close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alex Mos Anleitung DE - Heli Shop

EinbettenHerunterladen
Alex Mos BL Gimbal Board
Art. Nr. DYBLG2 / DYBLG3
original
BASECAM®
Alex MOS
BL Gimbal Controller Board
Benutzerhandbuch
DEUTSCH
Board Version 1.0
Firmware 2.2
GUI Version 2.2
Diese Anleitung gehört zu einer offiziellen, lizensierten
Version. Nur die Rechnung des Erwerbes bestätigt dies.
Rechtlicher Hinweis:
Die erwähnten Markennamen mit „®“ oder „™“ gekennzeichnet, sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
© 2013 Heli-Shop.com ®
Seite 1
Anschluss Blockschaltbild BGC 1.xx
Art. Nr. DYBLG2 / DYBLG3
© 2013 Heli-Shop.com ®
Seite 2
In jedem Falle muss jedoch die rote
Ader der Kabel unterbrochen werden.
Ansonsten kann es zu Schäden am
Board oder am Empfänger kommen!
Wichtiger Hinweis: Zum Anschluss
des Empfängers an das Board werden gerade Patchkabel verwendet.
Diese sind unter der Art Nr. MU58132
erhältlich.
Alex Mos BL Gimbal Board
Alex Mos BL Gimbal Board
Art. Nr. DYBLG2 / DYBLG3
Vorbereitungen - Anschluss an den PC
Abb. 1
Das BL Gimbal Board ist weitestehend anschlussfertig
vorbereitet. Das Blockschaltbild auf der vorhergehenden
Seite zeigt den Anschluss der Motoren, sowie aller weiteren Komponenten. Als Stromversorgung kommt ein Li-Po
Akku mit 2 bis 4 Zellen zur Anwendung.
Der Sensorchip wird an der vorgesehenen Position des
Gimbals festgeschraubt und mit dem beiliegenden Kabel
am BL Controller angesteckt. (siehe Abb. 1)
Achten Sie darauf, wie in Abbildung 2 dargestellt, den
Sensorchip parallel zu den Steuerachsen zu befestigen.
Die Kamera selbst muss um beider Achsen momentfrei
und gerade ausgerichtet im Gimbal befestigt werden.
(siehe Abbildung 3)
Das bedeutet, die Kamera muss sich aufgrund ihrer eigenen Masse von selbst gerade ausrichten.
Die ermittelte Montageposition, muss später jedes Mal
exakt wiedergefunden werden. Gimbals aus dem Hause
Heli Shop verfügen über kräftige Einstellsegmente welche die Position zuverlässig halten.
Abb. 2
Wichtig:
Werden Änderungen an der Kamera oder an deren Befestigungsposition vorgenommen, so ist der Gimbal sowohl mechanisch, als auch von den Einstellungen in der
PC Software erneut zu justieren. Dies wäre etwa der
Fall, wenn ein Objektiv getauscht oder ein Filtervorsatz
an die Kamera montiert würde.
Abb. 3
Die PC Software steht als Download Link unter http://www.heli-shop.com/shopdetails.php?id=470 zur Verfügung. In
der Regel werden keine speziellen Treiber benötigt, falls doch, stehen diese ebenso unter dem angeführten Link zum
Download bereit. (CP2102)
Die PC Software, im Folgenden kurz GUI genannt, ist Java basierend und muss nicht installiert werden, sondern läuft
als eigenständige Anwendung. Sobald die GUI ausgeführt wird, wählen Sie in der Menüleiste den Begriff „Language“
und klicken Sie auf Ihre Landessprache „Deutsch“. Das System fordert Sie nun zum Neustart des Programmes auf.
Mit dem nächsten Programmstart ist die Sprache dauerhaft auf Deutsch eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt steht die
GUI als selbsterklärende Plattform zur Verfügung und vergibt ihre Befehle und Aufforderungen an den User über das
ständig sichtbare Dialogfenster (siehe Abbildung 4) in der Bildschirmansicht unten. Nachdem das Control Board mit
dem entsprechenden USB Kabel verbunden wird, bezieht die GUI selbstständig einen virtuellen COM Port. Ein Klick
auf „Verbinden“ stellt automatisch die Verbindung zum Control Board her. Mit den Buttons „Lesen“ und „Schreiben“
erfolgt der Datentransfer zwischen PC und Control Board. Um die getätigten Einstellungen bzw. Reaktionen des Gimbals zu überprüfen, muss eine Stromquelle 2s bis 4s Li-Po an den Gimbal angeschlossen werden.
© 2013 Heli-Shop.com ®
Seite 3
Alex Mos BL Gimbal Board
Art. Nr. DYBLG2 / DYBLG3
Power: ist abhängig von der Spannung, als auch von den Motortypen. Wert so hoch einstellen, dass genügend Power vorhanden ist, aber die Motoren kühl bleiben. Eine Temperatur von ca. 80°C schädigt die Motoren!
Das Dialogfenster (siehe Abbildung 4) begleitet Sie durch den Setup Vorgang. Die Anweisungen sind durch den User umzusetzen, so
gelangt man innerhalb kürzester Zeit zu einem
hervorragenden Ergebnis. Der gesamte Setup
Vorgang wird ab dieser Stelle vom System
vorgegeben und ist selbsterklärend.
Abb. 4
Die wichtigsten Parameter kurz erklärt
Bedienfläche „PID Controller“
In diesem Feld erfolgen die Einstellungen unabhängig für alle Steuerachsen.
P = Proportional: bestimmt die Korrekturgröße auf eine bestimmte Winkelabweichung. Je
größer die Winkelabweichung, desto höher
muss der P Wert ausfallen. Ist er zu hoch,
schwingt sich die jeweilige Steuerachse aus.
Der P Wert muss so hoch wie nötig, aber so
niedrig wie möglich ausfallen.
D = Differential: Dieser Wert wirkt wie eine
Dämpfung für den P Wert und hilft, niedrig frequente Schwingungen zu vermeiden. Man sollte bestrebt sein, den Wert möglichst niedrig zu
halten.
I = Integral: Der Integralwert bestimmt die Reaktion auf direkte Befehle vom Empfänger.
Niedrige Werte ergeben ein weicheres Verhalten des Gimbal, verlangsamen jedoch auch die
Reaktion auf Ablenkungen.
Bedienfläche „Motor Konfiguration“
Die erforderlichen Parameter können, wie im
Folgenden erklärt, weitestgehend automatisch
ermittelt werden.
•
Werte für P, I und D auf 0 stellen
•
Den Wert Power auf 100 stellen
•
Kameraauflage mit Sensorplatine MPU
6050 waagrecht ausrichten
•
Auto Taste betätigen - der Gimbal wird
einige unkontrollierte Bewegungen machen, sich dann aber beruhigen.
•
Prüfen Sie die automatisch ermittelten
Werte. Falls diese nicht übereinstimmen, können sie manuell mit den entsprechenden Auswahlmöglichkeiten
korrigiert werden.
Umkehren: legt die Motordrehrichtung fest
Anzahl Pole: gibt die Polanzahl des jeweiligen
Motors an. Diese liegt üblicherweise bei 14,
kann aber in manchen Fällen abweichen.
Auto
Dialogfenster
Bedienfläche Externer Wert
Optional können die Gimbal Korrektursignale des Flugcontrollers (z.B.
DOS, Naza, etc.) in das Alex Mos Board mit eingemischt werden. In diesem Falle sind die Werte seitens des Flugcontrollers sehr niedrig zu wählen. (z.B. + / - 30%)
Ansteuerung über RC
Zusätzlich zur automatischen Stabilisierung kann das Board über RC angesteuert werden. Der körperliche Anschluss geht aus dem Blockschaltbild hervor.
WICHTIGER HINWEIS: Verwenden Sie ein gerades Patch Kabel und lösen
Sie das rote PLUS Kabel aus. Es wird also nur Minus und Signal übertragen.
Das Nichtbefolgen dieses Hinweises kann das Board oder den Empfänger
zerstören!
Öffnen Sie die Registerkarte „RC Einstellungen“ und wählen Sie die betreffenden Optionen entsprechend der verwendeten RC Anlage. Die restliche
Vorgehensweise ergibt sich aus dem Menü, sowie aus den Hinweisen des
Dialogfeldes.
Power: Dieser Wert regelt die Kraft des Motors. Der Wert darf nur so weit wie nötig erhöht
werden. Die Motoren müssen kühl bleiben!
© 2013 Heli-Shop.com ®
Seite 4
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
2 746 KB
Tags
1/--Seiten
melden