close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungs- und Montageanleitungen Teledux 9 - BOS

EinbettenHerunterladen
Bedienungs- und Montageanleitungen
P
P
P
P
4. Bedienungs- und Montageanleitungen
Auf den folgenden Seiten finden Sie die Bedienungsanleitung Teledux 9 BOS, Anlage mit Einbaubediengerät abgedruckt. Weitere Exemplare können sie unter der Nummer 1X.0172.309.83 bestellen.
Teledux 9 - BOS
AEG
Bedienungsanleitung
Anlage mit Einbaubediengerät
PG-V. 2.0
Die Tasten V, Z, F sind
bei Bedarf zu bestücken 1
1 2m-Gerät
I Kodierstecker
1 4m-Gerät
Darstellung:
Doppelbediengerät
@
1 Anzeigefeld
Kanal-lNetzwahlschalter
I Anschluß für
Handapparat und
Programrnieradapter
Zusatzinformation
[@
VerschleierungNerschlusselung (Option)
@)
Ein/Aus
@
[
Verkehrsartenschalter
6
Lautsprecher laut
Bandlageschalter
0
Lautsprecher leise
r -
_@I
@
[W
0
0
@
O
Ruf l
Ruf ll
Bandschalter (nur bei Doppel-BG)
I
lrl .a c h P
gn Sendeanzeige
ge aktives Gerat
rt Empfangsanzeige
Kanal Nr.
Verkehrsart
jiZ:;ieierung
4 5 7 rjll U H T 3
=
T P 1r f CFn I
1-
Zusatzinfo
I
Status
7 - 38
r
L-_
Rauschsperrenschalter
Funktionswahl
Eingabe
Kanal Nr
FMs Status
FMS-Zusatzinfo
.
~nkeisung
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Inhaltsverzeichnis
Einschalten / Ausschalten
Kanal eingeben
Bandlageumschaltung
Verkehrsartumschaltung
Lautstarke verandern und ausschalten
Rauschsperre schalten
Ruf I und II
Funknetzwahl
Funktionswahl
Verschleierung (Option)
Doppelanlagenumschaltung
FMS (Option)
- Status-Eingabe
- Empfang einer Anweisung
- Zusatzinfo umschalten
- Notruf
1
Einschalten I Ausschalten
Einschalten
I@
Drucken Sie die Ein-Taste
die Einscbialtprozedur beginnt,
die Funktionsanzeigen leuchten,
die Programmversion wird angezeigt z,B:
Bei Geräten mit FMS-Ausrüstung:
FMS-Nr. wird angezeigt
Der Vorzugskanal oder der zuletzt eingestellte Kaiial erscheint:
und ggf. Statuseingabe-Aufforderung (FMS)
Bei fehlendem Kodierstecker erscheint: *)
1-1
Ausschalten
Drucken Sie die Aus-Taste
die Anzeige erlischt:
*) ab Programmversion 2.0
2
Teledux 9 BOS
Stat,us
eingehen
--
Bedienungs- und Montageanleitungen
-
Kanal einaeben
Wenn Sie die Kanalnummer ändern wollen:
/@
Taste drucken, es erscheint:
---
GU
K a n a l e i n g e b e n3 = 1
wird innerhalb von 10 sec. keine Kanalnummer eingegeben,
signalisiert ein Aufmerksamkeitston das Erscheinen der alten
Kanalnummer.
[@J
Kanalnummer eingeben, z.B. 457:
10; Der Kanalwechsel erfolgt mit der Eingabe der letzten Ziffer, es
[@
1
erscheint.
Für die Dauer der Eingabe bleibt der letzte Kanal in Funktion.
Falscher Kanal:
Bei Eingabe einer gesperrten Kanalnummer signalisiert ein
Aufmerksamkeitston die Einstellung der alten Kanalnummer.
Bandlageumschaltung
Sie können zwischen Oberband und Unterband umschalten.
[@J Taste drucken. *)
Verkehrsartumschaltunri
I
Sie können wählen zwischen Gegenverkehr und
Wechselverkehr.
[@
Taste drucken. *)
*) bei Programmversionen bis 1.6.2: Taste lang drücken.
4
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Lautstärke
verändern und ausschalten
- - - ..
Die Lautstärke können Sie in Stufen von 1 bis 9 verändern.
(9 nur bei erhöhter Lautsprecher-Leistung)
Lautstarke erhohen
'6; Taste drucken,
es erscheint wahrend des Tastendruckes
ein Kontrollton ertont in der gewahlten Lautstarke
anschließend ersche~nt
Lautstarke absenken:
10; Taste drucken,
es erscheint wahrend des Tastendruckes,
ein Kontrollton ertont in der gewahlten Lautstarke
anschließend erscheint,
10'
Lautstarke ausschalten
Taste 2 sec drucken. es erscheint
Lautstarke einschalten:
Taste drucken
I
Rauschsperre schalten
Um das Rauschen auf dem Empfangskanal zu unterdrücken
schalten Sie die Rauschsperre ein. Bei schlechtem Empfang
schalten Sie die Rauschsperre aus. Der Schaltzustand AUS
wird durch R in der Anzeige dargestellt.
[@
Taste drucken *), es erscheint kurzzeitig:
anschließend:
Tacte drucken *), es erscheint kurzzeitig:
anschließend:
*) bei Programmversionen bis 1.6.2:
Taste lang drücken.
6
Teledux 9 BOS
4 5 7 Ei)
R a u s c h s ~ e r r ea u s
4 5 7 EU
Bedienungs- und Montageanleitungen
-
P
-
--
Ruf I und I1
Durch Drücken der Ruf I-Taste bzw. Ruf 11-Taste wird der Sender
getastet und der entsprechende Ruf für die Dauer des
Tastendrucks, oder einer voreingestellten Zeit, ausgesendet.
( 0 Ruf l
Funknetzwahl*
Zur Bedienungsvereinfachung können in „Funknetzen" fest
programmierte BOS-Kanäle mit 1- oder 2-stelligen
Kurzwahlnummern angewählt werden.
Funknetz einschalten:
10
Taste lang drucken
U
Funknet,zuahl
m i t Tasten
+/-
Funknetz auswählen durch Blättern:
abwArts blättern
2
Wird innerhalb von 10 sec. keine +/- Taste gedrückt, erscheint
der zuletzt eingestellte Kanal.
* optional, da abhängig von Voreinstellung
8
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Funknetzwahl
Funktietz auswählen:
! @ aufwärts blättern
z.B: Hamburg 1
1
0
1 aufwärts blättern
z.B: Hamburg 2
--HHI
K a n a l e i n g e b e n3 = ~
---
Kurzwahlnummer eingeben.
1@ '
z B: 4, es ersche~nt.
Kanal wechseln:
-
(01 Taste kurz driicken
3,
HH2
Kanal eingeben
I
neue Kurzwahlnummer eingeben:
[O' z.B: 2, es erscheint:
Aussteigen aus der Kurzwahl,
'@ 1
Taste lang drucken
Funktionswahl
Die Funktionswahl bietet Ihnen die Möglichkeit, technische
Merkmale wie z.B. RSI-Betrieb ein- bzw. auszuschalten.
457 UIJ
3=
Funktionswahl aufrufen:
@,
1-
Taste drücken. es erscheint.
Funktion auswahlen durch
I
[@I
aufwarts blattern
10
abwarts blattern
Merkmal ein- und ausschalten
erscheint in der Anzeige E IN : F wird durch Drucken der
Taste @ die Funktion eingeschaltet
erscheint in der Anzeige i? Ci 2 :F wird durch Drucken der
Taste @ die Funktion ausgeschaltet
Bei Bestatigung mit der Taste
beendet.
Teledux 9 BOS
@I
wird die Funkt~oriswal-il
Funktionswahl
~ > i tT a s t e n + , / -
I
D
Rfl-Betrieb
F s o n s t : +;-
RIJS:
Bedienungs- und Montageanleitungen
Funktionswahl
- - - -.-- -- -Taste drucken
Relaisstellenbetrieb anwahen * j
(be~Netzwahl gesperrt)
[F,
(o
457 G O
bestatigen, es erscheint bei Eknzelanlagen.
RS1- Betrieb
bei Doppelanalgen
oder
Taste drucken
Handapparat auf Kommandolautsprecherschalten *)
I
@
iol
I
(G
45:
EIt4:F
~ c ; l
3=
s o n s t : + '-
bestatigen, es erscheint H als Merkbuchstabe fur Handapparat
Beim Sprechen Sendetaste betatigen
Der Funkverkehr ist uber den Geratelautsprecher zu horen
"
drucken
Funk auf Kommandolautsprecher schalten. *)
U
Funk a u f K-LSF
E1N:F
sonst,: + / -
bestatigen, es erscheint F als Merkbuchstabe fur Funk
Steht eines dieser drei Merkmale auf EIN, so werden die
beiden anderen beim Blättern nicht angezeigt.
*) optional, da abhängig von Voreinstellung
Funktionswahl
----.
- -
--
oder
10
Taste drücken
L
TON einschalten. *)
EIN: F
T on
sonst.: +./'-
bestatigen, es erscheint T als Merkbuchstabe furTon.
oder
Taste drucken
Beleuchtung ausschalten
Bcleucht,un83
F sonst,: t i -
aus:
[B, bestatigen
-)
Wird keines der Merkmale mit @ bestatigt, verlaßt das
Gerat nach 10 sec die Funktionswahl
*) optional, da abhängig von Voreinstellung
12
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
P
-
-
Verschleierung (Option) *
[@
Taste drucken, es erscheint kurzzeitig,
anschließend.
[@
Taste drucken, es erscheint kurzzeitig,
anschließend:
*) ab Programmversion 2.0
13
Doppelanlagenumschaltung
2m-Anlage einschalten:
,@
1 Taste drucken *), es erscheint,
Die gelbe 2m-LED leuchtet
4m-Anlage einschalten:
[
Taste drucken *), es erscheint.
Die gelbe 4m-LED leuchtet.
Der Handapparat und die Bediengeräte-Tastatur werden auf
das jeweils aktive Gerät geschaltet. Die FMS-Tastatur bleibt
auch bei aktivem 2m-Gerät im 4m-Band aktiv.
*) bei Programmversionen bis 1.6.2: Taste lang drücken.
14
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
-
FMS
Betrieb
-
Status-Eingabe
Durch Drucken elner Zifferntaste von O bis 9 konnen Sie den
entsprechenden Status aussenden („OUsehe Notruf)
z B Status 2
@I
Taste drucken,
Der Status steht als Ziffer
468 IGIJ
T
=
;
oder als Klartext in der Anzeige:
Empfang einer Anweisung
Die Anweisung wird in der Anzeige als Buchstabe oder im
Klartext dargestellt:
Wache
Telefon
FMS - Betrieb
.-
Zusatzinfo umschalten
Taste drucken, es erscheint:
j@
-
[G; Taste driicken, z.6.: 4, es erscheint:
FMS-Zusatzinfo
Tasten 1 b i s 4
468 GU
Wache
T
3=
4
Notruf
I _-_0
Taste kurz* oder lang* drucken, der Notruf wird ausgesendet. Nach
Ablauf der Notrufprozedur ist das Bediengerat gesperrt Durch das
Sperrung aufheben.
Aussenden elnes Status konnen Sie d ~ e
*) abhängig von der Voreinstellung
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
P
-
-
Auf den folgenden Seiten finden Sie die Bedienungsanleitung Teledux 9 BOS, Anlage mit Bedienhandapparat abgedruckt. Weitere Exemplare können sie unter der Nummer lX.0172.310.55 bestellen.
Teledux 9 - BOS
Bedienungsanleitung
Anlage mit Bedienhandapparat FMS
PG-V. 2.0
1 Anzeigefeld (alphanumerisch)
2 Ruf l
3 EinlAus-Taste
4 Ruf II
5 Lautstarke erhohen (Lautsprecher)
6 S Shifttaste (aktiviert folgende
Tastenfunktionen):
K
Kanalschalter
V
VerschleiernIKlar
R
RauschS~erre
Z
~usatziniorrnationFMS
TON Ton EinlAus
BEL Beleuchtung EinlAus
RS1 Relaistellenbetrieb
KLS Kommandolautsprecher
COD FMS-Nr. Eingabe
15
16
7 Lautstarke erniedrigen (Lautsprecher)
8 Verkehrsartenschalter
Y gn
Sendeanzeige
Kanal Nr
10 ge O Einschaltanzeige
1 1 rt
@ Empfangsanzeige
12 Helligkeitssensor
13 Anruf-Lautsprecher
14 Lautstarkeregler fur Horerkapsel (Option)
15 Meldetasten FMSlKanaleingabe
16 Bandlageschalter
Spiachveischieierung
17 Sprechtaste
U
Teledux 9 BOS
Anweisung
Status
Bedienungs- und Montageanleitungen
Inhaltsverzeichnis
Einschalten / Ausschalten
Kanal elngeben
Bandlageumschaltung
Verkehrsartumschaltung
Lautstarke verandern und ausschalten
Rauschsperre schalten
Ruf I und II
Funknetzwahl
Kommandolautsprecher
Relaisstelle
Anrufion
Beleuchtung
Verschleierung (Option)
2
3
4
4
5
6
6
7
9
11
12
12
13
FMS (Option)
- Status-Elngabe
- Empfang einer Anweisung
- Zusatz~nfoumschalten
- Notruf
- FMS-Nr andern
14
14
15
15
16
Einschalten / Ausschalten
0
Einschalten:
Drücken Sie die
@ -Taste
die Einschaltprozedur beginnt,
die Funktionsanzeigen leuchten,
die Programmversion wird angezeigt (2 sec) z.B:
Bei Geräten mit FMS-Ausrüstung:
FMS-Nr. wird angezeigt
Der Vorzugskanal
oder der zuletzt eingestellte Kanal erscheint:
und ggf. Statuseingabe-Aufforderung (FMS)
Ausschalten:
Sie die @,-Taste
die Anzeige erlischt:
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Kanal eingeben
Wenn Sie die Kanalnummer ändern wollen:
S
+
Taste ,,Scgedrückt halten, dann Taste „KiCdrücken. es
erscheint:
wird innerhalb von 10 sec. keine Kanalnummer eingegeben,
signalisiert ein Aufmerksamkeitston das Erscheinen der alten
Kanalnummer.
Kanalnummer eingeben, z . 6 457:
Der Kanalwechsel erfolgt mit der Eingabe der letzten Ziffer es
erscheint:
Für die Dauer der Eingabe bleibt der letzte Kanal in Funktion
Falscher Kanal:
Bei Eingabe einer gesperrten Kanalnummer signalisiert ein
Aufmerksamkeitstori die Einstellung der alten Kanalnummer.
3
Bandlageumschaltung
--
-P
Sie konnen zwischen Oberband und Unterband umschalten
M
Taste drücken *)
Verkehrsartumschaltung
.-
Sie können wählen zwischen Gegenverkehr und
Wechselverkehr.
Taste drücken *)
*) bei Programmversionen bis 1.6.2:Taste lang drücken
4
Teledux 9 BOS
Tl=]
Bedienungs- und Montageanleitungen
Lautstärke verändern und ausschalten
Die Lautstärke des Lautsprechers können Sie in Stufen von 1
bis 9 verändern. (9 nur bei erhöhter Lautsprecher-Leistung)
+
B
Lautstärke erhöhen:
Taste drücken, es erscheint kurzzeitig die Anzeig und
ein Kontrollton
anschließend:
B
Lautstärke absenken:
Taste drücken, es erscheint kurzzeitig die Anzeige und
ein Kontrollton
anschließend:
B
Lautsprecher ausschalten:
Taste 2 sec. drücken
+
Lautsprecher einschalten:
Taste drücken
Die Lautstärke der Hörerkapsel können Sie mit dem
Lautstärkeregler (14) verändern. (Option)
Rauschsperre schalten
Um das Rauschen auf dem Empfangskanal zu unterdrücken schalten Sie die Rauschsperre ein. Bei schlechtem
Empfang schalten Sie die Rauschsperre aus. Der Schaltzustand AUS wird durch R in der Anzeige dargestellt.
Taste „Sn gedrückt halten, dann Taste „RNdrücken, es
erscheint kurzzeitig:
anschließend:
Taste „S" gedrückt halten, dann Taste „Ru drücken, es
erscheint kurzzeitig:
anschließend:
Ruf I und II
Durch Drücken der Ruf I - Taste bzw. Ruf II - Taste wird der
Sender getastet und der entsprechende Ruf für die Dauer des
Tastendrucks, oder einer voreingestellten Zeit, ausgesendet.
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Funknetzwahl
Zur Bedienungsvereinfachung können in „Funknetzen" fest
programmierte BOS-Kanäle mit 1- oder 2stelligen
Kurzwahlnummern* angewählt werden.
Funknetz einschalten:
S
+m
Taste ,,Si' gedrückt halten. dann Taste ,,Ki' lang drücken
Funknetz auswählen:
B
aufwärts blättern
abwärts blättern
Wird innerhalb von 10 sec. keine +/- Taste gedrückt, erscheint
der zuletzt eingestellte Kanal.
*) Nur möglich wenn Netzwahl programmiert ist.
7
Funknetzwahl
-
M
Funknetz auswählen:
aufwärts blättern
z.B: Hamburg 1
aufwärts blättern
z.B: Hamburg 2
Kurzwahlnummer eingeben:
z.B: 4, es erscheint:
+
Kanal wechseln:
Taste „Sc'gedrückt halten, dann Taste ..Ki1drücken
neue Kurzwahlnummer eingeben:
z.B: 2. es erscheint:
aus der Kurzwahl aussteigen:
Taste ,.S1gedrückt halten. dann Taste .,Kr lang drucken
&+B
Teledux 9 BOS
Kanal ring
Bedienungs- und Montageanleitungen
Kommandolautsprecher
P-
- -- - ---
P
---
- -
Der Kommandolautsprecherkann durch Tastendruck entweder auf den Handapparat oder auf die Funkstrecke geschaltet
werden.
Handapparat auf Kommandolautsprecher schalten: *)
Taste „S" gedrückt halten, dann Taste „KLSUdrücken
E I I
HQ-ÜPP KLI;
E I 1.4 :+
bestätigen:
es erscheint H als Merkbuchstabe für Handapparat:
Beim Sprechen Sendetaste betätigen.
Der Funkverkehr ist über den Gerätelautsprecher zu hören.
oder
Funk auf Kommandolautsprecherschalten: *)
Taste drücken
bestätigen:
es erscheint F als Merkbuchstabe für Funk:
Steht eines dieser zwei Merkmale auf EIN, so wird das andere
gesperrt.
*) optional, da abhängig von Voreinstellung
&+m
Kommandolautsprecherausschalten:
Taste ,,Sc'gedrückt halten, dann Taste ,,KLSi1drücken
es erscheint:
HQ-QFP
CL5
oder:
@
bestätigen:
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Relaisstelle *)
Relaisstellenbetrieb einschalten:
(be~Netzwahl gesperrt)
&+W
Taste ,.Si'
gedruckt halten. darin Taste „ R S 1 drücken
Relaisstellenbetrieb ausschalten:
&+B
Taste ,.Sc'
gedrückt halten, dann Taste ,,RSIicdrucken
*) optional, da abhängig von Voreinstellung
11
Ton
*)
-
--. -.
-- -
alle Töne einschalten:
Taste „SMgedrückt halten, dann Taste „TONv drücken
es erscheint T als Merkbuchstabe für Ton:
alleTöne ausschalten:
&+M
Taste ,,Scgedruckt halten, dann Taste ..TON1'drücken
Beleuchtung
Beleuchtung ausschalten:
&+H
Taste , S 1gedrückt halten, dann Taste ,,BELcc
drücken
Beleuchtung einschalten:
&+H
Taste ,Si' gedruckt halten, dann Taste ,,BEL drücken
*) optional, da abhängig von Voreinsteliung
12
-
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Verschleierung (Option)
Verschleierung einschalten:
&+B
Taste ,.Sv'gedrückt halten. dann Taste ..V1'drücken,
es erscheint kurzzeitig:
anschließend:
Verschleierung ausschalten:
&+H
Taste ,,Si' gedruckt halten, dann Taste .,Vc'drucken,
es erscheint kurzzeitig:
anschließend:
FMS - Betrieb
Status-Eingabe
Durch Drücken einer Zifferntaste von 0 bis 9 können Sie
den entsprechenden Status aussenden. („Onsiehe Notruf)
z.B Status 2:
B
Taste drucken.
Der Status steht als Ziffer in der Anzeige:
Empfang einer Anweisung
Die Anweisung wird in der Anzeige als Buchstabe dargestellt:
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
-
FMS Betrieb
Zusatzinfo umschalten
a+@
Taste „Sc'gedruckt halten, dann Taste ..L.drucken.
.
es erscheint
H Taste drücken. z.B:4. es erscheint:
Notruf
Taste kurz oder lang *) drücken. der Notruf wird ausgesendet.
14 o
Nach Ablauf der Notrufproredur ist das Bediengerät gesperrt.
Durch das Aussenden eines Status können Sie die Sperrung
aufheben.
*) abhängig von der Voreinstellung
-
FMS Betrieb
FMS-Nr. ändern
Ändern der letzten vier Stellen
Taste „SNgedrückt halten, dann Taste „7"drücken, es
erscheint die aktuelle FMS-Nr. z.B.:
Zum Ändern der letzten vier Stellen - Taste ,,SUgedrückt
halten, dann Taste „7"erneut drücken, es erscheint:
anstelle der Cursorstriche neue Nummer eingeben 2.6.
8765:
Ändern der ersten vier Stellen
Taste „S" gedrückt halten, dann Taste „7"drücken, es
erscheint die aktuelle FMS-Nr. z.6.:
Zum Ändern der ersten vier Stellen - die Taste „SMgedrückt
halten und dann die Taste „7"zweimal drücken.
anstelle der Cursorstriche neue Nummer eingeben z.B
4321 :
Nach Änderung der FMS-Nr. müssen Sie den Status erneut
eingeben.
16
Teledux 9 BOS
.'
t-
uf
Bedienungs- und Montageanleitungen
Auf den folgenden Seiten finden Sie die Bedienungsanleitung Teledux 9 BOS mit Bediengerät 2-2/2-4
druckt. Weitere Exemplare können sie unter der Nummer 1X.0172.311.44 bestellen.
/
Teledur 9 8011 MI B 0 5
mit Bediengerät 2-212-4
AEG
I
Bedienungsanleitung
1
2
3
4
5
6
7
Ruftaste Ruf I
Ruftaste Ruf II
Lautstarkeschalter
EINIAUS-Schalter (rot)
Rauschsperrenschalter
Kanalschalter mit Kanalanzeige (2- bzw 3stellig)
Verkehrsartenschalter:
W = Wechselsprechen
G = Gegensprechen*)
abge-
8
9
10
11
12
13
14
Anschlußbuchse für Handapparat oder Zusatzgerät
Lautsprecher
Sende-Lampe (grün)
Anruf-Lampe (rot)
Einschalt-Lampe (gelb)
Abdeckklappe (Sperrklinke)
Bandumschalter:
0 = Oberband
U = Unterband
WO = Wechselsprechen Oberband: Sender - Oberband, Empfänger - Oberband
WU = Wechselsprechen Unterband: Sender - Unterband, Empfänger - Unterband
GO = Gegensprechen*) Oberband: Sender - Oberband, Empfänger - Unterband
GU = Gegensprechen*)Unterband: Sender - Unterband, Empfänger - Oberband
* ) = echtes
oder bedingtes Gegensprechen, je nach Möglichkeit der Gegenstation
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Gerät einschalten
Druckschalter (4) betätigen. Das Gerät ist eingeschaltet
und die gelbe Lampe (12) leuchtet auf.
Gerät ausschalten
Druckschalter (4) erneut betätigen, die gelbe Lampe geht
aus - das Gerät ist ausgeschaltet.
Abdeckkiappe
Die Sperrklinke (13) in Pfeilrichtung betätigen: die Klappe
öffnet sich selbsttätig. Nach Einstellvorgängen die Klappe
durch Andrücken wieder schließen.
Kanal-Nr. 1Verkehrsart 1 Bandlage
Mit den kleinen +I- Tasten die entsprechenden Einstellungen (siehe Vorderseite) vornehmen.
Hinweis: Die Kanalnummern im 4-m-Band sind dreistellig,
im 2-m-Band jedoch nur zweistellig.
Lautstärke
Der Lautstärkeschalter (3) beeinflusst gleichermaßen sowohl die Lautstärke des eingebauten Gerätelautsprechers
als auch die des Außenlautsprechers.
Rauschsperre
Mit dem Kippschalter (5) kann die Rauschsperre aus- oder
eingeschaltet werden.
Schaltergriff auf R = Rauschsperre ist wirksam.
Anruf- und Sende-Lampe
Die Anruf-Lampe (rot) leuchtet, wenn ein Sendesignal
empfangen wird.
Die Sende-Lampe (grün) leuchtet bei Sendertastung.
Ruftasten
Durch Betätigen der Ruftasten wird entweder Ruf I
(1750Hz) oder Ruf II (2135Hz) abgestrahlt.
AEG Mobile Communication
Teledux 9 BOS
3X.0172.311.44 04.93 En (rdb)
Bedienungs- und Montageanleitungen
Auf den folgenden Seiten finden Sie die Montageanleitung Einfachanlage Teledux 9 BOS abgedruckt.
Weitere Exemplare können sie unter der Nummer 1X.0172.310.91 bestellen.
Montageanleitung
Umfang der Montageanleitung
Es wird die Fahrzeug-Montageeiner BOS-Anlage beschrieben (alternativ Standard oder vollsteckbar).
Je nach Umfang der Gesanitanlage ist entweder weiteres (optioiiales) Zubehor ertorderlich oder es entlalleii
bestiinmte Anlagenteile.
Nicht beschrieben wird die Montage der S/E-Halierui?g,des Einbaubediengerätes (EBG) oder der (optionalen)
Einbauhalteriing für das EBG - diesen Baugruppen liegen besondere Montageanleitungen bei.
Ubliches Hilfsmaterial wird nicht gesondert atifgefiihrt; es ist eigenen Bestanden zu entnehrnen.
Hinweis: Die nachfolgend beschriebener) Montagemaßnahmen sind nur von geschulten Fachkräften auszufuhren.
Fahrzeugspezifische Modifikatioiien sind nach eigenem Ermessen vorzunehmen.
Übersichtsplan
zur Antenne
bzw. Weiclie
Beispiel Standardhalterung
zuin Fahrreugakku
n i r Antenne
;1 1
T
O
g
Beispiel
vollsteckbare Halteruna
ziim FahrzeUga"k"
Hinweis
Wird kein Druckkainmerlautsprecher
verwendet ist das Kabel 53 1783 640 00
ausreichand
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Steckerbelegung des Einbaubediengerätes
Pin
Sigiial
P
-
trisch
4
1
2
3
4
1
unbeschaltet
Horer-NFa (4m) - 1mW (450mV an 200i2) bei Normalhub
Horer-NFa (2m) - 1mW (450mV an 200l1) bei Normalliub
Daten asvnchron - bidirektional
Betriebs&annung - 10 Volt, geregelt
EINIAUS - aktiv Low
i Aqvnchrone Datenleituna - bidirektional
~ y k r $ o " - ~ -F4& an 2 0 0 ~ bei
1 Normalhub, symetrisch zu Pin 3
1 Mikrofon-NF- 4mV an 20012 bei Normalhub, s~metrischzu Pin 2
1 Horer-NFa - 1mW 1450mV aii 200Ql
bei Normalhub
Horer-NFb - Ruckleitung zu ~~Horer-NFa.6
iinbesclialtet
EINIAUS -aktiv Low
Rauschsperrenkriterum - H = HF-Trager oder bei Sprachverschleierung: H = HF-Träger bei SPV "klar" bzw. immer Low bei
SPV "Krypto" (Auswahl durch AWSP)
Ruf 2 senden - aktiv High
Gabelkontakt - aktiv Low
Sprechtaste 2m oder Sprechtaste 2m und 4m
(Auswahl durch AWSP) - aktiv Higli
1
12 1 Rauschsoerrentaste - aktiv Hiah
Senderieistung - aktiv Low =
13
14
Sprechtaste 4m
15 i Ruf 1 senden - aktiv Hiah
Fernwirkkriterium 2 - aMiv Low
I6
Fernwirkkriterium 1 - aktiv Low
17
Taktsianal und S~errkrlterium- 1200Hz. DOS.Taktilanke
18
aktivie? Folgetelegranirngeber
Anforderunqssiqnal - aktiv Low
19
20
Daten vom Folgetelegramnigeber
Senden Oberband - aktiv High
21
22
Auslosesignal vom Folgetelegrammgeber - aktiv High
Betriebsspannung - 10 Volt, geregelt
23
24
Masse
Montage der Lautsprecher
Lautsprecher KLI:
Stecker montieren und in die Lautsprecherbuchse (seitlich
am Sub-D-Stecker des Kabels ,651) einstecken.
Druckkammerlautsprecher:
Stifte des Kabels ,653 in die Plätze 5 und 13 des
Sub-D-Steckers iam Kabel ,651) einrasten.
Hinweis:
Der erhöhte Leistungsbedarf des Druckkammer(Kommando.) lautsprechers macht ein verstärktes
Verbindungskabel zwischen SE-Gerät und
Einbaubediengerät erforderlich. (siehe Hinweis auf der
Vorderseite)
Sonstige Montagehinweise
1. Bei aen La,tsprecner&aDein ggf o ~ r c Zugenriast~ng
h
der Steckverbindung ein ungewollres Losen verh noern.
2. Verwendung des Kabels .660 mit Klemmleiste: Belegung
der Klemmleiste dokumentieren und beilegen.
3. Für die Verbindung S/E-Halterung -Antenne (bzw.
Weiche) sind fertige Koaxkabel erhältlich. Preis und
Liefermöglichkeit erfragen.
4. Abgesetzte Handapparate können mit besonderen
Kabeln an X2 angeschlossen werden. Die verschiedenen
Möglichkeiten sind auf der Vorderseite angedeutet.
AEG Mobile Communication GmbH AMC V41 1 3.92 1X.0172.310.91 En (rdb)
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Auf den folgenden Seiten finden Sie die Montageanleitung Doppelahlage Teledux 9 BOS abgedruckt.
Weitere Exemplare können sie unter der Nummer lX.0172.310.92 bestellen.
Doppelanlage
Teledux 9 BOS
Umfang der Montageanleitung
Es wird die Fahrzeug-Montageeiner Doppelaniage beschrieben.
Je nach Umfana der Gesamtanlaqe ist entweder weiteres (optionales)Zubehor erforderlich oder es entfallen
bestimmte ~nl@enteile.
Nicht beschrieben wird die Montage der S/E-Halterung, des Elnbaubediengerates (EBG)oder der (optionalen)
Einbauhalterung für das EBG - diesen Baugruppen liegen besondere Montagearileitungenbei.
Übliches Hilfsmaterial wird nicht gesondert aufgeführt; es ist eigenen Beständen zu entnehmen.
Hinweis: Die nachfolgend beschriebenen Montagemaßrlahmen sind nur von geschulten Fachkräften auszuführen.
Fahrzeugspezifische Modifikationen sind nach eigenem Ermessen vorzunehmen.
Übersichtsplan
ziii 2m-Antonno
bzw Weiche
Standardhalterung
U
zur 4m-Antenne
b i w . Weiclie
i u i n Fahrzeugakku
zum Fahrzeugakku
m
in
17 _a>
a
-3
5
2m :q F"
D
-0
U=%
52
FZ
5%
-
-WO>
8E E
-
r
m
m im
n
lif-Adapterleituiig
/
,
53.1783.875.00
rm
53178466100
7
2 X Scliraubensatz
53.1783.639 00
I
A = Buchse, a n d e r l l s Stecker
I
Wird kein Druckkammerlautsprecher
verwendet. ist das Kabel 53.1783.640.00
ausreichend
'I
,
-F
53
1
Stecker lose irn
Lieferumfang
0.2m
enthalten
/
1782i0004:~~'
)
-14 Kodierstecker
-2
7 - 60
53.1784.653.00
-
Klemmleiste
Sonderzubehor
2. Handapparat
init Auflage
Stecker lose 113
Lieferumfang
53.1 784.651.OO
enthalten
53 1784.653.00
enthalten
Stecker lose im
Lieferumfang
Einbaubediengerat
I
Handapparat
mit Auflage
I
1
Lautsprecher
KLl fur 4m
DruckkainmerLautsprecher
KLSP 10 W
z B: Fu 60
Fu 70
Fu 75
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
Steckerbelegung des Einbaubediengerätes
X1
Pin
-
Signal
~
1
~p
I Mikrofori-NFa- 100mV an 20012 bei Normalhirb, unsymetrisch
2
3
4
5
6
7
8
9
10
/
1
-
Mikrofon-NFb - Ruckleiter zu .Mikrofon-NFa.'
Horer-NFb (2m und 4m) - Ruckleiter zu ..Hörer-NFau
unbeschaltet
Horer-NFa (4m) - 1mW (450mV an 200Q) bei Noiirialliub
Horer-NFa (2m) - 1mW (450mV an 20012) bei Normalhub
Daten asynchron - bidirektional
Betriebsspannung - 10 Volt, geregelt
EINIAUS - aktiv Low
Masse
P
-
X2
1
8
4
1
Asvnclirone Datenleituna - bidirektional
12 I Raiischsnnrr~nTnt~
- aktiv Hinli
Horer-NFa - 1mW i450rriV an 200C2)
bei Normalhub
Horer-NFb - R~ickleitungzu ~Horer-NFa"
unbeschaitet
EINIAUS - aktiv Low
Rauschsperreiikriteruin - H = HF-Trager oder bei Sprachverschleierung: H = HF-Trager bei SPV "klar" bzw immer Low bei
SPV "Krypto" (Auswalil durch AWSP)
Ruf 2 senden - aktiv High
Gabelkontakt - aktiv Low
Sprechtaste 2m oder Sprechtaste 2m und 4m
(Auswahl durch AWSP) - aktiv High
15
/ Rirf 1 senden - aktw Hioh
~~
~-
-
Fernwirkkriteriuin2 - akiiv Low
Fernwirkknterium 1 - aktiv Low
Taktsignai und Sperrkriterium - 1200Hz, pos. Taktflanke
aktiviert Folgetelegramrngeber
Anforderungssignal - aktiv Low
Daten vom Folgetelegrammgeber
Seriden Oberband - aktiv High
Auslösesignal vom Folgetelegrammgeber - aktiv High
Betriebsspanriung- 10 Volt. geregelt
Masse
Montage der Lautsprecher
4m-Lautsprecher:
Stecker montieren und in die Lautsprecherbuchse (seitlich
am Sub-D-Stecker des Kabels ,651) einstecken.
Pm-Lautsprecher:
Stifte des Kabels ,653 (2adrig, 20cm lang, mit
Lautsprecherbuchse konfektioniert) in die Plätze 6 und 14
des Sub-D-Steckers (am Kabel ,651) einrasten.
Druckkammerlautsprecher:
Stifte des Kabels ,653 in die Plätze 5 und 13 des
Sub-D-Steckers (am Kabel ,651) einrasten.
Hinweis:
Der erhöhte Leistungsbedarf des Druckkammer(Kommando-) lautsprechers macht ein verstärktes
Verbindungskabel zwischen SE-Gerät und
Einbaubediengerät erforderlich. (siehe Hinweis auf der
Vorderseite)
8W4R
4lV 1OW
bis 10W
Sonstige Montagehinweise
1. Bei den Lautsprecherkabeln ggf. durch Zugentlastung
der Steckverbindung ein ungewolltes Lösen verhindern.
2. Verwendung des Kabels ,660 mit Klemmleiste: Belegung
der Klemmleiste dokumentieren und beilegen.
3. Für die Verbindung S/E-Halterung -Antenne (bzw.
Weiche) sind fertige Koaxkabel erhältlich. Preis und
Liefermöglichkeit erfragen.
4. Abgesetzte Handapparate können mit besonderen
Kabeln an X2 angeschlossen werden. Die verschiedenen
Möglichkeiten sind auf der Vorderseite angedeutet.
AEG Mobile CornrnunicationGmbH AMC V411 3.92 1X.0172 310.92 En (rdb)
Teledux 9 BOS
Bedienungs- und Montageanleitungen
- P
Auf den folgenden Seiten finden Sie die Montageanleitung Einbaubediengerät 53.1 784.5UL1.00 abgedruckt.
Weitere Exemplare können sie unter der Nummer lX.0172.309.81 bestellen.
Einbaubediengerät
53.1784.500.00
Montageanleitung
P
-
-
Bezeichnungen und Bestellnummern
(Opt~on)Einbauhalterung,
53 1762.511.OO
(Incl. Montageanleitung)
Halterung 53 1784 685 00,
bestehend
aus Basisplatte und Adapter
Kodierstecker
53 1784 501/503 00
Anschluß für Handapparat
bzw. Programmierung
Montage der optionalen Tasten
Offene Tastenplätze sind entsprechend den gewünschten Funktionen (siehe Bedienungsanleitung) mit den
beiliegenden Tasten zu bestücken oder mit Abdeckkappen zu verschließen.
Wichtig:
Bereits bestückte Tasten können nur im Rahmen einer Instandsetzung geändert werden!
7 - 62
Teledux 9 BOS
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 947 KB
Tags
1/--Seiten
melden