close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

download anleitung (pdf) - Voigtländer

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
INSTRUCTION MANUAL
Seit 1756
Owner's Manual
● Do
For Your Safety
not use this product and its bundled items for other than photography use.
● The
safety of the product is carefully considered, but make sure to read these safety notes
carefully and use the product properly.
● After
reading these safety notes, store them in a safe place.
Warning
Caution
This icon indicates that death or serious injury can This icon indicates that personal injury or material
result if the information is ignored.
damage can result if the information is ignored.
Warning
Do not disassemble. Never attempt to alter or take the camera apart.
If the camera (battery) is heating up, emitting smoke, or emitting any unusual odor, remove the
battery. It can cause fire or burns. (be cautious when removing the battery)
If water or foreign matter gets inside the camera, remove the battery. It can cause overheating or
fire.
Keep the camera out of the reach of small children. If children accidentally wrap the strap around
their neck, it can cause strangulation.
Warning
Do not take apart, heat, throw into fire, charge, or fry the battery. It can cause the battery to burst.
Use only the battery specified for use with this camera. A different type can cause overheating or
fire.
Keep the battery out of the reach of small children. Small children may accidentally swallow the
battery. If a child swallows the battery, seek medical attention.
Caution
Be careful not to place the battery in the wrong direction. It can cause battery to burst, or leak fluid
which can result in fire, injury or damage to surroundings.
Beschreibung der Bedienelemente
Skala zur Einstellung von
Belichtungskorrekturen
(+/-2 LW in Drittelstufen)
Sucherfenster
Beleuchtungsfenster für den Leuchtrahmen
Fenster des Belichtungsmessers
Entriegelungsknopf des
Einstellrades
Zeit-Einstellrad mit
ISO-Einstellung des
Belichtungsmessers
Ein-/Ausschaltknopf
X-Kontakt für Blitzgeräte
mit Kabelanschluss
(PC-Buchse)
Filtergewinde
Objektiv
Ösen für den Trageriemen
Schärfentiefeskala
Entfernungs-Einstellring
Blenden-Einstellung
Zubehörschuh mit Mittenkontakt
für Blitzgeräte
Zählwerk
Auslöser
Gewinde für Drahtauslöser
Einblick des
Entfernungsmessers
Transportrad
Kontrollleuchte für
Verschlussöffnung
Rückwandverriegelungl
Memohalter für
Filmschachtelabriß
Filmtypenanzeige (120 oder 220)
Start-Markierung für 6X6
Start-Markierung für 6X7
Filmspulenkammer
Formatwähler
(6x6 oder 6X7)
Aufwickelspulenkammer
Aufwickelspule
Filmtypwähler
(120 oder 220)
Filmandruckplatte
Batteriefachabdeckung
Aufwickelspulenachse
Filmandruckfeder
Filmspulenachse
Stativgewinde A 1/4, DIN 4503 (1/4"
Entriegelungstaste für Filmspule (rot)
Anzeigen im Sucher
Sucherrahmen
Entfernungsmessfeld
Anzeige der Zeitautomatik
Anzeige der Verschlusszeit
Leuchtrahmen
Anzeige des Bildformates
Wenn alle Verschlusszeitanzeigen leuchten, oder
keine dieser leuchtet, kann es sein, dass die Batterie
nicht mehr genügend Energie hat.
Wenn die 500 bei der Anzeige der Verschlusszeit schnell
blinkt, bedeuted dies, dass es zu Überbelichtungen
Kommen kann.
Wenn die 4 bei der Anzeige der Verschlusszeit schnell
blinkt, führt es zu Unterbelichtungen.
Wählen Sie die Blende bis eine Verschlusszeit dauerhaft
aufleuchtet
Befestigung des Trageriemens
●ACHTUNG:
Bei Verwendung eines anderen Riemens,
vergewissern Sie sich zuvor, dass er wirklich
stabil genug ist, um das Kameragewicht zu tragen.
Benutzen Sie keine Trageriemen, die für
Mobilfunkgeräte hergestellt wurden.
Befestigen Sie den mitgelieferten Tragriemen an der
Kamera, wie es auf der Abbildung zu sehen ist.
Anbringen / Abnehmen des Okularschutzglases am Sucher
Zum Anbringen, schrauben Sie das Okularschutzglas oder
eine optionale Augenkorrekturlinse in das Innengewinde am Sucherokular.
Einlegen der Batterie
Sie benötigen eine Lithium
Batterie vom Typ CR2 (3V).
❶
Die Batterieleistung wird bei Niedrigtemperaturen
beeinträchtigt und kann zu Batteriekapazitätsverlust
führen. Wir empfehlen eine Ersatzbatterie bereit zu
halten, die Sie bei normalen Temperaturen aufbewahren.
Lösen Sie den Batteriefachdeckel durch Drehen gegen
den Uhrzeigersinn, mit Hilfe einer Münze.
Schalten Sie vor dem Batteriewechsel die Kamera aus
❷
Die Batterie muss mit Ihrem Pluspol (+ Markierung)
nach unten eingesetzt werden.
❸
Setzen Sie nun den Batteriefachdeckel wieder auf
und drehen Sie diesen im Uhrzeigersinn,
bis dieser fest geschlossen ist.
Batterie Test
Der Batteriestatus kann getestet werden, indem Sie den Auslöseknopf halb drücken
und dadurch das “A” und die Auslösezeitanzeige im Sucher angezeigt werden.
Das “A” oder die Auslöseanzeige leuchten oder blinken
entsprechend Ihrer Aufnahmeeinstellungen.
Batterie ist voll
Das “A” und alle Auslösezeitanzeigen leuchten und fangen dann
an schnell zu blinken, entsprechend Ihrer
Aufnahmeeinstellungen.
Batterie ist schwach ☞ Batteriewechsel
Alle Anzeigen leuchten oder keine der Anzeigen leuchtet mehr.
Batterie ist leer ☞ Batteriewechsel
Einschalten der Kamera
Ausschalten der Kamera
❶
❷
Drehen Sie den Leistungsschalter entgegen dem
Uhrzeigersinn, um einzuschalten.
☞ Die Energie wird nun eingeschaltet und die
Kamera ist bereit zum Fotografieren.
Drehen Sie den Leistungsschalter im Uhrzeigersinn und
gleichen Sie die weisse Linie mit dem “L”(lock) ab.
☞ Die Energie wird nun abgeschaltet und der
Auslöseknopf gesperrt.
Falls die Batterie bei offenem Verschluss in
Langzeitbelichtung (B) gewechselt wird, bleibt der
Verschluss geöffnet.
Schalten Sie die kamera vor dem Batteriewechsel aus.
Anbringen/ Abnehmen der Streulichtblende
Die Streulichtblende ist ein optionales Zubehörteil.
Filter
Filter, die bei dieser Kamera verwendet
werden können
Verwenden Sie Filter mit einem
Durchmesser von Φ 58mm.
✽ Anbringen von zwei oder mehr Filtern kann
zur Vignettierung führen.
❶
❷
❸
Lösen Sie die Feststellschraube an der Sonnenblende.
Schrauben Sie die Sonnenblende auf den äusseren Ring
des Objektives.
Ziehen Sie die Feststellschraube an, um die Sonnenblende
am Objektiv zu befestigen.
Film einlegen
In der Bessa III W lassen sich Rollfilme vom
Typ 120 oder 220 verwenden.
Öffnen / Schließen der Rückklappe
Verglichen mit dem Typ 120 bietet der Typ 220 die
doppelte Anzahl an Aufnahmen. Da er jedoch nicht
auf voller Länge mit Schutzpapier hinterlegt ist, muss
die Filmandruckplatte zu seiner Verwendung
entsprechend verstellt werden, um eine optimale
Planlage zu gewährleisten. Gleichzeitig wird das
Zählwerk auf die veränderte Anzahl von Fotos pro film
umgestellt.
❶ Um die Rückwand zu öffnen, schieben Sie die Rückwandverriegelung
zunächst nach vorne (in Richtung der Kamerafront) und
❷ Dann nach oben in Pfeilrichtung.
❸ Schließen Sie die Rückwand langsam und vorsichtig bis
die Verriegelung mit einem hörbaren Klicken einrastet.
Easy Loading
Film
Easy Loading
Mit dem Easy Loading System
können Sie schnell und einfach
einen Film einlegen, in dem Sie die
Lasche des Films in den Schlitz der
Aufwickelspule stecken und an dem
Transportrad drehen.
Filmtyp-Einstellung
Aufnahmen pro Film
6X7 cm
6X6 cm
Filmtyp 120
10
12
Filmtyp 220
20
24
Durch Verschieben der Filmandruckplatte in eine der
beiden Positionen 120 oder 220 legen Sie fest, welchen
Filmtyp Sie benutzen möchten.
☞ Die Filmplanlage und das Bandzählwerk stellen sich
dabei automatisch auf den ausgewählten Filmtyp ein.
Sie können den gewählten Filmtyp jederzeit auf dem
Fenster an der Rückseite der Kamera überprüfen.
●ACHTUNG:
Falls Sie einen Film vom Typ 120 1/2 benutzen möchten
(entspricht 6 Aufnahmen im Format 6x6 cm), bringen Sie die
Filmandruckplatte dazu bitte in die Position für den Typ 120.
Beachten Sie jedoch, dass das Zählwerk das Filmende in diesem
Fall nicht korrekt erkennt. Lösen Sie daher nach der letzten
(sechsten) Aufnahme noch einmal aus und transportieren Sie den
Film mit dem Transportrad vollständig auf die Aufwickelspule.
Wahl des Bildformates (6x7 oder 6x6)
6x7 cm
6x6 cm
Öffnen Sie die Rückwand und bringen Sie den Formatwähler
mit Hilfe einer Münze in die gewünschte Position.
☞ Wenn Sie das Format 6x6 cm auswählen, wird die
Bildmaske durch bewegliche Maskenbänder an den
Seiten verkleinert, das Zählwerk und der
Leuchtrahmen im Sucher werden automatisch
entsprechend angepasst.
Laden des Films mittels Easy-Load-System
Falls noch nicht geschehen, setzen Sie zunächst die leere Filmspule des letzten Films um, auf die andere Seite der Kamera,
Sie dient jetzt als Aufwickelspule für den nächsten Film.
❶
Öffnen Sie die Kamerarückwand
und drücken Sie die
kleine rote Entriegelungstaste rechts
unterhalb der Filmspule.
❷
☞ Das Spulenlager springt nun
durch den Boden der
Kamera heraus und gibt die
leere Filmspule frei.
❸
Entnehmen Sie die Spule und
drücken Sie die zweite rote
Taste auf der
gegenüberliegenden Seite.
Auch hier tritt daraufhin das
Spulenlager durch den
Kameraboden nach außen.
Legen Sie die leere Spule in
die Aufwickelspulenkammer
und drücken Sie das
Spulenlager zurück in seine
Position.
Die Aufwickelspule kann jetzt
nicht mehr herausfallen.
❹
❺
Legen Sie nächstes den
unbelichteten Film in die
Filmkammer ein.
Drücken Sie auch hier das
Spulenlager zurück in Position.
Nun ist auch die Filmspule
gegen ein Herausrutschen aus
der Spulenkammer geschützt.
6x7cm
6x6cm
Easy Loading System
① Nehmen Sie das Führungspapier der Spule an dem
schmalen (5 mm) Loch in dem Führungspapier.
② Versichern Sie sich, dass das Papier fest in der Spule
sitzt und drehen Sie dann am Transportrad bis die
Startmarkierung übereinstimmt.
Benutzen von Standard Filmen (120 - 220)
Setzen der Startmarke
Richten Sie die Startmarke des Films entsprechend der
Startmarkierung in der Kamera aus.
Damit der Film straff in der Kamera sitzt, drücken
Sie leicht mit dem Finger auf das
Schutzpapier des Films und führen den Film in
die Spule.
Die gestrichelte Line für 220 Filme ist für
spezielle Anwendungsbereiche.
Die gestrichelte Linie erscheint vor der
Startmarkierung. Bei der BESSA III versichern
Sie sich eine Übereinstimmung mit der
Startmarkierung, nicht mit der gestrichelten Linie.
① Führen Sie den Rand des Führungspapiers des Films
in den Schlitz der Filmspule.
② Schieben Sie den Film, bis der Beginn des
Führungspapiers hervorsteht, in den Schlitz der
Filmspule.
③ Knicken Sie den Rand des Führungspapiers nach innen.
④ Drehen Sie mit dem Transportrad den Film langsam
weiter und vergewissern Sie sich, dass der Film fest sitzt.
Danach drehen Sie das Transportrad bis zur Markierung.
Ritzen Sie die Klebestelle am Filmschutzpapier auf und entfernen
Sie den Klebestreifen sorgfältig und vollständig. Jetzt brauchen
Sie nur noch das Papier über das Bildfenster hinweg ziehen und
tief in den langen Schlitz der Aufwickelspule einführen. Spulen Sie
den Film vor, bis die aufgedruckten Pfeilmarken auf dem
Schutzpapier mit einer der beiden Markierungen (6x6 oder 6x7) im
Inneren der Kamera fluchten. Schließen Sie die Kamerarückwand.
Einstellung der Filmempfindlichkeit
Vergewissern Sie sich, ob Sie die richtige
Filmempfindlichkeit für Ihren
Film eingestellt ist.
Vorlegen des Films bis zur ersten Aufnahme
Nach Einlegen des Films und Schließen der Rückwand,
drehen Sie das Transportrad solange weiter, bis es stoppt.
❶ Heben Sie andernfalls das Verschlusszeitenrad an und
❷ Drehen Sie es bis der gewünschte Wert in der Mitte des
ISO-Fensterchens sichtbar ist.
ACHTUNG:
Vergewissern Sie sich, dass die Anzeige auch wieder einrastet,
wenn Sie das Verschlusszeitenrad danach loslassen. Sonst
kann dies zu einer falschen Belichtung führen.
☞ Überprüfen Sie nun das Zählwerk. Wenn sich die
Anzeige von "S" auf "1" verändert hat, ist die Kamera
bereit für die erste Aufnahme. Das Transportrad lässt
sich dabei unabhängig davon drehen, ob der
Laufboden ausgeklappt wurde oder schlossen ist.
ACHTUNG:
Das Filmspulrad kann unabhängig davon genutzt werden,
ob die Frontklappe offen oder geschlossen ist.
Wenn Sie den Film bei ausgeklapptem Objektiv (also bei
eingeschalteter Kamera) vorlegen, vermeiden Sie bitte den
Auslöser zu drücken, bevor das Zählwerk "1" anzeigt. Sonst
kann es zu einer unbeabsichtigten Doppelbelichtung der
ersten Aufnahme kommen.
Entnehmen des Films
❶
Nach der letzten Aufnahme eines Films, drehen Sie
das Transportrad solange weiter, bis sich der Film
vollständig auf der Aufwickelspule befindet.
☞ Wenn der Filmanfang von der Filmspule in der
Filmspulenkammer entfernt wird, lässt sich das
Transportrad leichter drehen.
❷ Öffnen Sie die Rückklappe und drücken
Sie die rote Entriegelungstaste.
❸ Entnehmen Sie die Aufwickelspule mit dem belichteten Film.
❹
Falten Sie das Lichtschutzpapier des Films entlang
der entsprechenden Markierung, schlagen Sie
es unter und fixieren Sie es mit dem dazu
bestimmten Klebestreifen. So verhindern Sie ein
versehentliches Abrollen des belichteten Films von
seiner Spule.
Wechseln Sie den Film möglichst bei gedämpftem Licht,
notfalls im eigenen Körperschatten. Bewahren Sie den
belichteten Film kühl und dunkel auf, und lassen Sie ihn
möglichst bald verarbeiten.
Kamerahaltung
Einstellbereich
0.7m - ∞
Sucherabdeckung
90% des Bildfeldes bei 3m Entfernung.
Halten Sie die Kamera stets mit beiden Händen,
wenn Sie fotografieren.
Bildgestaltung im Sucher
Die Linien des Leuchtrahmens im Sucher vermitteln Ihnen einen recht genauen
Ausblick auf den Bildinhalt Ihres späteren Fotos. Sie zeigen bei einer
Motiventfernung von 3m 90 % des tatsächlichen Bildfeldes auf dem film. Die
Sucherparallaxe wird bei Einstellung des Entfernungsrings am Objektiv
automatisch durch Verschieben der Suchermaske ausgeglichen.
Einstellung der Aufnahmeentfernung
Entfernungsmessfeld
❶ Sehen Sie mittig durch den
Sucher und richten Sie die
Suchermitte mit dem
Entfernungsmesserfeld auf
das Motivdetail, das im
späteren Foto die optimale
Bildschärfe zeigen soll.
Bei der Fokussierung die
Augen auf die Suchermitte
konzentrieren.
❷ Drehen Sie nun den
Entfernungsring.
❸ Stellen Sie nun die Entfernung so ein, dass
die Doppelkonturen zur Deckung kommen.
Scharfeinstellung bei Infrarot-Fotografie
Führen Sie in diesem Fall die Entfernungseinstellung wie oben beschrieben durch.
Lesen Sie nun die Entfernung an der langen roten Indexlinie ab und drehen Sie
den Entfernungsring zurück bis die abgelesene Entfernung der kurzen roten
Indexmarke links von der linken "8" auf der Schärfentiefeskala gegenübersteht.
So kompensieren Sie die Fokusdifferenz zwischen sichtbarem Licht und Infrarot.
Auslösen und Filmtransport
Sobald das Zählwerk 1 oder höher anzeigt und der Laufboden geöffnet ist, lässt sich die Kamera auslösen.
(Allerdings verhindert eine Doppelbelichtungssperre, dass Sie versehentlich zweimal hintereinander auslösen,
ohne zwischenzeitlich den Film transportiert zu haben).
Kontrollleuchte für Verschlussöffnung
❶
Um ein Foto aufzunehmen drücken Sie den Auslöser
vollständig durch.
Halten Sie die dabei Kamera fest und ruhig, und
drücken Sie den Auslöser gleichmäßig und ohne Hast
durch, um einem durch Verwackeln unscharfen Bild
vorzubeugen. Verwenden Sie ggf. ein Stativ und einen
Drahtauslöser wenn die Verschlusszeit länger als 1/30
sbeträgt.
Schnelles Vorspulen kann zu einem ungenauen Bildrah
men führen.
Das rote Licht leuchtet, wenn der Verschluss geöffnet ist.
☞ Durch Blick in den Sucher kann der
Auslösebeginn geprüft werden.
❷ Drehen Sie anschließend das Transportrad langsam
und gleichmäßig im Uhrzeigersinn bis es stoppt.
☞ Der Film ist nun bis zum nächsten Bild vorgespult.
Das Zählwerk zeigt die nächst höhere Zahl an.
Schnelles Vorspulen kann zu einem ungenauen
Bildrahmen führen
✽ Das Filmtransportrad kann auch im Uhrzeigersinn gedreht werden,
der Film wird dadurch aber nicht transportiert.
Belichtungseinstellung
Automatik-Betrieb (Zeitautomatik nach Blendenvorwahl)
Der elektronisch gesteuerte Verschluss der Kamera wird automatisch die zu der von Ihnen gewählten Blendenöffnung,
der eingestellten Filmempfindlichkeit des Films und der Beleuchtungssituation und Motivhelligkeit passende
Belichtungszeit bilden.
❶
Bringen Sie das Zeitrad in ie Position "A".
❷ Stellen Sie nun am Blenden-Einstellring des Objektivs
unbeabsichtigtes Verstellen zu verhindern.
☞ Dabei können Sie die Blende in 1/2 Lichtwertstufen
☞ Es rastet in dieser Stellung automatisch ein, um ein
Achten Sie dabei darauf, dass das Blenden-Einstellrad richtig einrastet.
Ansonsten kann die Kamera Ihre Auswahl nicht korrekt verstehen.
die Blendenöffnung Ihrer Wahl ein.
verstellen.
Anzeigen im Sucher
✽ Wenn der Auslöser halb gedrückt ist.
Leuchtet, wenn die Kamera eingeschaltet ist.
Blendenpriorität, AE Modus.
Die aufleuchtende Zahl zeigt die Verschlusszeit an.
Die von der Kamera vorgeschlagene Verschlusszeit ist gewählt.
Wenn die 500 bei der Anzeige der Verschlusszeit schnell blinkt,
bedeuted dies, dass es zu Überbelichtungen Kommen kann.
Wenn die 4 bei der Anzeige der Verschlusszeit schnell blinkt, führt es
zu Unterbelichtungen.
Wählen Sie die Blende bis eine Verschlusszeit dauerhaft aufleuchtet
Während der Auslöser halb gedrückt wird, ist die
Entfernungsmessung blockiert. Während dieser Zeit hält die Kamera
die Werte fest.
• LED leuchtet im Sucher, wenn der Auslöser halb gedrückt Wird.
✽ LED schaltet nach 10 Sekunden ab.
Belichtungseinstellung
Manueller Betrieb - Im manuellen Betrieb wählen Sie sowohl die Blendenöffnung, als auch die Belichtungszeit von Hand.
Dabei werden Sie vom eingebauten Belichtungsmesser der BESSA III W unterstützt.
〈Blende einstellen〉
Stellen Sie nach eigener Wahl die gewünschte
Blendenzahl am Blenden-Einstellrad und die gewünschte
Belichtungszeit am Zeitenrad der Kamera ein.
-In welcher Reihenfolge Sie dabei vorgehen ist unerheblich.
☞ Blendeneinstellung in 1/2 Schritten
〈Verschlusszeit einstellen〉
❶
❷
Drehen Sie das Verschlusszeitrad von Automatik zur
gewünschten Verschlusszeit, während Sie den
Stellknopf(1) drücken.
Gleichen Sie die gewünschte Verschlusszeitanzeige
mit der Indexanzeige ab.
☞ Bei jeder Verschlusszeit gibt es einen Click-Stop.
Stellen Sie die Verschlusszeit nach jedem Click-Stop erneut
ein, da sonst nicht die optimale Verschlusszeit eingestellt ist.
Anzeigen im Sucher
✽ Wenn der Auslöser halb gedrückt ist.
Im Manual-Modus leuchtet die Markierung "A" nicht auf
und blinkt nicht.
- Verschlusszeitenanzeige
- Die gewählte Verschlusszeit leuchtet auf.
Wenn eine andere Verschlusszeit als die gewählte blinkt, kann
keine korrekte Belichtung erwartet werden.
Blinkende Verschlusszeit zeigt eine falsche Belichtung an.
Regulieren Sie die Verschlusszeit oder die Blende.
Wenn die 500 bei der Anzeige der Verschlusszeit schnell blinkt,
bedeuted dies, dass es zu Überbelichtungen kommen kann.
Wenn die 4 bei der Anzeige der Verschlusszeit schnell blinkt,
führt es zu Unterbelichtungen.
Wählen Sie die Blende bis eine Verschlusszeit dauerhaft
aufleuchtet
• LED leuchtet im Sucher, wenn der Auslöser halb gedrückt wird.
✽ LED schaltet nach 10 Sekunden ab.
„B“ (Langzeitbelichtungs-) Einstellung
Belichtungskorrekturen
Der Belichtungsmesser ist auf einen mittleren Grauwert geeicht, d.h.,
dass auch das spätere Foto in seiner gesamten Helligkeit diesem
Grauwert entspricht. Erfahrungsgemäß führt diese Eichung bei der
weitaus größten Zahl von Motivsituationen zu einer korrekten
Belichtung. Sollte allerdings die Helligkeit des angemessenen Motivs in
Ausnahmefällen einmal von diesem mittleren Grauwert abweichen,
muss eine Korrektur vorgenommen werden damit es wirklichkeitsgetreu
auf dem Film abgebildet wird.
❶
❷
Bringen Sie das Zeitenrad in die Position "B".
Der Verschluss bleibt nun offen stehen, solange Sie
den Auslöser gedrückt halten.
Die BESSA III W erlaubt Ihnen auch im Automatik-Betrieb auf bequeme
Weise Belichtungskorrekturen um +/- 2 Lichtwerte (abgestuft in
Drittelwerten) vorzunehmen. Zu diesem Zweck befindet sich oberhalb
und unterhalb der Indexmarke für das Zeitenrad eine entsprechend
unterteilte Skala. Richten Sie einfach die Position "A" des Zeitenrades
am gewünschten Korrekturwert auf dieser Skala anstelle der üblichen
Indexmarke aus.
Bei manuellem Betrieb ist keine Belichtungskorrektur möglich.
Bei manuellem Betrieb ist keine
Belichtungskorrektur möglich.
Bei offenem Verschluss findet kein Leistungsverlust
der Batterie statt.
Blitzfotografie
Der elektronisch gesteuerte Zentralverschluss der BESSA III W ist vollständig für die Verwendung mit Elektronenblitz
synchronisiert. Sie sind daher frei die Belichtungszeit so zu wählen, dass der Anteil der Umgebungshelligkeit an der
Gesamtbelichtung der Aufnahme ihren individuellen Wünschen entspricht.
Moderne Elektronenblitzgeräte können Sie einfach auf den
Zubehörschuh schieben. Dort werden sie durch den
Mittenkontakt der Kamera ausgelöst.
Studioblitzanlagen und ältere Geräte, bei denen Sie damit
rechnen müssen, dass eine hohe Spannung am blitzseitigen
Synchronkontakt anliegt, schließen Sie bitte mittels eines
Synchronkabels an die PC-Buchse der Kamera an, um die
Elektronik der Kamera nicht zu gefährden.
Verwendung eines Drahtauslösers
Schrauben Sie den Drahtauslöser in das dafür vorgesehene
Gewinde in der Mitte des Auslösers.
Schärfentiefeskala
Voigtländer Color Skopar 55mm F4.5
Streng genommen bilden alle Objekte nur die Gegenstände tatsächlich scharf ab, die sich exakt in der eingestellten
Entfernung von der Kamera befinden. Allerdings erscheint uns bei vielen Fotografien nicht nur diese einzelne Ebene, sondern
vielmehr ein bestimmter Entfernungsbereich scharf abgebildet zu sein. Das liegt daran, dass Augen und Gehirn des
Betrachters nicht zwischen wirklicher Schärfe und sehr geringer Unschärfe zu unterscheiden vermögen. Die Ausdehnung
dieses als scharf empfundenen Bereichs in der Tiefe des Raums bezeichnet man als Schärfentiefe. Sie ist blendenabhängig
und erstreckt sich zu etwa einem Drittel in Richtung der Kamera und zu zwei Dritteln von ihr weg. Die Schärfentiefeskala am
Objektiv der BESSA III W soll Ihnen bereits beim Gestalten Ihrer Fotos eine Vorstellung von der Schärfentiefe des späteren
Bildes geben. Zum Ermitteln der jeweiligen Schärfentiefe dienen dabei die Blendenzahlen rechts und links der Indexmarke.
Die Schärfentiefe erstreckt sich immer von der Meterzahl über einer links stehenden Blendenzahl bis zur Meterzahl über der
gleichen Blendenzahl rechts.
Der Skala liegt ein maximal zulässiger Zerstreuungskreisdurchmesser on 0,05 mm zugrunde,
0.7m
F4.5
0.8m
0.9m
1.0m
1.5m
2.0m
3.0m
5.0m
1.37 - 1.67
1.76 - 2.33
2.47 - 3.84
3.65 - 8.04
5.68 - ∞
12.83 - ∞
1.34 - 1.71
1.71 - 2.41
2.38 - 4.10
3.45 - 9.28
5.19 - ∞
10.56 - ∞
1.28 - 1.82
1.62 - 2.65
2.19 - 4.87 3.05 - 14.82 4.32 - ∞
7.43 - ∞
1.22 - 1.98
1.51 - 3.03
1.99 - 6.41
2.66 - ∞
3.57 - ∞
5.43 - ∞
0.96 - 1.65
1.12 - 2.33
1.36 - 3.99 1.73 - 13.72
2.21 - ∞
2.79 - ∞
3.77 - ∞
0.89 - 1.93
1.03 - 2.98
1.22 - 6.53
1.84 - ∞
2.21 - ∞
2.78 - ∞
0.77 - 0.84 0.86 - 0.95 0.94 - 1.06
F5.6
0.67 - 0.73
0.76 - 0.85
0.85 - 0.96 0.93 - 1.08
1.10 - 1.32
F8
0.66 - 0.75
0.74 - 0.87
0.83 - 0.99
0.91 - 1.12
1.06 - 1.39
F11
0.64 - 0.77
0.73 - 0.90
0.80 - 1.03
0.88 - 1.17
1.02 - 1.47
F16
0.62 - 0.81
0.70 - 0.95
0.77 - 1.11
0.83 - 1.28
F22
0.60 - 0.86
0.67 - 1.03
0.73 - 1.22
0.78 - 1.43
1.50 - ∞
10m
∞
1.2m
1.12 - 1.30
0.68 - 0.73
Technische Daten
Typ
6X7 Mittelformat-Kamera
Sucheranzeigen
LED-Anzeige für Verschlusszeit und Automatikmodus
Batterieverbrauchswarnung
✽ Bei Blendenautomaktik-Einstellung:
A und Verschlussanzeige leuchten.
✽ Bei manueller Blendeneinstellung:
Verschlusszeitanzeige leuchtet, wenn Belichtung für gewählten Verschluss korrekt ist.
Verschlusszeitanzeige blinkt, wenn Belichtung für gewählten Verschluss nicht stimmt.
✽ Falls die Belichtung ausserhalb des Bereiches liegt, “1/500s” oder “4s” blinkt.
✽ Batterieverbrauchswarnung:
Anzeige blinkt schnell.
Aufnahmeformat
6x7cm (2 1/4"x2 1/4") umschaltbar auf 6x6cm (2 1/4"x2 3/4")
effetiv bei 6x7: 56mm x 69mm bei 6x6: 56mm x 56mm
Rollfilm vom Typ 120 oder 220
Film
Anzahl der Aufnahmen pro Film bei 6x7: 10 Aufnahmen auf Filmtyp 120 20 Aufnahmen auf Filmtyp 220
bei 6x6: 12 Aufnahmen auf Filmtyp 120 24 Aufnahmen auf Filmtyp 220
Color Skopar 4,5/55mm
Objektiv
Lichtstärke 1:4,5
Brennweite 55mm
Konstruktion 10 Linsen in 8 Gruppen
Kleinste Blende F22
Bildwinkel bei 6X7 : 57°, bei 6X6 : 53°
manuell über gekuppelten Entfernungsmesser
Scharfeinstellung
Einstellbereich 0.7m - ∞
Leuchtrahmen-Messsucher automatischer Parallaxenausgleich
Sucher
integrierte Belichtungsinformation durch LED-Anzeige
Suchervergrösserung x 0.52
Messbasis 37.2mm(Effektive Messbasis 19,3mm)
Suchervergrößerung
Sucherabdeckung 90% des Bildfeldes bei 3m Entfernung
Dioptrienkorrektur durch optionale Korrekturlinsen (19mm Gewinde).
Kontrollleuchte für Verschlussöffnung LED-Anzeige unter dem Entfernungsmesserokular
Verschluss
elektronisch gesteuerter Zentral-Verschluss
Verschlusszeiten
B. 4s - 1/500s
Blitzanschluss
über PC-Buchse oder Mittenkontakt im Zubehörschuh
(alle Verschlusszeiten sind für Elektronenblitz synchronisiert.)
Messmethode
Messbereich
Mittenbetonte Durchschnittsmessung
LW1.3-18(bei ISO 100)
Messwertspeicher
- Zeitautomatik nach Blendenvorwahl - Manuelle Wahl von Belichtungszeit und Blende
durch Halten des Auslˆseknopfes am Druckpunkt
Belichtungskorrektur
+/- 2 Lichtwerte in Drittelstufen
Filmempfindlichkeit
manuell einstellbar von ISO 25-3200 in 1/3 LW-Stufen
Filmeinlegen
manuell (vereinfacht durch Easy-Loading-System)
Filmtransport
manuell
Bildzählwerk
additiv und selbstrückstellend
automatische Anpassung an verwendeten Filmtyp
und das gewählte Bildformat.
Stromversorgung
1x Lithium Batterie vom Typ CR2 (3V)
Sonstiges
Stativgewinde, Drahtauslöseranschluss, Memohalter für Filmschachtelabriss
Dimensionen
178mm(W) x 109mm(H) x 89mm(D)
Gewicht
1,100g(ohne Film und Batterie)
✽ Diese Daten und das äußere Erscheinungsbild Können ohne Vorherige Benachrichtigung zu Zwecken der Verbesserung Verändert werden.
Description of Controls
Viewfinder Window
Bright Line Frame Illumination Window
Exposure Compensation Index
Dial Lock Release Button
Rangefinder Window
Shutter Speed Dial
ISO/Filmspeed Dial
Power Switch
Exposure Compensation
Dial
Synchro Contact
Filter Mounting Screw
Neck Strap Eyelets
Lens
Depth of Field Index
Focusing Ring
Aperture Ring
Description of Controls
Start Mark (for 6X6)
Start Mark (for 6X7)
Film Spool Chamber
Frame Size Selector
(6X6 or 6X7)
Film Take-Up Spool
Chamber
Film Take-Up
Spool
Film Type Selector
(120 or 220)
Film Pressure Plate
Battery Chamber
Cover
Spool Release
Knob
Tripod Socket
Film Spool
Pressure Spring
Film Loading Knob
Spool Release Buttons (Red)
Loading Film
Selecting a frame size (6X7 cm, 6X6 cm)
6X7 cm
6X6 cm
Open the back door and switch the frame size selector
to set the desired size by using a coin or something
similar.
☞ When you set the 6X6 cm size, masks appear at
both sides of the filmgate.
The frame counter and the bright line frame in the
viewfinder will change automatically with your film
size selection.
Loading Film
❶
Open the back door and press the spool
release buttons
(red).
☞ Both knobs at the bottom will pop out.
❷
❸
Insert an empty film spool
into the film take-up spool
chamber.
Push the spool release knob
back in position.
❹
❺
Remove the tape on the film,
then set the film in the film
spool chamber.
Push the film loading knob
back in position.
Alignment with start marks
6x7cm
6x6cm
Align the start mark on the film leader to the start mark on
the camera indicating the frame size.
To avoid excessive slack in the film, lightly press the
film leader by finger and attach the film leader to the
take-up spool. Wind film up firmly.
Start mark of 220 film
The dotted line on the leader of the 220 film is not for
this camera. The line appears before the start mark of
this camera.
Do not used the dotted line as a start mark.
Use of the Fujifilm Easy
Loading film
① Hook the small hole (5mm) of the film leader onto
the hook in the groove of the spool.
② Confirm that the film leader is firmly attached and
held in place, and then wind the film with the film
advance dial until the start mark is aligned to the
mark on the camera.
Use of other 120-220 films
① Insert the edge of the film leader into the wide
groove of the spool.
② Push the end of the leader into the narrow slit of
the take-up spool until it protrudes.
③ Fold the protruding edge of the leader inwards.
④ Wind the film with the film advance dial slowly.
Make sure that the leader is firmly attached, and
then wind it up until the start mark is aligned to the
mark on the camera.
Depth of Field Indicator
Voigtländer Color Skopar 55mm F4.5
When you are focusing on a given subject, objects in the foreground and background may appear out of focus depending
on the F stop in use.
For greater depth of field, the lens needs to be stopped down to a higher F stop number. To determine the exact depth of
field range at different aperture settings, the depth of field scale on the lens should be used.
For more details, please refer to the depth of field chart.
Permissible circle of confusion : 0.05mm
0.7m
0.8m
0.9m
1.0m
1.2m
1.5m
2.0m
10m
∞
1.12 - 1.30
1.37 - 1.67
1.76 - 2.33
2.47 - 3.84 3.65 - 8.04
5.68 - ∞
12.83 - ∞
1.34 - 1.71
1.71 - 2.41
2.38 - 4.10
5.19 - ∞
10.56 - ∞
1.28 - 1.82
1.62 - 2.65
2.19 - 4.87 3.05 - 14.82 4.32 - ∞
7.43 - ∞
1.22 - 1.98
1.51 - 3.03
1.99 - 6.41
2.66 - ∞
3.57 - ∞
5.43 - ∞
1.12 - 2.33
1.36 - 3.99 1.73 - 13.72
2.21 - ∞
2.79 - ∞
3.77 - ∞
1.03 - 2.98
1.22 - 6.53
1.84 - ∞
2.21 - ∞
2.78 - ∞
0.68 - 0.73
0.77 - 0.84 0.86 - 0.95 0.94 - 1.06
F5.6
0.67 - 0.73
0.76 - 0.85
0.85 - 0.96 0.93 - 1.08
1.10 - 1.32
F8
0.66 - 0.75
0.74 - 0.87
0.83 - 0.99
1.06 - 1.39
F11
0.64 - 0.77
0.73 - 0.90
0.80 - 1.03
0.88 - 1.17
1.02 - 1.47
F16
0.62 - 0.81
0.70 - 0.95
0.77 - 1.11
0.83 - 1.28
0.96 - 1.65
F22
0.60 - 0.86
0.67 - 1.03
0.73 - 1.22
0.78 - 1.43
0.89 - 1.93
F4.5
0.91 - 1.12
3.0m
1.50 - ∞
5.0m
3.45 - 9.28
Specifications
Type
6X7 type rangefinder camera
Film format
6X7 and 6X6 by selector switch
6X7 size : 56mm x 69mm, 6x6 size : 56mm x 56mm
Film
Lens
120/220 roll film
Frames 6X7 size : 120 - 10 shots, 220 - 20 shots
6X6 size : 120 - 12 shots, 220 - 24 shots
Voigtländer Color Skopar f=55mm 1:4.5
8 groups, 10 elements
Minimum Aperture F22
Angle of view 6X7 size : 77°, 6X6 size : 72°
Focusing
Manually controled helicoid
Range 0.7m - ∞
Finder
Coincidence type rangefinder with bright frame
Macro ratio x 0.52
Base Length 37.2mm (effective base length - 19.3mm)
Automatic parallax correction
Viewfinder Frame coverage 90% at 3m
Diopter correction Correction with an eyepiece diopter lens (using a 19mm thread)
Indicators in viewfinder
LED Exposure indication (A and Shutter speed)
✽ At the Aperture Priority Auto Mode:
A and the shutter speed indicator, which shows the correct speed, are lit.
✽ At the Manual exposure mode:
The shutter speed indicator is lit when the exposure for the selected speed is correct.
The shutter speed indicating other than the selected one blinks when the exposure is incorrect.
✽ When the exposure is out of range, either “500” or “4s” blinks.
✽ Battery consumption warning : Indicator blinks rapidly.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
26 836 KB
Tags
1/--Seiten
melden