close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

759829 - Festo

EinbettenHerunterladen
3. Voraussetzungen für den Produkteinsatz
Drucksensor
SPAB-...
Hinweis
Durch unsachgemäßen Gebrauch entstehen Fehlfunktionen. Der Sensor kann beschädigt werden. Stellen Sie sicher, dass die folgenden
Vorgaben stets eingehalten werden.
MGE-SPAB No.0025-07V
Festo AG & Co. KG
Postfach
73726 Esslingen
Deutschland
Tel:
+49/711/347-0
www.festo.com
Bedienungsanleitung
Original: en
759829
1109 de / en
Hinweis
Bei falscher Verkabelung kann der Sensor beschädigt werden. Stellen Sie vor dem Einschalten des Stroms sicher, dass der Sensor korrekt verkabelt ist. Lediglich der Betriebspannungsanschluss (-K1:
Pins 1 und 4, -M8: Pins 1 und 3) ist verpolungssicher.
Hinweis
Vermeiden Sie Zugspannung am Anschlusskabel. Falls das Kabel
übermäßiger Zugspannung ausgesetzt ist, verwenden Sie Kabelclips
oder eine andere Zugentlastung.
- Dieses Gerät wurde ausschließlich für den Einsatz im Industriebereich entwickelt/hergestellt.
- $QVFKOXVV XQG ,QEHWULHEQDKPH GÖUIHQ DXVVFKOLH¹OLFK YRQ TXDOLá]LHUWHP 3HUsonal und gemäß Bedienungsanleitung ausgeführt werden.
- Vergleichen Sie die Grenzwerte in dieser Bedienungsanleitung mit Ihrer speziellen
Anwendungssituation (z. B. Kräfte, Momente, Temperaturen, Spannungen).
- Achten Sie darauf, dass der Sensor nicht mit Wasser, Öl, Fett oder organischen
Lösungsmitteln wie z.B. Verdünner in Kontakt kommt.
- Drücken Sie die Tasten mit einem stumpfen Stift. Drücken Sie die Tasten nicht
mit spitzen oder scharfkantigen Gegenständen.
- SPAB ist zur Verwendung mit Luft und nicht korrosivem Gas vorgesehen. Er
darf nicht für Flüssigkeiten oder korrosive Gase eingesetzt werden.
- Beachten Sie den zulässigen Druckbereich.
- Berücksichtigen Sie die Umgebungsbedingungen am Einsatzort.
- Beachten Sie die in den jeweiligen Kapiteln angegebenen Normen sowie die
Vorschriften der Berufsgenossenschaften, des Technischen Überwachungsvereins
(TÜV), die VDE-Bestimmungen oder entsprechende nationale Bestimmungen.
- Entfernen Sie die Transportvorkehrungen wie Schutzwachs, Folien (Polyamid), Kappen
(Polyethylen), Kartonagen (außer den Dichtelementen der pneumatischen Anschlüsse).
- Verwenden Sie den Sensor nur im Originalzustand. Eigenmächtige Veränderungen
sind nicht zulässig.
4. Pneumatik
Zum Anschluss einer handelsüblichen Verschraubung am Druckanschluss verwenden Sie einen 14-mm-Schlüssel (12 mm bei -R18-... oder -N18-...) am Sechskant
des Druckanschlusses und ziehen Sie diesen mit einem Anzugsmoment von maximal 9,8 Nm fest (M5 Innengewinde: max. 1 Nm). Bei einem zu hohem Anzugsmoment wird die Verschraubung oder der Druckanschluss beschädigt. Umwickeln Sie
die Verschraubung beim Anschluss mit Dichtband, um Leckage zu vermeiden.
(-K1) / (-L1)
Belegung
Pin/Kabelfarben
Steckanschluss
-2P-…/-2N-…
-PB-…/-NB-…
1 / Braun (BN)
12 ... 24 VDC Spannungsversorgung
㧝
2 / Schwarz (BK) Schaltausgang A
1 ... 5 V analoger Spannungs3 / Weiß (WH)
Schaltausgang B
ausgang/externer Eingang
1 2
3 4
4 / Blau (BU)
0V
(-M8)
Belegung
Stecker
-2P-…/-2N-…
-PB-…/-NB-…
1 / Braun (BN)
12 ... 24 VDC Spannungsversorgung
1
1 ... 5 V analoger Spannungs2 / Weiß (WH)
Schaltausgang B
ausgang/externer Eingang
3 / Blau (BU)
0V
3
4 / Schwarz (BK) Schaltausgang A
Pin/Kabelfarben
Warnung
Je nach Funktion der Maschine/Anlage kann die Manipulation von
Signalzuständen schwere Personen- oder Sachschäden verursachen.
Bedenken Sie, dass eine Änderung des Schaltverhaltens der Ausgänge im EDIT-Modus sofort wirksam wird. Aktivieren Sie den Passwortschutz (Sicherheitscode), um das versehentliche Ändern durch
Unbefugte zu verhindern (siehe EDIT-Modus in Abschnitt 8).
1. Bedienelemente, Anschlüsse und Varianten
Hauptanzeige
Schaltzustandsanzeige
A-Taste
Druckanschluss
Nebenanzeige
B-Taste
Edit-Knopf
Druckanschluss
Innengewinde
Anschluss M8 M3, Tiefe 4 mm
Druckanschluss
(-M8)
(-M8)
Innengewinde M5, Tiefe 4 mm
Innengewinde
Druckanschluss Steckanschluss M3, Tiefe 4 mm
M3-Schrauben (Länge 6 mm)
mit Unterlegscheiben
(Zubehör zu SPMH-P4-A)
BN
- Fronttafel-Einbausatz (SAMH-P4-F)/
Schutzhaube (SACC-P4-G)
1. Befestigen Sie den Frontrahmen an der
Vorderseite des Sensors.
2. Setzen Sie es im Zustand nach Schritt
1 in die Tafel ein.
3. Setzen Sie den Spannrahmen von der Rückseite des Sensors ein, bis es die Tafel berührt.
4. Befestigen Sie die Schutzhaube am
Frontrahmen. (nur SACC-P4-G)
Merkmale
Druckmessbereich
Messgröße
(-G18/R18/N18-...-L1)
(-K1/L1)
Innengewinde M5, Tiefe 4 mm
Typbezeichnung
-B2R-… (-1... +1 bar)
BK
RL
WH
RL
WH
RL
SPAB-...-PB-... 1)
U
BK
RL
WH
RU
BU
Schutzhaube
Bezeichnung
Verbindungsleitung 2.5m
(nur ...K1, L1)
5m
Verbindungsleitung
(nur ...M8)
Befestigungswinkel
Fronttafel-Einbausatz
Schutzhaube
Schwellwert-Komparator
OUT
- Für Reihen-Befestigung
Hysterese
1
2. Funktion und Anwendung
Der SPAB-... dient bestimmungsgeäß zur Überwachung von Druckveränderungen in Druckluftanlagen oder Endgeräten.
RL
WH
RU
X
0V
Bezeichnung
Typ
R1/8
SASF-P4-P-R18
SASF-P4-P-G18
Adapterplatte G1/8
(nur -F-...)
NPT1/8 SASF-P4-P-N18
M5
SASF-P4-P-M5
SASC-P4-A-M8-A
Elektrikadapter
(nur ...-L1)
SASC-P4-A-M8-S
Fenster-Komparator
Hysterese
Schließer (NO)
31-0.40
0
OUT
Fronttafelstärke: 1 bis 6 mm
- Die Einbaurichtung des Frontrahmens ist von der Einbaurichtung des Spannrahmens abhängig.
SP
Hysterese
1
Für Reihen-Befestigung vertikal
- Ausbau
Drücken Sie die Lösehebel nach außen und ziehen Sie den
Spannrahmen heraus.
Lösehebel
Hinweis
- Beim gewaltsamen Herausziehen des Sensors kann der Sensor
oder der Spannrahmen beschädigt werden.
- 'HU 6SDQQUDKPHQ LVW QLFKW IÖU K¾XáJHV :HFKVHOQ YRUJHVHKHQ
OUT
SP-L
SP-H
- MIN/MAX-Modus
Der MIN/MAX-Modus zeigt den bis zum Zeitpunkt der Betätigung geringsten
und höchsten Messwert an.
- ZERO ADJUST-Modus
Im ZERO ADJUST-Modus wird der Anzeigewert in drucklosem Zustand zwangsweise auf "Null" gesetzt.
- RESET-Modus
Wiederherstellung der Werkseinstellungen
- COPY-Modus
Im COPY-Modus können alle Einstellungen des Sensors auf der Master-Seite in
den Sensor auf der Slave-Seite kopiert werden.
Hinweis
- Verwenden Sie die Kopierfunktion nur zwischen identischen Produktvarianten. Diese
Funktion kann nicht bei unterschiedlichen Produktvarianten angewendet werden.
- Für die Kopierfunktion kann nur ein Sensor auf der Slave-Seite mit
einem Sensor auf der Master-Seite verbunden werden.
- Verwenden Sie die Kopierfunktion nur bei der folgenden Verkabelung, weil beim
Einschalten der Spannungsversorgung ein Ausgabeimpuls erzeugt wird, nachdem
der Sensor auf der Master-Seite in den Kopier-Bereitschaftszustand gesetzt wurde.
Einstellung
1. Setzen Sie die Kopierfunktion des Sensors auf der Master-Seite in den KopierBereitschaftszustand (siehe EDIT-Modus in Abschnitt 10).
2. Schalten Sie den Sensor auf der Master-Seite aus.
3. Verbinden Sie den Sensor auf der Master-Seite wie unten gezeigt mit dem Sensor auf der Slave-Seite.
Sensor, Master-Seite
Sensor, Slave-Seite
1
0
(Schwarz) Schaltausgang A
(Schwarz) Schaltausgang A
(Weiß) Digitalausgang B 1)
(Weiß) Digitalausgang B 1)
(Blau) 0 V
SP
1)
SP-L
SP-H
- Schaltverhalten (Schwellwert- oder Fenster- Komparator)
- Schaltpunkte
(Braun) +V
(Blau) 0 V
Hinweis 1) -PB-.../-NB-..., analoger Spannungsausgang/externer Eingang.
4. Schalten Sie die Spannungsversorgung der Sensoren der Master- und der
Slave-Seite gleichzeitig ein.2)
5. Die Sensor-Einstellungen (16-Bit-codiert) werden in Orange in der Hauptanzeige
des Sensors auf der Master-Seite angezeigt und die Daten werden kopiert.
6. In der Hauptanzeige des Sensors auf der Slave-Seite wird derselbe Code in
Grün angezeigt. In der Nebenanzeige wird nach abgeschlossenem Kopieren
"
" angezeigt.
7. Schalten Sie die Spannungsversorgung der Sensoren auf der Master- und
Slave-Seite aus und ziehen Sie das Kabel ab.
* Um die Einstellung mehrfach auf andere Sensoren zu kopieren, wiederholen
Sie die Schritte 3 bis 7.
Hinweis 2) Wenn die Spannungsversorgung nicht gleichzeitig eingeschaltet wird, werden die Einstellungen eventuell nicht kopiert.
- Hysterese
- Schaltcharakteristik (Öffner-/Schließerkontakt)
- Analoger Spannungsausgang/externer Eingang (analoger Spannungsausgang, Auto-Referenzeingang, Eingang für Nullpunkt-Abgleich)
Hinweise 1) nur -2P-.../-2N-...
2) nur -PB-.../-NB-...
TP1 = SP-L TP2 = SP-H
(Braun) +V
- RUN-Modus
Zeigt den Messwert und den Signalzustand der Schaltausgänge.
Die Farbe der Hauptanzeige ändert sich entsprechend Ausgang A.
Im Edit-Modus können die folgenden vier Farbschemata eingestellt werden:
Rot bei EIN/Grün bei EIN/Immer Rot/Immer Grün
Die Nebenanzeige leuchtet immer grün. Die Schaltzustandsanzeige leuchtet immer gelb.
- EDIT-Modus
Der EDIT-Modus ermöglicht folgende Einstellungen:
- Einstellung der Schaltausgänge
2)
TP2
Spannungsversorgung
Hysterese
Öffner (NC)
- Elektrikadapter (SASC-P4-A-M8-...)
getrennte Montageanleitung (im Lieferumfang des Elektrikadapter).
- Adapterplatte (SASF-P4-P-…)
getrennte Montageanleitung (im Lieferumfang der Adapterplatte).
0
0
SP
Hinweis
Der TEACH-Modus ist beim Verwenden des externen Eingangs nicht möglich.
1
0
Hinweis 1) Diese Variante darf nicht ohne Montagezubehör verwendet werden -> Kapitel 5, Montage.
BK
BU
OUT
1
TP1
12 ... 24V
- Schaltpunkte (SP...) und Hysterese (HY)
- Legen Sie das gewünschte Schaltverhalten der Digitalausgänge fest.
- Größe des Fronttafelausschnitts (mm)
Für Reihen-Befestigung horizontal
1
8. Vorbereitungen zur Inbetriebnahme
Frontrahmen
Fenster Komparator
(SP-H) = (TP1) oder (TP2)
(SP-L) = (TP1) oder (TP2)
OUT
0V
BN
0V
Typ
NEBS-L1G4-K-2.5-LE4
NEBS-L1G4-K-5-LE4
NEBU-M8G4-..
NEBU-M8W4-..
SAMH-P4-A
SAMH-P4-F
SACC-P4-G
- TEACH-Modus
Ermöglicht das Teachen der Schaltpunkte innerhalb des zulässigen Einstellbereichs.
0
P
U
-P10R-… (0… 10 bar)
Relativdruck
-G18-... (M5 Innen- und G1/8" Außengewinde)
Pneumatischer -R18-... (M5 Innen- und R1/8" Außengewinde)
Anschluss
-N18-... (M5 Innen- und NPT1/8" Außengewinde)
-F-... (M5 Innengewinde und für Adapterplatte)1)
-2P-… (2 Schaltausgänge PNP)
Elektrische
-2N-… (2 Schaltausgänge NPN)
Ausgänge
-PB-… (1 Schaltausgang PNP, 1...5 V analoger Spannungsausgang/externer Eingang)
-NB-… (1 Schaltausgang NPN, 1...5 V analoger Spannungsausgang/externer Eingang)
-K1 (Kabel 2,5 m)
Elektrischer
-M8 (Stecker M8)
Anschluss
-L1 (Stecker Bauform L1)
BU
12 ... 24V
Darstellung auf der Nebenanzeige
OUT
SPAB-...-NB-... 1)
BN
X = 31 × n + 3.5 × (n - 1)
(-G18/R18/N18-...-K1)
RL
0V
2) nur -B2R-...
12 ... 24V
BK
BU
Hinweis 1) nur -P10R-...
- SHOW-Modus
Der SHOW-Modus zeigt folgende Einstellungen und Werte:
Einstellung für Schaltausgang A (Schaltausgang B)
- Maßeinheit
- Schalt verhalten
- Schaltpunkte
- Hysterese
- Schaltcharakteristik
Einstellung für analogen Spannungsausgang/externen Eingang 1)
- Einstellwert (bei externem Eingang)
Schwellwert Komparator
(SP) = {(TP1) + (TP2)} / 2
7. Zubehör
Spannrahmen
31-0.40
(-F-...-K1/L1)
12 ... 24V
BN
Hinweis
Bei Verwendung des analogen Spannungsausgangs, berücksichtigen
6LH GHQ $XVJDQJVZLGHUVWDQG YRQ NĞ
22
30
31-0.40
P
- Einstellung des Sicherheitscodes (1...9999)
Hinweis 1) nur -PB-.../-NB-...
4
Hinweis 1) Im Schaltbild für -PB-... und -NB-... ist der analoge Spannungsausgang gezeigt.
Montagebreite (mm)
- Für Einzel-Befestigung
2
Schaltbild für SPAB-...
(2 Ausgänge oder 1 Ausgang und analoger Spannungsausgang/externer Eingang)
SPAB-...-2N-...
SPAB-...-2P-...
P
- Auswahl der Maßeinheit
[bar, kPa, MPa1), psi, mmHg2), inchHg2), inchH2O2), kgf/cm2]
- Auswahl der Schaltverzögerung
(0, 2.5, 5, 10, 25, 50, 100, 250, 500, 1,000, 5,000 msec)
- Auswahl der Farbe der Hauptanzeige
(Rot bei EIN/Grün bei EIN/Immer Rot/Immer Grün)
- Auswahl der Nebenanzeige (Einheit oder Schaltpunkt)
- Kopierfunktion
Lösehebel
Hinweis
Das Kabel darf mit maximal 10 N gezogen werden. Ziehen Sie nicht
am Kabel, denn dadurch könnte es sich vom Stecker lösen.
5. Montage
- Befestigungswinkel SPAB (SAMH-P4-A)
Beim Einsetzen des Sensors in den Befestigungswinkel etc. darf das Anzugsmoment maximal 0,5 Nm betragen.
Stecker
- Abtrennen
Drücken Sie auf den Entriegelungshebel des Steckers und
ziehen Sie den Stecker gleichzeitig heraus.
P
Warnung
Verwenden Sie nur elektrische Leistungsteile, die eine sichere
elektrische Trennung der Betriebsspannung nach IEC/EN 60204-1
gewährleisten. Berücksichtigen Sie zusätzlich die allgemeinen Anforderungen an PELV-Stromkreise gemäß IEC/EN 60204-1.
- SPEC-Einstellung
6. Elektrische Installation
Darstellung auf der Nebenanzeige
Abbruch des Kopierens am Sensor auf Master-Seite
1. Schalten Sie bei abgetrenntem Sensor auf Slave-Seite die Spannungsversorgung zum Sensor auf Master-Seite ein.
2. Drücken Sie ca. 3 Sekunden lang auf den Edit-Knopf.
Hinweis
Der TEACH-Modus ist beim Verwenden des externen Eingangs nicht möglich.
RUNModus
A
B
(Cancel)
(Timeout)
- Auto-Referenzfunktion
Durch die Auto-Referenzfunktion wird der Schaltpunkt korrigiert und der bei
der Auto-Referenzeingabe ermittelte Druckwert als Korrekturwert festgelegt.
Der Schaltpunkt nach der Auto-Referenzierung ist "Korrekturwert" + "Schaltpunkt".
Die Auto-Referenzeingabe wird ignoriert, wenn der anliegende Druck außerhalb des zulässigen Druckbereichs liegt.
Schaltverhalten: Schwellwert-Komparator
Normaler Betrieb
1
Schaltpunkt: 0,2 Korrekturwert: 0,1
(Auto-Referenzeingabe)
If
Out.A
Out.B
B
Edit
If
-PB-.../-NB-...
I/O
or
Analog
Edit
kgf/cm2
1)
bar
A
SPEC
Edit
Unit
KPa
A
Unit
PSI
A
···
A
Unit
Unit
KGF
A
Unit
kgf/cm2
1)
bar
B
KPa
Unit
B
Unit
PSI
B
Unit
···
B
Unit
KGF
B
Unit
Edit
Auto-Referenzeingabe
Schaltpunkt: 0,3
OUT (angezeigter Schaltpunkt: 0,2)
Analoger
Spannungsausgang
NullpunktAbgleich
If
Auto-Referenz
1
Ana
A.REF
Analog
I/O
Ana
ZERO
Analog
I/O
Analog
I/O
A.REF
I/O
I/O
Analog
ZERO
I/O
Analog
0
0
0
0.1 0.2 0.3 0.4
0.1 0.2 0.3 0.4
If
0.1 0.2 0.3 0.4
0.1 0.2 0.3 0.4
bar
- Fern-Nullpunkt-Abgleich
Mit dem Fern-Nullpunkt-Abgleich wird der angezeigte Druckwert beim Anlegen des externen Signals zwangsweise auf "Null" gesetzt.
Der Fern-Nullpunkt-Abgleich wird ignoriert, wenn der anliegende Druck den
eingestellten Solldruck übersteigt.
Schaltverhalten: Schwellwert-Komparator
Normaler Betrieb
Schaltpunkt: 0,2
1
Korrekturwert: 0,1
(Fern-Nullpunkt-Eingabe)
A
Out.A
Out.B
B
A
A
SP
B
······
A
MSEC
A
A
G-ON
A
CLOR
RED
A
CLOR
CLOR
Schließer (NO)
SP-H
Sub.D
Sub.D
A
B
NO
Unit
NC
A
B
.000
B
HY
Öffner (NC)
If
Schließer (NO)
NC
A
SW
Sub.D
HY
Öffner (NC)
If
NO
B
SW
SW
NC
B
SW
RUNModus
B
RUNModus
A
B
Analoger Spannungsausgang
SP-H
SP
Sub.D
SW
SP-L
.000
B
SP-H
NO
HY
Sub.D
B
SP
.000
CLOR
A
SP-L
B
A
B
(Cancel)
OFF
1
LOCK
(Timeout)
3s
: Sicherheitscode
1...9999
80s
TEACH-Modus
LOCK
-2P-.../-2N-...
3s
ZERO ADJUSTModus
-
Artikel
Einheit
-N18-...
-P10R-... -B2R-...
MPa
psi
ZERO
OFF
-P10R-...
ON
COPY
TP1
TP1
COPY
10. Menüstruktur
- Symbole zur Darstellung der Menüstruktur
Symbol
0
Bedeutung
(Timeout)
80s
EDIT (Cancel)
3s
Druck erzeugen (zum Teachen des Messwertes - hier TP 1)
TP1
A
COPY-Modus
Automatische Rückkehr in den Grundzustand (RUN-Modus) nach
Ablauf der Überwachungszeit (hier 80 Sekunden)
Um manuell in den Grundzustand (RUN-Modus) zurückzukehren,
drücken Sie 3 Sekunden auf die Taste EDIT.
A
RUNModus
KopierBereitschaftszustand
A
B
LOCK
Master Sensor,
Master-Seite
RESET-Modus
Sensor,
Slave-Seite
(Cancel)
.000
A
t-IN
.000
B
Spannungsversorgung
einschalten, während die
obigen Tasten gleichzeitig
gedrückt werden.
t-IN
3s
Spannungsversorgung
ausschalten
MIN/MAXModus
Symbol auf dem Display blinkt (hier Out A)
.000
.000
MIN
CLR
P
Angezeigter
16-Bit-Code
Sicherheitscode aktiv (Sperre gegen unbefugte Programmierung)
A
B
REDY
COPY
3s
Spannungsversorgung
ausschalten
0
B
LOCK
Sensoren verbinden
und
gleichzeitig
Spannungsversorgung
einschalten
TP2
RSEt
----
TP2
RUNModus
| || ||
FFFF
COPY
P
A
B
Sensor-Einstellungen
senden
.000
Sicherheitscode inaktiv
MAX
FFFF
Taste drücken [hier UP-Taste (A)]
3s
Taste 3 Sekunden drücken [hier UP-Taste (A)]
Gleichzeitig auf eine Taste [hier UP-Taste (A)] und den Edit-Knopf
drücken
3s
3s
RUNModus
A
B
Hinweis 1) weitere Maßeinheiten;
-P10R-...
-B2R-...
MMHg
mmHg
Gleichzeitig 3 Sekunden auf die UP-Taste (A) und DOWN-Taste (B)
drücken
inHg
inchHg
Verzweigung im Menüsystem
iH2O
inchH2O
Spannungsversorgung einschalten
OK
11. Störungsbeseitigung
Störung
(Cancel)
Taste drücken [hier UP-Taste (A)] (Wert einstellen)
Auf die Edit-Knopf drücken
FFFF
Fertig
COPY
MPa
MPa
Keine Anzeige
Mögliche Ursache
Maßnahme
Ve r s o r g u n g s s p a n n u n g
Versorgungsspannung fehlt
einschalten/zulässigen
oder keine zulässige
Betriebs-spannungsbereich
Betriebsspannug
einhalten
Elektrische Anschlüsse
SPAB-... gemäß
vertauscht (verpolt)
Anschlussbild verkabeln
SPAB-... defekt
SPAB-... an Festo senden
Unvollständige Anzeige im
Display defekt
Display
SPAB-... mit unzulässigem
Falsche Druckanzeige
Medium betrieben
Kurzschluss oder Überlast
Ausgänge schalten nicht
am entsprechenden
entsprechend der vorgenomAusgang
menen Einstellungen
SPAB-... defekt
Einstellungen nicht editierbar
Zugriffsschutz aktiv
("LOCK" in der Anzeige)
Betriebsmedium
SPAB-... an Festo senden
SPAB-... austauschen und
nur mit Druckluft betreiben
Kurzschluss oder Überlast
beseitigen
SPAB-... an Festo senden
Geben Sie den Sicherheitscode
ein (wurde dieser vergessen,
"RESET-Modus" verwenden).
-B2R-...
-P10R-...
Gefilterte Druckluft (40 μm, ungeölt), nicht korrosivem Gas
Relativdruck
-1… +1
0… 10
-100... +100
0... 1000
0... 1
-14.5... +14.5
0... 145
-750... +750
-29.5... +29.5
-401... +401
-1.02... +1.02
0... 10.2
max. 5
max. 15
12… 24 ±10% (zul. Restwelligkeit max. 10 %)
max. 55
max. 0,5
max. 30
min. 1 (psi: min. 2) (variabel)
max. ±0,1
max. ±0,2
max. ±0,5
max. ±1
[bar]
[kPa]
[MPa]
[psi]
Druckmessbereich
[mmHg]
[inchHg]
[inchH2O]
[kgf/cm2]
Überlastdruck
[bar]
Betriebsspannungsbereich
[V DC]
Leerlaufstrom
[mA]
Bereitschaftsverzögerung
[ms]
Max. zul. Signalleitungs-länge
[m]
Hysterese
[digit]
[%FS]
Reproduzierbarkeit 1)
[%FS]
7HPSHUDWXUHLQâXVV 2)
(LQâXVV 9HUVRU[%FS] max. ±0,25
max. ±0,5
gungsspannung 1)
Genauigkeit
[%FS] max. ±1
max. ±2
Max. Laststrom
[mA] max. 100
Max. Schaltspannung
[V] max. 30
Restspannung
[V] max. 2,0 (bei 100 mA Laststrom)
Ansprechzeit
[ms] max. 2,5
[%FS] max. ±0,1
max. ±0,2
Reproduzierbarkeit 1)
[%FS] max. ±0,5
max. ±1
7HPSHUDWXUHLQâXVV 2)
Einfluss Versorgungs[%FS]
max.
±0,25
max. ±0,5
spannung 1)
Ausgangsspannungsbereich
[V] 1… 5
Nullpunktspannung 1)
3V ± 5%FS
1V ± 5%FS
4V ± 5%FS
Ausgangsspanne 1)
max. ±1 % FS
Linearität 1)
Ausgangsimpedanz
>Ğ@ ca. 1 k
Reproduzierbarkeit 1)
[%FS] max. ±0,2
Nullpunkt max. ±2,5
Temperatur[%FS] Spanne max. ±5
HLQâXVV 2)
Linearität max. ±1
Nullpunkt max. ±0,5
(LQâXVV
Versorgungs- [%FS] Spanne max. ±0,5
spannung 1)
Linearität max. ±0,5
Schutzart
IP40
Störfestigkeit
nach EN 61000-6-2
Störaussendung
nach EN 61000-6-4
Schwingungsfestigkeit 3)
3 mm Weg oder 20 g Beschleunigung bei 10… 500 Hz
Schockfestigkeit
ca. 10 g
Kurzschlusstaktend
festigkeit
Schutzfunktionen
VerpolungsZwischen +V und 0 V
sicherheit
Gehäuse
ABS (mit Glasfaser), PBT (mit Glasfaser)
Anzeige
Acryl
Druckanschluss
Edelstahl
Befestigungsschraube
Messing (vernickelt)
O-Ring
HNBR
Tasten
TPE-U
1) bei T= 20 °C
2) bei T= -10... +50 °C
3) 0,75 mm Weg oder 5 g Beschleunigung bei 10… 150 Hz bei der Verwendung von SMHA-P4-F.
Analoger Spannungsausgang
.000
-G18-.../-F-...
-R18-...
-B2R-... -P10R-... -B2R-...
bar
kPa
Typ SPAB-
Messgröße
GREN
A
SP-H
Unit
SW
ADJ
Out.B
.000
.000
If
A
B
Out.B
.000
SP-L
A
.000
A
B
Out.A
.000
SP
-PB-…/-NB-…
NO (Schließerkontakt)
NO (Schließerkontakt)
A
Out.A
5000
MSEC
R-ON
9. Schnellinbetriebnahme mit Werkseinstellung
-
A
Unit
B
.000
0 0.1 0.2 0.3 0.4
-0.1 0 0.1 0.2 0.3
-2P-…/-2N-…
Schwellwert-Komparator
Schwellwert-Komparator
2.5
MSEC
SP-L
0
Artikel
Schaltverhalten (Out A)
Schaltverhalten (Out B)
Analoger Spannungsausgang/
externer Eingang
Schaltcharakteristik (Out A)
Schaltcharakteristik (Out B)
Analog
KGF
Unit
A
0
.000
B
- Der SPAB-... wird mit folgender Werkseinstellung ausgeliefert:
···
Unit
.000
.000
1
Der Korrekturwert wird wieder gelöscht, wenn die I/O-Einstellung des EDITModus geändert oder die Spannungsversorgung erneut eingeschaltet wird.
PSI
Unit
.000
Out.B
B
Fern-Nullpunkt-Eingabe
Schaltpunkt: 0,3
OUT (angezeigter Schaltpunkt: 0,2)
0.1 0.2 0.3 0.4
0.1 0.2 0.3 0.4
KPa
Unit
Out.A
12. Technische Daten
If
kgf/cm2
1)
A
0
Anliegender Druck (bar): 0
Angezeigter Wert (bar): 0
-2P-.../-2N-...
LOCK
A
10s
-PB-.../-NB-...
If
-2P-.../-2N-...
(Timeout)
3s
0
Der Korrekturwert wird wieder gelöscht, wenn die I/O-Einstellung des EDITModus geändert oder die Spannungsversorgung erneut eingeschaltet wird.
OUT
(Cancel)
3s
SHOW-Modus
EDIT-Modus
Analog
0
Anliegender Druck (bar): 0
Angezeigter Wert (bar): 0
(Cancel)
3s
Maßnahme
Kontaktieren Sie Festo
Strom ausschalten und Last
überprüfen
Umgebungsdruck (AtmosphärenWährend dem Nullpunkt-Abgleich wurde druck) an Druckanschluss anleEr40 ZERO 1)
gen. Dann die NullpunkteinstelDruck angelegt
lung erneut ausführen.
Kommunikationsfehler (unterbrochene, Bei Verwendung der KopierfunkEr04 COPY 1)
fehlerhafte Verbindung)
tion Verkabelung prüfen
Überprüfen Sie, ob bei der Verwendung
Kommunikationsfehler (falsche Produktder Kopierfunktion die beiden ProduktEr39 COPY 1)
variante)
varianten im System identisch sind.
1.000 2)
Messbereich überschritten (-B2R-...)
Zulässigen Messbereich ein10.00 2)
Messbereich überschritten (-P10R-...)
halten; nach Über-/Unterschrei-1.000 2)
Wert unterhalb des Messbereichs (-B2R-...) tung zulässiger Maximalwerte
0.00 2)
Wert unterhalb des Messbereichs (-P10R-...) SPAB-... austauschen
1) Der zweite Teil der Fehlermeldung wird auf der Nebenanzeige angezeigt.
2) 7-Segmentanzeige blinkt
Anzeige
OUT
(Cancel)
80s
3s
Mögliche Fehlermeldung des SPAB-...
Fehlermeldung Beschreibung
Er01
SPAB-... defekt
Die Last ist kurzgeschlossen, so dass ein
Er21 shrt 1)
¶EHUVWURP âLH¹W
Schaltausgang
RUNModus
A
B
Werkstoffe
- Externer Eingang (nur -PB-.../-NB-...)
3. Conditions of use
Pressure sensor
SPAB-...
Please note
Malfunctions will occur if the device is not used correctly. The sensor
FDQ EH GDPDJHG 0DNH VXUH WKDW WKH IROORZLQJ VSHFLáFDWLRQV DUH DOways observed:
Festo AG & C0. KG
P.O. Box
D-73726 Esslingen
Germany
Phone:
+49/711/347-0
www.festo.com
Operating instructions
Original: en
759829
1109 en/de
Please note
Incorrect wiring can damage the sensor. Before switching on the
SRZHU VXSSO\ \RX PXVW áUVW PDNH VXUH WKDW WKH VHQVRU LV ZLUHG FRUrectly. Only the operating voltage connection (-K1: pins 1 and 4, -M8:
pins 1 and 3) is protected against incorrect polarity.
Please note
Avoid stress loading on the connecting cable. If the cable is subjected to excessive stress, fasten it if necessary with the aid of cable
clips or similar strain relief.
Warning
Use only power units which guarantee reliable electrical isolation of
the operating voltage as per IEC/EN 60204-1. Observe also the general requirements for PELV power circuits as per IEC/EN 60204-1.
- This product has been developed/produced for industrial use only.
- )LWWLQJ DQG FRPPLVVLRQLQJ WR EH FDUULHG RXW E\ TXDOLáHG SHUVRQQHO RQO\ LQ DFcordance with the operating instructions.
- &RPSDUH WKH PD[LPXP YDOXHV VSHFLáHG LQ WKHVH RSHUDWLQJ LQVWUXFWLRQV ZLWK
your actual application (e.g. forces, torques, temperatures, voltages).
- 7DNH FDUH WKDW WKH VHQVRU GRHV QRW FRPH LQ FRQWDFW ZLWK ZDWHU RLO JUHDVH RU
organic solvents, such as, thinner, etc.
- 8VH D EOXQW SHQFLO WR SUHVV D NH\ 'R QRW SUHVV WKH NH\V ZLWK SRLQWHG RU VKDUS REMHFWV
- SPAB is designed for use with air and non-corrosive gas. It cannot be used for
liquid or corrosive gas.
- Please note the permitted pressure range.
- 7DNH LQWR FRQVLGHUDWLRQ WKH DPELHQW FRQGLWLRQV DW WKH ORFDWLRQ RI XVH
- Please comply with national and local safety laws and regulations.
- 5HPRYH DOO WUDQVSRUW SDFNLQJ VXFK DV SURWHFWLYH ZD[ IRLOV SRO\DPLGH FDSV
(polyethylene), cardboard boxes (except for the sealing elements of the pneumatic connections).
- 8VH WKH SURGXFW LQ LWV RULJLQDO VWDWH 8QDXWKRUL]HG PRGLáFDWLRQ LV QRW SHUPLWWHG
4. Pneumatic
When connecting a commercial coupler to the pressure port, attach a 14mm
spanner (12mm for -R18-... or -N18-...) to the pressure port's hexagon section to
á[ WKH SRUW DQG WKHQ WLJKWHQ ZLWK D WLJKWHQLQJ WRUTXH RI 1P RU OHVV 0 LQWHUnal: 1Nm or less). The commercial coupler or pressure port section will be damaged if the tightening torque is excessive. Wrap sealing tape around the coupler
ZKHQ FRQQHFWLQJ WR SUHYHQW OHDNV
Main display
Output
operation
indicators
A button
Pressure port
M3 internal
thread
4mm depth
M8 connector
Sub display
B button
Edit button
(-M8)
(-M8)
M5 internal thread 4mm depth
Pressure port
Pressure port
Pressure port
Connector
M3 internal
thread
4mm depth
5. Mounting
- Wall mounting bracket SPAB (SAMH-P4-A)
:KHQ PRXQWLQJ WKH VHQVRU RQWR WKH ZDOO PRXQWLQJ EUDFNHW HWF WKH WLJKWHQLQJ
torque should be 0.5Nm or less.
(-G18/R18/N18-...-L1)
(-K1/L1)
M5 internal thread 4mm depth
Features
Type designation
Pressure
-B2R-… (-1… +1 bar)
-P10R-… (0… 10 bar)
range
Pressure type Relative pressure
-G18-... (M5 internal- and G1/8" external thread)
Pneumatic
-R18-... (M5 internal- and R1/8" external thread)
connection
-N18-... (M5 internal- and NPT1/8" external thread)
-F-... (M5 internal thread and for adapter plate)1)
-2P-... (2 digital outputs PNP)
Electrical
-2N-... (2 digital outputs NPN)
output
-PB-... (1 digital output PNP, 1...5V analog voltage output/external input)
-NB-... (1 digital output NPN, 1...5V analog voltage output/external input)
-K1 (cable 2.5m)
Electrical
-M8 (Plug M8)
connection
-L1 (Plug design L1)
Note 1) This variant may not be used without mounting accessories –> Chapter 5, mounting.
2. Function and application
The SPAB-... has been designed for monitoring changes in pressure in the compressed air system or terminal devices.
4
Please note
The force which can be applied to the cable is 10N or less. Do not pull
by holding the cable, as this can result in cable disconnection.
(-M8)
Pin/cable colors
1 / brown (BN)
2 / white (WH)
3 / blue (BU)
EODFN %.
Assignment
Plug
-2P-…/-2N-…
-PB-…/-NB-…
12 ... 24V DC power supply
1
1 ... 5V analog voltage
Digital output B
output/external input
0V
3
Digital output A
2
4
BN
12 ... 24V
P
BK
RL
BK
RL
WH
RL
WH
RL
OUT
1
BU
0V
SPAB-...-PB-... 1)
BN
12 ... 24V
BK
RL
WH
RU
P
RL
WH
RU
0V
Front protection
cover
Designation
2.5m
Connecting cable
(only ...-K1, -L1)
5m
Connecting cable
(only ...-M8)
:DOO PRXQWLQJ EUDFNHW
3DQHO PRXQWLQJ EUDFNHW
Front protection cover
Front attachment
OUT
- For adjacent mounting
Normally open
(NO)
31-0.40
1
0
OUT
X = 31 × n + 3.5 × (n - 1)
Panel thickness: 1 to 6mm
- Mounting direction of the front attachment differs depending on the mounting
direction of the rear attachment.
Normally close
(NC)
Type
SASF-P4-P-R18
SASF-P4-P-G18
SASF-P4-P-N18
SASF-P4-P-M5
SASC-P4-A-M8-A
SASC-P4-A-M8-S
- How to remove
Pull out the rear attachment while pushing the removing
levers out.
Removing
levers
Window comparator
OUT
Hysteresis
1
SP
Hysteresis
1
0
OUT
SP-L
SP-H
1)
- ZERO ADJUST mode
7KH =(52 $'-867 PRGH IRUFLEO\ VHWV WKH SUHVVXUH YDOXH WR q]HURr ZKHQ WKH
pressure port is opened.
- RESET mode
Return to default settings.
- COPY mode
The COPY mode can copy the settings of the master side sensor to the slave
side sensor.
Please note
- Be sure to use the copy function between the identical models. This
function cannot be used between different models.
- Only one sensor can be connected on slave side with a master side
sensor for the copy function.
- Do not use the copy function other than the following wiring, as
pulsed output generates when turning the power ON after setting
the master side sensor to the copy ready state.
Setting procedure
1. Set the copy function of the master side sensor to copy ready state.
(see EDIT mode under section 10)
2. Turn off the master side sensor.
3. Connect the master side sensor with the slave side sensor as shown below.
Power supply
Master side sensor
Slave side sensor
(Brown) +V
SP
0
SP-L
SP-H
- Switching behaviour selection (threshold value comparator or window comparator)
- Switching points selection
- Hysteresis selection
- Electric Adapter (SASC-P4-A-M8-...)
Separate assembly manual (included with electric adapter).
2)
- Adapter plate (SASF-P4-P-…)
Separate assembly manual (included with adapter plate).
- MIN/MAX mode
The MIN/MAX mode displays the lowest and highest pressure values up to the
time of displaying.
Hysteresis
1
- RUN mode
Shows the measured value and the signal status of the switching outputs.
Main display color is changed depending on output A.
NLQG RI FRORUV FDQ EH VHOHFWHG E\ XVLQJ (',7 PRGH DV IROORZV
Red when ON/Green when ON/Always Red/Always Green
Sub display is always indicated in Green. Output operation indicators always light up in Yellow.
- EDIT mode
The EDIT mode enables the following settings.
- Output setting
Please note
- 7DNH FDUH WKDW LI WKH VHQVRU LV IRUFLEO\ SXOOHG WKH VHQVRU LWVHOI RU WKH
UHDU DWWDFKPHQW PD\ EUHDN
- Rear attachment is not designed for frequent swaps.
TP1 = SP-L TP2 = SP-H
(Brown) +V
(Blue) 0V
0
For vertical adjacent mounting
Hysteresis
TP2
0V
- Switching points (SP...) and hysteresis (HY)
'HáQH WKH GHVLUHG VZLWFKLQJ EHKDYLRXU RI WKH GLJLWDO RXWSXWV
Threshold value comparator
X
For horizontal adjacent mounting
Designation
R1/8
Adapter
G1/8
plate
NPT1/8
(only -F-...)
M5
Electric Adapter
(only...-L1)
SP
Please note
TEACH mode is not possible when using external input.
8. Preparing for Commissioning
- 3DQHO FXWRXW VL]H PP
- For single mounting
Type
NEBS-L1G4-K-2.5-LE4
NEBS-L1G4-K-5-LE4
NEBU-M8G4-..
NEBU-M8W4-..
SAMH-P4-A
SAMH-P4-F
SACC-P4-G
0
TP1
12 ... 24V
BK
BU
1
0
BN
U
Window comparator mode
(SP-H) = (TP1) or (TP2)
(SP-L) = (TP1) or (TP2)
OUT
0V
SPAB-...-NB-... 1)
P
indication of the sub display
Note 1) Only -PB-.../-NB-...
12 ... 24V
Please note
:KHQ XVLQJ WKH DQDORJ YROWDJH RXWSXW WDNH FDUH RI WKH RXWSXW LPSHGDQFH RI NĞ
Rear attachment
2) Only -B2R-...
Threshold value comparator mode
(SP) = {(TP1) + (TP2)} / 2
BN
7. Accessories
- Panel mounting bracket (SAMH-P4-F)/
Front protection cover (SACC-P4-G)
1. Fit the front attachment on the front
side of the sensor.
2. Insert to the panel, in the condition
described in step 1.
3. Fit the rear attachment from the rear side
of the sensor till it touches the panel.
4. Fit the front protection cover on the
front attachment. (Only SACC-P4-G)
Notes 1) Only -P10R-...
- SHOW mode
The SHOW mode shows the following settings and values.
Setting for Output A (Output B)
- Unit of measurement
- Switching behaviour
- Switching points
- Hysteresis
- Switching characteristic
Setting for analog voltage output/external input 1)
- Adjustment value (when external input)
- TEACH mode
Enables teaching of switching points within the maximum setting range.
Circuit diagram for SPAB-...
(2 outputs or 1 output and analog voltage output/external input)
SPAB-...-2N-...
SPAB-...-2P-...
P
- 6HFXULW\ FRGH ORFN VHWWLQJ - Copy function
Release lever
Note 1) The circuit diagram with -PB-... and -NB-... show the use of the analog voltage output.
22
30
31-0.40
(-G18/R18/N18-...-K1)
3
Connector
- Disconnection method
Pressing the release lever of the connector, pull out the connector.
BU
Mounting pitch (mm)
- Unit of measurement selection
>EDU N3D 03D1), psi, mmHg2), inchHg2), inchH2O2) NJIFP2]
- Delay timer selection
(0, 2.5, 5, 10, 25, 50, 100, 250, 500, 1,000, 5,000 msec)
- Main display color selection
(Red when ON/Green when ON/Always Red/Always Green)
- Sub display selection (unit or switching point)
Assignment
Pin/cable colors
Connector
-2P-…/-2N-…
-PB-…/-NB-…
1 / brown (BN)
12 ... 24V DC power supply
㧝
EODFN %.
Digital output A
1 ... 5V analog voltage
3 / white (WH)
Digital output B
output/external input
1 2
4 / blue (BU)
0V
U
M3 (length 6mm) screws
with washers
(Accessory with SPMH-P4-A)
31-0.40
(-F-...-K1/L1)
(-K1) / (-L1)
BU
Warning
Depending on the functioning of the machine/system, the manipulation
of signal states can cause serious injury to human beings and damage to
SURSHUW\ 1RWH WKDW LI WKH VZLWFKLQJ EHKDYLRXU RI WKH RXWSXWV LV PRGLáHG LQ
the EDIT mode, the new status will be effective immediately. Activate the
password protection (security code) in order to prevent unintentional modiáFDWLRQ E\ XQDXWKRUL]HG WKLUG SDUWLHV VHH (',7 PRGH XQGHU VHFWLRQ 1. Operating elements, ports and variants
- SPEC setting
6. Electrical installation
Notes 1) Only -2P-.../-2N-...
2) Only -PB-.../-NB-...
- Switching characteristic (normally open/close) selection
- Analog voltage output/external input selection (Analog voltage
RXWSXW $XWRUHIHUHQFH LQSXW 5HPRWH ]HURDGMXVWPHQW LQSXW
indication of the sub display
(Blue) 0V
(Black) Digital output A
(Black) Digital output A
(White) Digital output B 1)
(White) Digital output B 1)
Note 1) -PB-.../-NB-..., analog voltage output/external input.
4. Turn on the master side sensor and the slave side sensor at the same time. 2)
5. Set contents (16-bit coded) are shown in orange on the main display of the
master side sensor and the copying starts.
6. The same code explained above is shown in green on the main display of the slave
side sensor, and “
r LV VKRZQ RQ WKH VXE GLVSOD\ :KHQ FRS\LQJ LV FRPSOHWH
7. Turn off the power of the master side sensor and the slave side sensor and
disconnect the wire.
* If copying the setting to another sensor repeatedly, follow steps 3 to 7.
1RWH 7DNH FDUH WKDW LI WKH SRZHU LV QRW WXUQHG RQ DW WKH VDPH WLPH WKH VHWWLQJ FRQWHQWV PD\ QRW
be copied.
To cancel the setting copy mode of master side sensor
1. While the slave side sensor is disconnected, turn on the power of the master
side sensor.
3UHVV WKH PRGH VHOHFWLRQ NH\ IRU DSSUR[ VHFRQGV
Please note
TEACH mode is not possible when using external input.
RUN
mode
A
B
(Cancel)
(Timeout)
- Auto-reference function
The auto-reference function corrects the switching point using the detected
pressure value during auto-reference input as the adjustment value.
6ZLWFKLQJ SRLQW DIWHU DXWRUHIHUHQFH LV q$GMXVWPHQW YDOXHr q6ZLWFKLQJ
SRLQWr
The auto-reference input is disregarded when a applied pressure exceeds the
range of set pressure.
Switching behaviour : Threshold value comparator mode
Normal operation
Switching point : 0.2
1
Adjustment value : 0.1
(Auto-reference input)
If
Out.A
Out.B
B
Edit
If
-PB-.../-NB-...
I/O
or
Analog
Edit
kgf/cm2
1)
bar
A
SPEC
Edit
Unit
KPa
A
Unit
PSI
A
···
A
Unit
Unit
KGF
A
Unit
kgf/cm2
1)
bar
B
KPa
Unit
B
Unit
PSI
B
Unit
···
B
Unit
KGF
B
Unit
Edit
Auto-reference input
Switching point : 0.3
OUT (displayed switching point : 0.2)
Analog voltage
output
Zero
adjustment
If
Auto
Reference
1
Ana
A.REF
Analog
I/O
Ana
ZERO
Analog
I/O
Analog
I/O
A.REF
I/O
I/O
Analog
ZERO
I/O
Analog
7HFKQLFDO VSHFLàFDWLRQV
0
0
0
0.1 0.2 0.3 0.4
0.1 0.2 0.3 0.4
If
0.1 0.2 0.3 0.4
0.1 0.2 0.3 0.4
bar
- 5HPRWH ]HURDGMXVWPHQW IXQFWLRQ
7KH UHPRWH ]HURDGMXVWPHQW IXQFWLRQ IRUFLEO\ VHWV WKH GLVSOD\HG SUHVVXUH
YDOXH WR q]HURr ZKHQ WKH H[WHUQDO VLJQDO LV LQSXW
7KH UHPRWH ]HURDGMXVWPHQW LQSXW LV GLVUHJDUGHG ZKHQ D DSSOLHG SUHVVXUH
exceeds the range of set pressure.
Switching behaviour : Threshold value comparator mode
Normal operation
Switching point : 0.2
1
Adjustment value : 0.1
Remote zero-adjustment
input
A
Out.A
Out.B
B
B
A
A
SP
B
A
A
Out.A
.000
A
SP
······
MSEC
A
A
G-ON
A
CLOR
RED
A
CLOR
CLOR
SP-H
Sub.D
A
B
NO
NC
A
SW
B
Unit
Normally
close
If
NC
A
SW
Sub.D
SW
NC
B
SW
RUN
mode
B
RUN
mode
A
B
OFF
Analog voltage output
1
LOCK
NO (normally open)
NO (normally open)
Normally
close
If
NO
B
SW
A
B
(Timeout)
(Cancel)
-
Normally
open
HY
SP
Sub.D
SW
SP-H
.000
B
NO
HY
Sub.D
SP-L
.000
B
SP-H
HY
Normally
open
SP-L
B
SP
.000
CLOR
A
Sub.D
B
3s
: Security code
1...9999
80s
TEACH mode
LOCK
-2P-.../-2N-...
3s
ZERO ADJUST
mode
.000
Item
Unit display
-N18-...
-P10R-... -B2R-...
MPa
psi
ZERO
OFF
-P10R-...
ON
COPY
TP1
TP1
COPY
10. Menu structure
- Symbols for representing the menu structure
Symbol
0
Meaning
(Timeout)
80s
EDIT (Cancel)
3s
Create pressure (for teaching the measured value-here TP1)
TP1
A
COPY mode
Automatically returns to the basic status (RUN mode) when the
monitoring time has expired (here 80 seconds)
In order to return manually to the basic status (RUN mode), press
Edit button for 3 seconds
A
RUN
mode
Copy
ready state
A
B
Master side
sensor
A
.000
MIN
CLR
P
Shown
16-bit code
6HFXULW\ FRGH DFWLYH EORFNHG DJDLQVW XQDXWKRUL]HG SURJUDPPLQJ
Connect sensors
&
Power ON
at the same time
MAX
FFFF
Press button [here UP button (A)]
TP2
Fault
OK
RUN
mode
No display
Incomplete display
-B2R-...
MPa
MMHg
mmHg
Incorrect pressure display
inHg
inchHg
iH2O
inchH2O
Outputs do not switch
according to settings
Press UP button (A) and DOWN button (B) for 3 seconds
Branching in the menu system
Power ON
TP2
11. Trouble-shooting
Note 1) Additional units;
MPa
3s
FFFF
A
B
-P10R-...
----
RUN
mode
Complete
3s
RSEt
A
B
(Cancel)
Press button [here UP button (A)] (set value)
Press button [here UP button (A)] and Edit button simultaneously
Power ON, during
pressed the above keys
at the same time.
t-IN
Send
setting date
COPY
Press button [here UP button (A)] for 3 seconds
Press Edit button
B
| || ||
FFFF
COPY
P
.000
3s
t-IN
.000
Power OFF
MIN/MAX
mode
Security code inactive
.000
3s
.000
A
B
RESET mode
Slave side
sensor
(Cancel)
6\PERO RQ WKH GLVSOD\ âDVKHV KHUH 2XW $
LOCK
REDY
COPY
3s
Power
OFF
0
B
LOCK
Setting cannot be edited
q/2&.r RQ WKH GLVSOD\
Possible cause
Supply voltage not applied
or no permitted operating
voltage
Electrical connections
swapped
(incorrect polarity)
SPAB-... defective
Display defective
$SSOLFDEOH âXLG
Remedy
Switch on supply voltage/
maintain permitted operating voltage range
Wire the SPAB-... as shown
in the circuit diagram
Return SPAB-... to Festo
Return SPAB-... to Festo
Replace the SPAB-... and opSPAB-... operated with nonerate only with compressed
permitted medium
air
Short circuit/overload at Eliminate short-circuit/overrelevant output
load
SPAB-... defective
Return SPAB-... to Festo
Enter the security code (if
Access protection active
forgotten, can use “RESET
PRGHr
-B2R-...
-P10R-...
Filtered compressed air (40μm, non-lubricated),
Non-corrosive gas
Relative pressure
-1… +1
0… 10
-100... +100
0... 1000
0... 1
-14.5... +14.5
0... 145
-750... +750
-401... +401
-1.02... +1.02
0... 10.2
Max. 5
Max. 15
12… 24 ±10% (permitted residual ripple max. 10%)
Max. 55
Max. 0.5
Max. 30
Min. 1 (psi: Min. 2) (variable)
Max. ±0.1
Max. ±0.2
[bar]
>N3D@
[MPa]
[psi]
Pressure range
[mmHg]
[inchHg]
[inchH2O]
>NJIFP2]
Overload pressure
[bar]
Supply voltage
[V DC]
Idle current
[mA]
Ready-state delay
[ms]
Max. permitted signal cable length
[m]
Hysteresis
[digit]
Repeatability 1)
[%FS]
Temperature
[%FS] Max. ±0.5
Max. ±1
characteristics 2)
Variable characteristics
[%FS] Max. ±0.25
Max. ±0.5
of supply voltage 1)
Total error
[%FS] Max. ±1
Max. ±2
Permit switching current
[mA] Max. 100
Applied voltage
[V] Max. 30
Residual voltage
[V] 0D[ DW P$ RI VLQN DQG VRXUFH FXUUHQW
Response time
[ms] Max. 2.5
[%FS] Max. ±0.1
Max. ±0.2
Repeatability 1)
Temperature
[%FS]
Max.
±0.5
Max. ±1
characteristics 2)
Variable characteristics
[%FS] Max. ±0.25
Max. ±0.5
of supply voltage 1)
Output voltage range
[V] 1… 5
3V ± 5%FS
1V ± 5%FS
Zero point voltage 1)
4V ± 5%FS
Span voltage 1)
Linearity 1)
Max. ±1%FS
Output impedance
>Ğ@ $SSUR[ N
Repeatability 1)
[%FS] Max. ±0.2
Zero point Max. ±2.5
Temperature
Max. ±5
characteristics [%FS] Span
2)
Linearity Max. ±1
Zero point Max. ±0.5
Variable characMax. ±0.5
teristics of sup- [%FS] Span
ply voltage 1)
Linearity Max. ±0.5
Protection class
IP40
Interference immunity
AS per EN 61000-6-2
Interference emission
AS per EN 61000-6-4
Vibration resistance 3)
PP RU * WUDYHO DW e +]
6KRFN UHVLVWDQFH
Approx. 10 G
Protection against
Pulsed
short circuit
Protection
functions
Protection against
Between +V and 0V
polarity reversal
Enclosure
$%6 ZLWK JODVV áEHU 3%7 ZLWK JODVV áEHU
Display
Acrylic
Pressure port
Stainless steel
Mounting screw
%UDVV QLFNHOSODWHG
O-ring
HNBR
Switch
Silicon rubber
1) at T= 20°C
2) at T= -10... +50°C
PP RU * WUDYHO DW e +] ZKHQ 60+$3) DUH XVHG
Analog voltage output
-G18-.../-F-...
-R18-...
-B2R-... -P10R-... -B2R-...
bar
N3D
Type SPAB-
Pressure type
GREN
A
If
A
ADJ
Out.B
.000
.000
SP-H
Unit
.000
SP-L
A
.000
9. Fast commissioning with factory setting
B
Out.B
5000
MSEC
R-ON
A
B
Out.A
Unit
B
.000
0 0.1 0.2 0.3 0.4
-0.1 0 0.1 0.2 0.3
-2P-…/-2N-…
-PB-…/-NB-…
Threshold value comparator
Threshold value comparator
-
2.5
MSEC
SP-L
0
Item
Switching behaviour (Output A)
Switching behaviour (Output B)
Analog voltage output/
external input
Switching characteristic (Output A)
Switching characteristic (Output B)
Analog
KGF
Unit
A
0
.000
B
- The SPAB-... is delivered with the following factory setting.
···
Unit
.000
.000
1
Adjustment value is cleared when the I/O setting of EDIT mode is changed or
the power is turned ON again.
PSI
Unit
.000
Out.B
Remote zero-adjustment input
Switching point : 0.3
OUT (displayed switching point : 0.2)
0.1 0.2 0.3 0.4
0.1 0.2 0.3 0.4
KPa
Unit
Out.A
If
kgf/cm2
1)
A
0
Applied pressure (bar) : 0
Displayed value (bar) : 0
-2P-.../-2N-...
LOCK
A
10s
-PB-.../-NB-...
If
-2P-.../-2N-...
(Timeout)
3s
0
Adjustment value is cleared when the I/O setting of EDIT mode is changed or
the power is turned ON again.
OUT
(Cancel)
3s
SHOW mode
EDIT mode
Analog
0
Applied pressure (bar) : 0
Displayed value (bar) : 0
(Cancel)
3s
Display
OUT
(Cancel)
80s
3s
Possible error message of the SPAB-...
Error message Description
Remedy
Er01
SPAB-... defective
Contact Festo
The load is short-circuited causing an 7XUQ RII WKH SRZHU DQG FKHFN WKH
Er21 shrt 1)
RYHUFXUUHQW WR âRZ
load
Applied pressure at the pressure
3UHVVXUH LV DSSOLHG GXULQJ ]HURSRLQW DG- port should be brought to atmosEr40 ZERO 1)
SKHULF SUHVVXUH DQG ]HURSRLQW
justment
adjustment should be done again
Communicator error
&KHFN WKH ZLULQJ ZKHQ XVLQJ WKH
Er04 COPY 1)
(disconnection, faulty connection)
copy function
0DNH VXUH WKDW WKH V\VWHP LV
(U &23< 1) Communicator error (incorrect model)
configured of the same models
when using the copy function
1.000 2)
Measuring range exceeded (-B2R-...)
Obser ve permitted measur10.00 2)
Measuring range exceeded (-P10R-...)
ing range; after exceeding/not
reaching permitted maximum
-1.000 2)
Value below measuring range (-B2R-...)
0.00 2)
Value below measuring range (-P10R-...) values, replace SPAB-...
1) Second part of error message is shown on the sub display
VHJPHQW GLVSOD\ âDVKHV
Digital output
RUN
mode
A
B
Materials
- External input (Only -PB-.../-NB-...)
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
34
Dateigröße
576 KB
Tags
1/--Seiten
melden