close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BEDIENUNGSANLEITUNG - LED MAGIS 40W R - Huss Licht & Ton

EinbettenHerunterladen
LED MAGIS 40 W
LED Stufenlinsenscheinwerfer
(Weißlicht, Farbtemperatur entweder Tungsten oder Daylight angepasst)
Bedienungsanleitung
LT300.150 Tungsten CCT
LD300.150 Daylight CCT
Manual Operated
Vertretung
Hersteller
De Sisti Lighting GmbH
Nikolaus-Otto-Strasse 9, D-55129 Mainz-Hechtsheim
Tel. +49-(0)6131-5063-0 Fax +49-(0)6131-5063-200
Internet: www.desisti.de
E-mail: info@desisti.de
ILT Italy S.r.l.
Via Cancelliera # 10a, 00041 Albano Laziale (Rome- Italy)
Tel. +39/06/902901 Fax. +39/06/90231051
U.R.L.: www.desisti.it
E-mail: desisti@desisti.it
1. EINFÜHRUNG
Wir freuen uns, dass Sie sich für den LED MAGIS 40 W Scheinwerfer entschieden haben.
Aufgrund unserer Verpflichtung zur Kundenzufriedenheit und unserer langjährigen Erfahrung in innovativem
Design und der Fertigung von lichttechnischen Produkten für das professionelle Entertainment Segment,
können Sie sich auf die Qualität dieses Produktes verlassen.
Der LED MAGIS 40 W ist ein kompakter, hocheffizienter Scheinwerfer, der ein LED ARRAY in Kombination
mit dem von DE SISTI patentierten optischen System verwendet, um die optimale photometrische
Performance des LED ARRAYS in Verbindung mit Stufenlinsen oder PC-Linsen zu erzielen.
Der Scheinwerfer verfügt über eine DMX-Ansteuerung der einzelnen Parameter und Funktionen die auch am
Gerät selbst eingestellt werden können. Er ist mit einem Universalnetzteil ausgestattet und in Versionen mit
Tungsten oder Daylight Farbtemperaturen erhältlich.
Standard Zubehörteile wie Torblenden, Farbrahmen, Scrims und Cones von DE SISTI Scheinwerfern mit
gleichem Stufenlinsendurchmesser können verwendet werden.
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf folgende Produkte:
LD 300 ab S.N. ____
LT 300 ab S.N. ____
Revision 29.03.2012
Seite 1 / 6
2. MONTAGE VON BÜGEL UND ZUBEHÖR
3. DURCHSCHLEIFEN VON STROMVERSORGUNG UND DMX
Es besteht die Möglichkeit sowohl die Stromversorgung als auch das DMX- Signal
des LED MAGIS 40 W durchzuschleifen.
Jedes Gerät ist hierzu mit folgenden Anschlüssen ausgestattet:
Für das DMX Signal:
• 1 XLR 5-polig Gerätestecker (DMX IN)
• 1 XLR 5-polig Gerätebuchse (DMX OUT)
Für die Stromversorgung:
• 1 20A Powercon NAC3MPA BLAU (POWER IN)
• 1 20A Powercon NAC3MPB WEISS (POWER OUT)
Wir empfehlen, nicht mehr als 12 Geräte hintereinander zu schalten, auch
wenn die mögliche Anzahl der Geräte nach DMX Standard höher ist und die
Powercon Steckverbinder mit bis zu 20A belastet werden können.
4. SICHERHEITSHINWEISE
Nur für den professionellen Einsatz: Dieser Scheinwerfer wurde für den professionellen Einsatz
entwickelt und darf nur von qualifiziertem Personal bedient werden.
Schutzerdung: WARNUNG DIESER SCHEINWERFER MUSS GEERDET WERDEN.
Elektrischer Anschluss: WICHTIG Die Adern des Netzkabels sind farblich entsprechend der folgenden
Tabelle kodiert:
Europa
Amerika
Schutzerde
Grün & Gelb
Grün oder Grün & Gelb
Neutral
Blau
Weiss
Phase
Braun
Schwarz
Falls die Farben des Anschlusskabels nicht mit den Farben der Anschlüsse Ihres Steckverbinders
übereinstimmen, verfahren Sie bitte wie folgt:
• Die grüne oder grün-gelbe Ader muss mit dem Anschluss, der mit dem Buchstaben E, dem
Symbol
oder mit der Farbe Grün oder Grün & Gelb bezeichnet ist, verbunden werden.
• Die blaue (oder weiße) Ader muss mit dem Anschluss, der mit dem Buchstaben N oder mit der Farbe
Schwarz bezeichnet ist, verbunden werden.
• Die braune (oder schwarze) Ader muss mit dem Anschluss, der mit dem Buchstaben L oder mit der Farbe
Rot bezeichnet ist, verbunden werden.
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf folgende Produkte:
LD 300 ab S.N. ____
LT 300 ab S.N. ____
Revision 29.03.2012
Seite 2 / 6
Einsatzbereich
Betriebsposition
Scheinwerfer: Max. Neigung ±90° von der Horizontalen ausgehend
Umgebungstemperatur, ta
Minimal 5°C, maximal +40°C
Im Betrieb oder bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit
25-80% (nicht kondensierend)
Im Betrieb oder bei Lagerung
Mindestabstand von
entzündlichen Oberflächen
Oben
Hinten
Seitlich
Vorne
0,10 m
0,10 m
0,10 m
0,50 m
Der Scheinwerfer sollte niemals neben brennbaren Materialien betrieben werden. Die in der obenstehenden
Tabelle genannten Werte sind die Mindestabstände. Nachstehend finden Sie weitere Hinweise für den
sicheren Betrieb:
A. Die Lüftungsschlitze dürfen nicht abgedeckt werden. Sie sind für eine korrekte Belüftung notwendig.
B. Verwenden Sie nur Original Zubehör- und Ersatzteile von De Sisti Lighting.
C. Stellen Sie sicher, dass verwendete Hängepunkte oder Stative für das Gewicht des Scheinwerfers
zugelassen sind.
D. Der Scheinwerfer ist mit einem Sicherheitsseil gegen Herabfallen zu sichern.
E. Beim Betrieb sind die Unfallverhütungsvorschrift Bühnen und Studios (VBG 70),
die SP 25.1/2 sowie die DIN 15560 einzuhalten.
WARNUNG: SCHEINWERFER NICHT AUF BRENNBAREN OBERFLÄCHEN MONTIEREN.
5. INBETRIEBNAHME
Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, ist auf folgendes zu achten:
A. Korrekter Schutzleiteranschluss.
B. Die Netzspannung muss innerhalb des zulässigen Bereichs des Scheinwerfers liegen (siehe technische
Daten auf dem Gerätelabel).
C. Die vordere Schutzscheibe muss vorhanden und in einwandfreiem Zustand sein.
Sie besteht aus einer Stufenlinse aus Borosilikat-Sicherheitsglas,
mit einem Durchmesser = 120 mm , Dicke = 4 mm.
WARNUNGEN:
• Betreiben Sie das Gerät nicht bei einer Umgebungstemperatur über 40°C.
• Mindestabstand zu Lüftern und Lüftungsschlitzen 0,10 m.
• SCHUTZSCHEIBEN, LINSEN, SICHERHEITSGLÄSER ODER DICHROITISCHE GLÄSER
MÜSSEN AUSGETAUSCHT WERDEN, WENN SIE SO BESCHÄDIGT SIND, DASS IHRE
LEISTUNGSFÄHIGKEIT BEEINTRÄCHTIGT IST, Z.B. DURCH RISSE ODER TIEFE KRATZER.
• DER SCHEINWERFER DARF NUR ZUSAMMEN MIT DEM SCHUTZGLAS BETRIEBEN
WERDEN.
D. Stromanschluss:
Verwenden Sie niemals einen dimmbaren Stromanschluss. Installieren Sie einen Netzstecker mit
nachstehender Pinbelegung:
1 : Neutral 2 : Phase Grün/Gelb : Erde – Dieses Gerät muss geerdet werden.
Vergewissern Sie sich, dass die Netzspannung im zulässigen Bereich liegt. Wenn dies der Fall ist, verbinden
Sie den Scheinwerfer mit dem Netzkabel und schalten sie den Strom ein.
E. Stand-Alone Betrieb:
Navigieren Sie mittels der Tasten und des Displays zu “Dimm” (siehe Kapitel 6 LOKALES MENÜ) und stellen
Sie die Intensität ein (für weitere Funktionen siehe Kapitel 6 LOKALES MENÜ).
F. DMX Betrieb:
Schließen Sie ein DMX Kabel an.
Navigieren Sie zum Adressen Modus (Addr) und geben Sie die gewünschte Adresse ein (siehe Kapitel 6
LOKALES MENÜ).
Verbinden Sie das DMX Kabel mit dem Controller (Einstellungen für „Channel Setting“ im LOKALEN MENÜ
Kapitel 6 beachten).
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf folgende Produkte:
LD 300 ab S.N. ____
LT 300 ab S.N. ____
Revision 29.03.2012
Seite 3 / 6
6. LOKALES MENÜ
PGM PORT
FUNKTION 1
ENTER
FUNKTION 2
Display
DMX Signal
Für Firmware Upgrade.
Nach OBEN / Erhöht den Wert
Auswählen / Bestätigen
Nach UNTEN / Verringert den Wert
Wenn für länger als 15 Sekunden keine Taste gedrückt
wird, schaltet sich das Display ab. Sobald eine Taste
gedrückt wird, schaltet es sich wieder an.
Zeigt den Empfang eines DMX-Signals (LED an = DMX)
DIE WERKSEINSTELLUNGEN SIND IN DER FOLGENDEN TABELLE FETT GEDRUCKT DARGESTELLT:
Folgende Grundfunktionen und Befehle lassen sich jederzeit im LOKALEN MENÜ ausführen. Das Gerät hat
neben dem LOKALEN MENÜ auch ein SERVICE MENÜ das passwortgeschützt ist und nur von
entsprechend geschultem Personal aktiviert werden darf.
1. MENÜ EBENE
Display
(Blättern mit
und
Tasten)
2. MENÜ EBENE
Display
Erklärung der MENÜ FUNKTIONEN
(Drücken von X wechselt in die 2. Menü Ebene,
nochmaliges Drücken bestätigt (ENTER))
DMX ADRESSE
Diese Funktion stellt die DMX Adresse zwischen 1 und 512 ein. (Die
Werkseinstellung ist DMX Adresse 1)
Wenn C001 angezeigt wird, kann mit der
Taste der gewünschte Wert eingestellt
werden.
Ein kurzer Druck erhöht den Wert um 1, ein längerer Druck erhöht den Wert
schneller.
Wenn die gewünschte Adresse eingestellt ist, kann sie mit drücken von X (“ENTER”)
bestätigt und aktiviert werden.
LOKALE DIMMER KONTROLLE
Mit dieser Funktion lässt sich die LED Intensität von 0% bis 100% lokal am Gerät
einstellen. (Das Gerät wird mit der Einstellung 0% ausgeliefert). Die Intensität lässt
sich in Schritten von 1% einstellen. Das Display zeigt 000% mit dem Dimmer auf 0%
und FULL mit dem Dimmer auf 100%.
Ein kurzer Druck erhöht den Wert um 1%, ein längerer Druck erhöht den Wert
schneller.
Wenn die gewünschte Intensität eingestellt ist und auf diesem Wert bleiben soll um
andere Funktionen im Menü einzustellen, kann sie mit drücken von X (“ENTER”)
bestätigt werden.
LOKALE BEDIENUNG ODER FERNBEDIENUNG
Das Gerät kann die unter LOKALE DIMMER KONTROLLE eingestellte Intensität
speichern und nach Aus- und Einschalten der Stromversorgung wieder herstellen.
Hiermit lässt sich das Gerät lokal einrichten, so dass mehrere Geräte z.B. bei der
Ausleuchtung eines Sets einfach über einen Schalter an- und ausgeschaltet werden
können.
Die entsprechenden Einstellungen befinden sich im Menü CTRL. Um die
Einstellungen vorzunehmen, drücken Sie X (“ENTER”). Nun lassen sich entweder
DMX oder AUTO durch Drücken der
oder
Tasten auswählen. Bestätigt wird mit
X (“ENTER”). Das Gerät ist auf DMX voreingestellt.
•
•
Im DMX Modus: Das Gerät kann mit DMX angesteuert werden. Falls der
Scheinwerfer über die LOKALE DIMMER KONTROLLE einen Wert zugewiesen
bekommen hat, folgt die Helligkeit dem HTP (Höchster Wert gewinnt) Prinzip,
d.h. die Helligkeit ändert sich erst, wenn der DMX Wert dieses Kanales höher
als der lokal eingestellte Wert ist.
Wenn das DMX Kabel ausgesteckt wird, behält das Gerät den zuletzt
empfangenen Wert bei. Wird der Scheinwerfer danach aus- und
wiedereingeschaltet, erfolgt ein Reset und die Helligkeit bleibt bei 0.
Im AUTO Modus: Das Gerät ignoriert die Ansteuerung über DMX. In diesem
Modus bleibt die Einstellung der Intensität in der LOKALEN DIMMER
KONTROLLE erhalten und wird nach dem Aus- und Einschalten
wiederhergestellt.
TEMPERATUR
In diesem Menü wird die aktuelle Temperatur des LED Arrays in °C angezeigt. Durch
nochmaliges Drücken von Enter wird das Menü wieder verlassen.
Eine Betriebstemperatur des LED Arrays von 55°C wird im Dauerbetrieb bei einer
Umgebungstemperatur von 25-30°C über viele Stunden konstant gehalten.
Die Temperaturregelung des Gerätes erfolgt über die interne Elektronik. Der
Scheinwerfer arbeitet bis zu einer Temperatur von 80°C des LED Arrays und liegt
damit weit unter dem vom Hersteller des LED Arrays vorgegebenen Maximalwert von
105°C.
Bei Erreichen einer Temperatur des LED Arrays von mehr als 80°C schaltet sich das
Gerät automatisch ab. Dies sollte aber selbst bei hohen Umgebungstemperaturen
niemals der Fall sein und dient nur dem Schutz des LED Arrays falls andererseits
Fehler oder kritische Betriebsbedingungen entstehen sollten.
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf folgende Produkte:
LD 300 ab S.N. ____
LT 300 ab S.N. ____
Revision 29.03.2012
Seite 4 / 6
2. MENÜ EBENE
Display
1. MENÜ EBENE
Display
(Blättern mit
und
Erklärung der MENÜ FUNKTIONEN
(Drücken von X wechselt in die 2. Menü Ebene,
nochmaliges Drücken bestätigt (ENTER))
Tasten)
CHANNEL EINSTELLUNGEN (AUFLÖSUNG & FUNKTION)
Mit dieser Funktion wird die DIMMER AUFLÖSUNG auf entweder 8 Bit oder 16 Bit
eingestellt.
Im CHAN Menü lassen sich mit den oder Tasten folgende Optionen auswählen:
•
•
8D: 8Bit Auflösung (das Display zeigt 8D an; dies ist die Werkseinstellung).
Das Gerät verwendet 1 DMX Kanal für die Intensität als Startadresse, die im
Menü ADRESSE eingestellt wird.
8DS: NICHT AKTIVIERT (reserviert für zukünftige Funktionen)
Mögliche Verwendung: 8Bit Auflösung und Stroboskop (das Display zeigt 8DS an). Das Gerät
verwendet 2 DMX Kanäle; die Startadresse wird im Menü ADRESSE eingestellt und entspricht
der Funktion Intensität, Startadresse +1 entspricht der Funktion Stroboskop.
•
•
16D: 16Bit Auflösung (das Display zeigt 16D an).
Das Gerät verwendet 2 DMX Kanäle. Die Startadresse wird im Menü ADRESSE
eingestellt und entspricht der Funktion Dimmen grob, der 2. Kanal
(Startadresse +1) entspricht Dimmen fein.
16DS: NICHT AKTIVIERT (reserviert für zukünftige Funktionen)
Mögliche Verwendung: 16Bit Auflösung und Stroboskop (das Display zeigt 16DS an). Das Gerät
verwendet 3 DMX Kanäle; die Startadresse wird im Menü ADRESSE eingestellt und entspricht
der Funktion Dimmen grob, Startadresse +1 entspricht der Funktion Dimmen fein, Startadresse
+2 entspricht der Funktion Stroboskop.
Um die Funktion Dimmen mit 16Bit nutzen zu können, müssen am Lichtstellpult die
entsprechenden Einstellungen vorgenommen werden.
DMX LEVEL
DMX Level zeigt den DMX Wert in Prozent an (0-99% und FULL), mit dem der
Scheinwerfer angesteuert wird. Durch nochmaliges Drücken von Enter wird das Menü
wieder verlassen.
7. EIGENSCHAFTEN UND TECHNISCHE DATEN
BESCHREIBUNG WERT
LED Leistung
Netzteil
DMX Data link
USITT DMX512-A
DMX Kanäle:
Schutzklasse
BESCHREIBUNG
WERT
36 W
Schutzart
IP 22
100/240 V nominell, 50/60 Hz
Max. Gehäusetemperatur
70 °C
Dieses Gerät ist mit 5-pol.
XLR Steckverbindern für
DMX Ein- und Ausgang
ausgestattet.
Nur geschirmte Kabel
verwenden.
Es können maximal 32
Geräte durchgeschliffen
werden.
1 bei 8Bit: Dimmer
2 bei 8Bit: Dimmer + Strobe
2 bei 16Bit: Dimmer
3 bei 16Bit: Dimmer+ Strobe
Klasse 1 – Schutzerdung
erforderlich
M.O.
Gewicht
3,5 kg
4-Flügel
8-Flügel
0,3 kg
0,4 kg
Gewicht Torblende
Gewicht Farbrahmen
0,2 kg
Größe von Scrims und
Farbrahmen
Größe von
Torblendenring
Durchmesser Zubehör
Linsendurchmesser
129 mm
Durchmesser Ring
133 mm
120 mm
Änderungen der Konstruktion und technischen Daten ohne Vorankündigung möglich.
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf folgende Produkte:
LD 300 ab S.N. ____
LT 300 ab S.N. ____
Revision 29.03.2012
Seite 5 / 6
8. Abmessungen
Abmessungen in
mm (Schwarz) und
Inch (Rot)
9. REGELMÄSSIGE PRÜFUNG & WARTUNG
Dieses Gerät benötigt nur wenig regelmäßige Wartung. Bei der Reinigung muss folgendes beachtet werden:
Gerät vom Netz trennen und 10 min. abkühlen lassen.
1. Staub in Lüftungsschlitzen und Ventilator mittels Staubsauger oder durch leichtes Blasen entfernen.
2. Das LED Array sehr vorsichtig mit Isopropyl-Alkohol reinigen.
3. Linsen mit einem weichen, feuchten Tuch reinigen.
4. Vor jedem Gebrauch den Zustand des Schutzglasses überprüfen. (siehe Kapitel Inbetriebnahme)
5. Zustand von Netz- und DMX-Kabel überprüfen.
10. SICHERHEITS STANDARDS
Europa: Dieses Produkt entspricht den geltenden europäischen Richtlinien und Direktiven:
Niederspannungsrichtlinie: 73/23/EEC (geänderte Fassung von 93/68/EEC)
EMV-Richtlinie: 89/336/EEC (geänderte Fassung von 92/31/EEC & von 93/68/EEC)
Europäische Standards: EN 60598-2-17, EN 60598-1 , EN 55015 , EN 61547
Entsorgung dieses Produktes:
Helfen Sie mit, die Umwelt zu schützen! Bitte führen Sie dieses Produkt der Wiederverwertung zu.
Dieses Produkt entspricht der RoHS und der WEEE Richtlinie.
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf folgende Produkte:
LD 300 ab S.N. ____
LT 300 ab S.N. ____
Revision 29.03.2012
Seite 6 / 6
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
517 KB
Tags
1/--Seiten
melden