close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LUBETRONIC-5POINT - JOST World

EinbettenHerunterladen
Titel_199002134_07_08_LT-5P.qxd
20.08.2008
12:44 Uhr
Seite 2
Montage- und Betriebsanleitung
LUBETRONIC-5POINT
Installation and operating instructions
Instructions de montage et de d’utilisation
Istruzioni per il montaggio e l’uso
Siemensstraße 2, D-63263 Neu-Isenburg, Telefon +49 (0) 61 02-2 95-0, Fax +49 (0) 61 02-2 95-98, www.jost-world.com
ZDE 199 002 134 07/2008
Instrucciones de montaje y funcionamiento
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 16 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 5 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
Inhaltsverzeichnis
Die JOST LubeTronic-5Point ist ein automatisches Schmiersystem für
Sattelkupplungen.
Die LubeTronic-5Point wird zusammen mit der Sattelkupplung vormontiert
ausgeliefert.
Sie entspricht hinsichtlich ihrer mechanischen und elektrischen Eigenschaften sowie ihrer Zuverlässigkeit den bekannt hohen JOST-Standards.
Die mechanischen Funktionen und die Bedienung der Sattelkupplung werden durch die Verwendung der JOST LubeTronic-5Point nicht verändert.
Weitere Informationen können unter www.jost-world.com abgerufen werden.
JOST LubeTronic-5Point wird im weiteren Text mit LT-5P abgekürzt.
Montage- und Betriebsanleitung wird im weiteren Text als M&B abgekürzt.
LubeTronic-5point
Seite
1 Sicherheitshinweise
1.1
Sicherheitshinweise Wartung
1.2
Sicherheitshinweise Montage
6
6
6
2 Bestimmungsgemäßer Gebrauch
7
3 Allgemeine Information
7
4 Komponentenübersicht
4.1
Komponentenübersicht LT-5P
4.2
Kabelsatz
4.3
Sattelkupplung mit LT-5P
8
8
8
8
Deutsch
Vorwort
5 Montage
5.0
Montage der Sattelkupplung mit LT-5P
5.1
Kabelsatz verlegen
5.2
LT-5P anschließen
5.2.1 LT-5P für Standard-Spendemenge anschließen
5.2.2 LT-5P für erhöhte Spendemenge anschließen (optional)
5.2.3 LT-5P für Sonderspende anschließen (optional)
5.2.4 LT-5P zur Anzeige des Funktionszustandes im Fahrerhaus
anschließen (optional)
5.3
Erstbefettung
9
9
9
10
10
10
10
6 Bedienung
6.1
Funktionsleuchte
6.2
System einschalten
6.3
Sonderspende
6.4
Störungsanzeigen
12
12
12
12
13
7 Wartung
15
ZDE 199 002 142 – 07/2008
11
11
5
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 6 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
1
Sicherheitshinweise
Beim Umgang mit Sattelkupplungen, Sattelzugmaschinen, Sattelaufliegern
und der LT-5P gelten die einschlägigen Sicherheitsbestimmungen des
jeweiligen Landes (z. B. Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltung in
Deutschland).
Entsprechende Sicherheitshinweise in der Betriebsanleitung der Sattelzugmaschine und des Sattelaufliegers behalten weiterhin ihre Gültigkeit und
sind einzuhalten.
Für die Bedienung, Wartung und Montage der LT-5P sind nachfolgend aufgeführte Sicherheitshinweise zu beachten. In den nachfolgenden Kapiteln
sind noch einmal Sicherheitshinweise aufgeführt, die direkt mit der Tätigkeit verbunden sind.
!
Die LT-5P ist entsprechend den Angaben im Kapitel 5.2 an das
elektrische Bordnetz des Fahrzeugs anzuschließen.
Vor allen Arbeiten an der Fahrzeugelektrik die Fahrzeugbatterie
abgeklemmen. Die Masserückführung der Verbraucher erfolgt nicht
über den Fahrzeugrahmen, sondern durch die Verkabelung über den
Massestützpunkt am Fahrzeugsicherungskasten.
Alle Kabel knick- und scheuerfrei verlegen.
Kabel nicht an Bremsleitungen befestigen.
Kabel in ausreichendem Abstand zu Wärmequellen wie z. B. Abgasanlage verlegen.
Bei der Verlegung der Kabel auf ausreichende Kabellänge zwischen
der Sattelkupplung und dem Fahrzeugaufbau achten.
Anschluss der Stromversorgung der LT-5P an einer vom Fahrzeughersteller freigegebenen Stelle durchführen.
Die LT-5P mit einer handelsüblichen Flachstecksicherung 3 A
absichern.
Bei unsachgemäßer Montage erlischt die Bauartgenehmigung der
Sattelkupplung und damit die Fahrzeugbetriebserlaubnis.
Bei unsachgemäßer Montage entfallen die Gewährleistungsansprüche an den Hersteller und den Lieferanten der LT-5P.
Bei ADR/GGVS Fahrzeugen die Vorschriften und landesspezifischen
Gesetze beachten.
Bei ADR/GGVS Fahrzeugen die LT-5P hinter dem Batterietrennschalter anschließen.
Die Gefahrenhinweise in den nachfolgenden Kapiteln sind mit
dem abgebildeten Warndreieck versehen.
Diese Gefahrenhinweise sind unbedingt zu befolgen.
1.1 Sicherheitshinweise Wartung
Bei Wartungsarbeiten bzw. beim Nachfüllen der LT-5P nur das
LT-5P Fett verwenden. Bei Verwendung von abweichenden Fetten
entfallen jegliche Gewährleistungsansprüche.
Wartung oder Austausch der LT-5P darf nur von sachkundigen
Personen durchgeführt werden.
1.2 Sicherheitshinweise Montage
!
Beim Aufbau einer Sattelkupplung mit LT-5P ist darauf zu achten, dass die Sattelkupplung mit geeignetem Hebewerkzeug
auf das Fahrzeug gesetzt wird. Anheben einer Sattelkupplung
mit LT-5P, z. B. mit einem Gabelstapler, kann zur Beschädigung der LT-5P führen.
!
Bei ADR/GGVS Fahrzeugen für den Anschluss der LT-5P an
das Bordnetz des Fahrzeugs nur ein ADR/GGVS taugliches
Anschlusskabel verwenden. Wie z. B. das LT-5P Anschlusskabel.
Die LT-5P muss durch Fachpersonal in geeigneten Werkstätten
montiert werden. Dabei sind die Aufbaurichtlinien des Fahrzeugherstellers, die Anforderungen nach Anlage 7 der EG94/20 sowie ggf.
die §§ 19, 20 und 21 der StVZO und die Montagehinweise zu beachten.
6
ZDE 199 002 142 – 07/2008
LubeTronic-5point
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 7 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Die LT-5P ist ein automatisches Schmiersystem für Sattelkupplungen.
Geschmiert werden Verschlusshaken und Oberseite der Kupplungsplatte.
Der zulässige Betriebstemperaturbereich der LT-5P liegt zwischen -40 °C
und +80 °C. Bei Umgebungstemperaturen unterhalb von -25 °C spendet
die LT-5P kein Fett. Veränderungen jeglicher Art schließen Gewährleistungsansprüche aus und führen zum Erlöschen der Bauartgenehmigung
und damit zum Erlöschen der Fahrzeugbetriebserlaubnis.
3
Allgemeine Information
Jede LT-5P ist mit einer Artikelnummer, einer Typbezeichnung, der EGZulassungsnummer sowie einer ADR-Prüfnummer versehen. Diese Angaben dienen der einwandfreien Identifizierung.
Ein Teile-Gutachten für die Verwendung der LT-5P in Gefahrgutfahrzeugen
kann über das Internet unter: www.jostworld. com abgerufen werden.
Deutsch
2
LubeTronic/123
Die LT-5P verfügt über eine elektronische Steuerung. Bei eingeschalteter
Zündung ist die LT-5P aktiviert und spendet automatisch alle zwei Stunden
eine festgelegte Fettmenge. Es besteht außerdem die Möglichkeit zusätzliche Fettspenden zu aktivieren bzw. die LT-5P mit der doppelten Fettspendemenge zu betreiben, z. B. für den Baustelleneinsatz.
!
LubeTronic-5point
Bei der Entsorgung der LT-5P fallen Abfälle und Betriebsstoffe
an, die umweltschädliche Stoffe enthalten. Auf dem Gehäuse
der LT-5P wird durch ein Symbol darauf hingewiesen, dass
das Bauteil nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden darf.
Bei der Entsorgung der LT-5P sind die aktuellen abfallrechtlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes zu beachten.
Nähere Auskünfte erhalten Sie über Ihre örtliche Sammelstelle oder über JOST.
ZDE 199 002 142 – 07/2008
7
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 8 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
4
4.1
Komponentenübersicht
Komponentenübersicht LT-5P
4.2
3
Kabelsatz
5 1
2
1
LubeTronic/125
4
2
LubeTronic/124
1
2
3
4
5
LT-5P
Elektrischer Anschluss
Nachfüll-Schmiernippel
Fettvorratsbehälter
Funktionsleuchte
1
2
Anschlusskabel 9 m Länge
Steckverbinder 4-polig (DIN 72555)
4.3 Sattelkupplung mit LT-5P
3
4
2
1
1
2
3
4
8
LubeTronic/126
LT-5P
Elektrischer Anschluss
Schmierleitungen
Sattelkupplung
ZDE 199 002 142 – 07/2008
LubeTronic-5point
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 9 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
5.0
Montage
Montage der Sattelkupplung mit LT-5P
5.1
Zur Montage der Sattelkupplung mit LT-5P siehe Montage- und Betriebsanleitung JOST Sattelkupplung. Einzelheiten hierzu können über das Internet
unter:
www.jost-world.com abgerufen werden.
!
!
Bei Montage der Sattelkupplungsplatte auf eine Montageplatte muss die Freigängigkeit der Sattelkupplungsplatte
überprüft werden. Die LT-5P darf beim Kippen der Sattelkupplungsplatte nach hinten nicht in Kontakt mit den Befestigungsschrauben der Lagerböcke kommen. Ggf. sind kürzere
Befestigungsschrauben zu verwenden.
Kabelsatz verlegen
Deutsch
5
Beim Verlegen des Kabels auf ausreichende Kabellänge zwischen der Sattelkupplung und dem Fahrzeugaufbau achten.
Prüfen Sie den Freigang des Kabels, indem Sie die Sattelkupplung ganz nach vorne und nach hinten kippen. Das Kabel
darf beim Kippen der Sattelkupplung nicht gequetscht,
geknickt oder gestreckt werden.
3
1
Bei nachträglicher Lackierung der Sattelkupplung mit LT-5P ist darauf zu
achten, dass der elektrische Anschluss abgeklebt wird.
Bei Verwendung eines Lacktrockners bzw. beim Trocknen in einer Trockenkammer ist darauf zu achten, dass die JOST LT-5P nicht direkt bestrahlt
wird. Eine dauerhafte Erwärmung der LT-5P über 80 °C ist zu vermeiden.
4
2
5
1
2
3
4
5
LubeTronic/127
LT-5P
Anschlusskabel
Steckverbinder an LT-5P
Sattelkupplung
Kabelbinder
Kabelsatz wie folgt montieren:
Anschlusskabel (2) von der Sattelkupplung (4) zum Sicherungskasten im
Fahrerhaus verlegen. Führen Sie das Kabel unter der Sattelkupplung nach
vorne und befestigen Sie das Kabel an der Sattelkupplung mit einem Kabelbinder.
Steckverbinder (3) des Anschlusskabels an die LT-5P (1) anschließen.
Der Steckverbinder kann nur in einer Position aufgesteckt werden.
Anschlusskabel (2) gemäß folgendem Schaltplan im Sicherungskasten des
Fahrzeugs anschließen.
LubeTronic-5point
ZDE 199 002 142 – 07/2008
9
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 10 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
5
Montage
5.2 LT-5P anschließen
Um Beschädigungen im Falle eines Kurzschlusses an der
Fahrzeugelektrik und der LT-5P zu vermeiden, muss in der
Anschlussleitung eine handelsübliche Flachstecksicherung 3 A eingebaut werden.
!
1
schwarz (SW)
2
weiß (WS)
3
4
5.2.1 LT-5P für Standard-Spendemenge anschließen
braun (BR)
PIN 1 und PIN 3 gemäß Schaltplan anschließen.
rot (RT)
Die Standard-Spendemenge entspricht den Anforderungen von Nah- und
Fernverkehr. Die LT-5P löst automatisch alle zwei Stunden eine Fettspende
aus.
5.2.2 LT-5P für erhöhte Spendemenge anschließen (optional)
4
3
2
1
PIN 1, PIN 2 und PIN 3 gemäß Schaltplan anschließen.
3A
3A
Die erhöhte Spendemenge kann für bestimmte Anwendungen z. B. Baustellenbetrieb erforderlich sein. Die LT-5P löst automatisch einmal pro
Stunde eine Fettspende aus.
5.2.3 LT-5P für Sonderspende anschließen (optional)
rot
Funktionsleuchte
24 V / 2,4 W
braun
Masseanschluß
(Kl 31)
weiß
Sonderspende
Zündung
24 V DC
(KL 15)
schwarz
Zündung
+ 24 V DC
(KL 15)
PIN Nr. Farbe
Beschreibung
1
schwarz
+ 24 V DC, Spannungsanschluss
Absicherung Flachstecksicherung 3 A
2
weiß
+ 24 V, Sonderspende
Absicherung Flachstecksicherung 3 A
3
braun
- Masseanschluss, Klemme 31
4
rot
Signalausgang Funktionsleuchte
24 V/ 2,4 W, Minus auf Masse
10
LubeTronic/128
PIN 2 über einen Taster anschließen (nicht im Schaltplan dargestellt).
Für die Sonderspende in Kombination mit der Standard-Spendemenge ist ein Schließer-Kontakt als Taster zu verwenden.
Für die Sonderspende in Kombination mit der erhöhten Spendemenge ist ein Öffner-Kontakt als Taster zu verwenden.
Es soll nach Möglichkeit ein fahrzeugspezifischer Taster im Fahrerhaus verwendet werden.
Beim Betätigen des Tasters für ca. 3 Sekunden erfolgen automatisch
5 Einzelfettspenden in einem Zeitraum von ca. 20 Minuten.
ZDE 199 002 142 – 07/2008
LubeTronic-5point
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 11 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
5
Montage
PIN 4 gemäß Schaltplan anschließen
A
Es sollten vorzugsweise fahrzeugspezifische Anzeigeleuchten aus dem
Zubehör verwendet werden.
5.3
!
Deutsch
5.2.4 LT-5P zur Anzeige des Funktionszustandes im Fahrerhaus
anschließen (optional)
Erstbefettung
B
Eine wirksame Schmierung der Sattelkupplungsplattenoberseite, des Verschlusshakens und des Zugsattelzapfens – vor
Inbetriebnahme und nach jeder Reinigung – ist entscheidend
für deren Lebensdauer.
2
3
Vor der Inbetriebnahme muss die Sattelkupplung auf der Oberseite und im
Verschluss befettet werden. Fettspezifikation: Hochdruckfett (EP) mit
MoS2- oder Graphitzusatz
(z. B. Turmogeargrease B2, Fa. Lubcon, www.lubcon.com).
B
A
1
LubeTronic/129
1
2
3
Sattelkupplungsplatte
Verschlusshacken
Verschlussriegel
Die Bereiche A und B sind vollständig mit Fett zu füllen.
LubeTronic-5point
ZDE 199 002 142 – 07/2008
11
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 12 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
6
Bedienung
6.1
Funktionsleuchte
Die LT-5P ist mit einer LED-Funktionsleuchte ausgestattet (siehe Angaben
in Kapitel 4.1+5.2 dieser M&B). Über die Funktionsleuchte kann der Funktionszustand der LT-5P ermittelt werden.
Folgende Funktionszustände werden angezeigt:
a) Nach Zündung „ein“ leuchtet die Funktionsleuchte für 3 Sekunden auf.
Interner Systemcheck der LT-5P.
b) Im “Normalbetrieb” leuchtet die Funktionsleuchte nicht.
c) Die Funktionsleuchte leuchtet dauerhaft. Der Fettvorrat ist aufgebraucht
und muss nachgefüllt werden.
d) Blinkt die Funktionsleuchte, besteht eine Fehlfunktion bzw. ein Schaden
an der LT-5P.
6.2
System einschalten
Lie LT-5P wird über die Fahrzeugzündung aktiviert.
Danach löst die LT-5P automatisch ein- oder zweimal pro Stunde eine
Fettspende aus (entsprechend der gewählten Spendemenge, siehe
Kapitel 5.2 „LT-5P anschließen“).
6.3
Sonderspende
Zur Aktivierung einer Sonderspende muss die Sonderspendefunktion
gemäß Kapitel 5.2.3 „LT-5P für Sonderspende anschließen (optional)“
angeschlossen sein.
Beim Betätigen des Tasters für 3 Sekunden erfolgen automatisch
5 Einzelfettspenden in einem Zeitraum von ca. 20 Minuten.
Die Fettmenge entspricht der Menge, die je nach Anschluss in 5 bzw.
10 Stunden abgegeben würde.
12
ZDE 199 002 142 – 07/2008
LubeTronic-5point
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 13 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
6
Bedienung
Nr.
Störung
Ursache
Behebung
1
Funktionsleuchte
leuchtet dauerhaft.
Der Fettvorrat im Fettvoratsbehälter ist aufgebraucht.
Fettvorrat mit LT-5P Fett nachfüllen.
2
Funktionsleuchte
blinkt dauerhaft.
Steuerelektronik der LT-5P ist beschädigt.
Überprüfen Sie den Anschluss der LT-5P an die Fahrzeugspannungsversorgung.
Siehe Kapitel 5.2 „LT-5P anschließen“ dieser M&B.
Deutsch
6.4 Störungsanzeigen
Überprüfen Sie die Anschlussleitung auf Beschädigung, falls
nötig, Instandsetzen.
Überprüfen Sie die Verlegung der Anschlussleitung. Siehe
Kapitel 5.1 „Kabelsatz verlegen“ dieser M&B.
Die Anschlussleitung darf beim Kippen der Sattelkupplung
(nach vorne oder hinten) nicht gequetscht oder gestreckt
werden. Beschädigte Leitungen austauschen.
LT-5P auf Beschädigung überprüfen, falls nötig, austauschen.
3
Die LT-5P schmiert
nicht oder nicht ausreichend.
Der Einsatzbereich des Fahrzeugs erfordert eine höhere
Schmierstoffmenge, z. B. Baufahrzeuge.
In regelmäßigen Abständen eine Sonderspende aktivieren.
Verdoppeln Sie die LT-5P Spendemenge.
Siehe Kapitel 5.2. „LT-5P anschließen“ dieser M&B.
Die Schmierleitungen sind beschädigt oder gequetscht.
Überprüfen Sie die Schmierleitungen auf Beschädigung und
Quetschungen und tauschen Sie beschädigte oder
gequetschte Leitung aus.
Für den Austausch sind Leitungen im
Durchmesser 4,3 x 0,65 mm zu verwenden.
Überprüfen Sie die Verlegung der Schmierleitungen.
Siehe Kapitel 4.3 „Sattelkupplung mit LT-5P“ dieser M&B.
Die Schmierleitungen dürfen beim Kippen der Sattelkupplung
(nach vorne oder hinten) nicht gequetscht werden.
Der Fettvorrat ist aufgebraucht.
LubeTronic-5point
Siehe Störung Nr. 1 dieser Tabelle.
ZDE 199 002 142 – 07/2008
13
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 14 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
6
Bedienung
Nr.
Störung
Ursache
Behebung
3
Die LT-5P schmiert
nicht oder nicht ausreichend.
Die Umgebungstemperatur ist über einen längeren Zeitraum
unter -25 °C.
Die Fettförderung der LT-5P wird bei einer Umgebungstemperatur unter -25 °C eingestellt, da das Fett bei diesen
Temperaturen einfriert und nicht gefördert werden kann.
Steigen die Temperaturen über -25 °C, beginnt die LT-5P
automatisch wieder mit der Fettförderung.
Siehe Kapitel 2 „Bestimmungsmäßiger Gebrauch“ dieser
M&B.
Führen Sie eine manuelle Schmierung der Sattelkupplungsplatte durch.
Die LT-5P wurde mit einem von JOST nicht freigegebenen
Fett befüllt.
Tauschen Sie die LT-5P Einheit aus.
Der Anschluss der LT-5P an die Spannungsversorgung des
Fahrzeugs ist fehlerhaft oder beschädigt.
Überprüfen Sie den Anschluss der LT-5P an der Spannungsversorgung des Fahrzeugs.
Siehe Kapitel 5.2 „LT-5P anschließen“ dieser M&B.
Überprüfen Sie die Anschlussleitung auf Beschädigung und
setzen Sie diese gegebenenfalls instand.
Überprüfen Sie die Verlegung der Anschlussleitung.
Siehe Kapitel 5.1 „Kabelsatz verlegen“ dieser M&B.
Die Anschlussleitung darf beim Kippen der Sattelkupplung
(nach vorne oder hinten) nicht gequetscht oder gestreckt
werden. Beschädigte Anschlussleitungen austauschen.
4
Die Oberfläche der
Sattelkupplung ist
stark verschlissen
oder verrostet.
5
Die Funktionsleuchte
leuchtet beim Einschalten der Zündung
nicht auf.
14
Bei Inbetriebnahme der LT-5P oder nach Reinigen der Sattel- Führen Sie eine Erstbefettung der Sattelkupplung gemäß
kupplungsplattenoberseite wurde keine Erstbefettung
Kapitel 5.3 „Erstbefettung“ durch.
durchgeführt.
Die LT-5P schmiert nicht ausreichend.
Siehe Störung Nr. 3 dieser Tabelle.
Der Anschluss der LT-5P an die Spannungsversorgung des
Fahrzeugs ist fehlerhaft oder beschädigt.
Siehe Störung Nr. 3 dieser Tabelle.
ZDE 199 002 142 – 07/2008
LubeTronic-5point
199002137_LT5_07_08_de.fm Seite 15 Dienstag, 19. August 2008 2:03 14
7
Wartung
LubeTronic-5point
ZDE 199 002 142 – 07/2008
Deutsch
Für die Sattelkupplungsplatte gelten weiterhin die entsprechenden Vorgaben aus der JOST M&B Typ JSK40, JSK42.
Die LT-5P ist wartungsfrei, lediglich der Fettvorrat muss nach ca. einem
Jahr aufgefüllt werden (Sonderspendefunktion nicht aktiviert).Ein Leerstand der LT-5P wird durch die Funktionsleuchte der LT-5P angezeigt, siehe
Kapitel 6.1. „Funktionsleuchte“.
Weiterhin sollten das Anschlusskabel und die Schmierleitungen der LT-5P
einmal im Jahr auf Beschädigungen überprüft werden. Beschädigte Teile
sind auszutauschen, da eine sichere Funktion nicht mehr gewährleistet
werden kann.
Das LT-5P Fett wird in einzelnen Kartuschen mit ca. 700 ml Inhalt geliefert.
Die Fettkartuschen sind über den Handel erhältlich (Best-Nr. siehe JOST
Produktkatalog).
Weitere Hinweise zu den JOST Produkten finden Sie auf der JOST
Internetseite www.jost-world.com.
15
Titel_199002134_07_08_LT-5P.qxd
20.08.2008
12:44 Uhr
Seite 2
Montage- und Betriebsanleitung
LUBETRONIC-5POINT
Installation and operating instructions
Instructions de montage et de d’utilisation
Istruzioni per il montaggio e l’uso
Siemensstraße 2, D-63263 Neu-Isenburg, Telefon +49 (0) 61 02-2 95-0, Fax +49 (0) 61 02-2 95-98, www.jost-world.com
ZDE 199 002 142 07/2008
Instrucciones de montaje y funcionamiento
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 002 KB
Tags
1/--Seiten
melden