close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - ELMEKO

EinbettenHerunterladen
MatrixSwitcher
Bedienungsanleitung
TLS Communication GmbH
Marie-Curie-Straße 20
D - 40721 Hilden
Tel.: +49 (0) 2103 50 06 - 0
Fax: +49 (0) 2103 50 06 - 90
e-mail: info@tls-gmbh.com
Bedienungsanleitung
1. Identifizierung
Hersteller: .................................................... TLS Communication GmbH
Marie-Curie-Straße 20
D-40721 Hilden
Tel: +49 (0) 2103 5006 0
Fax: +49 (0) 2103 5006 90
Produkt: ............................................................................MatrixSwitcher
Version:............................................................................................... 1.1
Ursprungsland: .................................................................... Deutschland
Bedienungsanleitung: ........................................................... Stand 03/06
Ausgabedatei:........................................................MatrixSwitcherba.doc
Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige
Hinweise zur Handhabung des Gerätes. Achten Sie hierauf, auch wenn Sie
das Gerät an Dritte weitergeben. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung
zum Nachlesen auf.
II.Bestimmungsgemäße Verwendung
Der MatrixSwitcher dient der Auswahl verschiedener VGA-und Audio-Quellen
auf unterschiedliche Monitore je nach Gerätetyp.
Stand 03/06
2
Bedienungsanleitung
III.Inhaltsverzeichnis
1.
Identifizierung
II. Bestimmungsgemäße Verwendung
III. Inhaltsverzeichnis
1.
Im Lieferumfang enthalten
IV. Technische Daten
(1)
Allgemeines 6
(2)
Video : Analog RGB 6
(3)
Synchronisation: TTL HV 6
(4)
Audio: Stereo L/R 6
(5)
Anschlüsse 7
(6)
Umgebungsbedingungen 7
V. Garantie
VI. Sicherheit
VII. Entsorgung
VIII. Inbetriebnahme
IX. Funktionsweise
X. Menübedienung
XI. Tastenfunktion
XII. Anzeige der Displays
XIII. Funktionen
A.
Funktionen zum Verschalten:
1.
Menüführung:
(1)
Verschaltung von Signalgruppen: 15
(a)
Switch RGBHV + Audio
(b)
Switch RGBHV
(c)
Switch Audio
(2)
Verschaltung von einzelnen Signalen: 16
(a)
Switch Red
(b)
Switch Green
(c)
Switch Blue
(d)
Switch HV
(e)
Switch Audio Left
(f) Switch Audio Right
B.
Funktionen zum Dunkel-/ bzw. Stummschalten:
1.
Menüführung:
(a)
Mute RGBHV+Audio
(b)
Mute RGBHV
(c)
Mute Audio
C.
Funktionen zur Voreinstellung:
1.
Menüführung:
Stand 03/06
2
2
3
6
6
7
7
8
9
10
11
12
13
14
14
15
15
16
16
16
16
17
17
17
17
18
18
19
19
19
19
19
3
Bedienungsanleitung
(a)
Settings RGBHV
(i) < back
(ii) Settings RGBHV
(a) < back
(b) Input Level RGB
(c) Output Level RGB
(d) Output Level HV
(e) Input Level Red
(f) Output Level Red
(g) Input Level Green
(h) Output Level Green
(i) Input Level Blue
(j) Output Level Blue
(iii) Settings Audio
(a) Input Level LR
(b) Output Level LR
(c) Input Level Left
(d) Output Level Left
(e) Input Level Right
(f) Output Level Right
(iv) Panel Contrast
D.
Save:
1.
Menüführung:
(i) < back
(ii) Configuration boot
(iii) Configaration 1, 2, 3, 4
E.
Load:
1.
Menüführung:
(i) < back
(ii) Configuration boot
(iii) Configaration 1, 2, 3, 4
F.
Lighting:
1.
Menüführung:
G.
Show Configuration:
1.
Menüführung:
(i) Sno:
(ii) IDNo:
(iii) Version
(iv) Inputs_ _ Outputs_ _
(v) VideoInCtl _ _ _ _ _ _ _ _
(vi) VideoOutCtl _ _ _ _ _ _ _ _
(vii) AudioInCtl _ _ _ _ _ _ _ _
(viii) AudioOutCtl _ _ _ _ _ _ _ _
Beispiel:
Stand 03/06
20
20
20
20
21
21
21
21
21
21
21
21
21
22
23
23
23
23
23
23
23
24
24
25
25
25
25
25
26
26
26
26
27
27
27
28
28
28
29
29
29
29
29
29
4
Bedienungsanleitung
H.
1.
Administrator:
Menüführung:
(i) < back
(ii) Log In
(iii) Log Out
(iv) Menu Restriction
(v) Save
(vi) Load
(vii) Change PIN
Stand 03/06
30
30
31
31
31
31
32
32
32
5
Bedienungsanleitung
1.
Im Lieferumfang enthalten
MatrixSwitcher
1 x Kaltgerätekabel
1 x Bedienungsanleitung
IV.Technische Daten
(1) Allgemeines
Bauform ..................................................................... 3 HE / 6 HE / 9 HE
Gewicht min. / max. ............................................................4,6 kg / 14 kg
Leistungsaufnahme min. / max..........................................50 VA / 85 VA
Netzspannung................................................................... 100 V – 240 V
Netzfrequenz .................................................................... 50 Hz – 60 Hz
Approvales.......................................................................................... CE
(2)
Video : Analog RGB
Bandbreite ................................................................................. 445 MHz
Eingangsspannung RGB ............................................................. 0,7 Vss
Eingangsimpedanz ......................................................................75 Ohm
Ausgangsspannung RGB ............................................................ 0,7 Vss
Störabstand ...................................................................................-70 dB
(3)
Synchronisation: TTL HV
H Sync. / V Sync...........................................................500 kHz / 520 Hz
Eingangsspannung HV................................................................ 5,0 Vss
Eingangsimpedanz ....................................................................10 kOhm
Ausgangsspannung HV............................................................... 5,0 Vss
Ausgangsimpedanz .....................................................................75 Ohm
(4)
Audio: Stereo L/R
Bandbreite .................................................................. 20 Hz – 20000 Hz
Eingangsspannung
Symmetrisch ................................................................................. 10 Vss
Asymmetrisch ................................................................................. ±10 V
Eingangsimpedanz
Symmetrisch ..............................................................................50 kOhm
Asymmetrisch ............................................................................50 kOhm
Stand 03/06
6
Bedienungsanleitung
Ausgangsspannung
Symmetrisch ................................................................................... ±10 V
Asymmetrisch ................................................................................. ±10 V
Ausgangsimpedanz
Symmetrisch ..............................................................................100 Ohm
Asymmetrisch ..............................................................................50 Ohm
Verstärkungsfaktor
Symmetrisch ....................................................................................+6dB
Asymmetrisch .................................................................................... 0dB
(5)
Anschlüsse
RGBHV ....................................................................... BNC, Bu, 75 Ohm
Audio 5pol Klemmen steckbar
RS232............................................................................... 9pol D-SUB St
Terminal............................................................................ 9pol D-SUB St
RS485....................................................................... 2x8pol Mini DIN Bu
(6)
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur: ........................................................ +5°C bis +40°C
Rel. Luftfeuchtigkeit: ................................................................ Max. 85%
Luftdruck: .....................................................................600 bis 1000 hPA
V.Garantie
Die TLS-Werksgarantie für den MatrixSwitcher beträgt
24 Monate. Schäden, die durch eine unsachgemäße Bedienung oder durch
Gewaltanwendung entstanden sind, unterliegen nicht der Garantieleistung. Die
Garantie erlischt, wenn nichtautorisierte Personen das Gerät öffnen.
VI.Sicherheit
Diese Bedienungsanleitung enthält grundlegende Hinweise, die Sie bei der
Bedienung des MatrixSwitcher beachten müssen. Halten Sie sich genau an
die Anweisungen, um Fehler zu vermeiden. Lesen Sie diese
Bedienungsanleitung deshalb unbedingt, bevor Sie mit dem MatrixSwitcher
arbeiten.
Die in dieser Anleitung enthaltene Sicherheitshinweise, deren Nichtbeachtung
Gefahren für Personen hervorrufen können, sind mit dem
Stand 03/06
7
Bedienungsanleitung
VII.Entsorgung
Wenn Sie sich von Ihrem TLS Gerät trennen möchten, entsorgen Sie dieses
Produkt zu den aktuellen Bestimmungen. Auskunft erteilt Ihre kommunale
Sammelstelle.
Hersteller:
TLS Communication GmbH
Marie Curie Strasse 20
40721 Hilden
Sicherheitskennzeichen
gekennzeichnet.
nach
DIN
4844-W8
und
dem
Wort
Gefahr
Lebensgefahr
Elektrische Schläge aus dem Versorgungsnetz können zum Tode oder zu
schweren gesundheitlichen Schäden führen. Öffnen Sie niemals das Gehäuse
des MatrixSwitcher. Mit dem Öffnen endet sofort jeglicher Garantieanspruch!
Gefahr
Eine Verwendung ist nur in geschlossenen Räumen, also nicht im Freien,
erlaubt. Der Kontakt mit Feuchtigkeit ist unbedingt zu vermeiden.
Gefahr
Spannungs- und Stromschwankungen beim Anschluss des MatrixSwitcher
können elektronische Bauteile beschädigen. Verbinden Sie die
Netzmodulgehäuse mit den Computern, bevor Sie die Spannungsversorgung
anschließen.
Stand 03/06
8
Bedienungsanleitung
VIII.Inbetriebnahme
Schalten Sie alle Geräte aus.
Verbinden Sie mittels eines VGA-Anschlußkabels die entsprechenden
Eingänge R, G, B, H, und V mit den Grafikkartenausgängen der Computer.
Schließen Sie die Monitore an die Ausgänge des MatrixSwitcher.
Stecken Sie das mitgelieferte Netzkabel in die Kaltgerätebuchse Power des
MatrixSwitcher.
Zum Einschalten des Gerätes müssen Sie lediglich den Netzstecker
einstecken. Das Gerät ist nun sofort betriebsbereit.
(MatrixSwitcher in einer Bauform von 3 HE).
Haben Sie das Gerät mit Strom versorgt, können Sie den An-/Ausschalteer auf
der Rückseite des Gerätes betätigen, das Gerät ist nun betriebsbereit
(MatrixSwitcher in einer Bauform 6, 9 HE)
Schalten Sie erst jetzt alle angeschlossenen Geräte ein.
Bild 1
Stand 03/06
9
Bedienungsanleitung
IX.Funktionsweise
Ein TLS MatrixSwitcher verschaltet mehrere Ein- und Ausgänge, dieses erfolgt
über sogenannte Knotenpunkte.
Diese Knotenpunkte in einem MatrixSwitcher bezeichnet man die
Verbindungen der geschalteten Eingänge mit den zugeordneten Ausgängen
(siehe Bild 2).
Hierdurch werden die Informationen der verbundenen Quellen einander
zugeordnet und sichtbar gemacht.
Beispiel:
In einem MatrixSwitcher ist Eingang 2 auf den Ausgang 4 geschaltet (siehe
Bild 2). Ein MatrixSwitcher mit 4 Eingängen und 4 Ausgängen hat 4 mal 4,
also 16 Knotenpunkte.
Eingang
Knotenpunktverbindung
1
2
3
4
1
2
3
4
Ausgang
Bild 2
Stand 03/06
10
Bedienungsanleitung
X.Menübedienung
Sie steuern einen TLS Matrix Switcher entweder über eine
RS 232 oder RS 485 Steuerung oder über das Menü an der Frontseite des
Gerätes.
Die TLS Entwicklungsingenieure habe hier besonderen Wert auf
Übersichtlichkeit und Klarheit der einzelnen Funktionen gelegt. Diese sind
über ein Menü ausführbar, in welchem sie nach Gruppen gegliedert sind. Bei
der Menüführung über das Tastenfeld liegt eine einheitliche Basis zugrunde,
so das alle Funktionen gleichermaßen über die Menüstruktur ausgeführt
werden können.
Stand 03/06
11
Bedienungsanleitung
XI.Tastenfunktion
Tasten: Up, Down, Enter, Escape, Menu
Menu:
schaltet immer zum ersten Punkt des Hauptmenüs
Down:
Menüs
schaltet zum nächsten Punkt des gegenwärtigen (Unter-)
Up:
schaltet zum vorherigen Punkt des gegenwärtigen (Unter-) Menüs
Enter:
aktiviert den gegenwärtig angezeigten Menüpunkt
ggf. wird dadurch ein Untermenü hervorgerufen
Escape:
schaltet zum Übergeordneten Menü zurück
Hinweis: Alleine mit den Tasten Enter und Escape kann man einen Pfad
durch ein Menü auf- und ablaufen.
Hinweis: Funktionen können mit den Tasten Escape oder Menü beendet
werden. Mit Escape gelangt man wieder zur letzten Menüdarstellung vor der
Funktion und mit Menü zum ersten Punkt des Hauptmenüs.
Stand 03/06
12
Bedienungsanleitung
XII.Anzeige der Displays
Main Menu
Switch RGBHV+Audio
Switch RGBHV
Switch Audio
Switch Red
Switch Green
Switch Blue
Switch HV
Switch Audio Left
Switch Audio Right
Mute RGBHV+Audio
Mute RGBHV
Mute Audio
Settings
Load
Save
Lighting
Show Configuration
Administrator
Stand 03/06
Settings RGBHV
Settings
Settings RGBHV
Settings Audio
Panel Contrast
Input Level RGB
Output Level RGB
Output Level HV
Input Level Red
Output Level Red
Input Level Green
Output Level Green
Input Level Blue
Output Level Blue
Settings Audio
Input Level LR
Output Level LR
Input Level Left
Output Level Left
Input Level Right
Output Level Right
13
Bedienungsanleitung
XIII.Funktionen
A.
Funktionen zum Verschalten:
Über die Switch Funktion können RGBHV sowie Audio Eingänge und
Ausgänge miteinander verschaltet werden.
Die Verschaltung kann für jedes Signal einzeln (R / G / B / HV / Audio L /
Audio R) als auch in Gruppen vorgenommen werden (RGBHV / Audio).
Der TLS MatrixSwitcher ist in 6 logische Matrixkarten aufgeteilt. Jede Farbe
des RGB Signals wird über eine Karte geschaltet, ebenso das HV Signal, und
das Audio Signal für linken und rechten Kanal.
Bei einer Signalgruppen-Verschaltung (z.B. RGBHV) werden alle Signale der
Gruppe zugleich verschaltet.
Bild
Bei einer einzelnen Verschaltung des jeweiligen Signals (z:B. Red) wird
lediglich die geänderte Information nur in diesem einen Speicher hinterlegt.
Bild
Um ein übersichtliches Display zu schaffen haben die
Entwicklungsingenieure
werksseitig
festgelegt,
dass
bei
unterschiedlichen
Verschaltung
der
MatrixKarten
für
Verschaltungsübersicht der Status folgender Signale erscheint:
TLS
einer
die
Red bei RGBHV
Left bei Audio
Red bei RGBHV+Audio
Diese Anzeige bei Gruppenverschaltung gilt somit nur für das angegebene
Signal. Die Verschaltung anderer Signale kann von der Anzeige abweichen,
wenn vorher Einzelverschaltungen vorgenommen wurden. Die Durchführung
einer Verschaltungsgruppen wirkt sich aber immer auf alle Signale der Gruppe
aus.
Stand 03/06
14
Bedienungsanleitung
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum 1. Punkt des
Hauptmenüs.
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie einen Switch-Menüpunkt aus
und bestätigen diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
Haben Sie einen Switch-Menüpunkt ausgewählt, blinkt der Eingabecursor
zunächst im Feld „IN“. Über die Zahlentasten können Sie die Eingabe
vornehmen.
Mit der Taste Enter gelangen Sie auf das Feld „Out“. Auch hier erfolgt die
Eingabe über die Zahlentasten.
Mit der Taste Enter erfolgt die Bestätigung der Eingabe. ( wenn der Cursor im
Feld „OUT“ steht wird die angezeigte Verschaltung ausgelöst ).
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können sie den aktuellen Menüpunkt verlassen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum Hauptmenü zurück.
(1)
Verschaltung von Signalgruppen:
(a)
Switch RGBHV + Audio
Über den Menüpunkt „RGBHV+Audio“ können VGA Signale und Audio
Signale zugleich verschaltet werden.
Stand 03/06
15
Bedienungsanleitung
(b)
Switch RGBHV
Über den Menüpunkt „Switch RGBHV“ können Sie alle VGA Signale zugleich
verschalten, unabhängig von den Audiosignalen.
Main Menu
Switch RGBHV
(c)
Switch RGBHV
In 00
Out 00
Switch Audio
Mit dieser Funktion können Sie nur die Audioquellen verschalten. Beide
Kanäle Left / Right werden auf die neue Verschaltung eingestellt.
Main Menu
Switch Audio
Switch Audio
(2)
In 00
Out 00
Verschaltung von einzelnen Signalen:
Über diese Menüpunkte verschalten Sie lediglich das angewählte Signal. Die
anderen Signale bleiben unverändert.
(a)
Switch Red
In diesem Menüpunkt werden lediglich die Kanäle des Signals Rot auf die
neue Einstellung geändert.
(b)
Switch Green
Stand 03/06
16
Bedienungsanleitung
In diesem Menüpunkt werden lediglich die Kanäle des Signals Grün auf die
neue Einstellung geändert.
(c)
Switch Blue
In diesem Menüpunkt werden lediglich die Kanäle des Signals Blau auf die
neue Einstellung geändert.
(d)
Switch HV
In diesem Menüpunkt werden lediglich die Kanäle des Signals Horizontal &
Vertikal auf die neue Einstellung geändert.
(e)
Switch Audio Left
In diesem Menüpunkt werden lediglich die Kanäle des Signals Audio Links auf
die neue Einstellung geändert.
(f)
Switch Audio Right
In diesem Menüpunkt werden lediglich die Kanäle des Signals Audio Rechts
auf die neue Einstellung geändert.
Stand 03/06
17
Bedienungsanleitung
B.
Funktionen zum Dunkel-/ bzw. Stummschalten:
Die Mute-Funktionen des TLS MatrixSwitchers ermöglichen eine
gruppenweise Stumm bzw. Dunkelschaltung von Signalen.
Die möglichen Gruppen sind:
RGBHV+Audio
RGBHV
Audio
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü gelangen Sie zum ersten Punkt des
Hauptmenüs.
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie einen Mute-Menüpunkt aus und bestätigen
diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
Haben Sie einen Mute-Menüpunkt ausgewählt, wird in dem Menüdisplay
entweder „Muting is active oder „Muting is inactive“ angezeigt. Mit der
EnterTaste können Sie zwischen der Anzeige wechseln, wobei auch die damit
verbundene Auswirkung ausgelöst wird. Ebenso kann mit den Pfeiltasten die
Veränderung vorgenommen werden. Die Pfeiltaste up bewirkt immer den
Zustand “Muting is active“ und die Pfeiltaste down immer den Zustand „Muting
is inactive“.
Die Funktion ist sofort eingestellt, es bedarf keiner weiteren Bestätigung. Um
die Eingabe wieder zu ändern wiederholen Sie den Vorgang.
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können sie den aktuellen Menüpunkt verlassen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum Hauptmenü zurück.
Stand 03/06
18
Bedienungsanleitung
(a)
Mute RGBHV+Audio
In diesem Menüpunkt können alle Signale gleichzeitig an- oder ausgeschaltet
werden.
(b)
Mute RGBHV
In diesem Menüpunkt können lediglich die Kanäle des Signals RGBHV anoder ausgeschaltet werden.
(c)
Mute Audio
In diesem Menüpunkt können lediglich die Kanäle des Signals Audio an- oder
ausgeschaltet werden.
C.
Funktionen zur Voreinstellung:
Über die Settings-Funktion können Sie die Kanalverstärkung der Ein- und
Ausgänge aller Signale festlegen. Auch hier ist eine Steuerung aller Signale
einer Gruppe zu gleicher Zeit aber auch die Verstärkung nur eines einzelnen
Signaltyps möglich. Des weiteren kann über diese Funktion auch der Kontrast
für das Display konfiguriert werden.
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü rufen Sie das Hauptmenü auf.
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie den Menüpunkt Settings aus
und bestätigen diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
Haben Sie den Menüpunkt ausgewählt, werden Ihnen die einzelnen
Untermenüs angezeigt. Mit den Pfeiltasten können Sie das jeweilige
Untermenü zur Anzeige auf dem Menüdisplay bringen. Durch Drücken der
Enter-Taste gelangen Sie in den Programmierbereich für dieses Untermenü.
Stand 03/06
19
Bedienungsanleitung
Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Bereich aus, welchen Sie programmieren
möchten. Durch erneutes Drücken der Taste Enter bestätigen Sie Ihre
Auswahl. Der Eingabecursor blinkt nun im Feld „Chan“. In diesem Feld
müssen Sie den Kanal auswählen, in dem eine Verstärkung erfolgen soll. Hier
können Sie mit den Zahlentasten die Eingabe vornehmen. Durch Drücken der
Taste Enter gelangen Sie in das zweite Feld „Step“, auch hier können Sie mit
den Zahlentasten die Eingabe vornehmen. Sie bestimmen in diesem Feld das
Maß der Verstärkung, es unterschiedliche Stufen möglich (0-3 bei Video / 0-33
bei Audio). Mit der Taste Enter bestätigen Sie Ihre Eingabe (wenn der Cursor
im Feld Step steht).
Die Funktion ist sofort eingestellt, es bedarf keiner weiteren Bestätigung. Um
die Eingabe wieder zu ändern wiederholen Sie den Vorgang.
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können sie den aktuellen Menüpunkt verlassen, und
gelangen zum vorherigen Untermenü. Hier können Sie mit den Pfeiltasten ein
weiteres Untermenü auswählen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum Hauptmenü zurück.
(a)
Settings RGBHV
In diesem Menüpunkt können Sie die Verstärkung für die VGA Quellen
festlegen und verändern.
(i)
< back
An diesem Punkt gelangen Sie zum Settings Menü zurück. Zur Eingabe
drücken Sie lediglich die Enter Taste.
(ii)
Settings RGBHV
In diesem Untermenü können Sie die Einstellungen für die Eingangs- und
Ausgangverstärkung der Kanäle RGBHV gemeinsam vornehmen.
(a)
< back
An diesem Punkt gelangen Sie zum Settings RGBHV Menü zurück. Zur
Eingabe drücken Sie lediglich die Enter Taste.
Stand 03/06
20
Bedienungsanleitung
(b)
Input Level RGB
In diesem Menüpunkt können Sie die Eingangsverstärkung für die Signale
RGB bestimmen.
(c)
Output Level RGB
In diesem Menüpunkt können Sie die Ausgangsverstärkung für die Signale
RGB bestimmen.
(d)
Output Level HV
In diesem Menüpunkt können Sie die Ausgangsverstärkung für die Signale HV
bestimmen.
(e)
Input Level Red
In diesem Menüpunkt können Sie die Eingangsverstärkung für das Signal Red
bestimmen.
(f)
Output Level Red
In diesem Menüpunkt können Sie die Ausgangsverstärkung für das Signal
Red bestimmen.
(g)
Input Level Green
In diesem Menüpunkt können Sie die Eingangsverstärkung für das Signal
Green bestimmen.
(h)
Output Level Green
In diesem Menüpunkt können Sie die Ausgangsverstärkung für das Signal
Green bestimmen.
(i)
Input Level Blue
In diesem Menüpunkt können Sie die Eingangsverstärkung für das Signal Blue
bestimmen.
(j)
Output Level Blue
In diesem Menüpunkt können Sie die Ausgangsverstärkung für das Signal
Blue bestimmen.
Stand 03/06
21
Bedienungsanleitung
(iii) Settings Audio
Wenn Sie das Untermenü „Settings Audio gewählt haben, können Sie
Eingangs- und Ausgangsverstärkung für die Audiosignale gemeinsam (Audio
L/R) und auch getrennt (z.B. Audio Left) einstellen.
Die Audio Verstärkung ist in 34 Stufen regelbar, wobei bei einer Einstellung
auf Stufe 27, der Eingangspegel ohne Verstärkung ausgegeben wird. Durch
die Einstellung von 28-33 wird das Audiosignal um bis zu 6 db lauter. Mit der
Einstellung von 0-26 verringern Sie das Eingangsaudiosignal.
Verstärkung
33
32
31
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
09
08
07
06
05
04
Stand 03/06
db
6
5
4
3
2
1
0
-1
-2
-3
-4
-5
-6
-8
-10
-12
-14
-16
-18
-20
-22
-24
-26
-28
-30
-33
-36
-39
-42
-45
22
Bedienungsanleitung
03
02
01
00
(a)
-48
-51
-54
-84
Input Level LR
In diesem Untermenü können Sie die Eingangsverstärkung für die Signale
Audio Left & Right bestimmen.
(b)
Output Level LR
In diesem Untermenü können Sie die Ausgangsverstärkung für die Signale
Audio Left & Right bestimmen.
(c)
Input Level Left
In diesem Untermenü können Sie die Eingangsverstärkung für das
Audiosignal Left bestimmen.
(d)
Output Level Left
In diesem Untermenü können Sie die Ausgangsverstärkung für das
Audiosignal Left bestimmen.
(e)
Input Level Right
In diesem Untermenü können Sie die Eingangsverstärkung für das
Audiosignal Right bestimmen.
(f)
Output Level Right
In diesem Untermenü können Sie die Ausgangsverstärkung für das
Audiosignal Right bestimmen.
(iv) Panel Contrast
Durch den Menüpunkt „Panel Contrast“ können Sie für jedes Display den
Kontrast individuell einstellen.
Wenn Sie in dem Untermenü „Panel Contrast sind, erscheint auf der linken
Seite des Menüdisplays „LCD“. Hier können Sie die Nummer des zu
verändernden Displays über die Zahlentasten eingeben. (Das Menüdisplay ist
Stand 03/06
23
Bedienungsanleitung
werksseitig als LCD 0 konfiguriert.) In dem Feld „Step“ können Sie über die
Pfeiltasten den Kontrast für das ausgewählte Display bestimmen.
Die Umsetzung erfolgt sofort und kann auf dem jeweiligen Display beobachtet
werden.
D.
Save:
Mit der Funktion Save können neue Einstellungen ( Verschaltungen, Kontrast,
Beleuchtung ) in dem Gerät gespeichert werden. Die von Ihnen
vorgenommenen Konfigurationen können auf einem von 5 Speicherplätzen
(Configuration) gespeichert werden und stehen dadurch jederzeit zur
Verfügung. Unter dem Speicherplatz „Configuration boot“ können Sie die
Einstellungen abspeichern, die Sie nach dem booten des Gerätes vorfinden
möchten. Mit jedem Neustart des MatrixSwichern werden dann diese
Einstellungen vorgenommen.
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü können Sie das Hauptmenü aufrufen.
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie den Menüpunkt Save aus
und bestätigen diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
An dem Menüpunkt Save drücken Sie die Entertaste und gelangen somit in
das Untermenü.
Durch die Pfeiltasten können Sie die einzelnen Menüpunkte im Menüdisplay
zur Anzeige bringen. Diese zeigen Ihnen Speicherplätze an, von denen Sie
einen auswählen müssen.
Durch erneutes Drücken der Taste Enter werden die momentan vorhandenen
Einstellungen in der gewählten Datei gespeichert.(Configuration 1, 2, 3, 4,
Boot)
Stand 03/06
24
Bedienungsanleitung
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können sie den aktuellen Menüpunkt verlassen, und
gelangen zu dem angewählten Untermenü. Hier können Sie mit den
Pfeiltasten ein weiteres Untermenü auswählen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum 1. Punkt des Hauptmenüs
zurück.
(i)
< back
Mit dieser Funktion gelangen Sie zum übergeordneten Menü zurück. Zur
Eingabe drücken Sie lediglich die Enter Taste.
(ii)
Configuration boot
Über den Menüpunkt Configuration boot können Sie bei erster Inbetriebnahme
die Werkseinstellungen abrufen. Des weiteren können sie unter „Configuration
boot die Einstellungen abspeichern, die bei einem Neustart vorhanden sein
sollen.
(iii)
Configaration 1, 2, 3, 4
In diesen Menüpunkt können Sie weitere speziell vorher programmierte
Einstellungen speichern.
E.
Load:
Mit der Funktion Load können neue Konfigurationen geladen werden, die
vorher unter „Save“ geladen worden sind..
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü können Sie das Hauptmenü aufrufen.
Stand 03/06
25
Bedienungsanleitung
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie das Untermenü Load aus und bestätigen
dieses mit der Taste Enter.
Eingabe:
Wenn Sie sich im Untermenü Load befinden können Sie nach Drücken der
Taste Enter über die Pfeiltasten die einzelnen Untermenüs zur Anzeige
bringen.
Wenn Sie an einem der Menüpunkte die Taste Enter drücken wird
automatisch die neue Einstellung geladen, es bedarf keiner weiteren
Bestätigung.
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können sie den aktuellen Menüpunkt verlassen, und
gelangen zu dem vorherigen Menü. Hier können Sie mit den Pfeiltasten ein
weiteres Untermenü auswählen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum Hauptmenü zurück.
(i)
< back
Mit dieser Funktion gelangen Sie zum Hauptmenü zurück. Zur Eingabe
drücken Sie lediglich die Enter Taste.
(ii)
Configuration boot
Über den Menüpunkt Configuration boot können Sie jederzeit die
Einstellungen hervorrufen, die Sie beim letzten booten des MatrixSwitcher
vorgefunden haben, bzw. die Sie zuletzt in der Datei „Configuration boot“
gespeichert haben.
(iii)
Configaration 1, 2, 3, 4
Dies sind weitere Dateien zum Aufnehmen und Abrufen von Einstellungen.
F.
Lighting:
Die Funktion Lighting des TLS MatrixSwitchers ermöglicht es die Panel
Belechtung während des Betriebes an und auszuschalten.
Stand 03/06
26
Bedienungsanleitung
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Drücken Sie die Taste Menü und rufen das Hauptmenü auf.
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie den Menüpunkt Lighting aus und bestätigen
diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
Haben Sie den Menüpunkt Lighting ausgewählt, wird in dem Menüdisplay
entweder „Light is on“ oder „Light is off“ angezeigt. Mit der EnterTaste können
Sie zwischen der Anzeige wechseln, wobei auch die damit verbundene
Auswirkung ausgelöst wird. Ebenso kann mit den Pfeiltasten die Veränderung
vorgenommen werden. Die Pfeiltaste up bewirkt immer den Zustand “Light is
on“ und die Pfeiltaste down immer den Zustand „Light is off“.
Die Funktion ist sofort eingestellt, es bedarf keiner weiteren Bestätigung. Um
die Eingabe wieder zu ändern wiederholen Sie den Vorgang.
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können sie den aktuellen Menüpunkt verlassen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum Hauptmenü zurück.
G.
Show Configuration:
In dem Menüpunkt Show Configuration werden die einzelnen Spezifikationen
des Gerätes dargestellt.
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü können Sie das Hauptmenü aufrufen.
Stand 03/06
27
Bedienungsanleitung
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie den Menüpunkt Show Configuration aus
und bestätigen diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
In dem Menüpunkt Show Configuration werden Ihnen folgende Daten des
MatrixSwitchers angezeigt:
Sno: ss.ss.ssss.ssss
Idno: iiiiii
Version: v.vv
Inputs: xx Outputs: yy
-------VideoOutCtl: - - - - - - - AudioInCtl: - - - - - - - AudioOutCtl: - - - - - - - VideoInCtl :
Die einzelnen Daten können über die Pfeiltasten ausgewählt werden.
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können Sie den aktuellen Menüpunkt verlassen, und
befinden sich wieder im Hauptmenü.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum 1. Punkt des Hauptmenüs
zurück.
(i)
Sno:
In diesem Menüpunkt wird Ihnen die werksseitig eingestellte Seriennummer
des Gerätes angezeigt.
(ii)
IDNo:
In diesem Menüpunkt wird Ihnen die TLS Artikelnummer des Gerätes
angezeigt.
(iii)
Version
Stand 03/06
28
Bedienungsanleitung
In diesem Menüpunkt wird Ihnen die aktuelle Versionsnummer des TLS
MatrixSwitchers angezeigt.
(iv) Inputs_ _ Outputs_ _
In diesem Menüpunkt wird Ihnen die Anzahl der Ein- bzw Ausgänge des
Gerätes angezeigt.
(v)
VideoInCtl _ _ _ _ _ _ _ _
In diesem Menüpunkt werden Ihnen der Eingangskanäle für die
Bildverschaltung angezeigt, an dem eine Verstärkung erfolgt. Die generelle
Anzahl der vorhandenen Kanäle des Gerätes wird durch Buchstaben
gekennzeichnet, die Kanäle, die verstärkt werden, sind dann in
Großbuchstaben dargestellt:
(vi) VideoOutCtl _ _ _ _ _ _ _ _
In diesem Menüpunkt werden Ihnen der Ausgangskanäle für die
Bildverschaltung angezeigt, an dem eine Verstärkung erfolgt. Die generelle
Anzahl der vorhandenen Kanäle des Gerätes wird durch Buchstaben
gekennzeichnet, die Kanäle, die verstärkt werden, sind dann in
Großbuchstaben dargestellt:
(vii) AudioInCtl _ _ _ _ _ _ _ _
In diesem Menüpunkt werden Ihnen der Eingangskanäle für das Audiosignal
angezeigt, an dem eine Verstärkung erfolgt. Die generelle Anzahl der
vorhandenen Kanäle des Gerätes wird durch Buchstaben gekennzeichnet, die
Kanäle, die verstärkt werden, sind dann in Großbuchstaben dargestellt:
(viii) AudioOutCtl _ _ _ _ _ _ _ _
In diesem Menüpunkt werden Ihnen der Ausgangskanäle für das Audiosignal
angezeigt, an dem eine Verstärkung erfolgt. Die generelle Anzahl der
vorhandenen Kanäle des Gerätes wird durch Buchstaben gekennzeichnet, die
Kanäle, die verstärkt werden, sind dann in Großbuchstaben dargestellt:
Beispiel:
xx = 12 / yy = 8
Stand 03/06
12 Eingänge / 8 Ausgänge
29
Bedienungsanleitung
•
•
•
•
keine Videoverstärkung am Eingang
Videoverstärkung am Ausgang
Audioverstärkung am Eingang
Keine Audioverstärkung am Ausgang
----VideoOutCtl: A B - - - - - AudioInCtl: A B C - - - - AudioOutCtl: a b - - - - - VideoInCtl: a b c
H.
Administrator:
Mit der Funktion Administrator können einzelne Funktionen und Eingaben für
nicht eingeloggte User gesperrt werden.
Der Administrator muss sich zunächst über einen PIN einloggen um die
Veränderungen vornehmen zu können.
1.
Menüführung:
Hauptmenü aufrufen:
Durch Drücken der Taste Menü können Sie das Hauptmenü aufrufen.
Menüpunkt auswählen:
Über die Pfeiltasten wählen Sie den Menüpunkt Administrator aus und
bestätigen diesen mit der Taste Enter.
Eingabe:
Am Menüpunkt Administrator drücken Sie die Entertaste und gelangen somit
in das Administrator Menü.
Durch die Pfeiltasten können Sie die einzelnen Menüpunkte im Menüdisplay
zur Anzeige bringen.
Stand 03/06
30
Bedienungsanleitung
Eingabe beenden:
Mit der Taste Escape können Se die aktuelle Funktion verlassen, und
gelangen zum Administratormenü. Hier können Sie mit den Pfeiltasten eine
weitere Funktion auswählen.
Mit der Taste Menü gelangen Sie jederzeit zum 1. Punkt des Hauptmenüs
zurück.
(i)
< back
Mit dieser Funktion gelangen Sie zum Hauptmenü zurück. Zur Eingabe
drücken Sie die Enter Taste.
(ii)
Log In
Über den Menüpunkt Log muss der Administrator sich anmelden, um die
Veränderungen an dem Gerät vornehmen zu können.
Wenn Sie sich im Menüpunkt „Log IN“ befinden können Sie durch Drücken der
Pfeiltasten die Bedeutung der Funktion ändern. Es werden Ihnen auf dem
zweiten Display die folgenden Informationen angezeigt.
• Retrieving Admin PIN
Hier erscheint eine 17-stellinger Nummer. Sollten Sie einmal Ihren
persönlichen PIN vergessen haben, können Sie diesen Unterpunkt – ohne
sich vorher einloggen zu müssen – aufrufen, und diese Nummer an die
TLS Entwicklungsingenieure weitergeben. Hierdurch kann dann Ihr
ursprünglicher PIN zurückgewonnen werden.
• Enter Development PIN
Dieser Unterpunkt ist den Entwicklungsingenieuren vorbehalten..
• Enter Factory PIN
Dieser Unterpunkt ist der Produktionsstätte vorbehalten.
(iii)
Log Out
Durch Log Out kann der Administrator diese-Ebene verlassen, und das Gerät
ist vor ungewollten Veränderungen wieder geschützt.
(iv) Menu Restriction
Ist der Administrator angemeldet, kann er über den Menüpunkt „Menü
Restriction“ einzelne Menüpunkte für andere User sperren.
Stand 03/06
31
Bedienungsanleitung
Hat der Administrator den Menüpunkt aufgerufen erscheinen zunächst die
möglichen Eingaben im Menüdisplay.
0 = disable
1 = enable
Er kann über die Pfeiltasten die einzelnen Menüpunkte aufrufen, und diese
dann über die Zahlentasten sperren oder freigeben.
Die einzelnen Menüpunkte erscheinen im zweiten Display.
Hat der Administrator die Einstellungen vorgenommen. Dann er über die
Escape-Taste diese Ebene verlassen. Er kommt automatisch zu dem
Menüpunkt „Save“, welchen er mit der Enter-Taste bestätigen muss, um seine
Einstellungen abzuspeichern.
Um die Einschränkung der Menüführung kontrollieren zu können müssen Sie
sich zunächst ausloggen, denn eingeloggt sind alle Menüpunkte sichtbar.
(v)
Save
In diesem Untermenü kann der Administrator seine Einstellungen abspeichern.
Durch Drücken der Taste Enter werden seine Einstellungen übernommen.
(vi) Load
In diesem Untermenü kann der Administrator die zuletzt abgespeicherten
Einstellungen erneut laden.
(vii) Change PIN
In diesem Untermenü kann der Administrator die PIN ändern. Zunächst
müssen Sie die vorhandenen PIN eingeben, um Administrator-Rechte zu
erlangen. Wählen Sie über die Pfeiltasten den Menüpunkt „Change PIN“ aus.
Nun können Sie Ihren neuen individuellen PIN-Code eingeben. Durch die
Taste Enter bestätigen Sie Ihre Eingabe. Hiernach müssen Sie Ihre Eingabe
nochmals tätigen, um diese zu bestätigen.
Die PIN kann 1 bis 8 Stellen haben.
Stand 03/06
32
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
174 KB
Tags
1/--Seiten
melden