close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heft Ordner HT Druckgesteuerte Ventile

EinbettenHerunterladen
MAKING MODERN LIVING POSSIBLE
Druckgesteuerte Ventile
1/2007
Datenblätter
Inhalt
Heizkörperthermostatventile
Weibel, Jörg
061 906 11 23
E-mail: joerg.weibel@danfoss.ch
1
Thermostatische Klimaregler
Weibel, Jörg
061 906 11 23
E-mail: joerg.weibel@danfoss.ch
2
Elektronische Einzelraumregulierung
Cannarozzo, Andrea
061 906 12 07
E-mail: andrea.cannarozzo@danfoss.ch
3
Funkgesteuerte Einzelraumregulierung Cannarozzo, Andrea
061 906 12 07
E-mail: andrea.cannarozzo@danfoss.ch
4
Strangregulierventile
Müller, Alexander
079 800 43 85
E-mail: alexander.mueller@danfoss.ch
Druckgesteuerte Ventile
Muggli, Ruedi
061 906 11 26
E-mail: ruedi.muggli@danfoss.ch
Temperaturgesteuerte Ventile
Muggli, Ruedi
061 906 11 26
E-mail: ruedi.muggli@danfoss.ch
6
Elektronische Heizungsregler
Muggli, Ruedi
061 906 11 26
E-mail: ruedi.muggli@danfoss.ch
7
Stellglieder und Antriebe
Muggli, Ruedi
061 906 11 26
E-mail: ruedi.muggli@danfoss.ch
8
Magnetventile
Seiler, Kurt
E-mail: kurt.seiler@danfoss.ch
061 906 11 65
9
Thermostate und Pressostate
Seiler, Kurt
E-mail: kurt.seiler@danfoss.ch
061 906 11 65
10
5
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 1
Inhalt
Überströmregler
AVDO
AVPA
I
1
5x
Differenzdruckregler
AVP / AVP-F PN16
AVP / AVP-F PN25
AFP / VFG 2, VFG 21
AVPB / AVPB-F PN16
AVPB / AVPB-F PN25
11x
17x
23x
29x
35x
Mengenregulierung
AVQM PN16
AVQM PN25
41x
47x
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
5.3.2007
7:53 Uhr
Seite 2
Technischer Katalog
II
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
Datenblatt
9:10 Uhr
Seite 1
Überströmregler AVDO
Anwendung
AVDO ist ein selbsttätiger Regler für Heizungsanlagen mit z.B. Kesseln mit geringem
Wasserinhalt.
AVDO gewährleistet einen Mindestwasserdurchfluss im Kessel oder regelt den
Differenzdruck in der Anlage.
AVDO
- arbeitet ohne Impulsleitungen
- öffnet bei steigendem Differenzdruck
- Einstellbereich 0,05 bis 0,5 bar
- ist für Nenndruck PN 10 bemessen
- max. 120°C
- DN 15, 20 oder 25.
Bei der Lieferung ist AVDO in einem Ventilgehäuse zusammen mit Innen-Muffengewinde, Innen-Muffengewinde/Nippel oder
Außengewinde für Klemmringanschluss montiert.
Technische Daten und
Bestellnummern
Gaskessel mit geringem Wasserinhalt
- ein Mindestwasserdurchfluss wird
gewährleistet
Differenzdruckregelung
Prinzip
Einstellbereich
bar
Eingang
Ausgang
0,05 - 0,5
Rp ½ 1)
Rp ¾ 1)
Rp ½ 1)
Rp ¾ 1)
003L6002
003L6007
AVDO 25
Rp 1 1)
Rp 1 1)
003L6012
AVDO 15
Rp ½
Typ
AVDO 15
AVDO 20
AVDO 20
0,05 - 0,5
Anschluss
1)
Rp ¾ 1)
Bestell-Nr.
R ½ 1)
003L6003
R ¾ 1)
003L6008
R 1 1)
003L6013
AVDO 25
Rp 1 1)
AVDO 15
AVDO 20
G¾A
G 1 A 2)
G ¾ A 2)
G 1 A 2)
003L6020
003L6025
AVDO 25
G 1¼ A 2)
G 1¼ A 2)
003L6030
AVDO 15
Rp ½
1)
R ½ 1)
003L6018
Rp ¾ 1)
R ¾ 1)
003L6023
Rp 1 1)
R 1 1)
003L6028
AVDO 20
2)
0,05 - 0,5
0,05 - 0,5
AVDO 25
Gemäß ISO 7/1
2)
Gemäß ISO 228/1
1)
Zubehör
Klemmringverschraubung *
AVDO 15
16
18
AVDO 20
18
22
AVDO 25
28
* Lieferung in Kartons mit
1
Druckgesteuerte Ventile
Bestell-Nr.
1
13U0131
1
13U0132
1
13U0134
1
13U0135
1
13U0140
je 10 Stck.
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 2
Datenblatt
Überströmregler AVDO
Technische Daten
Max. Betriebsdruck .............................. 10 bar
Max. Differenzdruck ............................ 0,5 bar
Einstellbereich .......................... 0,05 - 0,5 bar
Prüfdruck .............................................. 16 bar
Max. Durchflusstemperatur ................. 120 °C
Kapazität
A
p
= Eingestellter Öffnungsdruck
= p über dem Ventil
= Grenzkurve für empfohlenen Anwendungsbereich mit
geräuscharmer Installation.
Messbedingungen nach ISO 3743.
AVDO 15
AVDO 20
AVDO 25
Konstruktion
Einstellteil ....................................................... Pom-Plast
Sockel .................................................................... MS 58
Federführung ................. Polyphenylensulfid (PPS-Plast)
Einstellfeder .................................... Nichtrostender Stahl
Ventilkegel ..................... Polyphenylensulfid (PPS-Plast)
Ventilgehäuse .............................. Ms 58 (Pressmessing)
Einstellstift ...................................... Nichtrostender Stahl
O-Ringe .................................................... EPDM-Gummi
2
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 3
Datenblatt
Überströmregler AVDO
Montage
Das Ventilgehäuse ist mit dem Durchfluss in
Pfeilrichtung einzubauen.
Einstellung
AVDO hat eine Einstellskala, wo der
Öffnungsdruck in bar oder MWS direkt eingestellt wird.
Dimensionierung
Abb. 1
Beispiel 1
Überströmregelung mit Anlagen-Bypass
Gegeben:
- Anlage gemäß Abb. 1
- Der Druckverlust vom Kessel bis zum Bypass wird als unbedeutend vorausgesetzt.
- Pumpenkennlinie gemäß Abb. 2
- Anlagen-Differenzdruck bei max. Anlagenbelastung 0,15 bar.
Gewünscht wird:
- Beginnende Umwälzung im Bypass bei
0,15 bar Pumpendruck.
- Minimum-Wasserdurchfluss von 2,0 m3/h.
Gesucht wird:
- Ein Überströmregler, der im Zuge abnehmender Anlagenbelastung öffnet
(Heizkörperthermostate schließen).
- Ein Überströmregler, der bei min. Anlagenbelastung eine min. Umwälzung im Kessel
von 2,0 m3/h gewährleistet.
Abb. 2
Beispiel 2
Überströmregelung Pumpen-Bypass
Gegeben:
- Anlage wie in Abb. 3
- Pumpenkennlinie wie in Abb. 4.
Gewünscht wird:
- Beginnende Umwälzung im Bypass bei
einem Pumpendruck von 0,1 bar
- Maximum-Anlagendifferenzdruck von 0,25
bar, wenn die Heizkörperthermostate geschlossen sind
Gesucht wird:
- Ein Überströmregler, der im Zuge abnehmender Anlagenbelastung öffnet
(Heizkörperthermostate schließen).
- Ein Überströmregler, der bei min. Anlagenbelastung einen max. AnlagenDifferenzdruck von 0,25 bar gewährleistet.
Abb. 4
Lösung:
Ein Wasserdurchfluss von 2,0 m3/h entspricht
einem Pumpendruck von 0,25 bar.
AVDO muss also eine Mindest-Umwälzung
von 2,0 m3/h im Bypass gewährleisten, wenn
die Heizkörperthermostate schließen.
In diesem Beispiel wird AVDO 25 gewählt
- AVDO 25 erbringt bei einem gewünschten
Öffnungsdruck von 0,15 bar und einem
Differenzdruck von 0,25 bar einen Wasserdurchfluss von 2,75 m3/h.
Der gewünschte Öffnungsdruck 0,15 bar wird
auf AVDO eingestellt.
3
Abb. 3
Druckgesteuerte Ventile
Lösung:
Dem max. zulässigen Anlagendifferenzdruck
von 0,25 bar entspricht ein Wasserdurchfluss
von 1,8 m3/h (Abb. 4). AVDO soll bei min. Belastung einen Wasserdurchfluss von 1,8 m3/h
im Pumpen-Bypass gewährleisten. In diesem
Beispiel sollte AVDO 20 gewählt werden siehe unter "Kapazität".
Die Umwälzung sollte erst beginnen, wenn
der Anlagendifferenzdruck 0,1 bar übersteigt daher wird AVDO auf 0,1 bar eingestellt - siehe unter "Einstellung".
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
5.3.2007
Datenblatt
7:53 Uhr
Seite 4
Überströmregler AVDO
Abmessungen
DN
15
20
25
1)
1)
2)
4
Typ
a 1)
L3
L4
L5
R ½ 40
R ¾ 42
R 1 46
69
74
81
33
37
46
83
83
85
112
112
114
b 2)
L
L2
H1
S
min. max.
15/ 16/ 18 G ¾ A 87 111
18/ 22
G 1 A 93 120
28
G 1¼ A 106 136
89 113 30
90 114 37
95 119 40
AVDO 15 Rp ½
AVDO 20 Rp ¾
AVDO 25 Rp 1
b 1)
H1
S1 S2
min. max.
28
34
43
30
37
40
DN
Typ
a 1)
L3
L5
15
20
25
AVDO 15
AVDO 20
AVDO 25
Rp ½
Rp ¾
Rp 1
40
42
46
33
37
46
min.
83
83
85
H1
max.
S1
112
112
114
28
34
43
Gemäß ISO 7/1
DN
Typ
15
20
25
AVDO 15
AVDO 20
AVDO 25
a 1)
DN
Typ
a 1)
b 1)
L1
L2
15
20
25
AVDO 15
AVDO 20
AVDO 25
Rp ½
Rp ¾
Rp 1
R½
R¾
R1
87 116
93 125
106 141
H1
S1
min. max.
89
90
95
113
114
119
28
34
43
S2
30
37
40
Gemäß ISO 7/1
Gemäß ISO 228/1
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
5
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 5
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
6
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 6
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
7
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 7
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
8
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 8
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
9
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 9
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
10
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 10
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
11
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 11
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
12
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 12
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
13
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 13
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
14
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 14
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 15
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
16
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 16
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
17
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 17
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
18
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 18
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
19
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 19
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
20
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 20
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
21
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 21
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
22
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 22
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 23
Datenblatt
Differenzdruckregler
AFP / VFG 2, VFG 21
Beschreibung /
Anwendung
Der Regler AFP / VFG ist ein direkt wirkender
Proportionalregler ohne Fremdenergie zur
Regelung des Differenzdruckes.
Das Regelventil ist drucklos geöffnet, es
schließt bei steigendem Differenzdruck.
Hauptsächlich wird der Regler in Fernwärmeversorgungsanlagen eingesetzt.
Der Regler besteht aus dem druckentlastetem Regelventil (Flanschanschluss)
und dem Stellantrieb mit gewebeverstärkter
Regelmembran sowie einer Sollwertfeder für
die Einstellung des Differenzdrucksollwertes.
Daten:
- DN 15 - 250
- PN 16, 25, 40
- Max. Betriebsüberdruck
16, 25 bar
- Medium:
Kreislaufwasser,
Glykolgemische
- Mediumstemperatur:
2 - 200 oC
- Flanschanschluss
Bestellung
Beispiel
Differenzdruckregler
AFP / VFG 2,
DN 65, PN 25, tmax. 150 oC,
Differenzdrucksollwert
0,15 - 1,5 bar
-
1x
Ventil VFG 2 DN 65
Bestell-Nr: 065B2407
-
1x
Stellantrieb AFP
Bestell-Nr: 003G1016
Option:
-
2x
Steuerleitung AF
Bestell-Nr: 003G1391
Ventil, Stellantrieb und
Steuerleitung werden getrennt
(nicht montiert) geliefert.
Ventil VFG 2 (Kegel metallisch dichtend)
DN
mm
15
20
25
32
40
50
65
80
100
125
150
200
250
150
200
250
kvs
m3 /h
4,0
6.3
8,0
16
20
32
50
80
125
160
280
320
400
280
320
400
t max.
oC
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
150
200*
140
140
140
200*
200*
200*
PN 16
065B2388
065B2389
065B2390
065B2391
065B2392
065B2393
065B2394
065B2395
065B2396
065B2397
065B2398
065B2399
065B2400
Bestell-Nr.
PN 25
065B2401
065B2402
065B2403
065B2404
065B2405
065B2406
065B2407
065B2408
065B2409
065B2410
-
PN 40
065B2411
065B2412
065B2413
065B2414
065B2415
065B2416
065B2417
065B2418
065B2419
065B2420
065B2421
065B2422
065B2423
auf Anfrage
* Bei Mediumstemperaturen über 150 °C muss ein Vorlagegefäß (siehe Zubehör) in die Steuerleitung zum Vorlauf
eingebaut werden.
23
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 24
Datenblatt
Differenzdruckregler AFP / VFG
Bestellung
Ventil VFG 21 (Kegel mit Weichdichtung)
DN
mm
15
20
25
32
40
50
65
80
100
125
150
200
250
Beispiel:
Differenzdruckregler
AFP / VFG 2,
DN 65, PN 25, tmax. 200 oC,
Differenzdrucksollwert
0,15 - 1,5 bar
-
1x
Ventil VFG 2 DN 65
Bestell-Nr: 065B2407
-
1x
Stellantrieb AFP
Bestell-Nr: 003G1016
-
1x
Vorlagegefäß V1
Bestell-Nr: 003G1392
-
2x
Steuerleitung AF
Bestell-Nr: 003G1391
Ventil, Stellantrieb,
Steuerleitung und Vorlagegefäß
werden getrennt (nicht montiert)
geliefert.
kvs
m3 /h
4,0
6.3
8,0
16
20
32
50
80
125
160
280
320
400
t max.
oC
150
150
150
150
150
150
150
150
150
150
140
140
140
PN 16
065B2502
065B2503
065B2504
065B2505
065B2506
065B2507
065B2508
065B2509
065B2510
065B2511
065B2512
065B2513
065B2514
Bestell-Nr.
PN 25
065B2515
065B2516
065B2517
065B2518
065B2519
065B2520
065B2521
065B2522
065B2523
065B2524
-
PN 40
065B2525
065B2526
065B2527
065B2528
065B2529
065B2530
065B2531
065B2532
065B2533
065B2534
065B2535
065B2536
065B2537
Stellantrieb AFP / AFP-9
Typ
AFP
AFP-9
Differenzdrucksollwert (bar)
0,15 - 1,5
0,1 - 0,7
0,05 - 0,35 (630 cm2)
1-6
0,5 - 3
Bestell-Nr.
003G1016
003G1017
003G1018
003G1014
003G1015
Zubehör
Typ
Vorlagegefäß
V1 (1l)
Vorlagegefäß
V2 (3l)
Steuerleitung
AF
Beschreibung
erforderliche Anzahl Bestell-Nr.
erforderlich für Mediumstemperaturen t > 150 °C,
mit Verschraubung für Rohr Ø 10
und Befestigungsklemmen
(V2 für Stellantrieb mit 630 cm2)
- Cu-Rohr Ø 10 x 1 x 1500 mm
- 1 x Verschraub. G 1/4 ISO 228
- 2 x Einsteckhülsen
1x
003G1392
1x
003G1403
2x
(Option)
003G1391
Vorlagegefäß V1
Steuerleitung AF
Einbau im Rücklauf
24
Druckgesteuerte Ventile
Einbau im Vorlauf
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
Datenblatt
9:10 Uhr
Seite 25
Differenzdruckregler AFP / VFG
Technische Daten
Ventil VFG 2, VFG 21
Nennweite
kvs-Wert
z-Wert nach VDMA 24 422
Druckdifferenz max. PN 16
Druckdifferenz max. PN 25, 40
Nenndruck
(DN)
(m3/h)
(bar)
(bar)
15
4
0.6
20
6.3
0.6
25
8
0.6
32
16
0.55
40
20
0.55
50
32
0.5
65
50
0.5
80
80
0.45
16
16
16
16
16
16
16
16
20
20
20
20
20
20
20
20
PN 16, 25 oder 40, Flansche nach DIN 2501, Form C
100
125
0.4
125
160
0.35
150
280
0.3
200
320
0.2
250
400
0.2
15
15
15
15
12
12
10
10
10
10
Durchflussmedium
Druckentlastung
Metallische Dichtung 2 - 150 oC (mit Vorlagegefäß bis 200 oC)
mit weichgedichtetem Kegel 2 - 150 oC
Kreislaufwasser, Wasser-Glykolgemische bis 30 %
Edelstahlbalg, W.-Nr.1.4571
Rollmembran
PN 16
Werkstoff Ventilgehäuse
PN 25
PN 40
Werkstoff Ventilkegel / Kegeldichtung
Werkstoff Ventilsitz
Grauguss EN-GJL-250 (GG-25)
Sphäroguss EN-GJS-400-18-LT (GGG-40.3)
Stahlguss GP240GH (GS-C 25)
Edelstahl, W.-Nr. 1.4404 / VFG 21: EPDM, VFG 2 metallisch dichtend
Edelstahl, W.-Nr. 1.4021
W.-Nr. 1.4404
Mediumstemperatur
VFG 2
VFG 21
2 -140 oC (200 oC 1))
2 - 140 oC
mit Vorlagegefäß und Gehäuseverlängerung
1)
Druckantrieb AFP / Vorlagegefäß V1, V2
Typ
Wirkfläche
Sollwertbereich
rot
Farbe Sollwertfeder
gelb
Max. Betriebsüberdruck
Gehäuse
Rollmembran
Steuerleitungsanschluss
Vorlagegefäß
2)
3)
25
(cm )
(bar)
(bar)
(bar)
2
AFP-9
80
1-6
0,5 - 3
25
AFP 2)
250
0.15 - 1,5
0,1 - 0,7
25
630
0,05 - 0,35
16 3)
Stahl, W.-Nr. 1.0338, verzinkt und gelb chromatiert
EPDM gewebeverstärkt
für Rohr Ø 10 x 1 (0,8) mm
Stahl, lackiert, Volumen 1 l (V1), 3l (V2) in der Steuerleitung eingebaut bei über 150 oC
mit Druckbegrenzungsventil
25 bar auf Anfrage
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
Datenblatt
9:10 Uhr
Seite 26
Differenzdruckregler AFP / VFG
Aufbau und
Wirkungsweise
1
2
3
11
4
6
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Ventilgehäuse
Ventilsitz
Innengarnitur
Ventilunterteil
Fühlhahn
Gehäuse Stellantrieb
Regelmembran
Sollwertfeder
Sollwertsteller
Druckbegrenzungsventil
(Antrieb AFP)
Edelstahlbalg für
Druckentlastung
Membrane für
Druckentlastung
-
(-)
12
VFG 2 DN 150 - 250
bis 140 °C
5
7
5
+
(+)
10
VFG 2 DN 150 - 250
mit Gehäuseverlängerung
bis 200 oC
8
9
AFP / VFG 2 DN 15 - 125
Der Regler AFP / VFG regelt den Differenzdruck über der Anlage. Der (+) Druck wird
über die Steuerleitung in die untere Kammer
und der (-) Druck in die obere Kammer
geführt. Der Differenzdruck erzeugt an der
Regelmembrane eine Kraft, die im
Gleichgewicht zur Sollwertfederkraft steht.
Das Regelventil ist drucklos offen, es schließt
bei steigendem Differenzdruck.
Der Druckantrieb des Reglers ist mit einem
Druckbegrenzungsventil ausgeführt. Dadurch
werden die Bauteile des Reglers gegen zu
hohe Druckdifferenzen geschützt.
Anwendungsbeispiele
- Einbau im Vorlauf
Direkte Anlage
Indirekte Anlage
Direkte Anlage
Indirekte Anlage
- Einbau im Rücklauf
26
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 27
Datenblatt
Differenzdruckregler AFP / VFG
Einbaulage
DN 15 - 80:
Die Einbaulage ist bis zu einer Mediumstemperatur von 120 °C beliebig.
Einstellung
Die Einstellung des Differenzdruckes erfolgt
über die Spannung der Sollwertfeder durch
den Sollwertsteller.
DN 100 - 250 und bei Mediumstemperaturen
über 120 oC (alle Nennweiten):
Der Regler darf nur in waagerechten Rohrleitungen mit nach unten hängendem Antrieb
eingebaut werden.
Kombinationsmöglichkeiten
1
Beispiel
Differenzdruck-,
Temperaturregler
AFP / AFT06 / VFG 2,
DN 65, PN 25, t max. 150 oC,
Differenzdrucksollwert
0,15 - 1,5 bar,
Temperaturbereich 20 - 90 oC
-
1x
Ventil VFG 2 DN 65
Bestell-Nr: 065B2407
-
1x
Stellantrieb AFP
Bestell-Nr: 003G1016
-
1x
Thermostat AFT06
Bestell-Nr: 065-4391
-
1x
Kombinationsstück
KF2
Bestell-Nr: 003G1398
-
2x
3
5
2
6
4
4
AFT06 / AFP / VFG
STFW / AFP / VFG
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Steuerleitung AF
Bestell-Nr: 003G1391
Alle Teile werden getrennt (nicht
montiert) geliefert.
Ventil VFG 2
Thermostat AFT06, 26, 17, 27 *
Sicherheitsthermostat STFW *
Steuerleitung AF
Kombinationsstück KF2
Stellantrieb AFP
* siehe Datenblatt AFT06 ...., STFW
Kombinationstück
Typ
Kombinationsstück KF2
27
Bestell-Nr.
003G1398
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
Datenblatt
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 28
Differenzdruckregler AFP / VFG
Abmessungen
L
L
B1
B
B
L
VFG DN 15 - 125
VFG DN 150 - 250
bis 140 °C
VFG DN 150 - 250
mit Gehäuseverlängerung
bis 200 oC
Ventil VFG
DN
15
20
25
32
40
50
65
80
100
125
150
200
L
(mm) 130
B
(mm) 212
Gewicht (kg) 6.2
B1 (mm)
Gewicht (kg) -
150
212
6.7
-
160
238
9.7
-
180
238
13
-
200
240
14
-
230
240
17
-
290
275
29
-
310
275
33
-
350
380
60
-
400
380
70
-
480
326
80
630
140
600 730
354 404
140 220
855 1205
210 300
250
A
Stellantrieb AFP
H
Wirkfläche
ØA
H
Gewicht
(cm2)
(mm)
(mm)
(kg)
80
172
430
7,5
250
263
470
13
630
380
520
28
240
Vorlagegefäß V1
28
Druckgesteuerte Ventile
120
Ø 89
Ø 140
AFP
298
Vorlagegefäß V2
70
Kombinationsstück KF2
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
29
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 29
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
30
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 30
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
31
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 31
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
32
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 32
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
33
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 33
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
34
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 34
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
35
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 35
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
36
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 36
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
37
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 37
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
38
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 38
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
39
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 39
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
40
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 40
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
41
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 41
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
42
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 42
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
43
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 43
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
44
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 44
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
45
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 45
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
46
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 46
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
47
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 47
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
48
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 48
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
49
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 49
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
50
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 50
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
51
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 51
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
116458_Heft_5.2_Inh_d
52
15.2.2007
9:10 Uhr
Seite 52
Druckgesteuerte Ventile
VD.LR.A1.13
Verkaufs- und Lieferbedingungen
Preise
Preise in Katalogen und Preislisten sind freibleibend und können
ohne vorherige Bekanntgabe geändert werden. Sie verstehen sich
ohne Mehrwertsteuer (MWSt), Transport, Versicherung, Inbetriebsetzung und spätere eventuelle Anwendungsunterstützung.
Unsere Offerten haben eine Gültigkeitsdauer von 3 Monaten.
Offertangaben, Katalogunterlagen
Technische Angaben und Leistungsdaten sind nur dann verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.
Zeichnungen, Schemas, Beschreibungen
Alle Angebotsunterlagen wie Entwürfe, Berechnungen, Gerätezeichnungen, Beschreibungen und Schemas bleiben unser Eigentum und dürfen ohne Zustimmung weder vervielfältigt noch Drittpersonen überlassen werden. Anlageskizzen, Prinzip- und Ausführungsschemas sind als Entwürfe zu betrachten und sind für die
Gesamtfunktion der Anlage nicht verbindlich.
Alle Skizzen und Schemas sind vor Ausführung durch den jeweiligen Konzessionsträger den örtlichen Vorschriften anzupassen !
Nachträgliche Änderungen
Entsprechen die vom Besteller zur Verfügung gestellten Unterlagen
nicht den tatsächlichen Verhältnissen, oder wurde uns von Umständen, die anderes Material oder andere Ausführung bedingt
hätten, keine Kenntnis gegeben, so gehen die Kosten für allfällig
nötig werdende Abänderungen zu Lasten des Bestellers.
Zahlungsbedingungen
Sofern nichts anderes vereinbart: 30 Tage ab Fakturadatum netto.
Die Zurückhaltung oder Kürzung von Zahlungen wegen irgendwelchen Beanstandungen oder von uns nicht anerkannten Gegenforderungen ist unzulässig.
Wird der Zahlungstermin nicht eingehalten, so ist ohne besondere
Mahnung vom Zeitpunkt der Fälligkeit an ein Verzugszins zu jenem
Satz zu bezahlen, der für kurzfristige Bankkredite verlangt wird. Bei
einer dritten Mahnung werden Mahnspesen von Fr. 100.- fällig.
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und
eventuellen Nebenforderungen unser Eigentum.
Versand
Sofern nichts anderes vereinbart: ab Frenkendorf.
Die Transportkosten und das Transportrisiko trägt der Besteller.
Versandart, wenn nichts anderes vereinbart: nach unserem Ermessen und billigst. Für die Verpackung können die Selbstkosten
verrechnet werden.
Fr. 30.00 Mindermengenzuschlag bei Rechnungsbetrag unter
Fr. 30.00 exkl. Mwst.
Lieferfristen
Lieferfristen werden nach Möglichkeit eingehalten, sind jedoch
ohne gegenseitige Abmachung unverbindlich. Eine Verspätung in
der Ablieferung gibt dem Besteller weder das Recht auf Rücktritt
vom Vertrag noch Anspruch auf Ersatz des direkten oder indirekten
Verzugsschadens.
Reklamationen
Reklamationen über mangelhafte oder unvollständige Lieferungen
haben sofort, spätestens aber innert 8 Tagen nach Erhalt der Ware
zu erfolgen. Reklamationen über Beschädigungen während des
Transportes sind vom Besteller vor Empfangnahme direkt an den
letzten Frachtführer zu richten.
wechslung verbundenen Nebenkosten gehen zu Lasten des Käufers. Dies betrifft auch alle uns entstehenden Reise- und Nebenkosten, wenn auf Verlangen des Kunden die Auswechslung oder
Reparatur des defekten Apparates durch unser Personal am Montageort erfolgen soll.
Von der Garantie ausgeschlossen sind Teile, die einer natürlichen
Abnützung unterliegen, sowie Schäden, die durch mangelhafte
Wartung, unsachgemässe Montage, Nichteinhalten von Betriebsvorschriften,
übermässige Beanspruchung oder Einwirkung von Elementarschäden (Blitzschlag, Feuer, Wasser etc.) entstanden sind.
Garantie für Elektromotoren: in jedem Fall nach den Bestimmungen
des betreffenden Herstellerwerks. Unsere Beurteilung ist für den
Käufer in allen Fällen endgültig und bindend.
Alle Retoursendungen, mit Ausnahme solcher Apparate, die dem
Käufer direkt vom Lieferwerk zugestellt wurden, sind an unsere
Adresse franko zurückzusenden. Der Sendung muss ein Lieferschein sowie eine Rechnungskopie, mit der die Ware fakturiert
wurde, beigelegt werden.
Voraussetzung unserer Garantieleistung ist die Einhaltung unserer
Zahlungsbedingungen.
Produktehaftpflicht
Soweit der Käufer keine eigene Haftung ("Die fachgerechte Installation und die instruktionsgemässe, korrekte Verwendung unserer
Produkte sind Voraussetzung für deren richtigen Einsatz") zu übernehmen hat, kommt der Lieferant/Hersteller direkt für Schäden im
Sinne des Produktehaftpflichtgesetzes auf.
Rücknahme von Geräten
Waren werden nur nach vorheriger gegenseitiger Vereinbarung
zurückgenommen. Die Geräte müssen in der Originalverpackung
retourniert werden, und unsere Auslieferung darf nicht länger als 6
Monate zurückliegen. Rechnungsnummer und Datum unserer
Lieferung müssen unbedingt angegeben werden.
Gebrauchte Apparate, Sonderanfertigungen und auf Kundenauftrag
speziell bestellte Geräte und Systeme werden nicht zurückgenommen.
Im Falle einer Gutschrift erfolgt ein Abzug von mindestens 10 %
des Warenwertes bzw. mindestens Fr. 50.-- pro Sendung.
Rücknahme und Entsorgung
Wir sind bereit, nach gegenseitiger Vereinbarung gebrauchte, von
uns gelieferte Produkte/Material zurückzunehmen und umweltgerecht zu entsorgen. Die Kosten sind vorher abzusprechen und vom
Rücksender zu übernehmen.
Allgemeines
Bei einer Bestellung erklärt sich der Besteller mit den vorstehenden
Verkaufs- und Lieferbedingungen ausdrücklich einverstanden. Sie
bilden einen integrierenden Bestandteil des Vertragsverhältnisses.
Anderslautende, von diesen Bedingungen abweichende Abmachungen sind für uns nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich
angenommen wurden.
Unter Vorbehalt anderer Vereinbarungen erfolgen unsere Leistungen generell ab Frenkendorf.
Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Liestal.
März 2007
Danfoss AG
Garantie
Wird weder in der Offerte noch in der Auftragsbestätigung auf
besondere Garantiebestimmungen hingewiesen, so lauten unsere
Garantiezeiten:
12 Monate ab Fakturadatum für alle Materiallieferungen
6 Monate für Reparaturen und Austauschgeräte
Bei berechtigter Beanstandung infolge Material- oder Herstellungsfehlern liefern wir nach eigener Wahl Ersatz, oder wir reparieren
das beanstandete Produkt kostenlos.
Die Garantieleistung bezieht sich immer nur auf die ersetzten oder
reparierten Teile. Hin- und Rücktransport sowie alle mit der Aus-
Danfoss AG/2007
Danfoss AG
CH-4402 Frenkendorf
Parkstrasse 6
Tel. : 061 906 11 11
Fax : 061 906 11 21
http://www.danfoss.ch
Bureau Suisse romande:
CH-1041 Poliez-le-Grand
Route d’Echallens
Tel. : 021 883 01 41
Fax : 021 883 01 45
Danfoss kann keine Verantwortung für Irrtümer und Fehler in Katalogen, Prospekten und anderen gedruckten Unterlagen übernehmen. Danfoss behält sich das
Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen an ihren Produkten vorzunehmen, auch an Produkten, die bereits in Auftrag genommen wurden, insoweit
keine schon vereinbarten technischen Spezifikationen dadurch geändert werden.
Alle in dieser Publikation enthaltenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. Danfoss und das Danfoss-Logo sind Warenzeichen der Danfoss A/S.
Alle Rechte vorbehalten.
VD.LR.A1.13
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
3 748 KB
Tags
1/--Seiten
melden