close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

klicken für erneuten Download - Swisscom

EinbettenHerunterladen
1.3) dt 10.02 FX-RB-PS-PM-TE - LU 251 173 627A
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 1 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
+(5=/,&+(1 */h&.:816&+
Sie haben ein Kommunikationsgerät der neuesten Gerneration der Marke Swisscom erworben, und wir
beglückwünschen Ihre Entscheidung. Als Laserfax mit Zugang zum Internet ist Ihr neues Gerät für den
professionellen Einsatz vorgesehen und erfüllt auch die anspruchsvollsten Anforderungen.
Die vorliegende Bedienungsanleitung beschreibt die Modelle:
0RGHOO
$XVVWDWWXQJ
• Farbscanner.
7RS );#
• Faxmodem 33,6 kbps und Daten 56 kbps.
• Laserdrucker Schwarz & Weiß 12 ppm.
Das Gerät vereint Leistungstärke und Benutzerfreundlichkeit sowie eine einfache Bedienung dank des
Navigators, der Multitaskingfunktion und des Teilnehmerverzeichnisses mit direktem Zugriff.
Durch den Zugang zum Internet können Sie mit Ihrem neuen Gerät, je nach Modell:
• Fernkopien an/von E-Mail-Adressen mit der Funktion F@x to E-mail senden und empfangen,
• E-Mails senden und empfangen.
Nehmen Sie sich ein bißchen Zeit, um die Bedienungsanleitung durchzulesen. Sie werden dann die
vielseitigen Möglichkeiten Ihres neuen Gerätes besser kennen- und nutzen lernen.
Liste der Zubehörteile1
Die nachfolgende, ergänzende Liste der Zubehörteile gilt für die Produktreihe Top FX410@:
• Tonerkassette für Laserfax.TNR 36. SAP-NR 57440.
• Trommel für Laserfax. TBR 36. SAP-NR 57441.
• Verzeichnisspeicherkarte.
• Papierkassette für 500 Blatt (nicht verfügbar).
• Kit PC-MF F@XTM SAP-NR 64869.
1.
Die Liste der Zubehörteile für die Produktreihe Top FX410@ kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\2_COUV_All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 2 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
%HGLHQIHOG
16.Taste C: Rückkehr zum vorhergehenden Menü
und löschen der Eingabe.
1. Taste
: Manueller Verbindungsaufbau,
Lauthören während der Faxübertragung.
2. Taste : Anlage zu einer auf der Tastatur eingegebenen E-Mail.
3. Taste
: Scannerauflösung für Senden oder
Kopieren einstellen.
4. Taste : Kontrast einstellen.
5. Taste
: (Diese Funktion wird nicht unterstützt).
6. Taste
: Zugriff auf das Verzeichnis und auf
die Kurzwahlnummern.
7. Taste
: Zugriff auf die zuletzt gewählten
Rufnummern oder eingegebenen E-MailAdressen nach Betätigen der Taste .
8. Taste : Rundsenden an mehrere Empfänger
(Fax oder E-Mail).
9. Numerisches Tastenfeld
10.Taste
: Senden von Fax oder Erstellen von
lokalen Kopien in Schwarz/Weiß.
11.Taste
den).
: Scan to e-mail (Internet-Fax sen-
12.Taste : Ein Farbdokument über das Internet
senden.
@
13.Taste : Abbruch der aktuellen Funktion.
14.Taste M: Zugriff auf die angebotenen Funktionen (MENÜS).
15.Taste OK: Bestätigen der angezeigten Auswahl.
1
2
20.Taste
: Eingabe einer Zeilenschaltung oder
in die nächste Zeile positionieren.
21.Taste Ì: Löscht das links vom Cursor befindliche Zeichen.
22.Taste Ö: Shift-Taste.
23.Taste : Caps Lock-Taste.
24.Tasten und : Speichern einer Tastenfolge.
A Scannauflösung beim Faxsenden (Fein, SFein,
Foto).
B Anzeige "Leitung"
:
Leuchtet: Übertragung läuft,
Blinkt: Verbindungsaufbau.
C Anzeige Papierstau im Drucker
4
B C
D
.
D Anzeige Vorrat "Toner"
:
Leuchtet: Toner aufgebraucht,
Blinkt: WarnungToner ist bald aufgebraucht.
E Symbol Faxempfang:
* Leuchtet: Empfang möglich,
* Blinkt: Ein oder mehrere nicht gedruckte
Dokumente im Speicher oder Empfangsvorgang aktiv,
* Aus: Empfang nicht möglich.
3
A
24
23
17.Tasten 5 und 6: Navigationstasten.
18.Buchstabentastatur.
19.Taste
: Zugriff auf die Sonderzeichen.
5
6 7 8
9
E
FineSFinePhoto
@
22
20 16
21 19 14 13
18
@
@
17 12
15
11
10
1
1
Date en cours : 6 September 2002
1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Légende.fm
$QVFKOXVV
$QVFKOXVV DQ GDV 7HOHIRQQHW] XQG /$1
1HW]DQVFKOXVV XQG 6WURPYHUVRUJXQJ
9HUEUDXFKVPDWHULDO LQLWLDOLVLHUHQ
.85=$1/(,781*
)XQNWLRQVZHLVH GHV 1DYLJDWLRQVV\VWHPV
*UXQGIXQNWLRQ
'DV 1DYLJDWLRQVV\VWHP
'DV 'LVSOD\
)XQNWLRQV]XJULII
0HQJHVWHXHUWHU =XJULII
'LUHNWHU )XQNWLRQVDXIUXI PLW GHU )XQNWLRQVQXPPHU
)XQNWLRQVEHUVLFKW
*(5b7
(,167(//(1
*HQHUHOOH (LQVWHOOXQJHQ
9RU GHP 6HQGHQ
'DWXP8KU]HLW
(LJHQH )D[QXPPHU1DPHQ HLQJHEHQ
$UW GHV 1HW]HV
/lQGHUHLQVWHOOXQJ
9RUZDKO $PWVNHQQ]LIIHU
6HQGHEHULFKW
'RNXPHQWH DXV GHP 6SHLFKHU RGHU DXV GHP (LQ]XJ VHQGHQ
6SDUPRGXV
9RU GHP (PSIDQJ
*HVFKW]WHU )D[HPSIDQJ )D[VSHLFKHU
3DSLHUORVHU (PSIDQJ
$Q]DKO GHU $XVGUXFNH
5XQGVHQGHQ EHU HLQ ]ZHLWHV )D[JHUlW
2-1
2-1
2-1
2-1
2-3
2-3
2-3
2-4
2-4
3-1
3-1
3-1
3-1
3-1
3-2
3-2
3-3
3-3
3-4
3-4
3-4
3-4
3-5
3-6
3-6
-I-
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\MFL
251173614ATDM.fm
Kurzanleitung
3DSLHUNDVVHWWH GHV 'UXFNHUV HLQVHW]HQ
$EODJH IU 'UXFNDXVJDEH DQEULQJHQ
$EODJH IU GHQ 'RNXPHQWHQHLQ]XJ HLQVHW]HQ
$EODJH IU GLH 2ULJLQDODXVJDEH HLQVHW]HQ
3DSLHU HLQOHJHQ
0DQXHOOH 3DSLHU]XIKUXQJ
=XVlW]OLFKH 3DSLHUYRUUDWVNDVVHWWH HLQVHW]HQ 2SWLRQ
Gerät einstellen
9RUVLFKWVPD‰QDKPHQ EHLP *HEUDXFK
*HUlW DXVSDFNHQ
=XEHK|UWHLOH DXVSDFNHQ
*HUlWHDQVLFKW
=XEHK|UWHLOH HLQVHW]HQ
Verzeichnis
$XIVWHOORUW DXVZlKOHQ
1-1
1-1
1-1
1-2
1-4
1-5
1-8
1-9
1-9
1-10
1-10
1-11
1-11
1-12
1-14
1-16
1-17
1-17
1-18
Bedienung
,1%(75,(%1$+0(
*HUlW LQ %HWULHE QHKPHQ
Wartung/Pflege
Sicherheit
,1+$/769(5=(,&+1,6
Inbetriebnahme
Inhaltsverzeichnis
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page I Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page II Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
)D[ RGHU 3&(PSIDQJ DEKlQJLJ YRP 0RGHOO
7HFKQLVFKH 3DUDPHWHU
(LQVWHOOXQJHQ IU HLQ ORNDOHV 1HW]ZHUN DEKlQJLJ YRP 0RGHOO
/DQ HLQVWHOOHQ
$XWRPDWLVFKH .RQILJXUDWLRQ
0DQXHOOH .RQILJXUDWLRQ
,((($GUHVVH RGHU (WKHUQHWDGUHVVH RGHU 0$&
1HWELRV1DPHQ
1DFKULFKWHQEHUPLWWOXQJ XQG ,QWHUQHW
=XJDQJVSDUDPHWHU
=XJULII DXI GLH $QVFKOXVV XQG 1DFKULFKWHQSDUDPHWHU
=XJULII DXI GLH 6HUYHUSDUDPHWHU
(LQVWHOOXQJHQ
$OOJHPHLQH (LQVWHOOXQJHQ
0DLOV VRUWLHUHQ
,QWHUQHW9HUELQGXQJ
,QWHUQHW6RIRUWYHUELQGXQJ
3URJUDPPLHUWH ,QWHUQHW9HUELQGXQJ
,QWHUQHW)XQNWLRQ VSHUUHQ
9(5=(,&+1,6
5XIQXPPHUQYHU]HLFKQLV HUVWHOOHQ
(LQHQ QHXHQ (LQWUDJ KLQ]XIJHQ
9HUWHLOHUOLVWHQ HUVWHOOHQ
(LQH /LVWH KLQ]XIJHQ
7HLOQHKPHU LQ HLQH /LVWH KLQ]XIJHQ RGHU O|VFKHQ
(LQHQ (LQWUDJ RGHU HLQH /LVWH SUIHQ
(LQHQ (LQWUDJ RGHU HLQH /LVWH lQGHUQ
(LQHQ (LQWUDJ RGHU HLQH /LVWH O|VFKHQ
'DV 9HU]HLFKQLV GUXFNHQ
(LQ 9HU]HLFKQLV LPSRUWLHUHQ
(LQJDEHIHOGHU GHU 'DWHL
9RUJHKHQVZHLVH
(LQ 9HU]HLFKQLV H[SRUWLHUHQ
%(',(181*
6HQGHQ
'RNXPHQWH HLQOHJHQ
6FDQQHU
$XIO|VXQJ.RQWUDVW HLQVWHOOHQ
$XIO|VXQJ
.RQWUDVW
5XIQXPPHUQHLQJDEH IU GLH :DKO
0LW GHP 9HU]HLFKQLV
0LW GHU :DKOZLHGHUKROXQJVWDVWH
6HQGHQ DQ PHKUHUH (PSIlQJHU
6HQGHQ EHU GDV 7HOHIRQQHW]
6RIRUWLJHV 6HQGHQ
3-7
3-7
3-9
3-10
3-10
3-10
3-11
3-11
3-11
3-12
3-12
3-12
3-13
3-13
3-14
3-16
3-16
3-16
3-17
4-1
4-1
4-2
4-2
4-3
4-4
4-4
4-5
4-5
4-5
4-5
4-6
4-7
4-8
5-1
5-1
5-1
5-1
5-2
5-2
5-2
5-3
5-3
5-3
5-4
5-4
5-4
-II-
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\MFL
251173614ATDM.fm
-III-
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\MFL
251173614ATDM.fm
Inbetriebnahme
Kurzanleitung
Gerät einstellen
Verzeichnis
5-6
5-8
$XIWUDJVOLVWH SUIHQ RGHU lQGHUQ
5-8
(LQHQ $XIWUDJ DXV GHU $XIWUDJVOLVWH VRIRUW DXVIKUHQ
5-8
(LQ 'RNXPHQW DXV GHU $XIWUDJVOLVWH GUXFNHQ
5-9
$XIWUDJVOLVWH GUXFNHQ
5-9
(LQHQ $XIWUDJ DXV GHU $XIWUDJVOLVWH O|VFKHQ
5-9
$EEUHFKHQ HLQHU ODXIHQGHQ hEHUWUDJXQJ
5-9
(PSIDQJ
5-10
(PSIDQJ EHU GDV 7HOHIRQQHW]
5-10
(PSIDQJ EHU GDV ,QWHUQHW
5-10
.RSLHUHQ
5-10
/RNDOH .RSLHQ
5-10
(LQIDFKH .RSLH
5-10
9RUEHUHLWHWH .RSLHQ
5-11
6SH]LHOOH (LQVWHOOXQJHQ IU GDV .RSLHUHQ
5-11
6FDQQHUHLQVWHOOXQJHQ
5-12
'UXFNHUHLQVWHOOXQJHQ
5-13
:HLWHUH )XQNWLRQHQ
5-14
-RXUQDOH
5-14
)XQNWLRQVPHQ GUXFNHQ
5-14
/LVWH GHU (LQVWHOOXQJHQ GUXFNHQ
5-14
6SHLFKHUQ HLQHU 7DVWHQIROJH
5-15
=lKOHU
5-15
6HQGHDEUXI XQG (PSIDQJVDEUXI 3ROOLQJ
5-16
6SHUUH
5-17
6SHUUFRGH HLQJHEHQ
5-18
7DVWHQVSHUUH
5-18
5XIQXPPHUQVSHUUH
5-18
6SHUUHQ GHU ,QWHUQHW3DUDPHWHU
5-19
6SHUUHQ GHV 606'LHQVWHV
5-19
0DLOER[HQ )D[ 0%;
5-19
0DLOER[HQ 0%; YHUZDOWHQ
5-20
(LQH 0DLOER[ HLQULFKWHQ
5-20
'LH (LJHQVFKDIWHQ HLQHU HLQJHULFKWHWHQ 0%; lQGHUQ
5-20
'HQ ,QKDOW HLQHU 0DLOER[ GUXFNHQ
5-21
(LQH 0DLOER[ O|VFKHQ
5-21
0DLOER[/LVWH GUXFNHQ
5-21
6SHLFKHUQ LQ HLQHU 0DLOER[ ,KUHV )D[JHUlWHV
5-21
6HQGHQ ]XP 6SHLFKHUQ LQ HLQHU 0DLOER[ HLQHV HQWIHUQWHQ )D[JHUlWHV 5-22
$EUXI HLQHU 0DLOER[ HLQHV HQWIHUQWHQ )D[JHUlWHV
5-22
$XIWUDJVOLVWH IU 6HQGHYRUJlQJH
Bedienung
6HQGHQ HLQHV VFKZDU]ZHL‰ 'RNXPHQWHV DQ HLQH (0DLO$GUHVVH
6HQGHQ HLQHV )DUEGRNXPHQWHV DQ HLQH (0DLO$GUHVVH
6HQGHQ HLQHU GLUHNW DXI GHU 7DVWDWXU HLQJHJHEHQHQ 1DFKULFKW DQ HLQH
(0DLO$GUHVVH
Wartung/Pflege
6HQGHQ EHU GDV ,QWHUQHW
5-4
5-5
5-6
5-6
5-6
Sicherheit
=HLWYHUVHW]WHV 6HQGHQ
6HQGHQ PLW /DXWK|UHQ GHV :lKOYRUJDQJV
Inhaltsverzeichnis
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page III Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page IV Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
:$5781*3)/(*(
:DUWXQJ
*UXQGVlW]OLFKHV
:HFKVHOQ GHV 9HUEUDXFKPDWHULDOV
7RQHU XQG 7URPPHO
9HUEUDXFKVPDWHULDO ZHFKVHOQ
5HLQLJXQJ
/HVHHLQKHLW GHV 6FDQQHUV UHLQLJHQ
'UXFNHU UHLQLJHQ
:DUWXQJ
6FDQQHU NDOLEULHUHQ
6W|UXQJHQ
3UREOHPH EHL GHU hEHUWUDJXQJ
%HLP 6HQGHQ DXV GHP 'RNXPHQWHQHLQ]XJ
%HLP 6HQGHQ DXV GHP 6SHLFKHU
)HKOHUFRGHV EHL JHVFKHLWHUWHQ hEHUWUDJXQJHQ
'UXFNHUIHKOHU
)HKOHUPHOGXQJHQ
3DSLHUVWDX LP 'UXFNHU
3DSLHUVWDX LP %HUHLFK GHU $XIIDQJEHKlOWHU
6W|UXQJHQ GHV 6FDQQHUV
3DSLHUVWDX LP 'RNXPHQWHQHLQ]XJ
:HLWHUH P|JOLFKH 6W|UXQJHQ
9HUSDFNXQJ XQG 7UDQVSRUW GHV *HUlWHV
7HFKQLVFKH 'DWHQ
7HFKQLVFKH 'DWHQ GHV *HUlWHV
7HFKQLVFKH 'DWHQ GHV =XEHK|UV
6,&+(5+(,7
6-1
6-1
6-1
6-2
6-2
6-13
6-13
6-13
6-15
6-15
6-15
6-15
6-15
6-16
6-16
6-19
6-19
6-20
6-21
6-23
6-23
6-24
6-24
6-26
6-26
6-27
7-1
Dieses Gerät wurde unter Einhaltung der europäischen Normen I-CTR37 und CTR21 konzipiert und ist für den
Anschluss an das öffentliche Telefonnetz vorgesehen. Sollten Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre
Verkaufsstelle.
Die Konformität der Produkte mit der Richtlinie R&TTE 1999/5/EWG wird durch das CE-Zeichen bestätigt.
Die Benutzersicherheit entspricht der Richtlinie 73/23/EWG. Die elektromagnetische Verträglichkeit entspricht der
Richtlinie 89/336/EWG.
Der Hersteller bestätigt, dass die Produkte gemäß den Anforderungen des ANHANGS II der Richtlinien R&TTE 1999/
5/EWG gefertigt werden.
-IV-
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\MFL
251173614ATDM.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 1 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
1%(75,(%1$+0(
*(5b7 ,1 %(75,(% 1(+0(1
$8)67(//257
$86:b+/(1
Die Auswahl eines geeigneten Aufstellortes unterstützt die Lebensdauer des Gerätes. Beachten Sie
die nachfolgenden Empfehlungen bei der Auswahl des Aufstellortes:
• Wählen Sie einen gut belüfteten Aufstellort aus.
25 cm
• Falls sich in der Nähe des Aufstellortes eine Wand befindet, halten Sie einen Abstand von mindestens 25 cm ein, damit die obere Abdeckung bei Bedarf ungehindert geöffnet werden kann.
1-1
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 2 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
• Stellen Sie sicher, dass am Aufstellort keine Amoniak- oder andere organische Gase austreten
können.
• Die geerdete Stromsteckdose (siehe Sicherheitshinweise im Kapitel Sicherheit), an die das Gerät
angeschlossen wird, muss sich in der Nähe des Gerätes befinden und gut zugänglich sein.
• Beachten Sie, dass das Gerät keiner starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden darf.
• Achten Sie darauf, dass das Gerät keinen Luftströmungen ausgesetzt wird, die von einer Klimaanlage, einer Heizung oder von Ventilatoren herrühren. Ebenso dürfen keine großen Temperaturschwankungen oder Schwankungen der Luftfeuchtigkeit vorkommen.
• Stellen Sie das Gerät auf einer stabilen, ebenen Fläche auf, auf der es keinen starken Vibrationen
ausgesetzt ist.
• Die Lüftungsschlitze des Gerätes dürfen nicht durch andere Gegenstände abgedeckt werden.
• Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Vorhängen, Wandbehängen oder anderen brennbaren
Gegenständen auf.
• Vermeiden Sie Aufstellorte, an denen Wasser oder andere Flüssigkeiten herabtropfen können.
• Der Aufstellort muss trocken, sauber und staubfrei sein.
9RUVLFKWVPD‰QDKPHQ EHLP *HEUDXFK
Bitte beachten Sie nachfolgende, wichtige Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch des Gerätes.
Umgebungsbedingungen
In diesem Abschnitt sind die erforderlichen Umgebungsbedingungen für den Gebrauch des Gerätes
beschrieben:
• Umgebungstemperatur: 10 °C bis 35 °C mit Schwankungen von 10 °C/Stunde.
• Luftfeuchtigkeit: 20 bis 80 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend) mit Schwankungen
von 20 %/Stunde.
Gerät
In diesem Abschnitt sind die Vorsichtsmaßnahmen beschrieben, die beim Betrieb des Gerätes zu
beachten sind:
• Schalten Sie das Gerät während eines Druckvorgangs niemals aus, und öffnen Sie die Abdeckungen nicht.
• Verwenden Sie in der Nähe des Gerätes kein Gas oder andere, leicht entflammbare Flüssigkeiten
oder Gegenstände, die starke Magnetfelder erzeugen können.
• Wenn Sie den Netzstecker ziehen, ziehen Sie immer am Stecker und nicht an dem Netzkabel. Ein
beschädigtes Netzkabel ist eine mögliche Quelle für Brände oder Stromschläge.
• Berühren Sie das Netzkabel niemals mit feuchten Händen. Sie könnten einen Stromschlag
bekommen.
• Ziehen Sie stets den Netzstecker, bevor Sie das Gerät an einen anderen Platz stellen. Andernfalls
kann das Netzkabel beschädigt werden, und es besteht die Gefahr eines Brandes oder eines
Stromschlags.
• Ziehen Sie den Netzstecker, wenn Sie das Gerät für einen längeren Zeitraum nicht benutzen
möchten.
• Versuchen Sie niemals eine Platte oder eine befestigte Abdeckung zu entfernen. Das Gerät enthält
Hochspannungs-Stromkreise. Die Berührung solcher Teile kann Stromschläge verursachen.
1-2
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 3 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
• Versuchen Sie niemals das Gerät selbst zu reparieren oder zu verändern. Dies kann zu
Brandgefahr oder Stromschlag führen.
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
• Sollten versehentlich Metallgegenstände oder Flüssigkeiten in das Innere des Gerätes eingedrungen sein, schalten Sie das Gerät sofort aus, ziehen Sie den Netzstecker, und setzen Sie
sich mit Ihrer Verkaufsstelle in Verbindung. Andernfalls kann dies zu Brandgefahr oder
Stromschlag führen.
• Falls das Gerät ungewöhnlich heiß wird, Rauch, ungewöhnliche Gerüche oder Geräusche
abgibt, ziehen Sie sofort den Netzstecker, und verständigen Sie Ihre Verkaufsstelle. Andernfalls kann dies zu Brandgefahr oder Stromschlag führen.
• Papier für den Druck: Verwenden Sie niemals bereits bedrucktes Papier; Tinten- oder
Tonerrückstände auf bereits einseitig bedrucktem Papier können die Druckeinheit des
Gerätes beschädigen.
Achtung - Stellen Sie das Gerät in einem gut belüftetem Raum auf. Während des
Sicherheit
Wartung/Pflege
Bedienung
Druckbetriebes entsteht eine unerhebliche Ozonabsonderung. Bei extremer Nutzung kann der
Drucker in einem schlecht belüftetem Raum einen unangenehmen Geruch abgeben. Achten Sie
am Aufstellort auf eine gute Luftzirkulation, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.
Kurzanleitung
• Vermeiden Sie, dass Wasser oder andere Flüssigkeiten auf das Gerät oder in dessen unmittelbarer Nähe gelangen. Der Kontakt des Gerätes mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten
kann zu Brandgefahr oder Stromschlag führen.
Gerät einstellen
• Achten Sie darauf, dass keine Büroklammern, Heftklammern oder andere, kleine Metallgegenstände durch die Lüftungsschlitze oder andere Öffnungen in das Innere des Gerätes fallen. Diese Gegenstände können einen Brand oder Stromschlag bewirken.
Verzeichnis
• Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht auf das Netzkabel oder auf Verbindungskabeln
anderer, elektrischer Geräte gestellt wird. Am Gerät dürfen keine andere Netzkabel oder
Kabel angeschlossen werden. Dies könnte die Funktionalität des Gerätes beeinträchtigen
und einen Brand auslösen.
Inbetriebnahme
• Stellen Sie nie schwere Gegenstände auf das Netzkabel, ziehen Sie niemals an dem Netzkabel, und knicken Sie es nicht. Dies kann zu Brandgefahr oder Stromschlag führen.
1-3
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 4 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
*(5b7 $863$&.(1
+ Nehmen Sie den Transportschutz, das Verpackungsmaterial und das Gerät aus dem Karton.
Transportschutz
Verpackung
Gerät
Karton
1-4
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 5 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Vollständigkeit gemäß nachfolgender Abbildung.
9
8
1
2
7
3
Kurzanleitung
+ Nehmen Sie die Teile aus den Plastikbeuteln, und überprüfen Sie das Zubehör auf
Gerät einstellen
=8%(+g57(,/( $863$&.(1
Inbetriebnahme
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
4
Verzeichnis
6
1 : Chipkarte (für die Inbetriebnahme)
6 : Telefonkabel
2 : Ablage Scannerausgabe
7 : Faxgerät/Drucker
3 : Ablage Druckerausgabe
8 : Dokumentenablage/Einzug
4 : Papiervorratskassette für den Drucker
9 : Bedienungsanleitung
Bedienung
5
Sicherheit
Wartung/Pflege
5 : Netzkabel
1-5
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 6 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
+ Entfernen Sie die drei Klebestreifen auf der Vorderseite des Gerätes.
+ Entfernen Sie die zwei Transportsicheiungen im Bereich der Papierzuführung.
1-6
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 7 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
+ Drücken Sie auf die rechte Papierführung, um die beiden Papierführungen entsprechend
Sicherheit
Wartung/Pflege
Bedienung
+ Entfernen Sie die Klebestreifen von der Papiervorratskassette.
Verzeichnis
Gerät einstellen
Kurzanleitung
Inbetriebnahme
dem Papierformat nach links oder rechts zu verschieben. Entfernen Sie den Plastikstreifen
und das Klebeband im Eingangsbereich der Papierzuführung.
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
1-7
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 8 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
*(5b7($16,&+7
Scanner
Dokumenteneinzug des Scanners
Bedienfeld
Documentenführung,
einstellbar
Ablage für Ausgabe
der Originale/Vorlagen
Öffnungsknopf
Scanner
Ablage für Ausgabe
der Ausdrucke
Öffnungsknopf
Druckerabdeckung
Drucker
Ein-/Ausschalter
Papiervorratskassette Drucker
500 Blatt
Zusatzkassette
(Option)
Leser für
Mikrochipkarte
Buchse Telefonanschlussschnur
Buchse Netzkabel
Trommelkartusche
(bereits im Drucker eingesetzt)
Tonerkartusche
(bereits im Drucker eingesetzt)
Telefonkabel
Netzkabel
1-8
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 9 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
In diesem Abschnitt ist das Einsetzen der Zubehörteile des Gerätes beschrieben.
3$3,(5.$66(77(
'(6
'58&.(56
(,16(7=(1
+ Schieben Sie die Kassette vorsichtig bis zum Anschlag in den Drucker, indem Sie sie links
Sicherheit
Wartung/Pflege
+ Setzen Sie die Abdeckung der Papierkassette ein.
Bedienung
Verzeichnis
Gerät einstellen
und rechts in die Führungen setzen (siehe Abbildung).
Kurzanleitung
=8%(+g57(,/( (,16(7=(1
Inbetriebnahme
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
1-9
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 10 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
$%/$*(
)h5
'58&.$86*$%(
$1%5,1*(1
+ Biegen Sie mit beiden Händen den mittleren Bereich der Ablage nach oben, um die Nasen in die
Aussparungen im oberen Bereich des Druckers einzusetzen. Lassen Sie die Ablage los, damit sie
ihre ursprüngliche Form wieder einnimmt. Falls nötig, drücken Sie am Sockel und in der Mitte
der Ablage sowie von unten, um sie hinter die Einkerbung A zu schieben.
A
$%/$*(
)h5 '(1
'2.80(17(1(,1=8*
(,16(7=(1
+ Befestigen Sie die Ablage für den Dokumenteneinzug im hinteren Bereich des Gerätes, indem
Sie die zwei Nasen in die dafür vorgesehenen Aussparungen einführen.
1-10
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 11 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
)h5 ',(
25,*,1$/$86*$%(
(,16(7=(1
+ Befestigen Sie die Ablage für die Originalausgabe im vorderen, oberen Bereich des
(,1/(*(1
+ Drücken Sie auf die rechte Papierführung, um die beiden Papierführungen entsprechend
Wartung/Pflege
Bedienung
dem Papierformat nach links oder rechts zu verschieben.
Verzeichnis
3$3,(5
Gerät einstellen
Kurzanleitung
Gerätes, indem Sie die zwei Nasen in die dafür vorgesehenen Aussparungen einführen.
Inbetriebnahme
$%/$*(
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
+ Legen Sie einen Stapel Papier in die Kassette ein. Wenn Sie Briefbögen einlegen, achten
damit dieser festgehalten wird.
1-11
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
Sicherheit
Sie darauf, dass die zu bedruckende Seite nach oben zeigt.
+ Schieben Sie die Papierführungen dicht an die rechte und linke Kante des Papierstapels,
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 12 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
Zulässige Papiersorten für den Drucker:
Papierkassette, automatischer Einzug
60 bis 90 g/m2
Manueller Einzug
60 bis 160 g/m2
+ Setzen Sie die Abdeckung der Papierkassette wieder auf.
0$18(//( 3$3,(5=8)h+581*
Wenn Sie Spezialpapier bedrucken möchten, z.B. farbiges Papier von 60 bis max. 160 g/m2 oder Folien
(für Laserdrucker geeignet), müssen Sie die manuelle Einzelblattzuführung verwenden. Gehen Sie
dafür wie folgt vor:
+ Legen Sie das Blatt oder die Folie zwischen die Randsteller 1 und 2, die sich auf der Abdeckung
der Papierkassette befinden, und schieben Sie es bis zum Anschlag in den Drucker.
1-12
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 13 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
+ Bei Bedarf können Sie die Papierführungen 1 oder 2 entsprechend der Breite des Papiers
Inbetriebnahme
oder der Folie ausrichten.
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
Sicherheit
Wartung/Pflege
Bedienung
Verzeichnis
Gerät einstellen
2
Kurzanleitung
1
1-13
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 14 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
=86b7=/,&+( 3$3,(59255$76.$66(77(
237,21
(,16(7=(1
Nehmen Sie die zusätzliche Papierkassette
und das Papierfach aus der Verpackung.
Entfernen Sie die Klebestreifen für den
Transportschutz der einzelnen Teile.
Setzen Sie das Gerät auf die zusätzliche
Papierkassette. Richten Sie die
Ankopplungsstifte der zusätzlichen
Papierkassette auf die entsprechenden
Aussparungen unterhalb des Druckers aus.
Nehmen Sie die Abdeckung des
Papierfaches ab.
Drücken Sie auf die im Papierbehälter
befindliche Papierandrucksplatte, bis sie
einrastet.
1-14
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 15 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Fassen Sie den Papierbehälter immer mit beiden Händen an, wenn Sie ihn aus der zusätzlichen Papierkassette herausnehmen oder wieder einsetzen.
Inbetriebnahme
Sicherheit
Wartung/Pflege
Bedienung
Verzeichnis
Gerät einstellen
Hinweis:
Setzen Sie die Abdeckung wieder ein, und
schieben Sie das Papierfach in die
zusätzliche Papierkassette.
Kurzanleitung
Legen Sie einen Stapel von max. 500 Blatt in
das Papierfach. Achten Sie beim Auspacken
des Papiers darauf, dass die nach oben
zeigende Oberfläche beim Einlegen in das
Papierfach ebenfalls nach oben zeigt.
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
1-15
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
Inbetriebnahme
$16&+/866
A
C
B
D
E
1
2
+ Stellen Sie sicher, dass der Ein-/Ausschalter auf Position 0 (Aus) gestellt ist.
Legende zu obiger Abbildung:
A : Buchse für Telefonanschluss
B : Buchse für LAN (Modellabhängig)
C : USB-Schnittstelle (nicht verfügbar)
D : Parallel-Schnittstelle
E : Buchse für Stromnetzanschluss
1 Telefonkabel (Ausführung
landesabhängig )
2 Netzkabel (Ausführung landesabhängig)
1-16
Date en cours : 10 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 17 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
81'
/$1
+ Stecken Sie das eine Ende der Telefonkabel (1) in die Buchse (A) des Fernkopierers und
das andere Ende in die Telefondose.
+ LAN-Anschluss (Modell-abhängig). Stecken Sie das eine Ende der LAN-Leitung
(erhalten Sie von Ihrem Netzwerkadministrator) in die Buchse (B) des Faxgerätes und das
andere Ende in die für das Faxgerät vorgesehene Steckdose des lokalen Netzwerks.
1(7=$16&+/866
81'
675209(5625*81*
Achtung - Beachten Sie die Sicherheitshinweise im Kapitel Sicherheit.
+ Stecken Sie das eine Ende des Netzkabels (2) in die Buchse (E) des Fernkopierers, und das
andere Ende in die Netzsteckdose.
+ Stellen Sie den Ein-/Ausschalter auf Position 1 (Ein).
Sicherheit
Wartung/Pflege
Bedienung
Verzeichnis
Nach einigen Sekunden, sobald die Aufwärmphase des Druckers beendet ist, werden Datum und
Uhrzeit angezeigt.
Inbetriebnahme
7(/()211(7=
Kurzanleitung
$1 '$6
Gerät einstellen
$16&+/866
Inhaltsverzeichnis
Inbetriebnahme
1-17
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 18 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Inbetriebnahme
9(5%5$8&+60$7(5,$/
,1,7,$/,6,(5(1
Zusammen mit den Zubehörteilen wird eine Chipkarte geliefert. Mit dieser Chipkarte wird das System
initialisiert, Sie können dann jederzeit den aktuellen Tonervorrat überprüfen.
Aus diesem Grund muss die mitgelieferte Chipkarte eingelesen werden, bevor Sie mit dem Gerät
arbeiten.
Das Display zeigt:
INITIALISIEREN:
CHIP-KARTE EINSCH
+ Schieben Sie die Chipkarte in die Leseeinheit ein, und achten Sie darauf, dass der Mikrochip,
wie in der Abbildung gezeigt, ausgerichtet ist.
+ Folgende Anzeige erscheint auf dem Display des Bedienfeldes:
INITIALISIERUNG ?
JA= OK - NEIN= C
OK drücken.
+ Nehmen Sie nach abgeschlossenem Lesevorgang die Chipkarte wieder heraus:
INIT. OK
KARTE ENTNEHMEN
+ Der Vorgang ist beendet, diese Karte wird nicht mehr verlangt.
1-18
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\Installation All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 1 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
85=$1/(,781*
)81.7,216:(,6(
'(6
1$9,*$7,2166<67(06
*581')81.7,21
Mit dem Navigationssystem haben Sie Zugriff auf die im Display angezeigte Bedienerführung
(Menü).
'DV 1DYLJDWLRQVV\VWHP
Der Navigator besteht aus 5 Tasten, mit denen Sie die angebotenen Menüfunktionen des Gerätes
ansteuern können.
2-1
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 2 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Kurzanleitung
0HQV DQVWHXHUQ
)XQNWLRQ
7DVWH
6\PERO
Zugriff auf das Hauptmenü
M
Auswählen der nächsten Menüzeile
6
Auswählen der vorhergehenden Menüzeile
5
Eingabe bestätigen und zum nächsten Menü
wechseln
OK
Zum vorhergehenden Menü zurückkehren
C
Aktuelles Menü verlassen mit Bestätigung
der aktuellen Funktion
Aktuelles Menüs verlassen ohne Bestätigung der aktuellen Funktion
3RVLWLRQLHUHQ LQQHUKDOE HLQHV (LQJDEHIHOGHV
)XQNWLRQ
7DVWH
6\PERO
Cursor nach rechts bewegen
6
Cursor nach links bewegen
5
2-2
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 3 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
7DVWH
6\PERO
OK
Ihre Eingabe bestätigen
Zeichenweise löschen durch Positionieren
des Cursors nach links
'DV 'LVSOD\
Das Display besteht aus zwei Zeilen à 20 Zeichen.
Der Cursor
zeigt die ausgewählte Zeile.
1
VERZEICHNIS
2
EINSTELLUNGEN
Mit den Pfeiltasten 5 und 6 des Navigators können Sie bei Menüs mit mehr als zwei
Auswahlmöglichkeiten die (nicht sichtbaren) Folgezeilen (3, 4, usw.) anzeigen.
)81.7,216=8*5,))
Verzeichnis
Ihre Eingabe bestätigen und zum
Ausgangsdisplay zurückkehren
Gerät einstellen
Kurzanleitung
C
Inbetriebnahme
)XQNWLRQ
Inhaltsverzeichnis
Kurzanleitung
Der Zugriff auf die Funktionen kann auf zweierlei Arten erfolgen:
• Direkter Funktionszugriff.
0HQJHVWHXHUWHU =XJULII
Sie können die Menüübersicht drucken, um die Nummer für den Direktaufruf einer Funktion zu
erfahren.
+ Drücken Sie die M-Taste, das Funktionsmenü wird angezeigt.
1
VERZEICHNIS
2
EINSTELLUNGEN
+ Positionieren Sie den Cursor
mit Hilfe der Pfeiltasten des Navigators 5 oder 6 in die
Wartung/Pflege
Bedienung
• Menügesteuerter Zugriff.
3
FAX
5
AUSDRUCKEN
+ Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
2-3
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
Sicherheit
gewünschte Menüzeile.
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 4 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Kurzanleitung
+ Positionieren Sie den Cursor
mit den Pfeiltasten des Navigators 5 oder 6 innerhalb des
ausgewählten Menüs in die gewünschte Funktionszeile des entsprechenden Untermenüs.
51
FUNKTIONSMENUE
52
JOURNALE
+ Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
'LUHNWHU )XQNWLRQVDXIUXI PLW GHU )XQNWLRQVQXPPHU
Sie können die Menüübersicht drucken (M 51 OK), um die Funktionsnummer für den Direktaufruf zu
erfahren.
Im Bereitschaftsmodus:
+ Drücken Sie nacheinander die M-Taste, geben Sie die Nummer der gewünschten Funktion ein,
und bestätigen Sie mit OK.
)81.7,216h%(56,&+7
HAUPTMENÜ 1: VERZEICHNIS
)XQNWLRQHQ
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
M 11 OK
M 12 OK
M 13 OK
M 14 OK
M 15 OK
M 16 OK
161 OK
162 OK
M 17 OK
-
-
NAME EINGEBEN
GRUPPE EINGEBEN
AENDERN
LOESCHEN
DRUCKEN
ARCHIVIEREN
SPEICHERN
VERZEICHN. LADEN
IMPORTIEREN
M 18 OK
-
EXPORTIEREN
-
Einen Namen im Verzeichnis eingeben
Eine Verteilerliste eingeben
Einen Eintrag oder eine Liste ändern
Einen Eintrag oder eine Liste löschen
Verzeichnis drucken
Verzeichnis auf einer Chipkarte archivieren
Verzeichnis auf einer Chipkarte speichern
Verzeichnis von der Chipkarte laden
Das Importieren eines Verzeichnisses per eMail
zulassen
Exportieren des Verzeichnisses per eMail
6HLWH
S. 4-2
S. 4-3
S. 4-5
S. 4-5
S. 4-5
S. 4-1
S. 4-1
S. 4-1
S. 4-7
S. 4-8
HAUPTMENÜ 2: EINSTELLUNGEN
)XQNWLRQHQ
M 21 OK
M 22 OK
M 23 OK
231 OK
232 OK
233 OK
-
DATUM/ZEIT
NUMMER/NAME
SENDEN
SENDEBERICHT
SENDEART
ZEITRAUM
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
Datum und Uhrzeit eingeben
Ihren Namen und Ihre Rufnummer eingeben
Einstellungen für das Senden
Druckeinstellungen für den Sendebericht
(siehe M 381 OK)
Senden vom Einzug oder Speicher
Einstellen der kostengünstigen Tarifzeiten (siehe
M 32 OK)
6HLWH
S. 3-1
S. 3-2
S. 3-4
S. 3-4
S. 3-4
2-4
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 5 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
-
-
-
202 OK
203 OK
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
EMPFANG
PAPIERENDE
ANZAHL AUSDRUCKE
PC-EMPFANG
TELEFONNETZ
ANSCHLUSSART
VORWAHL
NETZWERK
KONFIGURATION
IP ADRESSE
SUBNETZ MASKE
ROUTER
IEEE-ADRESSE
NETBIOS-NAME 1
NETBIOS-NAME 2
PARAMETER
LANDES KONFIG
LAND AUSW.
NETZ
SPRACHE
Einstellungen für den Empfang
Empfang bei Papierende zulassen
Anzahl Ausdrucke der empfangenen Dokumente
Auswahlmöglichkeit für PC-Empfang
Parameter für das Telefonnetz einstellen
Anschlussart einstellen
Vorwahlnummer einstellen (AKZ)
Netzwerkparameter einstellen (abhängig vom Modell)
Konfigurationsmodus einstellen
IP-Adresse des Gerätes
Adresse des Subnetzes
Adresse des Routers
IEEE-Adresse (Ethernet) des Gerätes (nur prüfen)
NetBIOS-Name 1
NetBIOS-Name 2
Technische Parameter
Landesbezogene Einstellungen
Die Auswahl des Landes legt die Standardeinstellungen für Netz, Sprache und Tastatur fest
Gesonderte Einstellung des Netzes
Gesonderte Einstellung der Sprache
6HLWH
S. 3-5
S. 3-6
S. 3-7
S. 3-2
S. 3-3
S. 3-10
S. 3-10
S. 3-10
S. 3-11
S. 3-11
S. 3-11
S. 3-11
S. 3-7
S. 3-2
S. 3-2
S. 3-2
S. 3-2
Inbetriebnahme
-
Kurzanleitung
)XQNWLRQHQ
M 24 OK
241 OK
242 OK
243 OK
M 25 OK
251 OK
252 OK
M 26 OK
261 OK
262 OK
263 OK
264 OK
265 OK
266 OK
267 OK
M 29 OK
M 20 OK
201 OK
Gerät einstellen
HAUPTMENÜ 2: EINSTELLUNGEN
Inhaltsverzeichnis
Kurzanleitung
-
M 33 OK
M 34 OK
M 35 OK
M 36 OK
M 37 OK
M 38 OK
-
-
-
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
FAX SENDEN
SPARMODUS
EMPFANGSABRUF
SENDEABRUF
IN MBX
MBX ABRUF
RELAIS
FAXSPEICHER
Senden an einen oder mehrere Empfänger
Dokument während der kostengünstigen Tarifzeiten
senden
Abruf von Dokumenten
Dokumente für den Abruf vorbereiten
Senden an eine Mailbox
Abruf einer Mailbox
Rundsenden
Faxspeicher verwalten
6HLWH
S. 5-4
S. 3-4
S. 5-17
S. 5-16
S. 5-22
S. 5-22
S. 3-6
S. 3-4
Bedienung
)XQNWLRQHQ
M 31 OK
M 32 OK
Verzeichnis
HAUPTEMNÜ 3: FAX
)XQNWLRQHQ
-
FUNKTIONSMENUE
JOURNALE
VERZEICHNIS
EINSTELLUNGEN
AUFTRAGSLISTE
MBX-LISTE
Funktionsmenü drucken
Übertragungsjournale drucken
Verzeichnis drucken
Liste der Einstellungen drucken
Auftragsliste drucken (siehe M 65 OK)
Liste der Mailboxen drucken (siehe M 75 OK)
6HLWH
S. 5-14
S. 5-14
S. 4-5
S. 5-14
Sicherheit
M 51 OK
M 52 OK
M 53 OK
M 54 OK
M 55 OK
M 56 OK
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
Wartung/Pflege
HAUPTMENÜ 5: AUSDRUCKEN
2-5
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 6 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
Kurzanleitung
HAUPTEMNÜ 6: AUFTRAGSLISTE
)XQNWLRQHQ
M 61 OK
M 62 OK
M 63 OK
M 64 OK
M 65 OK
-
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
AUSFUEHREN
AENDERN
LOESCHEN
AUSDRUCK
Ausführen eines Auftrages aus der Auftragsliste
Ändern eines Auftrages aus der Auftragsliste
Löschen eines Auftrages aus der Auftragsliste
Drucken eines Dokumentes aus der Auftragsliste
Drucken der Auftragsliste
- LISTE DRUCKEN
6HLWH
S. 5-9
S. 5-8
S. 5-9
S. 5-9
S. 5-9
HAUPTMENÜ 7: MAILBOX
)XQNWLRQHQ
M 71 OK
M 72 OK
M 73 OK
M 74 OK
M 75 OK
-
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
MAILBOX EINRICHTEN
DEPOT MAILBOX
DRUCK MAILBOX
LOESCH MAILBOX
LISTE DRUCKEN
Einrichten und ändern einer MBX
Dokument in einer Mailbox speichern
Drucken des Inhaltes einer MBX
Löschen einer leeren MBX
Mailbox-Liste drucken
6HLWH
S. 5-20
S. 5-21
S. 5-21
S. 5-21
S. 5-21
HAUPTMENÜ 8: WEITERE FUNKTIONEN
)XQNWLRQHQ
M 80 OK
M 81 OK
811 OK
812 OK
813 OK
814 OK
815 OK
M 82 OK
821 OK
822 OK
823 OK
824 OK
M 84 OK
841 OK
842 OK
M 85 OK
-
-
-
-
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
KALIBRIEREN
SPERRE
SPERRCODE
TASTENSPERRE
NUMMERNSPERRE
PARAMETERSPERRE
SMS SPERREN
ZAEHLER
GEDRUCKTE SEITEN
ANZAHL KOPIEN
ANZ. GESEND. SEITEN
ANZ. EMPF. SEITEN
SCAN. UND DRUCK
SCANNER
DRUCKER
VERBRAUCHSMAT
Scanner kalibrieren
Zugriffssperre aktivieren
Code für Zugriffssperre
Tastensperre akitiveren
Rufnummernsperre aktivieren
Sperre für Internet-Parameter aktivieren
SMS-Sperre aktivieren
Zählerstand anzeigen
Zähler für die Anzahl gedruckter Seiten
Zähler für die Anzahl erstellter Kopien
Zähler für die Anzahl gesendeter Seiten
Zähler für die Anzahl empfangener Seiten
Scanner- und Druckereinstellungen
Scannereinstellungen
Druckereinstellungen
Zustand des Verbrauchsmaterials
6HLWH
S. 6-15
S. 5-17
S. 5-18
S. 5-18
S. 5-18
S. 5-19
S. 5-19
S. 5-15
S. 5-16
S. 5-16
S. 5-16
S. 5-16
S. 5-12
S. 6-2
HAUPTMENÜ 9: INTERNET
)XQNWLRQHQ
M 91 OK
M 92 OK
921 OK
9211 OK
9222 OK
9223 OK
922 OK
9221 OK
-
PROVIDER
EINSTELLUNGEN
VERBINDUNG
RUFNUMMER
IDENTIFIZIERUNG
PASSWORT
NACHR. UEBERM.
IDENTIFIZIERUNG
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
Auswahl des Providers
6HLWH
S. 3-12
A
Verbindungsparameter des Internet-Providers
Rufnummer des Providers
Identifizierung des Providers
Passwort des Providers
Parameter für die Nachrichtenübermittlung
Identifizierung der Nachrichtenzentrale
S. 3-12
S. 3-12
2-6
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom.book Page 7 Vendredi, 6. septembre 2002 12:13 12
6HLWH
M 93 OK
-
M 94 OK
941 OK
942 OK
943 OK
944 OK
945 OK
-
M 95 OK
-
VERBINDUNGSART
SENDEART
ZEITRAUM
QUITTUNG
DRUCKEN
E-MAIL SENDEN
Verbindungsart einstellen
Sendeart einstellen
Verbindungsdauer einstellen
Druck einer Ablieferungsquittung einstellen
Internet-Parameter drucken
E-Mail sendenA
S. 3-14
S. 3-15
S. 3-15
S. 3-3
S. 3-15
S. 5-7
M 96 OK
-
SORTIERE MAILS
Empfangsart einstellenA
S. 3-15
S. 3-12
Diese Menüs/Funktionen erscheinen nur, wenn Sie bereits einen Provider eingestellt haben.
Kurzanleitung
S. 3-17
Sicherheit
Wartung/Pflege
Bedienung
Verzeichnis
A.
.XU]EHVFKUHLEXQJ GHU )XQNWLRQ
PASSWORT
Passwort der Nachrichtenzentrale
E-MAIL ADRESSE E-Mail-Adresse der Nachrichtenzentrale
SERVER
Parameter für den SMTP, POP3 und DNS
SMTP
SMTP-Server
POP3
POP3-Server
DNS 1
DNS primär
DNS 2
DNS sekundär
SOFORTZUGR.
Direkter Zugriff auf den ProviderA
EINSTELLUNGEN
Internet-EinstellungenA
Gerät einstellen
)XQNWLRQHQ
9222 OK
9223 OK
923 OK
9231 OK
9232 OK
9233 OK
9234 OK
Inbetriebnahme
HAUPTMENÜ 9: INTERNET
Inhaltsverzeichnis
Kurzanleitung
2-7
Date en cours : 6 September 2002
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\MFL-MFC-MFK\MFL 251173627A_LU Top FX410@ Swisscom-ALL\PriseEnMains
All.fm
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
3 837 KB
Tags
1/--Seiten
melden