close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung Spectra S

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung Spectra S
!
Lesen Sie die Bedienungsanleitung und das Kapitel
Sicherheitshinweise, bevor Sie an der Maschine arbeiten.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung beim Gerät auf.
Kurzanleitung Spectra S
!
Lesen Sie die Bedienungsanleitung und das Kapitel
Sicherheitshinweise bevor Sie an der Maschine arbeiten.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung und diese Kurzanleitung beim Gerät auf.
Kaffee-
Bedienungsanleitung Spectra S
Reinigungsanleitung Spectra S
!
Lesen Sie die Bedienungsanleitung und das Kapitel
Sicherheitshinweise, bevor Sie an der Maschine arbeiten.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung beim Gerät auf.
max.
8 °C
MILCHBEHÄLTER entnehmen
und Milch kaltstellen.
09
50 ml MILCHREINIGER mit
1 Liter Wasser in MILCHBEHÄLTER einfüllen.
MILCHBEHÄLTER einsetzen
und TÜR schließen.
Desinfizieren
10
CLEAN drücken.
Das KAFFEESYSTEM wird
gereinigt und das MILCHSYSTEM wird gespült.
Das MILCHSYSTEM gegebenenfalls desinfizieren.
Bedienungsanleitung S. 30
Werter Kunde
Sie haben sich für eine Spectra Kaffeemaschine entschieden.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen in uns.
Die Spectra ist eine leistungsstarke und platzsparende Kaffeemaschine. Sie passt sich Ihren Bedürfnissen perfekt an.
Ihre Kunden werden begeistert sein. Sie können schnell und
individuell hochwertige Kaffeespezialitäten anbieten.
Wir wünschen Ihnen viel Freude an Ihrer Spectra und stets
zufriedene Kunden.
Ihre FRANKE Kaffeemaschinen AG
Seite 1
Werter Kunde
SYMBOLERKLÄRUNGEN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
ZU IHRER SICHERHEIT
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
BESTIMMUNGSGEMÄSSE VERWENDUNG
ALLGEMEINE GEFAHREN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
LIEFERUMFANG UND IDENTIFIZIERUNG
LIEFERUMFANG
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
IDENTIFIZIERUNG
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
GERÄTEBESCHREIBUNG
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
SPECTRA S UND ZUSTELLGERÄTE
HEISSWASSERAUSGABE
DAMPFAUSGABE
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
BESONDERE REZEPTIDEEN FÜR IHRE GÄSTE .
REINIGEN UND SPÜLEN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
KAFFEE- UND MILCHSYSTEM REINIGEN
DESINFIZIEREN (OPTION)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
INSTANTSYSTEM REINIGEN .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
KAFFEEAUSLAUF REINIGEN .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
KAFFEE- UND MILCHSYSTEM MANUELL SPÜLEN
KONFIGURIEREN DER SPECTRA S
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
INBETRIEBNAHME, BEFÜLLEN UND ENTLEEREN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
TÄGLICHE INBETRIEBNAHME DER SPECTRA S
BEFÜLLEN DER SPECTRA S
ENTLEEREN DER SPECTRA S
. . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
BEFÜLLEN DER KÜHLEINHEIT (OPTION) .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
ENTLEEREN DER KÜHLEINHEIT (OPTION)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
PRODUKTE BEZIEHEN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
. . . . . . . . . . . . . . . . 33
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
INSTALLATION UND TECHNISCHE DATEN
INSTALLATION
. . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
PRODUKTE ÜBER DIE BASISBEDIENEINHEIT BEZIEHEN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
PROGRAMMIERSTRUKTUR IM DETAIL
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
AUSSERBETRIEBNAHME, ENTSORGUNG
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
AUSSERBETRIEBNAHME
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
LÄNGERE AUSSERBETRIEBNAHME UND EINLAGERUNG
ENTSORGUNG
. . . . . . . . . . . . 42
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
FEHLERSUCHE UND FEHLERCODES .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
HILFE BEI MASCHINENFEHLERN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
HILFE BEI PROBLEMEN MIT DER PRODUKTQUALITÄT
. . . . . . . . . . . . . 44
. . . . . . . . . . . . 22
PRODUKTE ÜBER DIE BEDIENEINHEIT VETRO BEZIEHEN (VARIANTE) .
. . 23
PRODUKTE ÜBER DIE BEDIENEINHEIT TOUCH BEZIEHEN (VARIANTE)
. . 24
PRODUKTE MIT VORWAHL BEZIEHEN
BEDIENELEMENTE
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
ZERTIFIZIERUNGEN
INDEX .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Seite 2
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Symbolerklärungen
GEFAHR
!
Das Signalwort GEFAHR kennzeichnet Lebensgefahren durch Stromschlag.
WARNUNG
Das Signalwort WARNUNG kennzeichnet Verletzungsgefahren beim Umgang mit dem Gerät.
VORSICHT
Das Signalwort VORSICHT kennzeichnet
mögliche Beschädigungen am Gerät.
HINWEIS
Verweis auf eine andere Textstelle
oder ein anderes Dokument.
TASTE
Pulverklappe schließen
Darstellung einer Funktionstaste.
Beispiel: CLEAN
Darstellung einer Handlungsaufforderung
durch das Display. Dieses Element tritt mit
einem Bild auf. Es zeigt nur den relevanten
Displayausschnitt an.
Das Signalwort HINWEIS markiert Hinweise.
Kennzeichnet spülmaschinenfeste Geräteteile.
i
Das Informationszeichen markiert weiterführende Informationen und Tipps. Es rundet das
aktuelle Thema ab.
Desinfizieren eines Geräts oder Geräteteils.
Seite 3
Symbolerklärungen
Sie und auch die Spectra liegen uns am Herzen. Darum möchten wir Ihnen ausführliche
Sicherheitsinformationen geben. Ein hohes Sicherheitsniveau ist für uns selbstverständlich.
Schützen Sie sich vor den verbleibenden funktionsbedingten Gefahren.
Bestimmungsgemäße Verwendung und vorhersehbare Fehlbenutzung
Spectra S
Tassenwärmer (Option)
Die Spectra S ist eine Kaffeemaschine für den Einsatz in der
Gastronomie. Je nach Gerätekonfiguration ist sie für die Verarbeitung von ganzen Kaffeebohnen und Instantpulver
geeignet. Mit Hilfe des Zustellgerätes Kühleinheit kann die
Spectra S integriert Milch verarbeiten.
Der Tassenwärmer ist ein optionales Zustellgerät zu den Spectra
Kaffeemaschinen. Er ist ausschließlich für das Vorwärmen
von Kaffeetassen und Gläsern, die zur Zubereitung von Getränken benötigt werden, bestimmt.
Die Spectra S ist ausschließlich für Kaffeegetränke, Milchmischgetränke, Heißwasser und Wasserdampf unter Beachtung dieser
Anleitung und der technischen Daten bestimmt.
Der Tassenwärmer ist nicht geeignet, um Geschirrtücher oder
andere Tücher zu trocknen. Es ist nicht notwendig, die Tassen
abzudecken, um sie aufzuwärmen.
Kühleinheit (Option)
Wichtig
Die Kühleinheit ist ein optionales Zustellgerät zu den Spectra
Kaffeemaschinen. Sie ist ausschließlich für das Kühlen von Milch
in Zusammenhang mit der Kaffeezubereitung an einer Spectra
Kaffeemaschine zu verwenden.
Nehmen Sie die Spectra S und Ihre Zustellgeräte erst in Betrieb,
wenn Sie diese Anleitung vollständig gelesen und verstanden
haben. Bewahren Sie die Anleitung in der Nähe der Spectra auf.
Verwenden Sie nur vorgekühlte Milch. Verwenden Sie ausschließlich den FRANKE Milchreiniger. Andere Reiniger können
Rückstände im Milchsystem hinterlassen.
Jeder Bediener der Spectra S muss die Anleitung gelesen und
verstanden haben. Dies gilt nicht für Self-Service-Kunden.
Self-Service-Maschinen müssen stetig überwacht werden, um
die Nutzer zu schützen.
Die Bedienungsanleitung bei Verkauf oder Überlassung der
Spectra an nachfolgende Benutzer weitergeben.
i
Sollten Sie weitere Informationen wünschen oder sollten
besondere Probleme auftreten, die mit dieser Anleitung nicht gelöst werden
können, fordern Sie die nötige
Auskunft von Ihrem örtlichen
Kundendienstpartner oder
direkt von FRANKE Kaffeemaschinen AG in Aarburg an.
Seite 4
Sicherheitshinweise
Zu Ihrer Sicherheit
Allgemeine Gefahren bei der Nutzung der Spectra S und ihrer Zustellgeräte
!
GEFAHR
Lebensgefahr durch Stromschlag!
◆
Nehmen Sie nie ein Gerät mit Beschädigungen oder schadhafter Netzanschlussleitung in Betrieb.
◆
Bei Hinweisen auf Beschädigungen (zum Beispiel Schmor geruch) trennen Sie das Gerät unverzüglich vom Netz und
wenden Sie sich an Ihren Servicetechniker.
Wenn die Netzanschlussleitung dieses Geräts beschädigt
wird, muss sie durch eine besondere Anschlussleitung ersetzt
werden.
◆
Lassen Sie die Netzanschlussleitung ausschließlich von
einem qualifizierten Servicetechniker wechseln.
◆
Achten Sie darauf, dass sich das Gerät und die Netzanschlussleitung nicht in der Nähe von heißen Oberflächen
befinden, beispielsweise Gas-, Elektroherd oder Ofen.
◆
◆
◆
Achten Sie darauf, dass die Netzanschlussleitung nicht
eingeklemmt wird oder an scharfen Kanten scheuert. Das
Gerät enthält stromführende Teile. Nach dem Öffnen
besteht Lebensgefahr.
Öffnen und reparieren Sie das Gerät niemals selbst.
Nehmen Sie keine Veränderungen am Gerät vor, die nicht
in der Betriebsanleitung des Geräts beschrieben sind.
Lassen Sie Reperaturen ausschließlich vom Servicetechniker
mit Originalersatz- und -zubehörteilen ausführen.
WARNUNG
Augenverletzungs-, Verletzungsund Zerstörungsgefahr!
Durch Gegenstände im Bohnen-, Pulverbehälter oder
im Mahlwerk können Splitter herausschießen und zu einem
Maschinendefekt oder Verletzungen führen.
◆
Führen Sie keine Gegenstände in die Bohnenbehälter,
Pulverbehälter oder das Mahlwerk ein.
◆
Stochern Sie nie mit einem Gegenstand im Bohnenbehälter,
Pulverbehälter oder Mahlwerk herum.
!
WARNUNG
Verletzungsgefahr!
Beim Hineingreifen in die Spectra S können durch innere
Maschinenelemente Quetschungen und Schürfungen hervorgerufen werden.
◆
Öffnen Sie die Spectra S, wenn es die tägliche Arbeit
erfordert (zum Reinigen des Instantsystems und zum Leeren
des Satzbehälters).
◆
In der geöffneten Spectra S sorgfältig und vorsichtig
arbeiten.
◆
Das Öffnen der Spectra S zu anderen Zwecken ist ausschließlich dem Servicepersonal vorbehalten.
Seite 5
Sicherheitshinweise
◆
Reinigen Sie die Spectra S und die Zustellgeräte mindestens
einmal täglich.
◆
Lesen Sie das Kapitel «Reinigen und Spülen»!
!
WARNUNG
Verbrennungsgefahr!
Die Produktausgabe, die Heißwasserausgabe und die Dampfausgabe werden heiß.
◆
WARNUNG
Verbrühungsgefahr!
Während der automatischen sowie der eingeleiteten Reinigung
treten immer wieder heißes Wasser und heißer Dampf aus.
Während der Reinigung nicht in der Nähe der Ausläufe
hantieren!
Bei der Produktausgabe besteht durch die Produkte selbst Verbrühungsgefahr.
◆
Führen Sie keine Gegenstände ein.
◆
Stochern Sie nicht mit einem Gegenstand in der Pulverklappe und führen Sie keine anderen Gegenstände als
Reinigungstabletten bzw. Kaffeepulver ein.
VORSICHT
Beschädigung durch Wasserstrahl!
Die Spectra S ist nicht gegen Strahlwasser geschützt.
◆
Vermeiden Sie bei der Reinigung Strahlwasser oder Hochdruckreiniger.
◆
Lesen Sie das Kapitel «Reinigen und Spülen»!
Berühren Sie nicht die Ablagen!
!
◆
◆
Berühren Sie nicht die Ausläufe.
Die Ablagen des Tassenwärmers sind heiß.
◆
Das Einführen von Gegenständen durch die Pulverklappe kann
zu einem Maschinendefekt führen.
Seien Sie vorsichtig mit heißen Getränken!
VORSICHT
Beschädigungen am Gerät!
◆
Stellen Sie das Gerät außerhalb der Reichweite von Kindern
auf.
◆
Schützen Sie das Gerät vor Witterungseinflüssen wie Regen,
Frost oder direkter Sonneneinstrahlung.
Die Netzanschlussleitung kann zur Stolperfalle oder beschädigt
werden.
◆
Lassen Sie die Netzanschlussleitung niemals lose herabhängen.
Seite 6
Bei unregelmäßiger Reinigung können sich Milch- und Kaffeereste in der Maschine festsetzen, die Ausläufe verstopfen oder
in die Produkte gelangen.
VORSICHT
Beschädigung durch Gegenstände!
Sicherheitshinweise
!
WARNUNG
Gefahr durch verdorbene Milchund Kaffeereste!
Lieferumfang und Identifizierung
Die Spectra ist eine Verwandlungskünstlerin. Durch ihre breitgefächerten Optionen
können Sie in jeder Situation einen kühlen Kopf bewahren. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre
Geräte identifizieren können und was zum Standardlieferumfang gehört.
Lieferumfang
Spectra S
Reinigungstabletten
Milchreiniger
Reinigungspinsel
Reinigungsbürsten
(Optional, nur mit CF2 oder CF)
Basisausführung
Zustellgeräte erhalten Sie bei
Ihrem FRANKE-Partner.
Für die schonende Reinigung
des Kaffeesystems.
Für die hygienische Reinigung
des Milchsystems.
Für die Reinigung der Brüheinheit.
Für die Reinigung des Auslauf- und Instantsystems.
Art-Nr: BK 300 935
Art-Nr: BK 301 732
Art-Nr: 1L 301 160
Art-Nr: 1H 325 981
Seite 7
Lieferumfang und Identifizierung
!
Lesen Sie die Bedienungsanleitung und das Kapitel
Sicherheitshinweise, bevor Sie an der Maschine arbeiten.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung beim Gerät auf.
i
Adjust plus Karte
Betriebsanleitung
Mikrofasertuch
Für die Programmierung und
die Datensicherung der
Spectra.
Bedienungsanleitung S
Kurzanleitung S
Reinigungsanleitung S
Zum schonenden Reinigen der
Geräteaußenseiten.
Art-Nr: 1H 325 161
Art-Nr: 1H325885
Art-Nr: 1H325897
Art-Nr: 1H325909
Weitere Manuals können Sie über
das Internet herunterladen.
www.franke-cs.com
Art-Nr: 1H325974
Je nach Gerätekonfiguration
kann es bei Ihrer Spectra
zu Abweichungen kommen.
Beachten Sie Ihren Kaufvertrag.
Weiteres Zubehör können
Sie direkt bei ihrem Händler
oder der FRANKE Kaffeemaschinen AG in Aarburg erwerben.
Seite 8
Lieferumfang und Identifizierung
Bedienungsanleitung Spectra S
Identifizierung
Typenschild Spectra S
Typenschild Kühleinheit (exemplarisch für die Zustellgeräte)
Hersteller
Kaffeemaschinen AG
CH-4663 Aarburg
Inst. Nr:
Kaffeemaschinen AG
CH-4663 Aarburg
Identifikationsschlüssel
AK4-xxx xxx
Typ:
S B 2M 1P HD CF
Nr:
36.2.00.00001
Spannung:
400 V 3L N PE
Frequenz:
50 / 60 Hz
Leistung:
6800 W
Absicherung:
Typ (Typenschlüssel siehe unten)
Apparatenummer
36 steht für das Baujahr (2006),
die 3 zeigt das Jahrtausend, die 6 das Jahr an
elektrische Anschlussdaten
16 A
Boiler:
Kaffee
Heißwasser
Wasserinhalt:
1.2lt.
1.2lt.
Betriebsdruck:
1000kPa
200kPa
Positionen der Typenschilder
Inst. Nr:
AK4-xxx xxx
Typ:
KE Spectra
Nr:
36.1.00.00001
Spannung:
200-240 V ~
Frequenz:
50 / 60 Hz
Leistung:
100 W
Absicherung:
10 A
Leistungsangaben der Boiler
Typenschlüssel
Geräteteil
S
B
2M
1P
H
D
CF
AS
Spectra S (zur Familie gehören noch X und I)
Bedieneinheit Basic (T: Bedieneinheit Touch | V: Bedieneinheit Vetro)
Anzahl der Mühlen (maximal 3)
Anzahl der Pulverdosierer (2P Doppelpulverdosierer)
Heißwasserausgabe vorhanden
Dampfausgabe vorhanden
Milchschaum, warme und kalte Milch (CF2: Milchschaum, warme Milch)
Autosteam vorhanden
KE
TW
Kühleinheit (Option)
Tassenwärmer (Option)
Seite 9
Lieferumfang und Identifizierung
Typenschlüssel
Sie haben sich mit der Spectra S für eine Verwandlungskünstlerin entschieden.
Erfahren Sie hier mehr über die Funktionen und Optionen Ihrer Spectra S und wo
sich die Bedienelemente befinden.
Seite 10
Gerätebeschreibung
Gerätebeschreibung
Spectra S und Zustellgeräte
Die Spectra S gibt es mit zahlreichen Optionen. Damit Sie einen
Überblick über Ihr Gerät bekommen, stellen wir Ihnen an dieser
Stelle eine beispielhafte Konfiguration und einige Optionen vor.
Sie lernen die Spectra S mit ihren Bedienelementen ebenso
kennen, wie die Kühleinheit und den Tassenwärmer.
Beachten Sie, dass Ihre Spectra je nach Konfiguration anders
aussehen kann.
Pulverbehälter (Option)
Bohnenbehälter
(je nach Konfiguration bis zu 3 Stück)
Schloss zur Fronttür
Pulverklappe
Deckel Programmiertastatur
Uhr
Fronttür
Leistungsdaten der Spectra S
Spezialität
Stundenleistung
Espresso
Kaffee Crème
Cappuccino
Caffè Latte
Chococcino
Latte Macchiato
Schokolade
Instantkaffee
Warme Milch
Kalte Milch
Heißwasser
250 Tassen
200 Tassen
180 Tassen
180 Tassen
120 Tassen
120 Tassen
150 Tassen
150 Tassen
120 Tassen
150 Tassen
30 Liter
Display
Bedieneinheit
(Basic, Vetro oder Touch)
Produkttasten
Beschriftungsfeld
Auslauf mit automatischer Höhenverstellung
(Kaffee-, Milch-, Pulverspezialitäten)
Heißwasserausgabe (Option)
Dampfausgabe (Option)
Satzbehältertür
Tropfschale mit Tropfgitter
Basic
Standardausgabe des Displays
Das Basisbedienelement.
Es wird als Standardvariante
angeboten.
Es werden wichtige Statusinformationen sowie die nächsten
Handlungsschritte bzw. Handlungsoptionen angezeigt.
Sie können bis zu 18 Produkte bequem und schnell
abrufen.
Die Tasten können Sie frei
belegen.
Temperatur Kaffeeboiler in °C
Bereitschaft der Spectra S
Bitte Wählen
K: 084
123!P
Spectra
26.01.2006
D: 084
M: 05
Temperatur Heißwasser-/Dampfboiler in°C
Milchkühlraum-Temperatur in °C
Datum
Statusanzeigen:
Vetro (Variante)
Das Bedienelement Vetro
ist speziell für den SelfService-Bereich konzipiert.
Sie können maximal 8 Produkte darstellen.
1:
2:
3:
!:
P:
Heizung Kaffeeboiler eingeschaltet
Heizung 1 Dampfboiler eingeschaltet
Heizung 2 Dampfboiler eingeschaltet
Dampfboiler: Niveau nicht vorhanden
Wasserpumpe läuft
Display mit System- oder Fehlermeldungen
Im Wechsel mit den Informationen der 2. Zeile zeigt das Display
System- oder Fehlermeldungen an.
Die Tasten können individuell
gestaltet werden.
Bitte Wählen
E 122 Bohnenbehälter mitte leer
123!P
26.01.2006
M: 05
System- bzw. Fehlermeldung
Fehlercodes auf Seite 43
Touch (Variante)
Eine weitere Ausführung ist
der Touchscreen. Sie bedienen ihn durch direktes
Berühren des Displays.
Seite 11
Siehe Seite 24
Gerätebeschreibung
Jedes der über 40 möglichen
Produkte kann als Grafik in
beliebiger Größe dargestellt
werden. Die Darstellungen
sind frei wählbar.
Fronttür-Schloss
Deckel
Chipkartenleser
Tasten für den Programmiermodus:
USB-Schnittstelle
+
–
Exit
Blättern im Menü
Blättern im Menü
Abbruchtaste (ohne Speichern)
Ein/Aus
Clean Reinigungstaste
bzw. Speichertaste (im Programmiermodus)
Spectra
Kühleinheit (Option)
In vielen Regionen gehört zu
einem guten Kaffee Milch.
Damit Ihnen die Milch nicht
verdirbt, können Sie den
Milchkühler direkt an die
Spectra S anschließen.
Ein-/Aus-Schalter (hinter der Tür)
Tropfschale mit Tropfgitter
Tassenwärmer (Option)
Für den optimalen Kaffeegenuss benötigen Sie
vorgewärmte Tassen. Der
Tassenwärmer passt
nahtlos an Ihre Spectra S.
Ein-/Aus-Schalter
Tropfschale mit Tropfgitter
Seite 12
Mit der Programmiertastatur schalten Sie Ihre Spectra ein/aus,
lösen einen Reinigungs- oder Spülvorgang aus und können Ihre
Spectra individuell, mit der Adjust plus Karte, programmieren.
Mit dem Chipkartenleser sind Sie in der Lage, programmierte
Einstellungen auf die Adjust plus Karte zu speichern.
Gerätebeschreibung
Programmiertastatur
Installation und technische Daten
Damit Sie Ihre Spectra sachgemäß betreiben können, muss sie fachgerecht installiert werden – das macht
ein Servicetechniker von uns für Sie. Dazu müssen Sie einige Vorbereitungen treffen – Voraussetzungen für
eine ungetrübte Freude an Ihrer Spectra finden Sie hier.
Installation
Vorbereitungen
◆
Der Netzanschluss für die Spectra S muss mit einem Fehlerstromschutzschalter (FI) abgesichert sein.
◆
Durch einen Schalter muss jeder Pol der Stromzufuhr unterbrochen werden können.
◆
Der Wasseranschluss muss einen Absperrhahn mit Rückschlagventil und Filter haben und den Anforderungen der
technischen Daten genügen.
Technische Daten der Spectra S
Bohnenbehälter
Doppelpulverdosierer
Pulverdosierer
Satzbehälter
Boilerinhalt
Elektroanschluss
(je nach Gerätekonfiguration)
◆
Das Wasser für die Zubereitung von Kaffee sollte stets frisch,
sauerstoffhaltig und mineralreich sein.
◆
Besitzen Sie eine Spectra S mit anderem Elektroanschluss als
in der nebenstehenden Tabelle beschrieben, haben Sie zusammen mit Ihrer Auftragsbestätigung weitere Informationen
zur Installation erhalten.
Installation
Sie müssen die Vorbereitungen erledigt haben, bevor unser
Techniker die Spectra S bei Ihnen installiert.
Trichter
Ablaufleitung
Umgebungsbedingungen
Seite 13
Geräuschemission
Gewicht
Installation und technische Daten
Einer unserer Techniker installiert Ihre Spectra S und nimmt sie
erstmalig in Betrieb. Er weist Sie in die grundlegenden Funktionen ein.
Elektrokabel
Zuleitung
Kaltwasseranschluss
Wasserdruck
Absperrhahn
Wasserhärte
Chlorgehalt
Idealer PH-Wert
Ablaufschlauch
1,2kg pro Mühle (Option: abschließbar)
2 x 0,5 kg (Option: abschließbar)
1 kg (Option: abschließbar)
80 Kuchen (Option: Satzabwurf)
Kaffee 1,1 Liter
Heißwasser bzw. Dampf 1,1 Liter bei 3,3 kW
Heißwasser bzw. Dampf 1,7 Liter bei 5,6 kW
200–240 V
1 L N PE
2,8–3,6 kW
16 A
50/60 Hz
200–240 V
1 L N PE
5,2–6,8 kW
30 A
50/60 Hz
200–240 V
3 L PE
5,2–6,8 kW
16 A
50/60 Hz
200–240 V
3 L PE
7,0–9,2 kW
16 A
50/60 Hz
400 V
3 L N PE
6,8 kW
16 A
50/60 Hz
400 V
3 L N PE
9,2 kW
16 A
50/60 Hz
l = 1500 mm
Metallschlauch mit Überwurfmutter G3/8", l = 1500 mm
G3/8" Außengewinde
80–600 kPa (0,8–6,0 bar)
mit Rückschlagventil und Filter
max. 70mg CaO/1l Wasser (7dH, 13°fH)
max. 100mg/l
7
d = 16mm, l = 2000mm
nicht fest (belüftet) an Ablauf montiert
d = 50mm mit Siphon
dmin = 1"
Luftfeuchte: max. 80%
Umgebungstemperatur: 10–35 °C
< 70 dB (A)
46–55kg (je nach Ausführung)
Einbaumaße der Spectra S
min 200
Seitenansicht
190
190
Frontansicht
(je nach Körper-
85–125
45–70
0–15
1,70 m)
h3
Arbeitshöhe
min 50
h1
62,5
62,5
580
300
h2
32
70
180
180
größe ca. 1,50 bis
32
520
520
710
710
Augenhöhe
(je nach Körpergröße ca. 0,79 bis
Aufsicht
Schnitt von oben (Buffetdurchführung)
0,99 m)
600
300
32.5
363
d1
min 50
85
d2
220
90
Sorgen Sie für eine ergonomische und stabile Ablage (Tragkraft min.:
150 kg). Die Bedieneinheit sollte sich auf Augenhöhe befinden.
Der Mindestabstand zur Wand beträgt 50mm. Der Abstand nach
oben muss bei min. 200mm liegen.
Mit Hilfe der Stellfüße können Unebenheiten oder Höhenunterschiede kompensiert werden.
Stellfüße (Option)
Standard-Stellfuß
Kunststoff-Stellfuß
Metall-Stellfuß
180
Fußboden
Ø120
Ø120
235
438
142
580
308
32.5
12
88
h1 = 710mm +
0–15mm = 710–725mm
h2 = 710mm + 45–70mm = 755–780mm
h3 = 710mm + 85–125mm = 795–835mm
Bei Zustellgeräten sind min. 300mm Breite pro Zustellgerät notwendig. Beachten Sie die Anschlussbedingungen der
Zustellgeräte.
Siehe folgende Seiten.
Seite 14
Installation und technische Daten
Maße der Spectra S
Technische Daten der Kühleinheit
min 200
(je nach Körper-
85–125
größe ca. 1,50 bis
45–70
1,70 m)
Arbeitshöhe
min 50
h3
Gewicht
Breite
Tiefe
Höhe
Buffetdurchführung
Augenhöhe
h2
Trichter
Ablaufleitung
Umgebungsbedingungen
0–15
Elektroanschluss
Elektrokabel
Ablaufschlauch
Einbaumaße der Zustellgeräte
10 Liter
2x 4,5 Liter
200–240 V 1 L N PE 100 W 10 A 50/60 Hz
l = 2000mm
d = 16mm, l = 2000mm
nicht fest (belüftet) an Ablauf montiert
d = 50mm mit Siphon
dmin = 1"
Luftfeuchte: max. 80%
Umgebungstemperatur: 10–35 °C
24kg
300mm
580mm
545mm
d1 = 120mm
h1
Milchbehälter
(je nach Körpergröße ca. 0,79 bis
Technische Daten des Tassenwärmers
Kapazität
Elektroanschluss
Elektrokabel
Ablaufschlauch
Trichter
Ablaufleitung
Gewicht
Breite
Tiefe
Höhe
Buffetdurchführung
0,99 m)
bis zu 120 Tassen (je nach Tassengröße)
200–240 V 1 L N PE 300 W 10 A 50/60 Hz
l = 2000mm
d = 16mm, l = 2000mm
nicht fest (belüftet) an Ablauf montiert
d = 50mm mit Siphon
dmin = 1"
17kg
300mm
580mm
545mm
d1 = 120mm
Stellfüße (Option)
h1 = 710mm +
0–15mm = 710–725mm
Kunststoff-Stellfuß
h2 = 710mm + 45–70mm = 755–780mm
Metall-Stellfuß
h3 = 710mm +85–125mm = 795–835mm
Die Zustellgeräte in einer Linie mit der Spectra S und auf
Augenhöhe stellen.
Der Mindestabstand zur Wand beträgt 50mm. Der Abstand
nach oben muss bei min. 200mm liegen.
Mit Hilfe der Stellfüße können Unebenheiten oder Höhen unterschiede kompensiert werden.
Seite 15
Es ist eine min. 300mm breite Stellfläche pro Zustellgerät
notwendig.
Installation und technische Daten
Standard-Stellfuß
Fußboden
520
62,5
62,5
545
520
545
Seitenansicht
580
300
Aufsicht
Schnitt von oben (Buffetdurchführung)
600
32.5
363
142
min 50
220
180
Ø120
580
235
d1
438
32.5
300
Seite 16
Frontansicht
Installation und technische Daten
Maße der Zustellgeräte, exemplarisch an der Kühleinheit gezeigt (die anderen Zustellgeräte haben identische Grundmaße)
Inbetriebnahme, Befüllen und Entleeren
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie Ihre Spectra in Betrieb nehmen. Neben der Einschaltprozedur erhalten Sie Informationen über automatisch ablaufende Vorgänge während der Inbetriebnahme und über weitere Vorbereitungsarbeiten. Seien Sie für einen kundenreichen Tag gerüstet.
Tägliche Inbetriebnahme der Spectra S
01
02
03
04
Die SPECTRA S entlüftet
beim Aufheizen das BOILERSYSTEM automatisch.
Kaffeebohnen und gegebenenfalls Pulver und Milch
auffüllen.
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten. Die
SPECTRA S ist betriebsbereit.
!
WARNUNG
Verbrühungsgefahr
Die SPECTRA S an der
EIN/AUS einschalten.
durch heißes Wasser, Spritzer
und heißen Dampf.
Nicht an und unter die Ausläufe fassen.
Befüllen der Spectra S (gilt analog für Kaffeebohnen bzw. Instantpulver – je nach Maschinenkonfiguration)
02
03
Den BOHNEN- bzw. PULVERBEHÄLTER öffnen.
Kaffeebohnen bzw. Pulver
einfüllen.
Den BOHNEN- bzw. PULVERBEHÄLTER schließen.
WARNUNG
Augenverletzungs-, Verletzungsund Zerstörungsgefahr
Seite 17
Führen Sie keine Gegenstände in die Bohnenbehälter, Pulverbehälter oder das Mahlwerk ein.
Stochern Sie nie mit einem Gegenstand im Bohnenbehälter,
Pulverbehälter oder Mahlwerk herum.
Inbetriebnahme, Befüllen und Entleeren
!
01
Satzbehälter leeren
01
02
03
Die SATZTÜR öffnen und den
SATZBEHÄLTER entnehmen.
Den SATZBEHÄLTER leeren,
reinigen und trocknen.
Den SATZBEHÄLTER einsetzen
und die SATZTÜR schließen.
VORSICHT
Schimmelbildung durch
Kaffeereste.
Leeren und reinigen Sie
den Satzbehälter mindestens einmal täglich.
Bohnenbehälter leeren
01
02
03
04
Den BOHNENBEHÄLTER entleeren, reinigen und trocknen.
Den BOHNENBEHÄLTER auf
der SPECTRA S platzieren und
verriegeln.
VORSICHT
Den BOHNENBEHÄLTER mit
dem SICHERHEITSSCHIEBER
entriegeln.
Den BOHNENBEHÄLTER senkrecht nach oben abheben.
Die Kaffeequalität kann
negativ beeinflusst werden.
Den Bohnenbehälter nach
dem Reinigen gut trocknen.
Er darf keine Reinigungsmittelrückstände enthalten.
Seite 18
Inbetriebnahme, Befüllen und Entleeren
Entleeren der Spectra S
Pulverbehälter leeren
01
02
weiter
mit 03
VORSICHT
Pulver kann herausfallen.
Den Pulverbehälter immer
senkrecht und geschlossen
transportieren.
Die Sicherung herunterdrücken und den PULVERBEHÄLTER gleichzeitig bis zum
Widerstand (2 cm) nach
vorne schieben.
03
04
Den DECKEL abnehmen, den
PULVERBEHÄLTER entleeren,
reinigen und trocknen.
Den PULVERBEHÄLTER senkrecht von oben aufsetzen
und verriegeln.
Den PULVERBEHÄLTER senkrecht nach oben abheben.
VORSICHT
VORSICHT
Verletzungsgefahr durch
Fördersystem des Pulverbehälters.
Den Pulverbehälter vorsichtig reinigen.
Die Getränkequalität kann
negativ beeinflusst werden.
Den Pulverbehälter nach
dem Reinigen gut trocknen.
Er darf keine Reinigungsmittelrückstände enthalten.
Seite 19
Inbetriebnahme, Befüllen und Entleeren
02
03
Die KÜHLEINHEIT öffnen
und den MILCHBEHÄLTER
entnehmen.
Die Milch auffüllen und
den ANSAUGSCHLAUCH
einführen.
Den MILCHBEHÄLTER einschieben, die TÜR schließen.
02
03
Anstelle des Milchbehälters können Sie alternativ auch BIB-Gebinde oder Gallonenbehälter
verwenden.
Optional ist das Milchsystem mit zwei 4,5-LiterMilchbehältern verfügbar.
Die Milchmenge und die Temperatur werden
ständig überwacht.
Entleeren der Kühleinheit (Option)
01
max.
8 °C
weiter
HINWEIS
Die Kühleinheit kann zum
Lagern von vorgekühlter
Milch verwendet werden.
Die KÜHLEINHEIT öffnen
und den MILCHBEHÄLTER
entnehmen.
Die restliche Milch kaltstellen
bzw. entsorgen.
Das MILCHSYSTEM der
SPECTRA S reinigen.
Siehe Seite 28.
Seite 20
i
01
Inbetriebnahme, Befüllen und Entleeren
Befüllen der Kühleinheit (Option)
!
04
05
Den MILCHBEHÄLTER und die
KÜHLEINHEIT reinigen.
Die KÜHLEINHEIT schließen.
WARNUNG
vor verdorbener Milch!
Bei unregelmäßiger Reinigung kann sich Milch in der
Maschine ablagern, die Ausgänge verstopfen oder in
die Produkte gelangen.
Die Spectra S und die Zustellgeräte täglich reinigen.
Kapitel «Reinigen und Spülen» S.28 lesen!
Seite 21
Inbetriebnahme, Befüllen und Entleeren
Sie haben sich für die Spectra entschieden, weil Sie Kaffee lieben und Ihren Kunden
den besonderen Genuss versprechen. Alle Informationen zum Produktbezug und zu den
möglichen Variationen Ihrer Produktspezialitäten finden Sie hier.
Produkte über die Basisbedieneinheit beziehen
Programmierte Produkte beziehen
!
HINWEIS
Die nachstehende Erläuterung bezieht sich auf die Bedieneinheit Basic.
Die Bedieneinheit Vetro ist hauptsächlich für den Self-Service.
Touch – die variable Alternative für individuelle Darstellungen.
WARNUNG
Verbrühungs- und Verbrennungsgefahr!
Der Produktauslauf und die Produkte sind heiß.
Die Ausläufe nur an den isolierten Griffen berühren.
Nicht unter die Ausläufe fassen.
Bei Verbrühungen bzw. Verbrennungen sofort kühlen und,
je nach Grad der Verletzung, einen Arzt konsultieren.
Zum Ändern der Produkte siehe Produktdefinition auf Seite 35.
01
02
03
04
Bitte Wählen
Eine geeignete Tasse bzw.
ein geeignetes Glas unter
den AUSLAUF stellen.
Die PRODUKTTASTE drücken.
Die Zubereitung startet.
Der AUSLAUF fährt herab, die
LED des gewählten Produkts
beginnt zu blinken.
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten.
Das Produkt ist zubereitet.
weiter
mit 01
Seite 22
Produkte beziehen
Produkte beziehen
Produkte der 2. Inhaltsebene beziehen Die Taste zum Umschalten muss einprogrammiert sein.
01
02
03
04
05
Eine geeignete Tasse bzw.
ein geeignetes Glas unter
den AUSLAUF stellen.
Die UMSCHALTTASTE
drücken.
Die PRODUKTTASTE innerhalb
von 5 Sekunden drücken.
Die Produkte der 2. Ebene
werden aktiv.
Die Zubereitung startet.
Der AUSLAUF fährt herab, die
LED des gewählten Produkts
beginnt zu blinken.
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten.
Das Produkt ist zubereitet.
Bitte Wählen
Produkte über die Bedieneinheit Vetro beziehen (Variante)
01
02
03
04
Eine geeignete Tasse bzw.
ein geeignetes Glas unter
den AUSLAUF stellen.
Die PRODUKTTASTE drücken.
Der AUSLAUF fährt herab, die
LED des gewählten Produkts
beginnt zu blinken.
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten.
Das Produkt ist zubereitet.
Bitte Wählen
!
WARNUNG
Verbrühungsund Verbrennungsgefahr!
Der Produktauslauf und die
Produkte sind heiß.
Die Ausläufe nur an den
isolierten Griffen berühren.
Nicht unter die Ausläufe
fassen.
Die Zubereitung startet.
Seite 23
Produkte beziehen
HINWEIS
Das Grundprinzip des Produktebezugs ist identisch mit dem der
beiden anderen Bedieneinheiten.
Bezugstasten
Kaffee Crème
Espresso
Kaffee
Cappuccino
Ebene wechseln (blättern im Menü)
Latte Macchiato
<<
1
zurück
Heißwasser
C
vorwärts
Abbruchtaste
>>
Nummer der gewählten Ebene
4 Produkte (Abbildungen)
5 Produkte (Abbildungen)
6 Produkte (Abbildungen)
Kaffee
Espresso
Espresso
Kaffee Crème
Kaffee Crème
Espresso
zurück
C
vorwärts
Kaffee
Crème
Ristretto
>>
<<
zurück
1
C
vorwärts
Kaffee
Ristretto
Espresso
Latte
Macchiato
Cappuccino
Kaffee schwarz
Latte Macchiato
>>
<<
zurück
1
Latte Macchiato
Warme
Milch
Heißwasser
C
vorwärts
>>
<<
zurück
Milch Kaffee
Cappuccino
Tee
Kalte Milch
Latte Macchiato
1
Espresso
10 Produkte (nur Text)
Cappuccino
Latte Macchiato
<<
Kaffee
Cappuccino
Kaffee
Cappuccino
8 Produkte (Abbildungen)
1
C
vorwärts
>>
Tee
Cappuccino
<<
zurück
Cappuccino
1
C
vorwärts
>>
Seite 24
Produkte beziehen
Produkte über die Bedieneinheit Touch beziehen (Variante)
Produkte mit Vorwahl beziehen (sofern freigeschaltet)
HINWEIS
HINWEIS
Der Produktbezug mit Vorwahl muss freigeschaltet sein.
Eine Freischaltung kann nur durch einen autorisierten Servicetechniker erfolgen.
Es sind bis zu 10 Produkte per Vorwahl möglich. Arbeiten Sie
konzentriert und vorsichtig, um Verbrühungen zu vermeiden.
Wenden Sie sich an Ihren Servicetechniker oder direkt an die
FRANKE Kaffeemaschinen AG in Aarburg.
01
!
02
weiter
mit 03
WARNUNG
Verbrühungs- und Verbrennungsgefahr!
Der Produktauslauf und die Produkte sind heiß.
Bei Vorwahl startet das nächste Produkt automatisch.
Die Ausläufe nur an den isolierten Griffen berühren.
Nicht unter die Ausläufe fassen.
Vorsichtig und konzentriert arbeiten.
03
Geeignete Tassen und
Gläser bereithalten.
04
Die PRODUKTTASTE drücken.
Die Zubereitung des ersten
Produkts wird gestartet.
05
!
Die LED des vorgewählten
Produkts blinkt schneller an
der BEDIENFRONT.
Das Folgeprodukt startet
automatisch.
Vorsichtig und konzentriert
arbeiten.
Der AUSLAUF fährt hoch und
herab. Es wird sofort die
nächste Zubereitung gestartet.
Seite 25
Während das aktuelle Produkt läuft, können weitere
Produkte vorgewählt werden.
Produkte beziehen
WARNUNG
Verbrühungsgefahr
Produkte beziehen
!
VORSICHT
WARNUNG
Verbrühungs- und Verbrennungsgefahr!
Beschädigung durch Gegenstände!
Das Einführen von Gegenständen durch die PULVERKLAPPE kann
zu einem Maschinendefekt führen.
Führen Sie keine Gegenstände ein. Stochern Sie nicht mit einem
Gegenstand in der PULVERKLAPPE und führen Sie keine anderen
Gegenstände als Reinigungstabletten bzw. Kaffeepulver ein.
Der Produktauslauf und die Produkte sind heiß.
Die Ausläufe nur an den isolierten Griffen berühren.
Nicht unter die Ausläufe fassen.
Bei Verbrühungen bzw. Verbrennungen sofort kühlen und,
je nach Grad der Verletzung, einen Arzt konsultieren.
01
03
02
Pulverklappe öffnen
weiter
mit 01
weiter
mit 04
HINWEIS
Eine geeignete Tasse bzw.
ein geeignetes Glas unter
den AUSLAUF stellen.
Pulverklappe öffnen.
Die PRODUKTTASTE drücken.
04
05
06
Gemahlenen Kaffee einfüllen
und Pulverklappe schließen.
Der AUSLAUF fährt herab, die
LED des gewählten Produkts
beginnt zu blinken.
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten.
Die Zubereitung startet.
Das Produkt ist zubereitet.
Für eine Tasse ca. 7 bis
9g Kaffee einfüllen.
Seite 26
Produkte mit gemahlenem Kaffee beziehen
Heißwasserausgabe
01
02
03
04
Eine geeignete Tasse bzw.
ein geeignetes Glas unter
den AUSLAUF stellen.
Die PRODUKTTASTE für Heißwasser drücken.
Die LED des gewählten Produkts beginnt zu blinken.
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten.
Das Produkt ist zubereitet.
01
02
03
04
Eine geeignetes Gefäß
bzw. eine Kanne unter den
AUSLAUF stellen.
Die PRODUKTTASTE für
Dampf drücken oder gedrückt
halten.
Die LED des gewählten Produkts beginnt zu blinken.
Der Dampfbezug erfolgt
entweder zeitgesteuert oder
muss manuell beendet
werden.
Bitte Wählen
!
WARNUNG
Verbrühungsund Verbrennungsgefahr!
Der Produktauslauf und die
Produkte sind heiß.
Die Ausläufe nur an den
isolierten Griffen berühren.
Nicht unter die Ausläufe
fassen.
Die Zubereitung startet.
Dampfausgabe
Bitte Wählen
!
WARNUNG
Verbrühungsund Verbrennungsgefahr!
Der Produktauslauf und die
Produkte sind heiß.
Die Ausläufe nur an den
isolierten Griffen berühren.
Nicht unter die Ausläufe
fassen.
Die Zubereitung startet.
Seite 27
Produkte beziehen
Die LEDs der wählbaren
Produkte leuchten.
Das Produkt ist zubereitet.
Selbst eine Kaffeemaschine wie die Spectra muss mindestens einmal täglich gereinigt werden um
optimalen Genuss zu garantieren. Damit Sie dabei nicht zu viel Zeit verlieren, haben wir ARCS©
(Automatic Rinse & Cleaning System) entwickelt. Damit dauert die Reinigung nur ca. 8 Minuten.
Seite 28
Reinigen und Spülen
Reinigen und Spülen
Kaffee- und Milchsystem reinigen
01
02
Satztür öffnen
03
04
weiter
mit 05
BENÖTIGTES ZUBEHÖR
REINIGUNGSTABLETTEN
MILCHREINIGER
MIKROFASERTUCH
SANITIZER (Option)
05
CLEAN 3 Sekunden
lang drücken.
Die SATZTÜR öffnen.
SATZBEHÄLTER leeren und
auswaschen.
Die SPECTRA S wechselt in
den Reinigungsmodus.
Den SATZBEHÄLTER einsetzen
und die TÜR schließen.
06
Pulverklappe öffnen
Pulverklappe schließen
!
Milchsystem reinigen
(Falls Sie kein MILCHSYSTEM besitzen, fahren Sie mit Schritt 17 fort.)
07
Reiniger füllen
WARNUNG
Verbrühungsgefahr
Die PULVERKLAPPE öffnen
und eine REINIGUNGSTABLETTE einwerfen.
Der AUSLAUF fährt in die
Reinigungsposition.
durch heißes Wasser und
heißen Dampf.
Nicht an und unter die Ausläufe fassen.
Den INNENRAUM mit dem
PINSEL reinigen.
08
max.
8 °C
Die PULVERKLAPPE schließen.
CLEAN drücken.
Die KÜHLEINHEIT öffnen.
Den MILCHBEHÄLTER entnehmen und die Milch kaltstellen.
Fortsetzung MILCHSYSTEM reinigen
09
10
50ml MILCHREINIGER und
1 Liter Wasser in den MILCHBEHÄLTER einfüllen.
11
Den MILCHBEHÄLTER einsetzen und die TÜR schließen.
12
CLEAN drücken.
Fortsetzung MILCHSYSTEM reinigen
14
15
13
Wasser füllen
Clean drücken
Das MILCH- und das KAFFEESYSTEM wird gereinigt.
Den MILCHBEHÄLTER leeren
und auswaschen.
17
Desinfizieren (Option)
Reinigung
16
18
Clean drücken
weiter
mit 19
1 Liter kaltes Wasser in den
MILCHBEHÄLTER einfüllen.
Den MILCHBEHÄLTER einsetzen und die TÜR schließen.
19
Instantsystem reinigen (Option)
Bitte wählen
20
CLEAN drücken.
Siehe Desinfizieren auf Seite 30.
22
23
Die TROPFGITTER und die
TROPFSCHALEN reinigen.
Die SPECTRA S und die
Zustellgeräte mit dem feuchten MIKROFASERTUCH
reinigen. Keine Scheuermittel
verwenden.
Den KAFFEEAUSLAUF nach
Bedarf reinigen.
Siehe Seite 32.
Seite 29
Milchbehälter entfernen und
ausspülen, falls vorhanden.
Reinigen und Spülen
Siehe Instantsystem reinigen
auf Seite 31.
Das MILCHSYSTEM desinfizieren.
21
Die automatische Reinigung
ist abgeschlossen.
Das INSTANTSYSTEM reinigen.
Die SPECTRA S reinigt
das KAFFEE- und spült
gegebenenfalls das MILCHSYSTEM.
01
Sanitizer füllen
02
weiter
mit 03
HINWEIS
Sanitizing (Desinfizieren) kann auf Wunsch an Ihrer Spectra
eingestellt werden. Wenden Sie sich hierzu an Ihre Servicestelle
oder direkt an die FRANKE Kaffeemaschinen AG in Aarburg.
Die KÜHLEINHEIT öffnen.
Bitte lassen Sie uns Ihr Desinfizierungsmittel zukommen, damit
wir die Materialverträglichkeit prüfen können.
03
04
DESINFIZIERUNGSMITTEL
nach Packungsangaben
in den MILCHBEHÄLTER einfüllen.
05
Clean drücken
Das MILCHSYSTEM ist
desinfinziert.
weiter Seite 29 Schritt 19
Den MILCHBEHÄLTER einsetzen und die TÜR schließen.
CLEAN drücken.
Die SPECTRA S desinfiziert
das MILCHSYSTEM.
Seite 30
Reinigen und Spülen
Desinfizieren (Option)
Instantsystem reinigen (sofern ein Instantsystem in Ihrer Spectra vorhanden ist)
01
!
02
WARNUNG
Gesundheitliche Risiken
und Maschinenschäden
In der Mixerkammer können Pulverrückstände zur Verstopfung
der Mixerkammer und zur Keimbildung führen.
Die Mixerkammer einmal pro Woche und zusätzlich nach
Bedarf reinigen.
Den Pulverbehälter alle 2 Monate und bei häufiger Nutzung
zusätzlich nach Bedarf reinigen.
04
weiter
HINWEIS
Das KAFFEE- UND MILCHSYSTEM reinigen, sofern
noch nicht geschehen.
Die FRONTTÜR aufschließen
und öffnen.
Alle LEDs blinken.
Siehe Seite 28
05
06
Das AUSLAUFSYSTEM regelmäßig reinigen um die hohe
Kaffeequalität der SPECTRA S
zu erhalten.
07
!
weiter
mit 08
WARNUNG
Verbühungsgefahr
Der Auslaufschlauch kann
heißes Restwasser enthalten.
Den Auslaufschlauch vorsichtig entfernen.
Den AUSLAUFSCHLAUCH des
INSTANTSYSTEMS abziehen.
Den ENTRIEGELUNGSHEBEL
der MIXERKAMMER gegen
den Uhrzeigersinn drehen.
Die MIXERKAMMER abnehmen.
Die MIXERKAMMER zerlegen.
08
09
10
11
Alle Teile reinigen, ausspülen
und gut trocknen.
Das INSTANTSYSTEM ist
gereinigt.
Die MIXERKAMMER anbringen. Den ENTRIEGELUNGSHEBEL der MIXERKAMMER im
Uhrzeigersinn drehen.
Den AUSLAUFSCHLAUCH
anbringen.
Die TÜR schließen.
Seite 31
Die MIXERKAMMER zusammensetzen.
Reinigen und Spülen
weiter Seite 29 mit Schritt 21.
AUSLAUFSYSTEM
SCHÄUMER
AUSLAUFUNTERTEIL
01
02
03
Seite 32
Reinigen und Spülen
Kaffeeauslauf reinigen
04
weiter
mit 05
HINWEIS
Das Auslaufsystem regelmäßig reinigen um die konstant hohe Kaffeequalität
der Spectra S zu erhalten.
Die SPECTRA S in den Standby-Modus schalten.
05
06
Den SCHÄUMER mit den
Düsen nach unten in das
AUSLAUFUNTERTEIL einsetzen und verriegeln.
Das AUSLAUFSYSTEM einsetzen und verriegeln.
EIN/AUS drücken.
Das AUSLAUFSYSTEM rastet
ein.
Das AUSLAUFSYSTEM an
beiden Seiten entriegeln
und nach unten abziehen.
Die Verriegelung des SCHÄUMERS mit Daumen und Zeigefinger nach außen drücken.
07
08
EIN/AUS drücken.
Bitte Wählen
Die LEDs der wählbaren Produkte leuchten.
Die SPECTRA S ist betriebsbereit.
Den SCHÄUMER entnehmen,
beide Teile reinigen und
trocknen.
Kaffee-, Milch und Instantsystem manuell spülen
01
02
Spülen
03
04
Der AUSLAUF fährt in die
Grundposition.
Die LEDs der wählbaren Produkte leuchten.
Der Spülvorgang ist abgeschlossen.
Bitte wählen
!
WARNUNG
Verbrühungsgefahr
durch heißes Wasser und
heißen Dampf.
Nicht an und unter die Ausläufe fassen.
CLEAN 2-mal kurz drücken.
Der AUSLAUF fährt in die
Spülposition.
Die MILCH-, KAFFEE- und
INSTANTSYSTEME werden
gespült.
Seite 33
Reinigen und Spülen
Bedienelemente
Programmiertastatur
Navigieren im Menü
Fronttür-Schloss
Stecken Sie die Adjust plus Karte in den Kartenleser ein.
Das Menü erscheint.
Mit den +/– können Sie sich im Menü bewegen. Mit
der CLEAN wählen Sie eine Option aus und mit der EXIT
verlassen Sie eine Option, ohne die Wahl zu speichern.
Deckel
Chipkartenleser
Tasten für den Programmiermodus:
USB-Schnittstelle
Ein/Aus
Clean Reinigungstaste
bzw. Speichertaste
(im Programmiermodus)
Adjust plus Karte
Die Adjust plus Karte benötigen Sie für:
Maschinenbedienung (Zugriffsbeschränkung)
Ändern der Parameter
Sichern der Einstellungen
+
–
Exit
Blättern im Menü
Blättern im Menü
Abbruchtaste (ohne Speichern)
i
Auf den folgenden Seiten
sind alle Menüpunkte der
Programmierung dargestellt.
Je nach Konfiguration Ihrer
Spectra können einzelne
Menüpunkte fehlen.
Beispiel: Wenn kein Instantaufsatz montiert ist, fehlen
zum Beispiel alle Menüpunkte, die zum Thema Instant gehören.
Seite 34
Ihre Spectra ist komplett individuell programmierbar – damit die Spectra genauso flexibel ist wie Sie.
Wir haben die Programmierung einfach gehalten, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern. Probieren Sie es aus.
Programmieren
Konfigurieren der Spectra S
Programmierstruktur im Detail
1 Produktdefinition
2 Uhr
3 Temperatur
4 Abrechnung
Ändern Sie Ihre Produkteinstellungen. Sie können
über diverse Parameter
die Qualität und die Quantität Ihrer Produkte steuern
und bestimmen.
Um Einstellungen vornehmen
zu können, müssen Sie unter
1.1 Produktewahl ein Produkt auswählen.
1 Produktdefinition
1.1 Produktewahl
1.2 Brühwassermenge
_
Die Wassermenge des
Kaffees einstellen.
_
Der Kaffee wird
stärker/schwächer.
_
+/– drücken (+/– ca. 2g)
Der Kaffee wird
stärker/schwächer.
1.5 Mahlmenge rechts
+
+
Die Mahlmenge kann
für jede Mühle separat
eingestellt werden.
Das gewählte Produkt blinkt.
1.4 Mahlmenge mitte
5 Zähler anzeigen
_
+/– drücken (+/– ca. 50ml)
Produkttasten zum Wählen
Zum Auswählen des zu ändernden Produkts die
entsprechende Produkttaste
drücken.
1.3 Mahlmenge links
+
1.6 Vorbrühung
+
+/– drücken (+/– ca. 2g)
+/– drücken (+/– ca. 2g)
Die Mahlmenge kann für jede
Mühle separat eingestellt
werden.
Die Mahlmenge kann für jede
Mühle separat eingestellt
werden.
Der Kaffee wird
stärker/schwächer.
Der Kaffee wird
stärker/schwächer.
_
+
+/– drücken (+/– ca. 20ml)
6 Zähler löschen
7 Fehler anzeigen
8 Anzeige
1.7 Menge Milch
9 Karten Service
_
1.8 Temperatur Milch
+
+/– drücken (+/– ca. 4s)
_
Vorbrühmenge ändern.
Der Kaffee wird
stärker/schwächer.
1.9 Menge Schaum
+
+/– drücken (+/– ca. 20%)
_
+
+/– drücken (+/– ca. 4s)
10 Quality Check
11 Download Menu
Die Menge der Milch beeinflusst den Geschmack.
Die Temperatur der
Milch anpassen.
Die Füllmenge des
Schaums ändern.
Die Milchmischprodukte
werden schwächer/stärker.
Das Getränk wird
heißer/kälter.
Der Kaffee wird aromatischer/schwächer.
Fortsetzung
auf Seite 36
Seite 35
Programmieren
_
1.12 Menge Heisswasser
+
_
+/– drücken (+/– ca. 20%)
Seite 36
Programmieren
1.10 Temperatur Schaum
1 Produktdefinition
1.13 Menge Kaltwasser
+
_
+/– drücken (+/– ca. 4s)
+
+/– drücken (+/– ca. 4s)
2 Uhr
3 Temperatur
Die Temperatur des Schaums
ändern.
Die Füllmenge des heißen
Wassers ändern.
Die Füllmenge des kalten
Wassers ändern.
Das Getränk wird
heißer/kälter.
Es läuft mehr/weniger Wasser aus.
Es läuft mehr/weniger Wasser aus.
1.15 Temp AutoDampf
1.16 Anpressdruck
4 Abrechnung
1.14 Menge Dampf
5 Zähler anzeigen
_
+
_
+/– drücken (+/– ca. 8s)
+
_
+/– drücken (+/– ca. 10 °C)
+
+/– drücken (+/– ca. 20%)
6 Zähler löschen
Die Menge des ausgestoßenen Dampfes wird definiert.
7 Fehler anzeigen
Es wird mehr/weniger Dampf
ausgestoßen.
Anpressdruck des Kaffeepulvers bestimmt die Extraktionszeit.
Der Kaffee wird fad/bitter.
Die Milchpezialität wird
heißer/weniger heiß.
8 Anzeige
1.17 Instant Pulver links
9 Karten Service
AutoDampf erhitzt die Flüssigkeit, bis die programmierte Temperatur erreicht
wurde.
_
1.18 Instant Wasser links
+
+/– drücken (+/– ca. 4g)
_
1.19 Instant Pulver mitte
+
+/– drücken (+/– ca. 100ml)
_
+
+/– drücken (+/– ca. 4g)
10 Quality Check
11 Download Menu
Die Pulvermenge bestimmt
die Konsistenz der Pulverspezialität.
Die Instantspezialität wird
kräftiger und süßer/flüssiger
und weniger süß.
Die Wassermenge beeinflusst
den Geschmack.
Die Instantspezialität wird
kräftiger/leichter.
Die Pulvermenge bestimmt
die Konsistenz der Pulverspezialität.
Die Instantspezialität wird
kräftiger und süßer/flüssiger
und weniger süß.
Fortsetzung
auf Seite 37
1.20 Instant Wasser mitte
1 Produktdefinition
_
+
+/– drücken (+/– ca. 100ml)
2 Uhr
Die Wassermenge beeinflusst
den Geschmack.
3 Temperatur
Die Instantspezialität wird
kräftiger/leichter.
4 Abrechnung
5 Zähler anzeigen
6 Zähler löschen
7 Fehler anzeigen
2.2 Datum/Zeit
2.3 Schaltuhr 1
2.4 Schaltuhr 2
t: 20 m: 08 j: 2006
h: 09 m: 45
05:30 Ein
12:00 Aus
MDMDFSS
06:00 Ein
20:00 Aus
MDMDFSS
Sie können Datum und Uhrzeit einstellen.
Mit CLEAN navigieren
Sie im Menü und mit
+/–
ändern Sie die Werte.
Einschaltzeit einstellen.
Ausschaltzeit einstellen.
Wochentag wählen.
Einschaltzeit einstellen.
Ausschaltzeit einstellen.
Wochentag wählen.
Die Schaltuhr ist eingestellt.
Die Schaltuhr ist eingestellt.
2.5 Schaltuhr 3
2.6 Schaltuhr 4
07:00 Ein
24:00 Aus
MDMDFSS
08:00 Ein
22:00 Aus
MDMDFSS
8 Anzeige
9 Karten Service
10 Quality Check
11 Download Menu
Einschaltzeit einstellen.
Ausschaltzeit einstellen.
Wochentag wählen.
Einschaltzeit einstellen.
Ausschaltzeit einstellen.
Wochentag wählen.
Die Schaltuhr ist eingestellt.
Die Schaltuhr ist eingestellt.
Seite 37
Programmieren
3.1 Heißwasser
_
+
+/– drücken (+/– ca. 5 °C)
2 Uhr
Die Kaffeetemperatur kann
eingestellt werden.
3 Temperatur
Der Kaffee wird heißer/kälter.
_
HINWEIS
Bei der Geräteausführung mit
Dampfvariante oder CF2/CF
kann die Heißwassertemperatur nicht eingestellt werden.
+
+/– drücken (+/– ca. 5 °C)
Die Heißwassertemperatur
kann eingestellt werden.
Das heiße Wasser wird heißer/kälter.
4 Abrechnung
4.1 Kreditbetrieb
5 Zähler anzeigen
Ausgeschaltet
+/– zum Ändern
6 Zähler löschen
7 Fehler anzeigen
Der Abrechungsbetrieb
kann ein- bzw. ausgeschaltet
werden.
8 Anzeige
5.1 Maschine Total
9 Karten Service
10 Quality Check
11 Download Menu
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
5.2 Kolbenhübe
31
00:00
Die Gesamtanzahl aller jemals produzierten Produkte
wird angezeigt.
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
5.3 Wassermenge Filter
31
00:00
Die Anzahl der Produkte, die
mit der aktuellen Brüheinheit
produziert wurden, wird angezeigt.
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
31
00:00
Die Restmenge bis zum
Verschleiß des Wasserfilters
wird angezeigt.
Seite 38
Programmieren
3.1 Kaffee
1 Produktdefinition
5.4 Mühle/Dosierer
1 Produktdefinition
2 Uhr
links:
mitte:
rechts:
5.5 Reinigungen
00h 45m 12s
00h 45m 12s
00h 45m 12s
Anzahl:
Löschen:
01.07.2006
5.6 Kaffeeprodukte Total
8
09:25
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
31
00:00
Die Betriebsdauer der
Mühlen oder Pulverdosierer
wird angezeigt.
Die Anzahl der Reinigungen
und der Zeitpunkt der letzten
Reinigung werden angezeigt.
Alle Kaffeeprodukte werden
angezeigt.
5.7 Milchprodukte Total
5.8 Wasserprodukte Total
5.9 Instantprodukte Total
3 Temperatur
4 Abrechnung
5 Zähler anzeigen
6 Zähler löschen
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
31
00:00
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
31
00:00
Anzahl:
Löschen:
01.01.2006
31
00:00
Alle Milchprodukte werden
angezeigt.
Alle Wasserprodukte werden
angezeigt.
Alle Instantprodukte werden
angezeigt.
5.10 Flavourprodukte Total
5.11 Produkte
5.12 Wartung
Anzahl:
Löschen:
Espresso
Anzahl:
Löschen:
7 Fehler anzeigen
8 Anzeige
9 Karten Service
10 Quality Check
11 Download Menu
01.01.2006
31
00:00
Alle Flavourprodukte werden
angezeigt.
01.01.2006
31
00:00
Wählen Sie mit der Produkttaste das gewünschte Produkt aus.
Die Gesamtmenge dieses
gewählten Produkts wird ausgegeben.
Wartungszähler:
nächste:
01.09.2006
letzte:
05.08.2006
1
1
0
Die Anzahl der Wartungen
und der Termin der nächsten
bzw. der letzten Wartung
werden angezeigt.
Seite 39
Programmieren
2 Uhr
Zähler löschen?
-> Taste −
Der Produktzähler wird
zurückgesetzt. Die anderen
Zähler bleiben bestehen.
3 Temperatur
4 Abrechnung
7.1 Liste laden
5 Zähler anzeigen
E xxx:
01.08.2006
14:35
6 Zähler löschen
Die letzten 1000 Fehler können eingesehen werden.
7 Fehler anzeigen
Mit CLEAN erreichen Sie
die nächste Seite bzw.
die nächste Fehleranzeige.
8 Anzeige
9 Karten Service
8.1 Sprache
8.2 Display
Deutsch
_
+/– zum Ändern
+
+/– zum Ändern
10 Quality Check
11 Download Menu
Wählen Sie die gewünschte
Maschinensprache aus.
Bestätigen Sie Ihre Wahl mit
CLEAN.
Die Helligkeit des Displays
einstellen.
Seite 40
Programmieren
6.1 Produkte total
1 Produktdefinition
9.1 Pin Code eingeben
9.1 Pin Code eingeben
9.1 Pin Code eingeben
0000
Neuen Pin Code eingeben
0000
Neuen Pin Code bestätigen
0000
1 Produktdefinition
+/– zum Ändern
+/– zum Ändern
+/– zum Ändern
2 Uhr
3 Temperatur
Zum Ändern des PIN-Codes
geben Sie den aktuellen PINCode ein und bestätigen Sie
mit CLEAN.
Geben Sie den neuen PINCode ein und bestätigen Sie
mit CLEAN.
10.1 Mahlmenge
10.3 Produkt
Bestätigen Sie den neuen
Pin–Code mit CLEAN.
4 Abrechnung
5 Zähler anzeigen
Mit
CLEAN starten
Mit
CLEAN starten
6 Zähler löschen
Das Mahlgut wird in den
Satzbehälter ausgeworfen.
Das Produkt wird in Einzelschritten zubereitet und ausgegeben. Jeder Schritt muss
mit CLEAN ausgelöst werden.
11 Download Menu
11 Download Menu
11.1 Maschine >> Karte
11.2 Karte >> Maschine
7 Fehler anzeigen
8 Anzeige
9 Karten Service
+/– zum Ändern
+/– zum Ändern
10 Quality Check
11 Download Menu
Speichern Sie die Einstellungen der SPECTRA S auf
der Adjust plus Karte ab.
Kopieren Sie die Einstellungen auf der Karte auf die
SPECTRA S.
Mit CLEAN führen Sie die
Speicherung aus.
Mit CLEAN führen Sie den
Kopiervorgang aus.
Seite 41
Programmieren
Außerbetriebnahme
01
02
03
04
Die SPECTRA S mit Hilfe
des Reinigungsprogramms
reinigen.
Die SPECTRA S abschalten
und vom Stromnetz trennen.
Die Wasserzufuhr abstellen
und gegebenenfalls
die Kanister entfernen.
Alle Lebensmittelreste aus
der SPECTRA S und den
Zustellgeräten entfernen.
HINWEIS
Nehmen Sie für eine länger
andauernde Außerbetriebnahme der Spectra den Service zu Hilfe.
Siehe Seite 28
Längere Außerbetriebnahme und Einlagerung
!
Entsorgung
Verbrauchsmaterialien entsorgen
VORSICHT
Maschinenschäden!
Wenden Sie sich an das FRANKE-Service-Team für eine fachgerechte Einlagerung.
Beachten Sie die Lagerbedingungen und lassen Sie die Spectra entwässern.
Lagertemperaturen: +10°C bis +35°C
Luftfeuchtigkeit: max. 80%
Für eine spätere Inbetriebnahme ist es unumgänglich, den Service in Anspruch
zu nehmen. Die Spectra muss gewartet und installiert werden.
Ein korrektes Funktionieren der Spectra ist ansonsten nicht möglich.
Achten Sie bei der Entsorgung von Verbrauchsmaterialien
und Abfällen auf die geltenden Entsorgungsbestimmungen.
Spectra entsorgen
Ihre Spectra können Sie direkt und kostenlos bei Ihrer Verkaufsstelle abgeben. Wir übernehmen den Rest für Sie.
Eine Entsorgung durch Sie möchten wir aus Umweltschutzgründen vermeiden.
Außerbetriebnahme und Entsorgung
Möchten Sie Ihre Spectra für längere Zeit außer Betrieb nehmen oder entsorgen? Wenden Sie
sich an unseren Service. Wir recyceln unsere Kaffeemaschinen zu fast 100%, damit die Umwelt
und die Ressourcen geschont werden.
Seite 42
Außerbetriebnahme, Entsorgung
Fehlersuche und Fehlercodes
Bei bestehenden Problemen gibt Ihnen Ihre Spectra Anleitung. Mit Hilfe des Displays werden Ihnen
Fehlercodes angezeigt. Wie Sie reagieren können, erfahren Sie in der folgenden Tabelle.
Sollten Sie ein Problem trotz allem nicht lösen können, wenden Sie sich bitte an Ihren Service.
Hilfe bei Maschinenfehlern
Fehlercode
Lösung
E002
E003 bis E046
E050 bis E057
E058, E059 und E061
E060
E090 und E099
E100 und E101
E110 Und E111
E120
E121
E122
E123
E124
E125
E126
E130 und E131
E160
E170
E200 bis E202
Satztür schließen
Gerät neu starten, wenn keine Reaktion: Kundendienst kontaktieren
Adjust plus Karte entfernen
Adjust plus Karte entfernen, reinigen und neu versuchen
Neue Adjust plus Karte bestellen
Kundendienst kontaktieren
Satzbehälter leeren
Gerät neu starten, Produkt erneut wählen, wenn keine Reaktion: Kundendienst kontaktieren
Bohnen oder Pulver nachfüllen und Produkt nochmals wählen
Bohnen im Behälter links nachfüllen
Bohnen im Behälter Mitte nachfüllen
Bohnen im Behälter rechts nachfüllen
Deckel der Kaffeemehlbevorratung schließen
Pulverklappe schließen
Nächstes Produkt wählen
Milchbehälter auffüllen
Kundendienst kontaktieren
Frischwassertank auffüllen, Schmutzwassertank leeren, mit Clean bestätigen
Gerät neu starten, wenn keine Reaktion: Kundendienst kontaktieren
Seite 43
Fehlersuche und Fehlercodes
Kaffee schmeckt bitter
Mögliche Ursachen
Lösung
Mögliche Ursachen
Lösung
Zu grobe Mahlung
Zu wenig Pulver
Temperatur zu niedrig
Kaffee ist zu alt
Mahlgrad feiner wählen
Kaffeemenge erhöhen
Temperatur erhöhen
Kaffee richtig lagern
Temperatur zu hoch
Zu feine Mahlung
Zu wenig Pulver
Röstung zu dunkel
Kaffeetemperatur herabsetzen
Mahlgrad gröber einstellen
Kaffeemenge erhöhen
Kaffee wechseln
Kaffee schmeckt fremd
Kaffee schmeckt sauer
Mögliche Ursachen
Lösung
Mögliche Ursachen
Lösung
Schlechte Mahlung
Geringer Kaffeeverbrauch
Kaffeebohnen schlecht
Reinigungsmittelrückstände
Tasse verschmutzt
Wasser (Chlor, Härte, ...)
Kundendienst kontaktieren
Kleine Kaffeemenge einfüllen
Kaffeebohnen ersetzen
Spectra spülen
Spülmaschine kontrollieren
Wasserqualität kontrollieren lassen
Temperatur zu niedrig
Röstung zu hell
Zu grobe Mahlung
Kaffeetemperatur erhöhen
Kaffee wechseln
Mahlung feiner einstellen
Seite 44
Geschmackloser Kaffee
Fehlersuche und Fehlercodes
Hilfe bei Problemen mit der Produktqualität
Zertifizierungen
Sicherheit, auf die Sie vertrauen können. Ihre Spectra ist nicht nur eine der modernsten
Kaffeemaschinen der Welt, sie hat auch die Sicherheitsprüfungen und die Tests auf elektromagnetische Verträglichkeit erfolgreich bestanden.
Vorläufige Konformitätserklärung
Die FRANKE Kaffeemaschinen AG in Aarburg bescheinigt, dass die Spectra S und ihre Zustellgeräte mit
den folgenden Normen übereinstimmen. Wenn Sie eine Kopie des Originals der Konformitätserklärung
einsehen möchten, wenden Sie sich direkt an die FRANKE Kaffeemaschinen AG in Aarburg.
Die Spectra S wurde nach folgenden Normen überprüft:
EN 60335-1, EN 60335-2-15, EN 60335-2-24, EN 60335-2-75
Weitere Normen, die zur Prüfung herangezogen wurden:
EN 55014-1+A1+A2, EN 55014-2+A1, EN 50366+A1, EN 61000-3-2, EN 61000-3-3+A1+A2,
IEC 62233, IEC 61000-3-2, IEC 61000-3-3+A1+A2, CISPR 14-1, CISPR 14-2:97+A1
Die Prüfung erfolgte gemäß der folgenden Richtlinien:
73/23/EWG, 89/336/EWG, 93/68/EWG
Seite 45
Zertifizierungen
Aarburg, 15.9.2006
A
AUSSERBETRIEBNAHME
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
ENTSORGUNG .
B
BEDIENELEMENT
BASIC . . . .
TOUCH . . . .
VETRO . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
BEFÜLLEN . . . . . .
BOHNEN . . . . .
KAFFEEBOHNEN
MILCH . . . . . .
PULVER . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
D
DESINFIZIEREN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
E
EINBAUMASSE
EINSCHALTEN
KÜHLEINHEIT . . .
PULVERBEHÄLTER
SATZBEHÄLTER . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SIEHE
MASSE
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
ENTLEEREN . . . . . . .
BOHNENBEHÄLTER
INSTANTBEHÄLTER .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
F
FEHLER . . . . . . .
FEHLERCODES
FEHLERSUCHE
LÖSUNGEN . .
FÜLLEN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SIEHE
BEFÜLLEN
I
IDENTIFIZIERUNG . . . . . . . . . .
ANSCHLUSSDATEN . . . . . .
APPARATENUMMER . . . . . .
IDENTIFIKATIONSSCHLÜSSEL
LEISTUNGSANGABEN . . . . .
TYP . . . . . . . . . . . . . . . .
TYPENSCHILD . . . . . . . . . .
TYPENSCHLÜSSEL . . . . . . .
INBETRIEBNAHME .
AUFHEIZEN . . .
BETRIEBSBEREIT
ENTLÜFTEN . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Seite 46
Index
Index
INSTALLATION . . . . . .
VORBEREITUNGEN .
WASSERQUALITÄT .
VETRO . .
VORWAHL
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
PRODUKTQUALITÄT
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
BITTER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
L
FREMD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
LAGERUNG .
LEEREN .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
GESCHMACKLOS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
SAUER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SIEHE ENTLEEREN
LIEFERUMFANG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7, 8
ADJUST PLUS KARTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
BETRIEBSANLEITUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
DICHTUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
KURZANLEITUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
MIKROFASERTUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
MILCHREINIGER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
REINIGUNGSANLEITUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
REINIGUNGSBÜRSTEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
REINIGUNGSPINSEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
REINIGUNGSTABLETTEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
ZUBEHÖR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
PROGRAMMIEREN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 FF
ABRECHNUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
ADJUST PLUS KARTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
ANZEIGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
BEDIENELEMENTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
DOWNLOAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
FEHLER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
KARTEN SERVICE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
PRODUKTDEFINITION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
PROGRAMMIERTASTATUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
QUALITY CHECK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
TEMPERATUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
UHR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
ZÄHLER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
M
R
MASSE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
SPECTRA S . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
ARBEITSHÖHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14,15
AUGENHÖHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14,15
EINBAUMASSE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
KÜHLEINHEIT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
STELLFÜSSE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14,15
REINIGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28FF
INSTANTSYSTEM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
KAFFEEAUSLAUF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
KAFFEESYSTEM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
MILCHSYSTEM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
LEISTUNGSDATEN
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
P
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
S
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Index
SICHERHEIT . . . . . .
FEHLBENUTZUNG
GEFAHREN . . . . .
KÜHLEINHEIT . . .
Seite 47
PRODUKTE BEZIEHEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
2. EBENE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
BASIC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 FF
DAMPF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
HEISSWASSER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
SPEZIALITÄTEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 FF
TOUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
REZEPTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BANANEN-KAFFEE-SHAKE . . . . .
GEEISTER ESPRESSO MIT GRAPPA
MANDEL EISKAFFEE . . . . . . . . .
PHARISÄER . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
SPECTRA S . . . . . . . . . . .
AUSLAUF . . . . . . . . . .
AUSLAUFSYSTEM . . . . .
AUSLAUFUNTERTEIL . . . .
BASIC . . . . . . . . . . . .
BEDIENEINHEIT . . . . . .
CHIPKARTENLESER . . . .
DAMPFAUSGABE . . . . . .
DISPLAY . . . . . . . . . . .
FRONTTÜR . . . . . . . . . .
HEISSWASSERAUSGABE .
KAFFEEMÜHLE . . . . . . .
KARTENLESER . . . . . . .
KÜHLEINHEIT . . . . . . . .
MÜHLE . . . . . . . . . . .
PRODUKTTASTE . . . . . .
PROGRAMMIERTASTATUR
PULVERDOSIERER . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
SPÜLEN
SYMBOLE
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
T
TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
ELEKTROANSCHLUS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13,15
WASSERANSCHLUS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13,15
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Z
ZUBEREITUNG
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SIEHE
PRODUKTE BEZIEHEN
Seite 48
PULVERKLAPPE . . .
SATZBEHÄLTERTÜR
SCHÄUMER . . . . .
TASSENWÄRMER . .
TOUCH . . . . . . . .
TROPFGITTER . . . .
TROPFSCHALE . . .
VETRO . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Index
SPECTRA S . . .
TASSENWÄRMER
VERWENDUNG .
FRANKE Kaffeemaschinen AG
Franke-Strasse 9
CH-4663 Aarburg
Telefon: +41 (0) 62 787 31 31
Internet: www.franke-cs.com
erstellt 08/2006 | Bestellnummer: 1H325885
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
138
Dateigröße
994 KB
Tags
1/--Seiten
melden