close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - ACS-CONTROL-SYSTEM GmbH

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Differenzdruck - Messumformer
DD109A
Montage w Justage
Montage
DDN109A
DieBEDIENUNGSANLEITUNG:
Montage des MessumformersHE
HE5410
5409 sollte möglichst
nicht in der Nähe
von WärmequelDatum: 15.08.2014
Art.-Nr.:
341425
len erfolgen (Umgebungstemperatur: -10°C bis 50°C). Es ist auf senkrechte Einbaulage, Druckeingänge nach unten, zu achten.
Montage
Die Druckeingänge sind über möglichst kurze Schläuche anzuschließen. Dabei muss gelten:
P+ größer als P-.
Die
des Messumformers
HEAnschluss
5410 sollteüberprüfen!
möglichst nicht
der Nähe
Vor Montage
der Inbetriebnahme
elektrischen
DasinGerät
ist fürvon
denWärmequellen
Anschluss an
erfolgen
(Umgebungstemperatur:
-10°C
bis
50°C).
10 bis 36 V DC geeignet. Achten Sie auf den richtigen Wert der Anschlussspannung. Andernfallsistwird
Gerät zerstört.
Es
auf das
senkrechte
Einbaulage, Druckeingänge nach unten, zu achten.
Der Messwert des Differenzdruckes entspricht der Stromaufaufnahme des Geräts.
Die
sind über möglichst
kurze
Schläuche
Dabei montiert
muss gelten:
Die Druckeingänge
elektrische Anschlussleitung
müssen
fachgerecht
mitanzuschließen.
der Verschraubung
werden,
P+
größer
als
P-.
um die Schutzklasse IP65 einzuhalten.
Leuchtdiode
Vor der Inbetriebnahme elektrische Anschlüsse überprüfen!
Die Leuchtdiode zeigt den Modus des Gerätes an.
Das Gerät
ist für den Anschluss
an 10 bisentspricht
36 V DCdem
geeignet.
'grün'
Normalbetrieb,
Stromaufnahme
Differenzdruck.
Achten Sie auf den richtigen Wert der Anschlussspannung.
Andernfalls wird das Gerät zerstört.
Potentiometer
Mit
Potentiometer
wird der Nullpunkt
des Umformers
auf 4 mA eingestellt.
Derdem
Messwert
des Differenzdruckes
entspricht
der Stromaufaufnahme
des Geräts.
Das
Gerät
wurde
im
Werk
auf
den
korrekten
Wert
eingestellt
und braucht
nicht verändert werMit einem Schiebeschalter kann ein Testbetrieb mit 10 mA eingestellt
werden.
den.
Falls
der Nullpunkt
eingestellt werden müssen
muss, istfachgerecht
eine Warmlaufzeit
von
30 min zu berücksichtigen.
Die elektrischen
Anschlussleitungen
mit einer
Verschraubung
montiert
werden, um die Schutzklasse IP65 einzuhalten.
Anschlussschema
+
+
Netz
DDN109A
HE 5409
Schiebeschalter
_
10-36
V
Mit einem Schiebeschalter kann das Gerät in einen 'Test'-Modus geschaltet werden.
_ von 10 mA auf den Versorgungsleitungen erzeugt, um die SignalDCein Signal
Damit wird
verarbeitung überprüfen zu können. Die Leuchtdiode leuchtet in dieser Betriebsart 'rot'.
Mess-
+
Leuchtdiode
Eingang
Die Leuchtdiode zeigt den Modus des Gerätes an, der mit dem Schiebeschalter eingestellt wurde:
4 - 20 mA
_
'grün'
N
Normalbetrieb
Stromaufnahme entspricht dem Differenzdruck
'rot'
T
Testbetrieb
Stromaufnahme fest mit 10 mA, zu Inbetriebnahmezwecken
Schlauchmontage an Schott-Steckverschraubungen
Potentiometer
Mit dem Potentiometer wird der Nullpunkt des Umformers auf 4 mA eingestellt.
Das Gerät wurde im Werk auf den korrekten Wert eingestellt und braucht nicht verändert werden.
Falls der Nullpunkt eingestellt werden muss, ist eine Warmlaufzeit von 30 min zu berücksichtigen.
Anschlussschema
Netz
10-36 V
DC
+
_
+
+
HE 5410
_
MessVerbinden
Eingang
Schlauch
mit 6 mm Durchmesser in
Anschluss
stecken.
4 - 20 mA
_
2 Zug
1Druck
Lösen
Verschluss durch Druck auf Sicherungsring öffnen.
Schlauch aus Anschluss herausziehen.
Bedienungsanleitung HE 5409 | Version 2.0 | # 341508 | 03.07.2014
2
ACS-CONTROL-SYSTEM GmbH l Lauterbachstr. 57 l D-84307 Eggenfelden l www.acs-controlsystem.de l info@acs-controlsystem.de
Anschluss w Ex-Schutz
Geräteansicht
Geräteansicht
Anschlussklemmen
1 Mit
Mit Druck
Druck Klemme
1
Klemme öffnen
öffnen
2 Leitung
Leitung einführen
einführen oder
oder entnehmen
entnehmen
2
N
T
N Normal
T Test
(10mA)
LED
10-36VDC
10-36VDC
Netz
Netz
Messung
Messung
2
1Druck
LED
Betrieb
Der Eingang
Eingang ist
ist unipolar
unipolar und
und kann
kann
Der
beliebig angeschlossen
angeschlossen werden.
werden.
beliebig
P+
P+
Explosionsschutz
Explosionsschutz
P-
P-
Dieses Gerät darf in explosionsgefährdeten Räumen der Zone 22 betrieben werden (gelegentliDieses
Gerät darf in explosionsgefährdeten
Räumen
der Zone
betrieben werden
(gelegentliche
explosionsfähige
Atmosphäre durch leitfähige
Stäube).
Die22
besonderen
Vorschriften
für
che explosionsfähige
Atmosphäre
den
Ex-Bereich sind zu
beachten. durch leitfähige Stäube). Die besonderen Vorschriften für
den Ex-Bereich sind zu beachten.
Besondere Vorschriften
Besondere Vorschriften
Geräte mit folgender Kennzeichnung sind geeignet für den Einsatz in Explosionszone 22.
Geräte mit folgender Kennzeichnung sind geeignet für den Einsatz in Explosionszone 22.
Gerätekennzeichnung:
II 3D T135°C IP65
Gerätekennzeichnung:
II 3D T135°C IP65
Die Schutzklasse IP65 ist Bestandteil der Ex-Kennzeichnung.
Die Schutzklasse
IP65
ist Bestandteil
der Ex-Kennzeichnung.
Daraus
ergeben sich
folgende
zu beachtende
Vorschriften:
Daraus ergeben sich folgende zu beachtende Vorschriften:
II
Einsatz über Tage
II
Einsatz
TageSicherheit
3D
Stäube, über
normale
3D
normale
Sicherheit
T
135°C Stäube,
maximale
Oberflächentemperatur
T
135
°C
maximale
Ober?ächentemperatur
IP65
Schutzklasse: staubdicht, berührungssicher
IP65
Schutzklasse: staubdicht, berührungssicher
Der Anschluß
Anschluß von
von Leitungen
Leitungen muß
muß mit
Der
mit passenden
passenden Verschraubungen
Verschraubungen
fachgerecht
erfolgen,
um
die
Schutzart
fachgerecht erfolgen, um die Schutzart einzuhalten.
einzuhalten.
Der Betrieb
mit geöffnetem
geöffnetem Deckel
Deckel ist
Der
Betrieb mit
ist nicht
nicht zulässig.
zulässig.
Die Dichtheit
Dichtheit von
von Schlauchverschraubungen
Schlauchverschraubungen z.B.
z.B. für
Die
für
ΔP-- Messung
Messung oder
oder Messschlauchreinigung
Messschlauchreinigung mu
muß
Δp
ssgeprüft
geprüftwerden.
werden.
Die Reinigung
Die
Reinigung des
des Makrolongehäuses
Makrolongehäuses ist
ist nur
nur mit
mit feuchten
feuchtenReinigungsmitteln
Reinigungsmittelnerlaubt,
erlaubt,
um eine
Au?adung zu
um
eine statische
statische Aufladung
zu vermeiden.
vermeiden.
Bedienungsanleitung HE 5409 | Version 2.0 | # 341508 | 03.07.2014
ACS-CONTROL-SYSTEM GmbH l Lauterbachstr. 57 l D-84307 Eggenfelden l www.acs-controlsystem.de l info@acs-controlsystem.de
3
Technische Daten DDN109A
HE 5409
Messbereich:
0 ...
25, 50 und 100 mbar
Max. Differenzdruck:
750 mbar
Max. Druck gegen Umgeb. :
1000 mbar
Grundgenauigkeit:
± 1% vom Endwert
Temperaturdrift:
± 0,05 % / K vom Endwert
Hysterese:
± 0,5 % vom Endwert
Messsystem:
Halbleitersensor
Medium:
Luft, sowie trockene, nicht aggressive Gase
Hilfsenergie:
Ub = 10 ... 36 V DC
Analog-Ausgang:
4 ... 20 mA, 2- Leitertechnik
Max. zulässige Bürde:
RA ≤ (Ub - 9V) / 0,02 A
Druckanschluss:
Schott-Steckverschraubungen für 6 mm Außendurchmesser
Umgebungstemperatur:
Betrieb: -20 ... +55 °C
Klimatische
Anwendungsklasse:
KWF nach DIN 40040 (≤ 75% rel. Feuchte, keine Betauung)
Ausführung:
Staubdichtes Polystyrolgehäuse (IP65),
Explosionsschutz:
II 3D T135°C IP65 Zone 22
Verschraubung 1 x M20 x 1,5
Anschluss: Federkraftklemmen für 0,2 ... 1,5 mm²,
88 x 88 x 53 mm (B x H x T)
Technische Änderungen vorbehalten !
4
Bedienungsanleitung HE 5409 | Version 2.0 | # 341508 | 03.07.2014
ACS-CONTROL-SYSTEM GmbH l Lauterbachstr. 57 l D-84307 Eggenfelden l www.acs-controlsystem.de l info@acs-controlsystem.de
ACS-CONTROL-SYSTEM GmbH l Lauterbachstr. 57 l D-84307 Eggenfelden l www.acs-controlsystem.de l info@acs-controlsystem.de
5

Pegel
Druck


Temperatur Durchfluss
Registrierung
Visualisierung
¸



Füllstand



Messumformer
Sensorik
USV
Wir erwarten Ihren Anruf.
ACS-CONTROL-SYSTEM GmbH
Lauterbachstr. 57
D- 84307 Eggenfelden
ACS-CONTROL-SYSTEM
know how mit System
Ihr Partner für Messtechnik und Automation
¸
Tel: +49 (0) 8721-9668-0
Fax: +49 (0) 8721-9668-30
info@acs-controlsystem.de
www.acs-controlsystem.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 225 KB
Tags
1/--Seiten
melden