close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - Power Electronics

EinbettenHerunterladen
Power Control Interface
Bedienungsanleitung
Power Control Interface
Benutzerhandbuch
Stand: Februar 2012
FSIM03BI Rev. B
POWER CONTROL INTERFACE
2
POWER ELECTRONICS
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
SICHERHEITSSYMBOLE
Damit das Risiko von Verletzungen bei Personen, von elektrischen Schlägen,
Bränden und Schäden am Gerät gemindert wird, sind die Vorsichtsmaßnahmen dieser Bedienungsanleitung zu beachten.
Dieses Symbol zeigt eine bestehende mögliche Gefahr an,
Situationen, die beträchtliche Verletzungen mit sich bringen oder zum Tod führen können.
Dieses Symbol weist auf bestehende gefährliche Energiekreise oder auf das Risiko von elektrischen Stromschlägen
hin. Reparaturen müssen vom Fachpersonal durchgeführt
werden.
Ausgabe Februar 2012
Diese Veröffentlichung könnte technische Ungenauigkeiten oder Schreibfehler enthalten. In gewissen Abständen werden die hier beinhalteten Informationen überarbeitet, diese Änderungen werden in spätere Ausgaben eingefügt.
Die neuesten Informationen zu diesem Produkt sind auf der Website abrufbar: www.power-electronics.com
SICHERHEITSSYMBOLE
3
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
Überarbeitungen
Datum
14 / 12 /2010
07 / 02 /2012
Revision
A
B
Beschreibung
Erste Ausgabe
Ergänzungen zur Inbetriebnahme
Gerätebeschreibungen und technische Daten werden in regelmäßigen
Abständen aktualisiert. Power Electronics behält sich das Recht vor diese
Anleitung teilweise oder vollständig ohne vorrangehende Mitteilung zu verändern.
4
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
INHALT
SICHERHEITSANWEISUNGEN....................................................................... 7
1. EINFÜHRUNG........................................................................................... 10
1.1. Produktbeschreibung ................................................................... 10
2. TECHNISCHE DATEN .............................................................................. 11
2.1. Allgemeine Informationen ............................................................ 11
2.2. Anschlüsse des Power Control Interface ..................................... 13
2.3. Abmessungen .............................................................................. 15
3. INSTALLATION UND ANSCHLUSS ....................................................... 16
3.1. Installation des Power Control Interfaces .................................... 16
3.2. Anschluss des Rundsteuerempfängers ....................................... 16
3.3. Integration des PCI ins System.................................................... 17
4. KONFIGURATION .................................................................................... 19
4.1. Einführung .................................................................................... 19
4.2. Konfigurationsbeschreibung ........................................................ 20
INHALT
5
D
E
U
T
S
C
H
POWER CONTROL INTERFACE
6
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
SICHERHEITSANWEISUNGEN
WICHTIG!
Damit das Risiko von Verletzungen bei Personen, von elektrischen Schlägen, Bränden und Schäden am Gerät gemindert wird,
sind die Vorsichtsmaßnahmen dieser Bedienungsanleitung zu
beachten.
Die hier beinhalteten Sicherheitsmaßnahmen werden wie folgt
klassifiziert:
D
E
U
T
S
C
H
WARNUNG
Das Entfernen der Abdeckung, während das Gerät an Spannung
angeschlossen ist oder betrieben wird, ist nicht gestattet.
Es droht das Risiko eines elektrischen Schlages.
Der Betrieb des Geräts bei abgenommenem Gehäusedeckel ist
untersagt.
Durch Berühren der Klemmen können Stromschläge verursacht werden.
Das Entfernen des Gehäusedeckels ist nur für Wartungs- oder Verdrahtungsarbeiten gestattet, dies gilt auch bei abgeschalteter Netzspannung.
Andernfalls kann Zugriff auf stromführende Leitungen erfolgen, es besteht
Stromschlaggefahr.
Schalter sind mit trockenen Händen zu betätigen.
Andernfalls besteht Stromschlaggefahr.
Kabel mit beschädigter Isolation dürfen nicht verwendet werden.
Andernfalls besteht Stromschlaggefahr.
Abschürfungen, mechanische Belastung oder Druck an den Kabeln
sind zu vermeiden.
Andernfalls besteht Stromschlaggefahr
SICHERHEITSANWEISUNGEN
7
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
VORSICHT
Das Gerät ist abzuschalten, wenn es beschädigt ist.
Andernfalls können Nebenschäden und Feuergefahr verursacht werden.
Das Gerät darf nicht eingeschaltet werden, wenn es beschädigt ist
oder wenn einige Komponenten fehlen, obwohl das Gerät vollständig installiert ist.
Andernfalls besteht Stromschlaggefahr.
Papier, Späne, Staub, Metallsplitter oder andere Fremdkörper dürfen
nicht in das Gerät gelangen.
Andernfalls besteht Feuer- oder Verletzungsgefahr.
HINWEISE
EMPFANG
Die Wechselrichter der Serie FREESUN werden überprüft und
sorgfältig verpackt geliefert.
Bei Transportschäden ist der Spediteur und POWER
ELECTRONICS innerhalb von 24 Stunden zu informieren:
International: +34 96 1366557 Deutschland: +49 911 9943990
ENTFERNEN DER VERPACKUNG
Nach dem Entfernen der Verpackung ist sicherzustellen, dass
die erhaltene Ware mit dem Lieferschein, mit den Modellen
und mit der Seriennummer übereinstimmt.
Allen Geräten liegt ein Handbuch bei.
RECYCLING
8
Die Verpackung sollte recycelt und dafür getrennt werden
(Plastik, Papier, Karton, Holz usw.)
Abfälle von elektrischen oder elektronischen Geräten müssen
separat gesammelt werden und sind den nationalen Richtlinien entsprechend zu entsorgen.
SICHERHEITSANWEISUNGEN
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
HINWEISE
SICHERHEIT
Vor dem Einschalten des FREESUN ist dieses Handbuch zu
lesen, um alle Möglichkeiten Ihres Gerätes kennenzulernen.
Eventuelle Fragen können über die Kundendienstabteilung
von POWER ELECTRONICS beantwortet werden:
International: +34 96 1366557 Deutschland: +49 911 9943990
Bei Arbeiten am Gerät ist eine Schutzbrille zu tragen.
Das Gerät ist gemäß den in diesem Handbuch enthaltenen
Spezifikationen zu installieren.
Die korrekte Einbaurichtung muss sichergestellt sein.
Das Fallenlassen des Geräts kann zur Beschädigung führen.
Das Power Control Interface enthält gegenüber elektrostatischen Entladungen empfindliche Bauteile (ESD – Electrostatic Discharge). Es sind Schutzmaßnahmen vor dem Berühren der Leiterplatte zu treffen
Die Durchführung von Montage und Inbetriebnahme darf ausschließlich nur durch ausgebildetes Personal erfolgen.
D
E
U
T
S
C
H
VORSICHTSMASSNAHMEN BEIM ANSCHLIESSEN
Um eine korrekte Arbeitsweise gewährleisten zu können, sollten sämtliche Leitungen geschirmt sein.
Power Electronics empfiehlt das PCI in Netzwerke mit niedrigem Datenverkehr zu integrieren.
Nur geerdete Personen dürfen Arbeiten am PCI durchführen.
TESTLAUF
Den Anweisungen dieser Anleitung ist Folge zu leisten.
Falsche Spannungen und Stromwerte können zur Beschädigung des Power Control Interfaces führen. .
SICHERHEITSANWEISUNGEN
9
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
1. EINFÜHRUNG
1.1. Produktbeschreibung
Das Power Control Interface (kurz PCI), ermöglicht eine einfache und
komfortable Leistungskontrolle der FREESUN Wechselrichter von
Power Electronics. Durch das PCI kann sowohl die Ausgangsleistung
begrenzt, als auch die Blindleistung in Absprache mit dem Netzbetreiber eingestellt werden. Die jeweiligen Anforderungen werden über die
vier digitalen Eingänge des PCI angewählt.
Wenn der Rundsteuerempfänger ein Signal an das PCI sendet, wird
dieses analysiert und an die Wechselrichter weitergegeben.
Durch die Benutzeroberfläche des PCI ist es dem Nutzer jederzeit
möglich den aktuellen Status abzufragen.
3
1.
2.
3.
Anschluss Stromversorgung
Kommunikationsanschlüsse
Statusvisualisierung
1
Abb. 1.1: Allgemeine Ansicht des PCI
10
EINFÜHRUNG
2
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
2. TECHNISCHE DATEN
2.1. Allgemeine Informationen
2.1.1. Lieferumfang
1 Power Control Interface
1 Netzleitung mit Schutzkontaktstecker (2 Meter)
1 Netzwerkkabel
D
E
U
T
S
C
H
2.1.2. Schnittstellen
4 Digitale Eingänge
1 RS485 Klemmen für 3 Leitungen
1 USB Anschluss
1 CAN Klemmen für 3 Leitungen
1 Netzwerk Anschluss
1 Netzleitung mit Schutzkontaktstecker (2 Meter)
2.1.3. Spannungsversorgung
Arbeitsbereich 100VAC bis 240VAC.
Empfohlen 230VAC, 100mA.
TECHNISCHE DATEN
11
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
2.1.4. LED Anzeige
VALID COMMAND LED (Grün/Rot): Bei einem gültigen Befehl
leuchtet die LED grün. Ist der Befehl ungültig leuchtet sie rot.
POWER CONTROL LED (Grün/Rot): Bei einem aktiven Befehl zur
Leistungsbegrenzung leuchtet die LED rot, ohne Befehl grün.
SYSTEM STATUS LED (Grün): Wenn die LED ein Mal pro Sekunde blinkt, wird ein ordnungsgemäßer Betrieb signalisiert. Wenn sie
aus ist, befindet sich das PCI im Fehlerzustand.
NET COM LED (Grün): Bei Aktivität der Kommunikationsschnittstellen blinkt die LED.
POWER ON LED (Grün): Sobald das PCI mit Spannung versorgt
wird, leuchtet diese LED.
Abb. 2.1: Allgemeine Ansicht der LEDs.
12
TECHNISCHE DATEN
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
2.2. Anschlüsse des Power Control Interfaces
2.2.1. Beschreibung der Anschlussklemmen und LEDs
Das Power Control Interface verfügt über verschiedene Schnittstellen, die für Installation und Konfiguration, sowie zur Kommunikation
mit den Freesun Wechselrichtern dienen.
D
E
U
T
S
C
H
Abb. 4.1 Schnittstellen des Power Control Interface
Klemmen
230 VAC
DIGITAL INPUTS
RS485
TERMINALS
Beschreibung
230VAC Spannungsversorgung.
Digitale Eingänge für die Kommunikation mit dem
Rundsteuerempfänger. Es wird empfohlen geschirmte
Leitungen zu verwenden.
Pin
Beschreibung
1
+5V
2 bis 4
Ungenutzt
5
Digitaleingang 4
6
Digitaleingang 3
7
Digitaleingang 2
8
Digitaleingang 1
RS485 Anschluss für Modbus-Signale
Pin
1
2
3
Beschreibung
RS485/A Signal
GND / Masse
RS485/B Signal
DESCRIPTION
TECHNISCHE DATEN
13
POWER CONTROL INTERFACE
USB
POWER ELECTRONICS
USB-Anschluss für Kommunikation und Updates.
CAN-Anschluss für Kommunikation:
CAN
RJ45
(ETHERNET)
LINKS LED
ACT LED
JP1 (Jumper 1):
Pin
Beschreibung
1
CAN LO Signal
2
GND / Masse
3
CAN HI Signal
Netzwerkanschluss für die Kommunikation mit den
FREESUN Solar Wechselrichtern.
Grün. Leuchten signalisiert eine Datenübertragungsrate
von 10-100Mbps.
Grün. Leuchten signalisiert eine aktive Datenübertragung.
Auswahl der genutzten Schnittstelle.
Auswahl von RS485 (links) oder USB (rechts)
JP2 (Jumper 2):
Zum Aktivieren des Netzwerk-Abschlusswiderstandes.
Aktivierung des Abschlusswiderstandes (links), Deaktivierung (rechts)
14
TECHNISCHE DATEN
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
2.3. Abmessungen
Die äußeren Abmaße des PCI können der folgenden Grafik entnommen werden. Eine Hutschienenmontage ist möglich.
D
E
U
T
S
C
H
Abb. 2.2: Abmaße Power Control Interface.
TECHNISCHE DATEN
15
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
3. INSTALLATION UND ANSCHLUSS
3.1. Installation des Power Control Interfaces
Das PCI ermöglicht die Kommunikation zwischen Rundsteuerempfänger und FREESUN Solar Wechselrichter.
Anmerkung: Um eine korrekte Arbeitsweise des Power Control Interfaces sicherstellen zu können, müssen vor der Installation die Anschlüsse und die Einstellungen der Wechselrichter kontrolliert werden.
3.2. Anschluss des Rundsteuerempfängers
Für den Anschluss des Rundsteuerempfängers an das PCI, wird eine
Anschlussklemme mit acht Kontakten verwendet. Die Verdrahtung
kann der folgen Grafik entnommen werden:
Abb. 3.1: Anschluss des Rundsteuerempfängers an das PCI
16
INSTALLATION UND ANSCHLUSS
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
3.3. Integration des PCI ins System
Das PCI wird zum einem mit dem Rundsteuerempfänger, zum anderen durch das lokale Netzwerk mit den Wechselrichtern verbunden.
Die Eingänge des PCI bestehen aus vier Digitaleingängen und einem
gemeinsamen Bezugspotential, die an den Rundsteuer-empfänger angeschlossen werden. Eine Übersicht der vollständigen Systemgestaltung der FREESUN LVT Serie kann folgender Grafik entnommen werden:
D
E
U
T
S
C
H
Abb. 3.2 Übersicht FREESUN LVT und PCI
INSTALLATION UND ANSCHLUSS
17
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
Bei der FREESUN HE und HES Serie sieht die Gestaltung wie in folgender Grafik beschrieben aus:
Abb. 3.3 Übersicht FREESUN HE / HES und PCI
18
INSTALLATION UND ANSCHLUSS
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
4. KONFIGURATION
4.1. Einführung
Das PCI ist ein Master-Element, das alle Solar Wechselrichter innerhalb des Netzwerkes kontrolliert. Die Informationen des Netzbetreibers
werden durch das PCI an die Wechselrichter weitergeleitet. Das PCI
kann über zwei Schnittstellen konfiguriert werden:
USB-Anschluss: Diese Schnittstelle kann mit dem PC verbunden werden und ermöglicht dem Benutzer die Konfiguration mittels ModScan oder ähnlichem.
Ethernet: Wenn PC und PCI im selben Netzwerk angeschlossen
sind, kann das PCI über aufrufen der eingestellten IP im Internet
Explorer konfiguriert werden.
4.2. Konfigurationsbeschreibung
Nachdem die IP im Internet Explorer aufgerufen wurde, kann das
PCI mittels „Web Konfiguration“ eingestellt werden.
KONFIGURATION
19
D
E
U
T
S
C
H
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
Das werksseitig eingestellte Passwort lautet: “powpow”. Mit Login
bestätigen. Für den Web Konfigurator wird Java benötigt.
Die Benutzeroberfläche ist ab Werk in Deutsch. Im Reiter “Optionen”
kann die Sprache in Spanisch oder Englisch umgestellt werden.
Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen das Passwort in den Optionen zu ändern und es an einem sicheren Ort aufzubewahren.
20
KONFIGURATION
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
IP Konfiguration
Dieser Reiter beinhaltet alle Einstellungen, um das PCI ins Netzwerk
zu integrieren. Die Änderungen werden nach dem „Speichern“ übernommen.
D
E
U
T
S
C
H
KONFIGURATION
21
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
WR Konfiguration
Die zu kontrollierenden Wechselrichter müssen in der WR Konfiguration hinterlegt werden. Ein neues Gerät kann durch „Neues Objekt
hinzufügen“ in den Einstellungen gespeichert werden. Zum Löschen
eines Geräts, muss die entsprechende Zeile ausgewählt und mit
„Objekt löschen“ entfernt werden.
22
KONFIGURATION
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
LVT SERIE
Jeder Wechselrichter wird als ein Element betrachtet. Deshalb muss
für jeden Wechselrichter eine IP hinterlegt werden. Die Konfiguration
der IP ist in der „Programmier- und Software Anleitung“ erklärt.
HE/HES SERIE
Bei HE/HES Wechselrichter bildet jeder MPP eine Einheit. Um ein
Gerät hinzuzufügen, muss die IP des ersten Moduls des MPP eingetragen und die Anzahl der Module innerhalb des MPP hinterlegt werden. Das PCI erkennt den Master automatisch.
Sobald das Gerät hinzugefügt wurde, erscheint der Verbindungsstatus im Raster “Verbindung”. Folgende Werte können erscheinen:
• OFFLINE: PCI kann keine Verbindung aufbauen.
• ONLINE: PCI konnte die Verbindung aufbauen und den
Master erkennen.
• WARNING: Die Verbindung zu mindestens einem Gerät inaktiv. Master ist noch aktiv.
• ERROR: Die Verbindung zum Master ging verloren, lediglich einige Geräte antworten noch.
KONFIGURATION
23
D
E
U
T
S
C
H
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
EINSTELLUNGEN
Im Register „Einstellungen” kann der Benutzer festlegen, welche
Signale vom Rundsteuerempfänger (Netzbetreiber) abgefragt werden und welche Befehle damit an die Wechselrichter weitergebenen
werden.
24
KONFIGURATION
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
Aktivieren:
De- oder aktiveren von Eingangszuständen.
Zustand der Digitaleingänge: Jede Lampe symbolisiert den Status
des jeweiligen Eingangs (offen / geschlossen).
Befehlstyp: Auswahl von Max. Leistung, Blindleistung und Cos Phi.
Die Wechselrichter folgen gemeinsam dem zu Letzt erhaltenem Signal.
Nach dem „Max. Leistung”-Befehl, kann ein weiterer folgen.
Ein „Blindleistung”- oder „Cos Phi”-Befehl kann einen vorangegangen Befehl ersetzen.
Um die Befehle aufzuheben, muss der Netzbetreiber folgenden Daten an das PCI übermitteln:
•
Max. Leistung: 100%
•
Cos Phi = 1 oder Blindleistung: 100%
Maximale Wirkleistung (%): Einstellbar von 0% bis 100%
Cos Phi / Blindleistung %:
Blindleistung kann von 0.00% bis 47.9% eingestellt werden.
Cos Phi kann von 0.00 bis 1.00 eingestellt werden.
Erregung:
Wenn Cos Phi oder Blindleistung genutzt wird, muss eine der folgenden Einstellungen gewählt werden:
•
„Untererregt” oder kapazitive Blindleistung
•
„Übererregt” oder induktive Blindleistung
KONFIGURATION
25
D
E
U
T
S
C
H
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
Verarbeitungseinstellungen
Fehlertoleranzzeit: Wenn für die eingestellte Zeit am PCI ein ungültiger Befehl anliegt (z. B.: ein undefinierter Befehl an den digitalen
Eingängen), gibt das PCI eine Fehlermeldung aus.
Eingangsfilter: Das Eingangssignal muss für den hier eingestellten
Wert anliegen, bevor es weiter verarbeitet wird.
Übertragungszeitraum: Ermöglicht die Einstellung des Übertragungszeitraums.
Es wird eine Sekunde pro Wechselrichter (LVT bzw. MPP) empfohlen. In einem Netzwerk mit niedrigem Datentraffic können 30 Geräte,
in Netzwerken mit hohem Datentraffic sollten maximal 15 Geräte geregelt werden.
Multiplikator für Übertragung: Dient als Multiplikator für den Übertragungszeitraum.
Beispiel: Für 15 Geräte wird der Übertragungszeitraum auf 5 und
der Multiplikator auf 3 gesetzt.
26
KONFIGURATION
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
STATUS
Dem Reiter “Status” können folgende Informationen entnommen
werden:
•
Das aktuell anliegende Eingangssignal, sowie der ausgegebene Befehl (Max. Leistung, Blindleistung und Cos
Phi).
•
Die Version der PCI Software.
D
E
U
T
S
C
H
KONFIGURATION
27
POWER CONTROL INTERFACE
28
KONFIGURATION
POWER ELECTRONICS
POWER CONTROL INTERFACE
POWER ELECTRONICS
www.powerelectronics.es | www.power-electronics.com
24 Std. technische Unterstützung an 365 Tagen im Jahr
+49 911 99 43 990
HAUPTSITZ • VALENCIA • SPANIEN
C/ Leonardo da Vinci, 24 – 26 • Parque Tecnológico • 46980 – PATERNA • VALENCIA • ESPAÑA
Tel. 902 40 20 70 • Tel. (+34) 96 136 65 57 • Fax (+34) 96 131 82 01
NIEDERLASSUNGEN
KATALONIEN
KANARISCHE
INSELN
LEVANTE
NORD
MiTTE
SÜD
GALIZIEN
BARCELONA • Avda. de la Ferrería, 86-88 • 08110 • MONTCADA I REIXAC
Tel. (+34) 96 136 65 57 • Fax (+34) 93 564 47 52
LLEIDA • C/ Terrasa, 13 · Bajo • 25005 • LLEIDA
Tel. (+34) 97 372 59 52 • Fax (+34) 97 372 59 52
LAS PALMAS • C/ Juan de la Cierva, 4 • 35200 • TELDE
Tel. (+34) 928 68 26 47 • Fax (+34) 928 68 26 47
VALENCIA • Leonardo da Vinci, 24-26 • Parque tecnológico ● 46980 ● PATERNA
Tel. (+34) 96 136 65 57 • Fax (+34) 96 131 82 01
CASTELLÓN • C/ Juan Bautista Poeta • 2º Piso · Puerta 4 • 12006 • CASTELLÓN
Tel. (+34) 96 136 65 57
MURCIA • Pol. Residencial Santa Ana • Avda. Venecia, 17 • 30319 • CARTAGENA
Tel. (+34) 96 853 51 94 • Fax (+34) 96 812 66 23
VIZCAYA • Parque de Actividades • Empresariales Asuarán • Edificio Asúa, 1º B • Ctra. Bilbao · Plencia
• 48950 • ERANDIO • Tel. (+34) 96 136 65 57 • Fax (+34) 94 431 79 08
MADRID • Avda. Rey Juan Carlos I, 98, 4º C • 28916 • LEGANÉS
Tel. (+34) 96 136 65 57 • Fax (+34) 91 687 53 84
SEVILLA • C/Arquitectura, Bloque 6 • Planta 5ª • Módulo 2 • Parque Empresarial Nuevo Torneo • 41015
• SEVILLA
Tel. (+34) 95 451 57 73 • Fax (+34) 95 451 57 73
LA CORUÑA • Plaza Agramar, 5 · Bajo • Perillo · Oleiros • 15172 • LA CORUÑA
Tel. (+34) 96 136 65 57 • Fax (+34) 98 163 45 83
INTERNATIONAL SUBSIDIARIES
AUSTRALIEN
BRASILIEN
CHILE
CHINA
DEUTSCH-LAND
KOREA
INDIEN
ITALIEN
MEXIKO
NEU SEELAND
Power Electronics Australia Pty Ltd • U6, 30-34 Octal St, Yatala, • BRISBANE, QUEENSLAND 4207
• P.O. Box 6022, Yatala DC, Yatala Qld 4207 • AUSTRALIA
Tel. (+61) 7 3386 1993 • Fax (+61) 7 3386 1993
Power Electronics Brazil Ltda • Av. Guido Caloi, 1985-Galpão 09 • CEP 05802-140 • SÃO PAULO •
BRASIL
Tel. (+55) 11 5891 9612 • Fax. (+55) 11 5891 3769
Power Electronics Chile Ltda • Los Productores # 4439 – Huechuraba • SANTIAGO • CHILE
Tel. (+56) (2) 244 0308 · 0327 · 0335 • Fax (+56) (2) 244 0395
Oficina Petronila # 246, Casa 19 • ANTOFAGASTA • CHILE
Tel. (+56) (55) 793 965
Power Electronics Beijing • Room 606, Yiheng Building • No 28 East Road, Beisanhuan • 100013,
Chaoyang District • BEIJING • R.P. CHINA
Tel. (+86 10) 6437 9197 • Fax (+86 10) 6437 9181
Power Electronics Asia Ltd • 20/F Winbase Centre • 208 Queen’s Road Central • HONG KONG • R.P.
CHINA
Power Electronics Solar GmbH • Dieselstraße 77 • D·90441 • NÜRNBERG ● GERMANY
Tel. (+49) 911 99 43 99 0 • Fax (+49) 911 99 43 99 8
Power Electronics Asia HQ Co • Room #305, SK Hub Primo Building • 953-1, Dokok-dong, Gangnamgu • 135-270 • SEOUL • KOREA
Tel. (+82) 2 3462 4656 • Fax (+82) 2 3462 4657
Power Electronics India • No 25/4, Palaami Center, • New Natham Road (Near Ramakrishna Mutt),•
625014 • MADURAI
Tel. (+91) 452 452 2125• Fax (+91) 452 452 2125
Power Electronics Italia Srl • Piazzale Cadorna, 6 • 20123 • MILANO • ITALIA
Tel. (+39) 347 39 74 792
P.E. Internacional Mexico S de RL de CV • Calle Cerrada de José Vasconcelos, No. 9 • Colonia
Tlalnepantla Centro• Tlalnepantla de Baz • CP 54000 • ESTADO DE MEXICO
Tel. (+52) 55 5390 8818 • Tel. (+52) 55 5390 8363 • Tel. (+52) 55 5390 8195
Power Electronics New Zealand Ltd • 12A Opawa Road, Waltham • CHRISTCHURCH 8023 • P.O.
Box 1269 CHRISTCHURCH 8140
Tel. (+64 3) 379 98 26 • Fax.(+64 3) 379 98 27
D
E
U
T
S
C
H
www.power-electronics.com
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 516 KB
Tags
1/--Seiten
melden