close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Artikel-Nr. / Code / Article No.:
109816
Sprachen / Langues / Languages:
de
BERNER_49803.pdf
2012-07-05
Bedienungsanleitung
Sicherheitshinweise
Hydraulische Werkstattpresse 15 t
Modell 1653 B
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Art.-Nr. 109816
Abb. 7
Beschreibung
1
Zylinder
2
Überdruckventil
3
Rückschlagventil, Vorlauf
4
Rückschlagventil, Vorlauf
5
Ablass-Regelventil
6
Geschwindigkeits-Regelventil
7
Handpumpe
8
Rückschlagventil, Ansaugseite
ACHTUNG!
Korrekter Gebrauch
der Prismen
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Abb. 8
Sicherheitshinweise
Diese Anleitung muss dem Artikel immer beigelegt sein, auch bei Verkauf. Der Eigentümer/Anwender
muss sich vor Inbetriebnahme der Presse mit der Gebrauchsanweisung vertraut machen und die Hinweise
beachten. Der Hersteller haftet unsachgemäßer Handhabung für keinerlei Personen- und Sachschäden.
Verpackung
Die Presse wird als ein Kolli von 120 kg Gewicht verschickt und in gepolsterte Plastikfolie verpackt.
Heben und Bewegung
Die Presse nur mit einem für das Gewicht geeigneten Gabelstapler oder Werkstattkran bewegen und
positionieren.
Lagerung
Die Presse muss im geschützten Raum, bei Temperaturen zwischen -10 °C und +40 °C gelagert werden.
Sicherheit
Die Presse nur für den vorgesehenen Zweck verwenden. Nicht nebenbei anTeilen arbeiten, wenn der
Kolben in Bewegung ist oder unter Druck steht. Das Sicherheitsventil ist vom Hersteller eingestellt: Niemals
versuchen, das Ventil zu verstellen. Das Nichteinhalten dieser Hinweise kann große Schäden an der Presse
oder an Personen verursachen. Der Hersteller haftet bei unsachgemässer Handhabung für keinerlei
Personen- und Sachschäden.
Montage
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Die Presse auf Transportschäden oder fehlende Teile überprüfen.
Das Verpackungsmaterial muss gemäß den landesüblichen Umweltgesetzen entsorgt werden.
Die Presse auf einen ebenen Boden stellen. Im Innern des Fußes befinden sich zwei Löcher, die zur Befestigung mit Dübeln in den Boden dienen.
Die Füße an den Pressenkörper mit den beigefügten Schrauben und Muttern (Abb.1) anbringen.
Den Propfen von der Kolbenkrone entfernen, das Gewinde des Manometers mit Teflon versiegeln und das
Manometer an den Kolben anbringen; dieses mit einem Schlüssel festziehen, bis es ganz festsitzt. (Abb. 2)
Einen leichten Ölfilm auf den Unterstützungsstift der Arbeitsablage der Presse schmieren.
Abb. 1
Abb. 2
Gebrauchsanweisung
Den Ölstöpsel (Ref. A, Abb. 5) auf der Pumpe durch den
mitgelieferten gelochten Ölstöpsel ersetzen (Ref.B, Abb. 5).
Das Bett der Presse (Ref. 1, Abb. 3) auf die gewünschte Höhe
bringen, dabei erst eine Seite heben und einen der Stifte
(Ref. 2, Abb.3) in das Loch des Pressenkörpers, dass sich
darunter befindet, einführen. Dann diesen Vorgang mit der
anderen Seite durchführen.
Die Prismen auf dem Bett positionieren (Ref. 1, Abb. 3)
Den Hebel der Pumpe (Ref. 4, Abb. 3) in den dafür vorgesehenen Sitz einführen (Ref. 5, Abb.3)
Den Hebel betätigen, um den Kolben herunterzufahren, die
Arbeit durchführen und dann den Kolben wieder in die Ruhestellung bringen, indem der jeweilige Drehknopf betätigt wird
(Abb 4) Der Betätigungshebel der Pumpe ist frei, dadurch kann
er herausgenommen oder verrückt werden, sofern er die
Arbeitsschritte an der Presse behindert.
Abb. 3
Abb. 4
Kolben
schnell
Die beweglichen Teile alle sechs Monate ölen und überprüfen,
ob das Manometer funktioniert.
Die Hydraulikeinheit (Zylinder/Pumpe) ist ein versiegeltes
System. Im Normalfall müssen die beweglichen Teile alle sechs
Monate geschmiert werden. Sollte die Hydraulikeinheit Öl verlieren und die Dichtungen ausgetauscht werden, ist es notwen
dig, Öl durch das Auffüllloch, das auf der Pumpe (Ref. 6, Abb. 5)
sitzt, hinzuzufügen. Dieses muss ganz gefüllt sein. Diesen Vor
gang nur mit Kolben in Ruheposition, also wenn er ganz einge
fahren ist, durchführen. Das Öl in der Hydraulikeinheit alle zwei
Jahre, unabhängig vom Zustand der Einheit, austauschen.
1,2 kg Öl mit einer Viskosität von 22 bis 25 ISO VG verwenden
Eine erhöhte Ölmenge kann Störungen verursachen. Achtung:
Niemals Bremsflüssigkeit verwenden!
Besondere Informationen
Das Altöl der Presse muss gemäß der landesüblichen Umweltgesetze entsorgt werden.
Sollte die Presse vernichtet werden: alle Metallteile sind wieder
verwertbar; die Gummischläuche und die Flüssigkeiten müssen
gemäß der landesüblichen Umweltgesetze entsorgt werden.
Kolbenrückzug
Kolbenbetätigung
Kolben langsam
Abb. 5
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Wartung
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
EG-Übereinstimmungserklärung
Die Firma
Berner AG
Bernerstraße 6
D-74653 Künzelsau
erklärt in alleiniger Verantwortung, dass folgendes Produkt auf das sich diese Erklärung bezieht, mit
folgenden Richtlinien bzw. Normen übereinstimmt:
2006/42/CE
Maschinenbezeichnung: 15 t Werkstattpresse
Modell: 1653 B
Art.-Nr. 109816
Jörn Werner
Chief Executive Officer (CEO)
Künzelsau, 04.11.2010
Ulrich Lindner
Chief Operations Officer (COO)
341.110 (11.10) F Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Die oben genannte Firma hält Dokumentationen als Nachweis der Erfüllung der Sicherheitsziele und die
wesentlichen Schutzanforderungen zur Einsicht bereit.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 202 KB
Tags
1/--Seiten
melden