close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GIFTIGER DONNERSTAG HOspITAl

EinbettenHerunterladen
Gerechtes Unentschieden in unterhaltsamem Spiel
In einem ausgeglichenen und trotz äusserst tiefem Terrain intensiven Spiel trennen sich der
FC Suhr und der FC Mutschellen mit einem gerechten 3:3-Unentschieden. Das Spiel hätte in
der Schlussphase noch auf beide Seiten kippen können.
Es blieb den beiden Mannschaften an diesem garstigen Samstagabend nicht viel Zeit, einander
abzutasten. Bereits die beiden ersten Torchancen des Spiels waren von Erfolg gekrönt. Zuerst
lancierte Blerim Pnishi mit einem herrlichen Ball über die gesamte Platzbreite Ramin Born. Torhüter
Mazzucco zögerte beim Herauslaufen, so dass Born den Ball an ihm vorbeispitzeln und zur
Führung für die Gäste einschieben konnte. Keine zwei Zeigerumdrehungen später waren es die
Einheimischen, die rasch den Ausgleich erzielen konnten. Marques Coelho sah seinen Kopfball
zwar von der Lattenunterkante auf den Boden prallen, wohl zu seiner eigenen Überraschung
entschied der Referee trotzdem auf Tor.
Das Spiel gestaltete sich anschliessend ausgeglichen und die Zuschauer sahen nur wenige
Tormöglichkeiten. Im Strafraum des FCM wurde es lediglich in der 34. Minute nochmals gefährlich
und das so richtig: Im Gewühl konnten die Einheimischen zur Führung einstochern.
Die Intensität steigerte sich nach dem Tee weiter. Es waren vor allem die Mutscheller, welche nun
Druck aufsetzten und vehement den Ausgleich suchten. Nach knapp einer Stunde war es dann
soweit: Faik Pnishi setzte sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und wollte
flanken. Sein hoher Ball wurde jedoch zusehends zu einem gefühlvollen Schuss und landete
schliesslich herrlich im entfernten hohen Eck zum 2:2. Nach diesem Tor zeigten sich die Gäste
nochmals engagierter und spielten tollen Fussball. Nachdem der gegnerische Verteidiger zuvor
einen Abschluss von Blerim Pnishi noch in extremis auf der Linie retten konnte, war gegen die
Angriffsbemühungen des FCM bald kein Kraut mehr gewachsen. Raphael Peterhans erkämpfte
sich nach einer Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr den Ball, zeigt eine überragende
Übersicht und spielt den in der Mitte freistehenden Blerim Pnishi an, der eine Viertelstunde vor
Schluss zur erneuten Führung einschieben konnte.
Nach diesem Tor zogen sich die Gäste aber in keiner Weise zurück, sondern versuchten weiterhin
auf die Entscheidung zu drücken. Suhr blieb allerdings wie das gesamte Spiel über mit schnellen
Gegenstössen gefährlich. Vorerst konnte Patrick Brunner aber zweimal mit hervorragenden
Reflexen Schlimmeres verhindern. Sechs Minuten vor Schluss fiel dann aber doch der erneute
Ausgleich: Vinicius Figueiredo Dias kam auf der rechten Seite zu einem Schuss Richtung Tor. Der
Ball sprang auf dem unebenen Boden kurz vor Torhüter Brunner unglücklich auf, so dass das
Leder zum neuerlichen Ausgleich den Weg ins Tor fand.
Beide Mannschaften spielten in der Schlussphase auf Sieg und das Spiel hätte auf beide Seiten
kippen können. Zuerst drosch Blerim Pnishi das Leder nach einem Pass von Burim Haxha über das
Gehäuse, in der Nachspielzeit war es auf der Gegenseite Dussin, welcher den Ball nach einem
Freistoss aus 30 Metern an die Latte hämmerte.
Schlussendlich geht dieses Unentschieden in Ordnung. Der FC Mutschellen zeigte eine sehr gute
Leistung gegen einen starken Gegner. Am kommenden Samstag, 25.10.2014, 18.15 Uhr, kommt
es auf der Burkertsmatt wieder zu einem Heimspiel. Gegner wird der FC Fislisbach sein, welcher
sich von einer zwischenzeitlichen Baisse erholt zu haben scheint und zuletzt wieder ansprechende
Resultate erzielte.
FC Suhr – FC Mutschellen 3:3 (2:1)
Hofstattmatten. – 80 Zuschauer. – SR: Cucco.
Tore: 7. Born 0:1, 9. Marques Coelho 1:1, 34. Heimgartner 2:1, 58. F. Pnishi 2:2, 76. B. Pnishi 2:3,
84. Figueiredo Dias 3:3.
Suhr: Mazzucco; Acquaviva (79. Camirkan), Heimgartner, Ömer, Desando; Rustemi (71.
Figueiredo Dias), Eichenberger (81. Gallo), Melis, Miranda de Sousa; Marques Coelho; Dussin.
Mutschellen: P. Brunner; M. Brunner, Meindl, Pavic, F. Pnishi; Born (74. Portmann), Peterhans,
Pfyl, Wild (91. Matosevic), Burim Haxha; B. Pnishi.
Bemerkungen: 92. Lattenschuss Dussin. Mutschellen ohne Huber, Zingg, Moser, Solak,
Steinmann, Budmiger (alle verletzt), Berat Haxha (abwesend).
Verwarnungen: 91. Nr. 10, 93. Matosevic (beide Foul)
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
83 KB
Tags
1/--Seiten
melden