close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leitung Finanz- und Gehaltsbuchhaltung (m/w)

EinbettenHerunterladen
FISCH ASSET MANAGEMENT AG
BELLERIVE 241 _ POSTFACH _ CH-8008 ZÜRICH
TELEFON +41 44 284 24 24 _ FAX +41 44 284 24 34
INFO@FAM.CH _ WWW.FAM.CH
FISCH Monatsbericht
Oktober 2014
Inhaltsverzeichnis
Wandelanleihen sind günstig bewertet
3
Marktübersicht
4
Wandelanleihen – Global Defensiv
5
Wandelanleihen – Global Opportunistisch
6
Wandelanleihen – Global Sustainable
7
Anleihen – Obligationen CHF
8
Anleihen – Emerging Market IG Corporate Bonds
9
Anleihen – Global High Yield Bonds
11
Anleihen – Global Corporate Bonds
12
Multi Asset – Absolute Return Defensiv
13
Multi Asset – Absolute Return Balanced
14
Disclaimer
15
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Inhaltsverzeichnis
2
Wandelanleihen sind günstig bewertet
Wandelanleihen waren bis März 2014 relativ hoch bewertet. Seither konnte man jedoch einen
aussergewöhnlichen Rückgang der impliziten Volatilität von über 8 Punkten, von 36.6 auf 28.4,
beobachten. Dies bedeutet, dass der durchschnittliche Wert der Wandelrechte (Call Option) in den letzten
Monaten stark zurückging. Die implizite Volatilität war das letzte Mal während der Finanzkrise 2008 auf
diesem tiefen Niveau.
Gründe für diese starken Bewertungskorrekturen sind unter anderem: Ein erhöhtes Angebot am
Primärmarkt, weniger Inflows in Wandelanleihenfonds und sinkende Risikofähigkeit der Marketmaker.
Letzteres hat zur Folge, dass diese in schwierigen Zeiten abseits stehen und die Geld-Brief Spanne sich
ausweitet.
Obwohl sich die Optionspreise kürzlich wieder etwas erholt haben, sind Wandelanleihen noch immer
günstig bewertet, insbesondere in Asien. Für Investoren, die aktuell nach Anlagemöglichkeiten suchen,
stellen diese attraktiven Bewertungen ein guter Einstiegszeitpunkt in die Anlageklasse der Wandler dar.
Entwicklung der Wandelanleihen Bewertungen in %
Quelle: Nomura, 27. Oktober 2014
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Wandelanleihen sind günstig bewertet
3
Marktübersicht
Der Oktober blieb seinem zweifelhaften Ruf gerecht und überraschte die Investoren rund um den Globus in
der ersten Monatshälfte mit kräftigen Kurseinbrüchen an den Aktienmärkten. Auslöser hierfür waren nicht
Ängste um sich ausbreitende Seuchen oder Kriege, sondern Befürchtungen über eine weltweite
Konjunktureintrübung. Keine Region wurde vom Abwärtstrend verschont. Verlor der S&P500 von Ende
September bis zum Tief Mitte Oktober 5.5%, geriet der DAX oder der japanischen TOPIX mit Abschlägen
von 10% deutlich stärker unter Druck.
Die zweite Monatshälfte entwickelte sich spiegelbildlich mit umgekehrtem Vorzeichen. Die japanische
Notenbank überraschte schliesslich am letzten Handelstag im Oktober die Märkte mit einer Ausweitung der
Geldbasis. Zeitgleich wurde publik, dass der staatliche japanische Pensionsfonds mit einem Vermögen von
über USD 1‘100 Mrd. beabsichtigt, den Anteil Aktien zu Lasten der Staatsanleihen deutlich auszubauen. Der
japanische Aktienmarkt quittierte diese Informationen mit einem Kurssprung von über 4%. Der japanische
Yen schwächte sich gegenüber dem USD deutlich ab und übersprang problemlos 110 JPY/USD, nachdem
diese Hürde noch zum Monatsbeginn nicht nachhaltig überwunden werden konnte.
Die Zinslandschaft erlebte ebenfalls eine Periode massiver Ausschläge. Die 10jährige Rendite von
amerikanischen Staatsanleihen endete mit 2.34% nach einem Taucher auf 2.14% fast auf ihrem MonatsAusgangsniveau von 2.39%. Einen eindeutig schwächeren Trend zeigten im Oktober jedoch Energiewerte,
allen voran Öl, welches um mehr als 10% nachgab. Die Kreditaufschläge für Sub InvestmentgradeSchuldner haben sich im Oktober in Anbetracht der Verunsicherung, mit Ausnahme der USA, ausgeweitet.
Das Neuemissionsgeschehen fiel in Anbetracht der Marktturbulenzen wenig überraschend mit 12
Wandelanleihen mit einem Gesamtvolumen von USD 2.4 Mrd. im Vergleich zu den Vormonaten gering aus.
In Europa und Japan waren sogar keine Neuemissionen zu verzeichnen. Bei einer Normalisierung an den
Kapitalmärkten, wovon wir ausgehen, wird der Emissionsreigen erneut einsetzen und bis zum Jahresende
hochgerechnet über 300 Schuldner mit einem Volumen von rund USD 100 Mrd. umfassen.
Der Trend fallender impliziter Volatilitäten der Wandelanleihen, der seit April dieses Jahres unter anderem
auf Grund einer starken Emissionstätigkeit festzustellen war, hat sich zu Beginn des Monats beschleunigt
und erfuhr gleichzeitig mit dem Turnaround an den Börsen eine scharfe Trendumkehr. Die Entwicklung
verlief in der Investment Grade-Benchmark Thomson Reuters Global Focus IG wie auch der breiteren
Thomson Rreuters Global Focus nahezu identisch. Nach Werten zum Monatsbeginn von leicht über 28%
erreichten die Volatilitätskennzahlen zur Monatsmitte Werte von 25.5% und endeten mit Werten um 28.6%.
Damit liegen die impliziten Volatilitäten noch immer 2%-Punkte unter dem langfristigen 5-JahresDurchschnitt und weisen bei einer Normalisierung auf weiteres Gewinnpotential der Wandelanleihen hin.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Marktübersicht
4
Wandelanleihen – Global Defensiv
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
MTD
YTD
1 Jahr
FISCH CB ICEF MC
Institutional
121.51
CHF
0.54%
2.56%
2.47%
FISCH CB ICEF BC
Institutional
118.12
CHF
0.49%
1.92%
1.75%
FISCH CB ICEF B
Institutional
173.65
EUR
0.52%
2.30%
2.21%
BayernInvest CV Fonds InstAL
Institutional
27718.59
EUR
-0.07%
2.33%
2.03%
FISCH CB ICEF BD
Institutional
112.74
USD
0.51%
2.38%
3.19%
FISCH CB ICEF AC
Retail
118.35
CHF
0.41%
1.07%
0.74%
FISCH CB ICEF A
Retail
155.60
EUR
0.43%
1.45%
1.21%
FISCH CB ICEF A2
Retail
146.73
EUR
0.44%
1.45%
1.21%
FISCH CB ICEF AD
Retail
151.98
USD
0.42%
1.35%
1.09%
MTD
YTD
1 Jahr
Benchmark
Kurs
Kurs
Währung
Währung
TRI Global Focus IG (CHF hedged)*
167.45
CHF
0.19%
1.17%
1.37%
TRI Global Focus IG (EUR hedged)*
201.55
EUR
0.19%
1.31%
1.53%
TRI Global Focus IG (USD hedged)*
209.44
USD
0.20%
1.32%
1.55%
* Ehemals UBS Global Focus IG
Der FISCH CB Int. Convertible Expert Fund legte im Oktober analog zu den Märkten eine Berg- und Talfahrt
hin. Dabei half die grundsätzlich defensive Ausrichtung dem Fonds dabei, die Kursrückschläge deutlich
besser als der breite Markt zu verarbeiten. Die extrem günstige Bewertung der Wandelanleihen zur
Monatsmitte wurde dann zu selektiven Käufen genutzt und der Fonds konnte die anschliessende
Aufwärtsbewegung nahezu im vollen Umfang mitmachen.
Auf der regionalen Seite fiel Japan mit der stärksten Bewegung auf. Die anfängliche Schwäche wurde
durch die Massnahmen der japanischen Notenbank beendet. Unser Übergewicht in Japan, bedingt durch
die extrem expansive Geldpolitik, hat sich somit doch noch ausgezahlt und sollte in den kommenden
Wochen weitere positive Beiträge liefern. Ansonsten steht aufgrund mangelnder makroökonomischer
Trends die Titelselektion im Fokus der täglichen Arbeit. Neuemissionen haben im vergangenen Monat
keine grosse Rolle gespielt.
Detaillierte Informationen zum FISCH CB Int. Convertible Expert Fund können Sie dem monatlichen
30-seitigen Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Wandelanleihen – Global Defensiv
5
Wandelanleihen – Global Opportunistisch
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
MTD
YTD
1 Jahr
FISCH CB Hybrid Intl M
Institutional
1245.72
CHF
0.02%
1.45%
3.49%
FISCH CB Hybrid Intl B
Institutional
1458.69
CHF
-0.02%
0.93%
2.78%
FISCH CB Hybrid Intl BD
Institutional
1027.91
USD
-0.02%
0.99%
N/A
FISCH CB Hybrid Intl A
Retail
1194.85
CHF
-0.11%
0.07%
1.82%
FISCH CB Hybrid Intl AE
Retail
119.31
EUR
-0.12%
0.19%
1.88%
FISCH CB Hybrid Intl AD
Retail
1018.55
USD
-0.12%
0.16%
N/A
MTD
YTD
1 Jahr
Benchmark
Kurs
Kurs
Währung
Währung
TRI Global Focus CHF hedged
182.68
CHF
0.82%
3.65%
4.66%
TRI Global Focus EUR hedged
219.27
EUR
0.83%
3.79%
4.83%
TRI Global Focus USD hedged
228.51
USD
0.83%
3.78%
4.83%
Der FISCH CB Hybrid International Fund konnte sich dem schwierigen Umfeld nicht entziehen und schloss
leicht schwächer als der Vergleichsindex. Auf regionaler Ebene lieferten Europa und Amerika positive
Performancebeiträge, während Asien inkl. Japan sich relativ schwächer entwickelten.
Auf Einzeltitelebene zahlte es sich aus, dass die Umtauschanleihe der skandinavischen Industrivärden in
ICA Gruppen im Verlaufe des Oktobers deutlich aufgestockt wurde. Der Energiebereich wird im Fonds
aktuell vollständig gemieden. Das Vermeiden des amerikanischen Erdölexpolationskonzerns Cobalt
International
lieferte
im
Oktober
vergleichsweise
den
grössten
relativen
Beitrag.
Auf der Gegenseite hat sich die Untergewichtung der aktiensensitiven Wandelanleihe des Chipgiganten
Intel negativ bemerkbar gemacht.
Die Aktiensensitivität des FISCH CB Hybrid International Funds lag per Ende Oktober nahe der Benchmark
und die Konzentration auf Schuldner mit solider Kreditqualität führt zu einem Portfolio mit tieferem Credit
Spread bzw. defensiverem Kreditprofil.
Detaillierte Informationen zum FISCH CB Hybrid International Fund können Sie dem monatlichen 30seitigen Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Wandelanleihen – Global Opportunistisch
6
Wandelanleihen – Global Sustainable
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
Kurs
FISCH CB Sustainable AC
Retail
140.83
FISCH CB Sustainable AE
Retail
FISCH CB Sustainable AD
Retail
Währung
MTD
YTD
1 Jahr
CHF
-0.14%
2.14%
3.05%
143.54
EUR
-0.12%
2.29%
3.22%
129.08
USD
-0.14%
2.07%
3.00%
Der FISCH CB Sustainable Fund durchlief analog zu den Märkten eine Berg – Tal – Bergfahrt. Leider reichte
es bis zum Monatsschluss trotz Aufholjagd nicht mehr ganz für ein positives Monatsergebnis. Individuelle
Titel wie Aegerion, Abengoa oder Sunpower wogen zu stark auf der negativen Seite. Das PharmaUnternehmen Aegerion überraschte just zu Monatsende mit einem schlechteren Jahresausblick, was die
Aktie und die Wandelanleihe nach Süden schickte. Die Solarfirma Sunpower und das
Infrastrukturunternehmen Abengoa litten unter der allgemeinen Zurückhaltung nachhaltiger Energiewerte,
dies wohl aufgrund des stark gesunkenen Ölpreises. Der Health Care Bereich zeigte in diesem schwierigen
Umfeld am deutlichsten relative Stärke. Zukäufe wurden daher Mitte Monat hauptsächlich in Werte wie
Fresenius, Fresenius Medical oder Elekta getätigt. Auch Real Estate Titel trugen sehr positiv in der
Erholungsphase bei. Das Neuemissionsgeschehen blieb allgemein sehr ruhig. Hier wurden lediglich bei
Trina Solar und Haitong International kleine Positionen bezogen. Das Portfolio weist per Monatsende ein
leicht defensiveres Aktienrisiko aus.
Detaillierte Informationen zum FISCH CB Sustainable Fund können Sie dem
30-seitigen Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Wandelanleihen – Global Sustainable
monatlichen
7
Anleihen – Obligationen CHF
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
FISCH Bond (CHF) B
Institutional
1533.74
FISCH Bond (CHF) A
Retail
1368.64
Benchmark
SBI AAA-BBB T
Kurs
Kurs
129.86
Währung
MTD
YTD
1 Jahr
CHF
0.58%
8.31%
7.46%
CHF
0.54%
7.82%
6.88%
MTD
YTD
1 Jahr
0.36%
4.99%
4.27%
Währung
CHF
Nachdem der FISCH Bond Fund (CHF) im Oktober zunächst aufgrund der schwachen Wandelanleihen nicht
von der Stelle kam, sorgte die darauf folgende Erholung für eine deutliche Aufhellung des Gesamtbildes.
Der ab Monatsmitte einsetzende leichte Anstieg der Renditen hatte dabei einen spürbar geringeren Einfluss
und konnte durch den positiven Beitrag der Wandelanleihen mehr als wettgemacht werden.
Entscheidend für die erfreuliche Performance war zum einen die insgesamt defensive Ausrichtung des
Fonds. Hierdurch konnten grössere Rückgänge vermieden werden. Zum anderen wurde der deutliche
Rückgang der impliziten Volatilitäten zur Monatsmitte genutzt, um attraktiv bewertete Wandelanleihen
aufzustocken. Auf der Emissionsseite war hingegen sowohl bei den Bonds wie auch bei den
Wandelanleihen nur eine geringe Aktivität zu verzeichnen. Folglich kam es hier auch nur zu sehr geringen
Umsätzen im Fonds.
Detaillierte Informationen zum FISCH Bond Fund (CHF) können Sie dem monatlichen 30-seitigen
Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Anleihen – Obligationen CHF
8
Anleihen – Emerging Market IG Corporate Bonds
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
Kurs
FISCH Bond Value InvGrade BC
Institutional
126.18
FISCH Bond Value InvGrade B
Institutional
FISCH Bond Value InvGrade B2
Währung
MTD
YTD
1 Jahr
CHF
0.81%
6.19%
5.66%
130.56
EUR
0.85%
6.63%
6.20%
Institutional
108.99
EUR
0.85%
6.63%
6.20%
FISCH Bond Value InvGrade BD
Institutional
122.08
USD
0.84%
6.50%
6.06%
FISCH Bond Value InvGrade AC
Retail
122.76
CHF
0.76%
5.65%
5.02%
FISCH Bond Value InvGrade A
Retail
126.91
EUR
0.79%
6.07%
5.52%
FISCH Bond Value InvGrade AD
Retail
126.48
USD
0.79%
5.92%
5.35%
FISCH Bond Value InvGrade BZC
Institutional
103.03
CHF
-0.21%
2.43%
N/A
FISCH Bond Value InvGrade BZ
Institutional
103.93
EUR
-0.20%
2.76%
N/A
FISCH Bond Value InvGrade BZD
Institutional
102.99
USD
-0.10%
2.26%
N/A
FISCH Bond Value InvGrade AZC
Retail
102.49
CHF
-0.22%
1.90%
N/A
FISCH Bond Value InvGrade AZ
Retail
102.59
EUR
-0.29%
1.94%
N/A
MTD
YTD
1 Jahr
Kurz-Duration
Benchmark
Kurs
Währung
JPM CEMBI Broad Div IG CHF
207.48
CHF
0.99%
7.55%
6.90%
JPM CEMBI Broad Div IG EUR
239.02
EUR
1.00%
7.80%
7.18%
JPM CEMBI Broad Div IG USD
248.52
USD
1.02%
7.88%
7.27%
Nach der negativen Entwicklung im Vormonat konnten Emerging Market Unternehmensanleihen mit
Investment Grade Qualität wieder eine positive Performance generieren. Der FISCH Bond Value Investment
Grade Fonds erreichte im Berichtsmonat einen neuen Höchststand. Grund für die positive Entwicklung ist
der Renditerückgang 10-jähriger amerikanischer Staatsanleihen. Durch die höhere Volatilität und
Verunsicherung an den Aktienmärkten notierten diese zwischenzeitlich sogar unter 1.9%, bevor sie gegen
Ende Monat bei 2.34% schlossen, was einem Rückgang von 0.2% entspricht.
Den grössten Performancebeitrag lieferte die Region Lateinamerika gefolgt von Osteuropa. In Lateinamerika
mögen wir nach wie vor Mexiko und Kolumbien und konnten deshalb die Region outperformen. In Brasilien
gingen wir mit einer neutralen Positionierung in die Präsidentschaftswahlen und behalten diese Gewichtung
vorerst bei. In Osteuropa entwickelte sich die Türkei aber auch Russland besser als der Gesamtmarkt.
Insgesamt bleiben wir vorsichtig positioniert und fühlen uns mit einem Untergewicht der „Fragile Five“,
also Länder mit einem Zwillingsdefizit, wohl.
Die Ablaufrendite des Fonds beträgt 3.9% bei einer Zinsduration von 5.4 und einer durchschnittlichen
Kreditqualität von A-. Die Risikoprämien im Bereich Schwellenländer Unternehmensanleihen mit
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Anleihen – Emerging Market IG Corporate Bonds
9
Investment Grade Qualität notieren bei 2.2%. Dies ist ein attraktiver Pickup von 1% relativ zu vergleichbaren
Anleihen aus Industrienationen.
Detaillierte Informationen zum FISCH Bond Value Investment Grade Fonds können Sie dem monatlichen 30seitigen Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Anleihen – Emerging Market IG Corporate Bonds
10
Anleihen – Global High Yield Bonds
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
MTD
YTD
1 Jahr
FISCH Bond Global HY MC*
Institutional
124.85
CHF
1.03%
5.79%
7.65%
FISCH Bond Global HY B
Institutional
124.85
CHF
1.00%
N/A
N/A
FISCH Bond Global HY M
Institutional
100.67
EUR
1.05%
N/A
N/A
FISCH Bond Global HY AC2*
Retail
170.20
CHF
0.92%
N/A
N/A
FISCH Bond Global HY A2*
Retail
124.11
EUR
0.95%
5.07%
6.62%
MTD
YTD
1 Jahr
Benchmark
Kurs
Kurs
Währung
Währung
ML Global HY TR (CHF hedged)
230.37
CHF
0.79%
4.52%
5.48%
ML Global HY TR (EUR hedged)
282.75
EUR
0.79%
4.76%
5.78%
* Der FISCH Bond Global High Yield Fund hat per 30. Mai 2014 den Schweizer FISCH Bond Value Fund und dessen historische Wertentwicklung übernommen. Die
hier aufgeführten Performance Zahlen beziehen sich bis einschliesslich 28. Mai 2014 auf die jeweils entsprechenden Anteilklassen des FISCH Bond Value Fund.
Im Monat Oktober 2014 erwirtschaftete der hochverzinsliche Markt im globalen Kontext eine Performance
von +0.79%. Anleihen aus den USA generierten dabei die stärkste Performance und bei den Sektoren Titel
des Bereichs Gesundheit. Das zinssensitivere Segment BB konnte von sinkenden Zinsen profitieren und
erzielte demnach eine relativ gute Performance.
Der FISCH Bond Global High Yield Fonds wies erneut eine Überperformance auf. Diese konnte durch das
Übergewicht und die gute Titelselektion sowohl in den USA als auch bei den Sektoren Gesundheit und
Telekom erzielt werden. Auf Titelebene möchten wir auf eine besondere Entwicklung hinweisen. Die auf
Schiefergas spezialisierte Firma Chesapeake verkaufte ein grosses Asset. Dadurch erreicht die im BB+
eingestufte Energiefirma eine erhöhte finanzielle Flexibilität, die es erlaubt, ihre Kreditmetrics in den
nächsten Monaten massiv zu verbessern. Die Ratingagenturen haben auf diese Meldung im Oktober prompt
reagiert und ihren Ausblick auf positiv erhöht. Wir halten zwei Anleihen dieser Emittentin und erhoffen uns
analog dem Fall von General Motors im Vormonat ein baldiges Upgrade ins Investment Grade Universum,
was weitere Kursavancen auslösen würde.
Das Portfolio ist defensiv positioniert und weist bei CCC-gerateten-Anleihen nach wie vor ein Untergewicht
auf. Entsprechend beläuft sich das Durchschnittsrating auf BB- vs. B+ im Index. Die Ablaufrendite beträgt
interessante 5.3% und die Duration 4.1.
Detaillierte Informationen zum FISCH Bond Global High Yield Fonds können Sie dem monatlichen 30seitigen Produktbericht entnehmen. Diesen können Sie bei ihrem Kundenbetreuer beziehen.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Anleihen – Global High Yield Bonds
11
Anleihen – Global Corporate Bonds
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
FISCH Bond Global Corp Fund B
Institutional
101.69
FISCH Bond Global Corp Fund BC
Institutional
101.56
Benchmark
Kurs
Kurs
Währung
MTD
YTD
1 Jahr
EUR
1.39%
N/A
N/A
CHF
1.36%
N/A
N/A
MTD
YTD
1 Jahr
Währung
ML Global Corp & HY 20% CC USD
270.37
USD
0.85%
6.38%
6.16%
ML Glob Corp&HY 20%CC CHF hdg
204.69
CHF
0.83%
6.07%
5.79%
ML Glob Corp&HY 20%CC EUR hdg
246.37
EUR
0.84%
6.31%
6.08%
Im Gegensatz zum Vormonat sanken die US-Kapitalmarktzinsen um 0.2%. Durch die höhere Volatilität und
Verunsicherung an den Aktienmärkten notierte der 10-jährige US Treasury zwischenzeitlich unter 1.9%.
Als Folge des Zinsrückgangs konnte das Segment globale Unternehmensanleihen klar an Wert zulegen.
Sämtliche Regionen lieferten einen positiven Performancebeitrag. Der FISCH Bond Global Corporates
Fonds konnte den Vergleichsindex deutlich übertreffen. Die relativ bessere Performance entstand aufgrund
der Übergewichte in den Regionen Mittlerer Osten, Asien und Nordamerika, wobei uns vor allem ab
Monatsmitte das Übergewicht im Bereich High Yield USA eine signifikante Überperformance lieferte.
Märkte mit hohem Beta wie Venezuela und Russland entwickelten sich unterdurchschnittlich, wobei
Venezuela absolut eine negative Performance erzielte. Wir verzichten im Portfolio grundsätzlich auf
Unternehmensanleihen mit Kreditqualität CCC und sind aktuell in Russland untergewichtet.
Per Ende Monat liegt die durchschnittliche Risikoprämie des globalen Marktes bei 2.35%. Die Ablaufrendite
des Fonds beträgt 4.0% bei einer Zinsduration von 5.4 und einer durchschnittlichen Kreditqualität von BBB+.
Detaillierte Informationen zum FISCH Bond Global Corporate Fonds können Sie dem monatlichen
Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Anleihen – Global Corporate Bonds
12
Multi Asset – Absolute Return Defensiv
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
Kurs
FISCH MAV MANTA (CHF) - M
Institutional
116.65
FISCH MAV MANTA (CHF) - B
Institutional
FISCH MAV MANTA (CHF) - A
Retail
Währung
MTD
YTD
1 Jahr
CHF
0.14%
3.69%
4.03%
114.74
CHF
0.09%
3.26%
3.51%
112.01
CHF
0.04%
2.82%
2.99%
Der FISCH MAV Manta Fund B schloss den Oktober mit +0.1%. Die Rendite seit Jahresbeginn beläuft sich
auf erfreuliche +3.3% und seit Lancierung auf +3.3% jährlich.
Nach den Verlusten in der ersten Monatshälfte und der Erholung der risikoreichen Anlageklassen in der
zweiten Monatshälfte endeten sowohl globale Aktien (MSCI World AC local +1.2%) als auch Kreditmärkte
(ML Global High Yield TR CHF hedged +0.8%) am Ende im Plus. Aber auch mit Zinsen (Swiss Bond Index
+0.4%), Wandelanleihen (Global Focus CHF hedged +0.8%) und Trend Strategien (Newedge Trend Index
+1.0%) liess sich im Berichtsmonat Geld verdienen. Einzig Rohstoffe beendeten den Monat erneut mit
Verlusten (Bloomberg Commodities -0.8%, Gold -2.9%).
Die im Vormonat aufgebauten 3-jährige US Staatsanleihen haben wir Mitte Monat bereits wieder reduziert,
nachdem sich die kurzen Zinsen stark reduzierten. Somit konnten wir in nur kurzer Zeit einen Gewinn
realisieren. Wir sind weiterhin defensiv aufgestellt und mit einem Cash Bestand von über 20% bereit, von
sich bietenden Gelegenheit zu profitieren.
Detaillierte Informationen zum FISCH MAV Manta Fund können Sie dem monatlichen 30-seitigen
Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Multi Asset – Absolute Return Defensiv
13
Multi Asset – Absolute Return Balanced
Per 31.10.2014
Fonds
Kundensegment
Kurs
FISCH MA MantaPlus MC
Institutional
101.36
FISCH MA MantaPlus BC
Institutional
FISCH MA MantaPlus AC2
FISCH MA MantaPlus A2
Währung
MTD
YTD
1 Jahr
CHF
-0.07%
N/A
N/A
101.06
CHF
-0.12%
N/A
N/A
Retail
100.82
CHF
-0.16%
N/A
N/A
Retail
101.00
EUR
-0.14%
N/A
N/A
Der FISCH MA MantaPlus Fonds BC schloss den Oktober mit -0.1%. Seit der Lancierung am 02.06.2014 liegt
der Fonds mit +1.1% im Plus.
Nach den Verlusten in der ersten Monatshälfte und der Erholung der risikoreichen Anlageklassen in der
zweiten Monatshälfte endeten sowohl globale Aktien (MSCI World AC local +1.2%) als auch Kreditmärkte
(ML Global High Yield TR CHF hedged +0.8%) am Ende im Plus. Aber auch mit Zinsen (Swiss Bond Index
+0.4%), Wandelanleihen (Global Focus CHF hedged +0.8%) und Trend Strategien (Newedge Trend Index
+1.0%) liess sich im Berichtsmonat Geld verdienen. Einzig Rohstoffe beendeten den Monat erneut mit
Verlusten (Bloomberg Commodities -0.8%, Gold -2.9%).
Die im Vormonat aufgebauten 3-jährige US Staatsanleihen haben wir Mitte Monat vollständig reduziert,
nachdem die kurzen Zinsen stark reingelaufen sind. Somit konnten wir in nur kurzer Zeit Gewinn realisieren.
Zusätzlich haben wir die Korrekturen genutzt, um Wandelanleihen und High Yield Positionen um je ein
Prozent aufzubauen.
Detaillierte Informationen zum FISCH MA MantaPlus Fund können Sie dem monatlichen 30-seitigen
Produktbericht entnehmen, den Sie bei Ihrem Kundenbetreuer beziehen können.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Multi Asset – Absolute Return Balanced
14
Disclaimer
Die vorliegende Dokumentation dient lediglich zur Information und richtet sich ausschliesslich an institutionelle
Anleger. Nicht institutionelle Anleger, die in Besitz dieser Dokumentation gelangen, werden gebeten, sie zu vernichten
oder dem Absender zu retournieren. Dieses Dokument ist kein Emmissionsprospekt und stellt weder eine Offerte noch
ein Angebot zum Kauf von Finanzprodukten dar.
DIE HISTORISCHE PERFORMANCE IST KEINE GARANTIE FÜR DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG.
Investitionen in Finanzprodukte sind mit Risiken verbunden. Potenziell droht ein Verlust des gesamten investierten
Kapitals. Bezüglich der individuellen Risiken einer Anlage sei auf die jeweils gültigen Fondsunterlagen verwiesen. Die
Wesentlichen
Anlegerinformationen
(KIID),
Verkaufsprospekt
mit
Verwaltungsreglement,
Jahres-
und
Halbjahresberichte sind bei der Verwaltungsgesellschaft, beim Vertreter und Zahlstelle in der Schweiz (RBC Investor
Services Bank S.A., Zweigniederlassung Zürich, Badenerstrasse 567, 8048 Zürich), bei der Zahl- und Informationsstelle
in Deutschland (Marcard, Stein & Co AG, Ballindamm 36, 20095 Hamburg), bei der Zahlstelle und Vertreter in
Österreich (Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank Aktiengesellschaft, Hypo-Passage 1, 6900 Bregenz) oder im
Internet unter www.fundinfo.com kostenlos erhältlich.
Soweit die im Dokument enthaltenen Informationen aus externen Quellen stammen, kann Fisch Asset Management
AG nicht garantieren, dass die Informationen richtig, vollständig und aktuell sind.
Aussagen über zukünftige Entwicklungen und Schätzungen basieren auf Annahmen, die möglicherweise falsch sind,
sich ändern können oder auf vereinfachten Modellen beruhen. Fisch weiss nicht, ob ihre Aussagen über zukünftige
Entwicklungen eintreffen. Es ist auch möglich, dass Fisch ihre Meinung über eine zukünftige Entwicklung ändert. In
diesem Fall wird Fisch niemanden über die Meinungsänderung informieren.
Der Kauf eines Produkts, das von Fisch verwaltet wird, darf nur auf der Grundlage der jeweils gültigen Dokumente
(Fondsprospekts, Fondsvertrags, KIIDs etc.) erfolgen. Bevor ein Kaufentscheid gefällt wird, hat jeder institutionelle
Anleger auf der Grundlage der eigenen Situation zu prüfen, ob er überhaupt befugt ist, das Produkt zu kaufen und falls
ja, ob er die notwendige Risikofähigkeit für das entsprechende Produkt besitzt. Fisch weist ausdrücklich darauf hin,
dass dieses Dokument nicht für private Anleger bestimmt ist und empfiehlt institutionellen Anlegern, sich vorgängig
von Finanz-, Rechts- und Steuerexperten beraten zu lassen, die ihre individuelle Situation und das Produkt kennen.
Dieses Dokument richtet sich insbesondere nicht an US-Personen (private oder institutionelle) im Sinne der FATCAGesetzgebung oder gemäss der SEC-Definition. US-Personen dürfen in keinen Anlagefonds investieren, der von Fisch
verwaltet wird und Fisch ist auch nicht berechtigt, Mandate von US-Personen zu verwalten. Erfährt Fisch, dass eine
US-Person in ein von ihr verwaltetes Produkt investiert ist, wird sie die Fondsleitung und gegebenenfalls weitere
Personen informieren, verbunden mit der Aufforderung, dass die US-Person das Produkt verkauft.
Fisch hat die Lagerung und Archivierung von Firmendaten an eine spezialisierte Drittfirma übertragen. Das
Outsourcing beschränkt sich auf die Lagerung und Archivierung von Daten und erfolgt im Ausland. Die Bearbeitung
der Daten bleibt firmenintern und wird nicht ausgelagert. Die Tätigkeit der spezialisierten IT-Firma umfasst im
Wesentlichen die Aufsetzung und den Unterhalt der entsprechenden Server. Aufsichtsbehörde und Prüfgesellschaft
sind von Fisch über die Auslagerung informiert worden und die datenschutz- und aufsichtsrechtlichen Anforderungen
werden erfüllt.
Fisch lehnt jede Haftung ab für Schäden, die direkt oder indirekt aus diesem Dokument abgeleitet werden.
FISCH Monatsbericht | Oktober 2014 | Disclaimer
15
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
10
Dateigröße
325 KB
Tags
1/--Seiten
melden