close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeitslosigkeit - 4. Quartal 2014 (nicht

EinbettenHerunterladen
Pressemeldung
Neunmonatszahlen 2013:
Alphaform: Neustrukturierung prägt 9-Monatsbericht




Umsatz steigt in den ersten neun Monaten 2014 um 11,3 Prozent auf 21,8 Mio. €
Auftragseingang verbessert sich zum 30. September 2014 um 88 Prozent auf 4,9 Mio. €
im Oktober gewinnt Alphaform größten Auftrag in der Firmengeschichte über 10 Mio. €
Konzernergebnis sinkt aufgrund der laufenden Neustrukturierung um 0,6 Mio. € auf -1,8 Mio. €
Feldkirchen, 10. November 2014 - Die Alphaform AG, ein Dienstleister für industriellen 3D-Druck, legt
heute
ihren
9-Monatsbericht
vor.
Die
Kennzahlen
entsprechen
den
am
16. Oktober 2014 genannten vorläufigen Ergebnissen. Danach steigt der Umsatz in den ersten neun
Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 11,3 Prozent auf 21,8 Mio. € im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum;
im
Quartalsvergleich
wächst
der
Umsatz
um
4,9
Prozent
auf 7,3 Mio. €. Das Wachstum beruht im Wesentlichen auf Erfolgen in den beiden Geschäftsbereichen
Additive Manufacturing Metal und Rapid Tooling sowie Feinguss / Precision Casting. In den beiden
Geschäftsbereichen an den Standorten Eschenlohe bzw. Stade greift das Anfang 2014 aufgelegte
Alphaform Excellence-Programm wie geplant; dank erheblich verbesserter Prozesse und eines
gestärkten Vertriebs liegen Umsatz und Ergebnis kumuliert über den Vorjahreswerten.
Im dritten Geschäftsbereich Additive Manufacturing Plastic am Standort Feldkirchen, zeigte sich
dagegen im Verlauf des dritten Quartals, dass zusätzliche Anstrengungen zur Beseitigung der Prozessund Strukturmängel notwendig sind. Es kam zu Verzögerungen bei der Auftragsbearbeitung, da
beispielsweise gebraucht erworbene Maschinen deutlich mehr Anlaufzeit benötigten, um in der
erforderlichen Qualität und Geschwindigkeit produzieren zu können. Dies führte zu
Umsatzverschiebungen sowie zusätzlichen Kosten bei Material und Personal und belastete das
Ergebnis im dritten Quartal 2014. In der Folge blieb das EBITDA im dritten Quartal 2014 mit -0,4 Mio. €
ebenso unter der Vorjahresgröße von 0,2 Mio. € wie das Konzernergebnis; dieses erreichte -0,8 Mio. €
nach -0,2 Mio. € im Vorjahr. Nach neun Monaten summiert sich das EBITDA im laufenden Geschäftsjahr
auf -0,6 Mio. € im Vergleich zu -0,1 Mio. € im Vorjahreszeitraum; das Konzernergebnis beläuft sich auf
-1,8 Mio. € nach -1,2 Mio. € im Vorjahresquartal.
11-Punkte-Plan dient Überwindung der Herausforderungen am Standort Feldkirchen
Angesichts der zusätzlichen Herausforderungen am Standort Feldkirchen, reagierte der Vorstand direkt
und legte einen 11-Punkte-Plan auf. Im Mittelpunkt steht eine weitere Optimierung des
Maschineneinsatzes am Standort Feldkirchen unter anderem durch eine verbesserte Materialnutzung,
Optimierung von Workflow und Personaleinsatz. Der 11-Punkte-Plan ist einmalig mit zusätzlichem
operativem Aufwand, auch in Form externer Beratungsleistungen, verbunden. Er gewährleistet aber,
dass das Alphaform Excellence Programm nun auch in Feldkirchen in vollem Umfang greift. Nach einem
Konzernverlust im laufenden Jahr bei einem Umsatz von rund 30 Mio. Euro, strebt das Unternehmen
auf dieser Basis für 2015 eine schwarze Null an.
Die Basis für die Rückkehr in die Gewinnzone legt Alphaform im laufenden Jahr mit dem AlphaformExcellence-Programm und dem erweiterten nun zügig umzusetzenden 11-Punkte-Plan für den Standort
Feldkirchen. Das Programm dient der Verbesserung der Prozesse und Strukturen in den drei
Geschäftsbereichen und legt darüber hinaus einen Schwerpunkt auf die Stärkung des Vertriebs- und
der Unternehmenskultur. Alphaform gewann im laufenden Jahr zusätzliche Vertriebsmitarbeiter und
optimierte die Aufstellung des Innendienstes. Auf dieser Basis konnte das Unternehmen bereits in den
ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Auftragseingang um 88 Prozent auf
4,9 Mio. € steigern. Im Oktober gewann das Unternehmen, als konsequente Folge der
Vertriebsanstrengungen, den größten Auftrag in seiner Firmengeschichte: Er läuft über drei Jahre und
hat ein Volumen von insgesamt 10 Mio. €.
Seite 1 von 3 Wesentliche Konzernzahlen der Alphaform Gruppe
3. Quartal
9 Monate
2014
2013
2014
2013
Umsatz
7,273
6,935
21,758
19,543
EBITDA
-0,448
0,250
-0,631
-0,038
Betriebsergebnis
-0,749
-0,073
-1,552
-0,965
Ergebnis nach Steuern
-0,840
-0,177
-1,824
-1,244
Ergebnis je Aktie in EUR
-0,16
-0,03
-0,34
-0,23
Eigenkapital*
6,646
6,626
Bilanzsumme*
17,048
15,765
Eigenkapitalquote in %
Freie liquide Mittel und
Wertpapiere des
Umlaufvermögens*
39,0 %
42,0%
1,257
1,152
253
231
in Mio. EUR
Mitarbeiter Konzern*
*) Für 2014 zum Stichtag 30.09., für 2013 zum Stichtag 31.12.
Über Alphaform
Die 1996 gegründete Alphaform AG mit Sitz in Feldkirchen bei München erneuert als führender europäischer
Anwender die industrielle Entwicklung und Fertigung mit innovativen 3D Druck- und Rapidtechnologien. Als
Dienstleister begleitet Alphaform ihre Kunden von der Produktentwicklung bis hin zur Produktfertigung; sie
unterstützt ihre Kunden bei der Einführung und Nutzung von Innovationen und liefert Know How, Ingenieurwissen,
Prototypen, Einzelteile, Kleinserien, Serien und Projektmanagement.
Alphaform bedient heute unter anderem die Premiumhersteller der Automobil Industrie, den Maschinen- Anlagenund Nutzfahrzeugbau, die Aerospace Industrie, den Werkzeugbau und die Medizintechnik. Komplexe Baugruppen,
Leichtbau und orthopädische Implantate und Instrumente gehören zu den besonderen Expertisen.
Tochterunternehmen gibt es in Deutschland, Finnland, Schweden und Großbritannien. Die Alphaform-Aktie ist an
der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) unter dem Kürzel ATF (WKN 548 795) notiert und im Prime StandardSegment angesiedelt.
Kontakt:
Dr. Hanns-Dieter Aberle, CEO
ALPHAFORM AG
Kapellenstraße 10
85622 Feldkirchen
Tel.: +49 89 905002 35
Fax: +49 89 905002 1035
e-mail: hdaberle@alphaform.de
Internet: www.alphaform.de
Thomas Kresser, CFO
ALPHAFORM AG
Kapellenstraße 10
85622 Feldkirchen
Tel.: +49 89 905002 35
Fax: +49 89 905002 1035
e-mail:tkresser@alphaform.de
Internet: www.alphaform.de
Seite 2 von 3 Disclaimer
Diese Pressemitteilung/Ad-hoc-Mitteilung ist keine Angebotsunterlage und auch kein Angebot zum Verkauf oder
zur Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien der Alphaform AG
("Gesellschaft") sondern dient ausschließlich zu Informationszwecken. Diese Pressemitteilung/Ad-hoc-Mitteilung
enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterliegen, einschließlich Aussagen im
Zusammenhang mit den voraussichtlich zu erzielenden Gewinnen aus den hier beschriebenen Angeboten. Diese
Pressemitteilung/Ad-hoc-Mitteilung enthält eine Reihe von zukunftsgerichteten Aussagen insbesondere über
zukünftige
Ereignisse,
zukünftige
Wertentwicklung,
Pläne,
Strategien,
Erwartungen,
Ausblicke,
Wettbewerbsumfeld, Regulierung sowie Angebot und Nachfrage. Die Gesellschaft hat diese zukunftsgerichteten
Aussagen auf ihre Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Wertentwicklung gestützt. Die aktuelle
Finanzlage der in dieser Pressemitteilung/Ad-hoc-Mitteilung beschriebenen Unternehmen kann aufgrund der
Ungewissheit, die Schätzungen, Vorhersagen und Prognosen innewohnt, erheblich von den in den
zukunftsgerichteten Aussagen getroffenen Voraussagen abweichen, und die Wertentwicklung kann besser oder
schlechter sein als erwartet. In Anbetracht dieser Ungewissheiten sollten die Leser sich nicht übermäßig auf
zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Die in zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Schätzungen und
Hypothesen werden dem Zeitpunkt ihrer Erstellung entsprechend dargestellt. Die Änderung der in dieser
Pressemitteilung/Ad-hoc-Mitteilung enthaltenen Informationen bleibt dabei vorbehalten und die Gesellschaft
übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen und die damit verbundenen Schätzungen und
Annahmen zu aktualisieren, sofern die geltenden Gesetze und Vorschriften dies nicht verlangen.
Seite 3 von 3 
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
9
Dateigröße
69 KB
Tags
1/--Seiten
melden