close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

die gedichte des töpfers

EinbettenHerunterladen
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH
Name
Lina-Ammon-Straße 9
Straße
90471 Nürnberg
PLZ, Ort
+49 91198872153
+49 91198872909
Telefon
Fax
b.kytzia@bi-management.de
http://bi-management.de
E-Mail
Internet
b)
Vergabeverfahren
Vergabenummer
c)
Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
130623-1
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und
zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen unter www.evergabe-online.de als Download abrufbar. Eine elektronische
Angebotsabgabe ist mit fortgeschrittener und qualifizierter Signatur möglich. Hilfestellung zur
Teilnahme am elektronischen Vergabeverfahren finden Sie unter www.evergabe-online.info.
d)
Art des Auftrags
 Ausführung von Bauleistungen
 Planung und Ausführung von Bauleistungen
 Bauleistungen durch Dritte
e)
Ort der Ausführung
Nürnberg, Regensburger Straße 104-106, Kältetechnik
f)
g)
h)
Art und Umfang der Leistung
Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: Erneuerung einer Kältemaschine (Humanklimatisierung) Lph. 3 - 9
Art der Leistung: Kältetechnik
Ersatz einer Ammoniak Kältemaschine durch eine Turbocore Kältemaschine mit 1020 kW Kälteleistung
Umfang der Leistung: Kältetechnik
Ersatz einer Ammoniak Kältemaschine durch eine Turbocore Kältemaschine mit 1020 kW Kälteleistung
Erbringen von Planungsleistungen
 nein
 ja
Zweck der baulichen Anlage
Zweck der Bauleistung
Aufteilung in Lose
 nein
 ja
 nur für alle
i)
j)
k)
©
Ja, Angebote sind möglich
 nur für ein Los  für ein oder mehrere
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung:
Fertigstellung der Leistungen:
03.11.2014
03.04.2015
weitere Fristen:
Nebenangebote
Lose
 zugelassen
Lose (alle
Lose müssen angeboten werden)
 nicht zugelassen
Anforderung der Vergabeunterlagen
Bis 08.10.2014 bei BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH, Lina-Ammon-Straße
9, 90471 Nürnberg
Online-Plattform: http://evergabe-online.de
VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand August 2012
Seite 1 von 3
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
l)
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Höhe der Kosten
25,00 Euro
Zahlungsweise
Empfänger:
Kontonummer
Banküberweisung
BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH
527027701
BLZ, Geldinstitut
Verwendungszweck
76040061, Commerzbank Nürnberg
VZ Nbg, Kältetechnik, 130623-1
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.
IBAN
BIC-Code
DE53 7604 0061 05270277 01
COBADEFFXXX
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse)
bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
o)
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
q)
Angebotseröffnung
Vergabestelle s. a)
am 16.10.2014
um 10:00
Uhr
Ort
BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH, Lina-Ammon-Straße 9, 90471 Nürnberg
Zimmer:
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter
v)
Sicherheiten für die vertragsgemäße Erfüllung und für die
Erfüllung von Mängelansprüchen ab einer Nettogeforderte Sicherheiten
Auftragssumme von 250.000 Euro in Höhe von 5 v.H.
der Auftragssumme.
Bietergemeinschaften müssen als gesamtschuldnerisch
haftende Arbeitsgemeinschaften auftreten und den bevollmächtigten Vertreter benennen. Mehrfachbeteiligungen einRechtsform der Bietergemeinschaften
zelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulässig und führen zur Nichtberücksichtigung sämtlicher betroffenen Bewerbergemeinschaften im weiteren Verfahren.
Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 'Eigenerklärung zur Eignung' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die
Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der 'Eigenerklärung zur Eignung' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 VHB Bund "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen, das in den Vergabeunterlagen enthalten ist.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr.
3 VOB/A zu machen:
Keine
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 27.10.2014
w)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
r)
t)
u)
©
VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand August 2012
Seite 2 von 3
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH, Lina-Ammon-Str. 9, 90471 Nürnberg
©
VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand August 2012
Seite 3 von 3
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden