close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Feuerwehrverein 2015/2016

EinbettenHerunterladen
MÜLLABFUHR DER GEMEINDE
BÜLLINGEN
INFORMATIONEN ZUR ABFALLSAMMLUNG
2 0 1 4
1.
Haushaltsabfälle: das Zwei-Tüten-System
Tag der A bfuhr ⇒ DIENSTAGS ab 5.30 Uhr
Nur Säcke mit der Aufschrift „Gemeinde BÜLLINGEN“ werden eingesammelt.
!! Die Abfuhr vom 11. November wird auf den 12. November verschoben.
Durchsichtige Plastiktüte: RESTMÜLL (nur die
NICHT verwertbaren Abfälle)
Biologisch abbaubare Tüte: BIOMÜLL (die
biologisch abbaubaren Abfälle)
∗ Flaschen und Becher von Saucen und
Fertiggerichten (Ketchup, Suppen, …)
∗ Verschmutzte Lebensmittelverpackungen und
Plastikfolien (Joghurtbecher, Fleischschalen, …)
∗ Hygieneartikel (Watte, Hygienetücher,
Ohrenstäbchen, Papiertaschentücher, ...)
∗ Alte, nicht mehr tragbare Kleider (Schuhe,
Strumpfhosen, ...)
∗ nicht biologisch abbaubare Katzenstreu
(in Form von Granulat)
∗ Leder-, Kerzenreste, ...
∗ Synthetische Materialien (Kugelschreiber,
Bleistifte, Zahnbürsten, ...)
∗ Spiegel- oder Glasscherben, Keramik, Porzellan,
Ton, ... (in Zeitungspapier eingewickelt)
∗ Abfälle vom Staubsauger, Kehricht,
Zigarettenstummel
∗ Kalte Asche, Holzkohle, ...
Verwertung dieser Stoffe:
- Verarbeitung
zu
Ersatzbrennstoffen
(energetische Verwertung);
- Entsorgung des Restteils (ca. 14%) in
technischen Vergrabungszentren (TVZ).
Küchenabfälle
∗ Obst- und Gemüseschalen und Obstreste (auch
Zitrusfrüchte)
∗ Nahrungsmittel- (Brot, Käse, Torten, …) und
Essensreste (Fleisch, Knochen, Fisch, ...)
∗ verschmutztes und fettiges Küchenpapier
∗ Eier- und Nussschalen
∗ Muschel-, Austernschalen, ...
∗ Abgelaufene Nahrungsmittel
∗ Teeblätter und Teebeutel, Kaffeefilter und
Kaffeesatz
Gartenabfälle
∗ verwelkte Blumen, Schnittblumen
∗ Zimmerpflanzen
∗ Unkraut
∗ Gemüse- und Ziergartenreste;
∗ Wegwerfwindeln für Kinder
Küchenabfälle können Sie in Papier einwickeln
(Brottüten, Zeitungen, ...)
Verwertung dieser Stoffe:
- hochwertige Kompostierung;
- Biomethanisierung mit Erzeugung von
Wärme und Strom.
Werden in der Bio-Tüte und in der Tüte für Restabfälle nicht angenommen:
∗ Trockenes und sauberes Papier/Karton
∗ Flaschen und Behälter aus Glas
∗ Tierkadaver (Kontakt Tierkadaverentsorgungseinrichtung: 083/21.17.28)
∗ Bauschutt (Steine,...)
∗ Gefährliche und giftige Abfälle (Öle, Batterien, Farben, Lösungsmittel, …)
∗ Medikamente: ohne Verpackung in der Apotheke abgeben
2.
Sperrmüll
Der Sperrmüll muss am Tag der Sammlung ab 5.30 Uhr bereit stehen.
Sperrmüllabfuhr am 9. April 2014 und am 8. Oktober 2014 in folgenden Dörfern:
Büllingen, Mürringen, Rocherath, Krinkelt und Wirtzfeld
Sperrmüllabfuhr am 30. April 2014 und am 22. Oktober 2014 in folgenden Dörfern:
Honsfeld, Hünningen, Medendorf, Eimerscheid, Andlermühle, Afst, Allmuthen, Berterath,
Buchholz, Hasenvenn, Hergersberg, Holzheim, Hüllscheid, Igelmonderhof, Igelmondermühle,
Kehr, Krewinkel, Lanzerath, Losheimergraben, Manderfeld, Merlscheid und Weckerath
Unter Haushaltssperrmüll versteht man alle Abfälle, die nicht in einer Mülltüte entsorgt werden
können. Diese müssen von zwei Personen gehandhabt werden können und dürfen keine Risiken für
das Sammelpersonal oder das Sammelfahrzeug darstellen.
Werden nicht angenommen:
*
Papier und Karton;
*
Glasverpackungen;
*
Bauschutt;
*
Behälter mit Flüssigkeiten (Farben, …);
*
elektrische und elektronische Abfälle;
3.
*
*
*
*
Gartenabfälle;
Reifen;
Explosive (Gasflaschen) und
gefährliche Abfälle;
Landwirtschaftliche Plastikabfälle.
Papier und Karton (bitte nur UNVERSCHNÜRT)
Samstag
Samstag
Samstag
Samstag
Samstag
Samstag
01.02.2014
05.04.2014
07.06.2014
02.08.2014
04.10.2014
06.12.2014
(Container
(Container
(Container
(Container
(Container
(Container
in
in
in
in
in
in
MANDERFELD)
BÜLLINGEN)
ROCHERATH)
MANDERFELD)
BÜLLINGEN)
ROCHERATH)
Werden angenommen:
*
Papiertüten;
*
Kartonschachteln;
*
Zeitschriften und Zeitungen (ohne
Plastikfilm, NICHT GEBÜNDELT)
*
Werbeprospekte;
*
Umschläge, Post-It;
*
Bücher;
*
Büropapiere;
*
Telefonbücher;
Werden nicht angenommen:
*
Verschmutztes oder fettiges Papier;
*
Zellophanpapier;
*
Aluminiumfolien;
*
Tapeten;
*
Plastifiziertes Papier;
*
Getränkekartons;
*
Kohlepapier;
*
Pauspapier;
*
Durchschreibpapier;
*
Thermopapier (Fax).
Diese Sammlungen werden wie in den letzten Jahren durch die Pfarren organisiert.
Bitte die Anweisungen in den Pfarrbriefen beachten!
4.
Der Containerpark
Das Altstoffdepot ist ein wichtiger Bestandteil der Abfallbewirtschaftung. Wie vorhin beschrieben,
wird der Restmüll nicht recycelt. Alle nicht getrennten, recycelbaren Abfälle sind dadurch für immer
verloren. Das Altstoffdepot ist eine gute Alternative um den Abfällen ein zweites Leben zu schenken.
Es besteht eine freie Wahl der Containerparks, d.h. dass alle Containerparks, die von der AIVE
betrieben werden, von den Bürgern der Gemeinde genutzt werden können.
BÜLLINGEN:
NIDRUM:
Merlscheid 17b, 4760 BÜLLINGEN
Auf dem Mühlenbusch, 4750 BÜTGENBACH
TEL.: 080/549.157
TEL.: 080/447.226
Öffnungszeiten
Winter (01/11 – 30/04): Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 18 Uhr
Sommer (01/05 – 31/10): Montag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr und Samstag von 9 bis 18 Uhr
!! Schließung der Containerparks an folgenden Tagen:
Mittwoch, 1. Januar 2014
Freitag, 15. August 2014
Dienstag, 18. März 2014
Dienstag, 16. September 2014
Samstag, 19. April 2014
Samstag, 1. November 2014
Montag, 21. April 2014
Dienstag, 11. November 2014
Donnerstag, 1. Mai 2014
Samstag, 15. November 2014
Donnerstag, 29. Mai 2014
Freitag, 19. Dezember 2014
Montag, 2. Juni 2014
Mittwoch, 24. Dezember 2014: 16 Uhr
Montag, 9. Juni 2014
Donnerstag, 25. Dezember 2014
Montag, 21. Juli 2014
Mittwoch, 31. Dezember 2014: 16 Uhr
Werden angenommen:
*
PMK (Papier und Karton,
Metallbüchsen und Getränkekartons);
*
Holz;
*
Grünabfälle;
*
Sperrmüll;
*
Metalle;
*
Bauschutt;
*
Plastikflaschen und –behältnisse (PET,
PEHD, PP, PVC), außer Behältnisse, die
Suppen und Saucen enthalten haben
(in die Restmülltüte zu entsorgen);
*
Plastiksäcke und –tüten;
*
Kunststoffblumentöpfe;
*
Rohre aus Hart-PVC;
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Reifen;
Glas, Flachglas;
kleine chemische Abfälle;
Frigolit;
Batterien, Farben und Lösungsmittel;
Kork;
Kleidung;
elektronische + elektrische Abfälle;
Motorenöl, Pflanzenöl;
Fett aus dem Fettabscheider (in
geschlossenen Behältern);
Tinten- und Tonerpatronen;
Sparlampen;
CDs und DVDs.
!! Kalte Asche wird nicht mehr angenommen
5.
Glascontainer
Werden angenommen:
Weiße Container:
durchsichtiges Glas
Grüner Container:
Buntglas
Werden nicht angenommen:
Flachglas, Geschirr (Teller, Tassen, Steinzeug, Porzellan, Kristall,…), Blumentöpfe, Ziegel,
Plastikflaschen, Stopfen, Deckel, Neonröhren, Glühbirnen, Spiegel,…
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an den Umweltberater der AIVE,
Herrn Jean SIMONS (080/221854, 0496/267045 oder jean.simons@ideluxaive.be) oder an den Umweltdienst der Gemeinde BÜLLINGEN
(080/640020 oder uuv4@buellingen.be)
Büllingen, den 27.12.2013
NAMENS DES KOLLEGIUMS:
Raymund ROTH,
Generaldirektor
Herbert RAUW,
Umweltschöffe
Friedhelm WIRTZ,
Bürgermeister
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
29
Dateigröße
198 KB
Tags
1/--Seiten
melden