close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frankreich Courchevel

EinbettenHerunterladen
31. Oktober 2014 - Ausgabe 12
HORAFFE
NEUE
AUSGABE
Der
Newsletter
der TSV-Frauen- und
Mädchen-Abteilung
Crailsheim schmeckt Außenseiterrolle
Spitzenreiter Köln zu Gast
Groß ist die Vorfreude der Fußballfrauen des TSV
Crailsheim auf das sonntägliche (11.00 Uhr) DFB-PokalAchtelfinale gegen Zweitliga-Tabellenführer 1.FC Köln.
Nach sechs Ligaspielen marschiert die "Geißbockelf"
zwar verlustpunktfrei an der Tabellenspitze, doch auch
der TSV Crailsheim hat bisher noch keine Niederlage
hinnehmen müssen und rangiert überraschend auf Rang
2. Natürlich gehen die Rheinländerinnen als Favoriten in
die mit Spannung erwartete Pokalpartie, doch die
"Horaffen" nehmen die Außenseiterrolle dankbar an,
zumal die Bilanz eindeutig für die Kosturkov-Schützlinge
spricht. Aus den bisherigen 6 Vergleichen im
Schönebürgstadion gingen die Domstädterinnen erst
einmal als Sieger hervor und auch in der vergangenen
Saison behielt der TSV mit einer exzellenten Leistung
mit 2:1 die Oberhand. "Mit Kampfgeist, taktischer
Disziplin und hoher Laufbereitschaft werden wir
versuchen, das lukrative Viertelfinale zu erreichen",
schwört Trainer Kosturkov seine Truppe auf die schwere
Aufgabe zur Frühschoppenzeit ein.
Saarbücken-Spiel schon
wieder im Kader und
auch Nina Hasenfuß
konnte diese Woche das
volle Trainingsprogramm
absolvieren. Nicht zur
Verfügung stehen
dagegen Ann-Kathrin Huber (SprunggelenkVerletzung)und Sarah Herrmann (Studienexkursion). Ein
Fragezeichen steht noch hinter der erkrankten Simone
Klenk, deren Mitwirken sich erst beim Abschlusstraining
entscheidet. In Niederkirchen war Coach Peter Kosturkov
nur mit der Schlussphase zufrieden und im TSV-Lager
weiß man, das man sich Aussetzer wie in der Pfalz nicht
erlauben kann, will man gegen den Favoriten
einigermaßen mithalten.
TSV Crailsheim: Jessica König, Johanna Popp, Nina
Hasenfuß, Chantal Bachteler,
Mirjam Steck, Jil Gehder,
Lena Hofmann, Melina Riek,
Ramona Treyer, Juliane Klenk,
Carolin Riegel, Simone Klenk
(?), Tabea Knöll, Bianca Uhl,
Jasmin Klotz, Lisa Wich,
Claudia Nußelt.
Der 1.FC Köln mit der dänischen Torjägerin Lise Munk
will natürlich auch die Runde der letzten Acht erreichen
und kreuzt bereits am morgigen Feiertag in der
"Horaffenstadt" auf. Trainer Willi Breuer vertraut dabei
auf eine erfahrene Truppe, die mit Anna Fliege auch eine
Ex-Crailsheimerin in ihren Reihen hat. Bei den
Crailsheimerinnen wird Kapitänin Ramona Treyer nach
ihrer REHA-Maßnahme wieder mit von der Partie sein
und der Mannschaft noch mehr Stabilität geben. Chantal
Bachteler steht nach ihrer Nasenverletzung aus dem
1
TSV-Frauen wachen spät auf
1. FFC Niederkirchen - TSV Crailsheim 2:2 (2:0)
Die Fußballfrauen des TSV Crailsheim bleiben in der
2.Bundesliga weiter ohne Niederlage, benötigten bei
Kellerkind Niederkirchen aber eine ganze Portion Glück,
um schließlich ein 2.2 Remis über die Zeit zu retten.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Das Kellerkind
bestimmte die Partie und der Gast bekam kaum Zugriff
auf das Spiel. Nach gut einer Stunde wachten die
„Horaffen“ plötzlich auf und Claudia Nußelt schaffte den
zu diesem Zeitpunkt glücklichen Anschlusstreffer. Nun
kam der TSV-Express plötzlich ins Rollen, eröffnete
jedoch dem Gegner auch die Räume zum Kontern. Zehn
Minuten vor dem Ende eilte Lisa Wich allein auf das Tor
der Platzdamen, wurde von Abwehrspielerin Jasmin
Wernert per Notbremse am Torschuss gehindert und
kassierte prompt die knallrote Karte. Der daraus
resultierende Freistoß landete zum glücklichen 2:2
Remis in den FFC-Maschen. Beide Teams operierten nun
mit offenem Visier, Volltreffer blieben jedoch aus. So
holte sich der TSV einen glücklichen Zähler und findet
sich hinter dem souveränen Spitzenreiter 1.FC Köln
plötzlich auf Rang 2 wieder.
„Nach den gezeigten Leistungen war der Punkt
eigentlich unverdient,“ konstatierte der sichtlich
mitgenommene TSV-Coach Peter Kosturkov bei der
abschließenden Pressekonferenz. Entsprechend
niedergeschlagen Trainer Goran Barisic, der von einem
verschenkten Sieg sprach. Und Recht hatte er. Gut eine
Stunde boten die „Horaffen“ eine desolate Leistung und
hatten Glück, dass es zur Pause nur 2:0 für die
Gastgeberinnen stand. Nach vier Minuten prallte zwar
ein TSV-Freistoß von der Querlatte der Gastgeberinnen
zurück, aber dann spielten lange nur noch die
Pfälzerinnen. Das 1:0 für die Einheimischen dann in der
21.Minute, als die Platzdamen nach einer TSVStandardsituation mit einem blitzsauberen Konter durch
Silvana Arcangioli in Führung gingen. Überhaupt war die
schnelle Angreiferin der Gastgeberinnen kaum in den
Griff zu bekommen und markierte nur 8 Minuten später
auch das 2:0. Der 1.FFC schaltete weiter in den
Vorwärtsgang, versäumte es aber, aus den zahlreichen
Chancen einen uneinholbaren Vorsprung
herauszuschießen.
Torfolge: 1:0 Silvana Arcangioli (21.Min.), 2:0 Silvana
Arcangioli (29.Min.), 2:1 Claudia Nußelt (67.Min.), 2:2
Juliane Klenk (80. Min.)
TSV Crailsheim: Jessica König, Mirjam Steck, Tabea Knöll
(88.Min. Melina Riek), Carolin Riegel, Claudia Nußelt,
Sarah Herrmann, Jasmin Klotz, Jil Gehder, Bianca Uhl,
Lisa Wich, Juliane Klenk.
2
TSVFrauen laden Asylbewerber
ein
Immer mehr leidgeprüfte Menschen flüchten
aus den Krisen geschüttelten Regionen unseres
Planeten.
TSVC
lädt zur Metzelsuppe
Die Fußballfrauen des TSV wollen diesen Menschen zu
einem kleinen Highlight verhelfen und laden sie zum
Besuch des Heimspiels gegen den 1.FFC Montabaur
am Sonntag, 9.11.14 ein. Mit inbegriffen ist
natürlich die Versorgung des leiblichen Wohls,
sowie die Übergabe jeweils eines Trikots
vom TSV-Partner Fahrschule
Kröper.
Vom Freitag, 7. bis Sonntag
9.November lädt der TSV Crailsheim zu
seiner traditionellen Vereins-Metzelsuppe
ins Clubhaus.
Die neue Wirtin Barbara Glaser und ihr Team
sind bemüht, das Beste aus Keller und Küche
bereitzuhalten. Am Sonntag (14.00 Uhr)
steht dann das Bundesliga-Spiel gegen
den 1. FFC Montabaur (14.00 Uhr)
auf der Agenda.
FH und
TSV planen Advents-Event
Nicht nur zu einem sportlichen Event soll
das Spitzenspiel der 2.Frauen-Bundesliga am
30.11.14 gegen den 1.FC Köln werden.
In Zusammenarbeit mit der Reinhold-Würth-Hochschule
in Künzelsau plant der TSV ein "Advents-Frühstück mit
Kick“. Mit einer Kombi-Karte kann dabei ein ausgiebiges
Frühstück im Vereinsheim (neuer Pächterin) eingenommen
werden und anschließend wohl gestärkt ins Stadion
gepilgert werden, wo noch einige weitere
Überraschungen geplant sind.
Der Vorverkauf beginnt am 9.11.14
anlässlich des Heimspiels gegen
Montabaur.
3
Unsere 2.
Mannschaft
TSV II
will "Platz an der
Sonne"halten
Mit vier Siegen in Folge und damit verbunden der
Sprung auf Rang 1 ist die Landesliga-Vertretung des TSV
Crailsheim
die "Mannschaft" der Stunde. im nächsten Heimspiel (Sonntag
14.00 Uhr) gegen den unberechenbaren TGV Dürrenzimmern wollen
die Ugurlu-Schützlinge natürlich die Spitzenposition verteidigen,
dürfen die Unterländerinnen aber keinesfalls auf die leichte Schulter
nehmen. Schwächeperioden, wie zuletzt beim SV Sülzbach, darf man
sich nicht erlauben, soll der Höhenflug mindestens noch eine Woche
weitergehen.
Am nächsten Wochenende steht nämlich der schwere Gang
zum VfB Obertürkheim II an, der sich allzu gerne die
Poleposition zurückerobern möchte.
TSV-Reserve verteidigt die Spitze
SV Sülzbach - TSV Crailsheim II 1:2 (1:1)
Die zweite Frauenmannschaft des TSV
Crailsheim steht weiter an der Spitze der
Landesliga. Trotz einer eher
durchwachsenen Leistung reichte es beim
Verbandsliga-Absteiger SV Sülzbach zu
einem hauchdünnen 2:1 Erfolg. Dabei
gingen die "Horaffen" bereits in der
2.Minute durch Jennifer Rein mit 1:0 in
Führung. Ein Hopfinger-Abpraller wurde
dabei von ihr mühelos eingeschoben.
Nun kamen die Unterländerinnen besser ins
Spiel, zumal die TSV-Kickeiinnen zu sehr auf
Verwaltung des Vorsprungs bedacht waren.
Die Quittung dann nach genau einer halben
Stunde, als ein direkter Freistoß unhaltbar
für Schlussfrau Jil Schneider im TSVGehäuse einschlug.
Im zweiten Abschnitt nahmen die Gäste den
Kampf auf dem engen Ausweichplatz viel
entschlossener an, und Ina Seidel konnte
in der 70.Minute den nicht unverdienten
Dreier sicherstellen.
Am kommenden Sonntag (14.00 Uhr) gilt es
geen den TGV Dürrenzimmern auf eigenem
Gelände den Erfolgsweg weitergehen.
4
Die Nachwuchsmannschaften des TSV Crailsheim werden unterstützt von der...
TSV-Mädels in Karlsruhe gefordert
Karlsruher SC - TSV Crailsheim
Nur knapp schrammten die Oberliga-Mädels des TSV Crailsheim gegen den FV 09 Nürtingen an
einem Punktverlust vorbei. Nun heißt es dreimal hintereinander in der Fremde die Nerven zu behalten,
um an der Tabellenspitze überwintern zu können. Zunächst gastiert der Zweitliga-Nachwuchs bei den
Juniorinnen des Karlsruher SC. Mit vier Punkten Rückstand zu den "Horaffen" sind sie durchaus in
Reichweite des Tabellenführers und wollen diesem natürlich die erste Niederlage beibringen. Trainer
Kosturkov hat auch dieses Mal die Qual der Wahl und wird mit einem gut bestückten Kader nach Baden
reisen.
Noch weiter geht es dann an den nächsten beiden Spieltagen, wenn die TSV-Mädels beim SC Sand
und dem Hegauer FV gastieren.
Dazwischen liegt dann auch noch die Pokalpartie in Löchgau, sodass die Belastung doch wohl dosiert
werden muss.
B1Juniorinnen
BadenWürttemberg
Oberliga
TSV-Mädels übernehmen die Spitze
TSV Crailsheim - FV 09 Nürtingen 1:0 (0:0)
Mit einem schwer erkämpften 1:0 Sieg über den starken FV 09 Nürtingen und dem gleichzeitigen Remis des
bisherigen Tabellenführers SC Freiburg II übernahmen die B-Juniorinnen des TSV Crailsheim die Spitzenposition in
der Oberliga. Auf dem engen Kunstrasen hatten die Kosturkov-Schützlinge jedoch erhebliche Mühe, um den Gast
aus Nürtingen unter Kontrolle zu halten. Der FV hielt über weite Strecken dagegen, so dass Torraumszenen
Mangelware blieben, da sich die Teams weitgehend neutralisierten. Trotzdem war die Partie nie langweilig, sondern
bot durchaus anspruchsvollen Juniorinnenfußball. Der torlose Pausenstand schmeichelte zwar etwas den Gästen,
durch ihren enormen Einsatz hatten sie sich den Zähler bis dahin verdient.
Der schönste Spielzug und das Tor des Tages dann in der 53.Minute, als Marie Zeidler eine Musterkombination
zum 1:0 vollendete. Das war jedoch gleichzeitig das Signal für die Gäste zum Gegenangriff. Die TSV-Mädels hatten
nun sichtlich Mühe dem Druck der Nürtinger Juniorinnen zu widerstehen. Mit etwas Glück und Geschick rettete der
TSV die knappe Führung über die Zeit und muss nun am nächsten Spieltag gegen den Karlsruher SC die
Tabellenführung verteidigen.
TSV Crailsheim: Johanna Popp, Laura Pruch, Isabell Meder, Leonie Hahn, Linda Megerle, Katharina Jagic, Meike
Bohn, Neele Wedde, Theresa Frech, Celine Pollak, Julé Wedde, Marie Zeidler, Jessica Knaus, Maike Ullrich, Sophia
Klärle.
5
CMädels sorgen für
Überraschung
Am letzten Spieltag der U15- und U13-Mädels
sorgten unsere C-Mädels für eine Überraschung.
Während die D-Juniorinnen in Blaufelden keine
Chance hatten, bezwangen die U15-Girls Tabellenführer
Frankenhardt mit 4:1. In einer diszipliniert auftretenden
Mannschaft erzielten Millane Meyer und Jasmin Tuttar die
Treffer.
Beide Teams (ohne OL-Spielerinnen) verlagern jetzt
ihren Trainingsbetrieb in die Halle (donnerstags:
17.30 Uhr-Großsporthalle) und freuen sich
auf diverse Hallenturniere.
6
Pokalschlager
mit Hindernissen
Im Achtelfinale des WFV-Pokals
müssen unsere U17-Mädels ein weiteres
Auswärtsspiel in Angriff nehmen.
TSVMädels beim
Kaderlehrgang
So gilt es am Mittwoch, 5.11.14 beim FV Löchgau
anzutreten. Die Gastgeberinnen sahen sich nicht
in der Lage, einer zeitlichen Verschiebung auf
18.30 Uhr zuzustimmen. So gilt es für unsere
Mädels einmal mehr um eine
Unterrichtsbefreiung oder eine
Arbeitszeitverkürzung zu ringen übrigens schon das dritte Mal
in dieser Saison.
Die starken Leistungen unserer
Juniorinnen bleiben auch dem
württembergischen Fußballverband nicht
verborgen.
So nehmen Celine Pollak, Sophia Klärle und
Laura Prucha am Kaderlehrgang vom
10.-12.11.14 an der Sportschule Ruit teil.
Djellza Istrefaj (mit Sonderspielrecht vom
VfR Altenmünster) und erstmals wieder
Jessica Knaus stehen dabei auf
Abruf.
TSVMädels erreichen
Zwischenrunde
Geburtstage
Nach dem mageren 2:2 Remis gegen den FC
Ellwangen bei strömendem Regen, hing das
Weiterkommen der U15-Juniorinnen des TSV Crailsheim im
VW-Masters an einem seidenen Faden. Bei der SpVgg
Gammesfeld musste unbedingt ein Sieg her, um nicht schon in der
Vorrunde die Segel streichen zu müssen. Immerhin hatte man im
vergangenen Jahr das Südfinale erreicht und war dort nur unglücklich
(0:1) am späteren Bundessieger 1899 Hoffenheim gescheitert.
Entsprechend zielstrebig gingen die "Horaffen-Girls" ihre Aufgabe an
der Landwehr an. Bereits zur Pause führten die Gäste uneinholbar
mit 0:5. Auch im zweiten Abschnitt ließ der Zweitliga-Nachwuchs
nicht locker und schaffte mit einem 0:10 Kantersieg den
Sprung in die Zwischenrunde. Dort empfangen die TSVMädels die SpVgg Berneck-Zwerenberg, die für
den TSV ein völlig unbeschriebenes Blatt
darstellen.
Baki Ugurlu (26.10.), Nadine Stellmach (28.10.), Lisa Wich (30.10.).
NewsletterAnmeldung
TSV Crailsheim
Email an:
info@tsv-crailsheim.de
oder online unter:
www.tsv-craislheim.de/aktuelles/
newsletter/index.html
www.facebook.com/horaffen
7
Frauen- und Mädchenfußball
Goldbacher Straße 42
74564 Crailsheim
www.tsv-crailsheim.de
info@tsv-crailsheim.de
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
11
Dateigröße
910 KB
Tags
1/--Seiten
melden