close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ergebnisliste Komplett VM Langlauf 2015

EinbettenHerunterladen
Pressemitteilung 06/2014
Ressort: Unternehmensmeldung
Gute Ideen setzen sich durch
Intertec Components - 20 Jahre sind noch lange nicht genug
Seit dem Gründungsjahr 1993 hat sich bei dem in Freising am Münchner Airport ansässigen Distributor so
einiges getan. Das mittelständische Unternehmen hat sich von einer One-Man-Show zur etablierten Kraft
im Markt entwickelt. Seit dem Frühjahr diesen Jahres wird es insbesondere wieder allein durch den
Gründer, Christian Peter, geführt.
Im Focus steht ganz klar die gelebte Idee des SMART DISTRIBUTORS. Dieser steht für die so einfache wie
auch seit all den Jahren erfolgreiche Idee einer Mischung aus den beiden klassischen Distributionsmodellen
im Komponentenhandel, der freien Distribution und dem Franchise Distributor. Intertec Components
kombiniert nur die Vorteile aus den beiden Geschäftsmodellen zu einer besseren Daseinsform. Eben dem
SMART DISTRIBUTOR.
Neben der Sicherheit nur Originalware (bei elektromechanischen Relais zumeist direkt aus den Werken)
geliefert zu bekommen, kann der Kunde auf eine komfortable Lagerbevorratung seiner Rahmenaufträge
zählen; jegliche Logistikmodelle sind natürlich selbstredend ebenfalls auf Anfrage möglich. Im Relaisbereich
werden alle wichtigen asiatischen Hersteller angefangen von Omron, Panasonic, Fujitsu, Hongfa,
SongChuan aber auch TE, vormals TYCO abgedeckt. Aber auch Newcomer wie z.B. Forward oder Tianbo
sind dabei sich fest zu etablieren. Das wichtigste Ass der Intertec Components, speziell in Zeiten langer
Lieferzeiten oder gar einer Allokationssituation, ist der Zugriff auf Warenkontingente, die normalerweise
für Kunden in Europa gar nicht erst erreichbar wären.
Dadurch, dass für die Bestückung von Leiterplatten der asiatische Markt immer weiter an Bedeutung
gegenüber Europa und Nordamerika dazu gewinnt werden bei Engpässen natürlich die ebenfalls in Asien
produzierten Bauelemente gleich gar nicht mehr “außer Landes gelassen“, mit dann verheerenden Folgen
für die hiesige Industrie.
Genau dann sind für Intertec die beiden seit vielen Jahren eingeführten zwei Stützpunkte in Asien natürlich
besonders wichtig. Denn Kontakte sind alles – und ob eine Foxconn dann mal 100K Stück weniger Relais
bekommt fällt dort nicht ins Gewicht, sind aber für so manch deutschen Mittelständler, bei dem die
Fertigung gerade zu stehen droht, eine Erlösung.
In normalen Zeiten eines flachen Marktes bedient sich der Intertec-Kunde natürlich dem zentralen
Geschäftsmodell des Smart Distributors, des globalen Ausweichens der von den Herstellern so gerne
festgelegten Warenströme über die Franchisedistribution. Hier steht Intertec Components immer wieder
parat und verhilft dem Kunden aus vordiktierten Strukturen auszubrechen und oftmals zum einen
wesentlich schneller als auch preisgünstiger an die benötigte Ware zu kommen. In Zeiten eines sich immer
schneller drehenden Marktes und hochkomplexer Lieferkettenzusammenhänge ist Intertec Components
bestens positioniert und bietet dem Kunden oftmals den entscheidenden Vorteil sein
Projekt erfolgreich umsetzten zu können. Das ist freie Marktwirtschaft
Im Gegensatz zu vielen anderen freien Distributoren, die in schwierigen Zeiten wie nach der
Finanzmarktkrise 2008 „eingeknickt“ sind, Ihrem Motto untreu wurden und hastig Franchiseverträge in ihr
Geschäftsmodell untergemischt haben ist bei Intertec immer noch das drin was seit so vielen Jahren auch
draufsteht, nämlich die komplette und nach allen Seiten klar kommunizierte Unabhängigkeit von jeglichen
Verträgen und Vorgaben von Herstellern.
Neben der reinen Beschaffungsdienstleistung entwickelte sich Intertec Components in den vergangenen
Jahren vom Bauteillieferanten hin zu einem echten Dienstleistungsunternehmen. Die Liste der Services ist
lang: PCN Informationen, Design-In-Beratung für Entwickler und LOT-Nummern zur lückenlosen
Rückverfolgbarkeit der Bauteile sind nur einige aus dem umfangreichen Angebot. Speziell im Bereich der
Logistik übernimmt Intertec eine wichtige Rolle für seine Geschäftspartner: Durch individuelle
Etikettierungen, Just-In-Time-Lieferungen und einem Pufferlager bietet Intertec kundenorientiertes SupplyChain-Management.
UND jetzt kommen die RED‘s
Bis heute ist der Relais- und Komponenten-Bereich im Unternehmen dominierend, wird jedoch mittlerweile
durch Elektromagnete – RED-MAGNETICS, sowie frequenzbestimmende Produkte – RED FREQUENCY
komplettiert. Im Unterschied zur Relais- und Komponenten-Sparte, wo es sich ja um ein reines
Handelsgeschäft dreht treten die beiden RED’s als Hersteller auf. Um den unterschiedlichen Ausrichtungen
der einzelnen Produktsparten gerecht zu werden wurden alle Bereiche in eigene Divisions aufgeteilt. Mit
dem Zusatz RED erhält jede Sparte ihre eigene Homepage und kann sich so klarer im Markt positionieren.
RED-Magnetics und RED-Frequency sind nur der Anfang
Red Magnetics – Design your Solenoid
Im Bereich Elektromagnete hat Intertec Components mit seiner RED-Magnetics Sparte eine Nische
besonders erfolgreich besetzt, die sich seit Jahren überdurchschnittlich entwickelt. Als Hersteller und
Großhändler bietet RED Magnetics dem anspruchsvollen Mittelstand eine sehr große Auswahl, individuelle
Bauformen schon bei geringen Stückzahlen und einen umfassenden Design-In-Support. Die sehr Design-Inlastige RED Magnetics muss einen langen Atem haben. Denn angefangen von der Idee
des Entwicklers bis hin zur Serienproduktion ziehen oftmals schon bis zu 4 Jahre ins Land. Das gesamte
Standard-Produktportfolio wird über die Katalogdistribution z.B. über http://bit.ly/REDMAGNET
europaweit angeboten und individuelle Magnetausführungen werden über RED Magnetics direkt
entwickelt und hergestellt. Elektromagnete sind meist so individuell in ihren Ausführungen, dass Sie bisher
kaum von den Broadline Distributoren angeboten werden. Der bisher sehr von den traditionellen
Magneteherstellern dominierte Markt konnte durch innovative Vertriebs- und Design-In Konzepte
erschlossen werden.
Das Internet mit all seinen Vermarktungsmöglichkeiten stellt mit einen entscheidenden Baustein zur
Kundenerreichung für den Magnetsektor dar. Mit diesem Erfolgskonzept will RED-Magnetics in den
nächsten Jahren weiter wachsen und zur Nummer 1 für Magnetlösungen im Mittelstand werden.
Red Frequency – The Swing is most important
Dieser Slogan, eigentlich dem Golfsport entliehen, trifft es auch in der Welt frequenzbestimmender
Bauteile auf den Punkt: Heutzutage läuft im Elektronikbereich nichts mehr ohne Quarze und deren
Kollegen: den Oszillatoren, Keramikresonatoren und SAW-Filtern.
Intertec Components hat diesen Produktbereich seit nunmehr 4 Jahren für sich entdeckt. Ein quasi
allumfassendes Produktspektrum ermöglicht es für jeden Kunden das richtige Produkt zu wählen. Natürlich
besteht auch in diesem Geschäftsbereich der Intertec Components die Möglichkeit der individuellen
Spezifizierung nach Kundenvorgaben.
Seit Anfang dieses Jahres hat Red Frequency eine strategische Allianz mit seinem Masterdistributor Schukat
electronic gezeichnet. Über http://bit.ly/REDFREQUENCY ist ein reichhaltiges Programm aus dem Red
Frequency Gesamtportfolio ab Lager verfügbar – Sie können dort direkt einsteigen und bestellen.
Unternehmensgrundsatz: global denken – lokal handeln
Heute beschäftigt Intertec Components 25 Mitarbeiter in verschiedenen Ländern und unterhält weltweit
diverse Einkaufsbüros. Dem Gründungssitz des Unternehmens, dem oberbayerischen Freising, ist man bis
heute treu geblieben. Nach dem Motto „global denken, lokal handeln“ ist Intertec Components auch in
Freising engagiert. Unternehmen verfolgen nicht nur wirtschaftliche Ziele, sondern berücksichtigen auch
soziale Aspekte. Intertec Components bietet daher seit mehr als zehn Jahren jungen Absolventen Plätze für
die Berufsausbildung, beispielsweise zum Groß- und Außenhandelskaufmann, Fachlageristen und
Bürokaufmann. Im Rahmen diverser Kooperationen mit ortsansässigen Schulen besteht für Schüler auch
die Möglichkeit, Schnupperlehren oder Praktika bei Intertec zu absolvieren. Die Freisinger
Basketballmannschaft, für die 2. Bundesliga ambitioniert wird seit über 10 Jahren aktiv gefördert.
Über INTERTEC Components
Als SMART-Distributor für elektromechanische Bauelemente ist die Intertec Components GmbH seit 1993
mit großem Erfolg auf dem weltweiten Markt tätig. Zum Produktportfolio gehören Relais, CMOS-Minicams,
PIR-Sensoren mit Omnivision-Sensoren, Halbleiter, Elektromagnete sowie Frequenzprodukte. Zu den
namhaften Relaishersteller von Intertec Components zählen v.a. Hongfa, Fujitsu, Omron, Tyco, Panasonic und
die Eigenmarke Intertec. Das Unternehmen wird von Christian Peter geführt. Weitere Information unter
www.intertec-components.de
Pressekontakt: INTERTEC Components GmbH
Thomas Babinski
Erdinger Straße 45
D-85356 Freising
Tel: 08161-991313
Fax: 08161-991320
Email: t.babinsky@intertec-components.de
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 009 KB
Tags
1/--Seiten
melden