close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jutta Albert Martin Holze Klaus-Joachim Albert

EinbettenHerunterladen
Mach mit im
Eislaufverein
Vereinsheft mit Programmblatt
29. November 2014, 19 Uhr
www.skating.ch/evm-widnau
2
Begrüssungswort der EVM-Präsidentin
Liebes „Show on Ice“ Publikum
Ich heisse Sie im Namen des EVM recht herzlich willkommen zu unserer diesjährigen „Rock on Ice“ Show.
Lassen Sie sich auch heute wieder von Live Musik, fabelhaften Eiskunstläufern und sensationellen Eislaufkünstlern verzaubern und in
eine rockige Welt verführen.
Sie werden alle Vereinmitglieder, von unseren jüngsten Eiskindergärtnern über die Stern 1, 2, 3, 4-Kinder, die Interbronze-, Bronze-, Intersilber-, Silber-, Intergold- und Gold-Läufer bis zu den Eistänzern und
Erwachsenen auf dem Eis sehen. Natürlich haben wir nebst unseren
eigenen Top-Läufern auch internationale Stars, wie das Paarlaufpaar
Annabelle Prölss und Ruben Blommaert, den Einzelkünstler Michal Brezina und die Schweizer Band Lacson eingeladen. Und ich bin überzeugt, all unsere Künstler werden Sie begeistern.
Natürlich braucht es für eine solche Show ganz viele Köpfe, die sich
Ideen ausdenken (und glauben Sie mir, ich hab manchen Kopf rauchen
gesehen), Nummern gestalten, sich über das leibliche Wohl Gedanken
machen. Es braucht Unmengen Hände, die die Eishalle Aegeten in einen „Eislauf-Konzert-Saal“ verwandeln und natürlich auch wieder zurückverwandeln. Und wenn Sie am nächsten Tag in die Eishalle gehen,
erinnert nichts mehr daran. Es braucht aber natürlich auch viele
Sponsoren und Gönner, die uns finanziell unterstützen und das Wohlwollen der Eishallenbetreiber. Und es braucht Sie, unsere Gäste.
All unseren vielen Helfern, Sponsoren, Gönnern und Gästen ein Dankeschön von ganzem Herzen. Ohne all die Unterstützung wäre ein solcher
Anlass nicht möglich. DANKE
Nun bleibt mir nur noch eins zu sagen:
LET’S ROCK THE SHOW AND HAVE FUN
Sabrina Sieber-Haltiner
Präsidentin EVM
3
4
Der Vorstand
5
6
Eiskunstlaufen im EVM
Eiskunstlaufen macht Spass und hält fit!
Eiskunstlaufen ist eine Form des Eislaufes, bei dem es auf die
kunstvolle Ausführung von Sprüngen, Pirouetten und Schritten
ankommt.
Jeden Montag- und Mittwochabend, sowie jeden Samstagnachmittag werden Kunstlauf-Gruppentrainings inklusiv Trainerlektionen angeboten. Weitere Trainingseinheiten mit oder ohne Trainer können am Dienstag- oder Donnerstag-Mittag gebucht werden.
Infos:
Sabrina Sieber-Haltiner, Altstätten
Tel. 071 722 24 18
sabrina.haltiner@gmx.ch
7
8
Unsere kleinen Sternliläufer
und Ice Spätzli
9
10
Unsere SEV Läufer
11
12
Synchroneislaufen im EVM
Laufen im Team macht einfach Spass!
Für jede Läuferin/jeden Läufer wird eine Trainingsmöglichkeit
geboten:
ICE SPÄTZLI
für die Jüngsten
ICE SPICE
Nachwuchsteam
ICE STORMS
Seniorenteam
EISTANZ-TEAM
Erwachsenengruppe
Infos:
Corina Rohrer, Diepoldsau
Tel. 071 733 77 23
rohrer@fit-line.li
13
14
Unsere Wettkampf-Teams
Ice Spice & Ice Storms
15
16
Eiskindergarten im EVM
Aller Anfang ist schwer
Kinder ab 4 Jahren lernen spielerisch die ersten Grundschritte auf dem Eis.
Angeboten werden je 3 Kurse: jeweils am Dienstag- oder
Donnerstag-nachmittag oder am Sonntagmorgen.
Die erste Kursstaffel findet im Herbst statt, jeweils vom
Oktober bis Dezember und die zweite Staffel ist anfangs
Januar und dauert bis März.
Infos:
Monika Widmer-Frei, Widnau
Tel. 079 655 66 02
e-mail: monika.widmer@citymode.ch
17
Spirig Vogel
18
Eistanzen im EVM
Es ist nie zu spät
ob Alt oder Jung, Anfänger oder Fortgeschritten
der Eislaufverein Mittelrheintal bietet für Jeden etwas
Montag-Abendkurs
Eistanzen und Laufstil in Lustenau
Mittwoch-Morgenkurs
Anfängerkurs und Eistanzen
Donnerstag-Nachmittagkurs
Eistanzen in Lustenau
Freitag-Nachtkurs
Eistanzen, alle 14 Tage
Samstag-Vormittagkurs
Eistanzen, Laufstil, Synchroneislaufen
Sonntag-Abendkurs
Eistanzen, alle 14 Tage
Genaue Kursbeschriebe im Hauptsaison-Trainingsplan!
Infos:
Katherina Brotzer, Widnau
Tel. 071 722 74 70 k.brotzer@rsnweb.ch
19
Show on Ice 2014 – es rockt auf dem Eis!
Liebe Freundinnen und Freunde des Eislauf-Sports
Ich freue mich, Sie als neue OK-Präsidentin von „Show on Ice“ des
EVM in der Eishalle Mittelrheintal willkommen zu heissen. Unsere Eisläuferinnen und –läufer haben sich wieder viel für die diesjährige Show
einfallen lassen.
Seit ich vor 17 Jahren in dieses OK eingetreten bin, waren es dann
auch immer wieder Einfälle und Ideen, die unseren jährlichen Höhepunkt bereichert und neuausgerichtet haben. Markantestes Beispiel
war sicher die Zusammenführung von Live-Musik und Eiskunstlauf im
grösseren Stil. Auch sind wir seit Jahren immer bemüht, schweizweit
bekannte oder gar weltbekannte Spitzen-Eiskunstläufer und –tänzer
nach Widnau zu holen. Auch dieses Jahr ist uns dies mit Michal Brezina
(Tschechien) und dem Eiskunstlaufpaar Annabelle Prölss und Ruben
Blommaert (Deutschland) gelungen.
Unsere Bemühungen, für Sie einen Abend der Extraklasse in der Eishalle Mittelrheintal zu organisieren, werden auch von unseren Partnern
unterstützt – allen voran LiveVision. Dank diesen Ton- und LichtKünstlern können wir Ihnen echtes Spektakel auf Eis bieten.
Von 2008 – 2013 habe ich als EVM-Präsidentin auch gleichzeitig bei der
Organisation der Eisshow mitgewirkt. Der Aufwand für diese beiden
Bereiche ist immer grösser geworden. Nun hat der Vorstand Vereinsführung und Eisshow-OK getrennt und mich gebeten, das Präsidium
von „Show on Ice“ zu übernehmen. Gerne komme ich dem nach und
freue mich mit Ihnen auf einen spannenden und farbenfrohen Abend.
Dieser Abend wird von vielen Akteuren bestritten, neu auch von der
Schweizer Indie-Rockgruppe Lacson. Indie-Rock hat sich aus der Punkbewegung der 70er Jahre entwickelt und ist heute – vor allem in England – so populär wie nie zuvor. Lassen Sie sich begeistern.
20
Überraschen wollen wir Sie erstmals mit einer Cüpli-Bar. Zum Standard-Repertoire gehören natürlich warmer Punsch, Tee oder warme
Verpflegung – damit es Ihnen dank unseren feurigen Darbietungen auf
dem Eis nicht nur warm ums Herz wird!
Ich danke an dieser Stelle allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, ob
gross oder klein, ganz herzlich für ihre Arbeit. Ohne dieses Miteinander, ohne Team-Spirit, wäre eine solche Durchführung nicht möglich.
Dank gilt auch unseren Sponsoren, die uns immer wieder helfen, die
grossen Auslagen dieses Abends zu decken.
Viel Vergnügen bei „Rock on Ice“!
Elsbeth Bünter
GRENZENLOSE MÖGLICHKEITEN DANK LASER CUSING
LaserCusing, das Aufschmelzverfahren für pulverisierte
Originalmetalle, exklusiv bei der BSF Bünter AG. Die additive
Fertigung in Kombination mit der mechanischen
Bearbeitung macht das Verfahren einzigartig.
21
Montag bis Freitag geöffnet
08.30 bis 14.00 Uhr / ab 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag auf Anfrage
22
Show-Helfer an der Arbeit
23
24
Show-Band: LACSON
TÄTOWIERTER EINZELGÄNGER TRIFFT GUANO APES-DRUMMER
In Weissrussland traf Singer/Songwriter Raphael Krauss auf
Schlagzeuger Dennis Poschwatta. Liebe auf den ersten Blick war‘s
nicht – dennoch landete Krauss mit seinem LACSONBandkollegen Beat Diesel (Bass) in Poschwattas Studio.
Statt die beiden nur zu produzieren, wurde Poschwatta von der
Energie der zwei Musiker derartig angesteckt, dass er sich kurzerhand selbst ans Schlagzeug setzte. Durch ihn kam Godi Hildmann (Git) an Bord; damit war die neue Besetzung komplett.
Das erste Album wurde aufgenommen und am 21.02.2014 veröffentlicht.
ZU VIELE KILOS, ZU VIELE FALTEN, ZU WENIG HAARE
Abgesehen davon, dass Krauss und seine Crew für StandardSuperstars zu viele Kilos auf die Waage bringen, zu viele Falten
im Gesicht und zu wenig Haare auf dem Kopf haben – es macht
ihnen einfach mehr Spaß, das, was sie tun wollen, auch so zu
tun, wie sie es wollen. Das Album «1234567DAYS» wird nun
weltweit als Special Edition re-released, plus der neuen Single
«Copy The Pasting» und 3 Unplugged-Songs, die zeigen, wie aus
der schnell zusammen gewürfelten Studiogruppe eine echte Band
mit Leidenschaft und viel Luft nach oben geworden ist.
LACSON mögen als Band Newcomer sein, aber auf der
Bühne und im Studio sind sie alte Hasen.
25
Showprogramm "Rock on Ice"
Teil 1
Wir danken unsern
Nummernsponsoren
Nr. 1
Eröffnung mit allen EVM-Mitgliedern
„Tell me“ LIVE mit LACSON
Nr. 2
Eiskindergarten "yellow submarine"
Nr. 3
Ice Spätzli
"everything I do – I do it for you"
Nr. 4
Bronze- und Intersilberläufer/innen
"Hurt" LIVE mit LACSON
Nr. 5
Gäste:
Paarläufer Annabelle Prölss und Ruben Blommaert
"Candyman" von Christina Aguilera
Nr. 6
Romana Kaiser, Intergoldläuferin EVM
"Newborn Hero", LIVE mit LACSON
Nr. 7
Gaststar: Michal Brezina
"wonderwall" von Paul Anka
Nr. 8
Stern 0/1-Läufer/innen an der Fussball WM
Nr. 9
Ice Spice mit "We Will Rock You" von Queen
Nr. 10
Intermezzo mit unserem Hauptsponsor ASSO Personal AG
20 Min. P A U S E
mit Verpflegungsmöglichkeiten
26
Showprogramm "Rock on Ice"
Teil 2
Wir danken unsern
Nummernsponsoren
Nr. 11
« Route 61 »
"Act the Innocent" LIVE mit LACSON
Nr. 12
Erwachsenen Eistanz
Rock on Ice
Nr. 13
Stern 2 und 3 Läufer/innen
"1,2,3,4,5,6,7 Täg" LIVE mit LACSON
Nr. 14
Gaststar: Michal Brezina
"suit and tie" von Justin Timberlake
Nr. 15
Christina Niederer
Vereinsmeisterin und Goldläuferin EVM
"don't get me wrong", LIVE mit LACSON
Nr. 16
Nachwuchs Eistanzpaar vom EVM mit "Grease"
Marie Louise Leupold und Christof Steger
Nr. 17
Stern 4- und Interbronze-Läufer/innen
"hold me" LIVE mit LACSON
Nr. 18
Gäste:
Paarläufer Annabelle Prölss und Ruben Blommaert
"Überraschungs-Nummer"
Nr. 19
Seniorenteam Ice Storms mit "Transformer"
Nr. 20 FINALE
"This is the End"
LIVE mit LACSON
27
28
Unser Gaststar
Michal Brezina
Mit 7 Jahren stand Michal Brezina erstmals
auf dem Eis. Er interessierte sich für Eishockey. Nach einem halben Jahr Eishockeytraining wechselte er, auf Rat seines Vaters (früher selbst Eiskunstläufer), zum Eiskunstlauf.
Im Alter von 12 Jahren stand Michal seinen
ersten dreifachen Salchow und mit 15 Jahren
seinen ersten dreifachen Axel! Letzteren bezeichnet er als seinen Lieblingssprung.
Höppner, Eislauffotos.de
2009 hatte Michal Brezina seinen ersten Gastauftritt an unserer Show
on Ice in Widnau.
Steckbrief:
Nation:
Geboren:
Geburtsort:
Grösse:
Tschechien
30. März 1990
Brünn
172 cm
Saison 2014/15
Kurzprogram: Fame of Thrones Theme (Collo Cover)
Kür: Marriage of Figaro (W.A. Mozart)
Aufstieg in die Weltspitze
2007/08
2008/09
2009/10
2010/11
2011/12
2012/13
2013/14
Gewinn der Nebelhorn Trophy
Silbermedaille bei der Junioren-WM
Tschechischer Meister, je 4. Platz an WM und EM
4. Platz an WM, 8. Platz an EM
6. Platz ab WM, 4. Platz an EM
10. Platz WM, Bronzemedaille an EM
4. Platz an EM
29
30
Unsere Paarlauf-Gäste
Annabelle Prölss
geb. 30.03.1999 in Regensburg (DE)
157 cm gross
Schülerin
Hobbies: Kochen und Backen mit
Freunden, Lesen
Ruben Blommaert
geb. 05.03.1992 in Bruggen (Belgien)
180 cm gross
Student
Hobbies: andere Sportarten, etwas
mit Freunden unternehmen
Annabelle und Ruben laufen seit Oktober 2011 zusammen und starten für
Deutschland, sie sind seit Beginn ihrer
Höppner, Eislauffotos.de
Karriere auf Erfolgkurs. Sie gewannen
bereits den ersten gemeinsamen Wettbewerb ihrer Karriere, die Deut-
schen Junioren Meisterschaften im Dezember 2011. International durften sie da noch nicht bei den Junioren starten, denn Annabelle war
noch nicht 13 Jahre alt. National aber gewannen sie alle Wettbewerbe,
an denen sie teilnahmen.
Saison 2014/2015
Kurzprogramm: Oh mio Babbino Caro/Giacomo Puccini
Kür: The Artist (soundtrack)
2011/12
Deutsche Nachwuchsmeister
2012/13
Deutsche Elitemeister, Junioren-WM 7. Platz
31
Trainer des EVM‘
32
33
34
Eistanznachwuchs im EVM
Auch wettkampfmässig wird Eistanzen im EVM trainiert.
Unsere Schweizermeister
Eistanz Kat. Nachwuchs:
Marie Louise Leupold & Christof Steger
35
36
Ostschweizer Meisterin 2014, Vereinsmeisterin 2011-2014
Christina Niederer
Meine Saison 2013-2014 verlief gut. Ich holte Silber- und Bronzemedaillen bei
den Junioren U19 an verschiedenen Swiss-Cups, erreichte die Top 10 an der
Schweizermeisterschaft bei den Junioren U19, wurde Gesamtsiegerin an der
Dornbirner Eistrophy, zum vierten Mal Vereins- und zum ersten Mal Ostschweizermeisterin. Einer der Höhepunkte war die Ostschweizermeisterschaft, an der
ich ein fehlerfreies Programm mit zwei Doppel-Axel und einem DreifachToeloop zeigte und meine persönliche Kürbestleistung von 81,70 Punkten erzielte. Als nächstes möchte ich alle Dreifach-Sprünge beherrschen.
Die Saison 2014-2015 wird für mich besonders interessant. Ich darf die Ostschweiz an dem internationalen Wettkampf „Alpen Pokal“ in der obersten Kategorie „Senior Ladies“ und unseren Verein an der Schweizermeisterschaft in
der höchsten Kategorie „Elite SEV“ vertreten. Auch in der Schule kommt ein
entscheidendes Jahr auf mich zu, da ich dieses Jahr die Matura absolviere. Ich
werde nächstes Jahr das Betriebswirtschaftsstudium an der Universität
St.Gallen (HSG) aufnehmen und natürlich weiter leistungsmässig Eiskunstlauf
betreiben.
37
38
EVM Jahresprogramm 2014/2015
09.08.2014
11.08.2014
13.08.2014
16.08.2014
15.09.-18.09.2014
24.09.2014
01.10.2014
05.10.2014
06.10.2014
09.10.2014
19.10.2014
22.10.2014
24.10.-26.10.2014
25.10.2014
07.11.–09.11.2014
21.11.–23.11.2014
29.11.2014
10.12.2014
11.12.-13.12.2014
19.12.-21.12.2014
20.12.2014
17.01.-18.01.2015
17.01.2015
21.01.2015
07.-08.02.2015
14.02.-15.02.2015
15.02.2015
21.02.2015
21.02.-22.02.2015
28.02.-01.03.2015
09.03.-13.03.2015
11.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
21.03.-22.03.2015
16.03.2015
29.03.2015
03.04.-05.04.2015
24.04.2015
Beginn Vorsaison Kunstlauf
Beginn Vorsaison Ice Storms
Beginn Vorsaison Eistanz
Beginn Vorsaison Ice Spice
Herbst-Intensiv-Eistanzkurs mit Christoph
Sternli und SEV Teste, Widnau
Beginn Hauptsaison EVM
Beginn Sonntagskurs (Eistanz)
Beginn Montagskurs (Eistanz)
Beginn Donnerstagskurs (Eistanz), Lustenau
Beginn Hauptsaison KEB
Beginn Mittwoch - Vormittag Kurs (Eistanz)
Beginn Freitagskurs (Eistanz)
Montalin – Cup in Chur
Beginn SYS-Anfänger Training für Erwachsene
Eulach – Cup Winterthur
Züri – Leu – Cup in Zürich - Oerlikon
Show on Ice 19.00 Uhr Widnau
Kleiderbörse EVM
SM Elite 2015 Lugano
Flimser Trophy
Klotener Advents Cup, Kloten
Schweiz. Meisterschaft Nachwuchs Winterthur
Sternlilauf Widnau
Sternliteste in Widnau
EVBN-Cup (SYS) in Zuchwil
Pizokel Cup Chur
Glärnisch Cup Glarus
OEV-Meisterschaft Rapperswil
SYS Trophy Neuchatel SM
SwisscupWidnau SYS (Synchronized Skating)
Schweizermeisterschaft A-Novice
Frühlings-Intensiv-Eistanzkurs mit Christoph
Sternliteste in Widnau
Swiss - Eistanz Matinée - Cup Widnau und
EVM Frühstücks - Meeting 09.10 – 13.45 Uhr
SYS Biasca Trophy
Rundenlauf
Arge Alp Uzwil
EVM - Vereinsmeisterschaft 8 – 18 Uhr
Säntiscup Herisau
EVM Generalversammlung mit Helferessen
39
Saisongerichte und Fischspezialitäten
Ilse Lunger Zieri und Markus Zieri
CH-9444 Diepoldsau
Donnerstag ist unser Ruhetag
Jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr geschlossen
Telefon
0041 (0)71 733 11 58
FAX
0041 (0)71 733 31 58
info@schiffli-diepoldsau.ch
40
41
42
Vereinsmeister 2014
Christof Steger
nach 5 Jahren Vakanz hat der EVM
wieder einen Vereinsmeister
43
44
SCHLITTSCHUHE
KAUFEN / VERKAUFEN:
Der EVM empfiehlt:
Herrn Kurt Künzler
Bahnhofstrasse 15, 9443 Widnau
(Hintereingang Fa. Outdoor Products AG)
Voranmeldung via Natel: 079 386 16 20
·
fachgerechte Beratung
·
Ankauf und Verkauf von OccasionsSchlittschuhen für den EVM
·
Verkauf von neuen Schlittschuhen
45
46
Unsere Grossanlässe
Die Hauptsaison dauert 6 Monate. In dieser Zeit organisiert der EVM
jedes Jahr zwei Grossanlässe.
Show on Ice
Die Show findet in der Regel am letzten Samstagabend im November
statt. Alle Mitglieder des EVM und der Eiskindergarten machen in verschiedenen Gruppen-nummern mit.
Swiss Cup
Swisscup
Der Swisscup Widnau ist der grösste Saisonanlass des Vereins. Er wird
am ersten Wochenende im März durchgeführt. Seit 1989 organisiert
der EVM dieses Grossereignis für Breitensport- und MeisterschaftsSynchronlaufteams aus der Schweiz und Europa. Erwartet werden jedes Jahr um die 40 Teams mit über 500 Sportler/innen.
47
48
49
50
51
52
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
18
Dateigröße
2 541 KB
Tags
1/--Seiten
melden