close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Desinfektionsmittelempfehlung Koll. Skyline No. 3

EinbettenHerunterladen
Familien
Infobrief
September –
November 2014
- Allianz für Familie und Kinder -
1
- Allianz für Familie und Kinder Familienfreundliche Stadt Hamm
Eines der strategischen Leitprojekte für die zukunftsfähige Kommune ist die
„Familienfreundliche Stadt Hamm – Allianz für Familie und Kinder“. Gemeinsam arbeitet die Stadt mit Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen daran, die Lebensbedingungen für Familien und ihre Kinder in Hamm weiterzuentwickeln und Hamm noch attraktiver für Familien zu gestalten. So sollen junge
Erwachsene in ihrer Entscheidung zur Elternschaft gestärkt und junge Familien
motiviert werden, nach Hamm zu ziehen. Die Stadt soll lebens- und liebenswert
bleiben.
Dieser Familien-Infobrief liefert deshalb aktuelle und wichtige Neuigkeiten frei
Haus.
Inhalt:Seite
Achtung: Spielplatzpaten für Hamm-Mitte gesucht
3
Wieder da: AOK-Sportel-Sonntage
3
Aktuell: Leitfaden zur Vereinbarkeit von Beruf und
Familie wird Hammer Unternehmen vorgestellt
3
Vernetzt: Alleinerziehende werden aufgefangen und begleitet
4
Maxilab für Familien: Energie in den Fokus gerückt
4
Aktuell: 15. Weltkindertag im Maxipark
4
Kindersicherheit: Tipps zur Vorsorge vor Unfällen
5
Die Lange Nacht der Jugendkultur: Nachtfrequenz 14
5
Kultur: Kinder-Theater in Hamm
6
Kindertagesbetreuung: „Frühwarnsystem“ bei Entwicklungsrisiken 6
Herbstleuchten im Maxipark: Faszination Bananenfalter
6
Inklusion: Mehr als jeder dritte Schüler mit Bedarf an
sonderpädagogischer Unterstützung lernt bereits an einer allgemeinen Schule 7
Härtefallfonds: „Alle Kinder essen mit“ um ein Jahr verlängert
7
185 Jugendämter erhalten mehr Mittel als bisher
8
Dominion: Die Gilden - Spieleabend in der Zentralbibliothek
8
Willkommensbesuche und Baby-Treff Rabatz
8
SAM SPAM, Beruf: Schnüffler. Mord als eine der schönen Künste
9
„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“!
9
Leseförderung: Vorlesenachmittage in den Bezirksbüchereien
9
Die Umwelt gemeinsam erkunden
10
Attraktive Angebote für Familien in den Stadtteilen
10
Veranstaltungen für Kinder und Familien von
September bis November 2014 in Hamm
13
2
Achtung: Spielplatzpaten für Hamm-Mitte gesucht
Kinder müssen sich draußen mit anderen Kindern treffen können. Sie müssen sich
austoben und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Kinder brauchen erwachsene
Menschen, die sie liebevoll unterstützen. Zum Beispiel als Paten der städtischen
Spielflächen: Die ehrenamtlichen Akteure betreuen öffentliche oder private
Spielplätze und -räume über einen längeren Zeitraum hinweg, damit sie bespielbar bleiben und Kinder dort sicher spielen können. Als Ansprechpartner vor Ort
vermitteln Spielplatzpaten unter anderem wenn defekte Spielgeräte, mangelnde
Sauberkeit der Plätze oder wenig attraktive Spielangebote die Beliebtheit von
Plätzen beeinträchtigen. Durch ihr Engagement tragen sie zum besseren Verständnis und Beteiligung in der Nachbarschaft bei.
Immer wieder werden engagierte Menschen gesucht, die eine Spielplatzpatenschaft übernehmen. Bei der Info-Veranstaltung am 23. September, 16.00 bis 17.30
Uhr, im Feidikforum werden Ideen besprochen, die mit den Patenschaften von
Spielflächen verbunden sind.
Information und Nachfragen: Vera Stracke, Jugendamt, 0 23 81 /176375
Wieder da: AOK-Sportel-Sonntage
Ab Ende November gibt es wieder „Sportel-Sonntage“ und das heißt Spaß an
Bewegung und Spiel mit der ganzen Familie. Die AOK, der Hammer SportClub
2008, der TuS 1859 und der TuWa Bockum-Hövel 08 Hamm laden von 10.00 bis
13.00 Uhr zu den beliebten Sportel-Sonntagen in die Berger Franz-Voss-Halle, in
die Sporthalle der Elisabeth-Lüders-Schule und in die Sporthalle des Galilei-Gymnasiums ein. Hier können Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter mit ihren
Eltern und Großeltern ungezwungen aktiv werden. Vom 30. November 2014 bis
zum 15. März 2015 heißt es wieder ganz nach Lust und Laune Klettern, Toben,
Balancieren, Ballspielen und vieles mehr. Das Faltblatt mit den Terminen ist ab
Oktober in den Geschäftsstellen der Vereine und der AOK erhältlich.
■ weitere Infos über die AOK-Sportel-Sonntage
Aktuell: Leitfaden zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird
Hammer Unternehmen vorgestellt
Bietet Ihr Arbeitnehmer Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie?
Wird in dem Unternehmen, in dem Sie tätig sind, die Frage von Vereinbarkeit
erfolgreich kommuniziert? Gibt es dort Vereinbarkeits-Angebote, die gut ankommen?
Als Unternehmer-Netzwerkbüro hat sich „Erfolgsfaktor Familie“ auf die Suche
nach Experten und Unternehmen gemacht, die Antworten und Erfahrungen zu
diesen Fragen zusammentragen. In dem Kompendium „Leitfaden zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ des „Forums Interne Kommunikation“ sind viele
entsprechende Tipps und Informationen enthalten, aber auch Beispiele, wie die
Unternehmen die interne Kommunikation über Beruf und Familie strategisch
planen, glaubwürdig gestalten und angemessen dosieren können.
Die Hammer Wirtschaftsförderung und das Familienbüro laden hiesige Unternehmen zu einem Seminar am 23. September um 15.30 Uhr in die MitgliederOase der Volksbank ein. Mit dabei wird ein Experte vom Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ sein, der dabei den Leitfaden vorstellen wird.
■ weitere Infos zum Leitfaden zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
3
Vernetzt: Alleinerziehende werden aufgefangen und begleitet
Ob zu Fragen der Kindererziehung, juristischer Hürden bei Scheidung bzw.
­Sorgerechtsklagen oder privater Probleme mit dem Ex-Partner, die Familienzentren und Kitas bieten Alleinerziehenden vielfache Unterstützung an. Dabei werden sie von der Caritas-Beratungsstelle fachlich unterstützt. Ob in Einzelberatung
oder in Gesprächen in Gruppen Gleichgesinnter, hier erhalten Ratsuchende ein
differenziertes Hilfsangebot. Regelmäßig finden Info-Nachmittage statt wie der
am 30. Oktober, bei dem Rechtsfragen im Mittelpunkt stehen.
■ weitere Infos
Kontakt in den Stadtteilen:
Bockum-Hövel: FZ Hövel, Kita St. Pankratius, Tel. 0 23 81 /71680
FZ Bockum, Kita Katharina-Luther Zentrum, Tel: 0 23 81 /75267
Heessen: FZ St. Theresia, Tel. 0 23 81 /32585
Westen: Caritas Beratungsstelle, Tel. 0 23 81 /377-360
Osten: FZ Am Maxipark, Tel. 02527/919532
Mitte-Süd: Kiga Liebfrauen, Tel. 0 23 81 /51921 und
FZ Südstraße/Kita Wolkenwunder, Tel. 02381-495730
Herringen: FZ Hand-in-Hand, Kita Arche-Noah, Tel. 0 23 81 /469850
Rhynern: FZ Emmaus, Kita Zion, Tel. 0 23 81 /6688
Quelle: WA vom 13.06.2014
Maxilab für Familien: Energie in den Fokus gerückt
Wie funktioniert eine Teebeutelrakete? Warum fährt der Bürstenfuzzi? Im Mitmachlabor können Großeltern und Eltern mit ihren Kindern in kleinen Versuchen
nachhaltige Energie erforschen. Am Samstag, 22. November von 15.00 bis 17.00
Uhr lädt das Maxilab zum Experimentieren ein. Anmeldung: 0 23 81 /98210-32.
■ weitere Infos zum Thema Energie
Aktuell: 15. Weltkindertag im Maxipark
Anlässlich des Weltkindertags am 21. September geht es wieder hoch her im
Maxipark. An vielen Info- und Aktionsständen wird auf die weltweit geltenden
Rechte aller Kinder aufmerksam gemacht.
Neben einem großen Kindertrödelmarkt bieten die vielfältigen Akteure von
11.00 bis 18.00 Uhr Spiel, Spaß und viele Aktionen zum Mitmachen. Auf den
Bühnen in der Werkstatthalle und der Aktionsmulde wird getanzt, Theater
­gespielt, geturnt, gezaubert, gesungen und immer wieder sind die Besucher
zum Mitmachen eingeladen. Bei schlechter Witterung finden die Aktionen bis
auf den Trödelmarkt in den Hallen statt.
■ weitere Infos zum Thema Weltkindertag im Maxipark
4
Kindersicherheit: Tipps zur Vorsorge vor Unfällen
Die häufigsten Unfälle im Säuglings- und Kleinkindalter passieren im häuslichen
Bereich. Durch die zunehmende Beweglichkeit und Neugier gehören Verbrühungen, Vergiftungen und Stürze zu den häufigsten Unfallarten.
Durch Umsicht, Vorsorgemaßnahmen und eine kindersichere Umgebung lassen
sich viele Unfälle vermeiden.
Hier einige Tipps des Hammer Gesundheitsamtes:
■Ins Babybett gehören keine Decken und Kissen. Nutzen Sie einen Baby­
schlafsack.
■ Treppen mit einem Schutzgitter sichern.
■ Kabel von Elektrogeräten für Kinder unerreichbar verlegen.
■ Steckdosensicherungen installieren.
■ Heiße Getränke außerhalb der Reichweite von Kindern trinken und abstellen.
■Babys nicht unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch, auf dem Sofa oder im
Hochstuhl lassen.
■ Zigaretten, Medikamente und Putzmittel außer Reichweite aufbewahren.
■ Lauflernhilfen bergen ein hohes Unfallrisiko. Verzichten Sie darauf.
■ Kleinteile gehören nicht in Kinderhände.
■ Stolperfallen wie Kabel, Spielzeug, lose Teppiche und Läufer vermeiden.
■ Giftige Zimmerpflanzen gehören nicht in die kindliche Umgebung.
■ Lassen Sie ihr Kind nie unbeaufsichtigt in der Badewanne oder im Plansch­
becken.
Ein Tagesseminar zur Qualifizierung von Schlüsselpositionen zur Vermeidung
von Kinderunfällen in Familien mit kleinen Kindern bietet der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. und das Hammer Gesundheitsamt am 23. Oktober von 10.00
bis 17.00 Uhr im Technischen Rathaus in Hamm an. Kontakt und Anmeldung:
BAG, Frau Inke Ruhe, Tel.: 0228/68834-20; Email: projekte@kindersicherheit.de
■ weitere Infos zur Kindersicherheit
Die Lange Nacht der Jugendkultur: Nachtfrequenz 14
Bei der „Nachtfrequenz 14“ bieten die Hammer Jugendkultureinrichtungen am
26. und 27. September an neun Orten im Stadtgebiet vielfältige Veranstaltungen
der Jugendkultur an. Beispielsweise lädt die Film- und Medienakademie für Kinder und Jugendliche (FMKJ) gGmbH/ Film- und Fernsehschule Hamm unter dem
Motto „Make your Movie“ zur Mitarbeit an Filmen und Reportagen zur Nachtfrequenz 14 ein. Infos und Anmeldung: Tel. 0 23 81 /417280
Am Samstag bieten die Kultureinrichtungen einen bunten Kulturcocktail:
■ JZ Rhynern:
Digitale Fotografie zwischen Realität und Phantasie
■ Jugendräumen Christuskirche, Lange Straße:
Kulinarische Reise
■ ab 16.00 Uhr, JZ Bockum-Hövel:
„Beziehungs-Blitzlichter“
■ ab 17.00 Uhr, JZ Haus der Jugend, Herringen:
Outline Rockaz 2014 - Graffiti & Streetart Meeting
■ ab 18.00 Uhr, JZ Bockelweg:
„Music Show“ „Music Show“
■ 19.00 und 21.00 Uhr, HELIOS Theater:
Körper.Raum.Zeit
■ 19.30 Uhr, JuKu Oberonstraße:
Improtheater
Bereits am Freitag um 19.00 Uhr startet das Kubus-Nachfrequenz-Programm mit
einer Open-Stage. Am Samstag wird neben der Krimischreibwerkstatt ein Workshop-Mix á la KUBUS Workshops und ab 19.00 Uhr ein live Hip Hop Jam geboten. Mehr Infos und das vollständige Programm ist zu finden unter www.kubushamm.de.
5
■ weitere Infos zur langen Nacht
Kultur: Kinder-Theater in Hamm
In der neuen Theatersaison bietet das Kulturprogramm ein abwechslungsreiches
Programm für Kinder und Familien im Kulturbahnhof.
In „Maximiliane und die Monster“ entdeckt Maximiliane beim „Übernachtungsbesuch“ bei Tante Ortrud kleine Überraschungen, dass es selbst der gutmütigen
Tante Ortrud nicht immer gelingt, die Fassung zu bewahren.
Das Berliner Theater LaKritz zeigt das Schau- und Puppenspiel für Menschen ab
3 Jahren am Dienstag, 23. September.
Fantastische Geschichten zum Anfang der Welt gibt es bei „Geschichten aus dem
Hut“ am Dienstag, 28. Oktober. Zwei clowneske Figuren des Fliegenden Theater
Berlin ziehen Zettel aus einem Hut mit Fragen und entwickeln darum verrückte
Geschichten, die sie mit nur wenigen Requisiten für Kinder ab 5 Jahren bildlich
in Szene setzen.
Am Mittwoch, 26. November, gibt es beim Figurentheater für Kinder ab 5 Jahren
„Ferien für den Weihnachtsmann“ vom Krokodiltheater Stress für einen völlig
erschöpften Helden, der sich eigentlich nur nach erholsamen Urlaub in der Sonne sehnt.
■ weitere Infos zum Kinder Theater
Kindertagesbetreuung: „Frühwarnsystem“
bei Entwicklungsrisiken
Die Entwicklung von Kindern richtig einzuschätzen ist schwer. Dennoch hat Frank
Herold von der städtischen Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder
einen Leitfaden „Frühwarnsystem“ für die städtischen Kindertageseinrichtungen
neu erarbeitetet, der nun trägerübergreifend in allen Hammer Kindertagesstätten eingeführt werden soll.
Der Leitfaden soll Erziehern individuelle Stärken und Potentiale eines jeden Kindes etwa in den Bereichen Sprach- und Sprechentwicklung, kognitive, emotionale
und soziale Entwicklung, die Selbständigkeit und Körpermotorik anzeigen, um
eine individuelle Förderung des Kindes zu ermöglichen.
Seit Anfang des Jahres wurden zwei Multiplikatoren jeder Einrichtung der verschiedenen Träger ausgebildet; weitere Schulungen sind für 2015 geplant.
■ weitere Infos für das Frühwarnsystem
Herbstleuchten im Maxipark: Faszination Bananenfalter
Bei Einbruch der Dunkelheit verwandeln sie sich in begnadete Flugexperten und
jagen im Liebesspiel durch das Gewächshaus. Das Naturschauspiel der Bananenfalter ist eingebettet in das Herbstleuchten von Wolfgang Flammersfeld, das diesmal den Maxipark vom 10. bis 26. Oktober täglich von 19.00 bis 22.00 Uhr in
geheimnisvolles Licht eintauchen lässt. Einmal mehr verzaubern die in die Park­
kulisse eingefügten Lichtinszenierungen die Gäste.
Es werden Kurzführungen geboten. Das Schmetterlingshaus ist an den Tagen täglich mindestens bis 19.00 Uhr geöffnet.
■ weitere Infos zum Thema Herbstleuchten
6
Inklusion: Mehr als jeder dritte Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung lernt bereits an einer allgemeinen Schule
Immer mehr Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung
besuchen eine allgemeine Schule, meldete das neue „Statistik-Telegramm“ des
NRW-Schulministeriums für das Schuljahr 2013/14. Ausgehend vom „Besten für
das betroffene Kind“ und dem Willen der Eltern soll die inklusive Beschulung
allen Schülern ermöglicht und die allgemeinen Schulen aktiv eingebunden werden. Ab dem Schuljahr 2014/15 haben Eltern von Kindern mit einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf einen Platz in der
allgemeinen Schule.
Bereits heute können alle Hammer Schulen Kinder mit den Förderschwerpunkten
„Lernen“, „Sprache“ sowie „Emotionale und soziale Entwicklung“ aufnehmen,
da hierfür keine wesentlichen baulichen Maßnahmen erforderlich sind. Für die
weiteren Förderschwerpunkte werden die baulichen Gegebenheiten und Ausstattungen sukzessive angepasst.
Im Schuljahr 2014/15 werden insgesamt 41,3% der Kinder mit Förderbedarf im
Primar- und Sekundarbereich im gemeinsamen Unterricht beschult. Das sind
knapp zehn Prozent mehr als im vergangenen Schuljahr.
Die Zahl der Förderschüler schwankt an den Grundschulen zwischen 1 und 25
Kindern. Auch an 18 weiterführenden Schulen werden ab jetzt Förderschüler unterrichtet.
■ weitere Infos zum Thema Inklusion
Härtefallfonds: „Alle Kinder essen mit“ um ein Jahr verlängert
Der Härtefallfonds „Alle Kinder essen mit“ wird um ein weiteres Jahr verlängert, hat das Landeskabinett im Mai 2014 beschlossen. „Damit will die Landesregierung dazu beitragen, dass kein Kind aus einer einkommensschwachen Familie vom gemeinsamen Mittagessen in Kita oder Schule ausgeschlossen wird“,
sagte Sozialminister Guntram Schneider.
Werden aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes vor allem Familien im
Hartz-IV- oder Sozialhilfebezug unterstützt, erhalten mit dem Härtefallfons Familien in anderen Notlagen eine Unterstützung wie etwa die alleinerziehende
Mutter, die wegen einer geringfügigen Überschreitung der Einkommensgrenzen keinen Anspruch auf Transferleistungen hat, die Familie, die im laufenden
Verfahren zum Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft keine Sozialleistungen
erhält oder die, die in einem Privatinsolvenzverfahren steckt.
Die Entscheidung über Leistungen aus dem Härtefallfonds treffen die kommunalen Stellen, die auch für die Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes
zuständig sind.
Im Hamm leisten die Eltern einen Eigenanteil von einem Euro pro Kind und Tag.
Im Jahr 2013 nutzten 26 Kinder dieses Angebot.
Informationen zum Härtefallfonds unter www.mais.nrw.de
Ansprechpartnerin in Hamm: Melanie Walter, Amt für Soziales Wohnen und
Pflege, Tel. 02381/17-6614
■ weitere Infos zum Thema Härtefallfonds
7
185 Jugendämter erhalten mehr Mittel als bisher - Land stellt
zusätzlich 45 Millionen für Förderung zur Verfügung
Mit der Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) zum 1. August 2014 erhalten Kindertageseinrichtungen zusätzliche Mittel für Qualitätsverbesserungen.
Für die wichtige Arbeit der pädagogischen Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen bei der Sprachförderung stellt das Land 25 Millionen Euro bereit
(„Sprachförder-Kita“)..
Um jedes Kind von Anfang an alltagsintegriert und stärkenorientiert sprachlich zu fördern, werden besonders Kitas in Stadtteilen mit einem hohen Anteil
bildungsbenachteiligter Familien mit zusätzlichen Personalmitteln ausgestattet
(„plus KITA“).
Um eine kontinuierliche Beobachtung und Dokumentation der Sprachentwicklung zu gewährleisten, sollen die Fachkräfte die Möglichkeit erhalten, sich zusätzlich zu qualifizieren. Fünf Millionen Euro, die das Land dafür vorgesehen
hat, können über die 185 Jugendämter verteilt werden. Delfin 4 wird für KitaKinder 2014 zum letzten Mal stattfinden.
Erstmalig wird die Kommune in die Pflicht genommen, Eltern innerhalb von
sechs Monaten ein Angebot für einen Betreuungsplatz zu machen.
In Hamm ist eine zusätzliche Förderung von 21 „plusKitas“ und 16 „Sprachförder-Kitas“ geplant.
■ weitere Infos zur Förderung
Dominion: Die Gilden - Spieleabend in der Zentralbibliothek
Jobs, alles in dieser Welt dreht sich plötzlich nur noch um Jobs... Bäcker und Wandergesellen, Ärzte und Steuereintreiber bevölkern jetzt dein Dominion und beeinflussen die Geschicke des Reiches im Geheimen. Höre auf deinen Berater, wenn
er dir sagt, dass in der Unterstützung der Steinmetz-Gilde der Schlüssel zu wahrer
Macht verborgen liegt. Doch wird es wirklich so sein? Niemand weiß so genau,
was die Zukunft bringen mag - außer vielleicht dem Wahrsager, der dir bei der
Verwirklichung deiner Träume helfen kann. Wer bei Dominion zum Schluss die
Nase vorn haben will, muss geschickt taktieren und auf die Unterstützung der
Gilden setzen. Wer wird das Meisterstück vollbringen?
Am Donnerstag, 13.November von 18 bis 22 Uhr lädt die Zentralbibliothek Familien und Einzelspieler ab 8 Jahren zu einem Domion Spieleabend ins Lesecafé
im Heinrich-von-Kleist-Forum ein. Anmeldung unter 0 23 81 /17-5785, Email: weitkampa@stadt.hamm.de
■ weitere Infos zum Spieleabend
Willkommensbesuche und Baby-Treff Rabatz
Der Baby-Treff
Rabatz
in Ihrer Nähe
Bockum-Hövel
Montag , 9.00-11.00 Uhr
Haus der Begegnung
Friedrich-Ebert-Straße 23-25
Ansprechpartnerinnen:
Susanne Reckzügel / Nefise Saglam
Norden
Mittwoch, 9.30-11.00 Uhr
Rheinsberger Platz 4
Ansprechpartnerin:
Saskia Schilling
Westen
Dienstag, 10.00-11.30 Uhr
Lange Straße 15
Ansprechpartnerin:
Gülsün Cingöz
Herringen
Montag, 11.00-12.30 Uhr
REVAG Treffpunkt
Lange Straße 375
Ansprechpartnerin:
Vanessa Vonnegut
Heessen
Dienstag, 9.30-11.00 Uhr
Jugendzentrum Bockelweg
Mitte
Bockelweg 15
Freitag, 10.00-11.30 Uhr
Ansprechpartnerin:
Outlaw/Feidikzentrum
Saskia Schilling
Feidikstraße 27
Ansprechpartnerin:
Gülsün Cingöz
Pelkum
Freitag, 9.30-11.30 Uhr
Ev. Friedenskirche
Weetfelder Straße 104
Ansprechpartnerin:
Heike Brock
Uentrop
Donnerstag, 11.00-12.30 Uhr
Outlaw
Alter Uentroper Weg 162
Ansprechpartnerin:
Dinah Budde
Rhynern
Montag , 9.30-11.00 Uhr
Familienzentrum Zion
Bergstr.6
Ansprechpartnerin:
Regina Stöppelmann
Wünschen Sie weitere Informationen zu
den Willkommensbesuchen oder haben Sie
Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an:
Angela Wehr
Stadt Hamm
Gesundheitsamt
Telefon: 17 - 64 13
E-Mail: wehra@stadt.hamm.de
Hamm setzt Zeichen für eine familienfreundliche Stadt: Auch im nächsten Jahr
erhalten alle Familien mit Neugeborenen und alle zugezogenen Familien mit
Kindern bis sechs Jahren einen Willkommensbesuch im Rahmen der Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ und dem Projekt „Kein Kind zurücklassen“. Auf Wunsch
können Fragen zur kindlichen Entwicklung, zur Erziehung und zur Gesundheitsvorsorge gestellt werden und bei Bedarf weiterführende Hilfen und Angebote vermittelt werden. Darüber hinaus werden wöchentlich stattfindende
Säuglingstreffs in den Stadtteilen geboten, bei denen sich Eltern austauschen,
Kontakte knüpfen und sich beraten lassen können.
Informationen zu den Willkommensbesuchen oder dem Baby-Treff in Ihrer
Nähe gibt Angela Wehr, Gesundheitsamt, Tel. 02381/176413.
■ weitere Infos
8
SAM SPAM, Beruf: Schnüffler. Mord als eine der schönen Künste
In der Schreibwerkstatt beschäftigen wir uns mit Spannung, Abenteuer und aufregenden Geschichten. Wir erfinden einen Detektiv (oder eine Detektivin), geben
ihm (ihr) einen Namen und Eigenschaften. Auch ein Büro braucht der Schnüffler.
Und gerade als unser nagelneuer Detektiv zum ersten Mal auf seinem Bürostuhl
Platz nimmt, taucht auch schon eine vor Angst schlotternde Gestalt vor seinem
Schreibtisch auf. Etwas Wertvolles ist verschwunden. Es geht um ein Menschenleben...
Wir entwickeln Figuren und lernen Handlung und Spannungsbogen kennen. Wir
schreiben eine Kriminalgeschichte. Ich gehe nach der von mir entwickelten Dreistufenmethode vor: Von der Sprache (das Wort) über die Phantasie (Ideen) zur
Form (Textgestaltung). Diese Themenwerkstatt lässt sich mit abgestuften Schwierigkeitsgraden in allen Altersgruppen einsetzen. Hier richtet sie sich an die zwölfbis 14-Jährigen.
Für die Teilnahme an der Schreibwerkstatt ist eine Bewerbung erforderlich. Neben ein paar Informationen zur Person mit Kontaktdaten und einer Begründung,
warum sich der Bewerber eine Teilnahme wünscht, können auch eigene kurze
Texte der Bewerbung beigefügt werden.
25.10. 14-17 Uhr
Ansprechpartner ist Pit Siedenberg, KUBUS Jugendkulturzentrum, Südstraße 28,
59065 Hamm, Tel.: 0 23 81 /9736991, Email: Siedenberg@Jugendkultur-Hamm.net.
■ weitere Infos
„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“!
Die Stadtbüchereien gehen mit „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ in
die nächste Runde. Das Programm zur Sprach- und Leseförderung “Lesestart“
wird vom Bundesbildungsministerium finanziert und von der Stiftung Lesen
durchgeführt.
Und so sind alle Hammer Eltern von Dreijährigen herzlich zu einem Besuch der
Zentralbibliothek eingeladen, um die kostenlosen Lesestart-Sets im Rahmen einer
kleinen Vorleseaktion in Empfang zu nehmen. Die Begleitung durch Eltern ist
dabei durchaus gewünscht, um ihnen unsere Bücherei und ihre Angebote vorzustellen.
Es lohnt sich, denn das Lesestart-Set enthält ein altersgerechtes Bilderbuch, einen
Vorlese-Ratgeber, Büchertipps und ein kleines Wimmel-Poster (fast alles mehrsprachig!)
Weitere Informationen unter: www.lesestart.de
Informationen zu den Angeboten und Veranstaltungen der Stadtbüchereien
Hamm gibt es auf www.hamm.de/stadtbuecherei.
■ weitere Infos
Leseförderung: Vorlesenachmittage in Bezirksbüchereien
Regelmäßig bieten die Bezirksbüchereien mit den Vorlesenachmittagen besondere Veranstaltungen für Kinder von fünf bis neun Jahren. Während des Vorlesens
nehmen dabei ehrenamtliche Kräfte die jungen Zuhörer mit auf eine abenteuerliche Reise durch die bunte Kinderliteratur und wecken bei manch einem Kind die
Lust, weiterzulesen.
Termine:
■ jeden Freitag von 15:30 bis 16:15 Uhr:
Bezirksbücherei Herringen (Holzstraße 1), Tel.: 0 23 81 /17-5773
■ jeden Dienstag von 15:30 bis 16:30 Uhr:
Bezirksbücherei Rhynern (Unnaer Str. 10), Tel.: 0 23 81 /17-5778
■ jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17 Uhr:
Bezirksbücherei Bockum-Hövel (Friedrich-Ebert-Str. 23 – 25),
Tel.: 0 23 81 /17-5771
■ weitere Infos
9
Die Umwelt gemeinsam erkunden
Für Familien, Eltern und Großeltern mit Kindern von vier bis zwölf Jahren bietet
das Umweltamt im Rahmen des Umweltkalenders folgende Veranstaltungen:
■ 04.09.2014, ab 16.30 Uhr, Parkplatz Friedhof Werries, Lippestraße:
Heuschrecken – sprunggewaltige Musiker
■ 07.09.2014, ab 15.00 Uhr, Info-Tafel Parkplatz Ökozentrum:
Kräuter-Zauber auf der Halde
■ 08.10.2014, 18.00-20.30 Uhr, Parkplatz Hotel Selbachpark:
Wenn es dunkel wird im Wald – Dämmerungstour für Kinder mit ihren Eltern
■ 12.10.2014, 09.30-12.00 Uhr, Parkplatz „Im Zengerott/Tünner Berg“:
„Was fliegt denn da?“ – Vogelexkursion im Hammer Süden
Anmeldung sowie weitere Veranstaltungen für Kinder und Informationen zum
Umweltkalender sind im Internet
■ weitere Infos zum Umweltkalender
Attraktive Angebote
für Eltern in den Stadtteilen
Direkt vor Ort in den Stadtteilen unterstützen die Elternschule und die
verschiedenen Familienzentren und
Kindertageseinrichtungen Eltern und
Familien mit unterschiedlichen Themenveranstaltungen und Kursen. Diese
Angebote sind für alle interessierten Eltern offen. Nachfolgend finden Sie die
Angebote von September - November
2014.
Es empfiehlt sich zum Teil eine kurze telefonische Anmeldung.
Jakobuszentrum
für Kinder und Familien
Kindertageseinrichtung „Jakobus“
Am Kirchgraben 17, 59077 Hamm-Pelkum, Tel.: 0 23 81 / 40 14 13
Email: jakobuszentrum@hamcom.biz
01.10.2014, 14.30 bis 16.00 Uhr
„Wie fördere ich die Sprachlust bei
meinem Kind?“
für Eltern mit Kindern ab 3 Jahre
Voranmeldung bis zum 18. September
erforderlich, Tel.: 0 23 81 / 40 14 13
Referentin: Logopädin
Silke Schneider-Lingstädt
06., 13., 20. und 27.11.2014
je 15:30-17:00 Uhr
Elternkurs „Klein reingehen- groß
rauskommen“
Referentin: Petra Plattfaut
22.10.2014; 14:00-16:00 Uhr
Elternnachmittag: Grafomotorik
Jakobushaus
Kamener Str. 181, 59077 Hamm
Tel.: 02381-401413
12.11.2014; um 19:30 Uhr
Elternabend:
„Liebevolle, konsequente Erziehung“
Warum Grenzen für unsere Kinder so
wichtig sind!
Referentin: Frau Grühn
Familienzentrum der AWO Herringen
Lange Straße
Lange Str. 381 ,59077 Hamm
Tel.: 0 23 81 /469698
dienstags und mittwochs; 09.15 Uhr
PEKIP / Frau Sucker
mittwochs und freitags, 11.00 Uhr Spiel – und Sprachgruppe ab 3 Jahren
FrauGüney
1. und 3. Dienstag im Monat, 18.00 Uhr
Selbsthilfegruppe Epilepsie
Frau Kheir
donnerstags; 17.00 Uhr
Selbsthilfegruppe Adipositas SHG
Fr. Thouret
montags alle 14 Tage, 09.00 Uhr
MEC Mit-Mach –Eltern / Frau Güney
donnerstags; 09.00 Uhr
Fa-Mi-Baby / Frau Güney
samstags, Daten bitte abfragen
11.00 – 13.00 Uhr
Vätergesprächskreis zum Thema
Bildungssysteme
03.11.2014; 19.00 Uhr
Elterninformationsveranstaltung zum
Thema Medien vom Grimme Institut
Katholisches Familienzentrum
Hamm Westen
Kindergarten St. Josef
Pestalozzistr. 3, 59067 Hamm
Tel.: 0 23 81 /446380
Montag-Freitag; 7.30 – 9.00 Uhr
„Offenes Café“ / An alle interessierten
Personen aus dem Familienzentrum
und Sozialraum
10
Wohnhaus Vorsterhausen
Lange Str. 27, 59067 Hamm
Tel.: 0 23 81 /3787000
mittwochs; 15.00 – 16.30 Uhr
„PEKiP“
Ansprechpartnerin: Kendra Hirschfeld
Anmeldung erforderlich!
25.10.2014; ab 9.00 Uhr
Trommelworkshop Vater und Kind
mit gemeinsamen Frühstück
mittwochs; 15.00 – 16.30 Uhr
„Mutter-Kind-Gruppe besonders für
junge Mütter!“
Ansprechpartnerin: Silke Beer
Anmeldung erwünscht!
Ev. Kita „Unter dem Regenbogen“
Feuerdornstr. 155, 59071 Hamm
Tel.: 0 23 81 /83364
18.09., 16.10. und 20.11.2014
16.00-17.30 Uhr
Alleinerziehenden Treff
mit Kinderbetreuung / Kristina Thomas
und Gabi Koppenberg Köhn
jeden ersten Donnerstag im Monat;
9.00 – 11.00 Uhr
„Offenes Frühstücksbuffet“
an alle interessierten Personen aus dem
Familienzentrum und Sozialraum
Kontakt/Rückfragen: 0 23 81 /446380
Familienzentrum Hamm-Mitte
Ev. Kita Martin Luther
Hohestraße 38, 59065 Hamm,
Tel.: 0 23 81 /13494
02.09.2014; 15:00 - 16:30 Uhr
„Entwicklungsstufen der Bewegung“
(1,5-3Jahre) Was kommt nach dem
ersten Schritt?
Ev. Kita Jona
Anton-Voss-Straße 29, 59063 Hamm,
Tel.: 0 23 81 /29351
07.10.2014 15:00 - 16:30 Uhr
„Singen mit Kindern“
Ev. Kita Kidron
Grünstraße 101, 59063 Hamm,
Tel.:0 23 81 / 540342
04.11.2014 15:00 - 16:30 Uhr
„Bilderbücher“Was Kinder in Bilderbüchern entdecken
und erleben
Kath. Kindergarten Liebfrauen
Kath. Kindergarten Liebfrauen
Liebfrauenweg 8, 59063 Hamm
Tel.: 0 23 81 /51921
jeden ersten Mittwoch im Monat
16:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Treffpunkt für Alleinerziehende mit
Kinderbetreuung
Ch. Deppenkemper und M. Kruse
Familienzentrum
Am Maximilianpark
Ev. Kita Immanuel
Braamerstraße 71, 59071 Hamm
Tel.: 0 23 81 /81107
15.10.2014; 08.30 -09.30 Uhr
Logopädische Beratung
Antje Fischer
12.11.2014; 09.00-10.00 Uhr
Offene homöopathische Fragestunde
Reinhild Knips
30.09.2014; 19.30 Uhr
Homöopathischer Abend
Reinhild Knips
23.10.2014; 19.30 Uhr
Logopädischer Abend
Antje Fischer
19.11.2014; 08.30-9.30 Uhr
Logopädische Beratung
Antje Fischer
Ev. Kita Senfkorn
Bimbergsheide 3a, 59071 Hamm
Tel.: 0 23 81 /81725
10.09.2014; 9.00-10.00 Uhr
Offene homöopathische Fragestunde
Reinhild Knips
17.09.2014; 8.30-9.30 Uhr
Logopädische Beratung
Antje Fischer
Kindergarten
Elterninitiative Marderweg
Kindergarten Elterninitiative
Marderweg 39, 59071 Hamm
Tel.: 0 23 81 /80125
23.10.2014, 19.30 Uhr
„Lernen macht Spaß, fit für die Schule“
Antje Suhr (Diplom Sportlehrerin mit
Zusatzausbildung Psychomotorik u.
Autorin)
Familienzentrum „Das Dorf“
Ev. Kindertagesstätte Mark
Lisenkamp 14, 59071 Hamm
Tel.: 0 23 81 /80680
jeden 1. Mittwoch im Monat
08:30 - 09:30 Uhr
Beratung in Erziehungsfragen
durch eine Mitarbeiterin der LWL
jeden 4. Mittwoch im Monat
09:00 - 11:00 Uhr
Frühstückstreff für Menschen aus dem
Sozialraum, jeweils zu einem Thema
(Fr. Lindemann-Hackert von Outlaw)
Familienzentrum Norden
AWo Kita Bänklerweg
Merschstraße 60, 59065 Hamm
Tel.: 0 23 81 /62308
mittwochs, 14.30 Uhr – 15.45 Uhr
Pekip Gruppe
Referentin: Frau Mansbrügge
Familienzentrum Hövel
Kath. Kita St. Pankratius
Erlenfeldstr. 6a, 59075 Hamm
Tel.: 0 23 81 /71680
jeder 1. und 3. Dienstag im Monat
jeweils von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Treffpunkt alleinerziehende Frauen mit
Kinderbetreuung
Doris Pierog
Offenes Angebot
Familienzentrum Bockum
Johanniter-Kita Krußenkamp
Krußenkamp 8, 59075 Hamm
Tel.: 0 23 81 /973020
25.11.2014, 09.30 Uhr
Elterncafé
Ev. Kita im Katharina-Luther-Centrum
Südgeist 16, 59075 Hamm
Tel.: 0 23 81 /75267
14.30-16.00 Uhr
Alleinerziehenden-Treff
Anmeldung: 0 23 81 /75267
06.09.2014, 13.00-15.30 Uhr
Kinderkleiderbasar
30.09.2014, 09.30 Uhr
Elterncafé
Caritas Bewohnertreff
Am Frienbusch 13, 59075 Hamm
donnerstags 10.00 - 11.30 Uhr und
jeden 1. Donnerstag im Monat
14.00- 16.00 Uhr Caritas Susi&Strolchis Klamottenkiste –
der etwas andere Kinderladen
Verkauf von Kinderkleidung
zum kleinen Preis
Kindertagesstätte Uphof
Kita Uphof
Uphofstraße 34a, 59075 Hamm
Tel.: 0 23 81 /75366
23.10.2014, 15.00 – 16.30 Uhr
Musikgarten für Kinder von 1-3 Jahren
Gemeinsames Musizieren von Eltern
und Kindern
Gruppenleitung: Frau Weiß
Anmeldung: Tel. 0 23 81 /75366
21.10.2014, 17.00 – 19.30 Uhr
Vater-Kind-Experimentieren für Kinder
von 3 bis 7 Jahren
B. Merkentrup / M. Naber
11
ab September 2014 fortlaufend
(der genau Wochentag wird noch bekannt gegeben)
Begleitung von Anfang an: DELFI –
Denken, Entwickeln, Lieben, Fühlen,
Individuell: Ein Kursangebot für Eltern
mit ihren Kindern im 1. Lebensjahr
Kursleitung/Diakonie: Frau Geldmacher
Anmeldung: Tel. 0 23 81 /75366
25.10.2014, 9.30 Uhr – 12 Uhr
Eltern Start - Was macht Eltern den
Start mit dem Baby leichter
Kursleitung/ Diakonie: Frau Haßmann
Anmeldung: Tel. 0 23 81 /75366
Familienzentrum Emmaus
Kita Zion
Bergstr. 6, 59069 Hamm
Tel.: 02385/6688
01.09. und 03.11.2014, je 09.30 Uhr
Logopädie
Frau Schneider-Lingstädt
11. und 25.09., 06. und 20.11.2014
je 14.00 Uhr
Elternberatung/Bildungsbegleitung
Frau Steiner
08. und 29.09., 03., 11. und 17.11.2014
je 16.00 Uhr
Alleinerziehendentreff
mit Kinderbetreuung
06. – 07.09.2014
Vater-Kind-Zelten
25.09., 20.00 Uhr
Themenabend „Wenn Kinder trauern“
Frau Blätgen
25.10.2014, 09.00 Uhr
Vater-Kind -Laternenbasteln
Kita Regenbogen
Ursulastraße 56, 59069 Hamm
Tel.: 0 23 81 / 58 05 97
10.09., 08. und 22.10. sowie 19.11.2014
je 14.00 Uhr
Systemische Familienberatung
Frau Halama
01.10.2014, 17.00 Uhr
Internationale Koch – AG
26.11.2014, 20.00 Uhr
Themenabend „Förderung aus der
Küchenschublade“
Frau Marl-Einacker
Familienzentrum Sprungbereit
Sportkita Grashüpfer
Am Südbad 9, 59069 Hamm
Tel.: 0 23 81 / 8 71 01 05
03.09.2014, 18.00 -21.00 Uhr
Offener Nähtreff
05. -06.09.2014
Vater-Kind Zelten
10.09.2014, 16.00 – 16.45 Uhr
Sing-Sang Treff,
gemeinsames Musizieren von Kindern
und Eltern
Familienzentrum Dasbeck
AWO Kita Nelkenstraße
Nelkenstraße 27, 59073 Hamm
Tel. 0 23 81 / 6 19 49
dienstags, 8.30 – 10.30 Uhr
Rucksack Kita Projekt
für türkische Eltern und Kinder
Rucksack Kita Projekt für
russische Eltern und Kinder
1.und 3. Freitag im Monat
jeweils 15.00 – 15.45 Uhr
Projekt. „Bücherwürmer“
Vorlesenachmittage in der
Muttersprache
Referenten: Vorlesepaten
aus verschiedenen Kulturen
Familienzentrum St. Theresia
Familienzentrum St. Theresia
An der Theresienkirche 6, 59073 Hamm
Tel.: 0 23 81 /32585
jeden 1. Donnerstag im Monat
14.00 – 16.00 Uhr
Beratung in Erziehungsfragen
jeden 1. Mittwoch im Monat
08.00 – 10.00 Uhr
Frühstückstreff
jeden 1. & 3. Freitag im Monat
15.00 – 17.00 Uhr
Offenen Alleinerziehender-Treff für
Frauen
23.09.2014, 14.30 – 16.00 Uhr
Elternnachmittag zum Thema „Sprachentwicklung“
22.10.2014 von 14.30 – 16.00 Uhr
Elternnachmittag zum Thema
„Allergien bei Kindern“
Sachsenhalle Heessen
07.09.2014, 09.30 – 12.00 Uhr
Trödelmarkt „Rund ums Kind“
05.09.2014, 18.00 – ca. 20.00 Uhr
Ich werde Vater – was kommt auf mich
zu? Tipps und Infos für werdende
Väter
Frank Holms, Oberarzt der Gynäkologie
und Geburtshilfe der St. Barbara-Klinik;
Angebot ist kostenlos
01.10.2014, je 19.30 – 21.00 Uhr
Mutterschutz, Elterngeld, Elternzeit
Leitung: Otmar Stadie, Personalabteilung
Angebot ist kostenlos
13.-15.10.2014, je 14.00 – 18.15 Uhr
Babysitterschulung
20,00 Euro
29.10.2014, je 19.00 – 21.15 Uhr
Das Baby verstehen
Hebamme Sylvia Milke
Angebot ist kostenlos
St. Barbara-Klinik, Gymnastikhalle
(Haus 5)
10.09. – 12.11.2014, mittwochs,
9.30 – 10.45 Uhr
fitdankbaby® - Fitness für Dich & Dein
Baby (8 Termine)
Katharina Schubert, Julia Peiler
Gebühr: 72,00 Euro je Kurs
Anmeldung: Tel. 0 23 81 /681-1341
für 3-7 Monate
10.09. – 12.11.2014, mittwochs,
11.00– 12.15 Uhr
für 8-12 Monate
14.10.2014 – je 10 Termine
9.00 - 10.30 Uhr und 10.45 – 12.15 Uhr
2 Kurse Spiel und Bewegung für Eltern
mit Kindern von 1-3 Jahren
50,00 Euro
St. Barbara-Klinik, Gruppenraum der
Elternschule (Haus 5)
20.10.2014, jeweils 15.00 – 18.00 Uhr
„Juchhu, ich bekomme ein Geschwisterchen!“
Hebamme Lisa-Marie Stork
Angebot ist kostenlos
15.09.2014 - 8 Termine
10.45 – 11.45 Uhr
Yoga für Mama mit Baby
64,00 Euro
Anmeldung: Tel. 0 23 81 / 6 81 - 13 41
Elternschule an der St. Barbara-Klinik
Hamm GmbH
Anmeldung: Tel. 0 23 81 /681-1341
St. Barbara-Klinik Heessen
Konferenzraum 1, U-Ebene
12
St. Barbara-Klinik, Plauderstübchen der
Elternschule (Haus 5)
13.10.2014, 19.30 – 21.45 Uhr
Säuglingspflege
Bärbel Hillebrand, Kinderkrankenschwester der Geburtshilfe der St.
Barbara-Klinik
Angebot ist kostenlos
Hebammenpraxis R&S
Oswaldstr. 8
17.10.14, 18.00 – ca. 20.00 Uhr
Ich werde Vater – was kommt auf mich
zu?
Tipps und Infos für werdende Väter
Frank Holms, Oberarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe der St. BarbaraKlinik; kostenlos
08.11..2014, 10.00 - 16.00 Uhr
Erste Hilfe am Säugling und Kleinkind
Oliver Elbers, Dipl.-Pädagoge und Rettungssanitäter
Gebühr: 30,00 Euro
Veranstaltungen für Kinder und Familien
von September bis November 2014 in Hamm
05.09.2014, ab 17.00 Uhr
„Kräuter-Zauber“ –
Spätsommer auf der Halde Kissinger
Höhe; Info: 0 23 81 /371720
Parkplatz Kommunalfriedhof,
Zechenweg, Herringen
06. und 07., 13. und 14.09.2014
Naturfotowerkstatt für Kinder
Anmeldung: 0 23 81 /98210-32
Maxipark
07.09.2014, ab 11:00 Uhr
Ein Tag zum Lesen „Bücher City Ost“
Stadtmitte
07.09.2014, ab 11:00 Uhr
13. u. 14.09.2014, ab 13:00 Uhr
Bunte Drachenwelt am Himmel
Maxipark
14.09.2014, 11.00 und 16.00 Uhr
Heliostheater präsentiert „Spuren“
beim Spielzeiteröffnungsfest
Kulturbahnhof
14.09.2014, ab 10.00 Uhr
Tag des Offenen Denkmals „Farbe“
verschiedene Orte
14.09.2014, ab 11:00 Uhr
4 KIDS ONLY
Zentralhallen
14.09.2014, ab 14:00 Uhr
27.09.2014, 19.00 und 21.30 Uhr
Heliostheater präsentiert KÖRPER.
RAUM.ZEIT
Kulturbahnhof
02.10.2014, ab 17:00 Uhr
Übernachtung im Glaselefanten - für
Nachtschwärmer
Anmeldung: 02381-9???????
Maxipark
03. und 05.10.2014, 16.00 Uhr
Heliostheater präsentiert
„Am Faden entlang“
Kulturbahnhof
03., 04. und 05.10.2014, ab
11:00 Uhr
Sommerfest im Park
Otmar-Alt-Stiftung
6. Wiescherhöfener
Elefanten-Familienfest
Weetfelder Straße
07.09. und 05.10.2014, ab 11:00
Uhr
19. – 23.09.2014, ab 16:00 Uhr
03.-05.10.2014, ab 11:00 Uhr
Stunikenmarkt
Marktplatz an der Pauluskirche
Land & Leute - Herbstmarkt
Maxipark
10.09.2014, ab 17.00 Uhr
20. und 21.09.2014, ab 11:00
Uhr
06.10.2014, ab 10:00 Uhr
IG Schiffsmodellbau Maxipark
Maxipark
Miteinander –
Offene Gebets- und
Gotteshäuser in Hamm
Pauluskirche
12. - 14.09., 19. und 20.09.2014,
15.00-18.00 Uhr
Klettern hoch 3
Maxipark
13.09., 04.10., ab 10:00 Uhr,
und 14., 21. und 28.09., 03. und
05.10.2014, ab 14:00 Uhr, 10.,
11., 12., 17., 18., 19., 24., 25.
und 26.10.2014, ab 17.00 Uhr
Gartenbahn der Hammer Modell- und
Gartenbahnfreunde e.V.
Maxipark
Bunte Drachenwelt am Himmel
Maxipark
20.09.2014
Innenstadttag „Echte Hammer“
Innenstadt
21.09.2014, ab 11:00 Uhr
15. Weltkindertag
Maxipark
21.09.2014, ab 13:00 Uhr
NABU Naturzentrum - Vogelzug
Maxipark
21. und 28.09.2014, jeweils
11.00 – 18.00 Uhr
Tag der Offenen Ateliers 11
verschiedene Orte
Theatre de la Toupine „Kuh-Karussell“
Maxipark
Herbstferien-Special on Ice
Maxipark, Eishalle
Herbstferienprogramm für Kinder im
Maxipark
Anmeldung: 0 23 81 /9 82 10-32
06.10.2014, ab 14:00 Uhr
Schokoladenwerkstatt
Maxipark
08.10.2014, ab 14:00 Uhr
Kräuterhexenwerkstatt für Kinder
Maxipark
09.10.2014, ab 14:00 Uhr
Naturdetektive:
Was machen die Tiere im Herbst
Maxipark
13
11.10.2014, ab 14:00 Uhr
B(ee)ärenkostüm und Federkleid
Maxipark
13.10.2014, ab 15:00 Uhr
Signale aus dem All - die moderne
Schnitzeljagd
Maxipark
14.10.2014, ab 15:00 Uhr
Die spinnen doch, die...
Maxipark
15.10.2014, ab 10:00 Uhr
Schmetterlingsexperten gesucht
Maxipark
17.-19.10.2014
22.11.2014. ab 15:00 Uhr
24.-26.10.2014, ab 09:00 Uhr
ab 24.11.2014
Festival zur Förderung der Integration
und Bildung
Zentralhallen
Hamms Bunter Herbst
02.11., 16.00 Uhr, 03.11., 10.00
Uhr, und 04.11.2014, 09.30 und
11.15 Uhr
Heliostheater präsentiert „Spuren“
Kulturbahnhof
07.11., 11.00 Uhr, und
08.11.2014, 19.00 Uhr
09.10.2014, ab 15:00 Uhr
Schaumparty on Ice
Maxipark, Eishalle
Heliostheater präsentiert „Ich kämpfe.
also bin ich“
Kulturbahnhof
09.10.2014, ab 18:30 Uhr
08.11.2014, ab 08:00 Uhr
AOK-Schaumparty on Ice
Maxipark, Eishalle
SPD Kinder- und Jugendtrödelmarkt
Alfred-Fischer-Halle
10.10.2014, um 20.00 Uhr
14.-16.11.2014
Nachtführung
ab Kasse Tierpark Hamm
Bildungsmesse Hamm
Zentralhallen
10.-26.10.2014, täglich ab 19:00
Uhr
15.11.2014, ab 18:00 Uhr
Herbstleuchten
Maxipark
Eröffnung Weihnachtsmarkt Hamm
2014
Marktplatz an der Pauluskirche
27. und 28.11., 10.00 Uhr, sowie
30.11.2014, 16.00 Uhr
Heliostheater präsentiert
„Am Faden entlang“
Kulturbahnhof
28.-30.11.2014, ab 11:00 Uhr
Weihnachtsmarkt
Maxipark
Märchenhafte Lichterreise
Maxipark
21.11.2014. ab 18:30 Uhr
13.10.2014, ab 10:00 Uhr
Happy-Hour-Party on Ice
Maxipark, Eishalle
Städtische Musikschule Hamm „Step
by Step“
Maxipark
Dieser Rundbrief wird herausgegeben von:
Stadt Hamm
Der Oberbürgermeister
Familienbüro der Stadt Hamm
Bildnachweis:
FotograF@philidor Fotolia.com, Thorsten Hübner, Kita
Ermelinghof, KUBUS Hamm, Andrey Kuzmin, Maximilianpark, Stadtbüchereien, Theater LaKritz Berlin und Irmgard
Treptow
Briefanschrift: Stadt Hamm
Postfach 24 49 59061 Hamm
Energieforscher für Familien im Mitmachlabor „maxilab“
Maxipark
Besucher- / Lieferanschrift:
Stadt Hamm, Familienbüro
Theodor-Heuss-Platz 12,
INNEN-HOF Nr. 7
59065 Hamm
Ansprechpartnerin: Karin Bremsteller
Tel. 0 23 81 / 17 – 63 34,
Fax 0 23 81 / 17 – 10 63 63
E-Mail: familienfreundlich@stadt.hamm.de
Weitere Informationen über das Projekt Familienfreundliche
Stadt Hamm finden Sie im Internet unter
www.hamm.de/familie.
Unter www.hamm.de finden Sie den Veranstaltungskalender
mit dem Überblick über fast alle Veranstaltungen in Hamm.
14
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
36
Dateigröße
926 KB
Tags
1/--Seiten
melden