close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LORIOT – DIe enTe bLeIbT DRauSSen ImmeR IS´ waS. unD jeTzT

EinbettenHerunterladen
Links nach rechts:
Loriot, Achterbahn,
Immer is´ was ...,
Hans Albers
Hans Albers – Der Ritt auf dem Tiger!
ACHTERBAHN
LORIOT – Die Ente bleibt drauSSen
Premiere am 03. Oktober 2012
Loriot, geboren 1923 als Vicco von Bülow, erfand die KnollennasenMännchen und verhalf mit seinem Fernsehhund Wum und dem
Elefanten Wendelin der „Aktion Sorgenkind“ zu großem Erfolg. Seine
beiden Filme „Ödipussi“ und „Pappa ante Portas“ begeisterten die
Kinobesucher. Als Autor, Regisseur und Schauspieler produzierte er
fast hundert Sketche, die zu Fernsehklassikern wurden.
Ein gutes Dutzend davon, darunter „Das Frühstücksei“, die
„Jodelschule“ und Erwin Lindemann mit seinem „Lottogewinn“,
präsentiert nun das Altstadttheater in einer Szenenfolge. Wir wollen
damit zeigen, welch feinsinniger Humorist und dabei nie verletzender
Beobachter seiner Mitmenschen Loriot war, der im August 2011 im
Alter von 87 Jahren verstorben ist.
Es spielen: Manuela Brugger, Norbert Heckner und Werner Schnitzer
Regie und Bühne: Florian Münzer
Textauswahl und Bearbeitung: Siegfried Ostermeier
Komödie von Eric Assous
Er hat sie in einer Bar getroffen und in Aussicht auf ein kleines
amouröses Abenteuer in sein Appartement eingeladen. Dass sie
deutlich jünger ist als er, stört beide nicht. Dass er verheiratet ist, hat
er ihr verschwiegen. Eigentlich ist klar, wie es nun weitergeht – doch
nun übernimmt sie die Regie des Abends. Rasch stellt sich heraus,
dass sie nicht die ist, die sie anfangs zu sein vorgab. Mehr und mehr
wird der Abend für ihn zu einer Berg-und-Tal-Fahrt der Emotionen,
die schließlich in einer großen Überraschung endet.
„Es macht großen Spaß zu beobachten, wie Johannes Langer und
Nora Wahls ihre Figuren entwickeln, sie raffiniert durch immer neue
Rollenerfindungen führen und schließlich sogar (...) gemeinsam
weitere Lügen inszenieren.“ (Donaukurier)
„Ein Bühnen-Leckerbissen, den sich Freunde von gut gemachter
Theater-Unterhaltung nicht entgehen lassen sollten.“ (Neuburger
Rundschau)
Sie: Nora Wahls | Er: Johannes Langer | Regie: Werner Schnitzer
Bühne: Jochen Reichler | Kostüme: Janice Gondor
Herzenstöne
Immer is´ was. Und jetzt ist auch
noch Klaus weg.
Theaterabend von und mit Margret Gilgenreiner
In der City-Passage einer Kleinstadt verschwindet ein Baustoffhändler
mit den Worten „Ich muss mal schnell auf´s Klo“. Seine Frau, ehemals
Obstlerkönigin und Metzgereifachverkäuferin, überbrückt die Zeit des
Wartens mit intensivem Kleiderkauf, doch irgendwann kommt es ihr
komisch vor: Wo der so lange bleibt? Eine wilde Suche beginnt ...
„Margret Gilgenreiner demonstriert, dass sie nicht nur eine ungemein
vielseitige Darstellerin ist, sondern viel mehr. Nämlich eine versierte,
pfiffige Stückeschreiberin mit einem präzisen Blick für das tagtägliche
Allzumenschliche.“ (Neuburger Rundschau)
Von und mit Margret Gilgenreiner | Regie: Jürg Schlachter
Worte und Musik für Leib und Seele
„Wenn der weiße Flieder wieder blüht ...“ Erneut präsentieren die
Herzenstöne ihre ganz eigene, so liebenswerte Kombination aus Wort
und Musik. Liebe und Sehnsucht nach dem Frühling darf dabei
natürlich nicht fehlen. „Was wäre das Leben ohne die Liebe“ – die
Herzenstöne werden mit Schlagern aus den 30er bis 50er Jahren,
feurigen Tangos und Gedichten auch Ihre Herzen im Sturm erobern!
Mit Emmy Seiltgen, Dr. Bernhard Kehrwald, Annette Berger,
Christian Ledl, Daniela Mayer
Links nach rechts:
Herzenstöne,
Isarmärchen,
Trio con moto
Sein Leben, seine Lieder: Eine Revue
Hans Schwab ist Hans Albers: Ein Tausendsassa mit Ecken und
Kanten. Dabei kommt Hans Schwab dem Original sehr, sehr nahe.
Aber er kopiert nicht nur, er erfüllt es mit neuem Leben. „Hoppla, jetzt
komm´ ich“, „Reeperbahn“, „Komm´ auf die Schaukel, Luise“: Die
Lieder sind unvergessen.
Der Jazzpianist Dirk Raufeisen und sein Uferlos-Duo locken den
Groove in die Produktion. Ronka Nickel als suggestive Erzählerin
fächert ein reiches Leben auf. Und über allem die unverwechselbare
Stimme von Albers/Schwab. So brüchig, kein Ton ganz rein, so
ehrlich. Temperament, Sentiment, freche Schnauze, blaue Augen,
volle Kraft voraus – ein Abend wie der ganze Kerl!
Mit Hans Schwab und Ronka Nickel
Musik: Dirk Raufeisens Uferlos-Duo
Isarmärchen
Münchner Volkssängerlieder und Couplets
Die Volkssänger waren von Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum
2. Weltkrieg die beliebtesten Unterhaltungskünstler Münchens. Zu
ihren Liedern und „humoristischen Vorträgen“ strömten die Münchner
in die Volkssängerbühnen. Lieder wie „Der Stolz von der Au“ oder
„Ein Wagen von der Linie 8“ und die Vorstadttypen „Kare und Lucki“
waren ein fester Bestandteil der Volkskultur.
Die beiden Münchner Norbert Heckner und Helmut Knesewitsch
singen und spielen in ihrem Programm „Isarmärchen“ all die
berühmten Stücke, aber auch reizvolle Lieder und Couplets, die im
Laufe der Zeit fast vergessen wurden.
Mit Norbert Heckner und Helmut Knesewitsch
Trio con Moto: Tango Nuevo
Der Tango Nuevo, die kompositorische Weiterentwicklung des
Tango Argentino zu zeitgenössischen Formen und Kunstansprüchen,
ist untrennbar mit Astor Piazzolla verknüpft: Seine Kompositionen
sind als Konzertmusik angelegt und fordern zum konzentrierten
Hören auf.
Lassen Sie sich bei dieser Matinee von der Musik des Trio con Moto
und ausgewählten Texten faszinieren und in die Welt des Tango
Nuevo entführen.
Cello: Angela Chang | Piano: Olivia Friemel
Violine: Teona Gubba-Chkheidze
Zwei wie Bonnie und Clyde
Gaunerkomödie von Sabine Misiorny und Tom Müller
Wer kennt nicht Bonnie Parker und Clyde Barrow, das berühmtberüchtigte Gangsterpärchen, das mit einer Reihe spektakulärer
Banküberfälle ganz Amerika in Atem hielt?
Manni und Chantal sind überzeugt: „Was die konnten, können wir
auch!“. Sie ziehen los, um das ganz große Ding zu drehen: Den
Überfall auf die Sparkasse in Niederstedt-Oberkirchen! Doch jeder
Plan hat seine Tücken, und die stecken bekanntlich im Detail. Sei es,
dass das Lesen der Straßenkarte und der Kauf geeigneter
Strumpfmasken Chantals intellektuelle Fähigkeiten überfordern,
oder dass das Fluchtauto im Halteverbot geparkt wird: Dem Traum
von Millionenbeute und Heirat in Las Vegas kommen die beiden
Möchtegern-Ganoven so jedenfalls keinen Schritt näher. Aber Manni
und Chantal wären nicht „Zwei wie Bonnie und Clyde“, wenn sie
sich davon entmutigen lassen würden ...
Eine rasante Komödie, in der der gefährlichste Überfall der Angriff
auf die Lachmuskeln des Publikums ist.
Mit Bettina Schönenberg und Oliver Severin | Regie: Till Rickelt
Rechts:
Zwei wie Bonnie
und Clyde,
Orangenhaut
GASTSPIELE ANDERER veranstalter
18. Ingolstädter Künstlerinnentage
„Der Oktober ist eine Frau“
Veranstaltet von der Gleichstellungsstelle der Stadt Ingolstadt
Von Hollywood nach Uganda
Nach dem Roman von Jane Bussmann, für das Theater
bearbeitet von Barbara Herold
Ein zorniges, wahrhaftiges und herzzerreißend komisches Stück
über Kriegsverbrechen, Filmstars und andere Abscheulichkeiten.
Mit Maria Fliri | Regie: Barbara Herold
Orangenhaut
Im Höllenfeuer der Schönheitsmaschinerie
Von Maja Pelevic
Mit Heike Ternes, Anika Kühl, Anna-Maria Wasserberg, Marten
Krebs | Regie: Joseph Berlinger
29. Ingolstädter Jazztage (21.10. – 11.11.2012)
Veranstaltet vom Kulturamt der Stadt Ingolstadt
Quadro Nuevo
13 German Jazz Awards, fünf European Impala Awards sowie zwei
ECHOs („Beste Live-Band“) – Quadro Nuevo zählt zu den
erfolgreichsten deutschen Formationen im Bereich World Music
und Jazz.
16. Ingolstädter Zaubertage (16. – 20.11.2012)
Veranstaltet von Sven Catello
Kinder im Zauberland (für Kinder ab vier Jahren)
Zauberkunst zum Staunen und Mitmachen
Mit Tobi van Deisner, Markus Kompa, Kris, Sven Catello
Zaubernde Zocker
Tod eines Pokerspieler: Kriminelle Zauberei, schwarzer Humor,
coole Typen
Mit Markus Kompa und Kris
FÖRDERKREIS ALTSTADTTHEATER
Eigenproduktionen
Achterbahn
Loriot – Die Ente bleibt draußen Wir danken allen Mitgliedern
im Förderkreis Altstadttheater.
Ihr großzügiges Engagement hat
die neue Spielzeit unseres
Hauses sicher gestellt:
Helga Bäumler
Backhaus Hackner
Drs. Elisabeth und Thomas
Beckenbauer, Zahnärzte
Dr. Ulrich Berger, Zahnarzt
Fritz Böhm, Ehrenbürger der Stadt
Ingolstadt
Büchl Entsorgungswirtschaft GmbH
Dr. med. Axel Deimer, Gesundheitszentrum „Medvital“
druck pruskil gmbh
Freihof Treuhand- und Steuerberatungs GmbH
Ellen Gebhardt
Gebrüder Peters Gebäudetechnik
GmbH
Getränke Hörl GmbH
Karl Gruber
Grund-Idee, Wohn- und Gewerbebau
GmbH
Norbert und Inge Gschwendtner,
Nudelstube „Carrara“
Sigrid Hasse
Heinrich GmbH, Agentur für
Kommunikation
Herrnbräu
Gregor Heske, Apotheke am Pulverl
Freimut Höchstädter, Rechtsanwalt
IFG Ingolstadt AöR
DIE EINTRITTSPREISE
Ingolstädter Rolladenbau E. Arndt
GmbH
Hermann Käbisch, Rechtsanwalt
Dipl.-Kfm. Dieter Kastl,
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater
Lampenland Euringer GmbH
Charles Lewinsky
MT Mißlbeck Technologies GmbH
Horst und Zita Norberg
Oberbank AG
Inge Scherm
Dr. h. c. Andreas und Jutta Schleef
Franz und Ingrid Schmidbauer
schnellervorlauf gmbh
Peter Schreyer
Peter Seefelder, Marien-Apotheke
Sparkasse Ingolstadt
Spranger und Kollegen,
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater
Stadtwerke Ingolstadt
Stiefel Digitalprint GmbH
Monika Thoma
Uedelhoven GmbH Co. KG
Drs. Uta und Ulrich Wagner
Gastspiele
Hans Albers – Der Ritt auf dem Tiger!
Herzenstöne
Immer is‘ was. Und jetzt ist auch ...
Isarmärchen
Tango Nuevo
Zwei wie Bonnie und Clyde
regulärermäßigt
13,50 EUR 9,00 EUR
16,50 EUR 13,00 EUR
VORSCHAU
DER SPIELPLAN
Dezember 2012
September 2012
SA 01.12. 20:30 Isarmärchen
FR 28.09. 20:30 Herzenstöne
SO 02.12. 11:00 Trio con Moto: Tango Nuevo
SA 29.09. 20:30 Herzenstöne (zum letzten Mal)
SA 08.12. 20:30 Event (Premiere)
16,50 EUR
13,50 EUR
13,50 EUR
14,50 EUR
16,50 EUR
14,50 EUR
13,00 EUR
9,00 EUR
9,00 EUR
11,00 EUR
13,00 EUR
11,00 EUR
* Gegen Vorlage eines Ausweises erhalten Schüler,
Studierende, Azubis, BFD-Leistende, Arbeitslose
sowie Menschen mit Behinderung und deren
Begleitperson Eintrittskarten zum ermäßigten Preis.
Kartenvorverkauf / ABENDKASSE
DONAUKURIER-Ticketservice, Mauthstraße 9, 85049 Ingolstadt
DONAUKURIER-Geschäftsstellen der Region
Tickethotline: 0841 9666800
Online-Vorverkauf (bis 14 Tage vor Vorstellungsbeginn):
www.donaukurier.de/ticketservice
Restkarten sind ab eine Stunde vor Beginn der jeweiligen
Vorstellung an der Abendkasse im Altstadttheater, Kanalstraße 1,
85049 Ingolstadt, erhältlich.
Oktober 2012
Mi 03.10. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen (Premiere)
Kartenvorverkauf für andere
Veranstaltungsreihen
18. Ingolstädter Künstlerinnentage
„Der Oktober ist eine Frau“
Achterbahn (am 26. Oktober)
Orangenhaut
Von Hollywood nach Uganda
Informationen zu den Preisen und zum Kartenvorverkauf
entnehmen Sie bitte dem Programmheft der Künstlerinnentage
oder der Webseite www.deroktoberisteinefrau.de
29. Ingolstädter Jazztage (21.10. – 11.11.2012)
Quadro Nuevo
Informationen zu den Preisen und zum Kartenvorverkauf
entnehmen Sie bitte dem Programmheft der Jazztage oder der
Webseite www.ingolstaedter-jazztage.de
16. Ingolstädter Zaubertage (16. – 20.11.2012)
Veranstaltet von Sven Catello
Kinder im Zauberland
Zaubernde Zocker
Informationen zu den Preisen und zum Kartenvorverkauf
entnehmen Sie bitte dem Programmheft der Zaubertage oder der
Webseite www.zaubertage.de
Sa 06.10. 20:30 Immer is‘ was. Und jetzt ist auch noch Klaus weg.
Do 11.10. 20:30 Hans Albers – Der Ritt auf dem Tiger!
Fr 12.10. 20:30 Achterbahn
Sa 13.10. 20:30 Achterbahn
Di 16.10. 20:30 Von Hollywood nach Uganda (Künstlerinnentage)*
Fr 19.10. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen
Sa 20.10. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen
Di 23.10. 20:30 Orangenhaut (Künstlerinnentage)*
Do 25.10. 20:30 Immer is‘ was. Und jetzt ist auch noch Klaus weg.
Fr 26.10. 20:30 Achterbahn (Künstlerinnentage)*
November 2012
FR 02.11. 20:30 Isarmärchen
SA 03.11. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen
SO 04.11. 11:00 Trio con Moto: Tango Nuevo
DO 08.11.22:00 Quadro Nuevo (Jazztage)*
SA 10.11. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen
SO 11.11. 20:30 Zwei wie Bonnie und Clyde
DO 15.11. 20:30 Achterbahn
SA 17.11. 20:30 Achterbahn
SO 18.11. 13:00 Kinder im Zauberland (Zaubertage)*
SPENDEN:
IMPRESSUM:
Spenden für das Altstadttheater sind über den gemeinnützigen
Trägerverein Proszenium e. V. steuerlich abzugsfähig:
Herausgeber:
Proszenium e. V., Sigrid Paefgen, 1. Vorsitzende
Redaktion:
Johannes Langer, Stephanie Einhauser,
Siegfried Ostermeier
Gestaltung:
schnellervorlauf gmbh
Fotos: Oliver Strisch, Ritchie Herbert, Alexander Schuktuev,
Kajetan Kastl, Heinz Josef Braun, Helmut Koch, privat
Druck:
druck pruskil gmbh
Postanschrift:
Altstadttheater, Kanalstraße 1a, 85049 Ingolstadt
Telefon:
0170 9399922
Internet:www.altstadttheater.de
Raiffeisenbank Ingolstadt
BLZ 72160818
Konto Nr. 77 99 38
Sparkasse Ingolstadt
BLZ 72150000
Konto Nr. 504 69 154
15:00 Kinder im Zauberland (Zaubertage)*
20:30 Zaubernde Zocker (Zaubertage)*
DO 22.11. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen
FR 23.11. 20:30 Zwei wie Bonnie und Clyde
SA 24.11. 20:30 Zwei wie Bonnie und Clyde
FR 30.11. 20:30 Loriot – Die Ente bleibt draußen
* Bitte ggf. abweichende Preise und Kartenvorverkaufsstellen
beachten!
12
mber 20
is Nove
b
r
e
b
m
m Septe
Program
dt
ttheater 5049 Ingolsta
Altstad
8
,
a
1
aße
Kanalstr dttheater.de
sta
lt
.a
w
ww
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
285 KB
Tags
1/--Seiten
melden