close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HAS mit Ganztagsbetreuung

EinbettenHerunterladen
Mittwoch, 5. November 2014,
18-20 Uhr, Universitätsbibliothek,
Beethovenstraße 6, Leipzig
"Stuttgart 21" wurde zu einer Chiffre für
Bürgerproteste und ein Symbol für fehlende gesellschaftliche Akzeptanz bei
großen Infrastrukturprojekten. Akzeptanz,
öffentliches Vertrauen, Transparenz und
Einbeziehung von Bürgerinnen und Bürgern in Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse sind heute, wenige Jahre später, entscheidende Faktoren für den
Erfolg nahezu aller Vorhaben in Wirtschaft,
Politik und Gesellschaft.
Grundlegende Gesichtspunkte, wissenschaftliche Zugänge zu diesem aktuellen,
gesellschaftlichen Diskurs, breit gefächerte
Fallbeispiele aus Wirtschaft, Kultur und
verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen sowie Methoden und Verfahren zur
Erlangung und Sicherung von Akzeptanz haben Prof. Günter Bentele, Reinhard
Bohse, Uwe Hitschfeld und Felix Krebber in
einem Buch zusammengetragen, das in
diesen Tagen erscheint.
Der Vorstellung des Buches durch Dr. Hinrich Lehmann-Grube folgt eine Podiumsdiskussion zu den verschiedenen Aspekten
des Themenkomplexes um Akzeptanz,
Bürgerbeteiligung, öffentliches Vertrauen
und Transparenz.
Akzeptanz in der Medienund Protestgesellschaft
An der Veranstaltung
Präsentation des Buches und Einführung in das
Thema „Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft“
Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft
am 5.11.2014 in Leipzig
Dr. Hinrich Lehmann-Grube
Oberbürgermeister a.D. der Stadt Leipzig
Podiumsdiskussion
nehme ich teil

nehme ich nicht teil

Dr. Ursula Theiler
Sprecherin der Bürgerinitiative „Pro Kanallandschaft Kleinmachnower Schleuse“
Rainer Knauber
Leiter Konzernkommunikation GASAG
Berliner Gaswerke AG
Uwe Hitschfeld
Geschäftsführer Hitschfeld Büro für strategische
Beratung GmbH
Name
Vorname
Anschrift
Tel
Fax
Dr. Hinrich Lehmann-Grube
Weitere Anmeldungen:
Moderation:
Wolfgang Brinkschulte
Der Eintritt ist frei.
Bitte melden Sie sich per Post,
E-Mail (Sachsen@fes.de) oder
Fax (0341/960 5091) bis zum 3.11.14 an.
Journalist, MDR-Fernsehen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
86 KB
Tags
1/--Seiten
melden