close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JUGENDCUP 2015 Name Jahrgang B o n u s p u n k te R

EinbettenHerunterladen
EVANGELISCHE MENNONITENGEMEINDE NEUWIED
GEMEINDEBRIEF
Gemeindezentrum: Pommernstraße 9 • 56567 Neuwied-Torney
Postanschrift und Gemeindebüro: Engerser Straße 81 • 56564 Neuwied
Homepage: www.mennoniten-neuwied.de
OKTOBER 2014
Ehre Gott mit deinen Opfern gern und reichlich,
und gib deine Erstlingsgaben, ohne zu geizen.
Jesus Sirach 35,10
Foto: Lehmann
Monatsspruch Oktober 2014
ZUM GELEIT
Liebe Gemeindeglieder, liebe Freundinnen und Freunde,
der Herbst hält seinen Einzug, und
mit ihm beginnt – so wünschen wir
es uns – eine goldene Zeit. Weizen
und andere Getreide
sind längst eingebracht, die Maisfelder wuchsen hoch
und werden geerntet, nach den Kirschen und Beeren des Sommers haben wir uns nun auch am Zwetschgenkuchen satt gegessen, viele
verschiedene Nusssorten werden
reif und auf den Streuobstwiesen
liegen überreich die Äpfel, so wie
es auf dem Bild zu sehen ist.
In Israel wie in vielen anderen traditionellen Gesellschaften wurde
die Ernte nicht nur miteinander,
Die Zeit der Ernte geht zu Ende
und wir feiern Erntedank. Für viele
von uns, die noch in der Landwirtschaft tätig sind oder die im eigenen Garten Obst und Gemüse anbauen, hat dieses Fest noch eine
unmittelbare Bedeutung, anders
als für Großstadtmenschen, die Lebensmittel nur verpackt aus dem
Supermarkt kennen. Wer mit den
eigenen Händen Kartoffeln ausgegraben, Erdbeeren gezupft, Tomaten und Zucchini geerntet, Kirschen und Mirabellen abgepflückt
und Nüsse aufgesammelt hat, wer
die eigene Ernte für den Winter
eingemacht und noch Kinder,
Freunde und Nachbarn damit versorgt hat, der kennt die Freude an
der reichen Ernte und die Freude
daran, sie zu teilen.
Das erste und beste aus jeder Ernte sollte Gott gehören. Keine
falsche Sparsamkeit beim Danken!
Denn Gott selbst ist ja auch nicht
sparsam. Wir können gern und
reichlich geben, weil Gott uns zuerst gern und reichlich gegeben
hat. Und das gilt nicht nur für die
Feldfrüchte, die wir geerntet haben und die Lebensmöglichkeiten,
die uns zur Verfügung stehen, sondern erst recht für die Liebe, die
Gott uns täglich aufs Neue
schenkt.
sondern auch mit Gott geteilt:
„Ehre Gott mit deinen Opfern gern
und reichlich, und gib deine Erstlingsgaben, ohne zu geizen“, wie
es im Monatsspruch für den Oktober aus dem Buch Jesus Sirach
heißt.
Dass wir dieses Geschenk mit Freude empfangen, und es ebenso mit
Freude teilen und weitergeben,
das wünscht uns nicht nur zu Erntedank
Ihr und Euer
-2-
MJN NEWS OKTOBER 2014
-3-
WISSENSWERTES
AUS DEM
Erntedankfest
Am 5. Oktober feiern wir in diesem
Jahr Erntedank mit einem Abendmahlsgottesdienst. Der Chor gestaltet den Gottesdienst musikalisch mit. Im Anschluss sind wir
zum Borschtschessen eingeladen.
Dazu sind wir um Rollkuchen- und
Nachtischspenden gebeten. Der
Erntedanktisch wird in diesem Jahr
vom Gesprächskreis geschmückt.
Bitte bringt Eure Gaben am Samstag, den 4. Oktober, zwischen 15
und 18 Uhr ins Gemeindehaus.
Dankopfersammlung
Die mennonitischen Werke (MH,
DMFK und DMMK) rufen wieder gemeinsam zur Dankopfersammlung
im Herbst auf. In diesem Jahr liegt
der Schwerpunkt auf Hilfe für und
Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten. Einzelheiten der geförderten
Projekte könnt Ihr dem beiliegenden Prospekt entnehmen, der auch
einen Überweisungsträger enthält.
Auch die Kollekte am Erntedankfest ist für diese Sammlung bestimmt.
Themengottesdienst „Dreieinigkeit“
Drei Götter in einem? Ein Gott zu
dritt? Drei Gesichter Gottes? Oder
drei Möglichkeiten, Gott zu erfahren? Die Lehre von der Dreieinigkeit (Vater, Sohn und Heiliger
Geist) ist eine der verwirrendsten
Glaubensüberzeugungen der christ-
GEMEINDELEBEN
lichen Tradition. Im Neuen Testament sind zwar ihre Wurzeln angelegt, aber erst später wurde sie
von den westlichen Kirchen voll
entwickelt. Was bedeutet diese
Lehre? Brauchen wir sie? Wie kann
sie uns helfen, Gott besser zu verstehen und besser zu folgen? Im
Themengottesdienst
„Dreieinigkeit“ am 12. Oktober wird Margarete Moritz uns im Nachdenken
über diese Fragen anleiten. Herzliche Einladung dazu!
Filmabend
Die AG „Zukunft der Gemeinde“
will etwas Neues ausprobieren, um
jüngere (und ältere) Menschen in
unserer Gemeinde anzusprechen:
einen Filmabend in regelmäßigen
Abständen, bei dem wir miteinander einen neueren (oder älteren)
Film anschauen, der zum Nachdenken und zum Gespräch anregt. Wie
im Kino soll es dazu auch Popcorn
und Getränke geben.
Der erste Filmabend findet am
Freitag, den 24. Oktober 2014 um
20 Uhr im Gemeindehaus statt.
Welcher Film dann gezeigt wird,
wird rechtzeitig auf Plakaten bekannt gegeben und im Gottesdienst
mitgeteilt. Vorschläge (auch für
folgende Abende) nimmt Martin
Schmitz-Bethge gerne entgegen.
Wir alle sind zum Filmabend herzlich eingeladen! Der Eintritt ist
frei.
-4-
WISSENSWERTES
AUS DEM
GEMEINDELEBEN
Hausabendmahl
Abwesenheit des Predigers
Wer bettlägerig ist oder sonst das
Haus nicht verlassen kann und den
Wunsch hat, Abendmahl zu feiern,
kann sich an Martin Schmitz-Bethge
wenden, der gerne einen Besuch
zum Hausabendmahl macht.
Dies kann in Verbindung mit einem
Abendmahlsgottesdienst
geschehen, aber auch ganz unabhängig
von den Gottesdiensten. Familienmitglieder und Gäste sind dabei
immer mit eingeladen.
Martin Schmitz-Bethge nimmt vom
5.-9. Oktober an den Theologischen Studientagen der AMG teil.
Die Vertretungsregelung in dieser
Zeit wird noch bekannt gegeben.
Monatslied im Oktober
MGB 178: An deinem Tisch, Herr,
ist Vergebung
Termine zum Vormerken
3.-5.11. Ökumenische Woche der
Besinnung
12.11. Jubiläum 30 Jahre ACK Neuwied
16.11. Abendgottesdienst mit anschließendem Abendessen
19.11. Ökumenischer Gottesdienst
zu Buß- und Bettag
29.11. Ökum. Eröffnung des Advent
… wer weiter vorausplant
14.12. Adventsnachmittag
15.12. Ökumenische Adventswanderung
12.-16.1.2015 Ökumenische Gebetsabende
31.1.2015 Mitarbeitendentag
… und ganz weit voraus
7.-10.4.2015 Kinderbibelwoche
21.-26.7.2015 Mennonitische Weltkonferenz in Harrisburg (USA)
-5-
Besuchen Sie uns im Internet:
www.mennoniten-neuwied.de
www.mennoniten.de
„IMMER
WAS LOS IN DER
GEMEINDE …“
Frauentreff
Dienstag, 14.10., 19.00 Uhr: „Bei ägyptischen
Frauen zu Tisch“ (H. Schönhals-Harder)
Seniorennachmittag im
Rahmen von Menndia
Dienstag, 28.10., 15.00 Uhr
Vorlesenachmittag im
Rahmen von Menndia
Mittwoch, 15.10., 15.00 Uhr
Menndia Mittagstisch
Mittwoch, 1.10., 12.00 Uhr
Gemeindevorstand
Freitag, 10.10., 19.00 Uhr
Unterweisung für
Erwachsene
Mittwoch, 15.10., 19.30 Uhr
(Anmeldung bis 29.9. unter 02631-9469197)
Kindergottesdienst-Team Dienstag, 28.10., 18.00 Uhr
Sprechzeit des Pastors
Donnerstags, 15-18 Uhr im Predigerstübchen,
Bibelstunde
Donnerstags um 18.45 Uhr
Chorprobe
Donnerstags um 20.00 Uhr
Gesprächskreis
Freitag, 24.10., 20.00 Uhr
Kleiderstube
Freitags um 18.00 Uhr
Kindergottesdienst
Samstag, 18.10., 10.00 Uhr
Krabbelgruppe
Mittwochs um 09.30 Uhr
Jungschar
Freitags um 18.00 Uhr
Jugendliche
Sonntags um 17.00 Uhr
ab ca. 10 Jahren
ab ca. 14 Jahren
oder nach Vereinbarung: 02631-56161
entfällt am 9.10.
entfällt am 9.10.
Kontakt – Martin Schmitz-Bethge: 02631-56161
Kontakt – Julia Klassen: 02631-943699
Kontakt – Julia Seiler: 0152-26579153
Kontakt – Nina Ens: 02631-54221
Redaktionsschluss für die November-Ausgabe: 17.10.2014
Bitte Termine rechtzeitig mitteilen und ggf. in den Raumbelegungsplan
im Foyer des Gemeindehauses eintragen.
-7-
GOTTESDIENSTE OKTOBER 2014
Sonntag,
5. Oktober
Erntedankfest
Abendmahlsfeier
Sonntag,
12. Oktober
Sonntag,
19. Oktober
Predigt: Martin Schmitz-Bethge
Kollekte: Dankopfersammlung mennonitischer Werke
Musik: Ina Hauffe / Chor
anschließend gemeinsames Mittagessen
Themengottesdienst „Dreieinigkeit“
Predigt: Margarete Moritz
Kollekte: Gemeinde
Musik: Rebecca Moritz
Predigt: Martin Schmitz-Bethge
Kollekte: Ausbildungs- u. Tagungszentrum Bienenberg
Musik: Lorijn Isaak
anschl. Stehkaffee, Kleiderstube und Eine-Welt-Verkauf
Sonntag,
26. Oktober
Predigt: Volker Horsch
Kollekte: Gemeinde Chorarbeit
Musik: Xenia Isaak
Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, wenn nicht anders angegeben.
Während des Gottesdienstes wird eine Kinderbetreuung angeboten.
Kindergottesdienst am 18. Oktober von 10.00-12.00 Uhr.
Pastor:
Martin Schmitz-Bethge, Engerser Str. 81, 56564 Neuwied, Tel. 02631-56161, Fax 957343,
mobil 0176-57373960, pastor@mennoniten-neuwied.de
Internet: www.mennoniten-neuwied.de
Prediger/in:
Volker Horsch, 02631-76464; Werner Janzen, 02373-71316; Margarete Moritz, 02631-979424
Jugendreferat: Julia Seiler, 02631-58806, mobil 0152-26579153, julia.seiler1@googlemail.com
Vorsitzende: Petra Hildebrandt, Hauptstr. 29a, 56575 Weißenthurm, 02637-2198
Altenarbeit Menndia:
Susanne Isaak-Mans, Alteckstr. 63, 56566 Neuwied, 02631-9469197, info@menndia-neuwied.de
Geschäftsführung:
Jens Mekelburger, von-Groote-Ring 49, 53359 Rheinbach, 02226-17133, mekelburger@uni-bonn.de
Kassenführung: Anna Günther, Im Vogelsang 6, 56566 Neuwied, 02631-47727
Verantwortlich für den Inhalt: Martin Schmitz-Bethge
Druck: Evangelisches Rentamt Neuwied • Auflage: 280
Gemeindekonten: Sparkasse Neuwied, IBAN: DE82 5745 0120 0000 0526 54, BIC: MALADE51NWD;
Evangelische Kreditgenossenschaft EG, IBAN: DE59 5206 0410 0007 0022 46, BIC: GENODEF1EK1
-8-
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
2 487 KB
Tags
1/--Seiten
melden