close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

E i n l a d u n g

EinbettenHerunterladen
BEZIRKSHAUPTMANNSCHAFT DEUTSCHLANDSBERG
 Anlagenreferat
Bearbeiter: Mag. Franz Krieger
Tel.: (03462) 2606-220
Fax: (03462) 2606-550
E-Mail: bhdl@stmk.gv.at
Bei Antwortschreiben bitte
Geschäftszeichen (GZ) anführen
__
Deutschlandsberg, am 16.10.2014
Ggst. Nahwärme Groß St. Florian registrierte
:Genossenschaft mit beschränkter Haftung,
Errichtung und Betrieb einer Biomasse-Nahwärmeversorgungsanlage sowie einer Trocknungsanlage
in der KG 61016 Groß St. Florian;
Ansuchen um Erteilung der gewerbebehördlichen
Genehmigung
Kundmachung
Mit Eingabe vom 23.11.2007 hat die Nahwärme Groß St. Florian registrierte Genossenschaft mit
beschränkter Haftung, p. A. Obmann Anton Mandl, 8522 Groß St. Florian, Nassau 8, um Erteilung der
gewerbebehördlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer BiomasseNahwärmeversorgungsanlage sowie einer Trocknungsanlage auf dem Standort in 8522 Groß St. Florian,
Holzbauweg 6, GrdSt. Nr. 134/19, KG 61016 Groß St. Florian, angesucht.
Hierüber wurden am 2.1.2008 und 7.11.2011 örtliche Erhebungen und mündliche Verhandlungen
durchgeführt und wird – aufgrund der am 22.9.2014 eingereichten ergänzenden Projektunterlagen - eine
weitere örtliche Erhebung und mündliche Verhandlung für
Mittwoch, den 05. November 2014, mit Beginn um ca. 10.15 Uhr,
angeordnet.
Treffpunkt der Verhandlungsteilnehmer:
8522 Groß St. Florian, Holzbauweg 6
Rechtgrundlagen:
§§ 74 ff der GewO 1994 und
§§ 40 bis 44 AVG 1991
Verhandlungsleiter:
Mag. Franz Krieger
8530 Deutschlandsberg. Kirchengasse 12 . DVR 0416371. UID ATU37001007
Kunden- und Parteienverkehr: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Das elektronische Original dieses Dokumentes wurde amtssigniert. Hinweise zur Prüfung dieser
elektronischen Signatur bzw. der Echtheit des Ausdrucks finden Sie unter: https://as.stmk.gv.at
GZ: 4.1-122/2007
-2-
Hinweise:
Sie haben die Möglichkeit an dieser Verhandlung teilzunehmen, eine Verpflichtung dazu besteht jedoch
nicht. Sie können selbst kommen oder sich von einer bevollmächtigten Person vertreten lassen. Sofern Sie
Einwände gegen das Projekt haben, müssen Sie diese bis spätestens am Tag vor der mündlichen
Verhandlung beim gefertigten Amt oder während dieser Verhandlung vorbringen.
Erheben Sie keine Einwendungen, verlieren Sie Ihre Parteistellung und scheiden damit aus dem Verfahren
aus. Die Behörde ist verpflichtet, alle gesetzlich geschützten Interessen – somit auch die Nachbarrechte – im
Genehmigungsverfahren zu berücksichtigen.
In die eingereichten Projektunterlagen kann bis zum Tag vor der Verhandlung beim gefertigten Amte,
1.Stock, Zimmer Nr. 11, Einsicht genommen werden.
Mag. iur. Franz Krieger eh.
F.d.R.d.A.
Maria Kiendl
Ergeht an:
1.) Nahwärme Groß St. Florian registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung, p. A. Obmann Anton
Mandl, 8522 Groß St. Florian, Nassau 8, mit dem Auftrag zum Anschlag der Kundmachung am
Betriebsgrundstück;
2.) Marktgemeinde Groß St. Florian, 8522 Groß St. Florian, Marktplatz 3, zur Kenntnis und mit dem
Ersuchen, die Verhandlung durch Anschlag an der Amtstafel (§ 41 AVG) und in den der
Betriebsanlage unmittelbar benachbarten Häusern kundzumachen. Die Kundmachung und die
Verständigungsnachweise sind dem Verhandlungsleiter zu Beginn der Verhandlung zu übergeben. Zum
Nachweis der ordnungsgemäßen Kundmachung ergeht das Ersuchen, eine Liste darüber anzulegen, in
welchen Häusern die Anschläge angebracht wurden. Diese Liste ist bei der Verhandlung dem
Verhandlungsleiter auszufolgen. Ein Auszug aus dem Flächenwidmungsplan ist vom Vertreter der
Gemeinde zur Verhandlung mitzubringen. Auf das Anhörungsrecht der Gemeinde gemäß § 355 GewO
1994 wird hingewiesen.
3.) Baubezirksleitung Südweststeiermark, Referat Wasser, Umwelt und Baukultur, 8435 Wagna,
Marburgerstraße 75, mit dem Ersuchen um Entsendung eines bautechnischen und
maschinenbautechnischen Amtssachverständigen, unter Anschluss der Projektunterlagen „C“ und
„B“;
4.) Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark, 8010 Graz, Roseggerkai 3, mit dem Ersuchen um
Entsendung eines Sachverständigen für Brandschutz;
5.) Schirnik Planungsbüro GmbH, 8403 Lebring, Grazer Straße 59;
6.) Homepage der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg.
Das elektronische Original dieses Dokumentes wurde amtssigniert. Hinweise zur Prüfung dieser
elektronischen Signatur bzw. der Echtheit des Ausdrucks finden Sie unter: https://as.stmk.gv.at
Der Bezirkshauptmann:
In Vertretung:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
411 KB
Tags
1/--Seiten
melden