close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eigene Projektideen im Projekt Lernpotenziale — Was wollen wir

EinbettenHerunterladen
Gymnasium Arnoldinum Steinfurt — Regierungsbezirk Münster
Anzahl der SuS an zwei Lernstandorten (Burgsteinfurt und Horstmar): ca. 1340
Anzahl der LehrerInnen: ca. 105
„Schule für Europa“Sprachkompetenz,
„Umweltschule“
Interkulturelles Lernen
Natur schützen und pflegen,
Nachhaltigkeit praktizieren
„Eigenverantwortliche
Schule“ - Selbstständigkeit
entwickeln—Zukunft gestalten
„Musische Fähigkeiten entdecken und gemeinsam
erproben
„Nawi Schule“ Naturwissenschaften fächerübergreifend fördern
„Mach mit“ Bewegte Schule
„Fahr mit“ gemeinsam Land und Leute
entdecken
„Gesunde Schule“aktiv sein, fit bleiben
„Medienschule“ kompetent und verantwortlich
mit Neuen Medien umgehen
„Soziales Lernen“ -
Arnoldinum
Verantwortung übernehmen
offene Angebote, offene
„Komm mit“ Einzelbetreuung in der Initiative
Stärken fördern, Schwächen
"Komm-mit! gegen Sitzenbleiben
ausgleichen
„Offener Ganztag“ Betreuung
Ansprechpartnerinnen:
G. Peterseim
U. Bianga-Klasmeier
Hausaufgabenbetreuung
LoLe 5-8: Hausaufgabenbetreuung
in den Stufen 5-8 durch SuS der
Lernzeit
Stufen 9-12
Mo - Do von 14 - 15 Uhr
Ansprechpartnerinnen:
für Burgsteinfurt:
U. Bianga-Klasmeier
G. Peterseim
für Horstmar:
„LoLe Lernen ohne Lehrer“ ein Schüler-helfen-Schülern Projekt
Fachliche Betreuung in
Kleingruppen durch SuS
der Stufen 9-12
Ansprechpartner:
G. Peterseim
S. Meyer
A. Keppens
Eigene Projektideen im Projekt Lernpotenziale — Was wollen wir noch?





eine stärkere Auseinandersetzung innerhalb des Kollegiums über eine lernförderliche Lehr– und Lernkultur, die sicherstellt, dass alle
SuS die Förderung erhalten, die sie benötigen und die sie auch in schwierigen Situationen ermutigt und unterstützt. Eine solche Diskussion über individuelle Förderung kann auch zu einem Motor für Unterrichts– und Schulentwicklung werden.
Konkret könnte das bedeuten, dass
wir uns gemeinsam über selbstgesteuertes Lernen unterhalten und festlegen, welche Maßnahmen wir ergreifen wollen, um dieses Lernen
innerhalb und außerhalb des Unterrichts zu fördern
wir Lernarrangements entwickeln, die SuS und ihre Eltern in schwierigen Situationen unterstützen
wir die bereits vorhandene „Lernzeit“ so gestalten, dass die SuS hier optimal gefördert werden. Dazu müssen der Informationsaustausch zwischen den BetreuerInnen und den LehrerInnen der betroffenen SuS verbessert und die BetreuerInnen auf ihre Aufgaben
gezielter vorbereitet werden. Zudem müssen auch die räumlichen Gegebenheiten noch verbessert werden.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 669 KB
Tags
1/--Seiten
melden