close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Autocross 2015 - Buchse´s Autocross World

EinbettenHerunterladen
Programmübersicht
Samstag, 25. Oktober 2014
09:45 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
10:15 Uhr Begrüßung und Einführung
10:30 Uhr Die Flexirente Arbeit im Alter muss sich lohnen!
Dr. Carsten Linnemann
MdB, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT)
der CDU/CSU
anschließend Diskussion
KKV Diözesanverband Paderborn e.V.
Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung e.V.
Postadresse:
email
Stellv.Vorsitzender: Wolfgang Thiel
Schriftführer:
Thorsten Vlatten
Schatzmeister:
Hans-Joachim Menn
Internet:
Bankverbindung:
Tagungsstätte:
11:30 Uhr Es ginge auch anders Perspektiven zur Rentenpolitik
aus Sicht katholischer Verbände
Reinhard Loos
Im Westerfeld 74 58644 Iserlohn- Letmathe
thiel-iserlohn@t-online.de
Tel. 02374 8130
Tel. 02932 2037969
Tel. 02932 37025
www.kkv-dv-paderborn.de
Bielefelder Volksbank
Kto-Nr.: 51 985701 # BLZ 480 600 36
Bildungsstätte Liborianum
im Erzbistum Paderborn
An den Kapuzinern 5-7
33098 Paderborn
Tel.: 05251 - 1213
Einladung
zur Bildungsveranstaltung
Leiter Bundes-Fachausschuss „Steuern, Transfers und soziale
Sicherung“ des Familienbund der Katholiken e.V
1. demographischer Teil
(mit Bezug zur Alterssicherung und den jetzigen Alterssicherungssystemen)
Wer zahlt denn die Rente ? -
12:15 Uhr Mittagspause
Langfristige Perspektiven in einer älter
werdenden Gesellschaft
13:15 Uhr Es ginge auch anders Perspektiven zur Rentenpolitik
aus Sicht katholischer Verbände
Reinhard Loos
2. verbandlicher Teil
Aula im Liborianum, Paderborn
(Schwerpunkt: Das Rentenmodell der katholischer Verbände)
14:30 Uhr Kaffeepause
25. Oktober 2014
15:00 Uhr Ein Zukunftsprojekt-Die KKV Stiftung für Fortund Weiterbildung
Joachim Hüpkes,
KKV Bundesgeschäftsführer
16:00 Uhr Reflexion der Tagesthemen
16:30 Uhr Abschlussgottesdienst
der Bildungsveranstaltung
Der KKV-Diözesanverband Paderborn e.V. bietet seinen Mitgliedern und
allen Interessierten Seminare zur Fort– und Weiterbildung an.
Die Referate und Vorträge informieren zu religiösen, sozial-ethischen,
politischen und wirtschaftlichen Themen.
Die Themen werden von qualifizierten Referenten behandelt, und ein Seminarleiter steht als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.
Die Veranstaltungen finden in der ruhigen Atmosphäre guter Tagungshäuser statt und bieten darüberhinaus die Möglichkeit eines informativen Meinungsaustausches.
In Kooperation mit der
Bildungsstätte Liborianum im Erzbistum Paderborn
An den Kapuzinern 5-7, 33098 Paderborn
und der
Kommende Dortmund,
Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Reinhard Loos
geb. 1956 in Münster
Wer zahlt denn die Rente ? —
verheiratet, 2 Kinder, 1 Enkelkind, wohnt in Brilon
Schulzeit, Abitur und Zivildienst in Arnsberg
Langfristige Perspektiven in einer
1976 - 1982
älter werdenden Gesellschaft
1983 - 1988
Mit der im Mai 2014 vereinbarten Rentenreform hat die Bundesregierung einen Paradigmenwechsel vollzogen. Man wollte mehr
Gerechtigkeit schaffen.
Galt noch bis vor kurzem die These „wir müssen alle länger arbeiten“ und die Gesetzgebung ging in diese Richtung, scheint das
nun nicht mehr zu stimmen.
Wie gerecht ist jedoch diese Rentenreform, in einer Gesellschaft,
in der immer weniger Arbeitnehmer für immer mehr Ruheständler
aufkommen müssen?
Die diesjährige Tagung wendet sich zunächst der Frage zu, ob
ohne eine stärkere Verbreitung der betrieblichen und privaten
Altersversorgung eine lebensstandardsichernde Altersversorgung
für das Gros der Bevölkerung sichergestellt werden kann.
Katholische Verbände haben ein Rentenmodell entwickelt, das die
soziale Sicherheit im Alter und die Stärkung des solidarischen
Ausgleichs in der Gesellschaft zum Ziel hat. Mit diesem Modell
bringen die katholischen Verbände Forderungen wie existenzsichernde Sockelrente, Einbeziehung weiterer Personenkreise in die
gesetzliche Rentenversicherung, ergänzende betriebliche Altersvorsorge als Regelfall für alle Erwerbstätigen zur Weiterentwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung in die politische Diskussion ein.
Das heutige, abrupte Ausscheiden von Arbeitnehmern aus der
Arbeitswelt auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wird es künftig nicht
mehr geben. Zum einen macht ein Mangel an Fach- und Führungskräften einen längeren Verbleib im Job notwendig. Zum anderen müssen viele Arbeitnehmer künftig länger arbeiten, weil
andernfalls ihre Rente nicht ausreicht. Bei der Bewältigung des
demografischen Wandels sehen die Unternehmen auch den Staat
in der Pflicht. Die derzeitigen Instrumente seien aber nicht flexibel
genug. Der Paderborner MdB Dr. Carsten Linnemann berichtet
aus Berlin über weitere Flexibilisierungsmaßnahmen zur Rentenreform der Bundesregierung, die so genannte Flexirente.
Uni Münster: Volkswirtschaft (mit Diplom als
Abschluss), Mathematik, Sozialwissenschaften
Wichtige Informationen zur Organisation
Die Bildungsveranstaltung des KKV-Diözesanverbandes Paderborn
ist eine überregionale Informationsveranstaltung, zu der alle Mitglieder
der KKV-Ortgemeinschaften im Diözesanverband Paderborn, sowie
alle Einzelmitglieder des Bundesverbandes mit Wohnsitz im DV Paderborn eingeladen sind.
Bundesgeschäftsführer des Familienbundes der
Katholiken
seit ca. 15 Jahren Ausschussvorsitzender des BundesFachausschuss „Steuern, Transfers und soziale Sicherung“ des
Familienbund der Katholiken e.V.
Auf besonderen Wunsch der Ortsgemeinschaften können auch Gäste
an der Veranstaltung teilnehmen. Die Referate sind öffentlich und frei
zugänglich. Berufliche und allgemeine Fortbildung sind seit der Gründung 1877 unser besonderes Anliegen.
nun Geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH, die vor
allem demographische Studien erstellt
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Demographie
Kommunalpolitiker in Kreistag und Stadtrat
Die Teilnahme erfordert eine verbindliche Anmeldung
durch Überweisung der Teilnehmergebühr auf das
Konto Nr. 51985 701
BLZ: 480 600 36
VB BIELEFELD - GUETERSLOH EG
Dr. Carsten Linnemann, MdB
IBAN DE78 4806 0036 0051 9857 01
BIC GENODEM1BIE
geb. 10. August 1977 in Paderborn
für Wahlkreis Paderborn und Schloß Holte-Stukenbrock
Abitur
Wehrdienst
2006
Promotion Volkswirtschaft TU Chemnitz
anschl.
Volkswirt bei mehreren Großbanken
seit 2009
Mitglied des Bundestages
Mitglied Ausschuss für Arbeit und Soziales
Teilnehmergebühren pro Person:
für KKV-Mitglieder im DV Paderborn
Samstag
/
für Gäste
nur 10 € / 19 €
Stellv. Vorsitzender der Jungen Gruppe der
CDU /CSU Fraktion im Bundestag
seit 2013
Bundesvorsitzender der
Mittelstandsvereinigung der CDU /CSU
Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, wir bitten daher um eine frühzeitige Anmeldung.
Die Reservierung erfolgt in der Reihenfolge der Einzahlung.
Die Vorträge sind öffentlich und kostenfrei.
Verpflegung erhalten nur die angemeldeten Teilnehmer.
Johannes Hüpkes
geb. 13.September 1965 in Kerpen
verheiratet, lebt mit seiner Familie in Krefeld
Bundesgeschäftsführer des KKV e.V. , Essen
Anmeldeschluss
ist Freitag, 10. Oktober 2014
Abitur
Zivildienst
1995
Studium Abschluss Dipl. Sozialwirt
anschl.
Tätigkeiten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit /
Spenden, Fundraising
seit 2002
Bundesgeschäftsführer des KKV e.V. ,Essen
seit 2007
ehrenamtliches Vorstandsmitglied des
Caritasfachverbandes IN VIA Krefeld e.V.
seit 2008
ehrenamtliches Vorstandsmitglied im
Fördererkreis für Bildungsarbeit des KKV e.V.
Bei Abmeldungen nach diesen Terminen müssen wir 100% der Teilnehmergebühren berechnen.
Gegebenenfalls kann ein Ersatzteilnehmer angemeldet werden.
Der Teilnehmerbetrag für die Veranstaltung ist eine Pauschale und
kann auch bei Teilleistungen nicht erstattet werden.
In dieser Pauschale ist enthalten:
Seminarkosten, Honorare, Stehkaffee zur Begrüßung, 1x Mittagessen
und 1x Nachmittagskaffee.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 253 KB
Tags
1/--Seiten
melden