close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BBl 2015 2047

EinbettenHerunterladen
FREITAG
24. OKTOBER 2014
|
Gemeinderatswahlen 2015 | 3
Bewährte und
neue Kräfte für
Gemeinde Vaduz
Sie stehen für frischen
Wind, gute Ideen und
bewährte Sachpolitik:
Die Kandidatinnen
und Kandidaten der
FBP Vaduz für die
Gemeinderatswahl
2015. Regierungsrätin Aurelia Frick und
FBP-Präsident Elfried
Hasler wünschten
nach der einhelligen
Nomination viel Erfolg
im Wahlkampf.
Unumstritten Als erste Ortsgruppe schickte die FBP Vaduz
am Donnerstag drei Frauen und sieben Männer in den Gemeinderatswahlkampf 2015. Die Zustimmung war einhellig.
VON JOHANNES MATTIVI
D
as Ziel des amtierenden und
2015 für die dritte Amtsperiode zur Wahl antretenden
Bürgermeisters Ewald Ospelt, im FBP-Zehnerteam für die Gemeinderatswahlen 50 Prozent Frauenanteil zu erreichen, wurde zwar
nicht ganz erfüllt. Aber dafür stellen
sich mit Hannelore Eller, Tamara Os-
Bürgermeisterkandidat
Ewald Ospelt (bisher)
Jahrgang: 1960
Zivilstand: Verheiratet mit Bettina,
2 erwachsene Kinder
Beruf: Bürgermeister seit 2007, VizeBürgermeister 1999 bis 2003, Gemeinderat 1995 bis 2003
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Rennvelo und Motorrad fahren,
Wandern
pelt und Priska Risch-Amann drei
junge und frische Kräfte für den
Wahlgang zur Verfügung. Neu im
Team sind auch Martin Konrad, Florin Lins, Philip Thöny und Thomas
Vogt. Für eine neuerliche Kandidatur gewonnen werden konnten die
bisherigen Gemeinderäte Manfred
Bischof und Toni Real. Insgesamt
ein junges Team zwischen 33 und 55
Jahren, das sowohl für frischen Wind
im Gemeinderat sorgen will, als auch
für die Fortsetzung der bewährten
Sachpolitik steht, wie FBP-Ortsgruppenvorsitzender Michael Konrad erfreut festhalten konnte.
und Kandidat Ewald Ospelt.
«Schliesslich erfordern vier Jahre
Gemeinderatsarbeit einiges Engagement. Die Arbeit für die Gemeinschaft bietet aber auch eine gute Gelegenheit, um Erfahrungen zu sammeln, die einen im Leben ein grosses Stück weiterbringen.»
Einsatz für Gemeinschaft lohnt sich
Gesetzte Ziele weitgehend erreicht
Die Kandidatensuche sei nicht einfach gewesen und habe insgesamt
ein halbes Jahr in Anspruch genommen, sagte Bürgermeisterkandidat
Ewald Ospelt, der bereits im Mai
kundgetan hatte, ein drittes Mal für
das Bürgermeisteramt anzutreten. Dafür ist die Vaduzer FBP-Ortsgruppe nun
die erste, die ihre Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren
konnte, die von der
Versammlung
im
Landgasthof Mühle
am Donnerstagabend
mit grossem Applaus
und einhellig ins Rennen geschickt wurde. «Eine Gemeinderatskandidatur muss sich jede Person,
die sich zur Verfügung stellt, gut
überlegen», sagte Bürgermeister
Bürgermeister Ewald Ospelt blickte
dann kurz auf die Erfolge in den vergangenen vier Jahre Gemeinderatsarbeit zurück und erwähnte auch einige noch anstehende Themen.
Stolz kann die Gemeinde Vaduz einmal mehr auf ihre stabile Finanzlage sein. So wuchs das
Finanz- und Verwaltungsvermögen seit 2006 kontinuierlich an und steht
heute bei 410 Millionen
Franken – 100 Millionen
in Form von Immobilien
und Grundstücken im Gemeindebesitz und 310 Millionen in Cash. Ein beachtlicher Erfolg angesichts sinkender
Einnahmen aus Kapital- und Ertragssteuern. Das spricht für Einnahmengenerierung mit Augenmass, ebenso wie die massvollen,
(Fotos: Nils Vollmar)
Landtagspräsident Albert Frick (links) gratulierte Bürgermeister Ewald Ospelt
zum engagierten und kompetenten Kandidatenteam für die Gemeinderatswahl.
aber deutlich sichtbaren Investitionen von durchschnittlich 16 Millionen Franken pro Jahr seit dem Jahr
2006. Auch für das kommende Jahr
sei ein Investitionsvolumen der Gemeinde von 15 Millionen Franken
vorgesehen (ohne Einrechnung der
Grossprojekte Umgebungsgestaltung
Rathausplatz und Sanierung Primarschule Ebenholz), sagte Bürgermeister Ospelt, als Budgetziel 2015 wer-
den 5 Millionen Franken Überschuss
anvisiert.
Als weitere Erfolge der vergangenen
Jahre nannte der Bürgermeister die
Verabschiedung des Richtplans
2012, die Eröffnung der gemeinsamen Wertstoffsammelstelle VaduzTriesen, den Spatenstich für das
Kinderhaus im Haberfeld und die
Mitinitiierung der Wohnbaugenossenschaft.
Vaduzer FBP-Gemeinderatskandidaten im Überblick
Manfred Bischof (bisher)
Hannelore Eller geb. Hemmerle
Martin Konrad
Florin Lins
Manfred Ospelt (bisher)
Jahrgang: 1973
Zivilstand: Verheiratet mit Sandra,
1 Sohn (2000)
Beruf: Amtsleiter-Stv. Amt für Bau und
Infrastruktur , Dipl. Ingenieur (FH)
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Gemeinderat seit 2013, «Fritigstorner», Garten, Imkerei, Pfadfinder
Jahrgang: 1959
Zivilstand: Verheiratet mit Christoph,
2 erwachsene Kinder, 1 Enkelkind
Beruf: Hausfrau, dipl. Familienhelferin
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Familie, Handarbeiten, Backen,
Wandern
Jahrgang: 1967
Zivilstand: Getrennt, 1 Tochter (2003)
Beruf: Feuerwehrmann / Feuerwehrausbildner, Eidg. Dipl. Landwirt
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Skifahren, Schwimmen, Fussball
Jahrgang: 1967
Zivilstand: Geschieden,
2 Töchter (2001, 2003)
Beruf: Zimmerpolier, technischer Angestellter
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Stützpunktfeuerwehr Vaduz, Natur,
Motorrad fahren und schrauben.
Jahrgang: 1960
Zivilstand: Verheiratet mit Andrea,
1 Tochter (1999), 1 Sohn (1999)
Beruf: Wirtschaftsinformatiker,
Dr. sc. nat. ETH
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Gemeinderat seit 2011, Segeln, Velo, Skifahren
Tamara Ospelt
Toni Real (bisher)
Priska Risch-Amann
Philip Thöny
Thomas Vogt
Jahrgang: 1978
Zivilstand: Ledig
Beruf: Selbstständig – euphyis (körperliches GANZ-SEIN), Gesundheitscoach &
Personaltrainer
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Gründung & Leitung «Bewegungsgruppe der Krebshilfe Liechtenstein»,
Gründung & Leitung «Bewegung für
Parkinson-Betroffene»
Jahrgang: 1964
Zivilstand: Verheiratet mit Marion,
2 Söhne (1996, 1999)
Beruf: Selbstständig – Auhof Gärtnerei,
Landschaftsgärtner
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Gemeinderat seit 2011, Skifahren,
Biken
Jahrgang: 1969
Zivilstand: Verheiratet mit Martin,
2 Töchter (2001, 2004), 1 Sohn (2002)
Beruf: Hausfrau, dipl. Pflegefachfrau
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Präsidentin der Elternvereinigung
Primarschule Ebenholz, Mitglied im Gemeindeschulrat Vaduz, Mitglied der
Kommission für Sozial- und Gesundheitswesen Vaduz, Mitglied im Stiftungsrat Landesspital (2002–2011)
Jahrgang: 1976
Zivilstand: Verheiratet mit Sandra,
2 Töchter (2010 und 2013)
Beruf: Geschäftsführer Nemos Anstalt,
Ingenieurbüro für Wald, Natur und Umwelt, Vaduz, Dipl. Forstingenieur ETH
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Skifahren (Kassier SC Vaduz), Tennis (Captain einer Interclubmannschaft
TC Vaduz), Fotografieren, Lesen, Reisen
Jahrgang: 1981
Zivilstand: Ledig
Beruf: Geschäftsführer und Inhaber der
Vogt Immobilien AG
Hobbys und nebenberufliche Tätigkeiten: Kochen, Sport, Freunde und Reisen
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
14
Dateigröße
682 KB
Tags
1/--Seiten
melden