close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Marketeasing - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
DINGELSDORF
tle
t
ä
l
B
s
‘
UND OBERDORF
Ortsverwaltung Dingelsdorf,
Rathausplatz 1, 78465 Konstanz
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014, NR. 42
STADT KONSTANZ
AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG
Andreas Bücklein - FeuerLiederZeit
Poetisch, sinnlich und schön sind die Balladen und auch die kraftvollen
Lieder des Liedermachers Andreas Bücklein. Sie schenken Momente der
„Entschleunigung des Lebens“ und der Rückbesinnung auf das, „was
wirklich zählt“ – so der Titel von Bückleins aktueller CD. Auf ihr erzählt er
Geschichten aus dem Alltag und von der Suche nach Glück und Sinn, mal
laut und mal leise, mal fromm und mal frech. Wie man das Glück inden
kann? „Weiß der Himmel“ - so der Titel seiner zweiten CD.
Eine erdige Rhythmusgruppe (Bass + Cajon), luftiges Klavier, himmlische
Saxophone und dreistimmige Gesänge in deutscher Sprache sind neben
Bückleins Gitarre die Zutaten zu lotten Songs und traumhaften Balladen. Live ist er in kleiner oder größerer Besetzung mit seinen Mitmusikern Tobias Bücklein (Konstanz: Bass, Klavier, Gesang), Stefan Nottbrock
(Rheinfelden: Gitarre, Cajon, Gesang) und Lukas Klusmann (Überlingen:
Cajon) weiteren Gastmusikern oder als Solist zu erleben.
Die Programme mit ausschließlich eigenen Liedern werden je nach Anlass, Ort und Jahreszeit aus einer Auswahl von inzwischen über 60 Songs
zusammengestellt: Lieder von Weite, Meer und Sommerlieder oder
Schneelieder, Regenballaden, Songs für Kerzenlicht und eine Tasse Tee,
aber auch fröhliche und einfach schöne oder unterhaltsame Songs.
Andreas Bücklein, geboren 1964, textet und komponiert seit über 25 Jahren eigene Lieder. Seit sechs Jahren
tritt er – auch als Solist - am Hochrhein, Bodensee und darüber hinaus in ganz Deutschland auf. Höhepunkte
waren Konzerte in Hamburg und bei Kirchentagen in München und Dresden. Bücklein arbeitet im Hauptberuf
als evangelischer Pfarrer und Religionslehrer. Er lebt seit September 2012 in Überlingen, ist verheiratet und
hat vier Kinder.
Winterliche Balladen, Midlife-Betrachtungen, augenzwinckernde Liebeslieder
mit
Andreas Bücklein (Gesang, Gitarre)
Tobias Bücklein (Gesang, Bass)
Stefan Nottbrock (Gesang, Gitarre)
Lukas Klusmann (Cajon)
Konzert am 19. Oktober,
17:00 Uhr in der Kirche St. Nikolaus in Dingelsdorf.
Eintritt frei (Spenden willkommen)
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Das Organisationsteam
Ulrike Längle, Bettina Haugg-Scheu, Heidemarie Schaal, Helga Schönfeld und Manfred Renz
2
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
Notrufe / Bereitschaft der Ärzte uNd apothekeN
Polizei
110
Tierarzt
Notruf/Feuerwehr
112
Auskünfte erteilen die Tierarztpraxen
Sonstige wichtige Rufnummern
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Bereitschaftsdienst
0180/519292350
Krankentransport
19222
Vergiftungs-Informationszentrale
0761/19240
(bei unklarer Vergiftung)
Fr. 17.10.2014
07531 800-0
Tel. 36 10 60
Sa.18.10.2014
Bodan-Apotheke, Alter Wall 11
3442
4149
2217
5567
07531/94420
07531 927106
07531 900-0
07531 803-0
Landratsamt Konstanz
Benediktinerplatz 1, 78467 Konstanz,
Fax: 07531 800-1385, E-Mail:info@LRAKN.de
Internet:www.LRAKN.de
Telefonzentrale für sämtliche Dienststellen:
Apotheken / 08.30 bis 08.30 Uhr
Petershauser-Apotheke, Zähringerplatz 16
Thingolthalle
Grundschule
Kath. Kindergarten
Kath. Pfarramt
Ev. Pfarramt
Polizeiposten
Stadtverwaltung
Stadtwerke
Tel. 6 54 05
Grundbuchamt
Grundsteuer
Abfallberatung
07531/904-576
07531 900-335
07531 996-188
oder 996-189
07531/900-888
07531/900-888
Rentenanträge, Info
Sozialhilfe, Info
So.19.10.2014
Malhaus-Apotheke, Paradiesstr. 1
Tel. 2 39 00
Bodenseeschifsbetriebe, Anlegestelle Dingelsdorf
933054
Mo. 20.10.2014
Rosgatren-Apotheke, Riedstr. 2
Tel. 12 82 99 40
IMPRESSUM:
Di. 21.10.2014
Mohren-Apotheke, Wessenbergstr. 11
Tel. 2 52 88
Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Der Ortsvorsteher oder sein
Stellvertreter im Amt
Mi. 22.10.2014
Paradies-Apotheke, Gottlieber Str. 10
Tel. 2 52 52
Do. 23.10.2014
Marien-Apotheke, Markgrafenstr. 14a
Ortsverwaltung Dingelsdorf
Rathausplatz 1, 78465 Konstanz,
www.konstanz-dingelsdorf-oberdorf.de
Wir sind für Sie da
Montag bis Freitag
und Dienstag
oder
von 08.00 bis 12.00 Uhr
von14.00 bis 17.00 Uhr
nach Vereinbarung
Pfahlbaumuseum
Montag bis Freitag
und Dienstag
von 08.00 bis 12.00 Uhr
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Ortsvorsteher
Sprechstunden
Herausgeber: Ortsverwaltung Dingelsdorf, Tel. 07533/5295,
www.konstanz-dingelsdorf-oberdorf.de
Heinrich Fuchs
nach Vereinbarung
Tel. 0171/7 74 11 36 oder
E-Mail: info@Fuchshof.de
Druck und Verlag: Primo-Verlagsdruck A. Stähle, Postfach 1254, 78329
Stockach-Hindelwangen, Tel. 07771/9317-11,
Fax 07771 9317-40, E-Mail: info@primo-stockach.de,
Internet: www.primo-stockach.de
Tel. 6 11 50
Fachbereich
Verwaltung/Bauhof
Fachbereich
Bürgerservice:
Touristinformation
Gabriela Stefens
Tel. 52 95
E-Mail: Gabriela.Stefens@konstanz.de
Petra Schmidt-Heer
Telefon 52 95
E-Mail: Petra.Schmidt-Heer@konstanz.de
Fax: 5268
Petra Schmidt-Heer
Tel. 57 50,
E-Mail:Dingelsdorf@konstanz.de
Fax-Nr. 52 68
Wochenspruch:
„Alle eure Sorgen wert auf ihn; denn er sorgt für euch.“
1. Petrus 5,7
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
die ortsverwaltuNg iNformiert
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
3
4
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
Seit letztem Jahr ist die Bargeldversorgung in
Dingelsdorf durch die Aufstellung eines Geldautomaten im Vorraum zur Bäckerei wieder
sichergestellt
Nutzen Sie die bequeme Bargeldabhebung in Ihrem Wohnort. Machen Sie auch Ihre Gäste und Besucher auf diese Möglichkeit aufmerksam. Ein Hinweisschild für Ortsunkundige ist angebracht.
Die Ortsverwaltungen Dettingen,
Dingelsdorf und Litzelstetten sind am
Dienstag, 21.10.2014 ganztägig
geschlossen.
In dringenden Pass- und Melderechtsangelegenheiten ist das Bürgerbüro von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr
erreichbar.
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
Einbußen bei der Gewerbesteuer
Mit Einbußen rechnet die Stadt in den kommenden Jahren bei der
Gewerbesteuer, die mit 36 Millionen Euro (2015) bzw. 38 Millionen
Euro (2016) veranschlagt ist. Zum Vergleich: 2014 waren es noch
55 Millionen Euro. Zudem fallen auch die Schlüsselzuweisungen im
Finanzausgleich (FAG) geringer aus - vor allem in 2016, wobei sich
vor allem die Folgen des Zensus 2011 und die höhere FAG-Umlage
wegen der einmalige Steuernachzahlung aus 2014 auswirken. Hinzu
kommen etwa drei bis vier Millionen höhere Personalkosten pro Jahr
aufgrund von Tarifabschlüssen und Stellenvermehrungen (vor allem
im Kindertagesstätten-Bereich: plus 65 Stellen seit 2011) sowie steigende Ausgaben für die Unterhaltung der Gebäude, Straßen, Brücken, Kinderspielplätze und Grünanlagen.
Reduzierung der Ausgaben im Fokus
Um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, soll in den anstehenden Beratungen nochmals eine Reduzierung der Ausgaben
erreicht werden. Das gilt gleichermaßen für Personal- und Sachausgaben sowie bei den Investitionen. Dabei zeichnet sich ab, dass
nicht alle Maßnahmen sofort realisiert werden können. Deshalb
konzentriert sich der vorgelegte Haushaltsentwurf in erster Linie auf
die Finanzierung unaufschiebbarer Ausgaben. Zusätzliche Mittel für
Gebäude- und Straßenunterhaltung und die KindertagesstättenBetreuung sind ein klares Signal, dass auch in Zeiten knapper Haushaltsmittel bestehende Infrastruktur und deren Ausbau hohen Stellenwert genießen.
Grundsatz Nullverschuldung gilt weiterhin
aus der stadtverwaltuNg
Konsolidieren, Sanieren und Investieren
Der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) hat am 9. Oktober den Doppelhaushalt 2015/2016 vorberaten. Der geplante Ausbau der Kindertagesstätten und Schulen sollen wie bereits in den beiden vorigen
Jahren die Schwerpunkte bei den Investitionen bilden. So sind für
die kommenden beiden Jahre bei den Schulen 19 Millionen Euro
und im Bereich Kindertagesstätten 6,8 Millionen Euro im Haushaltsentwurf vorgesehen.
Schwerpunkte Schulen und Kitas
Schwerpunkte bei den Schulen sind der Neubau der Gemeinschaftsschule Gebhard (Pestalozzistraße), die neue 3-Feld-Sporthalle in der
Pestalozzistraße für Schule und Sport samt Außenanlagen. Beim
weiteren Ausbau von Kita-Plätzen stehen die Fertigstellung der
Einrichtungen „Dorothea von Flüe“, Kita Weiherhof, St. Nikolaus in
Dingelsdorf sowie die Kita Petrus (Kuhmoos) auf der Liste. Weitere
Investitionsschwerpunkte bilden im Kulturbereich der Ausbau des
Veranstaltungshauses am Seerhein sowie das neue Kunstdepot im
Rosgartenmuseum. Im Sportbereich soll der Boule Club eine neue
Anlage und Dettingen einen Kunstrasenplatz erhalten. Aber auch
das Wohnungsbauförderprogramm für Familien ist im Haushalt festgeschrieben. Für verkehrliche Verbesserungen sollen die Fuß- und
Radbrücke in Petershausen, die Bahnsteigerhöhungen am Hauptbahnhof sowie an den Haltestellen Petershausen und Wollmatingen,
das Verkehrskonzept Wollmatingen (Abschnitt Wollmatinger Straße)
sowie die Aninanzierung des Verkehrskonzepts Altstadt sorgen.
Die Sanierung der Rosgartenstraße, der Radweg Dettingen nach Allensbach und die Entwicklung des Areals Brückenkopf Nord stellen
wichtige Schwerpunkte beim Bau- und Straßenunterhalt dar. Für die
weitere planerische Stadtentwicklung stehen u.a. Projekte aus den
Bereichen Klimaschutz, und Verkehr im Programm. Insgesamt sollen
2015 rund 32 Millionen Euro investiert werden, 2016 sind im Plan
34,9 Millionen Euro angesetzt, 2017 wird mit 17,4 Millionen Euro kalkuliert, 2018 mit 15,7 Millionen Euro und 2019 sind 15,8 Millionen
Euro veranschlagt.
Im Nachtrag 2014 ergab sich eine Neuverschuldung in Höhe von ca.
26 Millionen Euro, die laut Vereinbarung zwischen Rat, Verwaltung
und Regierungspräsidium im Doppelhaushalt 2015/2016 abgebaut
werden soll. Deshalb sollen in der mittelfristigen Finanzplanung eindeutige Prioritäten gesetzt werden. Die prinzipielle Orientierung am
Grundsatz Nullverschuldung gilt weiterhin, konnte im vorläuigen
Entwurf aber zunächst nur für die Jahre 2015, 2018 und 2019 eingehalten werden.
Die abschließende Beratung des Doppelhaushaltes 2015/2016 im
Haupt- und Finanzausschuss ist für den 4. Dezember 2014 terminiert, bevor das Planwerk am 18. Dezember 2014 dem Gemeinderat
zum Beschluss vorgelegt wird.
OB Uli Burchardt im Verwaltungsrat der KGSt
Der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt wurde für die
Wahlperiode 2014 bis 2017 in den Verwaltungsrat der Kommunalen
Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) gewählt.
Dem Gremium gehören rund 60 OberbürgermeisterInnen, BürgermeisterInnen und LandrätInnen an. Das von Städten, Gemeinden
und Kreisen gemeinsam getragene Entwicklungszentrum des kommunalen Managements wurde 1949 in Köln gegründet. Gemeinsam mit und für ihre Mitglieder befasst sich die KGSt mit Führung,
Steuerung und Organisation der Kommunalverwaltung. Über 1860
Kommunalverwaltungen und Träger öfentlicher Aufgaben - darunter nahezu alle Städte über 25.000 Einwohner, einschließlich der drei
Stadtstaaten, die meisten Landkreise und einige große österreichische Städte - arbeiten in der KGSt zusammen, um mit ihr die eigene
Leistungsfähigkeit zu verbessern und so zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung beizutragen.
wichtiger mülltermiN
Wochentag, Datum
Was
Wo
Montag, 20.10.2014
Biomüll, Restmüll
Dingelsdorf, Oberdorf
Montag, 20.10.2014
Altpapier
Oberdorf
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
veraNstaltuNgeN & kulturelles
Jahreskonzert Musikverein
Dingelsdorf
Der Termin des Jahreskonzerts des
Musikvereins hat sich aus organisatorischen Gründen geändert.
Der neue Termin ist der 20. Dezember 2014.
Es indet dieses Jahr kein Adventskonzert in der Kirche statt.
Musikverein Dingelsdorf
Alois Martin
aus dem dorfleBeN
Probe Gesamtkapelle:
Freitag, 17.10.2014 - 20.00 Uhr
Probe Jugendkapelle:
Freitag, 17.10.2014 - 18.30 Uhr
Sportverein
Wir, die Alten Herren des Sportvereins Dingelsdorf
würden uns über jeden Zuwachs freuen. Ihr solltet
zwischen 30 und egal wie alt sein, und einfach Lust
auf ein wöchentliches entspanntes Fussball Spielchen haben. Wir trainieren noch bis ca. Ende Oktober immer Mittwochs um 19 Uhr auf dem kleinen Platz an der Thingolt-Halle und
im Winter immer Dienstags 20.30 Uhr in der Thingolt-Halle. Danach
gibt es immer noch ein zwangloses Beisammensein mit einem kühlen Bierchen. Wer sich angesprochen fühlt meldet sich einfach bei
Thomas Keller unter Tel. 07533/7405
Arbeitstag im Hafenbereich und Vereinsheim
Hallo Ihr Lieben,
leider ist es schon wieder soweit, hatten wir doch erst zum Saisonauftakt gerufen und Alles schön hergerichtet. Aber nun soll nach
dem Sommer, der eigentlich keiner war, schon alles wieder verstaut,
gereinigt und aufgeräumt werden.
Dazu bitten wir Euch zu unserem üblichen Arbeitstag um Mithilfe.
Wir trefen uns am kommenden Samstag den 18.10. ab 9:00 Uhr auf
dem Vereinsgelände mit guter Laune und nicht unbedingt im besten Anzug oder Kostüm. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch
gesorgt werden.
Bis dann, Eure Vorstandschaft
SERVICE RUND UM DIE UHR
Blättern sie online
Alle Amts-, Mitteilungs- und Infoblätter auch unter
www.primo-stockach.de abrufen und durchblättern.
5
Veranstaltungskalender
Vorschau
Samstag, 18.10., 19.30 Uhr
Konzert der „Village-Singers“ Dettingen-Wallhausen im katholischen
Pfarrheim - Dettingen
Sonntag, 19.10., 17.00 Uhr
„Musik im Dorf - DingelsDORF klingt“
mit Andreas Bücklein - Dingelsdorf
Montag, 27.10. - Freitag, 31.10.
Ferienerlebnis für Gäste- und daheimgebliebene Schulkinder (Klasse
1-6). Abwechslungsreiches Ferienpro-gramm von 8.00 bis 14.00 Uhr.
Betreuung, Aktionen und Auslüge (aus den Bereichen Sport, Natur,
Kultur, Kreatives....). Kosten inkl. Mittagsessen: 20,00 € pro Kind und
Aktion, bzw. 15,00 € für Familien mit Jahresbeitrag. Infos und Anmeldung bei Simone Mattes, Tel.: (07531) 28 42 39 oder
www.konstanz-litzelstetten-mainau.de
Sonntag, 02.11.
St. Leonhardi-Ritt der katholischen Kirchengemeinde mit dem Reitund Fahrverein Ziegelhof
Sonntag, 09.11., 10.00 - 17.00 Uhr
Hobbyausstellung der Litzelstetter Künstler - Grundschule Litzelstetten
Samstag, 15.11., 20.00 Uhr
Jahreskonzert des Musikvereins Dettingen-Wallhausen in der Kapitän-Romer-Halle - Dettingen
Samstag, 22.11. - Sonntag, 23.11.
Ausstellung „Dettingen-Wallhausen Kreativ e.V.“ - Grundschule Dettingen, 10.00 - 17.00 Uhr. Eröfnung am 22.11., um 19.00 Uhr
Freitag, 05.12., 17.00 - 20.00 Uhr
3. Glühweintref des Weltladens im Pfarrgarten - Dettingen
Freitag, 12.12. - Sonntag, 14.12.
Weihnachtsmarkt in Litzelstetten
Sonntag, 21.12., 16.00 Uhr
2. Wallhauser Adventsfeuer der DLRG im Strandbad Wallhausen
Sonntag, 21.12., 18.30 Uhr
„Spielen unterm Weihnachtsbaum“ mit dem Musikverein DettingenWallhausen im Pfarrgarten - Dettingen
Montag, 22.12., 18.00 Uhr
„Spielen unterm Christbaum“ mit den Montagsmusikanten - Dorfplatz Dingelsdorf
Weitere Veranstaltungen:
22.-25.10. Jazzherbst - Konstanz
01.-02.11. 5. Hochzeitsmesse „Verliebt, Verlobt, Verheiratet“
- Insel Mainau
15.11. Konziljubiläum: Internationale Nacht der Lichter - Konstanz
23.-25.11. Konziljubiläum: Familien- und Schülerkonzerte im Konzilgebäude - Konstanz
27.11.-22.12. Weihnachtsmarkt am See - Konstanz
Feriengäste und Einheimische sind zu sämtlichen Veranstaltungen
herzlich eingeladen.
Änderungen vorbehalten
Windsurfclub
Liebe Mitglieder,
am nächsten Samstag, 18.10. machen
wir unser Gelände winterfest.
Wir trefen uns um 14 Uhr auf dem Gelände.
Abends sind wir dann um 19.00 Uhr zum Dinnele essen auf dem
Fuchshof. Falls Ihr mittags keine Zeit habt, dürft Ihr trotzdem gerne
zum Essen kommen.
Wer zum Dinnele essen kommen will, soll sich bitte melden:
ulf.messmer@web.de oder 0176 51356234
Bis Samstag, Ulf
6
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
kirchliche NachrichteN
katholische kircheNgemeiNde
st. Nikolaus, diNgelsdorf
Pfarrbüro: Tel. 07533/5567
Pfarrbüro:
(Tel.: 07533/5567)
Montag:
16.30 bis 18.30 Uhr
Dienstag:
09.00 bis 11.30 Uhr
Sprechstunde:
Nach Vereinbarung
Den Rosenkranz beten wir täglich um 18.00 Uhr.
Donnerstag, 16. Oktober 2014 – Donnerstag der 28. Woche im Jahreskreis
18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
29. SONNTG IM JAHRESKREIS
Samstag, 18. Oktober 2014
18.30 Uhr Eucharistiefeier mit besonderem Gedenken
für Herrn Berthold Stader (Jahrtag)
Sonntag, 19. Oktober 2014
10.30 Uhr Jugendgottesdienst - Eucharistiefeier mit besonderem
Gedenken für Herrn Geistl. Rat Konrad Fuchs (gest. Jahrtagsmesse)
und für Frau Lilo und Herrn Titus Keller,
mitgestaltet von den Minis der Romwallfahrt und der Jugendkapelle
des Musikvereins Dingelsdorf
18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
Mittwoch, 22. Oktober 2014 – Mittwoch der 29. Woche im Jahreskreis
18.30 Uhr Hl. Messe mit besonderem Gedenken
für Herrn Rudolf Schnurer und Herr Josef Rösch
sowie für Frau Ursula und Herrn Franz Panhans und Sohn Christian
Donnerstag, 23. Oktober 2014 – Donnerstag der 29. Woche im Jahreskreis
18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
Bitte beachten:
Das Pfarrbüro ist am 20. und 21. Oktober geschlossen.
Jugendgottesdienst
Mitgestaltet von den Minis der Romwallfahrt und der
JuKa des MV Dingelsdorf
Am Sonntag, den 19 Oktober um 10:30 Uhr
St. Nikolaus Dingelsdorf
„Kreativ und entspannt“
Wir laden Sie herzlich ein zu einem entspannten Abend durch Ausmalen eines
Mandalas mit meditativer Musik und inspirierenden Worten.
Weder Vorkenntnisse noch eine besonders kreative Ader sind notwendig. Der Abend und das Ausmalen sollen helfen, sich wieder auf
sich und seinen Mittelpunkt zu konzentrieren.
DIE BEDEUTUNG DES WORTES MANDALA
Der Begrif Mandala stammt aus dem Sanskrit (alte indische Hochsprache) und bedeutet so viel wie Kreis, Kreisbild, heiliger Kreis. Ein
Kreis, um dessen Zentrum sich alles dreht.
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
Alle entstandenen Kunstwerke, können in einer kleinen Ausstellung
im Pfarrheim präsentiert und mit einer Bedeutung der Künstler versehen werden.
ORT:
Pfarrheim St. Nikolaus, Dingelsdorf
WANN:
Montag, 20.10.2014 um 19.30 Uhr
KURSLEITUNG: Irina Tonner, staatl. geprüfte Gestalterin,
Fachrichtung Farbtechnik und Raumgestaltung
Um genügend Mandalas auf Leinwänden vorbereiten zu können,
bitten wir um Anmeldung bei
christine.kaschura@t-online.de, Tel. 7556 oder
Irina Tonner 0157 51623712
Kurzentschlossene sind aber trotzdem herzlich willkommen.
Wir bemühen uns, Ihnen an dieser Stelle
unterhaltsam von Handelspartnern,
Produkten und unserer Arbeit zu berichten. Der Faire Handel hat jedoch auch
sehr theoretische Hintergründe, die unter den Stichworten Mengenausgleich,
physische Rückverfolgbarkeit oder Zertiizierung von Mischprodukten in der Diskussion sind; Spiegel-Lesern sind diese Themen kürzlich in einem kritischen Artikel begegnet. Diese Themen sind jedoch zu kompliziert, um sie in wenigen
Sätzen zu erläutern - das beginnt schon mit dem Unterschied zwischen Fairtrade-Siegel und Weltladen-Produkten. Dennoch sind diese Themen wichtig und eine kritischer Betrachtung wert. Gerne verweisen wir deshalb auf ausführliche Hintergrundinformationen
unter www.gepa.de.
Für die Kollegen des Weltladen Konstanz möchten wir eine Einladung
für Kurzentschlossene veröfentlichen: Unter dem Titel „Umkämpfte
Erinnerung – Die lange Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit“ indet am 17.10. um 19 Uhr im Trefpunkt Petershausen ein Vortrag mit
Margarita Zamora von der Vereinigung zur Suche verschwundener
Kindern in El Salvador statt.
Weltladen - anders als andere
Dingelsdorfer Str. 2, 78465 Konstanz-Dettingen
Öfnungszeiten: Montag-Freitag 15-18,30 Uhr, Samstag 9-12,30 Uhr
www.weltladen-dettingen.de
Tel. 0 75 33 / 94 97 55 (Laden), 93 56 55 (Büro), Fax 93 56 58
Träger: Partnerschaft für Eine Welt St.Verena e.V.
Ökumenisches Adventsfenster
Litzelstetten 2014
Einladung zum Vortrefen am Do 23. Oktober um 20.00 Uhr
im Rathaus Litzelstetten
Wir wollen die Tradition der Adventsfenster in Litzelstetten weiterführen und ihr zugleich in diesem Jahr ein etwas neues Gewand geben.
Zwischen dem 1. und dem 23. Dezember öfnen Menschen Freitag bis Sonntag ein Fenster des Adventkalenders und laden in
Ihren Vorgarten, Garten, oder in ihre Einfahrt ein, um im Dunkelwerden ab 17.30 Uhr für eine halbe Stunde adventliches Beisammensein zu erleben.
Haben Sie Interesse? Waren Sie schon einmal dabei?
Möchten Sie wissen, wie der Ablauf ist? Dies und mehr möchten
wir mit Ihnen am o.g. Termin besprechen.
Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können und trotzdem
mitmachen wollen, rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne
und nehmen Ihre Terminwünsche entgegen.
Anette Dach (Tel. 9226068), Dorothea Maier-Zepf (Tel. 929737) ,
Regina Münch (Tel. 8041643)
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
evaNgelische kircheNgemeiNde
koNstaNz-litzelstetteN mit deN
gemeiNdeteileN diNgelsdorf u. oBerdorf
Aufstehungskirche,
Holdersteig
25,25,
Auferstehungskirche,
Holdersteig
Pfarramt:
25 a,Tel.
Tel.07531/94420
07531-94420,
Pfarramt:Holderseteig
Holdersteig 25a,
Bürozeiten:
– 12,
14Do.
– 18
Bürozeiten:Di.
Di.810
– 12Do.
Uhr,
16Uhr,
– 18 Uhr
www.ev-kirche-litzelstetten.de,
e-mail: Konstanz-Litzelstetten@kbz.ekiba.de
Pfarrer
Dr. Ch. Ellsiepen, Tel. 07531/94420
www.ev-kirche-litzelstetten.de
Wochenspruch: 1. Johannes 4, 21
Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt,
dass der auch seinen Bruder liebe.
Gottesdienste und Veranstaltungen
Mittwoch, den 15.10.14
19.30 Uhr Quiltkreis
Donnerstag, den 16.10.14
15.00 Uhr Seniorenkreis „Moderner Kram oder altes Zeug?
Spielend durch die Zeichen der Computerwelt.“
Freitag, den 17.10.14
15.00 Uhr Bastelkreis
20.00 Uhr Gospel Chor & Band Probe
Samstag, den 18.10.14
9.30 Uhr - 14.00 Uhr Gospel Chor & Band Probentag
Sonntag, den 19.10.14
10.15 Uhr Themengottesdienst „Feigenblatt, Senfkorn & Co“
in der Evang. Auferstehungskirche Litzelstetten (Pfr. Chr. Ellsiepen)
im Anschluss Kirchenkafee
10.15 Uhr Kindergottesdienst
17.00 Uhr Kultur in der Kirche „Friends of Gospel - Konzert „
Dienstag, den 21.10.14
20.00 Uhr Ökumen. Bibelkreis im Kath. Gemeindezentrum
Mittwoch, den 22.10.14
16.15 Uhr Konirmandenunterricht in Litzelstetten
18.15 Uhr Koni-Teamer-Trefen
20.00 Uhr Konirmanden-Elternabend in Litzelstetten
Donnerstag, den 23.10.14
19.45 Uhr Kirchenchor- Probe
20.00 Uhr Einladung zum Vortrefen für die Aktion Ökumenisches
Adventsfenster im Rathaus Litzelstetten
Freitag, den 24.10.14
15.00 Uhr Bastelkreis im Gemeindesaal
17.00 Uhr Fundraising-Team im Gemeindesaal
18.30 Uhr Kinder-und Jugend Chor Probe
Samstag, den 25.10.14
9.30 Uhr Gartenaktion rund um die Auferstehungskirche
Mithelfer sind herzlich willkommen
Kontakt: Pfr.Chr.Ellsiepen, Tel. 94420
Die online-ausgabe im Internet.
7
was soNst Noch iNteressiert
Langensteiner Schlosskonzert
Im Fokus des Beneizkonzertes am Sonntag, 19. Oktober 2014 um
16 Uhr in der Kapelle auf Schloss Langenstein zu Orsingen-Nenzingen (bei Stockach) stehen u.a. Werke von Telemann, Bach, Mozart
und Vivaldi, dargeboten von Annette Dorothée Weismann (Violine)
und Hildegund Treiber (Orgel). Sie konzertieren unter Gagenverzicht
zu Gunsten des gemeinnützigen NOTHilfe e.V. Gastgeber ist, wie in
den zurückliegenden 20 Jahren, Axel Graf Douglas.
Eintrittskarten zu € 15 (Schüler/Studenten € 10) können online über
info@nothilfe-verein.de oder das – auch am Konzerttag geschaltete – Karten- und Infotelefon 0177/4053906 bestellt werden. Die
Konzertkasse öfnet um 15 Uhr.
Der Konzert-Erlös ließt in die Sozialarbeit des NOTHilfe e.V., der ausnahmslos von ehrenamt-lichen Kräften getragen wird, so daß keine
Personalkosten anfallen. Die Aufgabenpalette des seit 1985 bestehenden Vereins ist umfangreich. Schnelle und unbürokratische Hilfe
zur Selbsthilfe erfahren Menschen in schwierigen Lebenslagen, die
vielfach durch alle Raster fallen. Daneben werden Projekte realisiert, die ausgesuchten Sozialeinrichtungen zu Gute kommen und
manchmal sogar in ihrem Fortbestand gefährdet sind. Kultur- und
Sozialarbeit leistet der überregionale, überkonfessionelle und überparteiliche NOTHilfe e.V. aber auch hinter Gefängnismauern.
„Kunststück“: Caritas-Ausstellung im Jobcenter
Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, ist für Alleinerziehende manchmal ein „Kunststück“. Mit dem gleichnamigen Projekt unterstützt die Caritas alleinerziehende Frauen. Das Projekt
wird vom Jobcenter Landkreis Konstanz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
Kreative Methoden stärken die Persönlichkeiten der Teilnehmerinnen und erleichtern ihnen dadurch den Wiedereinstieg in den Beruf.
Die künstlerischen Arbeiten der Frauen sind nun in einer Ausstellung
zu sehen. Andreas Huber, Leiter des Projekts „Kunststück“ der Caritas
Konstanz weiß aus seiner Arbeit, wie schwer sich alleinerziehende
Frauen beim Einstieg oder Wiedereinstieg in den Beruf tun. Deshalb
ist er von der außergewöhnlichen Herangehensweise des Projekts
überzeugt. „Die Kursteilnehmerinnen entdecken ihr kreatives Potenzial – und dadurch neues Selbstbewusstsein und neue beruliche
Perspektiven.“ EDV-Kenntnisse, Bewerbungstrainings, Teamarbeit
und Praktika bilden die Basis der Arbeit im Projekt. Die kreative Gestaltung unter Anleitung der Kunsttherapeutin Haide Riedle ermöglicht den Frauen darüber hinaus ein Umdenken und die Entwicklung
neuer Perspektiven. Die entstandenen Bilder inden nun im Jobcenter Landkreis Konstanz ein breites Publikum.
„Kunststück – die Ausstellung“
Jobcenter Landkreis Konstanz, Konzilstraße 9
Vernissage: Donnerstag, 16. Oktober 2014, 18:00 Uhr
Ausstellung:
17. Oktober bis 21. November 2014 während der Öfnungszeiten
Wenn sonst Keiner da ist...
„Schön, dass Sie da sind.“ - das hören wir
manchmal, wenn wir uns mit den Worten „Telefonseelsorge, guten Abend.“ gemeldet haben. Wir sind da, wenn jemand reden möchte über seine
Sorgen, seine Ängste, die Zweifel, das Ich-bin-allein-Gefühl, über seine Probleme, seine Not. Wir hören zu und nehmen die Anrufenden
und ihre Anliegen ernst, und wenn es möglich ist, begleiten wir sie
oder ihn auf der Suche nach Aus-Wegen. Wir sind den ganzen Tag,
die ganze Nacht erreichbar, und das alle Tage im Jahr, auch an den
Feiertagen.
(Fortsetzung Seite 8)
8
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
Obwohl viele von uns schon viele Jahre bei der TelefonSeelsorge
mitmachen, brauchen wir jedes Jahr neue Kolleginnen und Kollegen, die bereit sind, mit ihrer Lebenserfahrung, ihrem Gefühl für Mitmenschen, ihrem sozialen Engagement diese Aufgabe am Telefon
gemeinsam mit uns zu übernehmen. Am Telefon spüren wir täglich,
wie wichtig die TelefonSeelsorge für viele Mitmenschen ist. Wir erfahren, wie sehr wir gebraucht werden.
Ein wesentlicher Grund, warum wir diese Tätigkeit immer wieder
gerne übernehmen. Eine intensive Ausbildung (150 Stunden) und
Praxisbegleitung, sowie Supervision und Fortbildungen helfen, die
vielfältigen Themen am Telefon für die Anrufenden und uns selbst
gut zu bewältigen. Wir wollen jeweils mit einer neuen Ausbildungsgruppe Anfang und Mitte 2015 starten. Möchten Sie dabei sein?
Gerne laden wir Sie zu einem unsere Informationsabende ein, am:
Montag, 10. November um 19:30 Uhr in Konstanz,
Veranstaltungshaus FREIRÄUME, Vor der Halde 5
Donnerstag, 20. November, 19:30 Uhr,
BILDUNGSZENTRUM SINGEN, Zelglestr. 4
Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns auch gerne direkt
anrufen. Wir brauchen Menschen, die mitmachen und freuen uns,
wenn Sie sich für die ehrenamtliche Arbeit bei der TelefonSeelsorge
interessieren und mit uns Kontakt aufnehmen.
Kontakt:
TelefonSeelsorge Schwarzwald-Bodensee e. V.
78421 Konstanz
Postfach: 10 21 38
Telefon: 07531 / 27778
E-Mail: konstanz@telefonseelsorge.de
Ausbildung zum Fachwart/zur
Fachwartin für Obst und Garten
Obstbäume und Gärten erhalten und plegen
Obstbäume und Obststräucher planzen, erziehen, verjüngen und
sogar veredeln ist eine schöne und interessante Tätigkeit. Wer aber
mit der Säge oder Schere vor dem Obstbaum steht und nicht so richtig weiter weiß, sollte sich jetzt angesprochen fühlen.
Denn ab November 2014 beginnt ein neuer Kurs “Fachwart/in für
Obst und Garten“. Der Kurs führt durch das ganze Vegetationsjahr
mit Winterschnitt, Sommerschnitt, Juniriss und Veredeln an Obstgehölzen, Obsternte, Lagerung und Verwertung. Kenntnisse über den
Gemüseanbau im Hausgarten, den Schnitt von Ziergehölzen, über
Planzenkrankheiten, Schädlinge und den richtigen Umgang mit
Planzenschutzmitteln werden ebenfalls vermittelt.
Der Kurs endet mit der Prüfung zum „Fachwart/in für Obst und Garten“ im November 2015. Bestandteil des Kurses ist der Erwerb des
Sachkundenachweises im Planzenschutz.
Veranstalter sind das Amt für Landwirtschaft und der Fachwarteverein Hegau-Bodensee e. V.
Die Einführung indet am 6. November 2014 um 19:00 Uhr im Amt
für Landwirtschaft, Winterspürer Str. 25 in Stockach statt.
Kurstage: Donnerstag abends Theorie, freitags und samstags Praxis.
Uhrzeiten jeweils in Absprache mit den Teilnehmern. In den Schulferien indet kein Unterricht statt.
Die Gebühren für den Kurs betragen 250,- €, darin enthalten sind 30
Termine mit insgesamt 120 Stunden Theorie und sehr viel Praxis.
Für weitere Informationen und zur Anmeldung:
Wilfred Rösch
Landratsamt Konstanz
Amt für Landwirtschaft
Telefon: 07531 800-2936
Mobil 0175 / 43 32 317
E-Mail: wilfred.roesch@LRAKN.de
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
Die Stadtwerke Konstanz und die
Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) arbeiten gemeinsam auf den Gebieten Smart Metering (intelligente
Zähler) und Smart Grid (intelligentes Stromnetz).
Die seit 2008 bestehende Kooperation in diesem Zukunftsfeld der
Energieversorgung wurde nun um 18 Monate verlängert. „Die beiden Hochschulen der Stadt Konstanz prägen maßgeblich das Bild
der Stadt. Die Vielfalt der Kompetenzfelder, die wir an der HTWG
bereit stellen, legt es nahe, sich auch im direkten Umfeld der Stadt
zu engagieren. Deshalb begrüße ich eine Fortsetzung und weitere
Intensivierung unserer Kooperationen mit den Stadtwerken Konstanz“, sagte HTWG-Präsident Professor Carsten Manz anlässlich der
Vertragsverlängerung.
Ursprüngliches Ziel der Zusammenarbeit war, ein Testsystem für das
damals neue Gebiet des Smart-Meterings zu entwickeln. Die Beteiligten gewannen durch dieses Testsystem wichtige Erkenntnisse.
Es war damals so innovativ, dass es 2010 beim NobelpreisträgerTrefen auf der Insel Mainau als Dauerausstellung präsentiert wurde. Mittlerweile sind jedoch die System-Anforderungen im Rahmen
der Energiewende und den Entwicklungen des sogenannten „Internet der Energie“ stark gestiegen. „Intelligente Energieautomatisierung betrift jeden Energieversorger und wird die nächsten Dekaden eines der bestimmenden Themen innerhalb dieses Sektors
sein“, berichtet Stadtwerke-Geschäftsführer Kuno Werner. Deshalb
sei die Zusammenarbeit mit der Hochschule verlängert worden.
Das Ziel des Projektes ist die Bewertung der Entwicklungen auf den
Gebieten Smart Metering und Smart Grid mit dem Schwerpunkt Datensicherheit. Grundlage jedes intelligenten Energienetzes ist ein
lächendeckendes Mess-System. Deshalb soll nun durch die Erweiterung des Pilotsystems ein „Smart Meter Gateway“ eingesetzt werden, um Erfahrungen mit dem „Schutzproil“ des BSI (Bundesamt für
Sicherheit in der Informationstechnik) und dessen Anforderungen
zu sammeln. Dazu werden die in den vorangegangenen Projektphasen umgesetzten Komponenten im Gesamtsystem weiterentwickelt
und die bisher bei dem Betrieb der Pilotnetze gewonnenen Ergebnisse analysiert und ausgewertet. Im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten an der HTWG sollen die heutigen und zukünftigen
Anforderungen zum Aufbau und Betrieb intelligenter Energienetze
unter Berücksichtigung der Informationstechnik erarbeitet werden.
Seitens der HTGW betreut Professor Reinhard Nürnberg, Fakultät für
Informatik, das Vorhaben. Bei den Stadtwerken sind Michael Müller,
Leiter Energienetze, und Roland Stader, Leiter Energieautomatisierung, Telekommunikation und IT, für das Projekt zuständig.
Die Stadtwerke Konstanz und die Hochschule Konstanz, Technik,
Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) verlängerten die Kooperation im
Bereich Smart Meter: (von links) Professor Reinhard Nürnberg, Fakultät Informatik, HTWG-Präsident Professor Carsten Manz, StadtwerkeGeschäftsführer Kuno Werner, Roland Stader, Projektleiter bei der Stadtwerken, und Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Norbert Reuter.
‘S BLÄTTLE DINGELSDORF
DONNERSTAG, 16. OKTOBER 2014
Beginn Wintersemester: Linie 9C fährt wieder
Die schnelle Verbindung zur Universität: Mit dem Beginn des Wintersemesters am Montag, 13. Oktober, fahren die Busse der Linie 9C
wieder. Die Linie 9C fährt montags bis freitags an Vorlesungstagen
im Viertelstundentakt vom Zähringerplatz zur Universität. Außerdem setzt der Busbetrieb der Stadtwerke Konstanz zu Beginn des
Wintersemesters auf der Linie 9AB Verstärkerbusse ein.
BLHV-Landsenioren
Der bisherige Bezirksvorsitzende der Landsenioren Herr Josef Schrof aus Meßkirch hat den
Bezirksvorsitz aus Altersgründen abgegeben an
Herrn Josef Renner aus Mühlingen.
Das neue Semester hat
begonnen
Die Kurse beginnen gestafelt. An
vielen Kursen können Sie noch
teilnehmen. Weitere Informationen unter Tel. (07531) 59810 oder
www.vhs-konstanz-singen.de.
Vorträge bei der vhs:
Donnerstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr
Kinder unter Stress. Raus aus der Mausefalle.
Wie Kinder besser lernen können.
Stefanie Lampert, Diplom Erziehungswissenschaftlerin
Montag, 20. Oktober, 19.30 Uhr
„Die Kunst des Ehebruchs“
Emma, Anna, Ei und ihre Männer
Dr. Wolfgang Matz, Siegmund Kopitzki
Montag, 20. Oktober, 19.30 Uhr
Ausgewogene und gesunde vegane Ernährung
Susanna Güttler, Dipl. Ökotrophologin
Mittwoch, 22. Oktober, 19.30 Uhr
Geschichte, Traditionen u. Bräuche des Judentums
Chaya Zinderstein
Donnerstag, 23. Oktober, 19.30 Uhr
Kirche und Ketzer im Mittelalter
Prof. Dr. Frank Meier
9
In diesen Kursen sind noch Plätze frei:
Die Libanesische Küche: Ausgewählte Gerichte und Vorspeisen.
Freitag, 17. Oktober, 18 Uhr.
Konzil kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene.
Kompaktseminar mit Vorträgen und Führungen.
Freitag, 17. Oktober, 15 bis 19 Uhr.
Lebendige Rhetorik. Frei und selbstsicher sprechen.
Samstag, 18. Oktober, 9.30 bis 17.30 Uhr.
Shiatsu und Akupressur - Grundkurs.
Samstag, 18. Oktober, 10 bis 16 Uhr.
Webdesign: Grundlagen. IHK-Lehrgangsmodul Webdesign.
Samstag, 18. Oktober, 10 bis 17 Uhr.
Schreibtag mit Rainer Würth - Über das Kino im Kopf.
Sonntag, 19. Oktober, 10 bis 16.30 Uhr.
Computerschreiben leicht und schnell.
Beginn: Montag, 20. Oktober, 14.00 Uhr.
Access 2010: Grundlagen für Anwender.
IHK-Lehrgangsmodul Datenbankprogrammierung.
Beginn: Dienstag, 21. Oktober, 18.30 Uhr.
Cambridge PET Preliminary B1.
Beginn: Samstag, 8. November, 9.30 Uhr.
Ortsverein Konstanz e.V.
Terminverschiebung: Elterntrefen zum Thema Pubertät
Der DRK OV Konstanz lädt interessierte Eltern von Kindern und Jugendlichen ab 9 Jahren ein Mal im Monat ein, um sich in entspannter
Atmosphäre über Themen, die den Erziehungsalltag in dieser herausfordernden Zeit bestimmen, auszutauschen. Die Eltern können
Impulse für den Erziehungsalltag sowie Beratung in schwierigen
Situationen erhalten. Unter fachlicher Anleitung werden in lockerer
Runde Themen besprochen wie z.B. körperliche und psychische Veränderung, schulische Herausforderungen, Respektlosigkeit, Grenzüberschreitungen, neue soziale Beziehungen, Geschwisterkonlikte,
„Null-Bock“-Mentalität, Alkohol, Zigaretten und Drogen. Das nächste Trefen indet nicht wie geplant am Mittwoch 15.10. sondern am
Mittwoch den 22.10. von 17.00 – 18.30 Uhr im DRK OV Konstanz statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Kosten werden vom
Landesprogramm STÄRKE übernommen. Weitere Informationen: familie@ov-kn.drk.de , Tel. 62970 oder chance@drkkn.de, Tel. 3615177.
Anfahrt zum DRK OV Konstanz, Luisenstr. 1: www.ov-kn.drk.de
Immer gut informiert:
voN a… Bis z
wie Albbrucker Info
wie Zeller Nachrichten

Verlag und Anzeigen:
Meßkircher Straße 45,
78333 Stockach,
Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
anzeigen@primo-stockach.de

Überraschend gut!
Online in wenigen Schritten
Anzeige buchen und gleich
den Preis berechnen!
Übersichtlich
und kinderleicht
Einfach und in wenigen Schritten
Ihre Anzeige buchen, Anzeigenformat sowie Verbreitungsgebiet
auswählen und Ihr Anzeigenpreis
wird direkt online berechnet.
Alle Ausgaben, Nachbarorte
und Kombinationsmöglichkeiten
werden sofort angezeigt.
en
Kombination
e
Nachbarort
s-
Mehrfachschaltung
Gestaltung
Service
Anzeige
n–
direkt buche
!
t berechnen
Preis direk
Reinklicken
lohnt sich!
Lassen Sie sich von unserem
Online-Kalkulator überzeugen!
www.primo-stockach.de
 Verlag und Anzeigen:
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach
Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, Fax 0 77 71 / 93 17 - 40
anzeigen@primo-stockach.de
Ihr DACHDECKERMEISTER
Wolfgang Carius|Tel. 0176 28 90 27 76
• Reparatur-Eildienst • Garagendachsanierung
• Dach-Wohnraumfenster-Austausch
• Dachentmoosung • Blechnerarbeiten
Seit 1973
Aktion bis 31. Oktober 2014
**Wohnungs- und Hausschätzung**
nach dem Verkehrswert: Euro 250,- + MwSt.
GERHARD SIENER - Bankk. • Immobilien • Gutachten
78224 Singen • Telefon 07731 12171
Praxis Ottinger
Liebe Patienten , unsere Praxis ist
vom 27.10. bis 31.10.2014 geschlossen.
Ihr Praxis-Team
www.bestattungen-deggelmann.de
BADEZIMMER
unansehnlich, unmodern, abgelebt?
Bad-Technik verhilft Ihnen innerhalb weniger Tage zum
neuen Bad. Wir geben Ihrem Bad einen neuen Look.
OHNE Abschlagen der Fliesen oder herausreißen von
Sanitärobjekten.
Vertrauen Sie dem Marktführer mit über 20 Jahren Erfahrung!
KOSTENLOSE Beratung und Angebot.
Tel.: 0 77 35 / 9 38 30 66
Info unter www.badtechnik-bodensee-schwarzwald.de
NEU im Hotel VOLAPÜK Konstanz-Litzelstetten
www.haut-seele.com
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
37
Dateigröße
2 938 KB
Tags
1/--Seiten
melden