close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KZ-Verbrechen pdf free

EinbettenHerunterladen
„Mich selbst und andere besser verstehen“
Referenten
Gebhard Weik, M.A., Oberreichenbach,
verheiratet mit Marianne Weik, vier Kinder,
Theologische Ausbildung in St. Chrischona/Basel
und Ausbildung zum Therapeutischen Seelsorger,
Masterstudium mit Schwerpunkt Seelsorge,
Leiter der Initiative Seelsorge-Beratung-Bildung
Dr. (Unisa) Michael Hübner, Neuendettelsau,
verheiratet mit Utina Hübner, fünf Kinder,
Dipl.-Religionspädagoge (FH), approb. Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeut (VDPP),
Ehekommunikationstrainer (EPL/KEK)
Praxis für Psychotherapie, Leiter der Stiftung
Therapeutische Seelsorge mit Ausbildungsgängen
zum Beratenden und Therapeutischen Seelsorger
Utina Hübner, Neuendettelsau,
verheiratet mit Dr. (Unisa) Michael Hübner,
fünf Kinder, Therapeutische Seelsorgerin,
Praxis für psychologische Lebensberatung (HPG),
Ehekommunikationstrainerin (EPL/KEK),
Pastoralpsychologin, zusammen mit ihrem Mann
leitet sie Ehe- und Familienseminare der Stiftung
Therapeutische Seelsorge
Kursübersicht
für den Abschluss 'Begleitender Seelsorger'
Grundlagen-Seminare:
7x Freitag/Samstag-Seminar
(Seminar-Nr. 1-5, 7+9)
Praxis/Selbstreflexion:
1x Samstag-Seminar: Praxistag (Nr. 6)
1x Samstag-Seminar: Selbsterfahrung (Nr. 8)
2x Gruppensupervision (Nr. 10+11)
2x Einzelsupervision
3x Einzelanalyse
„Gott hat alle LEBENSFARBEN
in dir angelegt.
Malen musst du selbst“.
(C.Montaigne)
2-Tages-Seminar:
110,- €
Persönliche Glaubensüberzeugung auf
der Grundlage der Bibel
(inkl. Seminarunterlagen ohne Unterkunft und Verpflegung)
Referenz der Gemeindeleitung und
verbindliche Mitarbeit in einer
christlichen Gemeinde
Tages-Seminar:
65,- €
Gruppensupervision:
75,- €
Bereitschaft, sich im praktischen
Seelsorgedienst einzubringen und
an sich selbst zu arbeiten
Einzelsupervision:
70,- €
Einzelanalyse:
70,- €
Bereitschaft und Fähigkeit zur
Verschwiegenheit
TJTA (Persönlichkeitsbeschreibung)
plus Auswertungsgespräch:
140,- €
'Begleitenden Seelsorger':
100,- €
Abschluss: Erfahrungsbericht & Kolloquium
Prüfungsgebühr:
120,- €
Weiterbildung
Der Seelsorgekurs wird in Kooperation mit
der Stiftung Therapeutische Seelsorge,
Neuendettelsau, durchgeführt.
Das ermöglicht die Fortsetzung der Ausbildung
zum Beratenden Seelsorger bei der Stiftung
Therapeutische Seelsorge und endet nach Wunsch
mit einer Staatlichen Prüfung am Gesundheitsamt.
Weitere Infos unter www.stiftung-ts.de
des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes,
Bad Liebenzell
und
Stiftung Therapeutische Seelsorge,
Neuendettelsau
Fragen zur Ausbildung:
Teilnehmerbeitrag 'im Paket':
Bei Anmeldung zu allen Seminaren bieten wir eine
Ermäßigung an. Bitte nachfragen!
Telefon: 07052 747474
E-Mail: isbb@lgv.org
Internet: www.isbb.lgv.org
und
Dr. (Unisa) Michael Hübner -
Anmeldung - Seminare:
Ehepaare erhalten eine Ermäßigung von 10,- €
pro Person und Seminartag.
isbb-Büro - Ingeborg Händler
ww
v.o
w.isbb.lg
N
werk
orgenetzr g
ls
e
e
-S
b
EU: isb
rgenetz .o
lso
www.see
Grundlagen
der Beratenden
Seelsorge
mit
Abschluss zum
Begleitenden
Seelsorger
Telefon: 09874 66777
E-Mail: michael.huebner@stiftung-ts.de
Internet: www.stiftung-ts.de
Ehepaar-Ermäßigung:
isbb u nd
bote d er eelsor ge
e
g
n
ra
a
che S
S emin
en
Weitere ung Therapeutisarheften zu find
ft
in
ti
m
S
e
r
rn
e
S
e
d
rd
llen
Büro an fo
r
en aktue
sind in d te im jeweiligen om ep ages u nte
H
s.de
n
- bit
e
-t
r
g
e
n
s
un
.stift u
w
w
oder auf
w
/
rg
Seelsorge
Seminare
Leitender Referent der Special-Ausgabe Franken
Studienleiter und Vorstand der Stiftung
Therapeutische Seelsorge
Allgemeine Teilnahmebedingungen:
- Die Anmeldung erfolgt schriftlich.
- Mit der Unterschrift meldet sich der Teilnehmer
verbindlich zum entsprechenden Kurs an und
anerkennt die Teilnahmebedingungen des
Veranstalters.
- Der Teilnehmer erhält nach der Anmeldung eine
Anmeldebestätigung.
- Für den Fall, dass der Referent erkrankt und kein
geeigneter Ersatz gefunden werden kann, behält
sich der Veranstalter das Recht vor, das Seminar
abzusagen.
- Eine Absage ist auch möglich, wenn die Mindestteilnehmerzahl von zwölf Personen nicht erreicht
wird.
- Erfolgt eine Abmeldung ab dem 21. Tag vor dem
Kurs, sind die isbb und die Stiftung Therapeutische Seelsorge berechtigt, 25 % der Kursgebühren zu berechnen.
Ab dem 14. Tag sind dies 50 % und ab dem
3. Tag 75 % der Kursgebühren.
Veranstalter:
Gebhard Weik - Leiter der isbb,
Einschreibegebühr für den
ch
n au n
e
n
n
kö
rde
i nar e uc ht w e
m
e
S
s
Die zeln be
ei n
Kontakt
Initiative Seelsorge-Beratung-Bildung (isbb)
TJTA - Persönlichkeitsbeschreibung und
Auswertungsgespräch
Werner Schäfer, Wolfsbronn,
verheiratet mit Waltraud Schäfer, fünf Kinder,
Praxis für Psychotherapie (HPG), Therapeutische
Seelsorge und Lebensberatung, Ehekommunikationstrainer (EPL/KEK), Individualpsychologischer
Coach (TS), Geschäftsführer und Referent der
Stiftung Therapeutische Seelsorge
Teilnehmerbeiträge
Teilnahmebedingungen für den Abschluss
'Begleitender Seelsorger':
Telefon: 07052 747476
E-Mail: info-isbb@lgv.org
Postadresse:
Rathausgasse 10
75394 Oberreichenbach
oder
Stiftung Therapeutische Seelsorge
Sekretariat - Sonja Kittler
Telefon: 09171 70119
E-Mail: sonja.kittler@stiftung-ts.de
Postadresse:
Untermainbacher Weg 20
91186 Büchenbach
2014
e
b
a
usg ken
A
l
a
i
Spec gion Fran
Re
„Mich selbst und andere besser verstehen“
Liebe Freunde und Interessenten,
immer wieder erleben wir, dass wir uns selbst
und andere nicht verstehen. Oft ist damit auch
eine gewisse Hilflosigkeit verbunden. Wie soll ich
damit umgehen? Was soll ich sagen oder tun?
Mit den Seelsorgeseminaren »Mich selbst und
andere besser verstehen« möchten wir zu einer
verbesserten Selbst- und Fremdwahrnehmung,
zu mehr Verstehen und Verständnis und zu mehr
Handlungsmöglichkeiten im Leben und in den
seelsorgerlichen Begegnungen beitragen.
Mit diesem Kursprogramm möchten wir
motivierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in
den Grundlagen der Beratenden Seelsorge
ausbilden, damit sie Rat suchenden Menschen
besser helfen können.
Wir wollen Ihnen helfen, das zu entdecken,
was Gott in Sie hineingelegt hat!
„Gott hat alle Lebensfarben in dir angelegt.
Malen musst du selbst.“ (C.Montaigne)
Ihre
Gebhard Weik , Kursleiter, und
Dr. (Unisa) Michael Hübner
Ein Angebot der Initiative
Seelsorge-Beratung-Bildung und der
Stiftung Therapeutische Seelsorge
NEUE Seminarstruktur
Freitag/Samstag - Seminare:
Freitagnachmittag: 14.30 - 21.00 Uhr,
Samstag: 9.00 - 18.15 Uhr
Veranstaltungsorte
Liebenzeller Gemeinschaft
Wassertrüdingen e. V.
Brauhausstr. 30 - 91717 Wassertrüdingen
Liebenzeller Gemeinschaft Weidenbach
Dr. Müller - Str. 28 - 91746 Weidenbach
„Mich selbst und andere besser verstehen“
14.-15.2.2014
11.-12.4.2014
11.-12.7.2014
28.-29.11.2014
10.-11.10.2014
F/S - Seminar 1
F/S - Seminar 3
F/S - Seminar 5
F/S - Seminar 7
F/S - Seminar 9
Einführung in die Beratende Seelsorge
Die Erarbeitung des Lebensstils
Seelsorgerliche Gesprächsführung
Persönlichkeitsstrukturen in Glaube,
Beziehung und Alltag
Start-up als Begleitender Seelsorger
Referent: Gebhard Weik
in Wassertrüdingen
In diesem Seminar vermitteln wir die Grundlagen
der Beratenden Seelsorge und stellen den
Ausbildungsgang zum Begleitenden Seelsorger
vor. Wir betrachten Seelsorge als die Sorge um
den ganzen Menschen. Insofern machen wir
erste Schritte im Blick auf eine ganzheitliche
Wahrnehmung.
- Was ist Seelsorge? - Prinzipien Beratender
Seelsorge
- Wie sieht Gott den Menschen? - Biblische
Anthropologie
- Das Selbstverständnis des Seelsorgers
Referent: Dr. (Unisa) Michael Hübner
in Wassertrüdingen
Welches Bild habe ich von mir selbst und von
meinen Mitmenschen? Welchen inneren
Überzeugungen folge ich? Welche Angst verspüre
ich und welche Motivation treibt mich?
Dieses Seminar gibt eine Einführung in die
Grundbegriffe der Individualpsychologie.
- Was ist der Lebensstil (bzw. mein
Selbstkonzept)?
- Der rote Faden zwischen einem Problem und
dem Lebensstil des Menschen
- Wie erarbeiten wir die Lebensstilaspekte einer
Persönlichkeit?
21.-22.3.2014
F/S - Seminar 4
Formen biblischer Seelsorge
Familiäre Prägungen und ihre
Auswirkungen
Was sagt die Bibel über den seelsorgerlichen
Umgang mit anderen Menschen?
Unterschiedliche Menschen, in unterschiedlichen
Lebenssituationen, mit unterschiedlichen
Problemen, benötigen eine unterschiedliche
Vorgehensweise (1.Thessalonicher 5,14).
Wir lernen verschiedene Formen biblischer
Seelsorge kennen:
- Was versteht die Bibel unter Ermahnen und
Ermutigen, Beistehen und Segnen?
- Der Haus- und Krankenbesuch
- Beichte und Zuspruch der Vergebung
- Was geschieht bei einer Verlusterfahrung?
- Wir lernen die Trauerphasen kennen und
erfahren, wie man trösten kann.
Referent: Gebhard Weik
in Weidenbach
Verstehen beginnt mit der Kunst des Hörens und
eigener Selbstbeherrschung. „Seid schnell zum
Hören, langsam zum Reden, langsam zum
Zorn ...” (Jakobus 1,19).
Eine einfühlsame, verstehende und
reflektierende Gesprächsführung ist das
Werkzeug, das jeder Seelsorger erlernen und
beherrschen muss, um effektiv beraten zu
können.
- Wie führe ich ein Beratungsgespräch?
- Hilfen zur Erarbeitung des Problems
- Live-Demonstration eines Gesprächs
- Praktische Übungen - Arbeiten in Kleingruppen
Referent: Gebhard Weik
in Wassertrüdingen
Die Erfahrungen, die wir in der Kindheit gemacht
haben, prägen unser Denken, Fühlen und
Handeln bis in die Gegenwart. Durch das
Anschauen der eigenen familiären Prägungen
lernen wir uns und unseren Lebensstil besser
kennen und verstehen.
- Welche Einstellungen und Verhaltensmuster
haben wir in unserer Ursprungsfamilie erlernt?
- Was ist und wie erstellt man eine Familien- und
Geschwisterkonstellation?
- Wir lernen eine biblische Familiengeschichte
kennen.
Einführung in das Persönlichkeitsstrukturmodell
von Fritz Riemann (Grundformen der Angst).
- Einschätzung der eigenen Persönlichkeit
- Wie verhalten sich die unterschiedlichen
Charaktere in Beziehungen?
- Wie wirken sich die Persönlichkeitsstrukturen
im Glauben aus?
- Arbeiten mit dem Persönlichkeitsstrukturmodell
8.11.2014
S - Seminar 8
Selbsterfahrung: 'Wenn Gott dich still
berührt - meine geistlichen Wurzeln'
9.-10.5.2014
F/S - Seminar 2
Referent: Gebhard Weik
in Wassertrüdingen
Referent: Gebhard Weik
in Wassertrüdingen
26.7.2014
S - Seminar 6
Praxistag Gesprächsführung / Lebensstil
Referenten: Gebhard & Marianne Weik
in Wassertrüdingen
Dieses Seminar bietet weitere Anregungen für
eine beratende Gesprächsführung und dient vor
allem der Einübung des Gelernten in die Praxis.
Soweit es möglich ist, erarbeiten wir in Kleingruppen den eigenen Lebensstil.
Die Übungen werden in der Kleingruppe
zusammen mit dem Kursleiter reflektiert.
Denn das wichtigste Werkzeug in der Beratung
sind wir selbst, und nur wer sich selbst gut
kennt, kann hilfreich reagieren und beraten.
max. 15 Teilnehmer
Referentin: Utina Hübner
in Weidenbach
In der Selbsterfahrung soll der Seelsorger den
Weg von der Selbstbegegnung zur Gottesbegegnung finden. Dabei spielen Selbst- und
Fremdwahrnehmung eine wichtige Rolle.
Seelsorge in einer therapeutischen Gruppe
erfahren, für die praktische Seelsorge lernen,
den Lebensstil einmal anders erarbeiten und
dabei Gott neu erleben.
Arb
aren
eit und
en Semtindurch Gruppenarb
d
in
e
is
d zur
eitswe
ergänz
rt
hmer wir
e
e
te werden
usgeford
Der Teiln
Die Referae in der Gruppe. sterfahrung heramen mit
h
Gespräc enntnis und Selb gruppe - zusam eiten bzw.
Selbsterk leitet, in der Klein Thema zu erarb thält einen
und angeTeilnehmern - einben. Jeder Tag en t.
anderen sführung einzuü meinsames Gebe
Gespräch n Impuls und ge
geistliche
Referent: Werner Schäfer
in Weidenbach
Dieses Seminar ist die letzte Einheit im Ausbildungsprogramm zum Begleitenden Seelsorger. Es möchte die Teilnehmer zum Dienst in
der Gemeinde befähigen und ermutigen.
- Was ist meine Vision als Seelsorger?
- Möglichkeiten und Grenzen in der Arbeit als
Begleitender Seelsorger
- Veränderungsprozesse seelsorgerlich gestalten
18.10.2014
S - Seminar 10
Gruppensupervision
max. 8 Teilnehmer
Referent: Werner Schäfer
in Weidenbach
17.1.2015
S - Seminar 11
Gruppensupervision
max. 8 Teilnehmer
Referent: Dr. (Unisa) Michael Hübner
in Weidenbach
Gemeinsame Erarbeitung und Besprechung von
Seelsorgesituationen, die die Teilnehmer mitbringen und anonym vorstellen.
Selbstreflexion/Einzelanalyse
Einzelgespräche und Einzelsupervisionen
sind möglich bei
Utina Hübner, Dr. (Unisa) Michael Hübner,
Werner Schäfer und Gebhard Weik.
Termine dafür sind direkt mit einem
der Referenten zu vereinbaren.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 055 KB
Tags
1/--Seiten
melden