close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchenmusik - Kirchenchores Mitterteich

EinbettenHerunterladen
6. Fachtagung
Gefährliche Stoffe
im Gesundheitswesen
:
rpunkt terialien
e
w
h
c
S
se Ma
ö
i
t
k
e
f
In
16. + 17. Oktober 2014
Berlin
Klassifizierung – Verpackung – Versand – Beförderung – Entsorgung
für MTA, Arbeitsschutz- und Gefahrgutbeauftragte,
Krankenhaus- und Medizintechniker, Mikrobiologen, Hygieniker
in Krankenhäusern, Kliniken, Laboren und Praxen
Donnerstag, 16. Oktober 2014
9:30Registrierung und Ausgabe der Tagungsunterlagen
10:00
Erkennen, Verhüten und Bekämpfen von Infektionskrankheiten
Arbeit des RKI, aktueller Stand der internationalen Diskussionen zur Klasse 6.2,
Zuständigkeiten gem. Tierseuchengesetz, Behandlung von Blutproben und Blutprodukte-Proben
Dr. Heinrich Maidhof, Robert Koch Institut, Berlin
10:15
Klassifizierung außerhalb der Gefahrgut-Normen
Stoffbezogene toxikologische Betrachtungen von Stoffen und Gemischen
mit CLP und REACH, Umgang mit Sicherheitsdatenblättern
Dr. Ute Bäumer, MHH / Inherent Solutions Consult, Hannover
11:00
Kaffeepause – Netzwerken und Besuch der Ausstellung
11:30
Zeitkritischer, temperaturgeführter Probenversand
Klassifizierung von Mikroorganismen, Materialien (z.B. humane Materialien)
und Patientenproben, Verpackung und Transport
PD Dr. Marina C. Claros, Roche Diagnostics International AG, CH-Rotkreuz
12:15
Über den Tellerrand geschaut
Internationale Aktivitäten zur Krankenhausabfallbehandlung. Wie wird in anderen Ländern
mit solchen Abfällen verfahren?
Dipl.-Ing. Markus Gleis, Umweltbundesamt, Dessau
13:00
Mittagessen – Netzwerken und Besuch der Ausstellung
14:30
Praxis des Kurierdienstes
Erfahrungen aus dem Alltag, Verantwortlichkeiten der Beteiligten,
Empfehlungen für den Probentransport
RA Ulrich Mann, GBK GmbH Global Regulatory Compliance, Ingelheim am Rhein
15:15
Gefährdungsbeurteilung im Zeitalter des ORGAchecks
Gewachsene Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung am Beispiel der Biologischen
Arbeitsstoffe, erweiterte Dokumentationspflichten bei Kontakten mit Biostoffen
Prof. Dr. Andreas Wittmann, Bergische Universität, Wuppertal
16:00
Kaffeepause – Netzwerken und Besuch der Ausstellung
16:30
Gefährliche Güter sicher auf den Weg gebracht
Rolle, Pflichten und Möglichkeiten des Gefahrgutbeauftragten im Gesundheitswesen;
Versand von 6.2-Proben, Erfahrungen aus Labor-Umzügen
Tide Voigt, Charité, Berlin
17:15
Zusammenfassung und Diskussion
19:00
Fakultatives gemeinsames Abendessen und Erfahrungsaustausch (Selbstzahler)
Freitag, 17. Oktober 2014
09:00
Infektionserreger im Labor
Aktuelle Informationen zum Infektionsschutzgesetz, Tierseuchengesetz, BiostoffV,
TRBA 100 – Schutzmaßnahmen für Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in Laboratorien
PD Dr. med. habil. Gregor Caspari, LADR GmbH, Berlin
09:45
Biostoffe in der Veterinär-Medizin
Umgang mit und Versand von lebenden gentechnisch veränderten/geimpften Tieren
N.N.
10:30
Kaffeepause – Netzwerken und Besuch der Ausstellung
11:00
Schulung, Unterweisung und Kontrolle
Krankenpflege, Apotheke, Labor, Technik, Transportdienst … – wer muss im Krankenhaus
gefahrgutrechtlich geschult/unterwiesen und kontrolliert werden? Erfahrungsberichte aus der Praxis
Eva-Maria Meyer, KRH, Hannover
12:00
Mittagessen – Netzwerken und Besuch der Ausstellung
13:30
Transportrecht für das Gesundheitswesen
Änderungen des ADR 2015 mit Wirkung für das Gesundheitswesen, neue Bußgeld- und Punkteregelungen (z.B. Ladungssicherung), Trockeneis, Blutprodukte-Proben, Leuchtstoffröhren
Dr. Reinhard Pech, GUC Gefahrgut- und Umweltberatung, Grabow
14:30
Sammlung und Entsorgung gefährlicher Abfälle
Umgang mit infektiösen und zytostatikahaltigen Abfällen sowie typischen Laborabfällen
(Lösemittel, Chemikalien, kontaminiertes Material)
Dr. Jörg Romanski, Umwelt Romanski, Falkensee
Fragestunde mit den Experten
15:30
Antworten auf Praxisfragen
Diskussion der Vorträge und spezifischer Problemfälle. Alle Teilnehmer können ihre
individuellen Fragen zwecks Vorbereitung durch die Referenten vorab einreichen!
16:00
Ende der Veranstaltung
Änderungen vorbehalten
Teilnahmebedingungen
Teilnahmepreis
€ 770,– zzgl. MwSt. Darin enthalten sind folgende Leistungen:
Tagungs-Unterlagen, 2 Mittagessen, Pausenerfrischungen
Anmeldungen
Anmeldung bitte mit dem Antwortcoupon. Bei Absagen, die später als eine Woche vor Tagungsbeginn erfolgen,
wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer b­ enannt werden. Stornierungen vor
diesem Termin werden mit € 62,– Verwaltungskosten berechnet.
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestä­tigung. Die Rechnung erhalten Sie Anfang Oktober 2014.
Sie können Ihre individuellen Fragen vorab an uh@storck-verlag.de senden, damit sich die Referenten für die
„Fragestunde“ darauf vorbereiten können.
Tagungsort
NH Hotel Friedrichstrasse
Raum „Verdi“
Friedrichstr. 96, 10117 Berlin
GPS-Geodaten für Parkhaus-Zufahrt
über Planckstraße: 52.519628, 13.390326
Unterkunft/Hotel
Die Kosten für Hotelübernachtungen sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten.
Wir empfehlen für die Hotelsuche und -reservierung: www.hrs.de
Veranstalter
Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Kundenservice
Hultschiner Str. 8
80289 München
Tel:
089/21 83-7928
E-Mail: service@hjr-verlag.de
Internet: www.ecomed-storck.de
Anmeldung per Fax:
+49 (0) 89 / 21 83 - 7620
Anmeldung
WWW
Hiermit wird/werden zur Fachtagung „Gefährliche Stoffe im Gesundheitswesen 2014“ verbindlich angemeldet:
Name
Vorname
E-Mail
Name
Vorname
E-Mail
Firma/Institution
Adresse
Datum
Telefon
Drucken
Unterschrift
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
807 KB
Tags
1/--Seiten
melden