close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Gesundheitsregionen in Bayern" und - Unternehmer-Netzwerk

EinbettenHerunterladen
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
Healthcare Bayern e.V.
Gemeinsame Sitzung der Arbeitskreise
“Gesundheitsregionen in Bayern” und “Gesundheitskommunikation”
25. November 2013
100 Gesundheitsregionen in Deutschland Was können wir von diesen lernen?
Adrian W.T. Dostal
Geschäftsführer
dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
München, den 25. November 2013
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
Agenda
1. Gründungsimpulse und Startprojekte
2. Merkmale von Gesundheitsregionen in Deutschland
3. Exkurs: Auswahl von Fakten aus Online-Umfrage Entscheider
4. Vier Beispiele unter Typen von Gesundheitsregionen
5. Zentrale Rahmenbedingung: 1. vs. 2. Gesundheitsmarkt
6. Empfehlung: Nachhaltige Win-Win-Situation für die Partner schaffen
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 2
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
Über uns
•
Seit Gründung 1990 Experten für Transformationsmärkte („Vom Staatsbetrieb zum
Markt“)
 Klassische Unternehmensberatung - Marktforschung - Training
•
Seit 1992 Akteur in der Gesundheitswirtschaft (damals: Gesundheitswesen)
 bis 1996 nahezu ausschließlich im Bereich Marktforschung
 ab 1996 innovative, strategische und operative Weiterentwicklung von
Kostenträgern / Gesundheitsunternehmen
 Initiator Gesundheitsregion „Xundland® Vils-Rott-Inn - Entschleunigen und relaxen
im schönen Niederbayern“
•
Fokus
 Verbraucher (auch für B2B) als aktiver Kunde bis 70 steht im Mittelpunkt
 6. Kondratieff „Gesundheit“ und „Teambildung“ als Wachstumstreiber
 sektorale Grenzen im / zwischen 1. und 2. Gesundheitsmarkt sind obsolet
 Vernetzung und Kooperation von Akteuren zwingend notwendig
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 3
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
1. Gründungsimpulse und Startprojekte: Staat vs. Privatinitiativen
EU/Bund
Ottawa: WHO-Initiative „Gesunde
Städte“ seit 1986
• BMBF, Gesundheitsregionen seit 2009
• BMWi, Innovativer Gesundheitstourismus
seit 2010 / 2011
• BMELV, LandZukunft seit 2012
 Projektförderung (Wettbewerbe)
•
Landkreise/Kommunen
•
•
•
•
•

Regionalmanagement
LEADER seit 2006
Gesundheitskonferenzen
Stabsstellen Kreis- / Stadtentwicklung
usw.
Wirtschaftsförderungsgesellschaften
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Länder
•
•
•
•
•

STMUG Bayern seit 2005
Masterplan Berlin-Brandenburg 2007
Rheinland-Pfalz „IchZeit“ seit 2009
NRW „Dein NRW gesund“ seit 2012
usw.
Projektförderung (Wettbewerbe)
Sonstige Initiatoren und Gründer
Deutscher Tourismus Verband e.V.
in Verbindung mit BMWi seit 2009
 Projektförderung (Wettbewerbe)
• Unternehmen/Einzelpersonen
 Diverse Gründungen, Start-up‘s mit
privatwirtschaftlichen Mitteln
•
Seite 4
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
2. Merkmale von Gesundheitsregionen in Deutschland
•
Neuer Kooperations- und Netzwerkansatz im gesamten Gesundheitsmarkt.
•
Kein einheitlicher Begriff, Sichtweisen aus unterschiedlichen „Welten“.
•
Reflektieren unterschiedliche Gesundheitsbegriffe und -verständnisse (Daseinsvorsorge 1. GM).
•
Akteure aus dem 1. und 2. Gesundheitsmarkt sowie im Einzelfall Tourismus treffen aufeinander.
•
Unterschiedlichkeit Form, Typ, Strukturen und unternehmerischer Hintergrund.
•
Über 100 Gesundheitsregionen mit > 6.000 Teilnehmern, überwiegend seit 5 - 6 Jahren.
•
Träger: rd. 46% regionale / komm. Wirtschaftsförderung (1. GM), 30% Unternehmensnetzwerke.
•
Rechtsformen: rd. 30% Verein, rd. 22% GmbH, 21% nicht erkennbar, rd. 13% KdöR.
•
1/3 mit geringen bis keine Aktivitäten, etwa 50% < 25 Mitglieder.
•
Bundesweite geographische Abdeckung < 50%, Ausdehnung rd. 65% > ein Landkreis.
•
Bei Kombination mit Tourismus: geographische / historische Bezeichnungen / Marken.
Unterschiedliche Ansatzpunkte, „Welten“ und
Handlungsoptionen - Chance für Alleinstellungen vorhanden
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 5
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
3. Exkurs: Erfolg (Marke) setzt Bekanntheit voraus
dostal-Online-Befragung im Februar - März 2013 mit 541 Entscheidern
•
•
•
•
•
•
•
•
•
83 namentlich bekannte
Gesundheitsregionen
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
•
•
•
•
•
•
Gesundheitsregion KölnBonn e.V. (15,4%)
Gesundheitsstadt Berlin GmbH (12,9%)
Gesundes Kinzigtal GmbH (10,9%)
Berlin Brandenburg - HealthCapital (8,5%)
ZIG - Zentrum für Innovation in der
Gesundheitswirtschaft OWL (6,0%)
Gesundheitsregion Mecklenburg-Vorpommern
e.V. (5,5%)
Allgäu GmbH (5,5%)
AGIT mbH (5,0%)
Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland
(4,5%)
МRN-Raum für Gesundheit (4,5%)
MedEcon Ruhr GmbH (4,5%)
Dreiländereck - Passauer Land (3,5%)
Medical Valley Nürnberg (3,5%)
Gesundheitsstadt Erlangen (3,5%)
Gesundheitstourismus Schleswig-Holstein (3,0%)
Seite 6
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
3. Exkurs: Neun Typen erkennbar (aus 709 Begriffen/Definitionen)
dostal-Online-Befragung im Februar - März 2013 mit 541 Entscheidern
Unterschiedliche Ansatzpunkte und Handlungsoptionen
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 7
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
3. Exkurs: Markenbedarf und -potentiale der neun Typen
hoch
Gesundheitstourismus
Kurorte
Markenpotential
Prävention
Mittel
niedrig
WirtschaftsStandort
Netz
Daseinsvorsorge
Marketingbegriff
Angebot
Daseinsvorsorge
(nur) für die
Wohnbevölkerung
Netzwerk
Akteure
Touristik
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Wirtschaft,
Wissenschaft,
Forschung
Gebietsbezeichnung
thematisch
indifferent
Seite 8
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 1: Gesundheitsregion für Prävention / Gesundheitsvorsorge
für die Wohnbevölkerung I - II
• Großes Potential für Akteure aus dem 1. und 2. Gesundheitsmarkt sowie
anderen (!) Unternehmen in der Region mit klar abgrenzbarer Positionierung
und deutlichen Effekten
• Alleinstellungsmerkmale können stammen aus Richtung:
• Verbraucher - Steigern Gesundheitsbewusstsein
• Region / Stadt - Imageverbesserung und Steigerung der Bekanntheit
• Arbeitgeber und Unternehmen - Attraktiver Standort, alle machen bei
Gesundheitsthemen mit
• Kostenträger - Kundenbindung, Mitgliedergewinnung, langfristig bis hin
zur Kostendämpfung Krankheitsausgaben
• ...
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 9
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 1: Gesundheitsregion für Prävention / Gesundheitsvorsorge II - II
LBL-Stadt Obernkirchen
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 10
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 2: Gesundheitsregion mit mehreren Kurorten I - II
• Großes Markenpotential bzw. bereits bestehende Marken, die jedoch teilweise
auf den historisch gewachsenen Kurort (Marken) basieren. Beispiel, wie durch
nachhaltige Angebotsqualität und Kommunikationsleistung Marken entstehen.
• Alleinstellungsmerkmale können stammen aus Richtung
• Klassischer Kur- und Reha-Aufenthalt
• Bäderaufenthalt mit Co-Finanzierung z.B. durch Aktiv-Wochen der BKK
• Erste Verknüpfungen mit Angeboten aus dem 2. Gesundheitsmarkt wie
Sport, Bewegung, Kultur und Wellness
• ...
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 11
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 2: Gesundheitsregion mit mehreren Kurorten II - II
Bayerisches Golf- und Thermenland
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 12
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 3: Gesundheitsregion mit Fokus Gesundheitstourismus I - II
• Großes Markenpotential für Anbieter aus dem 1. und 2. Gesundheitsmarkt
plus tourismusnahe Anbieter
• Alleinstellungsmerkmale können stammen aus Richtung:
• Verbraucher - Zugang (z.B. Transparenz, einfache Buchung)
• Verbraucher - Service (Angebotspakete, Economy-Business-Premium)
• Klassische medizinische Indikationen (z.B. GesundLand Vulkaneifel)
• Wellness-Angebote (z.B. Beauty, Relaxen, Ayuverda)
• Sport, Fitness, Bewegung (z.B. Golfen, Radfahren, Wandern)
• Geistige Gesundheit (z.B. Persönlichkeit, Yoga, Ruhe)
• Kultur (z.B. Landschaft, Musik, Kreativität)
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 13
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 3: Gesundheitsregion mit Fokus Gesundheitstourismus II - II
GesundLand Vulkaneifel
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 14
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 4: Gesundheitsregion mit wirtschaftlicher Bedeutung der
Gesundheitsbranche (Medizintechnik) I - II
• Großes Marken- und Innovationspotential (weltweit) durch professionelle
Vernetzung zwischen Forschung/Wissenschaft und Wirtschaft.
• Alleinstellungsmerkmale können stammen aus Richtung:
• Hight-Tech- und Innovations-Regionen (z.B. Medical-Valley)
• Produktionsschwerpunkte (z.B. Gesundheitsregion Südwestfalen, mit
behindertengerechten Produkten und Zulieferindustrie)
• Gesunde Lebens- und Arbeitswelt (z.B. Gemeinschaftsprojekt in
Niederbayern der FH Deggendorf und der Arbeitsgemeinschaft
Initiative Gesundheit – gesunde Lebens- und Arbeitswelt, Dingolfing,
Landshut, Straubing)
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 15
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
4. Beispiel 4: Gesundheitsregion mit wirtschaftlicher Bedeutung der
Gesundheitsbranche (Medizintechnik) II - II - Medical Valley
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 16
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
5. Zentrale Rahmenbedingung 1. und 2. Gesundheitsmarkt (mit Tourismus)
2. Gesundheitsmarkt**
1. Gesundheitsmarkt*
Klassische Daseinsvorsorge, die
größtenteils durch GKV, PKV,
Arbeitgeber (Lohnfortzahlung),
den Staat (z.B. Beihilfe, Zuschüsse
zur GKV) und weitere
Sozialversicherungsträger
geprägt ist.
Private Finanzierung (Selbstzahler)
für z.B. freiverkäufl. Arzneimittel, IGeL,
Schönheits-OPs, Fitness, Wellness,
Gesundheitstourismus, Sport, Freizeit,
Ernährung/Functional Food usw. sowie
Relevanter (ländlicher)
Deutschland-Tourismus
Zulieferer/Dienstleister
• rd. 294 Mrd. Euro
• zus. rd. 100-150 Mrd. Euro
Kostenproblem und Verteilungskampf vs.
Zukunftsmärkte in Verbindung mit 2. GM
* nach BMG ** eigene Zusammenstellung
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 17
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
6. Empfehlung: Nutzen alternativer Chancen für Gesundheitsregionen
Herausforderung
Demographischer Wandel
• Die Menschen müssen länger
arbeiten können (Erhalt der
Beschäftigungsfähigkeit).
• Die Menschen und die
Unternehmen müssen dazu
in Gesundheitsvorsorge
eigenverantwortlich
investieren.
Antwort von Xundland®
• Wir profitieren davon und
entwickeln für touristische
Gäste, Einheimische und
Arbeitgeber ein einmaliges
vernetztes Angebot zum
Entschleunigen und Relaxen.
Neue Umsatzpotentiale für Betriebe, Leistungserbringer, Dienstleister,
Immobilienbesitzer, Zulieferer usw. der Gesundheitsregion Xundland®
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 18
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
6. Zentrale Impulse für die Projektinitiative Xundland® - Vils-Rott-Inn
•
Nach über 200 Jahren Industrialisierung bremsen gesundheitliche und ökologische Schäden in
(westlichen) Gesellschaften die wirtschaftliche Weiterentwickelung.
 6. Kondratieff „Gesundheit/Teamkompetenz“ als neuer Engpassfaktor für
Produktivitätssteigerungen der Volkswirtschaften
•
Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit = zentraler Faktor zum Erhalt des Wohlstandes im Land.
 Xundland-Konzept mit dem Zukunfts-Themen Entschleunigen und relaxen usw.
 BGM-Angebote für Arbeitgeber sind ein Muss.
•
Nutzen der schlummernden Potentiale des wunderschönen („vergessenen“) Hügellandes VilsRott-Inn für den zunehmenden Bedarf für Gesundheitsurlaube und Aufenthalte.
 Konzept der Gesundheitsregion Xundland® mit vier Angebotslinien (xundland.de) und
Vernetzen der Anbieter (Kooperationen).
•
April 2011, Abschlussveranstaltung „Innovativer Gesundheitstourismus in Deutschland“ im
BMWi, Berlin. Frage zum Schluss: „Wer sollte das alles umsetzen?“ Sinngemäße Antwort der
Veranstalter: „Das ist Sache der Privatunternehmen. Die Öffentliche Hand kann da wenig tun.“
 Baustein Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V. als ein weiteres Muss bestätigt.
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 19
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
6. Die fünf Bausteine der neuen Gesundheitsregion Xundland® Vils-Rott-Inn
Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V. u.a. für
Angebotsentwicklung / Begleitung Realisierung / QM (Baustein 1)
OnlinePortal
zur
Vermarktung
der Angebote
aus der Region
an Gäste/
Arbeitgeber/
Wohnbevölkerung
(Baustein 3)
Verknüpfen von Leistungserbringern, Dienstleistern und Erzeugern
von Produkten der Region zu attraktiven Kombi-Angeboten
(Baustein 2)
Info-Veranstaltungen,
Präsenz auf
Regionalmessen
(z.B. FSG) als
Plattform vor Ort
für Verbraucher /
Fachpublikum
(Baustein 4)
Einwerbung Fördermittel zur Ausrichtung, Vermarktung und QM
(Baustein 5)
Fazit: Gemeinsames Abschöpfen der Chancen, die sich entlang der Wertschöpfungsketten
von Netzwerkpartnern aus dem 2. Gesundheitsmarkt (tlw. auch 1.)
einschl. Tourismus und dessen Partnerwelten bieten
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 20
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
6. Nachhaltige Win-Win-Situation für die Partner schaffen - Beispiel für
Vermarktungsbaustein Xundland®-Portal
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 21
dostal-beratung®
Kompetenz im Gesundheitsmarkt
consulting - marktforschung - training
Kontakt
Adrian W.T. Dostal, Dipl.-Kfm., Hauptmann a.D.
Geschäftsführer
dostal & partner management-beratung gmbh
a.dostal@dostal-partner.de
Vorsitzender des Vorstandes
Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V. (UNX)
vorstand@netzwerk-xundland.de
Bahnhofstraße 5, 84137 Vilsbiburg
Tel.: 08741 - 96789 - 0
Fax: 08741 - 96789 - 29
(c) dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg
Seite 22
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
3 735 KB
Tags
1/--Seiten
melden