close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Automatisierung des Krieges: Was können - SPD Frankfurt

EinbettenHerunterladen
SPD Frankfurt am Main
Ortsverein Bahnhof/Gutleut
Ortsverein Bockenheim II
Podiumsdiskussion
Die Automatisierung des Krieges:
Was können Drohnen und warum brauchen wir sie (nicht)?
Mittwoch, 10. Juli 2013, 19.30 Uhr,
im Frankfurter PresseClub e.V.
Ulmenstraße 20, 60325 Frankfurt am Main, Raum 2
mit
Uta Zapf, MdB
Stellvertretende außenpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion
Vorsitzende des Unterausschusses für Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung
Dr. Niklas Schörnig
Friedensforscher an der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)
Gewinner des "Best-Article-Award" der Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB)
Moderation:
Gregor Amann
Stadtverordneter und SPD-Bundestagskandidat
Der Traum vom unblutigen Krieg war in der Militärgeschichte stets präsent. Die immer
weiter zunehmende Automatisierung der Kriegführung in den letzten Jahren lässt diese
Vision erstmals realistisch erscheinen. Militärische Drohnen sind dabei die technologische
Speerspitze dieser Entwicklung. Welche Optionen bieten sich der Bundeswehr zukünftig im
Umgang mit den neuen Waffensystemen und wie sind diese zu bewerten? Mit einem
politisch wie wissenschaftlich kompetent besetzten Podium soll die ethisch-politische
Dimension dieses Problems genauso diskutiert werden wie wirtschaftliche und
militärstrategische Aspekte.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, Teil dieses Abends zu sein.
Kontakt
Jan Pasternack
Leipziger Straße 63
60487 Frankfurt am Main
Telefon
0172/6960949
E-Mail: jan.pasternack@googlemail.com
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
2
Dateigröße
149 KB
Tags
1/--Seiten
melden