close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HNG neu - Stadtwerke Wolfsburg AG

EinbettenHerunterladen
Hausener Woche
Amtsblatt sowie Mitteilungen und Informationen aus dem Hausener Ortsgeschehen
Erscheint wöchentlich
Verteilung an alle Haushalte
der Gemeinde Hausen im Wiesental
Auflage: 1150
Ausgabe 39/14 gültig für KW43 19. - 25. Oktober 14
Aus dem Inhalt
1. Amtliche Mitteilungen
Seite 2-4
2. Kirchliche Nachrichten
und Termine
Seite 5-6
4. Info-Seite
Wichtige Rufnummern
und Service-Termine
Seite 7
5. Vereinsmitteilungen und allg. Infos ab Seite 8
Impressum:
Die “Hausener Woche” ist
das amtliche Bekanntmachungsorgan der Gemeinde
Hausen i.W.
Verantwortlich i.S.d.P für den
amtlichen Teil:
GV Hausen, BM. Martin
Bühler, für den allgemeinen
Informationsteil und Inserate
Aleth-Dig. Druckdienste,
Schlierbachstr. 2, 79650
Schopfheim, Wolfgang Aleth
Verteilung: Wöchentlich an
alle Haushalte Hausens,
Auflage 1150. Verantwortlich
für Druck, Verteilung, red.
Bearbeitung, Anzeigenredaktion: Aleth-Dig. Druckdienste,
Schlierbachstr. 2, 79650
Schopfheim Telefon:
07622/64357,
Fax: 07622 / 669916
E-Mail: aleth.druck@gmx.de
Der Abdruck der ihm zur
Veröffentlichung überlassenen Beiträge im nichtamtlichen Teil erfolgt grundsätzlich
ohne Gewähr.Anzeigen- und
Redaktionsschluß: Immer
Dienstag 18 Uhr für die
laufende Woche, Verteilung
Donnerstag / Freitag
Kath.Kirchenchor – Herbstfest am 26.10.
Um zue fiire e schön’s HERBSCHTFESCHT
bruuche mir E U C H, liebi Gäscht!
Drum lade mir herzlich i
und hoffe: Sie, Du und Ihr sin debi.
Unsi Chuchi isch parat:
mir biete z’Mittag Steak,Pommes
und Salat – den au vo de Wurscht –
stille cha mer natürlich de Durscht!
Zum Dessert git’s Kaffi und bekannt
guete Chueche – do cha mer schlemme –
nit nur „versueche“.
Zur Unterhaltig hän mir d‘
„VIERTELESCHLOTZER“ engagiert –
do isch gueti Stimmig scho vorprogrammiert!
Wenn V I E L I vo Euch zue uns chömme
sin mir froh:
also bis dann: Euer Team vom Ki.-Cho.
Waltraud Cavallucci
Ausgabe 39/14
Hausener Woche
Amtliche Bekanntmachungen
Jubilare
Es feiern
am 19. Oktober
Erika Greiner, Teichstraße 5 A
den 86. Geburtstag
und
Rolf Steinebrunner
Parkweg 3
den 76. Geburtstag
am 20. Oktober
Vincenzo Stella, Hebelstraße 27
den 70. Geburtstag
am 21. Oktober
Roland Hilf, Riedackerweg 1 A
den 70. Geburtstag
Unseren Geburtstagsjubilaren gratulieren wir recht herzlich und wünschen einen frohen Festtag
Veranstaltungen
Oktober
Ort
Veranstalter
So
26 Herbstfest
Kath. Pfarrheim
Kath. Kirchenchor
Di
28 Blutspenden, 14.00 - 19.30 Uhr
Gemeindehalle
Atzenbach
DRK Ortsgruppe Zell
Ort
Veranstalter
November
Fr
Sa
So
Hebelhaus
Hebelstiftung Hausen
Feuerwehrsaal
Vereinsheim
Briefmarkenring
Kleintierzuchtverein
9 Herbstschau, ab 10 Uhr
Vereinsheim
Kleintierzuchtverein
Festhalle Schulhof
Café Läubin
Kindergarten, Schule
Narrenzunft
Mitarbeiterteam vom
Altennachmittag
St. Martin, 16 - 20 Uhr
Fasnachtseröffnung, 20 Uhr
Di
11
Do
13 Altennachmittag
So
16 Volkstrauertag, 11:15 Uhr
Friedhof
So
16 Cafè „z‘ämme läbe“ 14 – 17 Uhr
Hebelhaus
Bürgerliste
Mo
17 Vereinsterminabsprache, 19 Uhr
FC-Sportheim
Do
20 Muettersproch-Obe, 19.30 Uhr
Hebelhaus
Sa
Feuerwehrsaal
Hebelhaus
Hebelstiftung Hausen
Fr
22 Jahresabschluss, 19 Uhr
Vernissage 11.30 Uhr
23 Foto – Kunstausstellung Hausener
Fotografen
28 Adventsstand, 18 Uhr
Gemeinde
MuettersprochGsellschaft Gruppe
Wiesetal
Schwarzwaldverein
Willi Hug Platz
So
30 Adventsfeier für Senioren
Halle Raitbach
So
30 Familiennachmittag, 14 Uhr
Turn- und Festhalle
Jugendfeuerwehr
Mitarbeiterteam vom
Altennachmittag
Turnverein
So
2
Diavortrag mit Konrad Grund
Hausen – wie man es nicht kennt, 19 Uhr
Tausch- und Informationsabend, 19 Uhr
8
Herbstschau, ab16 Uhr
7
Hausener Woche
Ausgabe 39/14
Amtliche Bekanntmachungen
BEKANNTMACHUNG
Am kommenden Dienstag, 21.10.2014 findet um 19.30 Uhr im Feuerwehrsaal
eine
Öffentliche Gemeinderatssitzung
statt, zu der die Bevölkerung herzlich eingeladen wird. Zur Beratung und
Beschlussfassung kommen folgende Punkte der Tagesordnung.
Tagesordnung:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Bekanntgaben
Bekanntgaben aus nichtöffentlicher Sitzung
Anfragen aus dem Zuhörerkreis
Verpflichtung Herr Renzo Clissa als Nachrücker für den ausgeschiedenen
Gemeinderat Herrn Elmar Vogt
Haushaltsplan 2014 der Gemeinde Hausen im Wiesental, 1. Nachtrag
Ausbau Park-und Ride-Platz beim Bahnhof Hausen-Raitbach;
Auftragsvergabe
Annahme von Zuwendungen, Beratung und Beschlussfassung
a) Annahme von Zuwendungen für die Gemeinde Hausen im Wiesental,
Zeitraum: 01.07.2014 – 30.09.2014
b) Annahme von Zuwendungen für die Hebelstiftung Hausen im Wiesental,
Zeitraum: 01.07.2014 – 30.09.2014
Fragestunde für die Bürger
Hausen im Wiesental, 17. Oktober 2014
Martin Bühler
Bürgermeister
Vorschau auf die nächsten Rententermine
Dienstag,
21.10.2014
Dienstag,
04.11.2014
Bitte melden Sie sich bei Bedarf telefonisch bei uns an.
Durchwahl, Tel. 07622 6873/22 oder 23.
3
Ausgabe 39/14
Hausener Woche
Amtliche Bekanntmachungen
Finanzverwaltung geschlossen
Information des Krankenpflegevereins
Die Finanzverwaltung ist am Freitag,
17. Oktober 2014 geschlossen.
Gemeindeverwaltung
Hausen im Wiesental
Andrea Brokatzki ist ab Samstag, 18.10.2014
wieder im Dienst. Tel. Nr. 015734488773
Zur Veröffentlichung 42. KW., 17.10.2014
Fundsachen
Beim Fundbüro wurden folgende Fundsachen
abgegeben:
1 Herrenfahrrad, Marke MARIN
1 Kinderfahrrad, Marke YAZOO
1 Armband beige/bordeaux mit Stein
1 Gitarre
1 Paar braune Vlieshandschuhe
1 Brille
diverse Schlüssel
Der Eigentümer kann seinen verlorenen Gegenstand
beim Rathaus -Fundbüro- in Hausen im Wiesental zu
den üblichen Öffnungszeiten abholen.
Laub auf den Gehwegen
Die schönen bunten Blätter im Herbst lösen nicht überall Freude aus. Sobald sich das
Laub nicht mehr an den Bäumen, sondern am Boden befindet, kann dies besonders
auf Gehwegen bei nasser Witterung zur Rutschgefahr werden.
Grundstücksanliegern an Straßen obliegt die Reinigung der an ihre Grundstücke angrenzenden Gehwege bzw. Straßenflächen gemäß der „Satzung über die Verpflichtung
der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege“.
Dazu gehört auch die regelmäßige Reinigung von Herbstlaub um Unfallgefahren durch
feuchtes Laub vorzubeugen.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!
Gemeindeverwaltung Hausen im Wiesental
4
Ende des amtlichen Teils
Hausener Woche
Ausgabe 39/14
Gottesdiensttermine und Kirchliches
Evang. Kirchennachrichten Hausen / Raitbach
Hausener Woche - Evang. Kirchennachrichten Hausen / Raitbach
Erscheinungsdatum: 17.10.2014
Wochenspruch:
„Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe.“ (1. Joh. 4, 21)
Sonntag, 19.10.2014
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Konfirmanden-Vorstellung (Pfrin. Weber-Ernst)
anschließend Kirchenkaffee
Dienstag, 21.10.2014
9.30 Uhr
20.00 Uhr
Krabbelgruppe „Krabbelinos“ (Kontakt: Frau Thorn, Tel. 66 99 39)
Singkreisprobe (Kontakt: Frau Hug, Tel. 9128, Frau Röhr, Tel. 3293,
Frau Seiberlich, Tel. 2383)
Mittwoch, 22.10.2014
9.30 Uhr
17.00 Uhr
19.00 Uhr
Gesprächskreis rund um die Bibel
(Kontakt: Frau Flak, Tel. 9314, Frau Augustin, Tel. 3810, Frau Brendlin, Tel. 4745)
Konfirmandenunterricht
Jugendgruppe
Donnerstag, 23.10.2014
9.30 Uhr
15.00 Uhr
Krabbelgruppe „Krabbelinos“ (Kontakt: Frau Thorn, Tel. 66 99 39)
Frauentreff: Gemeinsames Singen von flotten und mehrstimmigen Liedern.
Herrn Schmieg wird mit den Besuchern leichte einstimmige Lieder und Kanons
einüben - fröhliche und rhythmische Melodien aus dem Gesangbuch und
bekannte Volkslieder und Popsongs - und auf dem Klavier begleiten.
Auch Männer sind herzlich zum Singen willkommen.
Bei Kaffee und Kuchen wird der unterhaltsame Nachmittag ausklingen.
(Kontakt: Frau Brust, Tel. 5594, Frau Schubring, Tel. 2547)
Sonntag, 26.10.2014
10.00 Uhr
Gottesdienst (Prädin. Böttcher)
Nächste Gottesdienste in Raitbach:
Sonntag, 26.10.2014
18.00 Uhr
Gottesdienst – einmal anders - im „Waldhaus“ Schweigmatt (Präd. Lehmann)
Sonntag, 2.11.2014
9.00 Uhr
Gottesdienst (Pfrin. Weber-Ernst)
Im Zeitraum vom 25.10.2014 bis einschließlich 31.10.2014 ist in dringenden Fällen Pfarrer
Schmitthenner unter Tel.Nr. 07622 – 4048 erreichbar.
Evangelisches Pfarramt:
Hebelstraße 17a / Telefon: 25 48 / Fax: 66 89 45 / email: hausen@ekimgl.de
Öffnungszeiten Pfarramt: Dienstag und Freitag von 9:30 – 11:00 Uhr
5
Ausgabe 39/14
Hausener Woche
Gottesdiensttermine und Kirchliches
Frauentreff mit fröhlichem Singen
Die nächste Veranstaltung des Frauentreffs findet am Donnerstag, 23. Oktober, um 15 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. Oberlehrer i.R. Siegfried Schmieg wird mit den Besuchern leichte einstimmige Lieder und Kanons
einüben und auf dem Klavier begleiten. Fröhliche und rhythmische Melodien sind auch im Gesangbuch enthalten.
Freude werden sicherlich bekannte Volkslieder und Popsongs bereiten. Auch Männer sind herzlich zum Singen willkommen. Bei Kaffee und Kuchen wird der unterhaltsame Nachmittag ausklingen.
Mitteilungen und Termine aus der Pfarrgemeinde Hausen
Sonntag, 19.10.2014
Hausen
9:00 Uhr
Eucharistiefeier/Pfarrer Latzel
Montag, 20.10.2014
Schopfheim 8:45 Uhr
Hausen
18:00 Uhr
Laudes/Frau Böhm
Rosenkranz
Dienstag, 21.10.2014
Hausen
18:00 Uhr
Rosenkranz
Mittwoch, 22.10.2014
Hausen
18:00 Uhr
Hausen
18:30 Uhr
Schopfheim 9:30 Uhr
Schopfheim
19:10 Uhr
Schopfheim
20:15 Uhr
Rosenkranz
Eucharistiefeier/Pfarrer Latzel
Rosenkranz
Sitzen in der Stille/Team
Taizè – Gebet/Frau Reis
Donnerstag, 23.10.2014
Schopfheim
16:00 Uhr Eucharistiefeier im Georg – Reinhardt – Haus/
Pfarrer Latzel
Hausen
18:00 Uhr Rosenkranz
Fahrnau
18:00 Uhr Rosenkranz
6
Freitag, 24.10.2014
Hausen
18:00 Uhr
Schopfheim
18:00 Uhr
Schopfheim
18:30 Uhr
Rosenkranz
Rosenkranz
Eucharistiefeier/Pfarrer Latzel
Sonntag, 26.10.2014
Schopfheim 9:00 Uhr
Hausen
11:00 Uhr
Eucharistiefeier/Pfarrer Latzel
Eucharistiefeier/Pfarrer Latzel
Hausener Woche
Ausgabe 39/14
Die Info-Seite
Hebelhaus Hausen
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung:
Montag, Dienstag, Donnerstag
Mittwoch
Freitag
Geöffnet: Mittwoch, Samstag, Sonntag 13.30 –
17.00 Uhr Januar geschlossen. Gruppen nach
Vereinbarung, Telefon: 07622/6873-0
www.hebelhaus-hausen.de
8 - 12 Uhr
14 - 18 Uhr
7 - 12 Uhr
Wertstoffabfuhren/Gelber Sack:
Abfallberatung beim Landratsamt Lörrach, Grüner Punkt, Gelber Sack
Servicenummer: 07621 / 410-1999 Abfallwirtschaft Landkreis Lörrach.
Keine Wertstoffabfuhren in KW 43
Hausmüllabfuhr KW 43 freitags
Recycling-Hof Schopfheim, Lusring 10
Schadstoffsammlungen
Das Schadstoffmobil nimmt jew. am 1. Freitag jeden Monats auf der
Kreismülldeponie in Scheinberg und zweimal im Jahr an 32 Standorten im Landkeis schadstoffhaltige und gefährliche Abfälle aus Haushaltungen und Kleingewerbe an und entsorgt sie umweltgerecht.
Schadstoffe sind z. B. Lösungsmittel und lösungsmittelhaltige Produkte, wie z.B. Farben, Lacke, Klebstoffe, Pflanzenschutzmittel etc.
Es werden folgende Wertstoffe angenommen:
Sortenreines Papier (ungebündelt), Mischpapier (ungebündelt), Kartonage, Hohlglas, Altmetall, Aluminium, Möbelholz, Elektronikschrott,
Haushaltsbatterien, Sanitärkeramik, Altkleider.
Öffnungszeiten: Di 8-12 Uhr, Mi. 14-17 Uhr, Do 14-17 Uhr, Sa 8-14 Uhr.
Recyclinghof Zell, Riedicher Straße 17
Geöffnet Di 9 – 12 Uhr, Mi 17 – 19 Uhr, Sa 9 – 13 Uhr
Apotheken-Bereitschaftsdienst vom 19. - 24. Oktober 14
Sa. Stadt-Ap. Wehr
So. Agathen Ap. Fahrnau
Mo. Hebel Ap. Hausen
Di. Ap. am Markt Schopfheim
Mi. Belchen Ap. Schönau
Do. Hirsch Ap. Schopfheim
Telefon Apotheken:
Agathen-Ap. Fahrnau:
63 34 3
Ap.am Markt Schopfheim: 67 57 0
Bad-Ap. Maulburg:
67 41 60
Bahnhof-Ap. Schopfheim:
81 34
Wiesental-Ap. Zell: 07625 / 92 62 0
Fr. Tal Ap. Wehr
Ap. am Wehrahof Wehr:
Hebel-Ap. Hausen:
Hirsch-Ap. Schopfheim:
Ap. am Wehrahof, Wehr
Stadt-Ap. Wehr
Belchen-Ap. Schönau
7762/7089 746
80 42
76 55
07762 708 9746
07762/52280
07673 / 91 81 40
Der Dienst beginnt
jew. 8.30 Uhr und
endet 8.30 Uhr am
nächsten Morgen
Tal Ap. Wehr 07762/3100
Adler Ap. Brennet 07761 8979
Notrufnummern - Bereitschaftsdienste - Beratungen
Polizei/Notruf
110
Feuerwehr und Rettungsdienst
112
Krankentransport
19222
Ärztlicher/zahnärztlicherNotfalldienst anWochenenden
und Feiertagen zu erfragen unter Tel.:
01805/19292-330
Gas
66 90 86
Energiedienst AGService-Nr. 07623 92-1800
Störungs-Nr. 07623 92-1818
Diakonisches Werk Schopfheim kirchl. Sozialarbeit,
allg. Lebensberatung, Sozialberatung 2720
Zeugenhilfe (Opfer-Zeugenbetreuung)
LG Waldshut-Tiengen
07751/881 309
Krankenhaus Schopfheim
395-0
Giftnotruf Freiburg
0761/270-4361
Drogen- Jugendberatung
07621/2085
Telefon-Seelsorge
0800/1110111
Hospizgruppe Schopfheim: Ehrenamtliche Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen,Entlastung der Angehörigen. Sie
erreichen uns unter der Tel.-Nr. 07622-697596-50 AB
e-mail: Info@hospizgruppeschopfheim.de
Bereitschaftsdient der praktischen Tierärzte
an Sonn- und Feiertagen:
19.10.14: Dr. Sackmann / Dr. Dörflinger
07622-9629
ipunkt der Fritz-Berger-Stiftung Zell im Wiesental:
Mi.: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
DRK:
Menue-Service (Mahlzeitend. Tiefkühlfrisch)
07621 / 151549
Hausnotruf + Nachbarschaftshilfe
07621 / 151541
Krankenpflegeverein Hausen
07622 / 8801
Rechtliche Betreuungen/SKM
07622/671717-0
Kinder-Jugendtelefon
(Mo-Fr 14.00 Uhr bis20.00 Uhr kostenlos)
0800 / 1110333
Kinderschutzbund Schopfheim Büroz. Montag, Mittwoch,
Donnerstag, Freitag v. 9-11 Uhr, psych. Beratung von
Kindern, Jugendlichen und Eltern, Tagesmütterund Babysittervermittlung 63929
Polizeirevier Schopfheim 66698-0
Psychologische Beratungsstelle
5800
Zufluchtsort für mißhandelte Frauen und ihre Kinder, Tag und Nacht erreichbar unter: 07621/49325
Caritasverband für den Landkreis Lörrach e.V.:
Sozialberatung, Schuldnerberatung, Schwangerenberatung, Familienpflege, Hilfen für psychisch kranke Menschen, offene Jugendarbeit, Beratung und unterstützende Dienste für demente Menschen und Angehörige, Tel.: 07621 9275 0, Fax: 07621 9275 17,
E-Mail: info@caritas-loerrach.de, www.caritas-loerrach.de
Häuslicher Betreuungsdienst für Menschen mit Demenz:
Monika Bringe
07621 – 92 75 20
monika.bringe@caritas-loerrach.de
Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e. V.
Wölflinstraße 13, 79104 Freiburg
0761/36122
E-Mail: info@bsvsb.org, Internet: www.bsvsb.org
7
Ausgabe 39/14
Hausener Woche
F.C. Hausen – Aktuell
FC Hausen aktuell
zu viele gute Tormöglichkeiten wurden meist überhastet
vergeben. Die Tore für Hausen erzielten : 1.:0 Dominik Hug
(25.), 2:0 Rene Wagner (32.), 3:0 Patrick Hafensteiner (86.)
Die nächsten Spiele :
Ergebnisse vergangener Spieltag :
Freitag, 17.10.14
D-Junioren, Kreisklasse
TuS Maulburg – FC Hausen 2
E-Junioren, Kleinfeldklasse
FC Hausen 1 – Spvgg Wehr
8:1
D-Junioren, Kreisklasse
FC Hausen 2 – FC Steinen-Höllstein 2
2:4
D-Junioren, 1. Kreisklasse A
FC Bergalingen – FC Hausen 1
2:4
B-Juniorinnen, Verbandsliga
SC Sand U14 – FC Hausen
12:00 Uhr
C-Junioren, 1. Kreisklasse A
FC Hausen – TuS Lörrach-Stetten
3:5
D-Junioren, Kreisliga A
FC Hausen – SG Hänner
13:00 Uhr
B-Junioren, Bezirksliga
FC Hausen – SG Waldhaus
3:4
E-Junioren, Kleinfeldklasse
SV Schopfheim – FC Hausen
FC Hausen 2 – SV Schopfheim 2
13:30 Uhr
14:30 Uhr
B-Juniorinnen, Verbandsliga
SG Wittlingen – FC Hausen
6:1
C-Junioren, Kreisliga A
SG Grenzach-Wyhlen – FC Hausen
13:45 Uhr
17:45 Uhr
Samstag, 18.10.14
A-Junioren, 1.Kreisliga A
FC Hausen – SG Schliengen
1:1
B-Junioren, Bezirksliga
SG Griessen – FC Hausen
14:30 Uhr
Frauen, 1.Kreisliga A
FC Huttingen – FC Hausen 2
2:1
Frauen, Kreisliga A
FC Hausen 2 – FV Degerfelden
18:00 Uhr
Frauen, Oberliga BW
FC Hausen 1 – SV Jungingen
4:4
Wieder blieb den Frauen des FC Hausen ein Sieg im
Heimspiel gegen den bisher punktlosen Gegner verwehrt.
Hausen begann dominant und führte bereits nach 10
Spielminuten mit 2:0. Doch dann verlor man den Faden, es ging
nun Schlag auf Schlag. Zur Pause lag man sogar mit 3:4 Toren
zurück. Nach der Pause war das Spiel vom Kampf geprägt. Etwa
eine viertel Stunde vor Spielende gelang dann doch noch der
verdiente Ausgleichstreffer. Die Tore für Hausen erzielten : 1:0
Nadine Wetzel (3.), 2:0 Olga Antonova (9.), 3:3 Katharina Reisch
(44.), 4:4 Katharina Reisch (77.)
Herren, 3.Kreisliga C
FC Hausen 2 – Spvgg Utzenfeld 1
1:1
Sonntag, 19.10.14
A-Junioren, Kreisliga A
SG Kandern – FC Hausen
13:15 Uhr
Frauen, Oberliga BW
Karlsruher SC – FC Hausen
14:00 Uhr
Herren, Kreisliga C
SV Häg-Ehrsberg 1 – FC Hausen 2
15:00 Uhr
Herren, Kreisliga A
FC Hausen 1 – SV Karsau 1
15:00 Uhr
___________________________________________
Torschütze : Timo Haselwander (90.+3)
Herren, 1.Kreisliga A West
FC Zell 2 – FC Hausen 1
0:3
Im Derby gegen die Reserve des FC Zell siegte unsere „Erste“
verdient. Das Ergebnis hätte weit höher ausfallen können, doch
8
Reinigungskraft gesucht in Raitbach für den Bereich Küche - ab Oktober
2014 - 5 Std./Woche - Tel. 07622/2552
Hausener Woche
Ausgabe 39/14
Hausener Vereinsmitteilungen
Mittwochswanderung am 29. Oktober.
„Um den Ochsenbühl bei Weitenau“
Wanderstrecke: Weitenau/Farnbuck – OchsenAchtung !! geänderte Termi- bühl – Hofen – Weitenau.
ne für folgende Veranstaltun- Wanderzeit: ca. 2 Std. bei +/- 150 Hmtr.
Abfahrt: 13.00 Uhr, mit Pkw am Rathausplatz.
gen, bzw. Wanderungen.
Führung: Anneliese Heitzmann und
Gisela Vogt, Tel. 07622 / 96 65
Wandervorschläge für 2015
Anmeldung erwünscht.
Am Freitag, den 24. Oktober
Gäste sind herzlich willkommen.
um 20.00 Uhr, im Cafe Läubin
Um auch für das nächste Wanderjahr wieder einen guten und interessanten Wanderplan aufzustellen, sind alle Wanderfreunde, auch die, wel- Herbstwanderung zum Rümmelesbühl
che selbst keine Wanderung führen können, recht ( zum Anlass: 26 Jahre neuer Grenzstein )
Am Samstag, den 01. November.
herzlich eingeladen.
Bei diesem zwanglosen Beisammensein werden Wanderstrecke: Hausen – Fluhgraben –
auch die geplanten Aktivitäten für das kommende Friedrichshöhe – Rümmelesbühl –
Jahr besprochen. Neue Ideen, sowie Verbesse- Gresgener Ebene/Grenzstein – Knobel – Hausen.
rungsvorschläge und auch Kritiken, werden gerne Wanderzeit: ca. 3 ½ Std. (bei ca. +/- 370 Hmtr.)
Abmarsch: 11.00 Uhr, am Adlerbrunnen
angenommen.
Führung: Bernhard Greiner, Tel. 86 10
Anmeldung erwünscht.
B. Gessner
Gäste sind herzlich willkommen.
1. Vorsitzender
Der Turnverein Hausen 1883 e.V. braucht - Dich Komm zu uns als engagierte/r Übungsleiter/in oder mach als aktives
Mitglied bei uns mit!!!
Der Turnverein Hausen bietet immer mittwochs ab 20.00 Uhr die
Möglichkeit eines abwechslungsreichen Trainings rund um Fitness und
Wohlfühlen. Vier qualifizierte Trainerinnen sorgen im Wechsel mit
unterschiedlichen Angeboten dafür, dass es nie langweilig wird. Dabei
könnten wir durchaus noch neue Sportler gebrauchen. Angeboten wird für
alle ab 18 Jahren zum Beispiel Aerobic, Step-Aerobic, Pilates, Zadunga,
Bauch-Beine-Po, Ausdauer u.v.m.- Lust mitzumachen?
Probetraining zum Schnuppern gerne möglich.
Außerdem suchen wir für diese Abteilung ab sofort, spätestens ab Januar,
qualifizierte und interessierte Trainer / Übungsleiter. Wie wird das
organisatorisch abgewickelt? Anruf bei den Vorstandsmitgliedern auf
unserer Homepage.
Weitere Informationen zum umfänglichen Angebot, sowie den
unterschiedlichen Mitgliedsbeiträgen des TV Hausen findet Ihr auf unserer
Homepage: www.Turnverein-hausen.de
9
Ausgabe 39/14
Hausener Woche
Hausener Vereinsmitteilungen
Jetzt anmelden für
die SPS-Fachkraft
Sie sind Fachkräfte, wenn es um Inbetriebnahme und Instandhaltung von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) geht. Der nächste Lehrgang zur SPS-Fachkraft
beginnt am 1. Dezember 2014 an der Gewerbe Akademie
Schopfheim. Interessenten sollten sich umgehend anmelden. Die Fortbildung umfasst drei Abschnitte und schließt
jeweils mit einer Prüfung ab. Geeignet ist diese Fortbildung
für alle, die einen Elektro- oder Metallberuf erlernt haben.
Fachkräfte sind gefragter denn je. Und eine Weiterentwicklung des eigenen Wissens hilft auch den eigenen Arbeitsplatz zu sichern, denn Automatisierung und Technisierung
sind in den Unternehmen weiter auf dem Vormarsch.
Ziel dieser Fortbildung ist es, den Teilnehmern grundlegende Kenntnisse über Aufbau und Arbeitsweise einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) zu vermitteln. Es folgen
entsprechende Programmierung und Inbetriebnahme von
Steuerung sowie Programmabänderungen und Fehlersuche
sowie Durchführung eines großen Musterprojekts. Der Lehrgang endet mit einer Prüfung.
Der Kurs ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
gefördert werden. Weitere Auskünfte zum Lehrgang erteilt
die Gewerbe Akademie Schopfheim unter Telefon 07622
686811.
abi>> extra „Master studieren“
Der Master ist bei Studierenden sehr gefragt. Einer Studie
des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e.V. zufolge planen 82 Prozent der Bachelor-Studierenden nach
ihrem Abschluss ein weiterführendes Studium. Wann sich
ein Masterstudium lohnt, wo es unerlässlich ist, welche Kosten auf Studierende zukommen und welche unterschiedlichen Masterstudiengänge es gibt, zeigt das neue Magazin
abi>> extra zum Thema „Master studieren“, das am 9. Oktober 2014 erscheint.
Knapp 6.700 Masterstudiengänge verzeichnet der FINDER
auf studienwahl.de derzeit. Diese große Auswahl bietet
Studierenden eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sie können
im Anschluss an den Bachelorabschluss ihre bisherigen
Studieninhalte vertiefen oder eine neue Richtung wählen,
einen Master im Ausland absolvieren oder berufsbegleitend
studieren. In anschaulichen Reportagen berichten Protagonistinnen und Protagonisten im neuen abi>> extra von ihrer
Studienwahl. Sie erzählen, warum sie sich für den jeweiligen Studiengang entschieden haben, welche Voraussetzungen sie mitbringen mussten und welche beruflichen Ziele sie mit dem Abschluss verfolgen. Ein Hintergrundbericht
erläutert darüber hinaus die verschiedenen Formen des
Masterstudiums und verdeutlicht, in welchen Bereichen der
Master Pflicht ist beziehungsweise wo er für den beruflichen
Aufstieg verlangt wird.
10
Ergänzt werden diese Inhalte um ein Interview mit einem
Hochschulexperten, das unter anderem der Frage nachgeht, wann welcher Masterabschluss sinnvoll ist. Außerdem
führt eine stichpunktartige Übersicht Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten auf. Statements von Personalverantwortlichen, die Einschätzungen zur Einstellungspraxis geben, runden dieses abi>> extra inhaltlich ab.
Info
Das abi>> extra „Master studieren“ wird an die Schulen der
Sekundarstufe II verschickt. Darüber hinaus liegt es in den
Berufsinformationszentren der Agenturen für Arbeit aus.
Bei Rückfragen können Sie sich mit den Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern des Bestellservices unter der Hotline +49
911 12031015 in Verbindung setzen. Der Telefonservice ist
Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar.
Alternativ können Sie auch ein Fax an die Nummer +49 911
12031016 oder eine E-Mail an bestellung@ba-bestellservice.de senden. Zudem ist eine PDF-Version des Heftes
zum Download verfügbar unter www.abi.de/bezugsmoeglichkeiten.htm .
„Grundpflege für Hilfskräfte und
Assistenten in der Pflege“.
am 22.10.2014 startet unser dreitägiges Seminar „Grundpflege für Hilfskräfte und Assistenten in der Pflege“. Der
Bedarf an Mitarbeitern in der Pflege ist hinlänglich bekannt!
Wichtig und interessant ist es, dass die Pflegeeinrichtungen
regelmäßig auf Ihre Qualität überprüft werden. Dies erfordert auch von Hilfskräften und Assistenten in der Pflege entsprechenden Schulungen. Zugleich sind diese drei Schulungstage auch eine gute Möglichkeit für Menschen, welche
überlegen in diesem Bereich tätig zu werden, sich Know
how anzueignen.
Die Veranstaltungen finden von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr im
SJH Herten statt. Anmeldungen bitte an IKS Zell FB Gesundheit und Pflege www.iks-zell.de, für Rückfragen kontaktieren Sie 07625-9188370.
Versicherungswoche
Versicherung richtig kündigen
Stuttgart, 02.10.2014 – Die Verbraucherzentrale BadenWürttemberg hat in der letzten Woche verstärkt zur „Kündigung von Versicherungsverträgen“ informiert und beraten.
Anlass war der für viele Versicherungen geltende Kündigungstermin am 30.9. Viele Anfragen betrafen das sinnvolle
Vorgehen bei Kündigungen, bessere Tarifalternativen und
was möglich ist, wenn Versicherer den Vertrag kündigen.
Verbraucher wollten insbesondere wissen, wie sie am besten vorgehen, um an einen besseren Versicherungstarif
zu kommen und worauf sie bei einer Kündigung der alten
Police achten müssen. Die Verbraucherzentrale informierte und beriet in diesen Fällen mit Hilfe von ausführlichen
Hausener Woche
Ausgabe 39/14
Ausbildung / Beruf
Bedarfsanalysen sowie Tarifvergleichsrechnern, zeigte
mögliche Fallen bei der Kündigung auf und Wege um diese
herum. Ein typischer Fall: Ein Versicherungsvertreter stellte den Kombivertrag einer Kundin auf eine längere Laufzeit
um, obwohl dies von der Kundin nicht gewünscht war. Die
Kundin nahm dies zum Anlass, das Paket mit Hilfe der Experten der Verbraucherzentrale zu überprüfen und sich über
Kündigungsmöglichkeiten zu informieren, um in einen passenderen Tarif mit kürzerer Laufzeit wechseln zu können.
Ein besonderes Thema war auch die Kündigung durch den
Versicherer: „Eine Kündigung durch den Versicherer kommt
oft überraschend und ist besonders ärgerlich“, so Dr. Peter Grieble, Referent für Versicherungen der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Denn die Kündigung durch
den Versicherer bringt den Versicherungsnehmer in eine
schwierige Situation. So beispielsweise im Fall eines Verbrauchers, dem der Versicherer nach einem Schadensfall
gekündigt und gleichzeitig einen neuen Vertrag angeboten
hatte – mit viel schlechteren Bedingungen. „Eine Kündigung
bietet Verbrauchern aber auch die Chance, einen bedarfsgerechteren, vielleicht zusätzlich sogar preisgünstigeren
Versicherungstarif abschließen zu können“, so Grieble weiter.
auf man bei Kauf und Betrieb der Geräte achten kann.“
An bundesweit über 600 Standorten beraten Experten der
Verbraucherzentrale Energieberatung im Rahmen der Aktion „Und was hängt bei Ihnen alles an der Dose?“ kostenlos
zu allen Fragen rund ums Stromsparen bei Unterhaltungselektronik. Das Angebot richtet sich an alle privaten Verbraucher. Die Beratung findet nach Terminvereinbarung unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei) in der nächstgelegenen
Beratungsstelle statt. Den Gutschein zur Aktion erhalten
Interessierte auch in einer Beratungsstelle oder als Download auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Die
Aktion endet am 31.10.2014.
Bei allen Fragen zum Energiesparen hilft auch sonst die Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch
oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Und was hängt bei Ihnen alles an
der Dose?
Verbraucherzentrale Energieberatung berät
kostenlos zum Stromsparen bei Unterhaltungselektronik
Stuttgart, den 18.09.2014 – „Und was hängt bei ihnen alles
an der Dose?“ Diese Frage stellt die Verbraucherzentrale
Energieberatung ab 22. September in einer bundesweiten
Beratungsaktion. Verbraucher erfahren in der kostenfreien
persönlichen Beratung, wie viel Strom Smartphone, TV, Notebook und Co. verschlingen, wie der Verbrauch wirksam
gedrosselt werden kann und was bei der Geräteauswahl
wichtig ist.
„Beim Stromverbrauch hat sich in den vergangen Jahren viel
getan“, erklärt Meike Militz von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Die großen Haushaltsgeräte sind ständig
effizienter geworden, und die meisten Stromspartipps haben
sich ziemlich weit herumgesprochen.“ Dennoch seien aber
die Kosten für die meisten Haushalte nicht gesunken. Das
liegt, so Militz, natürlich zum einen an den steigenden Energiepreisen – zum anderen aber auch daran, dass die meisten Menschen einfach immer mehr elektrische Geräte besitzen. Dieser zusätzliche Verbrauch frisst die Einsparungen
in allen anderen Bereichen manchmal schnell wieder auf.
Und TV, Smartphone, Hifi-Anlagen, Notebook oder Spielekonsolen sind in dieser Hinsicht nicht zu unterschätzen.
„Wer sich den Spaß an den Geräten nicht durch die Stromkosten verderben lassen will, sollte deshalb schon beim
Kauf auf den Energieverbrauch achten“, rät Meike Militz.
„Hier gibt es ganz erhebliche Unterschiede, und die sparsamen Geräte sind nicht unbedingt teurer.“ Aber auch bei älteren Geräten lässt sich der Verbrauch oftmals noch ein gutes
Stück senken – wenn man die richtigen Tricks kennt. Hierbei
soll die Beratungsaktion helfen, erklärt Meike Militz: „Bei uns
erläutert ein unabhängiger Energieberater ausführlich, wor-
11
Ihr zuverlässiger Begleiter
im Trauerfall
Vertrauen und Kompetenz
sind Grundlagen des Erfolgs.
Profitieren Sie von der
Erfahrung unserer
qualifizierten Experten.
- Vermögensmanagement
- Firmenkundenmanagement
- Privatkundenmanagement
TAG + NACHT, SONN- UND FEIERTAGS
www.sparkasse-schopfheim-zell.de
Lohnsteuerhilfe Baden-Württemberg e. V.
Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstelle: Schönauer Str. 15, 79669 Zell im Wiesental
Öffnungszeiten: Montag 15 -17.30 Uhr und
Donnerstag 9 -11 Uhr u.n. Vereinbarung (auch samstags).
Steuerliche Beratung mit EST-Erklärung für Arbeitnehmer,
Rentner u. Grenzgänger im Rahmen einer Mitgliedschaft.
Termine/Info: Tel. 07625 - 930616 Internet: www.lohibw.de
Wir helfen Ihnen, sich in der schweren Zeit des Abschieds mit den
vielfältigen Aufgaben und Erledigungen, die mit einer Bestattung
zusammenhängen, zurechtzufinden.
klingele
BESTATTUNGEN
Tel. 67 45 40
Roggenbachstraße 10
www.klingelebestattungen.de
79650 Schopfheim
Bestattungsvorsorge: Selbst bestimmen, Notwendiges regeln.
Auch hierzu beraten wir Sie gerne.
Werben Sie da, wo Ihre Kunden sind
Mit Ihrer Anzeige in der Hausener Woche erreichen Sie 1100 Hausener Haushalte
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
12
Dateigröße
3 536 KB
Tags
1/--Seiten
melden