close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das was einen schönen Tag ausmacht, sind die vielen kleinen

EinbettenHerunterladen
Workshops und Programmaktualisierungen
Workshops – Montag ........................................................ 1
Workshops – Dienstag ...................................................... 1
Workshops – Mittwoch...................................................... 2
Workshops – Donnerstag .................................................. 3
Programmaktualisierungen .............................................. 4
Workshops – Montag
Session 1
14:00-15:30
Raum 9.102
Session 1
14:00-15:30
Raum 11.8
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
Ökologischer Fußabdruck - Was wäre, wenn alle so leben würden wie du?
Leitung: Katharina Reinholz und Max Gabrian
Auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt
Workshops – Dienstag
Session 3
10:30-12:00
Raum 12.009
Session 3
10:30-12:00
Kunstraum
Kollektive Premium-Cola - wirtschaftliche Verantwortung in der Praxis
Leiter: Uwe Lübbermann, Premium-Cola
Naturstudien: Pflanze, Bild und Abbild
Leiterin: Claudia Jonischkies, Kulturbüro Studentenwerk Braunschweig
Auf 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt
Session 3
10:30-12:00
KonsuMensch – Globalisierung konkret
Marktplatz,
Touristeninfo
Welche Wege legt eine Jeans vom Baumwollfeld bis in die Bäckerstraße zurück? Wieso vergiften sich Menschen an Kaffee?
Wer verdient wie viel am Turnschuh? Wie viel Brasilien steckt in einem Hamburger? Und was haben wir damit zu tun?????
Leiterin: Marion Rolle, Janun e.V./ Heinrich-Böll-Haus Lüneburg
Session 3
10:30-12:00
Raum 12.108
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
1
KONFERENZWOCHE 2008
Session 4
14:30-16:00
Raum 12.108
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
Session 4
14:30-16:00
Selbstverwaltete Kooperativen für den ökologischen Einkauf – Das Beispiel
der Foodcoop "KoKo" in Lüneburg
Raum 12.111
Leiterin: Beate Friedrich, KoKo
Workshops – Mittwoch
Session 6
13:30-15:00
Raum 12.108
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
14:00-14:45
Arbeits"alltag" eines Umweltschutzreferenten bei der IHK
Raum 12.111
Leiter: Gerd Ludwig, Umweltschutzreferent der IHK Lüneburg-Wolfsburg
Session 7
15:30-17:00
Sustainability @ Web 2.0 - Kick-Off Workshop für ein sneep Videoprojekt zu Nachhaltigkeit, CSR und Co.
Raum 12.013
Leiterin: Nina-Kristin Lederer, sneep (student network for ethics in economics and practice)
Session 7
15:30-17:00
Raum 12.112
Nachhaltig reisen?!
Session 7
15:30-17:00
Raum 12.101
Session 7
15:30-17:00
Raum 12.108
Leiterin: Lisa Mahrwald, L.U.S.T. e.V. (Lüneburger Universitäts-Studentenkreis Touristik e.V.)
Gesprächsrunde mit Heinrich Kranz, Ökomanager des Jahres 2006
Leiter: Heinrich Kranz, ÖKOregio e.V.; Stoffkontor Kranz Aktiengesellschaft
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
2
Workshops und Programmaktualisierungen
Workshops – Donnerstag
Session 8
10:30-12:00
Soziales Engagement im Mehrgenerationenhaus in Zusammenarbeit
mit dem "Arbeitskreis Soziales"
Raum 12.109
Leiterin: Claudia Kuchler, Caritasverband
Mit: Carolin de Mattia, Fabian Abele, Ingeborg Dierking, Hans Altmann
Session 8
10:30-12:00
Raum 12.108
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Session 8
10:30-12:00
Raum 12.112
Session 9
13:00-14:30
Raum 12.009
Session 9
13:00-14:30
Raum 12.108
Session 9
13:00-14:30
Raum 12.112
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
Ökologischer Fußabdruck - Was wäre, wenn alle so leben würden wie du?
Leitung: Katharina Reinholz und Max Gabrian
Auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt
Nachhaltig reisen?!
Leiterin: Lisa Mahrwald, L.U.S.T. e.V. (Lüneburger Universitäts-Studentenkreis Touristik e.V.)
System Thinking Games – Komplexität spielen!
Wir werden uns auf eine einfache und spielerische Art und Weise komplexen Systemen annähern. Die gewonnenen Erfahrungen können für ein besseres Verständnis globaler Probleme hilfreich sein. Mögliche TeilnehmerInnenzahl: 10 – 30
Leitung: Friederike Lang und Yen Sulmowski
Ökologischer Fußabdruck - Was wäre, wenn alle so leben würden wie du?
Leitung: Katharina Reinholz und Max Gabrian
Auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt
3
KONFERENZWOCHE 2008
Programmaktualisierungen
Montag,
17:30-18:30
Nachhaltigkeit im Deutschen Gewerkschaftsbund (Arbeitstitel)
HS 1
Dietmar Hexel, DGB
Mittwoch,
9:00-13:00
Markt der Möglichkeiten
Hörsaalgang
Stand
Mittwoch,
15:30-17:00
HS 3
Film
San Gabriel Hospital & Projekt in Rabinal, Guatemala - Qachuu Aloom Association
Soziale Aspekte der Nachhaltigkeit – Umsetzung
in Form eines gemeinsamen Netzwerks
J. Winterling, V. Franke, N. Dhootun, N. Unger, A. Burmester, S. Dreß,
M. J. Eplinius, S. Rimarzik, K. Wendler, T. Gaede, D. Hanft,
A. L. E. Schmidt, K. Kapitza, N. J. Reuper, F. Malcharowitz
Parallelsession 7 – Kultur und Philosophie
Kulturelle Ursachen des Untergangs oder des
Überlebens einer Gesellschaft am Bsp. China
Mittwoch,
ab 21:00
African Night - Dance for Education
Pavillon
Rotes Feld
Benefizparty für die Grundschule in Brufut in
Gambia
Live Musik: Djolof Band (Senegal) und DJ Rainbow
Sound (Gambia) “African Drummers with Kekso”
und “DJ Yaya”
S.-M. Koopmann, A.-C. Schröpfer, S. Hartless, J. Christ, Katja Tank
D. Zühlke, A.-K. Görisch, K. Pentz
4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
63 KB
Tags
1/--Seiten
melden