close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Friedenspolitische Tagung 4. – 6. März 2011 Was ist gut in

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
(Tagungsnummer: 11267)
Schriftlich bis zum 25. Februar 2011:
Evangelische Akademie, Gesundbrunnen 8 – 11,
34369 Hofgeismar; FAX: 05671/881-154.
E-Mail:
Mail: ev.akademie.hofgeismar@ekkw.de
Internet: www.akademie-hofgeismar.de
Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht.
Friedenspolitische Tagung
4. – 6. März 2011
Bei Eingang einer Abmeldung Ihrerseits später als zehn Tage
vor Tagungsbeginn erlauben wir uns, Ihnen 50 % der gebuchten
Leistungen in Rechnung zu stellen.
Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung
wird empfohlen.
Telefonische Auskunft
Inhaltliche Fragen: 05671/881-118
Unterkunft und Verpflegung: 05671/881-0
Tagungskosten
€ 1154,50 (inkl. Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/
Einzelzimmer)
€ 1142,50 (inkl. Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/
Zweibettzimmer)
€ 102
102,50 (inkl. Tagungsbeitrag/Verpflegung o. Frühstück)
€ 660,00 Tagungsbeitrag
€ 56,00 SchülerInnen
Studierende/Auszubildende bis 35 Jahre 50 % Ermäßigung.
Nicht in An
Anspruch genommene Leistungen werden nicht
erstattet.
Die Tagungskosten sind bei Anreise zu begleichen
(EC
(EC-Karte möglich).
Alle Preise werden aus kirchlichen Mitteln subven
subventioniert, daher
können weitere Ermäßigungen aus sozialen Gründen nur in
Ausnahmefäl
Ausnahmefällen gewährt werden.
Tagungsort
Evangelische Tagungsstätte Hofgeismar,
Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar
Das Tagungssekretariat ist am Anreisetag von
16.00
.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar.
Bei Ankunft außerhalb dieser Zeit wird um Nachricht erbeten:
TEL.
TEL.: 05671/881-200; FAX: 05671/881-203.
Anreiseempfehlung
Mit der Bahn
Bahn: Hofgeismar ist vom ICE-Bahnhof
Kassel
Kassel-Wilhelmshöhe aus in einer Fahrzeit von
ca. 40 Minuten zu erreichen
erreichen.
Hinweis
Teilen Sie uns bitte per E
E-Mail mit, ob Sie in Zukunft die
Programme elektronisch erhalten möchten.
Titelbild: Ev. Akademie Hofgeismar
Was ist gut
in Afghanistan?
Friedensethik und Landeserfahrung im Gespräch
Tagung
Das Thema Afghanistan lastet auf der deutschen Außenpolitik und beunruhigt alle, die
politisch und friedensethisch denken. In der
Tagung sollen nicht nur Wissen und Verstand, sondern vor allem auch persönliche
Erfahrung, Betroffenheit und Mitverantwortung angesprochen werden: Im Mittelpunkt
steht der Dialog zwischen landeserfahrenen
Praktikern aus dem militärischen wie dem
zivilen Bereich und Friedensethikern. Die
Erwartung dabei ist, dass alle Seiten einen
Bedarf an den jeweils anderen Gesichtspunkten empfinden. Am Ende könnte sich ein
realistisches Bild dessen ergeben, was und
wie in Afghanistan noch „Gutes“ erreicht
werden kann.
Freitag, 4. März 2011
18.00
Beginn mit dem Abendessen
19.00
Begrüßung, Einführung
Dr. Tilman Evers / Dr. Herwig Unnerstall
19.15
Afghanistan nach neun Jahren:
Situation und Optionen in einem „nichtinternationalen bewaffneten Konflikt“
Inger Liebetanz, Major a.D., Gemeinschaft
katholischer Soldaten, Verden (Aller)
20.00
-21.30
Was ich in Afghanistan erlebe
Podiumsgespräch zwischen
Oberleutnant Viktor Penner, Interkultureller Einsatzberater der Bundeswehr in Afghanistan, Mayen
Cornelia Brinkmann, Entwicklungsund Friedenspolitische Beraterin, Berlin
Militärdekan Karsten Wächter, Militärseelsorger in Kunduz 2009/2010,
Ev. Militärpfarramt Koblenz
Samstag, 5. März 2011
Sonntag, 6. März 2011
8.00
Frühstück
8.00
Frühstück
9.00
Entwicklung und Sicherheit in NordostAfghanistan - Wirkungsbeobachtung der
internationalen Intervention
Jan Köhler, Sonderforschungsbereich
"Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit" der Freien Universität, Berlin
9.00
Andacht
Welcher Frieden?
Reinhard Natt, Oberpfarrer, Fuldatal
9.30
Unübersichtliches Gelände
Prof. Dr. Olaf Müller, Humboldt
Universität, Berlin / Universität Krakau
10.30
Stehkaffee /-tee
11.00
Was noch gut sein kann. Der friedensethische Blick auf Afghanistan
Renke Brahms, Friedensbeauftragter der
Evang. Kirche in Deutschland, Bremen
12.30
Mittagessen mit anschl. Stehkaffee / -tee
14.30
Gespräche in Kleingruppen
Eröffnende Inputs:
Nicole Birtsch, Friedensfachkraft des
Deutschen Entwicklungsdienstes,
Kabul
Marc Lindemann, Hauptmann der
Reserve, 2005 und 2009 Nachrichtenoffizier der Bundeswehr in Afghanistan, Verfasser des Buchs „Unter
Beschuss“
Friederike Böge, Journalistin, Berlin
16.00
Kaffee & Kuchen
16.30
Gut für Wen? Afghanistan von innen
Sarah Ayoughi, Psychologin,
Konstanz / Kabul
18.00
Abendessen
19.30
-21.00
Film
Afghanistan – Between hope and fear
Canada 2008 (engl. Original)
10.45
Stehkaffee /-tee
11.00
Wenn Friedensethik auf Wirklichkeit
trifft: Folgerungen für die deutsche
Afghanistan-Politik
Podiumsgespräch zwischen
Winfried Nachtwei, DIE GRÜNEN,
Münster
Prof. Dr. Eva Senghaas-Knobloch,
Kammer für Öffentliche Verantwortung der Evang. Kirche in Deutschland,
Bremen
N.N.
12.30
Ende der Tagung mit dem Mittagessen
-Änderungen vorbehalten-
Leitung
Dr. Tilman Evers, Sozialwissenschaftler, Kassel
Studienleiter Dr. Herwig Unnerstall,
Evangelische Akademie Hofgeismar
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
467 KB
Tags
1/--Seiten
melden