close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fissurenversiegelung - was soll das ? - Dr. med. Seidel

EinbettenHerunterladen
Fissurenversiegelung - was soll das ?
Über 70% aller Kinder im Alter über 6 Jahren haben bereits Karies.
Diese alarmierend hohe Zahl zeigt, dass neben einer gewissenhaften Zahnpflege weitere
vorbeugende Maßnahmen erforderlich sind. Die Versiegelung der sog. Fissuren ist eine von vielen
wissenschaftlichen Studien bestätigte zahnfreundliche und schmerzfreie Behandlung, die das
Kariesrisiko drastisch verringert.
Dies gilt neben den bleibenden Zähnen (auch der Erwachsenen) ebenso für die großen
Milchzähne.
Die Kauflächen der Backenzähne bestehen aus Bergen (Höckern) und Tälern (Fissuren). Dabei
entsteht in den Fissuren häufig Karies, weil sich hier die Bakterien besonders gut festsetzen und
den Zahn durch die von ihnen produzierte Säure zerstören können. Es kommt zur Kariesbildung
und das entstandene Loch muss gesäubert und gefüllt werden. Eine Versiegelung dieser Flächen
mit einem flüssigen Kunststoff kann die Zähne auf Jahre vor Karies schützen - deshalb: lassen Sie
alle kariesfreien Backenzähne versiegeln.
Vorgehen:
Nach der gründlichen Reinigung der Zahnoberfläche mit einer Bürste und einer Reinigungspaste
wird die Zahnfissur "Kleber" aufgeraut, um eine bessere Verankerung des Kunststoffes zu
bewirken. Dieser Vorgang ist - wie übrigens die gesamte Versiegelung - absolut schmerzfrei und
unschädlich für die Zähne. Dann wird ein dünnfließender Spezialkunststoff auf die Fissuren
aufgebracht, der anschließend mit speziellen Lampen ausgehärtet wird. Damit sind die Zähne ab
sofort versiegelt und langfristig geschützt!
Eine umfassende Vorsorge ist immer besser als jede Behandlung. Nutzen Sie daher unser Angebot
der Prophylaxemaßnahmen wie Fissurenversiegelung, Fluoridierung, Ernährungsberatung und
professionelle Zahnreinigung auch über die vom Gesetzgeber vorgesehenen Maßnahmen hinaus.
Lassen Sie Ihre Kinder nach jedem Essen die Zähne putzen und kontrollieren Sie den Putzerfolg,
gehen Sie zweimal im Jahr zu Kontrolle, achten Sie auf gesunde Ernährung und vermeiden Sie das
Naschen zwischendurch.
Diese Behandlung ist für die Altersgruppe der 6 bis 19jährigen im Rahmen der
Krankenkassenbehandlung an den ersten und zweiten Molaren kostenfrei. Die sog. Prämolaren,
also die kleinen Backenzähne, sind jedoch ausgegrenzt, obwohl diese natürlich auch von Karies
befallen werden können.
Mit freundlicher Empfehlung
Ihre Zahnarztpraxis Dr. Seidel
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
4
Dateigröße
15 KB
Tags
1/--Seiten
melden