close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Linear Software und Systeme GmbH

EinbettenHerunterladen
M CC - FACHKON FE RE N Z
Compliance
compact
für Assekuranz, Banken & Finanzindustrie
21. Oktober 2014 in Köln
•• Rahmenbedingungen und Richtlinien
Interne Ermittlungen, arbeitsrechtliche und datenschutzrechtliche Besonderheiten ·· Compliance international – Risikoanalyse und Bewertung von Risiken ·· Anti-Fraud-Management - Früherkennung von
Fraud, insbesondere im Vertrieb ·· Governance und Compliance – Neue Herausforderungen für Versicherungsunternehmen vor und nach Solvency II ·· Versicherbarkeit von Compliance-Risiken ··
Das „Own Risk and Solvency Assessment“ (ORSA)
•• Effektivität und Nutzen
Warum Compliance zum Unternehmenserfolg beiträgt ·· Effizienz von Compliance Maßnahmen ··
Reputation, Risiken und Verwundbarkeiten im Unternehmen
Moderation:
•• Compliance in der Praxis
Compliance in der betrieblichen Praxis – Aufbau und Implementierungen im branchenübergreifenden Vergleich ·· Unternehmenskultur und Compliance ·· Spannungsfeld
Compliance-Rolle und Unabhängigkeit des Compliance Officers ·· Prävention durch
Compliance-Trainings: Compliance-Kommunikation ·· Hinweisgebersysteme eine lohnende Investition?
Prof. Dr. Mario
Vaupel
Professor f. Sustainable Leadership,
Steinbeis Hochschule Berlin
Diese Experten erwarten Sie mit aktuellen Praxisbeiträgen:
Udo Braun
Global Head of
Group Compliance, Commerzbank AG
Dr. Jürgen
Bürkle
Leiter Recht
u. Compliance,
Stuttgarter
Lebensversicherung a.G.
Dr. Michael
Steiner
Syndikus, stv.
Compliance
Officer, Generali
Versicherungen
www.mcc-seminare.de
Udo Pickartz
General Counsel
& Compliance
Officer, Torus
Insurance
(Europe) AG
Georg Kordges
Leiter HA Recht
Konzern, Chief
Compliance
Officer, ARAG SE
Henrik Becker
Rechtsanwalt,
Qualitiy Assessor
(DIIR) Manager
Center of Excellence f. Fraud and
Financial Crimes,
SAS Deutschland
Peter Fendt
Dr. Christian
Group Anti-Fraud
Wagemann
Corporate
Manager,
Functions
Munich Re
Compliance,
Deutsche Bank AG
Mit freundlicher Unterstützung von:
Ingo Kriedel
Compliance Officer,
Targobank AG & Co.
KGaA
GRUSSWORTE
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Anforderungen an ein effektives Compliance-Management in den Versicherungsunternehmen wachsen. Um das gesetzmäßige Verhalten in der Organisation zu sichern, müssen die
Prozesse und Systeme kenntnisreich genutzt werden. Damit ist der Anspruch an die neue Profession der Compliance-Officer formuliert. Wie diese Ansprüche in Versicherungsunternehmen erfüllt
werden können, kann über den praktischen Austausch mit Kollegen am besten erschlossen werden.
Der offene Dialog über die Ausgestaltung der Compliance-Funktion, absehbare Herausforderungen
und Lösungsbeispiele werden die Fachkonferenz „Compliance in Versicherungen“ zu einem
wertvollen Tag machen.
Herzliche Grüße
Prof. Dr. Mario Vaupel
Professor für Sustainable Leadership, Steinbeis-Hochschule Berlin
Sehr geehrte Damen und Herren,
„Integres Verhalten ist die zentrale Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg – dieser Maxime folgt
Daimler in seiner weltweiten Geschäftspraxis. Integrität und Compliance stehen in einem direkten
Zusammenhang. Denn integres Verhalten beruht auch auf Compliance. Dieses englische Wort steht
für die Einhaltung von nationalen und internationalen Gesetzen, Vorschriften und freiwilligen
Selbstverpflichtungen sowie internen Richtlinien.“ (Quelle: www.daimler.com)
Compliance-Management ist also eine originäre Aufgabe der Geschäftsführung. Da diese jedoch den Herausforderungen der komplexen Materie, allein aus Kapazitätsgründen, nicht mehr
Herr wird, ist eine Institutionalisierung der Compliance-Funktion obligatorisch.
Compliance ist dennoch kein Bestandteil der originären Wertschöpfungskette des Unternehmens. Jedoch kann die Compliance-Funktion den Unternehmenserfolg nachhaltig positiv wie
negativ beeinflussen. Daher gilt es, Effektivität, Effizienz und Qualität für den Compliance Handlungsrahmen zu definieren und einer ständigen Prüfung zu unterziehen.
Die MCC Fachkonferenz Compliance compact für Assekuranz, Banken und Finanzindustrie zielt dabei genau auf die Bedürfnisse dieser Branchen. Die Gestaltungsspielräume zwischen Notwendigkeit und Möglichkeit werden aufgezeigt, analysiert und erörtert.
Diskutieren Sie mit unseren Experten aus renommierten Unternehmen Umsetzung, Akzeptanz,
Wirkung und Wirtschaftlichkeit eines modernen Compliance-Managementsystems. Sichern Sie sich
ihren Wettbewerbsvorsprung und melden Sie sich jetzt an.
Herzlichst,
Hartmut Löw
Geschäftsf. Partner, MCC
finanzwelt, das Fachmagazin der Finanzbranche, hat sich zu einer der führenden Publikationen der qualifizierten Finanzbranche etabliert. Mit rund 100.000 Lesern und einer Auflage von 48.000 Exemplaren greift finanzwelt wichtige Themen
der Finanzdienstleistung auf und berichtet aktuell für die Branche. In exklusiven Berichten liefern renommierte Autoren
wichtiges Hintergrundwissen für den erfolgsorientierten Finanzprofi über die unterschiedlichen Anlagemärkte, relevanten
Produkte und maßgeblichen Akteure der Branche. finanzwelt ist die Schnittstelle zwischen Anbietern und Vermittlern.
FW-Verlag GmbH · finanzwelt · Söhnleinstraße 17 · 65201 Wiesbaden · Tel. 06 11 / 2 67 66-0 · Fax 06 11 / 2 67 66-18
info@finanzwelt.de · www.finanzwelt.de · www.finanzwelt.tv
Zeitschrift „Risk, Fraud & Compliance“ - Die ZRFC unterstützt Unternehmen
dabei, sich durch wirkungsvolles Compliance-Management nachhaltig vor
dolosen und wirtschaftskriminellen Handlungen zu schützen. Umfassend
wird der gesamte Compliance-Management-Prozess abgebildet.
2 Ausgaben gratis unter: www.ZRFCdigital.de/info/
PROGRAMM
Dienstag, 21. Oktober 2014
8:30h Check In der Teilnehmer und Quick-Breakfast
9:15h
Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Mario Vaupel, Professor für Sustainable Leadership, Steinbeis-Hochschule Berlin
Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen:
Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen
9:30h
Aktuelle Entwicklungen im Bereich Governance und Compliance
Dr. Jürgen Bürkle, Leiter Recht u. Compliance, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
10:00h
Compliance und Datenschutz am Beispiel von Social Media im
Unternehmen
Udo Pickartz, General Counsel und Compliance Officer, Torus Insurance (Europe) AG
• Was hat Compliance mit Datenschutz zu tun?
• Abgrenzung Datenschutz und Datensicherheit
• Rechtsgrundlagen als Herausforderung
• Nutzung von Social Media/Social Networks im Unternehmen – Praxishinweise und „Shitstorms“
10:30h Offene Diskussionsrunde:
Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen
Moderation:
Prof. Dr. Mario
Vaupel
Dr. Jürgen
Bürkle
Udo
Pickartz
10:45h Kaffeepause und Ausstellungsbesuch
SAS ist mit über 3 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller der Welt. Im Business
Intelligence-Markt ist der unabhängige Anbieter von Business Analytics Software führend. Diese Lösungen
für eine integrierte Unternehmenssteuerung werden in über 70.000 Standorten in 140 Ländern eingesetzt
– darunter in 90 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen. Die Softwarelösungen von SAS unterstützen
Unternehmen, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten eine konkrete Informationsbasis für strategische Entscheidungen zu gewinnen. Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist
Cary, North Carolina.
PROGRAMM
Dienstag, 21. Oktober 2014
Compliance in der Praxis
11:15h
Compliance im Arbeitsrecht
Georg Kordges, Leiter HA Recht Konzern, Chief Compliance Officer, ARAG SE
• Wirksamkeit von Compliance Regeln im Arbeitsverhältnis
• Vergütungs- und Anreizprozesse
• Überprüfung von Mitarbeitern und Führungskräften
• Beschäftigtendatenschutz
• Umgang mit Hinweisgebern („Whistle Blower“)
11:45h
Compliance in der Bankpraxis 2014 – Implementierung von Compliance
Anforderungen am Beispiel MaRisk-Compliance
Ingo Kriedel, Compliance Officer, Targobank AG & Co. KGaA
• Ziel – Welche Anforderungen müssen wie implementiert werden?
• Ausgangslage – Welche Prozesse sind bereits vorhanden? Welche Stakeholder sind einzubeziehen?
• Umsetzungsphase – Kommunikation
• Ergebnisse – Liste wesentlicher Regelungen
• Exkurs Hinweisgebersysteme
12:15h
Mitarbeiter als Träger der Risikokultur eines Unternehmens
Dr. Christian Wagemann, Corporate Functions Compliance, Deutsche Bank AG
•
•
•
•
Verantwortungsbereitschaft von Mitarbeitern unterstützen
Verantwortungsdiffusion als Herausforderung
Verantwortung und Haftung
Bottom-Up Kommunikation zur erfolgreichen Risikosteuerung
12:45h Fragen und Diskussion
13:00h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuchh
14:15h
Compliance in der Praxis
Peter Fendt, Group Anti-Fraud Manager, Munich Re
•
•
•
•
•
14:45h
Moderation:
Prof. Dr. Mario
Vaupel
Aufbau und Implementierung von Compliance
Unternehmenskultur und Compliance
Der Compliance Officer im Spannungsfeld
Prävention durch Training und Kommunikation
Hinweisgebersysteme eine lohnende Investition?
Diskussionsrunde:
Compliance in der Praxis
Georg
Kordges
Ingo
Kriedel
Dr. Christian
Wagemann
Peter
Fendt
PROGRAMM
Dienstag, 21. Oktober 2014
Fraud-Management
15:15h Compliance 3.0: Fraud Management – integraler Bestandteil eines
ganzheitlichen Compliance Managements
Henrik Becker, Rechtsanwalt, Qualitiy Assessor (DIIR) Manager Cebter of Excellence f. Fraud and
Financial Crimes General Counsel und Compliance Officer, SAS Deutschland
Compliance 3.0 – modernes Compliance und Anti Fraud Management als ganzheitlicher Ansatz
Compliance als Einhaltung aller internen wie externe Regeln bedeutet vor allem, Gesetze und
Vorschriften zu kennen und einzuhalten, interne Vorgaben zu definieren, zu implementieren und
gleichzeitig auch deren Einhaltung zu überwachen. Mehr denn je kommt es drauf an, prozessuale
Vorgaben und Kontrollen durch automatisierte Verfahren zu überprüfen und gleichzeitig die Aufdeckungsfähigkeiten durch szenario- und risikobasierte Analysen zu optimieren.
15:45h Fragen und Diskussion
16:00h Kaffeepause und Ausstellungsbesuch
Effektivität und Nutzen
16:30h Warum Compliance zum Unternehmenserfolg beiträgt
Udo Braun, Global Head of Group Compliance, Commerzbank AG
•
•
•
•
•
Was macht Unternehmenserfolg aus?
Compliance als Teil des Risikomanagement
Wesentliche Komponenten für ein erfolgreiches Compliance Management
Compliance Kultur schafft Vertrauen
Vorsprung durch nachhaltiges Compliance Management – unser Beitrag zum Unternehmenserfolg
17:00h Compliance international – Risikoanalyse und Bewertung von Risiken
Dr. Michael Steiner, Syndikus und stv. Compliance Officer, Generali Versicherungen
17:30h Diskussionsrunde:
Effektivität und Nutzen von Compliance
Moderation:
Prof. Dr. Mario
Vaupel
Udo
Braun
17:50h Ende der Fachkonferenz
Dr. Michael
Steiner
DIE EXPERTEN
Henrik Becker
ist Rechtsanwalt und hat als studierter Jurist in führenden
Positionen u.a. bei KPMG und Rölfs RP AG gearbeitet. Hier
leitete er Projekte in den Bereichen Risk, Compliance und Anti
Fraud Management. Schwerpunkte waren u.a. IT- und Netzwerkforensik, digitale Beweisführung, Datenschutzberatung
sowie Sonderprüfungen in Versicherungskonzernen, Finanzdienstleistern,
Telekommunikationsunternehmen, Handel, Energieversorgern und ITUnternehmen. Seit 2013 leitet er das Center of Exellence für Fraud and
Financial Crimes bei SAS für die D-A-CH-Region.
Udo Braun
ist seit 2012 Bereichsvorstand und Global Head of Group
Compliance der Commerzbank. Zuvor war er als Global Head
of Markets Operations in der Commerzbank für alle Abwicklungstätigkeiten von Finanzmarktprodukten verantwortlich.
Der diplomierte Wirtschaftsingenieur trat nach seinem Studium 1988 in die Bank ein und hat in verschiedenen Positionen im Kapitalmarktgeschäft im In- und Ausland gearbeitet.
Dr. Jürgen Bürkle
leitet den Bereich Recht und Compliance der Stuttgarter
Lebensversicherung a.G., der unter anderem konzernweit
für alle Compliancefragen zuständig ist. Er ist Herausgeber
des Handbuchs Compliance in Versicherungsunternehmen
(2. Auflage 2014, Verlag C.H. Beck) sowie Gründungs- und
Vorstandsmitglied im branchenübergreifenden Netzwerk Compliance e.V.
Er hat zahlreiche Beiträge zur Governance und Compliance sowie zum
Aufsichtsrecht publiziert und hält regelmäßig Vorträge zu diesen Themen.
Peter Fendt
ist seit der Ausbildung zum Versicherungskaufmann (Abschluss 1984) bei Munich Re in unterschiedlichen Bereichen
und Funktionen tätig: Group Anti-Fraud Manager in Group
Compliance (seit Anfang 2014) • Senior Auditor und fachliche
Leitung dezentraler Revisionseinheiten (bis 2013); Schwerpunktmäßig betraut mit der Aufklärung von Fraud-Verdachtsfällen seit
2007 • Consultant Auditor für Kundenbeziehungen (bis 1998) • Sachbearbeiter und EDV-Koordinator im Rechnungswesen (bis 1993) • Von
2007 – 2009 hat er ein MBA Studium an der Steinbeis-Hochschule-Berlin
GmbH (Institut Risk & Fraud Management) mit den Schwerpunkten Compliance, Risk und Fraud absolviert.
Georg Kordges
war nach Studienaufenthalte in den USA und Australien
(Master-Abschluss an der Sydney Lawschool) zunächst bei
der KPMG Tax&Legal Düsseldorf mit dem Schwerpunkt USQuellensteuer/ QI-Agreement tätig. Danach leitete er die
Rechtsabteilung der börsennotierten INTERSEROH SE, Köln.
Seit 2009 ist er Leiter der Hauptabteilung Recht Konzern und Compliance
bei der ARAG SE. Er hatte die Projektleitung bei SE-Umwandlungen der
INTERSEROH SE, der ARAG Holding SE und der ARAG SE inne und war für
die Etablierung von Compliance Management Systemen verantwortlich.
Ingo Kriedel
ist Senior Compliance Officer, seit 2011 bei der TARGOBANK
AG Co. KGaA und Rechtsanwalt seit 2009. Certified Compliance Professional (CCP), Spezialisierung Kapitalmarkt Compliance, Frankfurt School of Management & Finance Fachanwaltslehrgänge Handels- und Gesellschaftsrecht, Bank- und
Kapitalmarktrecht.
Udo Pickartz
nach Studium der Rechtswissenschaft in Köln und Sydney und
dem juristischen Vorbereitungsdienst erste berufliche Station im Bereich FINPRO bei der Marsh GmbH, Zulassung als
Rechtsanwalt, danach Legal Counsel & Compliance Officer
Zurich Gruppe Deutschland sowie Director Compliance bei
Hartford Life Limited, seit 2011 General Counsel & Compliance Officer
Torus Insurance (Europe) AG.
Dr. Michael Steiner
hat im Anschluss an Abitur und Wehrdienst Rechtswissenschaften schwerpunktmäßig an der Bayerischen Julius Maximilians Universität Würzburg studiert. Den juristischen Vorbereitungsdienst leistete er in den OLG Bezirken Bamberg und
München, die Wahlstation absolvierte er bei der Allianz Versicherung AG. Promotionsbegleitend war er Mitarbeiter beim Juristischen
Repetitorium Hemmer. Nach zwei Jahren als Rechtsanwalt in einer mittelständischen Kanzlei in Frankfurt am Main, wurde er Prokurist und Manager bei der PricewatherhouseCoopers AG WPG am Standort München.
Heute arbeitet er als Syndikusanwalt und stellvertretender Compliance
Officer bei der Generali Versicherung AG. Er absolvierte die Zertifizierung
zum „Compliance Officer (Univ.)“ am Zentrum für Weiterbildung und
Wissenstransfer der Universität Augsburg, wo er auch als Dozent tätig
ist. Er hat mehrere Fachbeiträge veröffentlicht und ist Mitautor im Compliance Officer Handbuch des ZWW der Universität Augsburg.
Prof. Dr. Mario Vaupel
leitet seit 2001 die von ihm aufgebaute ERGO Management
Akademie. Der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler arbeitete von 1989-1991 in der Medienforschung. Von 1991 bis
1995 war er zunächst als Referent in der Personalentwicklung, dann als Vertriebsleiter bei der Allianz Versicherung AG
beschäftigt. 1995 übernahm er beim HDI VvaG die Leitung Personal-,
Führungskräfteentwicklung und Change Management. 1999 wechselte
er zur Victoria Versicherungen AG, um dort als Bereichsleiter für die drei
Konzerngesellschaften das Bildungszentrum zu leiten. Seit 2001 war er
zunächst zusätzlich, dann ausschließlich für den Aufbau der ERGO Management Akademie, der Corporate University der ERGO Versicherungen
AG, verantwortlich. Von 2008 bis 2011 war er zusätzlich Chief Learning
Officer der ERGO Versicherung AG. Seit 2011 ist er Gesellschafter / Geschäftsführer der L21st Consulting GmbH und Professor für Sustainable Leadership und Direktor des Insitute of Executive Capabilities an der
Steinbeis Hoch-schule Berlin. Er ist der Mit-Initiator von nationalen und
internationalen Netzwerken für Corporate Universities, er ist seit mehreren Jahren an der EQUIS-Zertifizierung von Business Schools beteiligt und
publiziert zu Strategie- und Führungsthemen.
ist die große, unabhängige Zeitschrift der Bankbranche im deutschsprachigen Raum.
Weitere Infos auf: www.springerprofessional.de/finanzdienstleistungen-banken/
Fax-Nr. +49 (0)2421 12177-27
Anmeldung zur MCC-Fachkonferenz
Compliance compact
für Assekuranz, Banken & Finanzindustrie
Warum Sie an dieser Fachkonferenz teilnehmen sollten:
Ja, ich/wir nehme(n) an der Fachkonferenz zum Preis von € 1.395,- (pro
Person) am 21. Oktober 2014 teil.
Buy 2 - Get 3! Ja, ich/wir melde(n) drei Personen aus einem Unternehmen
an und erhalte(n) für die dritte Person eine Gratiskarte.
Leider kann ich an der Fachkonferenz nicht teilnehmen, aber ich möchte die
Dokumentationsunterlagen zum Preis von € 295,- zzgl. Versand bestellen.
(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)
Titel, Name
Vorname
Position
Abteilung
Titel, Name
Vorname
Position
Abteilung
Titel, Name
Vorname
Position
Abteilung
1
2
Adresse
PLZ, Ort, Land
Fax
E-Mail
Teilnehmen sollten Vorstandmitglieder, Führungskräfte und leitende Angestellte von Erst- und Rückversicherern aus den Bereichen Compliance, Recht,
Personal, IT-Sicherheit, Controlling/Revision, Mathematik, Risikomanagement/ -steuerung, Strategie, Unternehmensplanung, Marketing/Vertrieb
sowie betriebliche Datenschutzbeauftrage unabhängig von der Unternehmensgröße. Weiterhin werden Anwaltskanzleien, Unternehmensberatungen,
IT- Dienstleister sowie Steuerberatungskanzleien angesprochen.
Informationen für Kooperationspartner
Seien Sie mit dabei, wenn am 21. Oktober 2014 in Köln die MCC-Fachkonferenz Compliance compact für Assekuranz, Banken & Finanzindustrie stattfindet. Als aktiver Kooperationspartner/Sponsor haben Sie die Möglichkeit, neue Kontakte zu generieren und bestehende Geschäftsbeziehungen
in einem professionellen Umfeld zu vertiefen. Die intensive Vorabbewerbung
garantiert Ihnen eine nachhaltige Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe über verschiedene Kommunikationskanäle. Treffen Sie Ihre Experten und Meinungsführer am Point of Action, gestalten Sie die Zukunft mit und nutzen Sie außerdem
die Chance, Ihr persönliches Netzwerk auf Top Executive Ebene auszubauen.
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung und erfahren Sie mehr
über Ihre Kooperationsmöglichkeiten.
Unterschrift u. Firmenstempel
Teilnahmegebühr: (Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)
Die Teilnahmegebühr für die eintägige Veranstaltung inkl. Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränken und kleinen Snacks beträgt: € 1.395,Teilnahmebedingungen:
Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail (mcc@mcc-seminare.
de) anmelden. Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden
sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren
wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung
angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.
Buy 2 - Get 3! Bei Anmeldung von drei Personen aus Ihrem Unternehmen erhalten
Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.
Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die
Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch
bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist
in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung
muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis
einschließlich 21. September 2014 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in
Höhe von € 150,- zzgl. gesetzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird
Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie Ihre Anmeldung
nach dem 21. September 2014 stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr
erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber
selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers
mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten oder die Sie auf unserer Webseite
einsehen können.
Termin und Veranstaltungsort:
Die Fachkonferenz findet statt am 21. Oktober 2014 im
Lindner Hotel City Plaza · Magnusstraße 20 · 50672 Köln
Telefon: +49 (0)221 2034-0 · Telefax: +49 (0)221 2034-715
E-Mail: info.cityplaza@lindner.de
Zimmerpreis: € 149,- (inkl. USt.) im Einzelzimmer inkl. Frühstück
Zimmerreservierung:
Für die Veranstaltung steht ein begrenztes Zimmerabrufkontingent zur Verfügung.
MCC-Teilnehmer erhalten Sonderkonditionen. Bitte buchen Sie daher Ihr Zimmer
rechtzeitig unter dem Stichwort „MCC“.
Name
Vorname:
Funktion:
Bereich:
Firma:
Adresse:
PLZ / Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
Veranstalter: MCC - The Communication Company
Scharnhorststraße 67a, 52351 Düren
Telefon:
+49 (0)2421 12177-0
Telefax:
E-Mail:
Internet:
+49 (0)2421 12177-27
mcc@mcc-seminare.de
www.mcc-seminare.de
Find us on Facebook!
www.facebook.com/MCCSeminare
Weitere Infos und Anmeldung mit QR-Code und Smartphone aufrufen.
Der Veranstalter behält sich inhaltliche, zeitliche und räumliche Programmänderungen aus dringendem Anlass
vor. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung!
Bitte reichen Sie diese Einladung auch an interessierte Kollegen/Innen weiter.
cv-1.0p
Datum
Wer die Fachkonferenz nicht verpassen darf:
3
Firma
Telefon
Erfahren Sie auf Compliance compact aus erster Hand von den Compliance
Strategien der führenden Banken und Versicherer. Setzten Sie sich kritisch mit
unseren Experten zu aktuellen Rahmenbedingungen und Richtlinien
der Compliance auseinander. Erfahren Sie mehr über die Effektivität und
den Nutzen von Compliance und wie Sie Compliance erfolgreich anwenden
können.
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
19
Dateigröße
691 KB
Tags
1/--Seiten
melden