close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles was Sie in Ihrem Betrieb benötigen

EinbettenHerunterladen
Druckmöglichkeiten
zugreifen, was Ihnen das Schreiben von
Begleitbriefen erheblich erleichtert.
Es stehen Ihnen diverse Ausgabemöglichkeiten für Ihre Offerten, Rechnungen und
Devis zur Verfügung.
Bedingungen / Kosten
Damit Sie über eine Hotline verfügen und
laufend über neue Entwicklungen
informiert sind, ist der Beitritt zur „Vereinigung Schweizer Haustechnik-EDV-Anwender“ (VHTA) erforderlich.
Mitglieder können Updates und erweiterte
Versionen zu günstigen Bedingungen
erwerben.
Weitere Auskünfte erhalten Sie über
unser Sekretariat.
Die Softwarepreise entnehmen Sie bitte
der beiliegenden Bestellkarte.
Vereinigung Schweizer
Haustechnik EDV Anwender
Alles was Sie in Ihrem
Betrieb benötigen
Adressverwaltung
Die Software verfügt über eine Adressverwaltung, um Ihre Kunden und Lieferanten
zu erfassen. Diese Adressen können Sie
dann in Ihren Offerten oder aber in den
Normbriefen verwenden.
Die Adressen können Sie auch über die
Zwischenablage von einer Telefon CD
Rom in das Programm übernehmen. Weiter können Sie auch Serienbriefe, Listen
und Etiketten drucken.
Systemanforderungen
Um das Programm vollumfänglich
nutzen zu können, müssen folgende
Voraussetzungen gegeben sein:
Normbriefe
Um Ihnen die Korrespondez zu erleichtern
haben wir bereits eine Eingabemaske für
Briefe und eine für Lieferscheine integriert. Sie können auch auf Normtexte
-4-
Windows:
1Ghz MHz Intel Pentium Prozessor
256 MB RAM, min. 260 MB freie Festplatte; CD-ROM Laufwerk; 17“ Monitor
Windows 2000/XP/2003
Apple Macintosh:
1 GHz PPC G3; 256 MB Ram, min.
260 MB freie Festplatte; CD-ROM
Laufwerk; 17“ Monitor
Mac OS 10.x
Büroadministration einfach gemacht:
Diese Software bietet Ihnen alles, was Sie in Ihrem Betrieb benötigen. Durch unser modulares Kalkulationssystem können Sie innert
Minuten ein Einfamilienhaus kalkulieren, oder Rechnungen und
Devis erstellen. Aber auch Kleinrechnungen sind nun einfach zu
erstellen.
Ausserdem werden Sie bei der Zahlungskontrolle und der täglichen
Korrespondez umfassend unterstützt.
VHTA, Hubrainweg 10, 8124 Maur; Tel: 044-908 40 85; Fax: 044-908 40 88
Mail: info@vhta.ch; Web: www.vhta.ch
-1-
Modulare Kalkulation
Wir haben bereits 30 Module für den
Sanitärbereich und 50 Module für den
Zentralstaubsaugerbereich im Detail
vordefiniert . Es stehen Ihnen aber
noch weitere 100 Module zur freien
Verfügung. Auch können Sie die vordefinierten Module leicht anpassen.
Die Module beinhalten:
• den Materialauszug ab Boden
• die Montagezeit.
Die Software im Überblick
• Erstellung von Offerten, Rechnungen,
Lieferscheinen, Auftragsbestätigungen,
Kleinrechnungen und Devis
• Modulfunktionen helfen beim schnellen
Erfassen umfangreicher Offerten
• Detaillierte Kalkulationsmöglichkeiten
garantieren Kostensicherheit und
Transparenz
• Individuelles und sicheres Kalkulieren
mit Ihren Mitarbeitern
• Adressverwaltung mit diversen Sonderfunktionen
• Normbriefe für die schnelle und effiziente Korrespondenz
• Debitorenverwaltung für die Kontrolle
der Zahlungseingänge
• Datensicherung Ihrer Projekte
Konventionelle Kalkulation
Zusätzliche Faktortabelle
Sie haben neben dem modularen System
auch die Möglichkeit, konventionell mit
Einzelpositionen zu kalkulieren.
Auch hier führen Sie einfache und logische Schritte zum Ziel:
1. Objekteröffnung mit allen üblichen
Informationen
2. BKP Struktur erstellen
3. Einzelpositionen aus dem Materialstamm einsetzen
4. Fremdleistungen eingeben
5. Begleitbrief erstellen
Das Programm beinhaltet die üblichen,
individuell veränderbaren Faktorentabellen für Löhne und Material. Zugemietetes
Personal wird bezüglich Gemeinkosten
nicht gleich belastet wie eigenes Personal. Deshalb beinhaltet das Programm
eine spezielle, zusätzliche Faktorentabelle. Der Anwender verfügt somit über ein
sehr wertvolles, neues Element.
Annäherung an den Endpreis
Modul-Kalkulation-3000 Professional bietet Ihnen eine völlig neue und einfache
Transparenz für die individuelle Kalkulation. Mit der Arbeitsfläche Kalkula können
Einfach, logische Schritte
Der Arbeitsablauf zum Erstellen der Offerte ist jedem Fachmann aus dem Arbeitsalltag bekannt. Die Abläufe sind
jedoch schneller und einfacher und umfassen folgende Schritte:
1. Objekteröffnung mit allen üblichen
Informationen
2. Anhand der Pläne Module auswählen,
und mit dem Lesestift über den ent
sprechenden Strichcode fahren.
3. Wenn erforderlich, eigene Einzelpositionen hinzufügen.
4. Fremdleistungen, z.B. Apparatelieferungen etc. eingeben
5. Begleitbrief erstellen
Konventionell oder Modular
Sie haben die freie Wahl zwischen der
herkömmlichen Einzelposi t ionenkalkulation oder der neuen modularen Kalkulation.
Kombinieren Sie die Vorteile beider
Kalkulationsmethoden und optimieren Sie
dadurch Ihre Büroarbeit. Sie können auf
modularer Basis die Offerte eines Einfamilienhauses innert 20 bis 30 Minuten
fertig erstellen.
Folgende Programmteile und Funktionen stehen in der konventionell und
der modularen Kalkulation zur Verfügung.
Sie nach Beendigung der Materialeingabe die Montagezeiten anpassen, sämtliche Faktoren verändern und allfällige
Schlusskonditionen eingeben.
Dabei behalten Sie natürlich laufend die
Summen der einzelnen BKP-Positionen
und die Eingabesumme im Visier.
Eigene Lohndaten verwalten
Der Anwender kann nebst dem im Programm zur grundsätzlichen Kalkulation
enthaltenen Monteurenlohn, die Löhne
des eigenen Personals, inkl. Lehrlinge
und allfällig zugemietetes Personal, eingeben. Somit kann er das für den Auftrag
vorgesehene Personal einkalkulieren.
Materialstämme
Die bei den Anwendern bekannten
Ausmassblätter „Sanibla 2000“ mit den
echten Katalogbildern der Artikel sind als
Materialstämme integriert.
Damit werden gemäss Angaben der
Anwender mit den über 20‘000 erfassten
Artikeln für die Bereiche Sanitär, Heizung,
Spengler und Zentralstaubsauger ca.
95% der Materialien für den Wohnungsbau abgedeckt. Der Anwender kann auch
eigene Materialstämme eröffnen.
Individuelle Stundeneingabe
Das Programm erlaubt Ihnen die individuelle Eingabe von Arbeitsstunden pro Arbeitskraft. Sie planen den Arbeitseinsatz
genau so, wie er dann in der Praxis
durchgeführt werden soll.
Die so berechnete totale Lohnsumme
verwenden Sie dann als Vergleichswert,
um die Akkordpreise zu kalkulieren.
-2-
-3-
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
578 KB
Tags
1/--Seiten
melden