close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heilpflanzen pdf free 24yc5k By Anneliese

EinbettenHerunterladen
m
©
Opteon® Low GWP Kältemittel
Umsetzung der F-Gase-Verordnung
Herausforderungen der F-Gase-Verordnung
1. Deckelung und Reduzierung von in Umlauf gebrachten HFKW
Die Verordnung sieht eine Deckelung und schrittweise Reduzierung der Gesamtmenge der in der EU in Umlauf g­ ebrachten
HFKW (in Tonnen CO2-Äquivalent) vor.
Als Basis gilt die in der EU durchschnittlich auf den Markt gebrachte Jahresmenge von 2009 bis 2012.
Verfügbare Menge an HFKW-Kältemitteln
Menge an CO2-Äquivalenten %
[CO2-Äquivalente]
100
80
–7%
~11 %* reserviert für vorbefüllte
Anlagen; die gesamte Reduktion
2017 beträgt daher 18 %
–37%
60
–55%
40
–69%
20
Klippe
–76%
–79%
0
7 1 8 9 20 21 22 23 24 25 6 27 28 29 30
6
15
20 201 201 20 201 20 20 20 20 20 20 202 20 20 20 20
Jahr
* A. Kaschl, Präsentation der DG Climate Action bei der EPEE.
2. Service bestehender Anlagen
Einige Bestimmungen betreffen die Wartung bestehender Anlagen.
Der Einsatz fluorierter Treibhausgase mit einem GWP >2500 zur Wartung von Kälteanlagen mit einer Füllmenge
von 40 Tonnen CO2-Äquivalent (10,2 kg R-404A) oder größer ist ab dem 1. Januar 2020 verboten. Dies gilt nicht für
­militärische Anlagen oder Anlagen mit Produkttemperaturen von unter –50 °C.
3. Beschränkungen/Verwendungsverbote für Neuanlagen
Die Verordnung enthält auch Verbote für das Inverkehrbringen folgender Produkte:
a. Ab 1. Januar 2020: Hermetisch geschlossene Kühl- und Gefrierschränke/-truhen zur gewerblichen Nutzung mit HFKW
mit einem GWP-Wert von 2500 oder höher. Ab 1. Januar 2022 darf der GWP-Wert dann höchstens 150 betragen.
b. Ab 1. Januar 2020: Stationäre Kälteanlagen mit HFKW mit einem GWP-Wert von 2500 oder höher.
c. Ab 1. Januar 2022: Verbund-Kälteanlagen zur gewerblichen Nutzung mit einer Kälteleistung ab 40 kW mit f­ luorierten
Treibhausgasen mit einem GWP-Wert von 150 oder mehr, mit Ausnahme des Primärkreislaufs von Kaskaden­anlagen,
wo ein GWP-Wert von weniger als 1500 zulässig ist.
Die Opteon® Lösungen
1. Deckelung und Reduzierung von in Umlauf gebrachten HFKW
Es gibt eine Reihe teils kommerzieller oder in der Entwicklung befindlicher Opteon® Kältemitteln mit verringertem GWPWert. Sie unterstützen die Industrie bei der Einhaltung der neuen F-Gase-Verordnung und besitzen zugleich eine hohe
Energieeffizienz.
Kältemittel
GWP
Ersetzt
Opteon® XP40
(R-449A)
1397
R-404A/R-507
Opteon® XP44
(R-452A)
2141
R-404A
Opteon® XP10
(R-513A)
631
R-134a
Opteon® YF
4
R-134a
DR-3
148
R-134a/R-407C/
R-404A
DR-7
246
R-404A
Eigenschaften
Anwendungsbereich
Nicht entflammbar. ASHRAE Klasse A1.
Ähnliche Eigenschaften wie R-404A.
Nicht entflammbar. ASHRAE Klasse A1.
Geringe Druckgastemperatur. Ähnliche
Eigenschaften wie R-404A.
Nicht entflammbar. ASHRAE Klasse A1.
Azeotrop. Ähnliche Eigenschaften wie
R-134a.
Schwer entzündbar*
Ähnliche Eigenschaften wie R-134a.
Schwer entzündbar*
Höhere Kälteleistung als Opteon® YF.
Schwer entzündbar*
Ähnliche Eigenschaften wie R-404A.
Retrofit oder neue stationäre Kälteanlagen
Retrofit oder Neuanlagen in der ­Transportkälte
Retrofit oder neue stationäre Kälteanlagen
Neue stationäre Kälteanlagen mit ­kleineren
Füllmengen
Neue stationäre Kälteanlagen mit ­kleineren
Füllmengen
Neue stationäre Kälteanlagen mit ­kleineren
Füllmengen
Global Warming Potential (GWP); Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC); vierter Bewertungsreport (AR4).
2. Service bestehender Anlagen
Kältemittel
Opteon® XP40
(R-449A)
Opteon® XP44
(R-452A)
Opteon® XP10
(R-513A)
GWP
Ersetzt
Eigenschaften
1397
R-404A/R-507/
R-407A/R-407F
Nicht entflammbar. ASHRAE Klasse A1.
2141
R-404A
631
R-134a
Anwendungsbereich
Nicht entflammbar. ASHRAE Klasse A1.
Geringe Druckgastemperatur.
Nicht entflammbar. ASHRAE Klasse A1.
Azeotrop.
Beim Retrofit bestehender Anlagen ist kein
Wechsel des Öltyps oder Austausch von
Anlagenteilen erforderlich. Erfordert lediglich
geringfügige Anpassungen.
3. Beschränkungen/Verwendungsverbote für Neuanlagen
Anwendungsbereich
Neue gewerbliche Kühl- und Gefriertruhen (hermetisch
geschlossen).
Neue gewerbliche Kühl- und Gefriertruhen (hermetisch
geschlossen), bei denen eine höhere Kälteleistung
erforderlich ist.
Stationäre Kälteanlagen, z. B. Kaltwassersätze, Verflüssigungssätze, Industriekälte usw.
Stationäre Kälteanlagen mit kleineren Füllmengen, bei
denen ein verringerter GWP-Wert erforderlich ist.*
Kältemittel
GWP
Eigenschaften
Opteon® YF
4
Schwer entzündbar*
DR-3
148
Opteon® XP40
(R-449A)
1397
DR-7
246
Opteon XP40
Primärkreislauf (Normalkälte) von Supermarktkälteanla- (R-449A)
gen in Kaskade mit subkritischen CO2 Systemen.
Opteon® XP10
(R-513A)
®
1397
631
Schwer entzündbar*
Höhere Kälteleistung als
­Opteon® YF
Nicht entflammbar. ASHRAE
Klasse A1.
Ersetzt
HFKW mit
GWP-Wert >150
R-404A/R-507
Schwer entzündbar*
R-404A/R-507
Nicht entflammbar. ASHRAE
Klasse A1.
Nicht entflammbar. ASHRAE
Klasse A1. Azeotrop.
R-404A und andere
HFKW mit GWP-Wert
>1500
* Informieren Sie sich über neue Codes und Standards für A2L Kältemittel
Diese Informationen werden kostenfrei zur Verfügung gestellt und beruhen auf technischen Daten, die DuPont für zuverlässig hält. Diese Informationen sind für die Nutzung
durch Personen gedacht, die das entsprechende Fachwissen besitzen, nach eigenem Ermessen und auf eigenes Risiko. Informationen zur sicheren Handhabung schließen
ein, dass der Benutzer sich davon überzeugt, dass seine speziellen Anwendungen und Prozesse keine Gefahr für die Gesundheit oder die Sicherheit darstellen. Wie bei allen
Produkten ist die Bewertung unter den tatsächlichen Einsatzbedingungen vor der Spezifizierung unerlässlich. Da DuPont nicht alle Variationen des endgültigen Gebrauches
berücksichtigen kann, übernimmt DuPont keine Gewährleistung und keine Haftung im Zusammenhang mit der Nutzung der Informationen. Diese Publikation stellt keine
Gewährung einer Lizenz oder eine Empfehlung zur Verletzung von Patentrechten dar.
Copyright © 2014 DuPont. Alle Rechte vorbehalten. Das DuPont Oval, DuPont™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® und ™ sind m
­ arkenrechtlich geschützt für E.I.
du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften. Das GWP Logo ist urheberrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
350 KB
Tags
1/--Seiten
melden