close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Levomenthol – Eucalyptol) 1. WAS IST INHALO - Arcofarma

EinbettenHerunterladen
Gebrauchsinformation RUT
GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER
INHALO RHINATHIOL 99mg – 16mg/g Lösung zur Herstellung eines Dampfs zur
Inhalation
(Levomenthol – Eucalyptol)
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige
Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen
Behandlungserfolg zu erzielen, muss INHALO RHINATHIOL jedoch vorschriftsgemäß
angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals
lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie
auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie
Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,
informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1.
Was ist INHALO RHINATHIOL und wofür wird es angewendet?
2.
Was müssen Sie vor der Anwendung von INHALO RHINATHIOL beachten?
3.
Wie ist INHALO RHINATHIOL anzuwenden?
4.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.
Wie ist INHALO RHINATHIOL aufzubewahren?
6.
Weitere Informationen
1. WAS IST INHALO RHINATHIOL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
INHALO RHINATHIOL ist ein nasales Präparat auf Basis von Levomenthol und Eucalyptol.
Es wird warmem Wasser hinzugefügt, wonach es dann verdampft. Wenn Sie die Dämpfe
einatmen, gelangen diese in die oberen Luftwege, wobei INHALO RHINATHIOL die
Schleimhäute der Nase, der oberen Luftwege und der Luftröhrenäste (Bronchien) desinfiziert
und die Schwellung vermindert.
Sie können INHALO RHINATHIOL als symptomatische unterstützende Behandlung von
Erkrankungen der oberen Luftwege und der Luftröhrenäste (Bronchien) anwenden, wie:
Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung)
Tracheitis (akute Entzündung der Innenwand der Luftröhre)
Bronchitis (Entzündung der Luftwege, die durch Husten und den Auswurf von Schleim
gekennzeichnet ist)
leichte Erkältungen
2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON INHALO RHINATHIOL BEACHTEN?
INHALO RHINATHIOL darf nicht angewendet werden,
-
Wenn Sie oder Ihr Kind überempfindlich (allergisch) gegen Levomenthol, Eucalyptol oder
einen der sonstigen Bestandteile von INHALO RHINATHIOL sind/ist.
Bei Kindern unter 2 Jahren.
1/5
Gebrauchsinformation RUT
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von INHALO RHINATHIOL ist
erforderlich
-
Bei Kleinkindern, da sie gegen Levomenthol sehr empfindlich sind.
INHALO RHINATHIOL kann eine Augenreizung hervorrufen. Schützen Sie darum
immer die Augen so gut wie möglich und verwenden Sie vorzugsweise einen Inhalator.
Um dem Risiko von Verbrennungen vorzubeugen, dürfen Sie dieses Produkt niemals in
der Nähe einer Flamme oder in einem Mikrowellenherd anwenden. Sie dürfen das
Produkt auch niemals in Wasser hineingießen, das zum Kochen gebracht wird.
Wenn Sie noch andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, lesen Sie auch den Abschnitt
“Bei Anwendung von INHALO RHINATHIOL mit anderen Arzneimitteln” sorgfältig durch.
Konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn einer der oben genannten Warnhinweise auf Sie oder Ihr
Kind zutrifft oder in der Vergangenheit auf Sie oder Ihr Kind zutraf.
Bei Anwendung von INHALO RHINATHIOL mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie oder Ihr Kind andere Arzneimittel
einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es
sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Es gibt keine Daten über die Wechselwirkung von INHALO RHINATHIOL mit anderen
Arzneimitteln oder mit Nahrungsmitteln.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Schwangerschaft:
Da konkrete Daten fehlen, wird von der Anwendung von INHALO RHINATHIOL während der
Schwangerschaft abgeraten.
Stillzeit:
Da konkrete Daten fehlen, wird von der Anwendung von INHALO RHINATHIOL während der
Stillzeit abgeraten.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Daten über den Einfluss von INHALO RHINATHIOL auf die Verkehrstüchtigkeit und das
Bedienen von Maschinen sind nicht verfügbar.
3. WIE IST INHALO RHINATHIOL ANZUWENDEN?
Wenden Sie INHALO RHINATHIOL immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte
fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
INHALO RHINATHIOL ist nur für die äußerliche Anwendung bestimmt.
Die übliche Dosierung beträgt:
Erwachsene und Kinder (2 bis 12 Jahre):
2 oder 3 Tropfen INHALO RHINATHIOL in 300 ml warmen, aber nicht kochenden
Wassers geben.
Das Produkt niemals in Wasser hineingießen, das zum Kochen gebracht wird (siehe auch
“Besondere Vorsicht mit INHALO RHINATHIOL ist erforderlich”).
Den Dampf 3 Minuten lang durch den Mund und die Nase einatmen.
2/5
Gebrauchsinformation RUT
-
-
Verwenden Sie ein Taschentuch, um eine Reizung der Augen zu vermeiden. Die
Anwendung eines Inhalators wird empfohlen.
Wiederholen Sie sofort diese Behandlung mit 2-3 Tropfen INHALO RHINATHIOL, bis die
erforderliche Tropfenzahl pro Sitzung aufgebraucht ist (20 Tropfen für Erwachsene, 10
Tropfen für Kinder von 2 bis 12 Jahre). Wenn das Wasser abgekühlt ist, nehmen Sie
neues, warmes, jedoch nicht kochendes Wasser, sodass Dampf weiterhin entstehen
kann.
Wiederholen Sie diese Behandlung 5- bis 6-mal täglich.
Dies entspricht einer täglichen Dosierung von 100 bis 120 Tropfen für Erwachsene und 50
bis 60 Tropfen für Kinder (2 bis 12 Jahre).
Nicht bei Kindern unter 2 Jahren verabreichen.
Wenn keine Besserung eintritt, sollten Sie Ihren Arzt erneut konsultieren.
Wenn Sie eine größere Menge von INHALO RHINATHIOL angewendet haben,
als Sie sollten
Wenn Sie oder Ihr Kind zu viel INHALO RHINATHIOL angewendet oder eingenommen
haben/hat, nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt, Apotheker oder der Giftnotrufzentrale
(070/245.245) auf.
Eine Überdosierung ist bei innerlicher Anwendung möglich, für die INHALO RHINATHIOL
nicht bestimmt ist.
Wenn eine große Menge INHALO RHINATHIOL versehentlich eingenommen wird, kann dies
zu Vergiftungen (Intoxikationen) führen, vor allem bei Kindern. Bei Kindern wurden Fälle von
Atemstillstand (Apnoe), Glottisspasmen (Krampfzustand der Stimmritze) und
Ohnmachtsanfall sofort nach Einbringen von Präparaten auf Basis von Levomenthol in die
Nase beobachtet.
Symptome einer Überdosierung
Hervorgerufen durch Levomenthol:
Atemstillstand und Ohnmachtsanfall.
Die tödliche Dosis beim Menschen wird auf ungefähr 2 g geschätzt. Ein Fläschchen von
INHALO RHINATHIOL enthält ungefähr 1,67 g Levomenthol.
Hervorgerufen durch Eucalyptol:
Magen- und Darm-Störungen, Schwindel, Myasthenie (Muskelschwäche), Myosis
(Pupillenverengung), Tachykardie (beschleunigter Herzschlag), Zyanose (blaue Verfärbung),
Konvulsionen (Krampfanfälle) mit in manchen Fällen fatalem Verlauf.
Wenn Sie die Anwendung von INHALO RHINATHIOL abbrechen
Nur anwenden bei Symptomen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt
oder Apotheker.
4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann INHALO RHINATHIOL Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei
jedem auftreten müssen.
Erkrankungen des Nervensystems
3/5
Gebrauchsinformation RUT
Eucalyptol hat sowohl eine unterdrückende als auch stimulierende Wirkung auf das zentrale
Nervensystem.
Diese kann sich äußern durch
- eine Depression mit Benommenheit und Atemstillstand
- eine Erregung der Nervenzelle mit Konvulsionen.
Augenerkrankungen
Eine Augenreizung kann auftreten, wenn Sie bei der Inhalation keine Vorsichtsmaßnahmen
treffen (siehe “Besondere Vorsicht bei der Anwendung von INHALO RHINATHIOL ist
erforderlich” unter Punkt 2).
Erkrankungen des Immunsystems
Levomenthol kann zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen.
Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
Eucalyptol kann Magen-Darm-Symptome wie epigastrische Schmerzen (Schmerzen im
Oberbauch), Übelkeit und Erbrechen hervorrufen.
Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums
Eukalyptus-Öle hemmen die Bewegungen der Flimmerhärchen der Luftwege und können zu
einer Pneumonie (Lungenentzündung) führen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten
Nebenwirkungen Sie oder Ihr Kind erheblich beeinträchtigt oder Sie oder Ihr Kind
Nebenwirkungen bemerken/bemerkt, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben
sind.
5. WIE IST INHALO RHINATHIOL AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett, dem Umkarton, der Flasche nach
„Anwenden bis“ oder „EXP“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das
Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie
Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen.
Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
6. WEITERE INFORMATIONEN
Was INHALO RHINATHIOL enthält
Die Wirkstoffe sind: Levomenthol und Eucalyptol. Die Menge Levomenthol beträgt 9,9 g pro
100 g Produkt und die Menge Eucalyptol beträgt 1,6 g pro 100 g Produkt.
Die sonstigen Bestandteile sind: Myrciaöl, Zypressenöl, Lavendelöl, gereinigtes Wasser,
Ethanol (96 %).
Wie INHALO RHINATHIOL aussieht und Inhalt der Packung
Lösung zur Herstellung eines Dampfs zur Inhalation. Alkoholische Lösung zur äußeren
Anwendung.
Die Lösung ist in einem Braunglas-Fläschchen mit 20 ml mit Tropfenzähler erhältlich.
4/5
Gebrauchsinformation RUT
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Pharmazeutischer Unternehmer
sanofi-aventis Belgium
Culliganlaan 1C
1831 Diegem
: 02/710.54.00
Fax: 02/710.54.09
E-Mail: info.belgium@sanofi-aventis.com
Hersteller
SANICO N.V.
Industriezone, 4 – Veedijk 59
B – 2300 Turnhout
Verkaufsabgrenzung: Apothekenpflichtig.
INHALO RHINATHIOL ist unter der Nummer BE 039225 zugelassen.
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 08/2011
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet am 06/04/2011
5/5
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
31
Dateigröße
121 KB
Tags
1/--Seiten
melden