close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gedichte pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Gemeinsam aufwachsen:
wie inklusive Erziehung
und Bildung in früher Kindheit
nachhaltig prägt
FACHTAG INKLUSION
Anmeldung/Teilnahme/Ort
Anmeldung für die Workshops unter:
www.inklusion-WAF.de
Sie können sich direkt per E-Mail anmelden oder
Sie senden den Anmeldebogen an den Veranstalter.
Teilnahmebedingungen:
Für die Teilnahme an den Workshops ist eine Gebühr
von 15,- € zu entrichten (inkl. kalter/warmer Getränke).
Anmeldung bis zum 7. November 2014 möglich.
Mit der Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen anerkannt. Der Vortrag am Abend ist kostenfrei.
Veranstaltungsort:
Sparkassenforum Warendorf
Freckenhorster Straße 69, 48231 Warendorf
Der Tagungsort ist barrierefrei zu erreichen.
Weitere Bedingungen zur Barrierefreiheit
geben Sie bitte bei der Anmeldung an.
Veranstalter:
Netzwerk Inklusion im Kreis Warendorf
Warendorfer Straße 81, 59227 Ahlen
Telefon: 02382 7042808
AnsprechpartnerIn:
Sylvia Klett, klett@inklusion-waf.de
Prof. Dr. Maria Kron
ist Diplom Psychologin, Heilpädagogin und Supervisorin
(BDP). Sie arbeitete mehrere Jahre in der wissenschaft­
lichen Begleitung von Modellprojekten zur gemein­
samen Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung
im vor- und außerschulischen Bereich sowie in der Grundschule. Seit 1997 lehrt sie Heil- und Sonderpädagogik an
der Universität Siegen, Sie betreibt aktuelle Forschungen
national und international im Feld des Elementarbereichs
und der Grundschule, Schwerpunkt Inklusion.
FACHTAG INKLUSION
Der Fachtag ist eine Veranstaltung des
Netzwerkes Inklusion im Kreis Warendorf.
Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von derzeit 20
Institutionen, die sich für die Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte der Menschen mit Behinderung hier im
Kreis Warendorf einsetzen. Das Netzwerk wird gefördert
von Aktion Mensch und dem Deutschen Kinderschutzbund, KV Warendorf e.V.
Sparkassenforum
Warendorf
mit Prof. Dr. Maria Kron
Universität Siegen
24. November 2014
15.00 – 17.30 Uhr Workshops
19.00 – 21.00 Uhr Fachvortrag
Der pädagogische Umgang
mit Heterogenität
FACHTAG INKLUSION
Programm
FACHTAG INKLUSION
Themen der Workshops
Mit der Bildung und Erziehung in frühester
Kindheit werden uns Grundlagen vermittelt,
die uns lebenslang eine entscheidende Basis
und Orientierung sein werden. Es ist daher eine
nachhaltig wirkende Situation, wenn Jungen
und Mädchen gemeinsam mit anderen und
ohne Aussonderung gemeinsam aufwachsen
können.
Workshops
14.30 Uhr Stehcafé
15.00 Uhr Begrüßung
Henrich Berkhoff, Vorsitzender
DKSB KV Warendorf e.V.
15.15 Uhr Gemeinsam aufwachsen –
Heterogenität als ein Element
der pädagogischen Arbeit
Prof. Dr. Maria Kron, Universität Siegen
15.40 Uhr Workshops
Pause
16.45 Uhr Plenum
17.30 Uhr Ende
Workshop 1
Umgang mit Heterogenität
im Bereich Kindertageseinrichtungen
Prof. Dr. Maria Kron, Universität Siegen
Britta Sobkowiak, Familienzentrum Beelen
Allen Kindern unserer Gesellschaft war das
lange verwehrt – Kinder mit Behinderung und
Kinder ohne Behinderung konnten nicht miteinander vertraut werden, weil sie getrennte
Einrichtungen besuchen mussten.
Anspruch inklusiver Bildung ist es, von Beginn
an kein Kind auszusondern, sondern in der
Kindertageseinrichtung, in der Schule oder in
der Freizeit, alle Kinder des Einzugsgebietes
aufzunehmen und anzusprechen.
Der Fachtag lädt ein, sich praxisnah mit der
Umsetzung von Inklusion in verschiedenen
Lebensbereichen zu befassen. Er soll neue
Impulse geben zum Umgang mit Heterogenität
und zur Initiierung gemeinsamer Lernprozesse.
Fachvortrag
18.30 Uhr Stehcafé
19.00 Uhr Begrüßung
Henrich Berkhoff, Vorsitzender
DKSB KV Warendorf e.V.
19.15 Uhr Gemeinsam aufwachsen –
wie inklusive Erziehung und Bildung
in früher Kindheit nachhaltig prägt
Prof. Dr. Maria Kron, Universität Siegen
20.00 Uhr Pause
20.20 Uhr D iskussion mit dem Publikum
21.00 Uhr Ende
Workshop 2
Umgang mit Heterogenität
im Bereich Schule
Elke Walter, Augustin-Wibbelt-Schule, Ahlen-Vorhelm
Thomas Feldmann, Vinzenz-von-Paul-Schule, Beckum
Workshop 3
Umgang mit Heterogenität
im Bereich Freizeit
Dieter van Stephaudt, Familienbildungsstätte Ahlen
Sibylle Kordes, Jugendzentrum Ost, Ahlen
Für den Workshop erhalten Sie eine
Teilnahmebescheinigung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
109 KB
Tags
1/--Seiten
melden