close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Handbuch zur Anwendung der Software FsPassengers Was ist

EinbettenHerunterladen
Handbuch zur Anwendung der Software FsPassengers
Um deinen Flug an das Flight Operation Center (FOC) übermitteln zu können, stehen dir
verschiedene Zusatzprogramme zur Verfügung. Alle diese Programme haben etwas gemeinsam;
Sie speichern sich die wichtigsten Daten deines Fluges ab, so dass du diesen am Ende mit wenigen
Mausklicks an die Nord-Sur Alliance übermittelt kannst.
Eines dieser Zusatzprogramme ist das kostenpflichtige Add-on FsPassengers.
Was ist FSPassengers?
FsPassengers ist ein Add-on, welches sich zum Ziel gesetzt hat mehr Realität in den Flugsimulator
zu bringen. Speziell wenn man ab und an auch gerne einmal Offline unterwegs oder beim Onlineflug
gerade mal kein Controller anwesend ist, fühlt man sich mit diesem Programm nicht mehr ganz
alleine im Cockpit.
FsPassengers kann dabei von der einfachen Stimmenunterstützung durch Copilot und Cabinencrew und einem In-flight Passenger Service bis hin zu einer vollständigen Wirtschaftssimulation
einer eigenen Fluggesellschaft eingesetzt werden. Ebenso können auf Wunsch bewusste oder
zufällige „Fehler“, wie System- oder Triebwerksausfälle, regelmässig verursacht und dessen
Bewältigung im Flugsimulator geübt werden.
Für eine ausführliche Beschreibung des Programmes empfehle ich den Bericht von Ingo Voigt auf
simFlight.de: http://www.simflight.de/2009/02/23/review-fs-passengers-x/ oder du schaust dir das
Ganze direkt unter http://www.fspassengers.com/ an, wo du neben einer Vollversion für den FS9
oder FSX auch eine Demoversion herunterladen kannst.
Die Konfiguration von FsPassengers
Damit das Programm weiss, wohin und für wen es einen durchgeführten Flug übermitteln muss,
wird eine Config-Datei benötigt. Diese kann im Piloten Center heruntergeladen werden:
FsPassengers läuft direkt im Flugsimulator, weshalb die Programmordner unter dem Hauptverzeichnis des FS2004 oder FSX-Flugsimulators zu finden sind:
FS2004: …/Microsoft Games/Flight Simulator 9/ FsPassengers
FSX : …/Microsoft Games/Microsoft Flight Simulator X/ FsPassengers
Innerhalb des Ordners FsPassengers befindet sich der Unterordner config_va, in welchen du die
Config-Datei aus unserem FOC hineinkopierst. Danach steht dir die Nord-Sur Alliance als
Empfänger deiner Flugmeldung via FsPassengers zur Verfügung:
Tipp: FsPassengers kann für mehrere, virtuelle Fluggesellschaften eingesetzt werden. Dazu
benötigt jede Fluggesellschaft ihre eigene Config-Datei. Die Reihenfolge in der die Fluggesellschaften im FsPassengers angezeigt werden, entspricht der alphabetischen Reihenfolge der
Config-Datei im Unterordner config_va. Möchte man diese Reihenfolge ändern, müssen die
einzelnen Config-Dateien umbenannt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Endung .cfg
bestehen bleibt.
Kurzer Setup-Hinweis
Wenn du FsPassengers das erste Mal verwendest, musst du als erstes eine neue Fluggesellschaft
und einen Piloten aufsetzen. Bitte verwende die FsPassengers Dokumentation, welche du direkt im
Flugsimulator aufrufen kannst – FsPassengers – Dokumentation und Hilfe – FsPassengers
Dokumentation – um den für dich passenden Setup einzustellen. Du wirst sehen, dass das
Programm sehr individuell eingestellt werden kann.
Sofern es dir bei diesem Programm jedoch hauptsächlich um die korrekte Flugmeldung an das
Flight Operation Center geht, verwendest du mit Vorteil folgende Einstellungen:
Company settings:
-
No economic management (no need to buy aircraft)
Career mode OFF (pilots can fly any aircraft)
Dadurch steht dir von Beginn weg jeder Flug und jeder Flugzeugtyp der Nord-Sur Alliance zur
Verfügung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit den IATA-Code deiner Airline vorzugeben. Wenn
du beispielsweise hauptsächlich für die Alps Airways unterwegs sein möchtest, kannst du deiner
Airline den IATA-Code 3A geben, im Falle der Baleaero BO und für die German Airlink 4L.
Wichtiger Hinweis: Dies bedeutet nicht, dass die korrekte Flugnummer übermittelt wird, sondern
bezieht sich lediglich auf den korrekten IATA-Code. Mit Vorteil gewöhnt man sich im FsPassenger
daran, immer von Beginn weg die vorgeschlagene Flugnummer (Set flight ID) komplett durch die
korrekte Flugnummer (IATA-Code + Flugnummer) zu ersetzen.
Die Durchführung eines Fluges mit FsPassengers
Nachdem du deinen Flug ausgewählt und sich dein Flugzeug mit angezogener Parkbremse an der
Ausgangsposition befindet, kannst du über die Kopfleiste in deinem Flugsimulator das Programm
FsPassengers starten. Danach kann das Flugzeug beladen werden:
Neben der Anzahl Passagiere, kann auch die Fracht und die Betankung eingestellt werden. Über
die Anzeige Aircraft CG kann überprüft werden, ob das Flugzeug gut ausbalanciert beladen wurde.
Anschliessend folgt die Eingabe der gebuchten Flugnummer:
Unter der Auswahl „flight & aircraft setting“, den Button „Set flight ID“ auswählen und in das Feld
„New flight ID:“ die gebuchte Flugnummer eintragen. Wer möchte, kann über FsPassengers auch
die Einhaltung der geplanten Flugzeit im Auge behalten.
Dazu wechseln wir in die Auswahl „Set destination“ und tragen den Zielort, sowie die Flugzeit ein.
Nun ist das Setup soweit abgeschlossen, dass wir den Flug auch im FsPassengers starten können.
Über den Button „OK – Real time load“ kann eingegeben werden, wie lange die Einstiegszeit dauern
soll und ob die Stewardess anschliessend die Kabinentür selbstständig schliessen soll:
Hinweis: Damit das Boarding beginnen kann, musst du vorgängig die vordere Kabinentür öffnen.
Das anschliessende Schliessen durch die Stewardess betrifft ebenfalls nur die vordere Kabinentür.
Hast du zusätzlich auch die hintere Kabinentür und/oder die Frachtluke geöffnet, musst du diese
selber wieder schliessen!
In einem Zusatzfenster zeigt dir FsPassengers an, zu wieviel Prozent die Maschine schon beladen
ist und wie lange das Beladen noch dauert. Sobald sich alle Passagiere an Bord befinden, kannst
du deinen Flug wie gewohnt weiterführen.
FsPassengers führt ein internes Bewertungssystem, in welchem unter anderem auch die
Zufriedenheit der Passagiere beurteilt wird. Zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit stehen dir
im Bordservice mehrere Auswahlen zur Verfügung:
So ist es durchaus von Vorteil, wenn man den Passagieren vor dem Start und nach der Landung
etwas Musik vorspielt und ab einer bestimmten Flugdauer, werden deine Passagiere hungrig und
durstig. Ein Getränkeservice ist daher nie falsch und sofern es die verbleibende Flugzeit zulässt
kann zusätzlich noch ein Snack oder eine warme Mahlzeit serviert werden.
Die Übermittlung deines Fluges an das FOC
Nachdem du am Zielflughafen deinen Standort erreicht, die Parkbremse gesetzt und die Treibwerke
abgestellt hast, kann FsPassengers grundsätzlich beendet werden. Öffnest du die vordere Kabinentür, beginnt FsPassengers mit dem Entladen der Maschine.
Um den Flug im FsPassengers zu beenden und an unser FOC übermitteln zu können, verwendest
du den Pfad „Auswahl FsPassengers – FsPassengers Flug – Flug beenden-Flugzeug entladen“.
Darauf öffnet sich ein Fenster mit der Flugzusammenfassung:
Am Ende des Flugreportes wird dir eine Flugkritik angezeigt:
Für die Bewertung werden mehrere Punkte berücksichtigt. Einerseits die Kundenzufriedenheit,
sowie die durchgeführte Landung. Im Falle dass der Zielort und die Flugdauer eingetragen wurden,
wird auch überprüft ob du auf dem richtigen Flughafen und nach der richtigen Zeit gelandet bist. Auf
Flügen unter zwei Stunden gibt es für eine Differenz von maximal 3 Minuten (plus oder minus) 100
Bonuspunkte. Die Zeitmessung erfolgt wie bei den offiziellen Flugplan vom lösen der Parkbremse
am Abflugsort, bis zum setzen der Parkbremse am Zielort.
Über den Button „Record this flight“ wird der Flug im FsPassengers abgespeichert. Um den Flug an
unser Flight Operation Center zu übermitteln musst du folgenden Pfad verwenden – „FsPassengers
– Virtuelle Fluggesellschaften – Nord-Sur Alliance – Flugdaten an virtuelle Fluggesellschaft senden“.
Hinweis: Grundsätzlich kann FsPassengers auch ohne eine aktive Internetverbindung eingesetzt
werden. Aus diesem Grund werden mit FsPassengers durchgeführte Flüge auch nicht ins live map
übertragen.
Solange du die Flüge nicht übermittelst, speichert sich das Programm die Flüge als „noch nicht
exportiert“ ab. Solltest du FsPassengers für mehrere Airlines benutzen, ist es empfehlenswert die
Flüge umgehend zu melden. Zwar speichert sich das Programm alle Flüge, doch kann es nicht
unterscheiden, welche Flüge an welche Fluggesellschaft übermitteln werden müssen. Sobald du
deine Flüge an eine Airline übermittelst, werden generell alle noch nicht übermittelten Flüge an
diese Airline übermittelt.
Wichtig: Beendest du den Flug im Flugsimulator ohne FSPassengers zuvor beendet und
gespeichert zu haben, ist dein Flug „verloren“ und kann nicht mehr rapportiert werden.
Always happy landings!
Michael Ballottin
CEO Nord-Sur Alliance
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
4 588 KB
Tags
1/--Seiten
melden