close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Niveau Kyusho Jitsu - Kyusho

EinbettenHerunterladen
die besten mittelständler und experten
kommen hier für erfolg
zusammen in asien
D E R D E U T S C H E M I T T E L S TA N D
D E R S TA N D O R T S I N G A P U R
PROGRAMM
3. SINGAPUR-KONFERENZ FÜR DEN DEUTSCHEN MITTELSTAND
Am 16. Oktober 2014 in der Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart
Medienpartner
VORWORT MIRIAM MECKEL
Die
Moderation:
Prof. Dr. Miriam
MECKEL
Chefredakteurin,
WirtschaftsWoche
Größe der Kleinheit
„Small is beautiful“ – der Satz bekommt angesichts
der wirtschaftlichen Entwicklung in der Welt eine
neue Aktualität. Singapur ist ein Beispiel für den
Erfolg von Klein- oder Stadtstaaten, die zum Wirtschaftshub einer ganzen Weltregion werden. Nutzen Sie die Singapur-Konferenz 2014, um sich
über unternehmerische Perspektiven, Investitionsmöglichkeiten und Kooperationen zu informieren.
Suchen Sie das Gespräch mit Unternehmen aus
Singapur oder solchen, die dort bereits aktiv sind.
Auf Unternehmen aus Deutschland, besonders auf
den Mittelstand, übt Singapur zu Recht eine hohe
Anziehungskraft aus: Niederschwellige Regulierung, unternehmerisches Denken und ein flexibler
Arbeitsmarkt machen Singapur zum attraktiven Tor
in die Wirtschaftsregion Asien. Welchen Erfolg der
Stadtstaat mit dieser Positionierung hat, zeigt nicht
zuletzt der aktuelle „Ease of Doing Business“-Index
der Weltbank, der Singapur in einem Ranking von
189 Staaten auch 2014 wieder auf Platz 1 setzt.
Wenn Erfahrung geteilt wird, gewinnen alle dazu.
VORWORT KIAN TEIK BEH
Neue Chancen in Asien:
Welche Vorteile die Wachstumsregion
ASEAN dem Mittelstand bietet
Asien ist weltweit die dynamischste Wachstumsregion und dieser Trend wird sich auch künftig
fortsetzen. Viele deutsche Mittelständler haben diesen Wachstumstrend erkannt und für sich genutzt,
indem sie ihre Investitionen in Asien fokussieren. Um
diese Geschäftsaussichten gewinnbringend zu nutzen, ist ein verlässlicher, sicherer und gut angebundener Standort entscheidend. Diese Suche nach
einem Standort, der für Mittelständler fast wie eine
bessere Hälfte in Asien ist, war ausschlaggebend
dafür, die Singapur-Konferenz ins Leben zu rufen.
Aus Gesprächen mit zahlreichen Führungskräften
aus dem Mittelstand haben wir verschiedene Interessensbereiche mitgenommen: das Wirtschaftszentrum ASEAN, Forschung & Entwicklung, Produktmanagement, Employer Branding und das Duale
Studium. Diese Themen stehen daher auch im Zentrum der diesjährigen Konferenz. Um diese hochinteressanten Themen lebendig und greifbar zu machen,
bieten wir Ihnen echte Erfolgsgeschichten, Podiumsdiskussionen und Gelegenheiten zum Netzwerken. Ein
Diskussionsschwerpunkt liegt beispielsweise auf der
physischen Infrastruktur in Asien. Darüber hinaus wird
es einen Vortrag über asiatische Familienunternehmen
geben, die – ähnlich wie der deutsche Mittelstand –
langfristige Werte vertreten.
Wir hoffen auf einen fruchtbaren Austausch zwischen
Vertretern des Mittelstands, durch den sich Führungs­
spitzen neuer und bestehender Investoren aus Deutschland über aktuelle Chancen in Asien auf dem Laufenden
halten können und Einblicke bekommen, welche Rolle
Singapur dabei spielt.
Ich freue mich, Sie auf unserer Konferenz zu begrüßen.
Eröffnungsredner:
Kian Teik BEH
Internationaler Direktor
Europa,
Singapore Economic
Development Board (EDB)
ERFOLGSREZEPTE FÜR ASIEN
Der Standort Singapur bietet deutschen Unternehmen optimale Voraussetzungen für die Expansion
nach Asien. Zentral gelegen im Zukunftsmarkt ASEAN und zwischen Märkten wie Indien und China
finden Mittelständler hier die ideale Infrastruktur in allen relevanten Bereichen: Von effizienter Logistik
über erstklassige F&E-Bedingungen und hochwertige Produktionsmöglichkeiten bis hin zu qualifizierten Fachkräften eröffnen sich hier alle Möglichkeiten für Erfolg in Asien.
Viele angesehene Unternehmen wie BASF, die Bauer Gruppe oder Rohde & Schwarz haben hier
bereits erfolgreich Fuß gefasst und wissen um die einzigartigen Vorteile des Standorts. Bereits zum
dritten Mal treffen sich Geschäftsführer und Top-Manager des Mittelstands zur Singapur-Konferenz,
um ihre „Erfolgsrezepte“ vorzustellen und auch mit Ihnen zu teilen.
Der beste
Standort für den
Zukunftsmarkt
Der diesjährige Themenfokus liegt auf sicherer Forschung und Entwicklung, der Suche nach qualifizierten Fachkräften, hochwertiger Herstellung und High-Tech-Produktion in Singapur sowie den Vorteilen einer umfassenden
Infrastruktur. Renommierte Experten teilen mit Ihnen ihre Erfahrungen auf den Märkten Asiens und informieren über
die Vorteile Singapurs samt aktuellen Entwicklungen im Zukunftsmarkt ASEAN für eine erfolgreiche Expansion.
Lassen Sie sich von der Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Prof. Dr. Miriam Meckel, durch einen spannenden
Tag rund um das Motto „Erfolgsrezepte für Asien: bewährte Strategien, hervorragende Chancen“ führen und verfolgen Sie informative Vorträge von Rednern wie Dr. Jürgen Hambrecht, dem Aufsichtsratsvorsitzenden von BASF,
oder Klaus Schwarz, dem Geschäftsführer der Bauer Far East Group. Lernen auch Sie, wie Sie die Zukunftschancen ganz Asiens am besten für Ihr Unternehmen nutzen können und was der Standort Singapur Ihnen persönlich
zu bieten hat und knüpfen Sie wichtige Kontakte zu Fachleuten für ganz Asien.
VERANSTALTUNGSORT
ric
h
st
r.
Stuttgart Hbf.
ied
ße
Fr
ra
gst
U
Sc
Hauptbahnhof
uer
-St
raß
e
hlo
U Schlossplatz
ss
pla
P
tzt
ena
Sc
Ad
tra
-S
ss
eu
e
un
ne
l
eo
do
r-H
U
raß
U
ße
e
ßstraß
Schlo
Staatsgalerie
rst
ad-
Friedrichsbau
hille
Ko
nr
er
gsb
Krie
Th
Viele Wege, ein Ziel:
Sie erreichen das Gebäude der
BW-Bank einfach und bequem –
ob mit dem eigenen Fahrzeug,
für das zahlreiche Parkplätze im
BW-Bank Parkhaus zur Verfügung
stehen, vom Flughafen mit der S2
U
Berliner Platz
oder S3 (Haltestelle: Stadtmitte)
oder von der Innenstadt aus mit
der U5, U6, U7 und U15 (Haltestelle: Schlossplatz).
U Charlottenplatz
Ch
arl
ot
ten
str
.
PROGRAMM
09:00 – 09:15
Prof. Dr. Miriam MECKEL
Chefredakteurin,
WirtschaftsWoche
09:15 – 09:45
Kian Teik BEH
Internationaler Direktor Europa,
Singapore Economic
Development Board
Ingo MANDT
Mitglied des Vorstands und
Chief Financial Officer, Landesbank Baden-Württemberg
Dr. Jürgen HAMBRECHT
Aufsichtsrats­vorsitzender,
BASF SE
Keynote
Begrüßung durch Eröffnungsrede Begrüßung
Asien: bewährte Strategien,
die Moderatorin
des Gastgebers durch die LBBW hervorragende Chancen
BEGRÜSSUNG UND KEYNOTE
PROGRAMM
09:45 – 10:05
Joachim IHRCKE
Präsident Emeritus
der Europäischen Handelskammer Singapur
ASEAN 2015:
Der neue
Schwerpunktmarkt
• Chinas neue Strategie: von der Exportorientierung zum
Binnenmarktwachstum
• Verschiebung der wirtschaftlichen Prioritäten im asiatischen Raum
• Strategische Chancen der ASEAN-Gemeinschaft im Licht
dieser Entwicklungen
• Neue Möglichkeiten für deutsche Unternehmer, insbesondere den deutschen Mittelstand, im natürlichen Zentrum
ASEANs: Singapur
ASEAN IM FOKUS
10:05 – 11:00
11:00 – 11:20
Speed-Networking
mit Kaffeepause im 1. Obergeschoss
Dr. Parag KHANNA
Director, Hybrid Reality Pte. Ltd.
Speed-Networking
• Im Minutentakt interessante Kontakte knüpfen
• Mit Gleichgesinnten Erfahrungen austauschen
• Netzwerk ausbauen
• Potenzielle Geschäfts­partner kennenlernen
ASEAN aus geopolitischer
Perspektive: ein starkes Netzwerk
• Die ökonomische und politische Integration des Verbandes südostasiatischer Nationen
beschleunigt sich inmitten geopolitischer Spannungen im Fernen Osten
• ASEAN ist ein Netzwerk konkurrenzfähiger, regionaler Mitstreiter, die immer stärker miteinander und außerhalb der Region verbunden sind
• Die wachsende Integration der Beschaffungsketten in Asien ist Voraussetzung für die
Ausweitung und Ausnutzung von Wachstumspotenzialen
• Für eine langfristige Strategie in der Region bleiben Konfliktszenarien und Risikominderung
relevante Aspekte
ASEAN IM FOKUS
PROGRAMM
11:20 – 11:45
Prof. Bernd VENOHR, Mittelstandsexperte, Geschäftsführer, BMV Management- und Beteiligungs-GmbH
Prof. Annie KOH, Vizepräsidentin Geschäftsentwicklung und auswärtige Beziehungen,
Singapore Management University (SMU)
Familienunternehmen aus Süd­­
ostasien – die „bessere Hälfte“
für die deutschen Mittelstands-­
Champions?!
• Internationalisierungsstrategien deutscher Mittelständler
• Südostasiens Unternehmerfamilien: starke und langfristige Partner
• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Unternehmerfamilien in Südostasien und in
Deutschland
• Zusammenarbeit zwischen Familienunternehmen in Südostasien zur Markterschließung
anhand konkreter Fallbeispiele
Die Präsentation wird in englischer Sprache gehalten.
ASEAN IM FOKUS
11:45 – 12:05
12:05 – 12:25
Hanna BÖHME
Geschäftsführerin,
German Centre Singapore
Aylwin TAN
Chief Customers Solutions Officer,
Ascendas
So werden
deutsche
Firmen in
Asien
unterstützt
• Das Angebot an Unterstützung ist vielfältig, aber wie
findet man zuverlässige Partner?
• D ie Rolle des Firmensitzes in der Ausrichtung in Asien
Innovationen für
Geschäftsräume in Asien
• Ascendas ist einer der führenden Anbieter für Geschäftsraum-Lösungen in Asien, u. a. für
Gewerbegebiete, F&E- und IT-Zentren, Logistik-Schaltstellen, Warenhäuser und Büroflächen in 25 Städten Asiens
• Mit passgenauen Lösungen für Gewerbeimmobilien können sich Unternehmen ganz auf
ihre Geschäfte in Asien konzentrieren
• Präsentation konkreter Fallbeispiele zur Ansiedlung am richtigen Standort in Asien
Die Präsentation wird in englischer Sprache gehalten.
PHYSISCHE INFRASTRUKTUR IN ASIEN
PROGRAMM
12:25 – 12:45
12:45 – 13:45
Klaus SCHWARZ
Geschäftsführer,
Bauer Far East Group
Mittagessen
im 2. Obergeschoss
Praxisbeispiel Bauer
Nachhaltiger
Erfolg in Asien
• Die Bauer Gruppe in Asien
• Bauer in Action: Produkt- und Firmenphilosophie
• Nachhaltige Präsenz in Asien sichern durch Personalauswahl und Standortwahl
• Learnings der Bauer Gruppe für die Zukunft
• Verständnis für den asiatischen Markt
PHYSISCHE INFRASTRUKTUR IN ASIEN
13:50 – 14:10
14:10 – 14:30
Stefan HERR
Senior Partner,
Simon-Kucher & Partners
Dr. Boon Huat LIM
Geschäftsführer,
Rohde & Schwarz Asia Pte Ltd
Eine zweite
Produktlinie
in Asien
• Herausforderungen deutscher Technologieunternehmen in aufstrebenden Märkten wie China, Indien und
Osteuropa
• Weltmarktführer im Premium-Segment?
• D ie Zwei-Produktlinien-Strategie als Schlüssel zu
globalem Erfolg
Praxisbeispiel
Rohde & Schwarz
Aufbau unseres
zweiten Standbeins in Asien
• Der „evolutionäre“ Ansatz mittelständischer Unternehmen für Internationalisierungsstrategien in Asien
• Der Wandel von Rohde & Schwarz von Agenturvertretungen zu direkter Präsenz in Asien seit 1997
• D ie Stärke Singapurs als globale Drehscheibe nutzen:
Ansiedlung von F&E, Systems Engineering, Fertigung
sowie Unternehmens- und Support-Funktionen für die
globale Expansion
• Einblicke, Lessons learned und strategische Umsetzung
der Expansion von Rohde & Schwarz nach Asien
F&E UND PRODUKTLOKALISIERUNG
PROGRAMM
14:30 – 14:50
Davorin JAKSIC
R&D Manager, SICK AG
Davorin Jaksic
Regionale
Product Center
für die
Bedürfnisse
Asiens
• Praxisbeispiel Regional Product Center (RCP) in Singapur
• Erfolgreiche Aufbauarbeit und die Potenziale regionaler
Kompetenzen
• Chancen und Herausforderungen für den Mittelstand an der
Schnittstelle zu regionalen Partnern im globalen Umfeld
F&E UND PRODUKTLOKALISIERUNG
14:50 – 15:30
Moderation: Prof. Dr. Miriam MECKEL, Chefredakteurin, WirtschaftsWoche
Stefan HERR, Senior Partner, Simon-Kucher & Partners
Dr. Boon Huat LIM, Geschäftsführer, Rohde & Schwarz Asia Pte Ltd
Davorin JAKSIC, SICK AG
Podiumsdiskussion:
Forschung und
Entwicklung
• Ticken Konsumenten in Asien anders als in Europa oder
den USA?
• Wie können Forschung und Entwicklung in Asien so
angesiedelt und umgesetzt werden, dass auch deutschen
Standards Genüge getan wird?
• Welche Potenziale bergen eigene F&E-Abteilungen in Asien
für die deutsche Zentrale?
F&E UND PRODUKTLOKALISIERUNG
PROGRAMM
15:30 – 15:45
15:45 – 16:05
16:05 – 16:25
Kaffeepause
im 1. und 2. Obergeschoss
Prof. Dr. Andreas FÖHRENBACH
Dekan der Fakultät Technik, Prorektor an der Dualen Hochschule
Baden-Württemberg Mannheim
Werner GUTHIER
Geschäftsführer/CFO Betriebswirtschaft und Personal,
Pepperl+Fuchs GmbH
Duales Studium
International zur
Fachkräftesicherung Overseas
• Modelle für einen personellen Brückenschlag zwischen
deutschen Unternehmen und Standorten in Singapur
• Wie kann das Duale Studium mit der DHBW die
Fachkräftesicherung international tätiger Unternehmen
unterstützen?
• A kquise von Personal in Singapur – Ausbildung im
Dualen Studium nach deutschem Standard
• Wie kann die Mitarbeiterbindung auch in asiatischen
Standorten verstärkt werden?
HR UND EMPLOYER BRANDING
Praxisbeispiel
Pepperl+Fuchs
HR-Strategie
für Asien
• HR-Strategie mittelständischer Unternehmen in der
Asien-Pazifik-Region – Entwicklung und Umsetzung im
Pepperl+Fuchs Headquarter in Singapur
• Wie werden die einzelnen HR-Funktionen zentral (global)
bzw. dezentral (lokal) bestmöglich ausgestaltet?
• Pepperl+Fuchs in Singapur: Aufstellung der HR-Strategie für Südostasien
PROGRAMM
16:25 – 17:05
Moderation: Prof. Dr. Miriam MECKEL, Chefredakteurin, WirtschaftsWoche
Werner GUTHIER, Geschäftsführer/CFO, Betriebswirtschaft und Personal, Pepperl+Fuchs GmbH
Hans KNAPEK, Executive Vice President Human Resources, Mitglied der Geschäftsleitung, Rohde & Schwarz
Prof. Dr. Andreas FÖHRENBACH, Dekan der Fakultät Technik, Prorektor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg
Dr. Tim PHILIPPI, Geschäftsführer, Deutsch-Singapurische Industrie- und Handelskammer
Podiumsdiskussion:
Employer
Branding und
berufliche
Ausbildung im
Ausland
• Berufliche Ausbildung und Employer Branding – wie
geht beides Hand in Hand?
• Wie lassen sich erfolgreiche Konzepte aus der Heimat
im Ausland verwirklichen?
• Was sind erprobte Konzepte für die berufliche Ausund Weiterbildung im Ausland und wo schlummern
noch Potenziale für deutsche Arbeitgeber?
HR UND EMPLOYER BRANDING
PROGRAMM
17:05 – 17:25
ab 17:30
Alan YEO
Regionaldirektor Europa
Singapore Economic Development Board
Tim RAUE
deutscher Sternekoch
Singapur –
zukunftsweisend für
ein globalisiertes Asien
•W
arum sich bereits mehr als 1.400 deutsche Unternehmen für den
Standort Singapur entschieden haben: Ihre bessere Hälfte in Asien.
•W
ie sieht die Zukunft der Fertigung in Singapur aus? Welche
strategischen Ziele verfolgt der Stadtstaat?
•W
ovon profitieren deutsche Mittelständler jetzt und in Zukunft?
Worauf Sie sich in Singapur verlassen können.
VERABSCHIEDUNG UND GET-TOGETHER
Get-together
Sein Restaurant zählt zu den besten 100 weltweit, er ist Träger zweier
Michelin-Sterne und von Gault Millau und Feinschmecker bereits mehrfach
gekürter Koch des Jahres – doch sind es nicht nur die Auszeichnungen, die
Tim Raue zu einem Koch mit Weltklasse machen. Schon seit mehr als zehn
Jahren führen ihn viele seiner kulinarischen Reisen nach Asien, insbesondere
nach Singapur. Dort begann seine Leidenschaft für thailändische Aromen,
japanische Produktverliebtheit und die chinesische Küchenphilosophie, die
auch heute noch die Grundlage für seine mit zwei Michelin-Sternen und 19
Gault Millau Punkten ausgezeichnete Küche im Restaurant „Tim Raue“ bilden.
Freuen Sie sich auf Ihr persönlich von Sternekoch Tim Raue zubereitetes
deutsch-singapurisches Geschmackserlebnis der ganz besonderen Art: Chili
Crab von Ostseelachs.
GASTGEBER
Seit 1996 bietet die Landesbank Baden-Württemberg in Singapur ein vielfältiges Angebot an Finanzdienstleistungen.
Wo auch immer auf der Welt Unternehmen etwas bewegen möchten: Sie können auf die Expertise der LBBW zählen.
Passgenaue Beratung vor Ort ermöglicht
das German Desk, ein zweisprachiges
Team, das den Standort und die lokalen
Märkte genau kennt.
Herr Ingo MANDT
Mitglied des Vorstands
und Chief Financial Officer,
Landesbank Baden-Württemberg
MEHR ERFAHREN
Aktuelle Artikel, Fallbeispiele für nachhaltigen Erfolg und Wachstumsstrategien in
Asien und ASEAN sowie noch mehr Informationen rund um die Singapur-Konferenz
und den Stadtstaat im Herzen Südostasiens finden Sie unter:
www.singaporebusiness.de
Die WirtschaftsWoche ist das größte,
aktuelle Wirtschaftsmagazin in Deutschland, das Woche für Woche die wesentlichen Entwicklungen in Unternehmen,
Politik, Technik, Management, auf den
Finanzmärkten und in der Wissenschaft
analysiert. Vor allem Singapurs Relevanz
für den deutschen Mittelstand steht als
Topthema immer wieder im besonderen
Mittelpunkt.
Frau Prof. Dr. Miriam MECKEL
Chefredakteurin, WirtschaftsWoche
Das Singapore Economic Development
Board (EDB) entwickelt Strategien, damit
Singapur auch weiterhin eine der attraktivsten Wirschaftsmetropolen der Welt
bleibt. Es unterstützt Unternehmen bei
ihrer Expansion nach Singapur, um ein
nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu
sichern. Erfahren Sie mehr unter:
www.singaporebusiness.de
Herr Kian Teik BEH
Internationaler Direktor Europa,
Singapore Economic Development Board
IMPRESSUM
Kontakt:
Gastgeber und Herausgeber:
Organisation:
Gina Gratz
Bleichstraße 45
Torstraße 125
Event-Team SWOP
60313 Frankfurt am Main
10119 Berlin
E-Mail: gina.gratz@swop-berlin.de
Deutschland
www.swop-berlin.de
Telefon: 030 531 47 37 39
www.singaporebusiness.de
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Singapore Economic Development Board
SWOP. Medien und Konferenzen GmbH
IHRE PERSÖNLICHEN ANSPRECHPARTNER
Ob Feinmechanik, Medizintechnik oder Alternative Energien – Singapur ist in vielen
Branchen zuverlässiger, international angesehener und innovativer Partner. Freuen
Sie sich auf einen ageregten Erfahrungsaustausch mit unseren Branchenexperten,
die Ihnen rund um Expansion und Wachstum in Asien zur Seite stehen.
Ihr persönlicher Farbcode hilft Ihnen, sich optimal auf der
Konferenz zu orientieren und den jeweiligen Ansprechpartner
für Ihre Branche sofort zu finden.
Desmond LI
Direktor Deutschland und Osteuropa
• Chemie, Pharma und
Biotechnologie
• Konsumgüter
• Dienstleistungssektor
Kelly LAI
Designierte Direktorin Deutschland und Osteuropa
Derek CHENG
Direktor Deutschland und Benelux
• Transporttechnik, Automobilindustrie
• Elektronik
• Informations- und Kommunikations­
technologien, Mediensektor
Kian Teik BEH
Internationaler Direktor Europa
• Geschäftsführer Europa
Alan YEO
Regionaldirektor Europa
• Teamleitung
EDB-BRANCHENEXPERTEN
Dr. An Wee MOO
Designierte Regionaldirektorin Europa
Ping LOKE
Direktor Deutschland und Österreich
• Feinmechanik und
Maschinenbau
• Bauwesen und
Infrastruktur
• Umwelttechnik
Tobias ANG
Direktor Deutschland, Niederlande und Afrika
• Feinmechanik und Maschinenbau
• Logistik und Lieferantenmanagement
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
3 464 KB
Tags
1/--Seiten
melden