close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

01 Starterliste Jahres-Einschreibung.pdf

EinbettenHerunterladen
STANDORT BESTIMMEN – ENTWICKLUNG GESTALTEN – AUSZEICHNUNG GEWINNEN
Great Place to Work® Befragung & Wettbewerb
Deutschlands Beste Arbeitgeber
Jetzt
anmelden!
STANDORTBESTIMMUNG
BENCHMARKING
INNOVATION
ARBEITSPLATZ
KULTUR
ARBEITGEBERATTRAKTIVITÄT
VERTRAUEN
GESTALTEN
Kooperationspartner
t
Mitmachen lohnt sich!
DEUTSCHLANDS
BESTE
ARBEITGEBER
Kooperationspartner
„
t
Great Place to Work® Deutschland
ist nach ISO 9001 zertifiziert.
Jürgen Dolle
Personalleiter
SMA Solar Technology AG
Eduard Klein
Geschäftsführer
W. L. Gore & Associates GmbH
Sandra Gerhardt
Personalmanagerin
Projektron GmbH
«Der Wettbewerb gibt uns die Chance,
unsere Unternehmenskultur durch
die dazugehörige Umfrage zu
evaluieren. Die wichtigsten positiven
Effekte liegen in den Anregungen zur
Verbesserung der Unternehmensführung und der Personalarbeit sowie
im Bereich Personalmarketing.»
«Die Benchmarkstudie ‘Deutschlands
Beste Arbeitgeber’ ist eine gute
Gelegenheit, uns im Vergleich mit
anderen erfolgreichen Unternehmen
zu sehen. Wir wollen uns kontinuierlich
verbessern, deshalb ist die Teilnahme
für uns so wichtig.»
«Neben der Auszeichnung hat uns
vor allem das fundierte Feedback
zur Mitarbeiterbefragung und zum
Kultur-Audit überzeugt. Es trägt dazu
bei, uns als Arbeitgeber kontinuierlich
zu überprüfen und zu verbessern
und das Unternehmen für unsere
Mitarbeiter und Bewerber noch
attraktiver zu gestalten.»
Einladung
Die Gestaltung einer
”
mitarbeiterorientierten
Arbeitsplatzkultur steigert die
Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit
Ihres Unternehmens.
Die Teilnahme an der aktuellen
Great Place to Work® Befragung
bietet Ihnen hierzu wertvolle
Unterstützung. Alle Teilnehmer
profitieren. Machen Sie mit.
Es lohnt sich!“
Inhalt
05
Eigenschaften einer
Great Place to Work® Kultur
07
Nutzen einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur
08Teilnahmeinformationen
09
Alles Wichtige auf einen Blick
11
Die Benchmark-Befragung
Standortbestimmung als
attraktiver Arbeitgeber
13
Arbeitsplatzkultur aktiv gestalten
14
Ihre Teilnahmemöglichkeiten
17Ablauf
18
Der Wettbewerb
«Deutschlands Beste
Arbeitgeber»
Frank Hauser
21
Über Great Place to Work®
22
Termine und Events
Andreas Schubert
Geschäftsführer Great Place to Work® Deutschland
23Kontakt
Im Folgenden finden Sie detaillierte Informationen für
Ihre Teilnahme. Wir sorgen für einen professionellen
Ablauf und beantworten gerne Ihre Fragen.
03
INNOVATION STANDORT
BENCHMARKING
BESTIMMUNG
ARBEITSPLATZ
ARBEITGEBER
KULTUR
ATTRAKTIVITÄT
GESTALTEN
04
VERTRAUEN
Eigenschaften einer
Great Place to Work® Kultur
Ein ‘Great Place to Work’ ist da, wo man denen vertraut, für die
man arbeitet, stolz ist auf das, was man tut und Freude hat an der
Zusammenarbeit mit den anderen.
„Die Führungskräfte zeigen Anerkennung für gute Arbeit.“,
Dies zahlt sich für das erfolgreiche Wachstum des
„Ich bin stolz auf das, was wir hier gemeinsam leisten.“,
Unternehmens und der darin arbeitenden Menschen
„Die Mitarbeiter kommen hier gerne zur Arbeit.“
gleichermaßen aus. Zudem profitieren hiervon auch die
Kunden und die Gesellschaft insgesamt.
Dies sind nur einige Aussagen, an denen man erkennen
kann, dass sich ein Unternehmen in puncto Arbeitsplatz-
Das Great Place to Work® Modell
kultur und Arbeitgeberattraktivität positiv von anderen
abheben kann.
Was ausgezeichnete Arbeitgeber ausmacht, veranschaulicht
das auf umfangreichen empirischen Forschungsarbeiten
basierende Great Place to Work® Modell. Dabei geht es zum
einen um die Ausprägung einzelner „klassischer“ Felder des
Arbeitserlebens – von der Wahrnehmung der Qualität der
Führung und Kommunikation über die erlebte Anerkennung
Glaubwürdigkeit
• Offene Kommunikation
• Kompetente Führung
• Integres Führungsverhalten
hungsqualitäten, die aus Sicht der Mitarbeiter letztlich erst
einen großartigen Arbeitsplatz ausmachen: Glaubwürdigkeit,
E
R
Respekt
• Förderung & Anerkennung
• Zusammenarbeit mit Mitarbeitern
• Fürsorge & Balance
bis hin zur Zusammenarbeit und dem Gemeinschaftsgefühl.
Zum anderen geht es um übergeordnete Werte und Bezie-
V
T
R
A
U
E
Fairness
• Ausgewogene Vergütung
• Neutralität – keine Bevorzugung
• Gerechtigkeit – keine Diskriminierung
N
Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist.
Der Weg dorthin bedarf systematischer Zielsetzung und
Standortbestimmung sowie kontinuierlicher Gestaltung,
Pflege und Weiterentwicklung. Von besonderer Bedeutung
ist, wie gut es dem Management gelingt, eine Kultur
wechselseitigen Vertrauens aufzubauen und die
grundlegenden Werte und Beziehungsqualitäten im
Arbeitsalltag Wirklichkeit werden zu lassen.
Stolz
• Stolz auf persönliche Tätigkeit
• Stolz auf Arbeit des Teams
• Stolz auf Leistungen des Unternehmens
Teamgeist
• Authentizität & Vertrautheit
• Freundliche Arbeitsatmosphäre
• An einem Strang ziehen
05
«Die Benchmark-Befragung hat es uns einerseits
ermöglicht, Transparenz in unsere Arbeitsplatzkultur
zu bekommen. Andererseits konnten wir durch
das Kultur-Audit messbar machen, wie unsere
Aktivitäten und Maßnahmen zur Entwicklung der
Arbeitsplatzkultur bei den Mitarbeitern ankommen.
Das Gütesiegel nutzen wir intern wie auch extern,
vor allem auf unserer Website, auf Stellenanzeigen
und bei öffentlichen Auftritten als Arbeitgeber, da
es eine hohe Relevanz bei unserer Zielgruppe hat
und sehr glaubwürdig ist.»
06
Nutzen einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur
Der Aufbau einer Great Place to Work® Kultur leistet einen substanziellen Beitrag zur Steigerung der Identifikation
und Leistungsbereitschaft der Beschäftigten, erhöht die Chancen auf dem umkämpften Personalmarkt
und sichert das Wachstum und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und der darin arbeitenden Menschen.
Ausgezeichnete Arbeitgeber haben ...
Engagiertere und
loyalere Mitarbeiter
Bessere Chancen auf
dem Personalmarkt
Größeren
wirtschaftlichen Erfolg
Eine 2006 vom Great Place to Work® Institut Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und
Soziales durchgeführte repräsentative Studie zeigt, dass eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur und das
damit verbundene höhere Engagement der Mitarbeiter mehr als 30 Prozent der Unterschiede im wirtschaftlichen
Erfolg von Unternehmen erklären können. Eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur zahlt sich ebenso
aus wie eine hohe Markt- und Kundenorientierung und ist daher integraler Bestandteil zukunftsorientierter
Unternehmensführung. Die Teilnahme an der jährlichen Benchmarkstudie und dem angeschlossenen Wettbewerb
«Deutschlands Beste Arbeitgeber» bietet Ihnen hierzu wertvolle Orientierung und Unterstützung.
Unternehmenskultur schafft Unternehmenserfolg
UNTERNEHMENSKULTUR
Sehr hoher
Zusammenhang
MITARBEITERENGAGEMENT
UNTERNEHMENSERFOLG
Bedeutsamer
Zusammenhang
Mehr als 30% der Unterschiede
im Unternehmenserfolg werden durch
die Unternehmenskultur (v.a. Mitarbeiterorientierung) bestimmt!
07
Benchmark-Befragung und Wettbewerb
Teilnahmeinformationen
Teilnahme an der Benchmark-Befragung
An der bundesweiten Great Place to Work® Befragung zur
Untersuchung der Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität können große, mittlere und kleinere Unternehmen
aller Branchen teilnehmen (Mindestbeschäftigtenzahl:
50 Mitarbeiter). Möglich ist zudem auch eine Teilnahme an
den regionalen und branchenspezifischen Benchmarkuntersuchungen.
Als Untersuchungsinstrumente werden eine anonyme
Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung (online oder
paper-pencil) sowie eine Befragung des Managements zu
Maßnahmen der Personalarbeit (Kultur-Audit) eingesetzt.
Alle Teilnehmer erhalten im Rahmen ihrer Studienteilnahme
eine individuelle Standortbestimmung zur Qualität und
Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur und wertvolle Möglichkeiten
zum Vergleich mit anderen Unternehmen (Benchmarks).
Darüber hinaus können Teilnahmepakete gewählt werden,
die zusätzlich vertiefende Analysebausteine sowie wertvolle
Entwicklungsimpulse und individuelle Unterstützungsleistungen
zur Weiterentwicklung der Arbeitsplatzkultur und Steigerung
der Arbeitgeberattraktivität beinhalten (siehe Seite 15).
Teilnahme am Wettbewerb
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
Auf Grundlage der Ergebnisse der Benchmark-Befragung
wird aus dem gesamten Teilnehmerfeld jährlich die Liste
«Deutschlands Beste Arbeitgeber» ermittelt und veröffentlicht. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist optional und
kostenfrei; zudem hat die Wahl des Teilnahmepakets an der
Benchmarkstudie keinerlei Einfluss auf eine mögliche
Platz-ierung auf der Beste-Liste.
Voraussetzung ist die Durchführung der Great Place to Work®
Mitarbeiterbefragung und des Kultur-Audit. Die Ergebnisse
der beiden Untersuchungsteile werden im Verhältnis 2:1
08
gewichtet. Das Urteil der Mitarbeiter hat also besonderes
Gewicht. Nicht auf der Beste-Liste «Deutschlands Beste
Arbeitgeber» platzierte Unternehmen bleiben anonym.
Unternehmen, die nicht am Wettbewerb «Deutschlands
Beste Arbeitgeber» teilnehmen wollen, können im Rahmen
der Benchmark-Befragung optional auf die Durchführung
des Kultur-Audit verzichten. In diesem Falle ist die Durchführung der Mitarbeiterbefragung ganzjährig möglich, d.h. auch
außerhalb der bei Wettbewerbsteilnahme verpflichtenden
Durchführungszeiten zwischen März und Oktober.
Auszeichnung der Besten
Die Auszeichnung «Deutschlands Beste Arbeitgeber»
erfolgt differenziert nach Größenklassen.
Zudem werden Sonderpreise für herausragende Leistungen in
einzelnen Bereichen der Personalpolitik vergeben
(Personalmanagement, kulturelle Vielfalt, Gesundheitsmanagement, Kompetenzentwicklung etc.).
Als Anerkennung für ihre vorbildhafte Arbeitsplatzqualität
erhalten die prämierten Unternehmen für ihre Kommunikation
ein Qualitätssiegel. Die Liste «Deutschlands Beste
Arbeitgeber» wird in Pressemitteilungen, Artikeln, auf
HR-Messen, im Internet etc. veröffentlicht.
Die ausgezeichneten Unternehmen qualifizieren sich darüber
hinaus für den europäischen Great Place to Work® Gesamtwettbewerb «Europas Beste Arbeitgeber». Multinationale
Unternehmen können sich zudem für den weltweiten Wettbewerb «World‘s Best Multinational Workplaces» qualifizieren.
Nicht auf der Beste-Liste platzierte Unternehmen bleiben
anonym. Sie profitieren wie alle Teilnehmer der BenchmarkBefragung von der differenzierten Standortbestimmung zur
Arbeitsplatzkultur und können sich auf dieser Grundlage
gezielt als attraktiver Arbeitgeber weiterentwickeln.
Ihre Teilnahme
Alles Wichtige auf einen Blick
Arbeitsplatzkultur überprüfen, vergleichen und weiterentwickeln.
Anerkennung als attraktiver Arbeitgeber gewinnen.
Anmeldung
Mitarbeiterbefragung
Maßnahmenanalyse
Benchmarking
Entwicklung
Auszeichnung
•
Teilnehmen können Unternehmen aller Größen ab 50 Mitarbeitern
•
Teilnahme Benchmark-Befragung + Wettbewerb: März-Oktober
•
Ohne Wettbewerbsteilnahme: ganzjährige Anmeldung möglich
•
Fragen zur erlebten Arbeitsplatzkultur: Führung, Vertrauen,
Identifikation etc.
•
Je nach Unternehmensgröße Voll- oder Stichprobenbefragung
•
Kultur-Audit: Fragen zu Maßnahmen und Konzepten der
Personal- und Führungsarbeit
•
Beantwortung durch Personalverantwortliche
•
Standortbestimmung durch Vergleiche mit anderen Unternehmen und Top-Arbeitgebern (nach Branche, Größe etc.)
•
Fundierte Analysen und anschauliche Ergebnisberichte
•
Ermittlung individueller Stärken und Verbesserungsfelder
•
Vielfältige Angebote zur Unterstützung der Weiterentwicklung
als attraktiver Arbeitgeber
•
Ermittlung der Liste «Deutschlands Beste Arbeitgeber»
•
Bei Wettbewerbsteilnahme (optional): Chance auf Auszeichnung
09
Untersuchungsthemen
Vertrauensniveau
Compensation & Benefits
Arbeitsklima
Lebenslanges Lernen
Führung
Wissens- und Kompetenzvermittlung
Information und Kommunikation
Einbindung & Integration
Zielorientierung
Mitarbeiterbeteiligung
Aufrichtigkeit & Verlässlichkeit
Leistungsbereitschaft
Zusammenarbeit & Zusammenhalt
Werteorientierung
Identifikation & Bindung
Förderung von Spaß bei der Arbeit
Authentizität
Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
Flexibilität
Work-Life-Balance
Offenheit
Gesundheitsförderung
Verantwortungsübernahme
Corporate Activity Programme
Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
Kennzahlen der Personalarbeit
Persönliche Förderung & Unterstützung
Demografiemanagement
Chancengleichheit
Nachhaltigkeit
Kulturelle Vielfalt / Diversity
Veränderungsbereitschaft
Wertschätzung
Innovationskraft
MITARBEITER
ENTWICKLUNG
BEFRAGUNG
MAßNAHMENANALYSE
ANALYSEN
BENCHMARKS
REPORTS
IMPULSE
10
Die Benchmark-Befragung
Standortbestimmung
als attraktiver Arbeitgeber
Die Teilnahme an der jährlichen Great Place to Work® Befragung
«Deutschlands Beste Arbeitgeber» ermöglicht Ihnen zu sehen,
wo Sie als Arbeitgeber stehen und bildet die Grundlage für
die effektive Weiterentwicklung Ihrer Arbeitsplatzkultur.
• Befragungsfokus auf Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität
• Kompakte, kostengünstige Überprüfung
der erlebten Arbeitsplatzqualität
• Voll- oder Stichprobenbefragung,
wahlweise online oder paper-pencil
• Bearbeitungszeit Mitarbeiterfragebogen
etwa 15 Minuten
• Differenzierter Ergebnisbericht ab
4 Wochen nach Befragungsende
• Optional: Integration zusätzlicher haus-
eigener Fragen, Differenzierung interner Organisationseinheiten etc.
• Umfassendes Projektmanagement
HINWEISE ZUM AUSFÜLLEN DES FRAGEBOGENS
BITTE MARKIEREN SIE IHRE ANTWORT JEWEILS DURCH EIN KREUZ.
WENN SIE IHRE ANTWORT ÄNDERN SOLLTEN, FÜLLEN SIE BITTE DAS
GANZE VIERECK AUS UND SETZEN DANACH EIN NEUES KREUZ.
BITTE BENUTZEN SIE ZUM AUSFÜLLEN EINEN KUGELSCHREIBER.
2.
Ich bekomme die notwendigen Mittel und die Ausstattung,
um meine Arbeit gut zu erledigen.
3.
Die körperliche Sicherheit am Arbeitsplatz ist gewährleistet.
4.
Jeder hat hier die Möglichkeit, Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen.
5.
Die Mitarbeiter hier sind bereit, zusätzlichen Einsatz zu leisten,
um die Arbeit zu erledigen.
6.
Man kann sich darauf verlassen, dass die Mitarbeiter zusammenarbeiten.
7.
Die Führungskräfte machen ihre Erwartungen klar und deutlich.
8.
Ich kann mich mit jeder vernünftigen Frage an die Führungskräfte wenden und
erhalte eine direkte und offene Antwort.
9.
Mir wird Weiterbildung und Unterstützung für meine berufliche Entwicklung
angeboten.
teils/
teils
trifft überwiegend
zu
• Online-Befragung von HR-Verantwortlichen plus Dokumentationsmaterial
• Bearbeitungsaufwand durchschnittlich
1 Woche
• Berücksichtigt zentrale Handlungsfelder mitarbeiterorientierter Personalarbeit
• In Kombination mit Mitarbeiterbefragung wichtige Evaluationsbasis für
nachfolgende Maßnahmengestaltung
• Unternehmen, die nicht am Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber»
teilnehmen möchten, können optional
auf das Kultur-Audit verzichten
• Einzigartige Möglichkeiten zum Vergleich der Ergebnisse mit Benchmarks
• Vergleich der Ergebnisse der
Mitarbeiterbefragung mit anderen
Unternehmen und Top-Arbeitgebern
(nach Branche, Größe, Region etc.)
• Vergleich der HR-Maßnahmen mit
Standards, Aufzeigen von Best Practices
• Differenzierte
Stärken-Schwächen-Analysen
• Internes Benchmarking
(Organisationsbereiche, Teams etc.)
• Fundierte Basis für die erfolgreiche
Weiterentwicklung der Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität
Benchmarkprofil
trifft fast
völlig zu
INSPIRIEREN
INFORMIEREN
ZUHÖREN
ANERKENNEN
ENTWICKELN
FÜRSORGEN
INTEGRIEREN
FEIERN
BETEILIGEN
exzellent
Wir haben hier eine freundliche Arbeitsatmosphäre.
trifft
überwiegend
nicht zu
• Erfassung und Bewertung aktueller Maßnahmen, Konzepte und Kennzahlen der Personal- und Führungsarbeit
befriedigend
1.
trifft fast
gar nicht
zu
Benchmarking
Unternehmen xy
Durchschnitt Top 10
kritisch
Bitte kreuzen Sie für jede Aussage die Antwort an, die Ihre Meinung über Ihr
Unternehmen als Ganzes bzw. die für Sie relevanten Führungskräfte insgesamt
am besten wiedergibt (Erläuterung siehe Deckblatt). Sollten Sie eine Frage nicht
beantworten können, lassen Sie diese Zeile bitte frei.
Kultur-Audit
10. Die Führungskräfte zeigen Anerkennung für gute Arbeit und besonderen Einsatz.
16. Die Führungskräfte suchen und beantworten ernsthaft Vorschläge
und Ideen der Mitarbeiter.
Glaubwürdigkeit
Respekt
Fairness
Stolz
Freundlichkeit
Vertrautheit
Unternehmen
Team
Tätigkeit
Gerechtigkeit
Neutralität
Ausgewogenheit
Fürsorge
Zusammenarbeit
Die Führungskräfte erkennen an, dass bei der Arbeit auch Fehler
15. passieren
können.
Förderung
Wenn Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens ihre Funktion oder die Abteilung
13. wechseln,
werden sie gut aufgenommen und integriert.
14. Die Führungskräfte sind gut erreichbar und unkompliziert anzusprechen.
Integrität
Kommunikation
12. Meine Arbeit hat eine besondere Bedeutung für mich und ist nicht einfach
nur ein „Job“.
Kompetenz
11. Die Mitarbeiter werden hier für die geleistete Arbeit angemessen bezahlt.
Zusammengehörigkeit
Mitarbeiterbefragung
Teamgeist
17. Ich bin stolz auf das, was wir hier gemeinsam leisten.
18. Ich denke, ich werde angemessen an den Gewinnen des Unternehmens beteiligt.
Führungskräfte halten mich über wichtige Themen und Veränderungen
19. Die
auf dem Laufenden.
20. Die Führungskräfte haben klare Vorstellungen von den Zielen der Organisation
und davon, wie diese erreicht werden können.
Die Führungskräfte vertrauen auf die gute Arbeit der Mitarbeiter, ohne sie
21. ständig zu kontrollieren.
Die Führungskräfte beziehen die Mitarbeiter in Entscheidungen ein, die ihre Arbeit
22. oder das Arbeitsumfeld betreffen.
23. Die Führungskräfte vermeiden die Bevorzugung einzelner Mitarbeiter.
24. Ich bin zufrieden mit der Art und Weise, in der wir einen Beitrag für die
11
«Die Befragung und der Wettbewerb geben uns
die Chance, unsere Unternehmenskultur durch die
dazugehörige Umfrage zu evaluieren.
Die wichtigsten positiven Effekte liegen in den
Anregungen zur Verbesserung der Unternehmensführung und der Personalarbeit sowie im Bereich
Personalmarketing.»
12
Entwicklung
Arbeitsplatzkultur aktiv gestalten
Auf Basis der Standortbestimmung geht es darum,
eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur zu pflegen
und weiterzuentwickeln.
Gleich wo Ihr Unternehmen in puncto Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeber-
Entwicklungsdynamik
attraktivität gerade steht, es lohnt sich, jetzt den nächsten Entwicklungsschritt zu tun. Am besten gelingt dies durch konkrete Maßnahmen,
Verhaltensweisen und Grundhaltungen und in einer Atmosphäre des offenen,
EVALUIEREN
möglichst voraussetzungsfreien Dialogs mit den Beschäftigten.
Für den Folgeprozess nach Mitarbeiterbefragung, Kultur-Audit und
Ergebnisreporting bieten wir allen Teilnehmern der Great Place to Work®
ZIELE
SETZEN
PLANEN
UMSETZEN
Benchmarkuntersuchung zahlreiche unterstützende Leistungen – von der
Ergebnispräsentation über die Analyse besonders relevanter Gestaltungsfelder bis hin zu Best-Practice Workshops, Führungskräfte-Trainings und
STANDORT
BESTIMMEN
VERSTEHEN
EINORDNEN
der Erarbeitung konkreter Entwicklungsmaßnahmen.
Zur Förderung des Austauschs der beteiligten Einrichtungen veranstalten wir zudem regelmäßige Foren und Fachkongresse.
Zentrale Gestaltungsfelder einer Great Place to Work® Kultur
Inspirieren
Anerkennen
Integrieren
Informieren
Entwickeln
Feiern
Zuhören
Fürsorgen
Beteiligen
Ziele
erreichen
Bestleistungen
fördern
Gemeinschaft
bilden
13
Befragung und Wettbewerb
Teilnahmepakete
Zur Analyse und Weiterentwicklung der Arbeitsplatzkultur
und Arbeitgeberattraktivität bietet Ihnen Great Place to Work®
im Rahmen der Benchmark-Befragung und des Wettbewerbs
«Deutschlands Beste Arbeitgeber» vier verschiedene
Teilnahmepakete an.
Teilnahmepaket IV
«Entwicklungsbegleitung»
Teilnahmepaket III
«Entwicklungsimpulse»
Teilnahmepaket II
«Vertiefende Analyse»
Vielfältige Impulse für
die individuelle
Teilnahmepaket I
«Standortbestimmung»
Tiefergehende
Benchmarkuntersuchung
zusätzliche Benchmarking-
zum Status Quo der
Bausteine und Stärken-
Arbeitsplatzkultur aus
Schwächen-Analysen
• Individuelle Evaluation
und Beratung
Kernvorteile
• Intensiver fachlicher
Austausch
Perspektive des
Gesamtunternehmens
Bestandsaufnahme durch
• Detaillierte Analyse
Kernvorteile
• Besonders kostengünstig
• Kompakte Basisanalyse
14
• Grundlage für
differenzierte
Weiterentwicklung
Weiterentwicklung der
Arbeitsplatzkultur
Kernvorteile
Unterstützung und
Begleitung des
Entwicklungsprozesses
als attraktiver Arbeitgeber
Kernvorteile
• Starker Fokus auf
Maßnahmenplanung
und Umsetzung
•Best-Practice-orientierte
Unterstützung und
Entwicklungsberatung
Leistungen und Kosten
Great Place to Work® Befragung und Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber»
Leistungen
1
Great Place to Work®
Mitarbeiterbefragung
zzgl. Fallpreis
2
Great Place to Work®
Kultur-Audit3
Optional; bei Wettbewerbsteilnahme obligatorisch
Feedback-Report
zur Mitarbeiterbefragung
Benchmark-Report
zur Mitarbeiterbefragung
Grafischer Gesamthausbericht
Einzelpreis: 1.600 €
Anlage für differenziertes
Berichtswesen
Einzelpreis Setup: 1.050 €
Pro Einzelbericht:
tabellarisch 150 €; grafisch 300 €
Handlungsfelderanalyse
Einzelpreis: 2.150 €
Kultur-Audit-Report3
Einzelpreis: 1.400 €
Best-Practice-Report3
Einzelpreis: 2.450 €
Ergebnispräsentation4
Ab 1.200 €
Great Place to Work®
Austauschforen
Einzelpreis: 260 €
Great Place to Work®
Training
Einzelpreis: 750 € pro Teilnehmer
Planungs-Workshop und
Reviewtermin
Einzelpreis: je 1.600 €
Teilnahme am Wettbewerb
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
Optional; ohne Zusatzkosten
Teilnahmepaket I
Teilnahmepaket II
Teilnahmepaket III
Teilnahmepaket IV
«Standortbestimmung»
«Vertiefende Analyse»
«Entwicklungsimpulse»
«EntwicklungsBegleitung»
ü
ü
ü
ü
Bis 250 MA: Vollbefragung
Ab 250 MA: Repräsentativbefragung
ü
ü
ü
ü
Managementbefragung
zu Maßnahmen der Personalarbeit
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
ü
Tabellarischer Ergebnisbericht
für Gesamthausergebnisse
Erläuterung
Standard Benchmarks
Standard Benchmarks
Frei wählbare Benchmarks
Frei wählbare Benchmarks
Grafischer Chartbericht:
Vergleich mit Top-Arbeitgebern,
Branchen-/Größenbenchmarks etc.
-
ü
ü
ü
Darstellung der Gesamtergebnisse
mit Benchmarkvergleich für
Gesamthaus
-
ü
ü
ü
Anlage zur Differenzierung von
Berichten für interne Organisationseinheiten (Standorte, Teams etc.)
-
ü
ü
ü
Priorisierung von Handlungsfeldern
für die Weiterentwicklung
ü
ü
ü
ü
ü
-
-
ü
ü
Kostenfreie Teilnahme an eintägigen
Austauschforen
-
-
-
ü
Teilnahme von bis zu 2 Personen
an 1,5 tägigem Führungskräfte-Training
-
-
-
ü
Zwei halbtägige Termine zur
Maßnahmenplanung & Evaluation
ü
ü
ü
ü
Durchführung Mitarbeiterbefragung
und Kultur-Audit obligatorisch
-
-
Bewertung Personalinstrumente
Wirkungsanalysen
Best-Practices der besten Arbeitgeber
Vor-Ort-Präsentation mit Besprechung von Stärken-Schwächen
Basiskosten nach Unternehmensgröße2
50 bis 100 Mitarbeiter
€ 4.500
€ 7.500
€ 11.500
€ 14.500
101 bis 500 Mitarbeiter
€ 5.500
€ 8.500
€ 12.500
€ 15.500
501 bis 1.000 Mitarbeiter
€ 6.500
€ 9.500
€ 13.500
€ 16.500
1.001 bis 5.000 Mitarbeiter
€ 8.500
€ 11.500
€ 15.500
€ 18.500
mehr als 5.000 Mitarbeiter
€ 11.500
€ 14.500
€ 18.500
€ 21.500
Hinweis:
Bei Durchführung der Great Place to Work®
Mitarbeiterbefragung erst im Oktober oder
November wird ein Aufschlag in Höhe
von 10% auf das jeweilige Teilnahmepaket
erhoben.
Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt. sowie zzgl. möglicher Reisekosten/Spesen. Die dargestellten Leistungen können auch individuell zusammengestellt und um weitere Bausteine ergänzt
werden (Stichprobenerhöhung, Zusatzmodul zur Bewertung der direkten Führungskraft, Ergänzung individuelle Zusatzfragen etc.). Weitere Infos hierzu entnehmen Sie bitte den ausführlichen Anmeldeunterlagen
und sprechen Sie mit unseren Kundenberatern. Für Unternehmen der gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung gelten besondere Teilnahmekonditionen, die in den gesonderten Anmeldeunterlagen dargestellt sind.
1)
Die Wahl des Teilnahmepakets der Benchmark-Befragung hat keinerlei Einfluss auf eine mögliche Platzierung im angeschlossenen Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber».
Die Teilnahme am Wettbewerb ist optional und nicht mit Zusatzkosten verbunden.
2)
Bei Online-Durchführung der Mitarbeiterbefragung: zzgl. 2,50 € je befragtem Mitarbeiter; bei Paper-Pencil-Befragung: zzgl. 3,50 €.
3)
Die Ergebnisse der optionalen – bei Wettbewerbsteilnahme jedoch obligatorischen – Durchführung des Kultur-Audit werden den Teilnehmern nur bei vorheriger Buchung eines Kultur-Audit-Reports
bzw. Best-Practice-Reports zur Verfügung gestellt.
4)
Die Kosten für eine Ergebnispräsentation betragen bei Wahl des Paket I „Standortbestimmung“ 2.800 € (inklusive Grafikreport). Bei Wahl des Pakets II „Vertiefende Analyse“ 1.200 €.
15
Stand: November 2014
«Die Teilnahme an der Benchmarkstudie und die
Mitarbeiterbefragung geben uns die Möglichkeit,
Stärken und Schwächen systematisch zu erkennen
und uns kontinuierlich zu verbessern. Nur wer eine
erfolgreiche Arbeitsplatzkultur schafft und attraktive
Arbeitsplätze anbieten kann, wird sich dauerhaft im
Wettbewerb behaupten.»
16
Ablauf Great Place to Work®
Befragung und Wettbewerb
Zeitplan
Durchführungsjahr
Jan
Feb
Mrz
Prämierungsjahr
Apr
Mai
Jun
Jul
Anmeldung ab sofort möglich
Bei Nichtteilnahme am Wettbewerb
ganzjährig möglich
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Jan
Feb
Mrz
Apr
Anmeldeschluss: Mitte Oktober
Mitarbeiterbefragung
Kultur-Audit
Je nach Projektstart und gewählten Leistungsbausteinen
Reporting & Entwicklungsunterstützung
Ermittlung Benchmarks & Beste Arbeitgeber
Auszeichnung
der Besten
Projektagenda
Flexibel März bis November
VORBEREITUNG
4 Wochen
MITARBEITERBEFRAGUNG
Feldphase 2 Wochen
• Umfassende Unterstützung der internen Projektleitung
• Durchführung online
oder paper-pencil
• Leitfäden zur Orientierung
• Versand Erinnerung
nach 1 Woche
• Checklisten
• Mustervorlagen für die
interne Kommunikation
• Stichprobenziehung nach einheitlichen Standards
• Persönlicher
Ansprechpartner für
Ihre Fragen
• Geringer Gesamtaufwand
durch effizientes
Projektmanagement
• Rückmeldung zur
Teilnahmequote
KULTUR-AUDIT
Abgabe nach max. 8 Wochen
• Bearbeitung Fragebogen
zu Kultur-Maßnahmen durch HR-Verantwortliche
• Bearbeitungszeit
durchschnittlich 1 Woche
Flexibel ab Mai bis Frühjahr des Folgejahres
REPORTING
ab 4 Wochen nach MAB
• Feedback-Report
zur Great Place to Work®
Mitarbeiterbefragung
• Benchmark-Report
(auf Basis aktueller
Benchmark-Daten)
• Ergebnispräsentationen
flexibel nach Vereinbarung
und Zielgruppe
• Kultur-Audit-Report /
Best-Practice-Report
ab Februar des
Prämierungsjahres
(falls gewählt)
ENTWICKLUNG
fortlaufend
• Beratung, Workshops,
Fokus-Gruppen etc.
• Auswahl & Umsetzung
von Maßnahmen
• Prozessbegleitung
AUSZEICHNUNG
im Frühjahr
• Publikation der Liste
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
• Prämierungsveranstaltung im Frühjahr in Berlin
17
Der Great Place to Work® Wettbewerb
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
Auf Grundlage der Ergebnisse der
Benchmark-Befragung wird die Liste
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
ermittelt und publiziert.
Alle Teilnehmer der bundesweiten Benchmark-Befragung zur Qualität und
Attraktivität der Arbeitsplatzkultur können auch am angeschlossenen Wettbewerb
6
BEWERTUNGSBASIS
«Deutschlands Beste Arbeitgeber» teilnehmen und sich für einen Platz auf der
100-Beste-Liste bewerben. Ziel ist es, Unternehmen, die bereits eine sehr gute
Arbeitsplatzkultur entwickelt haben, besondere Anerkennung zukommen zu
MITARBEITERBEFRAGUNG
2/3
1/3
KULTURAUDIT
lassen und mit dem Great Place to Work® Qualitätsiegel auszuzeichnen.
Die Auszeichnung erfolgt in vier verschiedenen Größenklassen.
Nichtplatzierte Unternehmen bleiben anonym.
Darüber hinaus werden Themenpreise für herausragende Leistungen in
vier besonders wichtigen Handlungsfeldern der Personalarbeit vergeben.
Voraussetzung für die Wettbewerbsteilnahme ist die Durchführung einer
Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung sowie eines Kultur-Audit
(Maßnahmenanalyse). Die beiden Untersuchungsinstrumente werden im Verhältnis
von 2:1 gewichtet, die Beurteilung der Arbeitsplatzkultur und der Arbeitgeberattraktivität durch die Mitarbeiter steht also im Vordergrund.
«Deutschlands Beste Arbeitgeber» sind automatisch für den europäischen
Great Place to Work® Wettbewerb «Europas Beste Arbeitgeber» qualifiziert.
Multinationale Unternehmen können sich darüber hinaus für eine
Platzierung auf der weltweiten Liste «World’s Best Multinational Workplaces»
bewerben.
18
An der Great Place to Work® Befragung
nahmen allein im vergangenen Jahr
über 580 Unternehmen aller Branchen
und Größenklassen teil.
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
ist mit Abstand der größte nationale
Arbeitgeber-Wettbewerb.
Auszeichnung
und Anerkennung gewinnen
DEUTSCHLANDS
BESTE
ARBEITGEBER
Profitieren Sie von der hohen Bekanntheit der Great Place to Work®
Wettbewerbe und von den zahlreichen Vorteilen der Auszeichnung
für Ihr Personalmarketing und das Employer Branding.
Im Rahmen des Wettbewerbs «Deutschlands Beste Arbeitgeber» bereits ausgezeichnete Unternehmen (alphabetisch)
St. Elisabeth – Krankenhaus
Fachklinik fur Geriatrie
Caritasverband
Olpe
Fairness: Zur Gewährleistung eines fairen Wettbewerbs verpflichten sich alle Teilnehmer zur Einhaltung verbindlicher
Wettbewerbsregeln, wie z.B. einheitliche Vorgaben für die Befragungsdurchführung und die Kommunikation. Verstöße führen
zum Ausschluss vom Wettbewerb. Unsere ausführlichen Wettbewerbsregeln finden Sie unter: www.greatplacetowork.de
19
«Der Wettbewerb gibt uns die Chance, unsere Unternehmenskultur
durch die dazugehörige Mitarbeiterbefragung zu evaluieren.
Die wichtigsten positiven Effekte liegen in den Impulsen zur
Verbesserung der Führungs- und Personalarbeit sowie im Bereich
Employer Branding.»
20
Über Great Place to Work®
Die Experten für Arbeitsplatzkultur
und Arbeitgeberattraktivität
Great Place to Work® ist ein internationales Forschungs- und
Beratungsinstitut, das Unternehmen weltweit bei der Entwicklung
einer attraktiven Arbeitsplatzkultur unterstützt.
Die Umsetzung einer attraktiven, mitarbeiterorientierten
So erfahren Sie, welche Maßnahmen bereits effektiv sind,
Arbeitsplatzkultur ist ein Prozess mit verschiedenen
und in welchen Bereichen noch Optimierungsbedarf besteht
Stationen und Anforderungen.
und werden bei der Weiterentwicklung als attraktiver
Hierzu bietet Great Place to Work Unternehmen aller
Arbeitgeber optimal unterstützt. Neben regelmäßigen
Größen und Branchen zahlreiche bewährte Forschungs-
Benchmarkstudien sowie der Ermittlung ausgezeichneter
instrumente und Beratungsleistungen.
Arbeitgeber bieten wir auch zahlreiche individuelle
®
Forschungs- und Beratungsleistungen.
Unsere langjährige Erfahrung fördert ein grundlegendes
Verständnis für eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur,
Great Place to Work® Deutschland zählt weltweit zu den
ermöglicht genaue Messungen und verdeutlicht wichtige
größten Great Place to Work® Instituten und vereint hohe
Zusammenhänge.
Analysekompetenz und langjährige Beratungsexpertise.
Jedes Unternehmen kann ein ausgezeichneter Arbeitgeber werden.
Ziele setzen
Standort bestimmen
Entwicklung gestalten
• Aufbau einer Great Place to Work® Kultur als strategisches Management-Thema verankern
• Analyse der Arbeitsplatzkultur
via Mitarbeiterbefragung,
Fokusgruppen, Maßnahmen-
Analyse etc.
• Arbeitsplatzkultur zielgerichtet
weiterentwickeln
• Commitment im
Führungskreis aufbauen
Impulsbeiträge
Beratung
• Best Practices nutzen und
konkrete Maßnahmen umsetzen
• Vergleiche mit anderen
Unternehmen und innerhalb
der eigenen Organisation
Benchmark-Befragungen
Beste-Arbeitgeber-Wettbewerbe
Workshops
Forschungsprojekte
Trainings
Austauschforen
21
Termine und Events
Unbedingt vormerken
Messen & Events
Hier treffen Sie uns.
Zum Kennenlernen, Informieren und Austauschen.
www.greatplacetowork.de/veranstaltungen
Arbeitsplatzkultur online
Great Place to Work® Webinare
Wir halten regelmäßig Vorträge zu einer Vielzahl
von Themen, die mit der Frage verbunden sind, warum
sich die Schaffung einer vertrauensbasierten und erfolgsfördernden Arbeitsplatzkultur lohnt, wie die Umsetzung
erfolgreich gestaltet werden kann und wie Unternehmen
attraktive Arbeitgeber werden können.
Hierzu bieten wir eine online-basierte Vortragsreihe an, um
Ihnen unser Wissen zur Schaffung und Weiterentwicklung
einer attraktiven Arbeitsplatzkultur zu vermitteln.
www.greatplacetowork.de/webinare
22
Gute Aussichten
Befragung & Wettbewerb
«Deutschlands Beste Arbeitgeber»
Fordern Sie jetzt Ihre
Anmeldeunterlagen an!
T +49 221 93 33 5 - 0
info@greatplacetowork.de
www.greatplacetowork.de
23
Great Place to Work® Deutschland
Hardefuststraße 7
50677 Köln
T +49 221 93 33 5 - 0
F +49 221 93 33 5 - 100
E info@greatplacetowork.de
www.greatplacetowork.de
WACHSTUM
KULTUR
ARBEITSPLATZ
INNOVATION
VERTRAUEN GESTALTEN
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
18
Dateigröße
3 443 KB
Tags
1/--Seiten
melden