close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Faltblatt Krise was nun 2013.indd - Internationales

EinbettenHerunterladen
Es kann jeden treffen!
Wer kennt sie nicht? Wer hat sie nicht schon mal
erlebt? Ängste, Belastungen, Probleme, Krisen.
Erlebnisse, die schwierig, langwierig oder (noch)
gar nicht zu lösen sind?
Hilfe ist da, aber: Angst, Scham, Unkenntnis und
Ausgrenzung sind oft Barrieren für Hilfesuchende – auch in Wuppertal. In der Stadt Wuppertal
gibt es einige Hilfen und Einrichtungen, die den
Menschen mit psychischen Störungen und Erkrankungen sowie deren Angehörigen zur Seite
stehen.
Herausgeber
er
Seelisch
kr
an
kt
!
Soziale Planung, Beratung
und Qualitätssicherung
Neumarkt 10
42103 Wuppertal
Denn: Psychisch gesund kann auf Dauer nur
bleiben, wer seinen sicheren Platz in der Gemeinschaft hat.
Im Notfall zu erreichen
Ansprechpartnerinnen:
Notrufzentrale der niedergelassenen
ÄrztInnen der Kassenärztlichen Vereinigung
täglich von 20.00 - 8.00
Mi, Fr bereits ab 14.00 - 8.00
Sa, So, Feiertage rund um die Uhr
Telefon (01 80) 504 41 00
Bärbel Mittelmann
Telefon (02 02) 563 53 26
E-Mail: baerbel.mittelmann@stadt.wuppertal.de
Notruf Feuerwehr und Polizei
Notruf der Feuerwehr
112
Notruf der Polizei
110
Erreichbarkeit jederzeit bei Eigengefährdung in
der Krise und bei Fremdgefährdung
Fax
Claudia Hembach
Telefon (02 02) 563 45 13
E-Mail: claudia.hembach@stadt.wuppertal.de
(02 02) 563 85 31
Design: Sylvia Habiger
Krise!
Was nun?
Ambulante Angebote
Wo finde ich Hilfe?
Stationäre Angebote
Evangelische Stiftung Tannenhof
Stationäre wie auch teilstationäre Angebote für
seelisch und neurologisch Erkrankte
(akute Psychosen, Depressionen,
Angsterkrankungen, Eigengefährdungen usw.)
Ärztlicher Bereitschaftsdienst über die
Information - rund um die Uhr
Remscheider Str. 76
42899 Remscheid
Telefon (0 21 91) 12-0
Fachklinik Langenberg
der ev. Stiftung Tannenhof
Stationäre Angebote für Suchtkranke und für
deren Angehörige.
Erreichbar rund um die Uhr
Krankenhausstr. 17
42555 Velbert-Langenberg
Telefon (0 20 52) 607-0
Ambulanz des Gerontopsychiatrischen
Zentrums der Ev. Stiftung Tannenhof
für Menschen mit psychischen Erkrankungen
und Krisen im Alter
Ambulanzsprechstunde
Mo - Fr 8.00 - 13.30
Wesendonkstraße 7 / Ecke Hofaue
42103 Wuppertal
Telefon (02 02) 496 66-0
Ambulanz der Fachklinik Langenberg
der ev. Stiftung Tannenhof in Wuppertal
für Abhängigkeitserkrankte
und deren Angehörige
Ambulanzsprechstunde
Mo, Mi 15.30 - 17.30
Di, Do, Fr 10.00 - 12.00
Angehörigensprechstunde
Mi 15.30 - 17.30
Friedrich-Engels-Allee 198
42285 Wuppertal
Telefon (02 02) 265 55 66
Niedergelassene ÄrztInnen/FachärztInnen
Bei psychischen Erkrankungen und Krisen sind
die in Wuppertal niedergelassenen ÄrztInnen,
NervenärztInnen, HausärztInnen sowie FachärztInnen der Psychiatrie und Psychotherapie
zuständig.
Die Telefonnummern stehen im Telefonbuch,
Branchenbuch oder sind über die jeweilige
Krankenkasse oder die Kassenärztliche Verei-
nigung Nordrhein, Kreisstelle Wuppertal oder
unter der Internetadresse www.kvno.de erhältlich.
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Kreisstelle Wuppertal
Carnaper Str. 75
42283 Wuppertal
Telefon (02 02) 493 95-0
Sozialpsychiatrischer Dienst
der Stadt Wuppertal
Beratungsstelle für erwachsene psychisch
Kranke und Abhängigkeitserkrankte
Persönlich
Mo - Fr 8.00 - 12.00
(und nach Vereinbarung)
Telefonisch
Mo - Fr 8.00 - 12.00
Mo - Do 14.00 - 15.00
Parlamentstr. 20
42275 Wuppertal
Telefon (02 02) 563 21 68
Wendepunkt - Wuppertaler Krisendienst
Unterstützt Betroffene wie auch Angehörige in
akuten Notlagen bzw. Krisensituationen
Mo - Fr 18.00 - 8.00
Sa, So, Feiertage rund um die Uhr
Alte Freiheit 1
42103 Wuppertal-Elberfeld
Telefon (02 02) 244 28 38
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
819 KB
Tags
1/--Seiten
melden