close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lebenslauf - MCA Beratung

EinbettenHerunterladen
Ausbildungsbegleitende Unterrichtsveranstaltungen
für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum
Winter 2014 vom 14.11. bis 26.11.2014
 Block Recht und Wirtschaft
Veranstaltungsort
Berliner Apotheker-Verein, Apotheker-Verband Berlin (BAV) e.V.
Carmerstraße 3, 10623 Berlin-Charlottenburg
Uhrzeiten
8.30 - 10.30
Freitag, 14.11.2014
Rainer Auerbach
Apothekerkammer Berlin
Vorstellung der Apothekerkammer Berlin,
berufsständische Organisationen und
aktuelle berufspolitische Themen,
Kammerrecht
Gesetzgebung in Deutschland und Europa
Dr. Kerstin Kemmritz
Apothekerin
Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV)
Dr. Kerstin Kemmritz
Apothekerin
Medizinprodukte und Medizinprodukterecht
Pause
10.45 - 12.15
Pause
12.30 - 14.00
Seite 2
Stundenplan der ausbildungsbegleitenden Unterrichtsveranstaltungen für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum
Winter 2014 - Recht und Wirtschaft
Uhrzeiten
8.30 - 10.00
Samstag, 15.11.2014
Dr. Annick Plock
Landesamt für Gesundheit
und Soziales Berlin
Spezielle Rechtsgebiete für Apotheker,
Apothekenbetriebsordnung
Dr. Annick Plock
Landesamt für Gesundheit
und Soziales Berlin
wie vor
Dr. Klaus Kreuschner
Ministerium für Gesundheit
und Soziales des Landes
Sachsen-Anhalt
Spezielle Rechtsgebiete für Apotheker,
Rechtsverordnungen, Verwaltungsvorschriften und Richtlinien nach dem
Arzneimittelgesetz
Dr. Klaus Kreuschner
Ministerium für Gesundheit
und Soziales des Landes
Sachsen-Anhalt
wie vor
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Pause
13.45 - 15.15
Montag, 17.11.2014
10.15 - 11.45
Helga Niemann
Treuhand Hannover GmbH
Betriebswirtschaft für Apotheker
Helga Niemann
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
14.00 - 15.30
Helga Niemann
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Uhrzeiten
Dienstag, 18.11.2014
Pause
12.00 - 13.30
Pause
8.30 - 10.00
Helga Niemann
Treuhand Hannover GmbH
Betriebswirtschaft für Apotheker
Helga Niemann
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Helga Niemann
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Seite 3
Stundenplan der ausbildungsbegleitenden Unterrichtsveranstaltungen für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum
Winter 2014 - Recht und Wirtschaft
Uhrzeiten
8.30 - 10.00
Mittwoch, 19.11.2014
Dr. Susanne Damer
Berliner Apotheker-Verein
Pharmazeutische Organisationen und
Einrichtungen, Komponente:
Deutscher Apothekerverband e.V.,
Landesapothekervereine/-verbände,
Zweck und Aufgaben,
Arzneilieferungsverträge unter Berücksichtigung einzelner Vorschriften des Sozialgesetzbuches (SGB V)
Dr. Susanne Damer
Berliner Apotheker-Verein
wie vor
Pause
10.15 - 11.45
Donnerstag, 20.11.2014
8.30 - 10.00
Dr. Annick Plock
Landesamt für Gesundheit
und Soziales Berlin
Spezielle Rechtsgebiete für Apotheker,
Apothekenbetriebsordnung
Dr. Roland Karl
DRK-Blutspendedienst Berlin
Blut- und Blutprodukte,
Transfusionsgesetz
Norbert Schmidt
Berufsgenossenschaft für
Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Aufgaben der Berufsgenossenschaft für
Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Freitag, 21.11.2014
8.30 - 10.00
Monika Düwel
Apothekerin, Fachlehrerin
beim Lette-Verein
Einführung in das Arzneimittelgesetz,
Grundzüge/Begriffsbestimmungen/
Anforderungen an Arzneimittel
Verena Gasek
Treuhand Hannover GmbH
Betriebswirtschaft für Apotheker
Verena Gasek
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Verena Gasek
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Pause
14.00 - 15.30
Seite 4
Stundenplan der ausbildungsbegleitenden Unterrichtsveranstaltungen für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum
Winter 2014 - Recht und Wirtschaft
Uhrzeiten
Samstag, 22.11.2014
Dr. Klaus Kreuschner
Ministerium für Gesundheit
und Soziales des Landes
Sachsen-Anhalt
Spezielle Rechtsgebiete für Apotheker,
Rechtsverordnungen, VerwaltungsvorSchriften und Richtlinien nach dem
Arzneimittelgesetz,
Dr. Klaus Kreuschner
Ministerium für Gesundheit
und Soziales des Landes
Sachsen-Anhalt
wie vor
Übergang zum Betäubungsmittelrecht
Dr. Klaus Kreuschner
Ministerium für Gesundheit
und Soziales des Landes
Sachsen-Anhalt
Betäubungsmittelrecht
14.00 - 15.30
Dr. Klaus Kreuschner
Ministerium für Gesundheit
und Soziales des Landes
Sachsen-Anhalt
wie vor
Uhrzeiten
Montag, 24.11.2014
8.30 - 10.00
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Pause
8.30 - 10.00
Dr. Susanne Damer
Berliner Apotheker-Verein
Pharmazeutische Organisationen und
Einrichtungen, Komponente:
Deutscher Apothekerverband e.V.,
Landesapothekervereine/-verbände,
Zweck und Aufgaben,
Arzneilieferungsverträge unter Berücksichtigung einzelner Vorschriften des Sozialgesetzbuches (SGB V)
Dr. Susanne Damer
Berliner Apotheker-Verein
wie vor
Katja Lorenz
Landesamt für Gesundheit
und Soziales Berlin
Spezielle Rechtsgebiete für Apotheker,
Verordnungen nach den §§ 44, 45 und
50 AMG
Behandlung der Verordnungen nach § 48
AMG, Verschreibungspflicht
Dr. Angela Schulz
Apothekerin, Fachlehrerin
Im Lette-Verein
Gefahrstoffrecht
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Pause
14.00 - 15.30
Seite 5
Stundenplan der ausbildungsbegleitenden Unterrichtsveranstaltungen für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum
Winter 2014 - Recht und Wirtschaft
Uhrzeiten
8.30 - 10.00
Dienstag, 25.11.2014
Konstanze Herath
Treuhand Hannover GmbH
Betriebswirtschaft für Apotheker
Konstanze Herath
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Konstanze Herath
Treuhand Hannover GmbH
wie vor
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
Mittwoch, 26.11.2014
8.30 - 10.00
RA Martin Reiss
Apothekerversorgung Berlin
Berufsständische Versorgungseinrichtungen
und Sozialversicherungen
Apothekerversorgung Berlin (AVB)
Minou Hansen
ADEXA
Die Apothekengewerkschaft
Bundesrahmentarifvertrag
Dr. Christian Belgardt
Präsident
Abschlussveranstaltung
Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen
Pause
10.15 - 11.45
Pause
12.00 - 13.30
In Absprache mit den jeweiligen Referenten sind abweichende Pausenregelungen
möglich.
Seite 6
Stundenplan der ausbildungsbegleitenden Unterrichtsveranstaltungen für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum
Winter 2014 - Recht und Wirtschaft
Allgemeine Hinweise
1. Regelmäßige Teilnahme
Verfügung der Senatsverwaltung: „Eine Teilnahmebescheinigung darf nur ausgestellt
werden, wenn mindestens 85 v. H. des Unterrichts besucht wurden. Die Teilnahme ist
durch auszulegende Unterschriftslisten an jedem Unterrichtstag zu kontrollieren“.
2. Änderungen der Kontaktdaten
Etwaige Änderungen oder Korrekturen, die sich während des Unterrichtszeitraums ergeben, können auf der Anwesenheitsliste vermerkt werden.
3. Teilnahmebescheinigungen
Bei einer zusammenhängenden Teilnahme erhalten Sie am letzten Unterrichtstag die Bescheinung nach dem Muster der Anlage 6 gemäß § 4 Abs. 4 der Approbationsordnung
(AAppO) für Apotheker, die Sie mit dem Antrag auf Zulassung zum Dritten Abschnitt der
Pharmazeutischen Prüfung beim Landesprüfungsamt einreichen müssen.
Bei einem Splitting erhalten Sie nach dem ersten Block eine Teilbescheinigung. Die
Ausgabe der Bescheinigung gemäß Anlage 6 AAppO erfolgt nach der Teilnahme an dem
zweiten Block. Wichtig: Beide Blöcke müssen bei der Apothekerkammer Berlin besucht
werden. Die Unterrichtsveranstaltungen der Kammern sind nicht kompatibel!
4. Grundausbildung Erste Hilfe nach den Richtlinien der Berufsgenossenschaft
Im Rahmen des Berliner Unterrichts für Pharmazeuten im Praktikum wird von der Apothekerkammer Berlin kein Ersthelfer-Kurs organisiert. Sie können sich selbst um einen Kurs
bemühen, und zwar beim DRK, Malteser Hilfswerk e.V., Arbeiter-Samariter-Bund oder bei
der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.. Dieser umfasst einen zweitägigen Kurs mit jeweils 8
Stunden. Die Ersthelfer-Ausbildung muss alle 2 Jahre durch einen 1-tägigen Kurs
„Grundausbildung Erste Hilfe-Training“ aufgefrischt werden. Im Rahmen des Praktikantenunterrichts weisen wir auf die bekannten Organisationen hin und dass die Berufsgenossenschaft die Kosten übernimmt. Ein Kostenproblem besteht für die Teilnehmer somit
nicht.
5. Parkplätze
Parkplätze stehen auf dem Gelände des Veranstaltungsortes nicht zur Verfügung.
Fremdparker werden kostenpflichtig abgeschleppt.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
22
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden