close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

den Flyer dazu finden Sie hier - Bob-Club

EinbettenHerunterladen
Akademie
für Tierschutz
Seminarprogramm 2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,
unser Seminarprogramm richtet sich an alle Tierfreunde,
die sich privat oder hauptberuflich für Tiere einsetzen. Nicht
zuletzt dadurch, dass wir immer wieder Wünsche und Anregungen der Interessenten in unsere Planung einfließen lassen,
können wir Ihnen vielseitige Themen zu Theorie und Praxis anbieten. Unser Ziel ist es, einerseits Hilfestellung zur Bewältigung der täglichen Probleme im Kampf um Schutz und Hilfe
für in Not geratene Tiere zu geben, andererseits Ihnen aber
auch bei langfristigen Planungen und Zielen mit Rat zur Seite
zu stehen. Wie in den vergangenen Jahren stehen Ihnen hierzu
in jedem Seminar fachkundige Referentinnen und Referenten
zur Verfügung.
Wir bieten Ihnen auch in diesem Jahr nicht nur die Akademie
für Tierschutz in Neubiberg bei München, sondern auch unser
Tier-, Natur- und Jugendzentrum in Weidefeld bei Kappeln in
Schleswig-Holstein als Veranstaltungsort an. Die Veranstaltungsorte sind im Programm gesondert ausgewiesen.
Die Seminare in der Akademie für Tierschutz und die Veranstaltungen in Weidefeld erfreuen sich nicht nur wegen des Informationsangebotes großer Beliebtheit. Tierschützer, die bereits
seit vielen Jahren regelmäßig zu uns kommen, schätzen beide
Einrichtungen auch als Orte, an denen Probleme, Tipps und
Lösungswege zwischen Gleichgesinnten ausgetauscht werden
können.
Wir wünschen uns, dass Sie im nachfolgenden Programmangebot die eine oder andere für Sie interessante Veranstaltung
entdecken und dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Für Kritik und
Anregungen sind wir Ihnen sehr dankbar.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Dr. Brigitte Rusche
Wichtige Informationen
für alle Seminarteilnehmer1
In diesem Seminarprogramm sind die für das Jahr 2014 fest
eingeplanten Seminare abgedruckt. Weitere Veranstaltungen,
wie Podiumsdiskussionen und Arbeitstagungen zu einzelnen
aktuellen Themen, werden in Rundschreiben, auf der Internetseite der Akademie für Tierschutz (www.tierschutzakademie.de)
und in der Presse rechtzeitig angekündigt.
Allgemeine Hinweise
Die Teilnahme an unseren Seminaren ist in der Regel für alle Tierfreunde offen, falls nicht, ist dies bei den Kurzbeschreibungen
der Seminare vermerkt. Die Zahl der Teilnehmer an den Seminaren ist begrenzt. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir
bei der Platzvergabe vorrangig Mitglieder des Deutschen Tierschutzbundes bzw. seiner angeschlossenen Tierschutzvereine
berücksichtigen. Das Sachkundeseminar ist ausschließlich auf
die Arbeit in den Tierheimen ausgelegt und richtet sich nicht an
Direktmitglieder oder andere Interessenten.
Alle Teilnehmer bekommen am Seminarende eine Urkunde mit
Teilnahmebestätigung.
Wichtige Hinweise zum Sachkundeseminar für
Tierheimmitarbeiter
Mitarbeiter und/oder Betreiber von Tierheimen haben vor der
zuständigen Behörde ihre Sachkunde im Umgang mit Tierheimtieren nachzuweisen, um die nach § 11 Tierschutzgesetz
erforderliche Betriebserlaubnis zu erhalten. Die Akademie für
Tierschutz und das Tier-, Natur- und Jugendzentrum in Weidefeld gehören zu den wenigen Einrichtungen, die entsprechende
Ausbildungskurse nach den Lerninhalten der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes
anbieten. Wegen der großen Nachfrage können wir nur, sofern
Plätze frei sind, auch Tierheimmitarbeiter aus gemeinnützig anerkannten Vereinen, die nicht dem Deutschen Tierschutzbund
angeschlossen sind, an Seminaren zum Erwerb der Grundlagen
für den Sachkundenachweis teilnehmen lassen. Wir behalten
uns vor, bei diesen Vereinen die Vereinbarkeit mit unseren Zielen zu prüfen.
1
Aus Gründen der Lesefreundlichkeit haben wir uns für die männliche Form entschieden, wobei natürlich beide Geschlechter angesprochen sind.
1
Nach bestandener Abschlussprüfung erhält der Teilnehmer
eine schriftliche Urkunde, die in Bayern als gleichwertig für
das Fachgespräch angesehen wird, das der Sachkundige zum
Nachweis der notwendigen Kenntnisse gemäß § 11 Tierschutzgesetz zur Betreuung von Tieren im Tierheim vor der zuständigen Behörde abzulegen hat. Die Urkunde bestätigt nur das
Vorhandensein fachlicher Kenntnisse und sagt nichts über den
praktischen Umgang mit Tierheimtieren aus.
Da die Kurse keine praktischen Fähigkeiten im Umgang mit Tierheimtieren vermitteln können, empfiehlt sich die Teilnahme nur
für solche Tierheimmitarbeiter, die bereits über entsprechende
Praxis mit Tierheimtieren verfügen oder diese alsbald erwerben.
Der Lehrgang bezieht sich auf folgende Tierarten: Hunde, Katzen
und kleine Heimtiere.
Kosten
Mitglieder des Deutschen Tierschutzbundes bzw. seiner angeschlossenen Tierschutzvereine erhalten vergünstigte Preise. Um
die Vergünstigung zu erhalten, ist es für alle Seminare erforderlich, bei der Anmeldung ein gesetzliches Vorstandsmitglied unterschreiben zu lassen bzw. bei Direktmitgliedern des Deutschen
Tierschutzbundes unbedingt die Mitgliedsnummer zu nennen.
Teilnahmegebühr Wochenendseminare/
Zweitagesseminar incl. Verpflegung
Für Mitglieder
€ 15,00
Für Nichtmitglieder € 175,00
Ausnahme für das Seminar S. 8 und 9:
Für Mitglieder € 30,00
Für Nichtmitglieder € 245,00
Teilnahmegebühr Wochenseminar „Grundlagen für den Sachkundenachweis“, incl. Lehrmaterialien und Verpflegung
Für Mitglieder
€ 40,00
Für Nichtmitglieder € 420,00
2
Anmeldung
Interessenten, die an einem der Seminare teilnehmen möchten, werden gebeten, ihre Anmeldung – auch für Seminare in
Weidefeld - bis spätestens sechs, beim Sachkundeseminar acht
Wochen, vor Beginn schriftlich (Anmeldeformular siehe letzte
Seite) an die folgende Adresse zu senden:
Akademie für Tierschutz
Spechtstraße 1
85579 Neubiberg
Tel.: 089 - 60 02 91 - 0
Fax: 089 - 60 02 91 - 15
E-Mail: seminare@tierschutzakademie.de
Eine schriftliche Teilnahmebestätigung erhalten Sie nach Anmeldeschluss – sechs Wochen (beim Sachkundeseminar acht
Wochen) vor dem Seminar - zugesandt. Wir bitten Sie, erst nach
Erhalt der Teilnahmebestätigung die Gebühr auf unser Konto
mit Angabe des Kürzels des jeweiligen Seminars (z. B. S. 1) zu
überweisen. Weiterhin muss der Name des Teilnehmers sowie
der Tierschutzverein angegeben werden.
Für das Sachkundeseminar: Bitte überweisen Sie umgehend
die ausgewiesene Seminargebühr nach Erhalt der Teilnahmebestätigung. Erst nach Eingang der vollständigen Seminargebühr, erhalten Sie die umfangreichen Lehrmaterialien zugesandt (frühestens jedoch sieben Wochen vor Seminarbeginn).
Akademie für Tierschutz
Münchner Bank eG, Zweigstelle Neubiberg
Kto.-Nr. 1 553 470
BLZ 701 900 00
IBAN DE83 7019 0000 0001 5534 70
BIC GENODEF1MO1
Aus organisatorischen Gründen bitten wir, von Barzahlungen
in der Akademie und in Weidefeld abzusehen. Die Anmeldegebühr verfällt, wenn Sie sich nicht mindestens vier Wochen vor
dem Seminarbeginn abmelden. Bitte bedenken Sie, dass der für
Sie reservierte Platz im Seminar nicht an andere interessierte
Tierschützer weitergegeben werden kann, wenn Sie sich nicht
abmelden.
3
Für Anmeldungen nach Anmeldeschluss erheben wir
eine zusätzliche Gebühr von 10,00 Euro.
Wir gehen davon aus, dass Tierheimmitarbeiter ihre Anmeldung
mit ihrem Vorstand abgestimmt haben. Aus Rücksicht auf andere Interessenten sollten nicht mehr als zwei Personen von
einem Tierschutzverein zu einem Seminar angemeldet werden.
Da die Unterkünfte schnell ausgebucht sind, sollten Sie rechtzeitig Zimmer reservieren. Adressen von Hotels finden Sie auf
den Seiten 19 – 21.
Die Akademie für Tierschutz
Die Akademie für Tierschutz sorgt mit ihren hochqualifizierten
wissenschaftlichen Mitarbeitern für die fachlichen und rechtlichen Grundlagen der zielgerichteten Lobby- und Informationsarbeit des Deutschen Tierschutzbundes in der Öffentlichkeit
wie auch hinter den Kulissen.
Die großen Tierschutzprobleme der Gesellschaft sind unser
Thema: Dazu gehören qualvolle Tierversuche in Wirtschaft und
Wissenschaft, tierquälerische Intensivtierhaltung in der Landwirtschaft, die Bedrohung freilebender Tiere und das Leiden
unserer Mitgeschöpfe in Privathaushalten. In der Akademie für
Tierschutz werden konstruktive Lösungsvorschläge erarbeitet
und stets mit Strategien für die praxisnahe Umsetzung verbunden. Wir setzen uns ein für mehr Tierschutz im Handel und
für ein Ende der qualvollen Ferkelkastration. Wir unterstützen
Datenbanken, die benötigt werden, um Tierversuche überflüssig
zu machen. Im akademieeigenen Zellkulturlabor entwickeln wir
tierversuchsfreie Methoden weiter, um die Abschaffung von
Tierversuchen zu beschleunigen.
Die Akademie für Tierschutz ist darüber hinaus Aus- und Fortbildungszentrum für ehrenamtliche Vereinsvorstände, Tierheimleiter, Tierschutzberater, Tierheimpersonal und alle im
Tierschutz tätigen Mitbürger und versteht sich gleichzeitig
als ein internationales Begegnungs- und Diskussionszentrum
für Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Die Akademie steht
allen interessierten Tier- und Umweltschützern offen, die sich
über die Arbeit des Deutschen Tierschutzbundes e. V. informieren wollen. Das gilt ebenso für Institutionen, wie Schulen, Universitäten und Vereine.
4
Zur Förderung des Jugendtierschutzes hat der Deutsche Tierschutzbund e. V. den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis der
Akademie für Tierschutz ausgeschrieben. Weitere Informationen über den Namensgeber und den Preis finden Sie unter
www.jugendtierschutz.de
Das Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld
Hier werden praxisnahe Lösungen zu aktuellen Tierschutzfragen entwickelt und eingesetzt. Die so gewonnenen Erkenntnisse kommen den Tierschutzvereinen und anderen Tierschutzeinrichtungen zugute und leisten damit auch langfristig einen
direkten Beitrag zum Tierschutz. Junge Menschen können hier
Einblicke in die aktive Tier- und Naturschutzarbeit gewinnen
und erste Erfahrungen im Umgang mit unseren Mitgeschöpfen
sammeln.
Auf dem Gelände in Weidefeld ist seit 1996 die Seevogelrettungsstation in Betrieb, in der bereits Hunderte ölverschmutzter Seevögel fachkundig gereinigt und wieder ausgewildert
werden konnten. Im Lissi-Lüdemann-Haus finden Not leidende
und problematische Hunde intensive Betreuung. Gleichzeitig werden Möglichkeiten und Methoden der Resozialisierung
solcher Hunde wissenschaftlich erarbeitet und erprobt. Der
Hühner-Freilandhof, die Greifvogelstation, das Winterquartier
für Fledermäuse, das Papageienhaus, die Affenstation und die
Auffangstation für Großtiere sind weitere Einrichtungen in unserem Zentrum in Weidefeld.
5
Seminare 2014
Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise (Seite 1 – 2) und
die Zahlungsmodalitäten (Seite 2 – 4).
Übersicht
Veranstaltungsorte:
AfT: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
TZW: Tier-, Natur- und Jugendzentrum, Weidefeld
Termine 2014
24. – 28.03. S 1
Seminar
Grundlagen für den
Sachkundenachweis
29. – 30.03.
S2
Der ehrenamtliche Tierschutzberater AfT
12. – 13.04.
S3
Haltung von kleinen Heimtieren
10. – 11.05.
S4
Fundraising für Fortgeschrittene AfT
24. – 25.05.
S5
Beschäftigung von Tierheim­
TZW
hunden / Erziehungsmaßnahmen
in der Praxis
14. – 15.06.
S6
Pressearbeit und Onlineredaktion AfT
21. – 22.06.
S7
Der Hund: Aggressionsverhalten AfT
16. – 17.08.
S8
Praktischer Umgang mit Problem- TZW
hunden, Trainingsmöglichkeiten
im Tierheim
04. – 05.09.
S9
Führungskräfteseminar für
Tierheimleiter
06. – 07.09.
S 10 Freundlichkeit, der Schlüssel
zu mehr Vermittlungen und
Interessenten
AfT
22. – 26.09.
S 11 Grundlagen für den
Sachkundenachweis
TZW
11. – 12.10.
S 12 Die Katze
AfT
25. – 26.10.
S 13 Informiert und aktiv gegen
Tierversuche
AfT
08. - 09.11.
S 14 Rechtsfragen bei der Führung
eines Tierschutzvereins
AfT
17. – 21.11.
S 15 Grundlagen für den
Sachkundenachweis
AfT
6
Ort
AfT
AfT
AfT
Informationen zu den einzelnen Seminaren
S 1 Blockseminar vom 24. bis 28.03.2014
Grundlagen für den Sachkundenachweis
(Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes zu § 11)
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. med. vet. Henriette Mackensen, Dr. rer. nat. Irmela
Ruhdel
Referenten: Dr. med. vet. Binke Dürr, Dr. med. vet. Henriette
Mackensen, TÄ Verena Mißler, RAin Evelyn Ofensberger, Dr.
rer. nat. Irmela Ruhdel, Dr. rer. nat. Katrin Umlauf, Dr. med. vet.
Herbert Wohn, N.N.
Beginn: Montag, um 9:00 Uhr, Registrierung ab 8:30 Uhr
Ende:
Freitag, um 12:00 Uhr
An den übrigen Tagen von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr,
Donnerstag bis ca. 19:30 Uhr.
Inhalte:
• Rechtliche Grundlagen zum Tier-, Natur- und Artenschutz;
Tierseuchenbestimmungen; Arbeitsschutz; Unfallverhütung;
Bearbeitung von Tierschutzfällen.
• Allgemeine zoologische Grundkenntnisse:
Körperbau und Funktion der Organe bei Wirbeltieren;
allgemeine Ursachen der Entstehung von Krankheiten.
• Betreuung von Tierheimtieren:
Haltung von Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren;
Hygienemaßnahmen; Tierkrankheiten: Erkennung,
Behandlung, Vorbeugung; Verhaltenskunde.
Das Seminar beinhaltet eine schriftliche Prüfung und schließt
ab mit einem Erfolgsnachweis unter dem Vorsitz des Ehrenpräsidenten der beamteten Tierärzte, Dr. Herbert Wohn.
Die Teilnahme ist auf vom Vorstand benannte Mitarbeiter
aus der Tierpflege in Tierheimen beschränkt. Die Bestätigung des Vorstandes bitte der Anmeldung beifügen. Ein genauer Ablaufplan und Unterlagen zur Vorbereitung gehen
den angemeldeten Teilnehmern nach Zahlung der Seminargebühr zu.
Anmeldung per E-Mail ist nicht möglich!
7
S 2 vom 29. bis 30.03.2014
Der ehrenamtliche Tierschutzberater
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: RAin Evelyn Ofensberger
Referentinnen: Dipl. Biologin Inke Drossé, RAin Evelyn Ofensberger
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Inhalte:
• Rechtliche Möglichkeiten und praktische Vorgehensweise
bei der Verfolgung von Tierschutzfällen
• Beurteilungskriterien für tierschutzrelevante Probleme am Tier
Für Mitarbeiter/Mitglieder der Tierschutzvereine des Deutschen Tierschutzbundes in Absprache mit dem Vorstand. Die
Bestätigung des Vorstandes bitte der Anmeldung beifügen.
Das Seminar ist Grundlage für den Ausweis als Tierschutzberater.
Anmeldung per E-Mail nicht möglich!
S 3 vom 12. bis 13.04.2014
Die Haltung von kleinen Heimtieren
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. med. vet. Henriette Mackensen
Referentin: Dr. med. vet. Barbara Schneider
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Inhalte:
Kleine Heimtiere – wie Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas und diverse Hamsterarten – nehmen zahlenmäßig in Tierheimen und Privathaushalten zu. Viele Tierhalter haben bisher zu
wenig Wissen um die tiergerechte Haltung und das Verhalten
ihrer Heimtiere. Daher erhalten Sie im Seminar konkrete Informationen über das Normalverhalten und die Haltung von kleinen
Heimtieren. Im Mittelpunkt steht dabei die artgerechte Haltung
unter Tierheimbedingungen, die als Vorbild für die interessierten
8
Halter dienen soll sowie praktische Tipps zur richtigen Gruppenzusammenstellung. Auch die Beratung von Interessenten, die ein
kleines Heimtier übernehmen wollen, wird thematisiert.
Teilnahme für Tierfreunde, Mitglieder der Tierschutzvereine und
Mitarbeiter der Tierheime.
S 4 vom 10. bis 11.05.2014
Fundraising für Fortgeschrittene
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: RAin Evelyn Ofensberger
Referenten: Wilfried Britz (Leiter Fundraising),
RAin Evelyn Ofensberger
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
In Zeiten knapper öffentlicher Haushalte und sinkender Zuschüsse geraten gemeinnützige Organisationen immer stärker
unter Druck. Um ihren Satzungszweck erfüllen zu können, sind
sie zunehmend darauf angewiesen, durch kontinuierliches Werben um Mittel, dringend benötigte Unterstützung zu erhalten.
Dieses Seminar richtet sich an Tierschutzvereine/Tierheime, die
bereits Fundraising betreiben und die sich vertiefend mit speziellen Fragestellungen des Fundraisings beschäftigen möchten.
Dabei ist es ausdrücklich erwünscht, im Vorfeld des Seminars
konkrete Fragen und Herausforderungen aus dem Arbeitsalltag
zu übermitteln, die dann gemeinsam diskutiert werden sollen.
Voraussichtliche Inhalte:
• Aktuelle Übersicht Spendenmarkt
• CSR (Corporate Social Responibility)/
Unternehmenskooperationen
• Förderergewinnung
• Großspenden und Erbschaftsfundraising
• Datenschutz - Was geht, was nicht?
• Transparenz – Es gibt noch viel zu tun
• Spenden und Sponsoring - steuerrechtliche Fallstricke
• Praktische Übungen
Teilnahme für Mitarbeiter der Tierschutzvereine des Deutschen Tierschutzbundes, die mit dem Fundraising betraut sind.
Die Höchstteilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.
9
S 5 vom 24. bis 25.05.2014
Beschäftigung von Tierheimhunden /
Erziehungsmaßnahmen in der Praxis
Veranstaltungsort: Tier-, Natur- und Jugendzentrum, Weidefeld
Leitung: Dr. rer. nat. Katrin Umlauf
Referentin: Elke Müller
Samstag von 10:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Inhalte:
• Möglichkeiten der Beschäftigung von Hunden im Tierheim
• Einsatz der Körpersprache
• Hilfsmittel zur Erziehung
• Arbeit mit der Langleine
• Clickertraining
• Kopfhalftertraining
Teilnahme für Mitarbeiter/Mitglieder von Tierheimen und
Tierschutzvereinen. Die Höchstteilnehmerzahl ist auf 30
Personen beschränkt.
S 6 vom 14. bis 15.06.2014
Pressearbeit und Online-Redaktion
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. rer. nat. Esther Müller
Referenten: Marion Dudla, Dorthe Becker
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Ihre aktive Tierschutzarbeit möchten viele Tierschutzvereine
auch in der Öffentlichkeit bekannt machen. Doch wie lassen
sich Tiervermittlung, Tierschutzprobleme und Tierheimalltag
in gute Pressetexte fassen? Und was möchten Tierfreunde auf
einer Vereins-Homepage lesen?
Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen für eine gute Außendarstellung Ihres Tierschutzvereins – sei es im Print-Bereich mit
einer Pressemeldung oder online mit einer ansprechenden
Vereins-Homepage. Die Inhalte werden praxisnah vermittelt
10
und in Übungen vertieft. Austausch ist erwünscht: Die Teilnehmer sollten – so vorhanden - eigene Pressemeldungen vorab
(digital) schicken. Diese werden dann gemeinsam besprochen.
Darüber hinaus kommen Vereins-Websites auf den Prüfstand.
Inhalte:
• Wie verfasse ich einen Pressetext?
• Wie kann ich Kontakte zu Journalisten knüpfen?
• Welche Ereignisse kann ich nutzen, um damit öffentlich
darzustellen, was der Tierschutz leistet?
• Wie bekomme ich Adressen und was mache ich dann damit?
• Wie sollte eine gute Homepage eines Tierschutzvereins aufgebaut sein? (Menüaufbau, Verlinkung, inhaltliche Angebote)
• Was sollte ich bei Stil, Farbgebung und Bildern beachten?
• Wie texte ich fürs Web? (Überschriften, Teaser, Struktur
längerer Texte)
• Sind Facebook und Co. geeignete Medien für meinen Verein
und wie gehe ich damit um?
Dieser praxisorientierte Workshop richtet sich an Mitarbeiter
und ehrenamtliche Helfer der Tierschutzvereine und Tierheime
des Deutschen Tierschutzbundes, die sich mit der Öffentlichkeitsarbeit für ihre Vereine beschäftigen. Die Höchstteilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.
S 7 vom 21. bis 22.06.2014
Der Hund: Aggressionsverhalten
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. med. vet. Henriette Mackensen
Referentin: Clarissa v. Reinhardt
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Das Aggressionsverhalten gehört zum natürlichen Verhaltensrepertoire eines sozial lebenden Tieres. Problematisch wird es
dann, wenn durch ein übersteigertes Aggressionsverhalten eine Gefährdung für Mensch und/oder Tier gegeben ist. Frau v.
Reinhardt geht in Ihrem Seminar u. a. darauf ein, wie man im
Vorfeld solche Probleme vermeiden kann.
11
Weitere Inhalte:
• Was ist Aggression?
• Innerartliche und zwischenartliche Aggression
• Was beeinflusst die Bereitschaft zur Aggression?
• Auslösefaktoren
• Ziele des Aggressionsverhaltens
• Ritualisiertes und freies Aggressionsverhalten
• Wie beeinflusst Stress die Bereitschaft zur Aggression?
• Die Rolle des limbischen Systems
• Die Einhaltung von Distanzen
• In welcher besonderen sozialen Situation befindet sich der
Hund im Tierheim?
• Trainingsansätze/Managementmaßnahmen
• Vorbericht erstellen
• Ursachen finden, statt Symptome zu bekämpfen
• Die eigene Beobachtungsgabe schulen
Teilnahme für Tierfreunde und Mitarbeiter/Mitglieder von
Tierheimen und Tierschutzvereinen.
S 8 vom 16. bis 17.08.2014
Praktischer Umgang mit Problemhunden,
Trainingsmöglichkeiten im Tierheim
Veranstaltungsort: Tier-, Natur- und Jugendzentrum, Weidefeld
Leitung: Dr. rer. nat. Katrin Umlauf
Referentin: Elke Müller
Samstag von 10:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Inhalte:
• Interpretation unterschiedlichen Hundeverhaltens
• Analyse von Verhaltenssequenzen
• Annäherung an Problemhunde
• Sicherheitsmaßnahmen
• Spezielle Hilfsmittel und deren Einsatz
Teilnahme für Mitarbeiter/Mitglieder von Tierheimen
und Tierschutzvereinen. Die Höchstteilnehmerzahl ist auf
30 Personen beschränkt.
12
S 9 vom 04. bis 05.09.2014
Führungskräfteseminar Teil 1
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. rer. nat. Irmela Ruhdel
Referentin: Ursula Wolters (Trainerin/Coach/Mediatorin)
Donnerstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Freitag von 9:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Tierheimleitungen und Vorstände der Tierheime leiten und lenken Menschen. Das ist kein leichter Job, aber besser zu handhaben, wenn grundlegendes Wissen über Kommunikation, Teamkonstellationen und psychologischer, sozial kompetenter Führungsstil vorhanden ist. Dazu gehört natürlich auch, das Wissen
von sich selbst, Handlungsmustern und Verhaltensweisen.
Inhalte:
• Transaktionsanalyse TA für Führungskräfte - mit Eigentest
und Auswertung vor Ort (TA ein Modell aus der Persönlichkeitspsychologie)
• Grundlagen von sozial kompetentem Führen (Loben, Kritisieren, Motivieren, Mitarbeitergespräche führen, Nachhaltigkeit gewährleisten, Ziele vereinbaren und begleiten)
• Teamkonstellationen (Teamtypen, Teammitglieder näher
beleuchtet)
• Teambildung
• Zeitplanung und Arbeitsplanung
• Kollegiale Fallberatung
Ein praxisorientiertes Seminar für Führungskräfte, Geschäftsstellenleiter und Vorstände der Tierschutzvereine und Tierheime
des Deutschen Tierschutzbundes. Die Höchstteilnehmerzahl ist
auf 25 Personen beschränkt. Im kommenden Jahr wird Teil 2
angeboten.
13
S 10 vom 06. bis 07.09.2014
Freundlichkeit, der Schlüssel zu mehr Vermittlungen und
Interessenten
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. rer. nat. Irmela Ruhdel
Referentin: Ursula Wolters (Trainerin/Coach/Mediatorin)
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Probleme entstehen durch das Zusammenspiel von Menschen
und können auch nur von denjenigen gelöst werden, die das
Problem verspüren. Gerade in der Tierschutzarbeit gibt es eine Vielzahl von Reibungspunkten, Missverständnissen, unterschiedliche Sichtweisen, die unter Umständen zu Konfliktsituationen führen. Zudem stellt die Öffentlichkeit immer höhere
Ansprüche an den Dienstleistungsbetrieb Tierheim. Wie Sie
für Ihr Nervenkostüm und für eine entspanntere Atmosphäre
zwischen allen Beteiligten sorgen können, was dafür nötig ist,
erfahren Sie in diesem Seminar.
Inhalte:
• Selbstpräsentation eine Sache der Einstellung
• Körpersprache, Sprache was richtet sie aus - oder an?
• Sichtweisen sind keine Fronten, sondern Chancen!
• Grundlagen der Konfliktbewältigung
• Gesprächsführung am Telefon - oder lächeln kann man hören!
Ein praxisorientiertes Seminar für Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer im Tierschutz. Die Höchstteilnehmerzahl ist
auf 25 Personen beschränkt.
14
S 11 Blockseminar vom 22. bis 26.09.2014
Grundlagen für den Sachkundenachweis
(Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes zu § 11)
Veranstaltungsort: Tier-, Natur- und Jugendzentrum, Weidefeld
Leitung: Dr. rer. nat. Katrin Umlauf
Referenten: Dr. vet. med. Binke Dürr, RAin Evelyn Ofensberger, TÄ
Heike Madsen, Heinrich Böcker, Dr. rer. nat. Katrin Umlauf, N.N.
Beginn: Montag, um 8:30 Uhr
Ende:
Freitag, um 12:00 Uhr
An den übrigen Tagen von 8:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30
bis 17:00 Uhr.
Inhalte:
• Rechtliche Grundlagen zum Tier-, Natur- und Artenschutz;
Tierseuchenbestimmungen; Arbeitsschutz; Unfallverhütung;
Bearbeitung von Tierschutzfällen.
• Allgemeine zoologische Grundkenntnisse:
Körperbau und Funktion der Organe bei Wirbeltieren;
allgemeine Ursachen der Entstehung von Krankheiten.
• Betreuung von Tierheimtieren:
Haltung von Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren;
Hygienemaßnahmen; Tierkrankheiten: Erkennung,
Behandlung, Vorbeugung; Verhaltenskunde.
Das Seminar beinhaltet eine schriftliche Prüfung und schließt
ab mit einem Erfolgsnachweis unter dem Vorsitz der Amtstierärztin des Kreises Steinburg, Dr. med. vet. Angela Holzfeind.
Die Teilnahme ist auf vom Vorstand benannte Mitarbeiter aus
der Tierpflege in Tierheimen beschränkt. Die Bestätigung des
Vorstandes bitte der Anmeldung beifügen. Ein genauer Ablaufplan und Unterlagen zur Vorbereitung gehen den angemeldeten Teilnehmern nach Zahlung der Seminargebühr zu.
Anmeldung per E-Mail ist nicht möglich!
15
S 12 vom 11. bis 12.10.2014
Die Katze
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. rer. nat. Irmela Ruhdel
Referentin: Dr. med. vet. Renate Jones-Baade
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Inhalte:
• Normalverhalten der Katze
• Haltungsansprüche der Wohnungskatze
• Verhaltensprobleme bei Katzen
• Artgerechte Haltung und Beschäftigung von Katzen im
Tierheim
Teilnahme für Tierfreunde und Mitarbeiter/Mitglieder von
Tierheimen und Tierschutzvereinen.
S 13 vom 25. bis 26.10.2014
Informiert und aktiv gegen Tierversuche
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dipl. Biol. Kristina Wagner
Referenten: TÄ Christine Janssen, Dr. rer. nat. Irmela Ruhdel
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Das Leiden der Tiere in Versuchen lässt kaum einen unberührt.
Oft fehlen uns jedoch die Argumente und das Hintergrundwissen, um überzeugend und schlagkräftig gegen Tierversuche ins
Feld zu ziehen. Das Seminar liefert nicht nur Hintergrundwissen und Argumente gegen die Tierversuchspraxis, sondern wir
wollen Sie auch anhand praktischer Beispiele motivieren, mit
diesem Thema an die Öffentlichkeit zu gehen.
Inhalte:
• Hintergrundwissen zum Thema Tierversuche und Alternativen
• Verbrauchertipps und Möglichkeiten, gegen Tierversuche
aktiv zu werden
16
• Einblicke in die Aktivitäten des Deutschen Tierschutzbundes
für eine Forschung ohne Tierversuche
• Tierversuchsfreie Methoden in der Praxis: Führung durch das
Zellkulturlabor der Akademie für Tierschutz
Teilnahme für Tierfreunde und Mitarbeiter/Mitglieder von
Tierheimen und Tierschutzvereinen.
S 14 vom 08. bis 09.11.2014
Rechtsfragen bei der Führung eines Tierschutzvereines
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: RAin Evelyn Ofensberger
Referenten: RAin Evelyn Ofensberger, Steuerberater Marco Siebert
Samstag von 10:00 Uhr
(Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 17:00 Uhr
Sonntag von 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Inhalte:
• Vorstandsaufgaben
• Mitgliederversammlung
• Spezielle Fragen, wie beispielsweise zum Internet,
Datenschutz, zur Aufwandserstattung an Vorstände
und ehrenamtliche Helfer
• Steuer- und arbeitsrechtliche Fragen
Teilnahme für Vereinsvorstände und Mitarbeiter der Tierschutzvereine des Deutschen Tierschutzbundes.
17
S 15 Blockseminar vom 17. bis 21.11.2014
Grundlagen für den Sachkundenachweis
(Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes zu § 11)
Veranstaltungsort: Akademie für Tierschutz, Neubiberg
Leitung: Dr. med. vet Henriette Mackensen, Dr. rer. nat. Irmela
Ruhdel
Referenten: Dr. med. vet. Binke Dürr, Dr. med. vet. Henriette
Mackensen, TÄ Verena Mißler, RAin Evelyn Ofensberger, Dr. rer.
nat. Irmela Ruhdel, Dr. rer. nat. Katrin Umlauf, Dr. med. vet.
Herbert Wohn, N.N.
Beginn: Montag, um 9:00 Uhr, Registrierung ab 8:30 Uhr
Ende:
Freitag, um 12:00 Uhr
An den übrigen Tagen von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Donnerstag bis ca. 19:30 Uhr.
Inhalte:
• Rechtliche Grundlagen zum Tier-, Natur- und Artenschutz;
Tierseuchenbestimmungen; Arbeitsschutz; Unfallverhütung;
Bearbeitung von Tierschutzfällen.
• Allgemeine zoologische Grundkenntnisse:
Körperbau und Funktion der Organe bei Wirbeltieren;
allgemeine Ursachen der Entstehung von Krankheiten.
• Betreuung von Tierheimtieren:
Haltung von Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren;
Hygienemaßnahmen; Tierkrankheiten: Erkennung,
Behandlung, Vorbeugung; Verhaltenskunde.
Das Seminar beinhaltet eine schriftliche Prüfung und schließt
ab mit einem Erfolgsnachweis unter dem Vorsitz des Ehrenpräsidenten der beamteten Tierärzte, Dr. Herbert Wohn.
Die Teilnahme ist auf vom Vorstand benannte Mitarbeiter aus
der Tierpflege in Tierheimen beschränkt. Die Bestätigung des
Vorstandes bitte der Anmeldung beifügen. Ein genauer Ablaufplan und Unterlagen zur Vorbereitung gehen den angemeldeten Teilnehmern nach Zahlung der Seminargebühr zu.
Anmeldung per E-Mail ist nicht möglich!
18
Hotels / Übernachtungsmöglichkeiten
Nachfolgend finden Sie einige Anschriften und Preise von
Übernachtungsmöglichkeiten in und um Neubiberg (Akademie
für Tierschutz) sowie Weidefeld (Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld).
Bei Großmessen und während des Oktoberfestes sind die Übernachtungspreise in München und Umgebung höher. Bei Erhöhungen der Energiepreise können sich die Zimmerpreise anpassen.
Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe der
Akademie für Tierschutz
In Neubiberg
Hotel Neubiberger Hof
Hauptstraße 2, 85579 Neubiberg
Tel.: 089-603860, Fax: 089-60666577
www.neubibergerhof.de; buero@neubibergerhof.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer
€ 45,00 Doppelzimmer
€ 70,00
Hotel Rheingoldhof
Rheingoldstraße 4, 85579 Neubiberg
Tel.: 089-6600440, Fax: 089-66004455
www.hotel-rheingoldhof.de; info@hotel-rheingoldhof.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Kategorie A Einzelzimmer
€ 59,00
Doppelzimmer–
Zusatzbett–
Hunde pro Nacht –
Kategorie B
€ 63,00
€ 89,00
€ 25,00
€ 9,00
(Diese Preise sind Sonderpreise für Seminarteilnehmer außerhalb der Hochsaison.) Für EC und Kreditkartenzahlung werden
3% Aufschlag berechnet.
In Ottobrunn (Nachbarort von Neubiberg)
Gästezimmer Anni
Rosenheimer Landstraße 15, 85521 Ottobrunn
Tel.: 089-6097225
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer
€ 44,00Doppelzimmer
€ 68,00
Keine Hunde
Hotel Siegfried
Eichendorffstrasse 43-45, 85521 Ottobrunn
Tel.: 089-6090461, Fax: 089-6090562
www.hotel-siegfried.de; sw@siegfried-wind.de
Preise jeweils pro Übernachtung ohne Frühstück:
19
Einzelzimmer
Doppelzimmer
Zusatzbett
Frühstück
Ohne Dusche € 25,00
€ 50,00
€ 15,00
€ 5,00
FEWO Marianne Teufel
Vermietung nur ab 3 Übernachtungen
Bahnhofstraße 9, 85521 Ottobrunn
Tel.: 089-6090572, Fax: 089-66085346
Ferienwohnung für 4 Personen; inkl. Bettwäsche, Handtücher, Endreinigung
Doppelzimmer
(mit Kühlschrank, Kaffeemaschine)
Bei Einzelbelegung
3 Nächte
€ 100,00
–
–
Mit Dusche
€ 45,00
€ 70,00
ab 4 Nächte
€ 90,00
€ 40,00
€ 30,00
In München (Nähe Neubiberg)
Villa Waldperlach
Putzbrunner Straße 250, 81739 München
Tel.: 089-660030-0, Fax 089-660030-66
www.villa-waldperlach.de; hotel@villa-waldperlach.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer € 82,80 Doppelzimmer
€ 104,60
Hunde willkommen
Stay2Munich
(Nähe Ottobrunn, neben IKEA, nur mit Auto erreichbar)
Zusestraße 1, 85649 München-Brunnthal
Tel.: +49 (0)89-689 066 066, Fax: +49 (0)89-689 066 099
www.stay2munich.de; welcome@stay2munich.de
Tagespreise:
Einzelzimmerab € 68,00
Doppelzimmerab € 88,00
Spezielle Wochenendangebote auf Anfrage
Privatzimmer (nur mit Auto erreichbar)
Gabriele Fischhaber
Lehrer-Pauli-Weg 3, 82054 Arget-Sauerlach
Tel.: 08104-1600 (abends)
r.fischhaber@t-online.de
Preise pro Person jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Bis 2 Übernachtungen
Ab 3 Übernachtungen
Keine Hunde
20
€ 30,00
€ 25,00
Gästehaus Burgmayr
Oberlandstr. 59, 82054 Lochhofen
Tel.: 08104-7795, Fax: 08104-888089
www.gaestehaus-burgmayr.de; quirin.burgmayr@t-online.de
Preise jeweils pro Übernachtung inkl. Frühstück:
Einzelzimmer
€ 55,00Doppelzimmer
€ 75,00
Diese Preise sind Sonderpreise für Seminarteilnehmer
Keine Hunde
Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe des
Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld
In Kappeln
(Nachbarort von Weidefeld)
Hotel Aurora
Rathausmarkt 6, 24376 Kappeln
Tel.: 04642-4088, Fax: 04642-5088
www.aurora-kappeln.de; hotel@aurora-kappeln.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer
Doppelzimmer
€ 50,00 bis 70,00
€ 75,00 bis 120,00
Cafe zur Mühle
Mühlenstraße 60, 24376 Kappeln
Tel.: 04642-7333, Fax: 04642-922647
www.hotel-cafe-kappeln.de; info@hotel-cafe-kappeln.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstücksbuffet:
Einzelzimmer
Doppelzimmer
€ 50,00 bis 60,00
€ 75,00 bis 80,00
Hotel Stadt Kappeln
Schmiedestraße 60, 24376 Kappeln
Tel.: 04642-4021, Fax: 04642-5555
www.hotel-stadt-kappeln.de; info@hotel-stadt-kappeln.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer
Doppelzimmer
€ 65,00 bis 110,00
€ 90,00 bis 150,00
Thomsen’s Motel
Theodor-Storm-Str. 2, 24376 Kappeln
Tel.: 04642-1052, Fax: 04642-7154
www.kappeln-hotel.de; info@thomsensmotel.de
Preise jeweils pro Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer
Doppelzimmer
€ 50,00 bis 60,00
€ 85,00 bis 95,00
21
Der Deutsche Tierschutzbund bietet eine große Anzahl
Informationsbroschüren an, unter anderem:
• Seit 1881 Kampf für die
Wehrlosen (Der Deutsche
Tierschutzbund)
• Akademie für Tierschutz
• Das Deutsche Haustierregister
• Verbraucher haben
die Macht
• Tierversuche in der
Kosmetik*
• Forschung ohne
Tierversuche*
• Affenversuche
• Artgerechte
Pferdehaltung
• Katzenelend
• Welches Tier passt
zu mir?
• Schweinehaltung
• Die Haltung von
Aquarienfischen
• Die Haltung von
Goldhamstern
• Die Haltung von Hunden
• Die Haltung von Katzen
• Die Haltung von
Legehennen
• Die Haltung von
Meerschweinchen
• Die Haltung von
Wellensittichen und
Kanarienvögeln
• Die Haltung von
Zwergkaninchen
• TierschutzHundeverordnung
• Gassi gehen –
kein Problem
• Die Haltung
von Ratten
• Igelschutz
• Winterfütterung
der Vögel
• Stadttaube und
Mensch
• Pelztragen –
Gewissensfrage
• Die Jagd
• Tierschutz im Ausland
• Wie kann ich Tieren
helfen? Ratgeber zur
Abfassung eines
Testamentes*
Wir schicken Ihnen einzelne Broschüren gerne kostenlos zu,
wenn Sie uns pro Exemplar einen mit EUR 0,90 (mit * versehene
Broschüren EUR 1,45) frankierten Rückumschlag (langes
Format) an folgende Adresse senden. Deutscher Tierschutzbund, Baumschulallee 15, 53115 Bonn. Für umfangreichere
Bestellungen können Sie unsere Bestellliste anfordern. Ein
Anruf genügt: Tel.: 0228-60496-0, Fax: 0228-60496-40.
Sie finden die Bestellliste auch im Internet unter:
www.tierschutzbund.de oder kontaktieren Sie uns.
TIERSCHUTZ MIT
HERZ UND VERSTAND
Bitte helfen Sie uns, den Tieren zu helfen!
Fachlich fundierter Tierschutz, wie ihn der Deutsche Tierschutzbund
betreibt, braucht neben allem ideellen Engagement auch eine finanzielle Basis. Für unsere Arbeit zum Wohl der Tiere sind wir und unsere
Mitgliedsvereine auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Wenn Sie sich für den Tierschutz stark machen wollen, bieten wir
Ihnen vielfältige Möglichkeiten:
Langfristig helfen
• Werden Sie Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und im örtlichen Mitgliedstierschutzverein, denn nur ein mitgliederstarker
Verband findet in der Politik Gehör.
• Unterstützen Sie die praktischen Tierschutzprojekte mit einer
Tierpatenschaft in einer unserer Hilfseinrichtungen. Auch die
örtlichen Tierschutzvereine bieten viele Möglichkeiten.
• Durch Zustiftungen zur Stiftung des Deutschen Tierschutzbundes
und letztwillige Verfügungen können Sie über den Tod hinaus
steuerfrei helfen.
Unmittelbar helfen
• Ihre Spende hilft genau da, wo Sie möchten - in einem Projekt,
einem Tiernotfall oder einem der über 700 uns angeschlossenen
Tierschutzvereine.
Aktiv werden
• Helfen Sie uns, aufzuklären. Unterstützen Sie zum Beispiel unsere
Kampagnen. Wir informieren Sie gerne darüber.
• Besuchen Sie unsere Homepage unter www.tierschutzbund.
de. Dort finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsvereine und
können zudem unseren Newsletter abonnieren – so sind Sie in
Tierschutzfragen immer aktuell informiert.
• Gewinnen Sie Mitstreiter für den Tierschutz. Informationen und
Antragsformulare senden wir Ihnen gerne zu.
Wir sind immer für Sie da. Sie erreichen uns telefonisch, per Brief
oder via Internet. Unsere Anschrift, Telefon-, Faxnummer und das
Spendenkonto finden Sie auf der Rückseite dieser Broschüre.
Übrigens: Der Deutsche Tierschutzbund ist als gemeinnützig anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar, Nachlässe von der Steuer
befreit.
Der Deutsche Tierschutzbund e. V. ist Gründungsmitglied im Deutschen Spendenrat e. V. und trägt das Spenden-Siegel des Deutschen
Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Kriterien für die Vergabe
sind eine sparsame Haushaltsführung, eine transparente und ordnungsgemäße Verwendung der Spenden sowie die wahrheitsgemäße
Öffentlichkeitsarbeit.
Wir vermitteln Ihnen gerne auch den Kontakt
zu einem Tierschutzverein in Ihrer Nähe.
Der Deutsche Tierschutzbund setzt sich für den Schutz
der gesamten Tierwelt ein, was mit dem Schutz der Natur und
der Umwelt untrennbar verbunden ist. Der Deutsche Tierschutzbund steht dafür, dass jedes Mitgeschöpf Anspruch auf
ein artgerechtes Leben ohne Schmerzen und Leiden hat.
Wir sehen unsere Aufgabe darin, das Bewusstsein dafür
zu fördern und zu verbreiten und treten seit 1881 aktiv für
dieses Ziel ein. Dabei stehen wir für die direkte Hilfe für in
Not geratene Tiere ebenso wie für deren besseren gesetzlichen
Schutz und für neue Entwicklungen zum Wohl der Tiere. Wir
– das sind alle Mitgliedsvereine, Förderer sowie Präsidium,
Länderrat und Mitarbeiter des Deutschen Tierschutzbundes.
Zu unseren wichtigsten Anliegen gehören:
1. Die kontinuierliche und sachlich fundierte Verbreitung
des Tierschutzgedankens in der Öffentlichkeit.
2. Die Weiterentwicklung des deutschen, europäischen
und weltweiten Tier- und Naturschutzrechtes.
3. Der Schutz aller Tiere vor Grausamkeit wo immer der
Mensch Umgang mit ihnen hat – im Privathaushalt, in
der Wirtschaft, der Forschung und der Natur.
4. Die Gewährleistung von guter Pflege und artgerechter
Unterkunft für Tiere im Privathaushalt. Die Unterbringung
und Pflege von gequälten, kranken oder ausgesetzten Tieren
durch einfühlsame und sachkundige Mitarbeiter in den
Tierheimen und deren Vermittlung in ein neues Zuhause.
5. Das Verbot der tierquälerischen Intensivhaltung von Tieren
in der Landwirtschaft.
6. Die ausreichende und ausnahmslose Betäubung aller
Schlachttiere sowie der Verzicht auf lange, qualvolle
Transporte zum Schlachtort.
7. Die Abschaffung von Tierversuchen und der Einsatz tierversuchsfreier Methoden in der Forschung, bei der Entwicklung und Prüfung von Stoffen und Produkten sowie
die gezielte, staatlich gelenkte Förderung und Einführung
von solchen Methoden.
8. Die Verhinderung von Missbrauch und Überforderung von
Tieren bei Sport und Dressuren und die Abschaffung von
zweifelhaften Volksbelustigungen mit Tieren – beispielsweise
beim Rodeo oder in Zoo und Zirkus.
9. Der Kampf gegen Tierleid und Tiermisshandlungen im
Ausland und Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort.
10. Wir helfen gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereinen
privaten Tierhaltern, den Schutz des Haustieres stetig zu
verbessern. Dazu gehört auch die kostenlose Registrierung
von gekennzeichneten Haustieren im Deutschen Haustierregister.
Anmeldung (Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen)
Bitte Angaben zur Kostenvergünstigung für Mitglieder auf Seite 2 beachten.
Zum Seminar Nr.: ________ vom ________ bis �����������
Thema: ������������������������������������������
m in der Akademie für Tierschutz
m im Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld
melde ich mich hiermit an
Zu- und Vorname:
PLZ/Wohnort:
Straße:
E-Mail:
Telefon (tagsüber):
Geburtstag:
Beruf:
Funktion im Tierschutz:
Mitglied im Tierschutzverein:
(Name des Tierschutzvereins)
Einzelmitglied des DTSchB - Nummer:
Datum:
Unterschrift:
Seminarteilnehmer
Unterschrift
und Stempel:
Gesetzliches Vorstandsmitglied (bei den Seminaren „Grundlagen für den Sachkundenachweis“ sowie „Der ehrenamtliche Tierschutzberater“ erforderlich)
Die Anmeldung gilt als verbindlich, falls keine Absage erfolgt. Der Anmeldeschluss ist, wenn nicht anders angegeben, sechs Wochen vor Seminarbeginn.
Seminargebühr bitte erst nach Erhalt der schriftlichen Teilnahmebestätigung überweisen.
Der Deutsche Tierschutzbund e.V. unterhält zur
Erfüllung seiner Aufgaben und Zielsetzungen eine
Akademie für Tierschutz.
Unterstützen Sie den Tierschutz, indem Sie Mitglied
im örtlichen Tierschutzverein und im Deutschen
Tierschutzbund werden!
Überreicht durch:
DEUTSCHER TIERSCHUTZBUND E.V.
Baumschulallee 15
53115 Bonn
Tel.: 0228- 60496-0 · Fax: 0228 - 60496-40
www.tierschutzbund.de/kontakt
Deutsches Haustierregister
24-Stunden-Service-Nummer: 0228-60496-35
www.registrier-dein-tier.de
Internet: www.tierschutzbund.de
www.jugendtierschutz.de
Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto Nr. 40 444
IBAN: DE 88 370501980000040444
BIC: COLS DE 33
Spenden sind steuerlich absetzbar – Gemeinnützigkeit anerkannt
Verbreitung in vollständiger Originalfassung erwünscht.
Nachdruck – auch auszugsweise – ohne Genehmigung des
Deutschen Tierschutzbundes nicht gestattet.
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
238 KB
Tags
1/--Seiten
melden