close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JUNG UND PSYCHISCH KRANK - WAS NUN? 22. OKTOBER 2010

EinbettenHerunterladen
Einladung zum Fachtag
JUNG UND PSYCHISCH
KRANK - WAS NUN?
Junge Erwachsene mit psychischen
Erkrankungen in betreuten Wohnformen.
22. OKTOBER 2010
Evangelisches Studienzentrum Stuttgart,
Haus Birkach
Veranstaltet von der überregionalen
Arbeitsgemeinschaft Wohnen in
Kooperation mit der Liga der freien
Wohlfahrtspflege
09.00 Uhr Anmeldung
09.30 Uhr Begrüßung, Vertreter AG-Wohnen
Grußwort Manfred Schöniger, Liga
Impulsbeträge:
BruderhausDiakonie, Jürgen
Leboch: Erfahrungsbericht aus der
Sicht eines Betroffenen und des
Trägers
Psychiatrieerfahrene und
Angehörige: Jennifer Müller und
Karin Thume
Landkreis Lörrach: Reiner Faller
Sozialpsychiatrischer Hilfsverein
Wiesloch, Frau Wernecke: Erfahrungsbericht Betroffene
Klinikum Stuttgart: Kinder- und
Jugendpsychiatrie
Stiftung Jugendhilfe Aktiv: Betreutes Jugendwohnen bis 21 Jahre
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Sozialpsychiatrie und Jugendhilfe, psychiatrieerfahrene Menschen, Angehörige von
psychisch kranken Menschen, ehrenamtlich
Tätige und Bürgerhelfer, Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter von Kostenträgern und Sozialplanung, Interessierte Bürgerinnen und Bürger.
siehe Anmeldeformular oder online unter
www.liga-bw.de/veranstaltungen
bis spätestens 08. Oktober 2010
Wegbeschreibung: www.hausbirkach.de
Tagungskosten 45 €, Empfänger von Sozialleistungen 25 € oder nach individuellen Möglichkeiten. (Inklusive Kaffee, kalt-warmes FingerFood-Buffet) Zahlbar ausschließlich an der
Tagungskasse.
12.00 Uhr Diskussionsstände im Foyer und
den Tagungsräumen zu Themen der
Referenten. Der Nachmittag wird
analog der Open Space Methode
gestaltet.
www.openspaceworld.org
Während den Diskussionsgruppen
steht ein kalt-warmes Finger-FoodBuffet bereit.
Seit ca. 20 Jahren treffen sich Mitarbeiter aus
unterschiedlichen sozialpsychiatrischen
Einrichtungen aus Baden-Württemberg, um
sich über ihre Arbeit und konzeptionellen
Entwicklungen im Betreuten Wohnen auszutauschen. In diesen Treffen der AG Wohnen
sehen wir uns kontinuierlich mit dem Thema
„Betreutes Wohnen für junge psychisch
kranke Menschen“ konfrontiert. Junge
Erwachsene haben andere Bedürfnisse als
ältere Betroffene und benötigen auf ihren
individuellen und altersspezifischen Hilfebedarf hin abgestimmte Hilfen. Betreute
Wohnangebote, die diesen Anforderungen
gerecht werden, stehen für diese Personengruppe leider selten wohnortnah zur
Verfügung. Aus dieser Bedarfslage heraus
entstand die Idee mit einem Fachtag auf die
Mangelsituation zu reagieren.
Mit diesem Fachtag wollen wir uns für die
Bedarfslagen von jungen psychisch kranken
Menschen sensibilisieren. Wir möchten ein
Überblick über bestehende Angebote und
Einrichtungen ermöglichen, der spezifische
Betreuungsbedarf junger psychisch kranker
Menschen soll erfasst werden. Wir möchten
Anregungen und Impulse geben und zum
Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen, Leistungsträgern und Leistungserbringern einladen.
14.30 Uhr Auswertung und Zusammenfassung der Diskussionsgruppen im
Plenum.
15:30 Uhr Ende der Tagung
Norbert Abele, PsychoSoziales Netzwerk LB
Maria Kober, Landkreis Esslingen
Volker Lessig, Klinikum Stuttgart
Gerd Schäfer, Viadukt e.V. Göppingen
Jochen Schmölders, Arche Notzingen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
644 KB
Tags
1/--Seiten
melden